weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Deutschland wirklich am Ende?

238 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Finanzkrise, Westen

Ist Deutschland wirklich am Ende?

12.11.2010 um 23:23
@understatement
understatement schrieb:Naja das mit der Rente haben die Geschickt eingeführt den kein Mensch außer Hulk Hogan etc. kann bis ca 67 arbeiten aber in der Not tut man eben alles.
Machmal habe ich das Gefühl, die wollen sich damit irgendeine Billanz schön rechnen.


melden
Anzeige
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 03:13
Ähh...Schäuble ist 68,sitzt im Rollstuhl und ackert zwölf Stunden am Tag


melden
understatement
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 10:03
@Warhead

Freiwillige gibt es genügend.


melden

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 10:13
Die letzten Nachrichten sagen:
Krankenkassenbeitrag auf 15% und unbegrenzte Zusatzzahlung
Die vorletzten Nachrichten sagen:
Die Arbeitslosenzahlen sinken unter 3 mio wahrscheinlich bald unter 2 mio

das ist doch ein Wiederspruch in sich. Mehr einzahler und es wird trotzdem teurer?

Weiter so mit der deutschen Politik!

Ich will wieder einen Kaiser (aber nicht den von der Hamburg Mannheimer)


melden
DerErste
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 10:24
Ja ist es, dank der "Großzügigkeit" der Politik unter dem Druck des Kapitals welches billige Arbeitskräfte braucht ist Deutschland überflutet von Emigranten und Kriminellen. ( 80% der Gefängnisinsassen sind Ausländischer Herkunft,wobei der Ausländeranteil in der Bevölkerung nur ca 8% ist)
dazu kommt noch die jahrzehntelange Unterwanderung ( Pizzarien und Eisdielen dienen als Stützpunkte oder werden durch Schutzgeld erpresst) der italienischen Mafia ( ca 5000 Aktive), seid 20 Jahren dann noch die Russische (ca. 20000 Aktive),Chinesische , Japanische und diverse afrikanische kriminelle Kartelle , unter anderem die nigerianische Mafia.
Dadurch blüht der Handel mit Drogen,Prostitution,Kinderhandel und Pädophilie, Koruption,besonders im Baugewerbe und den amtlichen Zulassungsstellen.
islamisten wollen die Shaira einführen und an schulen soll Türkisch gelernt werden, quasie als zweite Amtssprache.
Nicht nur Deutschland, ganz Europa ist in der Hand Krimineller oder/und islamistischer Terrororganistationen.
Leider ist das die Wahrheit.


melden

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 11:10
Klar jetzt sind es wieder der Islam und die Kriminellen schuld in ganz europa.

Und was ist mit den Politikern? Wenn die Deutschland verhökern könnten würden die das auch noch tun. Aber wer will ein Land wo Atommüll produziert wird, die Luft verpestet wird, Gesetze den reichen Schützen und den Armen unterdrücken? Parteien nur an der selbstdarstellung und an persönlichem machtstreben interessiert sind? Die Bürger nur gemolken werden?

Ich sags nochmal Ich binn für die Wiedereinführung der monarchie. Ein totalitäres Herrschersystem, wo Zucht und Ordnung herrscht, wo sich keiner über Datenschtz Gedanken macht, denn nur jemand der Dreck am Stecken hat hat auch was zu verbergen. Dann wäre das Problem mit den Kiminellen und fundamentalisten auch erledigt. Die Einführung der Todesstrafe würde endlich wieder Platz auf unseren Strassen schaffen. Umweltverschmutzung gibt es nicht, da man nicht drüber redet.

Mann da gibt es doch tatsächlich Leute die meinen wenn man Minderheiten beschuldigt und zu deren Eliminierung aufruft hätte man die Lösung. Das erinnert stark an die Rufe "Wollt ihr den totalen Krieg". der erste wird nicht der letzte sein der durch sein Hedankengut an Hitler erinnert.


melden

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 11:10
energie1967 schrieb:das ist doch ein Wiederspruch in sich. Mehr einzahler und es wird trotzdem teurer?
und durch die Rauchverbote sind die herzinfarkte durchschnittlich um 25% zurückgegangen..trotzdem werden die beiträge erhöht?


melden
Rene1982
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 11:24
energie1967 schrieb:Und was ist mit den Politikern? Wenn die Deutschland verhökern könnten würden die das auch noch tun. Aber wer will ein Land wo Atommüll produziert wird, die Luft verpestet wird, Gesetze den reichen Schützen und den Armen unterdrücken? Parteien nur an der selbstdarstellung und an persönlichem machtstreben interessiert sind? Die Bürger nur gemolken werden?
Wann führen wir Volksabstimmungen (direkte Demokratie) auf Bundesebene ein? Schaffen wir doch locker, schließlich sind 80% der Bürger dafür!
energie1967 schrieb:Ich sags nochmal Ich binn für die Wiedereinführung der monarchie
Aber bitte keine weltliche Monarchie.^^


melden

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 11:39
@Rene1982
Bitte den Text ganz durchlesen und begreifen was ich damit meine.


melden
DerErste
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 12:08
@energie1967
Die Politiker haben doch schon Deutschland verhökert,wach auf Deutschland.


melden

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 12:30
Ist denn wirklich keiner mehr in der lage einen Text ganz zu lesen und auch zu verstehen was man nicht deutlich ausdückt. Ironie ist auch eine Darstellungsform um auf Misstände hinzuweisen oder Personen in Ihre Schranken zu weisen.
der erste wird nicht der letzte sein der durch sein Gedankengut an Hitler erinnert.


melden
DerErste
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 12:42
@energie1967
Ein totalitäres Herrschersystem,benötigt die Gedankenkontrolle,also eine Gedankenpolizei, a la nach dem Roman 1984.Damit könntest du dann Erinnerungen an Gedankengut löschen und die Menschen so steuern wie du das gerne haben möchstest.nennt man auch Gehirnwäsche,findet in Deutschland statt.Meinst du so was.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 12:50
DerErste schrieb:,benötigt die Gedankenkontrolle,also eine Gedankenpolizei, a la nach dem Roman 1984
Ein bisschen davon haben wir ja, nennt sich hier Medien


melden

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 13:40
Jetzt mal Klartext.

1. Wer nur die Schuld von Misständen von sich weisst ist auch nicht besser als die Missstände selbst.

2. Die verantwortung auf andere Religionen schiebt verachtet damit die Grundzüge unser freien Demokratischen Gesellschafft (religionsfreiheit ist in der Magna charta verankert)

3. Wer ist Kriminell? Stand nicht schon in der Bibel oder auch im Koran : "Der ohne Schuld werfe den ersten Stein."

4. Politik in der demokratie bedeutet Mitbestimmung, wer nicht politisch aktiv wird sondern nur rummeckkert und Buh ruft ist auch nicht besser als ein Königsuntertan der nicht aktiv wird und sich seinene Zukunft von oben diktieren lässt.

5. Wir wollen alle unsere Freiheit und uns in keinster Weise einschränken lassen, dafür müssen wir alle aber gemeinsam etwas leisten, in Form von Steuern, Arbeit oder sozialem verhalten. Mitbürger die nicht bereit sind an diesem demokratischen sozialen freien System mit ihren Beiträgen teilzunehmen sollen auch kein Nutzen aus dem System Ziehen. Der Ruf soll nicht lauten Deutschland den Deutschen sondern Deutschland den demokratischen, sozialen und freien Mitbürgern.

6. Alle diktatorischen Regierungsformen haben bisher versucht ihren Bürgern ihren Willen aufzudängen und keine freie Meinung zuzulassen. Da wurde und wird alles für den Bürger entschieden im Guten so wie im Schlechten. Es gibt tatsächlich Diktaturen wo sich der Bürger wohlfühlt weil der Herrscher Volkspositiv denkt und handelt.


melden
DerErste
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 14:04
@energie1967

Wer zieht denn Nutzen aus dem System,die Oberschicht indem sie Kapital arbeiten lässt und die Unterschicht,die welche von der Stütze leben.Die breite Masse der Deutschen zahlt durch Steuern ,Arbeit und Versicherungen den beiden Gruppen ihren Unterhalt.
Das sind die Resultate deiner 6 Thesen.
Mit Freiheit hat das gar nichts zu tun und schon gar nichts mit Demokratie.
Und mit philanthropischem Gedankengut allein hält man kein Gemeinwesen auf Dauer am leben.


melden

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 14:12
alles lesen und begreifen

In der Umgangssprache bedeutet „sozial“ den Bezug einer Person auf eine oder mehrere andere Personen; dies beinhaltet die Fähigkeit (zumeist) einer Person, sich für andere zu interessieren, sich einfühlen zu können, das Wohl Anderer im Auge zu behalten (Altruismus) oder fürsorglich auch an die Allgemeinheit zu denken. Aber es bedeutet auch, anderen zu helfen und nicht nur an sich selbst zu denken. Zahlreiche Abschattierungen bestehen, so zum Beispiel, gegenüber Untergebenen großmütig oder leutselig zu sein, gegenüber Unterlegenen ritterlich, gegenüber Gleich- und Nichtgleichgestellten hilfreich, höflich und taktvoll und verantwortungsbewusst. Unsozial in diesem Sinne handelt, wem all das abgeht. Asozial (oft mit absprechendem Beiklang) ist, wer (fast) unverbunden mit ihr ‚am Rande‘ der Gesellschaft lebt, wer sich nicht in sie ‚einfügen‘ kann oder zumal, wer als ihr Schädiger angesehen wird.

Das Adjektiv „sozial schwach“ ist ein Euphemismus für „arm“. Sozial ist, wer durch eigene Leistung zum Wohlstand für alle beiträgt.


melden

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 14:24
Und ausserdem was ist daran verkehrt Philanthropie bezeichnet eine Grundhaltung und Einstellung, die grundsätzlich an das Gute im Menschen glaubt. Dementsprechend suchen und erkennen Philanthropen das Gute im Menschen. Ihre Liebe zu den Menschen kann sich darin zeigen, dass sie für andere Menschen Gutes tun oder ihr Leben dem Dienst an ihren Mitmenschen widmen, also vorrangig altruistisch handeln. Philanthropen können aus ihrem Glauben heraus philanthropisch handeln, wie es sich zum Beispiel im Gebot der christlichen Nächstenliebe zeigt. Einen darüber hinausgehenden religiösen, politischen oder anderweitig dogmatischen Zusammenhang gibt es nicht.

Man könnte die Misanthropie, den Menschenhass, als Gegenteil zur Philanthropie bezeichnen. Die Philanthropie steht, trotz des etymologischen Anscheins, begrifflich jedoch nicht im polaren Gegensatz zum verwandten Begriff der Misanthropie.

In den Vereinigten Staaten, wo (private) Wohltätigkeit traditionell eine größere Rolle spielt als in Europa, wird der Begriff philanthropist (Philanthrop) vielfach auch auf reiche Personen angewandt, die große Teile ihres Vermögens zu wohltätigen Zwecken einsetzen, also faktisch menschenfreundlich sind. In diesem Sinne gelten unter anderen Paul Newman, Andrew Carnegie, Jean Paul Getty, Brooke Astor, Daniel K. Ludwig, Agnes E. Meyer, Eli Broad, Stephan Schmidheiny und Bill Gates als Philanthropen. Warren Buffett kündigte 2006 an, in den nächsten Jahren 37,4 Milliarden Dollar in Aktien seiner Holding Berkshire Hathaway spenden zu wollen. 5/6 davon sollen der Bill & Melinda Gates Foundation zufließen.

Ist Philanthropie nicht sozial extrem oder einfach sozial.


melden
DerErste
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 14:25
@energie1967
So läuft das aber nicht,in 1984 wird das schön beschrieben.
oberschicht hat nur ein Interesse,an der (wirtschaftlichen) Macht zu bleiben.
Die der Mittelschicht in die Oberschicht einzudringen oder sie zu Stürzen um dann die neue Oberschicht zu bilden.
Die Unterschicht hat nur ein Ziel,alle Unteschiede abzuschaffen.Den Sozialismus eben einzuführen.
Im Moment ist sowohl die Oberschicht als auch die Unterschicht dabei die Mittelschicht, den sogenannten Mittelstand zu eliminieren,sei es durch Forderungen an den Staat, oder Übernahme der Mittelschicht durch Kapitaleinsatz der Oberschicht
Armes Deutschland


melden
DerErste
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 14:34
Zu deinem Nachspann, was man vorher vereinnahmt hat fällt einem natürlich leichter nachher abzugeben,solange man an der Macht, sprich Oberschicht bleibt.
Die verausgabten Mittel fliessen eh der Oberschicht wieder zu durch Konsum in dem immer auch der Gewinn der Hersteller,meist die Oberschicht,sei es durch Kapitaleinlagen oder Direktproduktion, mit enthalten ist.


melden
Anzeige

Ist Deutschland wirklich am Ende?

13.11.2010 um 14:36
Die in Deutschland gebräuchliche Bezeichnung Mittelstand steht nach quantitativen Kriterien für die kleinen und mittleren Unternehmen und nach qualitativen Kriterien für die Familienunternehmen.

Der Begriff wird gelegentlich verwechselt mit dem der soziologischen Mittelschicht. Historisch siehe auch Kleinbürger beziehungsweise Bürgertum.

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), gibt in seiner Pressemitteilung vom 5. März 2008[3] an, dass die „Mittelschicht in Deutschland schrumpft“. Nach Angabe des Instituts ist „die Mittelschicht in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2006 um rund fünf Millionen Personen geschrumpft“. Anteilig würden die „Bezieher mittlerer Einkommen“ „von 62 Prozent im Jahr 2000 auf 54 Prozent im Jahr 2006“ zurückgehen.

Also immer noch die Mehrheit, aber aktuelle Studien belegen die Stärkung der Mittelschicht auf mittlerweile 64% (Spiegel).

Das Problem ist die Mittelschicht, wenns mir gutgeht werde ich nicht aktiv. Gehts mir schlecht rufe ich "Revulution" gehts mir sehr gut binn ich danach bestrebt diesen Zustand zu erhalten.


melden
81 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden