weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

357 Beiträge, Schlüsselwörter: Griechenland, Pleite, Irland, Staatsanleihen, Rettungspaket
JJrousseau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 17:15
http://cicero.de/97.php?ress_id=6&item=5648


melden
Anzeige
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 17:41
Spartacus schrieb:Ja aber da kommen andere Sachen hinzu. Liegt nicht nur an die Politiker.
Richtig. Politker aus den Kreisen der CDU, FDP,... betreiben vornehmlich Klientelpolitik für die Konzerne. Wer viel Geld hat und somit Deutschland stabil halten kann, der wird privilegiert.
Lobbys regieren den Bundestag. Nicht die Bürger. Diese Bürgernahen Parteien kommen erst gar nicht auf den Geschmack, mal etwas andere Politik zu machen. Und die meisten wählen immer die Lobbyparteien, sind etablierter als die kleinen Parteien.


melden

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 17:57
@collectivist

Das CDU und FDP Politik für Konzerne betreiben, ist bekannt. Deswegen bezeichnet man Merkel als Konzernkanzlerin oder oder Lobbykanzlerin.

Dazu hat mein Favorit für den nächsten Kanzleramt Sigmar Gabriel, was im Bundestag gesagt. Einfach super artikuliert. Teil 2 und 3 auf Youtube! :D



melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 17:58
@Spartacus
Die SPD ist auch nicht mehr die Partei des wahren Sozialismus. Kapitalistische Komponenten wurden schon integriert. Agenda 2010 war so eine. Aber SPD ist immer noch besser als CDU.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 18:03
@Spartacus
Ich hoffe, du verstehst jetzt, wie der Hase läuft. Der deutsche Staat wird von der deutschen Wirtschaftselite getragen. Deutschland ist schon sehr privatisiert. Machen die sich aus dem Staub mit samt ihren Werken, dann steht Deutschland mit fast 2 Billionen Euro Schulden da. Und völlig auf sich alleine gestellt.


melden

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 18:05
@collectivist

Nein ich bin ein Befürwörter der Agenda 2010! Denn das Land musste damals reformiert werden. Als Schröder das Amt übernommen hat, stand das Land nach 16 Jahren Kohl vor ein Scherbenhaufen. Heute werden Merkel, CDU und FDP im Tagsschau "gelobt" in dem man immer wieder erwähnt wie wenig Arbeitslose es gibt, das die Wirtschaft im vergleich vor paar Jahren sehr stark ist etc.. Aber das ist alles Agenda 2010 und nicht Merkel und CDU. Erst 2011 ist Agenda 2010 abgeschlossen und gerade dann versprechen Experten und Co. rosige Zeiten für Deutschland.


Gruß

SaifAliKhan


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 18:07
@Spartacus
Das ist mir bewusst. Dennoch versagt auch die Agenda 2010. Es hat bisher nur Dumping-Löhne und Zeitarbeit gefördert.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 18:10
@Spartacus
Meine Meinung wäre, sollen doch die arbeiten, die auch arbeiten wollen. Wer kein Bock darauf hat, soll Bürgergeld bekommen. 70% würden trotzdem noch arbeiten gehen. Denn es ist der Sinn ihres Lebens. Arbeit befreit manche schon.


melden

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 18:13
@collectivist

Richtig! Aber dazu wäre es nicht gekommen wenn Schröder und SPD 2005 nicht abgewählt wurden. Denn genau da wollte die SPD was mit Mindestlöhne machen. Die SPD fordert ja von der schwarz/gelb Koalition Mindestlöhne einzuführen. Aber das geht schlecht, wenn dies Parteien für die großen Konzerne arbeiten.


Gruß

SaifAliKhan


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 18:13
Die Agenda 2010 war nicht die SPD, sondern die Bertelsmann Stiftung:

Als Grundlage der Reform diente der „Wirtschaftspolitische Forderungskatalog für die ersten hundert Tage der Regierung“ der Bertelsmann Stiftung, seinerzeit u.a. im Wirtschaftsmagazin Capital publiziert, dessen Inhalte zu weiten Teilen übernommen wurden.

Quelle: Wikipedia: Agenda_2010

Und hier ist nachzulesen, was man von dem feinen Laden halten kann:

Wikipedia: Bertelsmann_Stiftung#Kritik


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 18:14
@Spartacus
Die SPD hätte schon früher einen gesetzlichen Mindestlohn einführen können. Das ist alles nur gelogen, somit gewinnt man Wahlstimmen.


melden

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 18:18
@omem

Trotzdem war es die SPD die das Agenda 2010 eingeführt hat.


Gruß

SaifAliKhan


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 18:19
@Spartacus
Ja, Lobbyarbeit!


melden

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 18:23
Ich hoffe nur das die SPD 2013 nicht wieder den Steinmeier als Kanzlerkandidaten ins rennen schickt, sondern den Gabriel. Dan hätten Rot/Grün gute Chance wieder eine Regierung zu bilden!

@collectivist


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 18:25
@Spartacus
Ja, weil sie nicht anders konnte. Sie macht ja nicht die Politik, die macht Bertelsmann. Die Marionetten in Berlin sind nur Handlanger und/oder gekauft. Herr Schröder und Herr Fischer hätten jetzt nicht so schöne Jobs, wenn sie damals nicht mitgemacht hätten.

Und Frau Mohn hat ja auch die Möglichkeit, das Volk schön dumm zu halten:

Wikipedia: Bertelsmann_AG#Beteiligungen_und_Unternehmensdaten

Ferner ist sie noch eine gute Freundin von Friede Springer. Wenn den beiden jemand nicht paßt, dann werden ein paar Knöpchen gedreht und mit ihm wird's zappenduster.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

08.12.2010 um 18:42
Merkels Arroganz ist mir schon oft bei den Bundestagssitzungen aufgefallen. Wird sie kritisiert, dann lechzt sie vor Eitelkeit. Ihre Blicke verraten, dass sie nicht ehrlich ist und genau weiss, das die Opposition recht hat, sie versucht das lässig, arrogant zu überspielen. Neoliberalen gefällt das.


melden
JJrousseau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

09.12.2010 um 07:10
http://www.dr-hankel.de/2010/11/16/europa-verlasst-den-boden-der-demokratie-interview-mit-frank-meyer-von-n-tv/
Europa, so wie es sich jetzt entwickelt, verlässt den Boden der Demokratie, denn Demokratie findet zu Hause in den nationalen Parlamenten statt. Es kann nicht angehen, dass eine Funktionärselite aus Europa sich über das Selbstbestimmungsrecht der Völker hinwegsetzt. Ich weiß nicht, was die deutsche Regierung reitet, sich einem solchen Regime zu unterwerfen, aber das Verfassungsgericht hat immerhin in seinem letzten Maastricht-Urteil klar festgelegt, dass jeder Schritt über den Lissabon-Vertrag hinaus erstens illegal ist und zweitens nur gemacht werden kann, wenn die Verfassung geändert wird oder wenn ein Volksentscheid vorliegt. Die Rettungsschirme, die für konkursbedrohte Staaten erwogen werden, gehen eindeutig über den Lissabon-Vertrag hinaus.
Konzern-Banken-Lobby-Diktatur
Das ist die EU...
Es werden Gesetze beschlossen ohne den Bürger überhaupt zu fragen.
Die EU ist der moderne Feudalismus
Warum soll die Bürger Deutschlands für die Rettung von Steuroasen wie Irland arbeiten?
Die Iren haben einen Mindestlohn von 8.65!
Wir haben hier gar keine Mindestlöhne!
Warum müssen die Deutschen Bürger für die Schulden anderer Euro-Länder aufkommen ?
Und die Banken retten? Wenn doch die reichen Manager die Steuer hinterziehen und dann durch Selbstanzeige locker einer Haftstrafe entkommen dürfen.
Unfassbar!
Und die neuste EU-Pläne "härtere Strafen für die Manager" ist ein Witz!
Habt ihr euch genau durchgelesen, was die tatsächlich planen?
Diese Betrügerbande sollte genauso dafür haften wie Madoff in den USA!

Ich habe kein Bock auf diesen Finanzterrorismus!
Schuldensklaverei? Nein danke.
Die IWF können sich ihre Milliarden sonstwohin stecken!

Nehmt doch das Geld der Finanzelite
Die Banksters zocken in Kasinos, also sollen auch die dafür haften und nicht die Völker der EU, die dafür gar nix können, wenn diese Zockerbande Milliarden verspielt!


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

09.12.2010 um 16:01
JJrousseau schrieb:Die EU ist der moderne Feudalismus
Ähm... Was du was Feudalismus heißt?

Feudalismus ist Leibeigenschaft! Ich frage mich, ob du der EU wirklich gehörst, ob die EU dich persönlich knechtet und deine Freiheiten raubt?
Hat man dir verboten, eine eigene Meinung zu haben, deine Privatsphäre ungestört zu genießen oder deine Freizeit zu gestalten?

Also mir nicht!

Die EU ist eher liberal.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

09.12.2010 um 16:04
@JJrousseau


melden
Anzeige
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatspleiten: Griechenland, Irland - wer ist der nächste?

09.12.2010 um 17:22
Spartacus schrieb:Ich hoffe nur das die SPD 2013 nicht wieder den Steinmeier als Kanzlerkandidaten ins rennen schickt, sondern den Gabriel.
Ist doch scheissegal!


melden
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden