weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die angelsächsische Mission.

57 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Mission, Noah, Angelsächsische

Die angelsächsische Mission.

17.12.2010 um 22:33
Das geht aber so nicht aus den Videos hervor.
In den Videos ist die Rede von der Überzeugung, dass der Tag der Dämmerung eines Tages kommen wird; die Planung beschränkt sich (den Videos zufolge) aber auf die Zeit um 1970
-------------------

japp, von TAg der Dunkelheit, dämmerung, jüngstes Gericht wird bestimmt unter der Hand schon seit 8000 Jahren geredet. Irgendwann wird er dann auch mal kommen

Antike Quellen sprechen von einem Freitag


melden
Anzeige
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die angelsächsische Mission.

18.12.2010 um 18:14
Das ist doch alles ein riesen Unsinn.

Was soll das überhaupt bringen? Völliger Schwachsinn, echt!


melden

Die angelsächsische Mission.

22.12.2010 um 14:24
Widmen wir uns doch mal dem Szenario.

Bis 2012 bricht der Dritte Weltkrieg aus, unsere Eliten – bestehend aus: Politikern, Militärs, Wissenschaftlern, Medizinern, Künstlern und sicherlich auch ein paar Reichen – verschwinden in geheim angelegten Bunkeranlagen. Die Tore verschließen sich für mehrere Jahre. Darin wurden ausreichend Vorräte gehortet, um die ausgewählten Massen zu ernähren.

Wer würde sich um einen Platz darin reißen?
Das Leben im Bunker wäre kein erworbenes Privileg, vielmehr ist es eine Jahre andauernde Situation der Ungewissheit, ein permanenter Ausnahmezustand. Natürlich werden die Ausgesuchten ihre Verwandten, Freunde und Kollegen, denen kein Platz zugedacht wurde, vermissen.
Hier kann ich nur mutmaßen, wie sehr das an der Psyche nagt. Vielleicht gehen die Tore nach 5 Jahren nicht mal mehr auf, weil es keine Überlebenden gibt, die öffnen könnten.
Möglich, dass es durch Gewissensbisse, Enge, Monotonie und den allgegenwärtigen Stress zu Mord und Totschlag kommt. Ob jeder, der dafür vorgesehen ist, eine solche Situation aushält? Ein Teil der Erwählten wird schon nach 2 Wochen aus dem Bunker wollen, um zu sehen, was mit der Welt geschehen ist. Andere werden sich hingegen für Jahrzehnte in der letzten Bunkerecke verstecken wollen. Konflikte sind dort unausweichlich.
Werden dann Unruhestifter kurzerhand erschossen, um das Leben erträglich zu halten?
Eigentlich kann da auf keinen verzichtet werden. Immerhin ist dort nur die Crème de la Crème der Menschheit versammelt. Ob die Planer des Szenarios an sowas gedacht haben?

Und was, wenn sich die Tore tatsächlich öffnen?
Dann sollen diejenigen, die die letzten Jahre in einem Bunker ohne Sonnenlicht vegetiert haben, Adam und Eva spielen, den zerstörten Planeten wieder aufbauen, all die Leichen wegräumen? Wir sprechen hier über Milliarden! Nach den vielen Jahren sind die Nahrungsmittel im Bunker aufgebraucht, die Infrastruktur auf dem Planeten nicht mehr intakt oder zerstört.
Wovon wollen sich die Überlebenden ernähren? Haben sich Bäcker unter sich, die ihnen jeden Morgen frische Croissants backen? Und wovon?
Vor allem psychisch halte ich einen solchen Aufenthalt für so extrem, dass ich den Überlebenden im Anschluss keine höheren Aufgaben zu- oder anvertrauen möchte.

Die Annahme, dass eine auserwählte Elite in Bunkeranlagen überlebt und die Welt aufbaut, halte ich aufgrund vieler erwähnter Beispiele für eine sehr unwahrscheinliche, ja sogar absurde.
Lange Rede, kurzer Sinn: ich sehe keinen Grund, mich um einen Platz darin zu bemühen.
Lieber genieße ich den letzten Sonnenuntergang mit meinen Lieben. Peace!


melden

Die angelsächsische Mission.

22.12.2010 um 14:40
Wer würde sich um einen Platz darin reißen?
Das Leben im Bunker wäre kein erworbenes Privileg, vielmehr ist es eine Jahre andauernde Situation der Ungewissheit, ein permanenter Ausnahmezustand. Natürlich werden die Ausgesuchten ihre Verwandten, Freunde und Kollegen, denen kein Platz zugedacht wurde, vermissen.
Hier kann ich nur mutmaßen, wie sehr das an der Psyche nagt. Vielleicht gehen die Tore nach 5 Jahren nicht mal mehr auf, weil es keine Überlebenden gibt, die öffnen könnten.
----------------------

Witzig,

komisch eigentlich das Viele KK Bunker eingemottet wurden bzw Stillgelegt. Und Selbst die waren eher für Monate denn Jahre ausgelegt.

Den Sinn dahinter verstehe wer will. Warum sollte die Elite die ja einen ganz guten Lebenstandart hat alles Apokaltisch untergehen lassen um nacher allein, ja was eigenltich alleine in einer Maroden welt ohne infrastruktur von neuen anzufangen?


melden

Die angelsächsische Mission.

22.12.2010 um 15:35
@Fedaykin
Ja seh ich auch so.. wenn ich den Pöbel reduzieren wollte, würd ich ihn einfach verhungern lassen.
Doch in diesem Falle wär ein Bunker vielleicht auch nicht das dümmste.. oder zumindest Scharfschützen die das Gelände und das Lager bewachen. :D


melden

Die angelsächsische Mission.

22.12.2010 um 15:45
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Warum sollte die Elite die ja einen ganz guten Lebenstandart hat alles Apokaltisch untergehen lassen um nacher allein
Das kommt raus, wenn die Videos, die der Diskussionsgrundlage dienen, unbeachtet bleiben.
In den Videos geht es um Annahmen/ Theorien/ Prophezeiungen, wonach diejenigen, die die Bunker planen, davon ausgehen, dass die Welt nach dem 21.12 2012 nicht mehr die sein wird, die wir jetzt kennen. Die Szenarien reichen von einem nahe an der Erde vorbei fliegenden Planeten X, der die Erde verwüstet, über einen Alien-Angriff bishin zu geologischen Veränderungen, wie sie sich alle rund 12.000 Jahre wiederholen sollen.
Die Elite nimmt also an, dass sich bis dahin oder ab diesem Zeitpunkt die Welt verändern wird. Und im Zuge dessen wird auch gleich noch aktiv in die Weltbevölkerungsentwicklung eingegriffen.
Soviel zu den Videos.


melden

Die angelsächsische Mission.

22.12.2010 um 17:00
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Den Sinn dahinter verstehe wer will. Warum sollte die Elite die ja einen ganz guten Lebenstandart hat alles Apokaltisch untergehen lassen um nacher allein, ja was eigenltich alleine in einer Maroden welt ohne infrastruktur von neuen anzufangen?
Weil sie böse sind.

Was fällt dir ein da mit Logischem Denken heran zu gehen!


melden

Die angelsächsische Mission.

22.12.2010 um 17:28
@niurick
Das ist ja eben gerade das , das saueraufstösst... dieser Fruchtsalat. Das ergibt keine Harmonie, das ist ne Katzenmusik. Zuviele Köche verderben den Brei.


melden

Die angelsächsische Mission.

22.12.2010 um 17:44
@niurick
Die Szenarien reichen von einem nahe an der Erde vorbei fliegenden Planeten X, der die Erde verwüstet, über einen Alien-Angriff bishin zu geologischen Veränderungen, wie sie sich alle rund 12.000 Jahre wiederholen sollen.

Die Elite nimmt also an, dass sich bis dahin oder ab diesem Zeitpunkt die Welt verändern wird. Und im Zuge dessen wird auch gleich noch aktiv in die Weltbevölkerungsentwicklung eingegriffen.
Soviel zu den Videos.
-------------------------------

ach so der Mist der seit 2005 immer wieder Auftaucht.

ps. du kannst von mir nicht erwarten Minutenlang den Humbug noch auf Viedos zu sehen.


melden

Die angelsächsische Mission.

22.12.2010 um 18:03
@niurick
Hört sich nach Dr.Seltsam an



melden

Die angelsächsische Mission.

22.12.2010 um 18:11
@Alienator
wenn die erde von nem anderen planeten getroffen wird, was soll dann ein bunker bringen?

abgesehn davon find ich es echt bedenklich das heutzutage ein dümmliches filmchen im internet ausreicht tausenden von menschen in panik zu versetzen.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die angelsächsische Mission.

22.12.2010 um 18:17
@robert-capa

Ich denke nicht dass man sich da Sorgen machen muss da es doch wohl eher völlig durchgeknallte sein dürften die solchen Humbug für bare Münze nehmen

Warum steht dieser Unsinn überhaupt in der Rubrik "Politik" und nicht unter "VT" oder "Menschen / Unterkategorie hirnloses"?


melden

Die angelsächsische Mission.

22.12.2010 um 18:24
@Valentini
nein das ist bestimmt ernst! wenn schon die norweger bunker bauen muss es ja erst sein und dann diese vertrauenserweckende computerstimme. diesmal geht die welt unter


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die angelsächsische Mission.

22.12.2010 um 18:26
@robert-capa

Schon wieder? Man man man, so oft wie die Welt schon untergehen sollte... und dann kommen noch die spinnerten Religionen dazu mit ihrer Weltungangsstory aka jüngstes Gericht


melden

Die angelsächsische Mission.

22.12.2010 um 19:18
@Warhead

ein herrlicher Film


melden
Anzeige

Die angelsächsische Mission.

22.12.2010 um 19:32
@robert-capa ich würde eher sagen es reicht wenn etwas Planetengroßes auch nur ein paar Kilometer an der Erde vorbeisaust um ne Menge Schaden anzurichten. Ob da Bunker sicher sind
weiß ich nicht, aber anscheinend haben die erbauer der Bunker das so bedacht. :-)


melden
366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden