weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die angelsächsische Mission.

57 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Mission, Noah, Angelsächsische

Die angelsächsische Mission.

23.12.2010 um 16:58
Hmm...zutrauen, tue ich ihnen das auf jeden fall..., schlechtigkeit hat keine grenzen...

was mich an dem ersten filmchen ,ein wenig stört, ist die dramitsche muke im hintergrund...., dass wirkt nicht sonderlich seriös auf mich.

dann, fünf jahre lebensmittel und wasser einlagern.., lebensmittel gingen ja noch...aber wasser...

ausserdem, so ein planet,, den wird man doch wohl mit dem teleskop sehen oder..?


wir werds sehen..


melden
Anzeige

Die angelsächsische Mission.

23.12.2010 um 19:08
@mae_thoranee
Millionen von Amateurastronomen schlagen sich die Nächte um die Ohren und sitzen sabbernd am Sucher um unherirrende Kleinstplaneten und herumvagabundierende Kometen zu finden,dabei wetteifern sie mit ein paarhunderttausend Hauptberuflichen,denn wer was findet,nach dem wird so ein Objekt benannt,das heisst das der Finder den Fund in Lichtgeschwindigkeit herausposaunt bevor es ein anderer tut


melden

Die angelsächsische Mission.

24.12.2010 um 05:27
@Warhead
, sowas in der art, schwebte mir auch durch den kopf.

ich frag mich noch, was ist die intension dahinter..., ein versand von konservendosen, bücher...etc..?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die angelsächsische Mission.

24.12.2010 um 06:05
@Warhead naja so viele sterne kucker leisten wir uns leider nicht... hunderttausende ist deutlich übertrieben aber das ändert ja nix an der grundaussage deines posts..


melden

Die angelsächsische Mission.

24.12.2010 um 10:29
Die leisten sich Selber

es gibt unmengen an Hobbyastronomen.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die angelsächsische Mission.

24.12.2010 um 11:56
@Commonsense
Commonsense schrieb:halte Bush für gefährlich dumm und die meisten Amerikaner für ungebildet, ignorant und uninformiert.
Die PISA-Ergebnisse sprechen zwar eine andere Sprache, aber was soll's.
Von den Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen und von den weltweit besten Unis reden wir erst gar nicht.
Unser Weltbild lassen wir uns nicht durcheinander bringen.


melden

Die angelsächsische Mission.

24.12.2010 um 12:31
@Hansi

Warst Du selbst schon in Amerika?
Wenn man so darüber spricht (und ich bin selbst Halb-Amerikaner), wobei ich es etwas überzogen habe, um meinen Punkt zum unterstreichen, dann darf man eben nicht nur die Metropolen heranziehen, sondern muss den Querschnitt durch ganz Amerika sehen.
Die geistige Elite Amerikas ist damit nun weiß Gott nicht gemeint gewesen.
Eine Pisa-Studie wird nunmal in Schulen durchgeführt. Hast Du auch eine Studie darüber, wie viele Amerikaner die Schule überhaupt besuchen?
Warst Du beim Militär? Dann hast Du vielleicht auch mal mit amerikanischen Soldaten zu tun gehabt? Frage einen GI, warum er Soldat geworden ist und Dir wird ein Licht aufgehen.

Der Sekretär des USAF-Liaison-Office, mit dem ich in meiner Luftwaffenzeit recht engen Kontakt hatte, war z. B. sehr dankbar, daß ich seine Nachrichten vor der Versendung auf Rechtschreibfehler überprüft habe. Wohlgemerkt: Seine in Englisch verfassten Nachrichten!
Er hatte nämlich erst in der Air Force Lesen und Schreiben gelernt.

Ich habe viele Freunde in Amerika - auch einige Verwandte - und bin absolut kein Feind Amerikas, um Dein Statement über mein "Weltbild" ein wenig gerade zu rücken.

Auf die Frage an Sylvester Stallone, wie er es vertreten könne, in Zeiten der pollitischen Annäherung an Russland einen Film wie "Rambo III" zu drehen antwortete dieser:

"Ach wissen Sie, 90 % der Amerikaner wissen nicht einmal, wo Afghanistan liegt."

Einen großen Aufschrei gab es damals nicht!

Ich würde also an Deiner Stelle erst mal genauer nachsehen, bevor ich jemandem eine bestimmte Gesinnung unterstelle!


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die angelsächsische Mission.

24.12.2010 um 14:27
@Commonsense

Es gehört zum guten Ton und zum europäischen Mainstream die amerikanische Gesellschaft permanent und pauschal zu hassen und zum Grundübel dieser Welt zu erklären.
Natürlich hat die Bush-Administration das Ihre zu diesem Hass beigetragen. Es bestand jedoch ein beträchtlicher Bodensatz von Ressentiments auf denen dieser Hass gründet.
Egal was die USA tut - es ist falsch.
Lässt sie Diktatoren gewähren gibt es Geschrei, lässt sie sie nicht gewähren, wie im Falle Saddam oder Ahmadinedschad, ist das Geschrei noch lauter.
Die Verteufelung aller amerikanischen sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Institutionen, Traditionen und Werten muss nicht rational begründet werden - es ist einfach so - Punkt - aus.
Die polnische Analphabetenrate ist doppelt so hoch wie die amerikanische.
Du kannst tausende Beiträge hier durchlesen, niemand wirft den Polen im Gegensatz zu den US-Bürgern Dummheit vor.
Das ist Antiamerikanismus pur!


melden

Die angelsächsische Mission.

24.12.2010 um 14:56
@Hansi

Aus den oben bereits angeführten Gründen, trifft mich der Vorwurf des Anti-Amerikanismus nicht.

Und ich gebe Dir Recht: Auf Platformen wie dieser findet sich eine hohe Anzahl von USA-Hassern.

Interessanterweise habe ich genau das in dem Post festgestellt, dem Du den Satz entnommen hast, wegen dem wir hier miteinander diskutieren.

Ich bin vielmehr ein Freund der Amerikaner, trotzdem, oder vielleicht auch gerade deswegen, bin ich kritisch.

Der Vergleich mit Polen z. B. hinkt in meinen Augen sehr, da der politische sowie kulturelle Einfluss Polens auf die Welt sich im Vergleich zu dem Amerikas in sehr überschaubaren Grenzen bewegt.

Ich glaube im Übrigen nicht, daß Anti-Amerikanismus "zum guten Ton und zum europäischen Mainstream" gehört.
Glücklicherweise stellt ein Portal wie Allmy in meinen Augen keinen tatsächlichen Spiegel unserer Gesellschaft dar. Der bereits eingeschränkte Kreis derer, die sich für diese Themenbereiche interessieren, macht dies höchst unwahrscheinlich.

Aber ein kritischer Umgang mit der Politik einer Weltmacht muss möglich sein, ja ist sogar notwendig, ohne deswegen gleich ein Feind dieser Weltmacht zu sein.

Diese Art der Argumentation verhindert nur zu oft den kritischen Blick auf die Politik eines Landes. Ein gutes Beispiel ist Israel. Wenn jemand die Aussenpolitik Israels kritisiert, melden sich sofort Stimmen zu Wort, die dem Kritiker Antisemitismus unterstellen (Vielleicht erinnerst Du Dich an Möllemann?).

Wir sollten uns daher hüten, Kritik an einem Land mit dem Hass auf dasselbe gleich zu setzen.


melden

Die angelsächsische Mission.

26.12.2010 um 21:44
@25h.nox
Weltweit,ich meinte weltweit


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die angelsächsische Mission.

26.12.2010 um 21:50
Commonsense schrieb:die dem Kritiker Antisemitismus unterstellen
Antisemitismus wird doch derzeit wieder "en vogue" und bedeckt sich mit dem Mäntelchen des Antizionismus. Von daher war Herr Möllemann schon ganz trendy, nur seiner Zeit etwas voraus...


melden

Die angelsächsische Mission.

26.12.2010 um 22:16
@Valentini

War er nicht, denn er war nicht antisemitisch! Auch nicht antizionistisch!
Alles,was er sagte, betraf die Regierung eines souveränen Staates, dessen Außenpolitik er kritisierte, völlig unabhängig von Religion und Dogma. Es war Friedmann, der die Kritik nicht duldete und sofort Antisemitismus unterstellte.


melden

Die angelsächsische Mission.

24.03.2012 um 10:14
Hey! Ich weiß der thread ist alt und dies gehört eigentlich in die Versenkung aber grad zu diesem Thema könnte es angebracht sein. Ich habe erst kürzlich von der ganzen Theorie gehört und hier nach Infos und Kritik gesucht. Vielleicht sollte man sich das ding nochmal ansehen in Anbetracht der Tatsache, dass wir möglicherweise vor einer ernsten kriwgerischen Auseinandersetzung mit dem Iran stehen und der meines Wissens vor einigen tagen anfing sein Öl nicht mehr gegen Dollar sondern für andere Währungen zuverkaufen und China und Indien dankbare Abnehmer sind. Außerdem hab ich das Gefühl das Video wurde missverstanden. Es geht doch eigentlich nur um uns! Schöne grüße!


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die angelsächsische Mission.

25.03.2012 um 00:16
@KRM
gut erkannt.

Das fing aber schon da an, als der Iran begann, seine Öl gegen Medikamente und Lebensmittel zu verkaufen.
Videos werden im allgemeine immer produziert um mißverstanden zu werden und Insider wissen schon lange, das ist eine rein deutsche innenpolitische Sache, irgendwas mit KRR und freier Energie.
Und genau deswegen hat Saudi Arabien auch Leo2 bekommen, damit wir weiterhin schön durch Solar- und Windenergie versklavt werden können. Schade um den schönen Iran, aber er steht wohl den Steuervergünstigungen linker Investoren im Wege. Aber kein Bange, auf dem Mond gibt es eine Basis aufrechter Menschen, die uns bald mittel Flugscheiben mit ölfreiem Antrieb retten werden.


melden

Die angelsächsische Mission.

25.03.2012 um 14:08
Früher hat der Dorftrottel nur seine grenzdebilen Nachbarn unterhalten - heute gehört ihm dank Internet die ganze Welt.


melden

Die angelsächsische Mission.

25.03.2012 um 14:17
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Antike Quellen sprechen von einem Freitag
muss es unbedingt ein freitag sein,wenn das WE anfängt.
ich bin für montag!


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die angelsächsische Mission.

25.03.2012 um 18:09
In der Antike kannte man noch nicht die 5 Tage-Woche und berücksichtigte dies deshalb nicht.

In Kreisen, die den nahen Weltuntergang erwarteten, war sowieso jeder Tag Wochenende.


melden

Die angelsächsische Mission.

25.03.2012 um 20:02
Bitte den Tag des Weltuntergangs vom 21.12. auf einen Tag nach Weihnachten verlegen !!!

Der 1.1. passt doch ganz gut, da sind sowieso noch alle verkatert und ein paar Böller mehr fallen nicht auf ...


melden
Makaveli85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die angelsächsische Mission.

25.08.2013 um 22:49
hi...

vor ein paar tagen bin ich durch zufall auf diese thema gestossen. das interview auf youtube habe ich mir angehört und ein bissel darüber gelesen. ich wollte deswegen keinen neuen thread aufmachen, habe durch google diese seite gefunden und mich angemeldet, aber wenn ich mir die nachrichten so angucken und auch auf seiten wie z.B. welt.de oder spiegel.de die berichte zu syrien durchlese habe ich mir schon ein paar gedanken gemacht obwohl ich von verschörungtheorien usw. eingetlich nicht so viel halte. wie denkt ihr über dieses thema und was denkt ihr über die entwicklungen in syrien auch auf bezug mit isreal. wird dies das ereignis sein von dem in dieser mission berichtet wird, der erstschlag der den stein ins rollen bringt?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/iran-warnt-usa-vor-ueberschreiten-von-roter-linie-in-syrien-a-918465.html


melden
Anzeige

Die angelsächsische Mission.

25.08.2013 um 23:03
@Makaveli85
Makaveli85 schrieb:wird dies das ereignis sein von dem in dieser mission berichtet wird, der erstschlag der den stein ins rollen bringt?
ohne jeden zweifel, maka

das ende der welt ist nahe! schart eure lieben um euch, überdenkt euer leben und rettet eure pornosammlung!


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden