Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

73 Beiträge, Schlüsselwörter: Japan, Katastrophe, Erdbeben, Tsunami, AKW, Fukushima, Atomkraftwerk, Beben, GAU, Kernkraft
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

20.03.2011 um 14:35
Das THW ist seit Gestern wieder aus Japan zurück.
Das SEEBA-Team kehrt am heutigen Samstag aus Japan zurück. Neben den 41 THW-Kräften befinden sich das 21-köpfige Rettungsteam aus der Schweiz sowie 20 Zivilisten aus sechs Nationen, darunter fünf Deutsche, an Bord. Die Maschine wird am Samstagabend nach Zwischenstopps in Manchester und Zürich gegen 21 Uhr Ortszeit in Frankfurt am Main erwartet.
http://www.thw.de/SharedDocs/Meldungen/DE/Pressemitteilungen/international/2011/03/meldung_009_pm_presseeinladung.html


melden
Anzeige

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

20.03.2011 um 17:04
Hier mal meine Kurzmeldungen:

THW zurück in Deutschland +++ 2 Überlebende gefunden (16 und 80 Jahre alt) +++ Reaktoren 1, 2, 5 und 6 haben Strom +++ Reaktorversorgung 3 und 4 erst in mehreren Tagen +++ Reaktor 3 wird weiter gekühlt +++ 2 von 6 Abklingbecken unter Kontrolle +++ Schweizer Botschaft nach Osaka verlegt +++ Radioaktivität in Tokio normal +++ Deutsche liefern Material, wie Schutzfilter, Masken, Dosimeter und ähnliches - Lieferung von 20 Paletten am Montag +++ Proteste gegen Kernenergie in Tokio +++ Russen schlagen künstliches Abregnen der Belastungswolke über dem Meer vor und können die Technik stellen +++ Bedeutende Strahlendosen in Raps festgestellt, aus Gegenden wo bisher kein Verdacht herrschte...

Hier die aktuelle Ausbreitungsvorhersage von Meteomedia:

t8Su8Fm wind japan mo 08-30 meteomedia sardog

Hier die aktuellen Messdaten des Bertreibers:

tDTJNVW japan daini messungen 20 grs sardog

Grafik vergrössern: http://www.sardog.eu/press/japan_daini_messungen_02_gr_sardog.jpg


melden

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

20.03.2011 um 17:21
SARDOG schrieb:Russen schlagen künstliches Abregnen der Belastungswolke über dem Meer vor und können die Technik stellen
wie funktioniert das denn? zumal die wolke ja nicht gerade klein ist.


melden

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

20.03.2011 um 17:35
@sani

Das funktioniert mit Silberiodid.
Silberiodid wird mit Aceton gemischt aus Hagelfliegern versprüht, um in der Atmosphäre kleinste Kondensationskerne zur gezielten Regen- oder Hagelbildung zu erzeugen.
Wikipedia: Silberiodid

Aber in diesen fall könnte es mit Wetterrakete in der Atmosphäre verteilt werden.


melden

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

20.03.2011 um 18:03
@O.G. Danke!

Ähnliches hat in Tschernobyl auch geholfen, bevor die Wolke voll bewohnte Gebiete getroffen hat. Ist jedenfalls besser als nichts. Probleme würde eine bodennahe Ausweitungswolke machen. Höhere Schichten können relativ kontrolliert zum Abregnen gebracht werden.


melden

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

21.03.2011 um 00:46
Ausnahmsweise mal ein Doppelpost, weil es immer wieder zu Chaos führt:

Ionendosis (nicht mehr verwendet):
1 R (Röntgen) ~ 1 rd (Rad - Radiation Absorbed Dose) bei Gammastrahlung

Energiedosis:
1 rd = 0.01 Gy (Gray) - bei Röngenstrahlung gillt: 1 Gray = 1 Sievert = 100 rem

Organdosis (früher Äquivalentdosis):
1 rem (röngen äqivalent man) = 1000 mrem = 0,01 Sv (Sievert)

Aktivität:
1 Ci (Curie) = 3,7 x 10 hoch 10 Bq (Bequerel)

cpm:
counts per minute = Zerfälle pro Minute (lässt ohne Eichung nur "Trends" absehen und kann keinerlei direkt Werte angeben - Eichungsparameter müssen angegeben sein, z.B. 1cpm = 0.01 Si, sonst keine Verwertbarkeit!)


melden

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

21.03.2011 um 10:15
Wieder grauer Rauch über Fukushima-Reaktor 3

Tokio (dpa) - Über dem havarierten Reaktor 3 des Katastrophen-AKW Fukushima ist wieder grauer Rauch aufgestiegen. Der AKW-Betreiber Tepco evakuierte am Montagnachmittag (Ortszeit) das Gelände und brachte seine Arbeiter in Sicherheit, wie die Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf Tepco meldete.

...

Quelle:
http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article12902785/Wieder-grauer-Rauch-ueber-Fukushima-Reak...


melden

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

21.03.2011 um 19:51
21.03.2011 - 18:40 UTC:

18.000 Tote, 12.654 Vermisste und über 300.000 Obdachlose - Das sind die aktuellen Zahlen der Katastrophe, bisher...


Nachdem heute "unklare Rauchentwicklung" über einem Reaktor gemeldet wurde, waren zunächst die Mitarbeiter evakuiert worden. Mittlerweile haben sie die Arbeit wieder aufgenommen. Die aktuelle Lagemeldung der deutschen "Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS)" können Sie sich hier anschauen. Inzwischen weht der Wind immer noch Richtung Land, laut unserem "Geigerzähler-Tokio" ( http://sardog.eu/html/geigerzaehler_tokio.html ) sind dort die Strahlungswerte tendenziell gestiegen, aber glücklicherweise im unkritischen Bereich. Soeben werden bedeutend erhöhte Werte von radioaktivem Jod und Cäsium im Meerwasser gemeldet, die Messtelle ist uns noch nicht bekannt.

Eine deutsche Betonpumpe mit einem 58 Meter langen Kranausleger befindet sich auf dem Weg nach Japan, um zielgenauer kühlen zu können...


GRS-Messpunktberechnung von heute:

tTrAjyi japan daini messungen 21 grs sardog 400
Vergrößerung: http://www.sardog.eu/press/japan_daini_messungen_21_grs_sardog.gif


Meteomedia-Ausbreitungsvorhersage bis morgen:

tdQCYIF wind japan di 17-00 meteomedia sardog



Quelle:
SARDOG.press: http://sardog.eu/html/eq_11032011.html


melden

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

21.03.2011 um 22:15
Aktuell:

Die Kühlpumpen des Reaktors 2 funktionieren trotz Stromversorgung nicht. Es wurden neue Pumpen zum Einbau angefordert.

Hier frage ich mich allerdings, warum nicht bereits "Reservepumpen" vor Ort sind! Damit hätte man definitiv rechnen können und vorher schon Pumpen bereitstellen - das hätte jeder deutsche Feuerwehreinsatzleiter wohl automatisch gemacht...


melden

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

22.03.2011 um 01:30
Nachrichtenupdate:

Aus der Präfektur Ibaragi werden stark ansteigende Werte des Fallouts angegeben, während die Messwerte der Reaktoren uns z.Z. nicht mehr zugänglich sind! Desweitern wird uns die eben (per Skype) mittgeteilt, daß fast alle gefangenen Fische “ungeniessbar” seien (jeweils ohne Gewähr z.Z.).

Die Werte unseres geeichten Geiger-Müller-Zählers in Tokio sind dagegen zwar angestiegen (von max. 20 microsievert/h auf max. 40 microsievert/h), befinden sich damit aber noch im völlig unbedenklichen Bereich...


Quelle:
SARDOG.press ( http://sardog.eu/html/eq_11032011.html )


melden

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

22.03.2011 um 01:59
Die Werte unseres geeichten Geiger-Müller-Zählers in Tokio sind dagegen zwar angestiegen (von max. 20 Microsievert/h auf max. 40 Microsievert/h), befinden sich damit aber noch im völlig unbedenklichen Bereich...

==> http://sardog.eu/html/geigerzaehler_tokio.html


melden

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

22.03.2011 um 04:20
22.03.2011 - 02:55 UTC:

Gegen Mitternacht, deutscher Zeit, haben alle Tepco-Arbeiter ihre Tätigkeit an den Reaktoren wieder aufgenommen. Neben der Wiederherstellung des Kühlkreislaufes hat auch die Funktionsfähigkeit der Kontrollräume Priorität...

Um 2:00 Uhr dann wieder Rauch über den Reaktoren... Während es sich bei Block 2 um Wasserdampf handelt, brennen bei Block 3 wohl Trümmerteile. Regierungschef Naoto Kan hat sich inzwischen für die Drohung eines seiner Minister gegenüber den Feuerwehrleuten ?...sofort an die Arbeit zu gehen, sonst würden sie bestraft...?, entschuldigt.


melden

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

22.03.2011 um 13:45
Japanische Wetterbehörde (zuständig für Erdbeben) erwartet weiteres Beben über 7.0 - Internationale Institute legen sich nicht fest, bisher...


melden

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

22.03.2011 um 22:30
Datenlage auf...

SARDOG.press ( http://sardog.eu/html/eq_11032011.html )

...aktualisiert.


melden

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

23.03.2011 um 22:52
23.03.2011 - 20:45 UTC:[/I]

Nachdem 13 mal “Neutronenstrahlung” am Reaktor 3 gemessen wurde, schloss die Betreibergesellschaft Tepco heute gegenüber der “Süddeutschen Zeitung”, einen akuten Austritt von Plutonium und Uran nicht mehr aus.

Nachdem heute morgen wieder Rauch gemeldet wurde, sind alle Arbeiter wieder evakuiert worden. Kurze Zeit später wurde “bisher höchste” Strahlungswerte bekannt, die aber nicht beziffert wurden.

In der Hauptstadt Tokio wurde mittlerweile die Nutzung des Trinkwasser in 22 von 23 Bezirken untersagt, beziehungsweise eingeschränkt. An die Bevölkerung wurden 250.000 Flaschen Mineralwasser ausgegeben. Auch werden immer mehr “Frischeprodukte” vom markt genommen, weil ein zu hoher Kontaminationswert festgestellt wurde.

Die aktuelle Lagemeldungen zum Zustand der Reaktoren finden Sie hier (F1) und hier (F2). Trotz ungünstigen Windverhältnissen sind die Strahlungswerte in Tokio nicht besorgniserregend, sondern nur leicht erhöht. (Ausbreitungsgrafik unten)

tr9x3YX wind japan do 19-30 meteomedia sardog

GRS-Messpunktberechnung (Heute Morgen 10:00 Uhr):
tDqoUgJ japan daini messungen 23 grs sardog 400
Vergrößern: http://www.sardog.eu/press/japan_daini_messungen_23_grs_sardog.gif


Quelle:
SARDOG.press: http://sardog.eu/html/eq_11032011.html


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

24.03.2011 um 00:32
22.46 Uhr: Die Stadtverwaltung von Tokio will für Familien mit Babys abgefülltes Wasser bereitstellen. Damit reagieren die Behörden auf Messungen im Trinkwasser, bei denen eine starke Belastung mit dem radioaktiven Jod 131 festgestellt worden war.


17.17 Uhr: Aufgrund der Messdaten der Internationalen Atombehörde (IAEO) warnt die Gesellschaft für Strahlenschutz vor einem Supergau in Fukushima 1. Gefordert wird unter anderem eine Ausweitung der Evakuierungszone.

focus.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

25.03.2011 um 15:42
Atomkrise in Fukushima
Japans Ministerpräsident entschuldigt sich für GAU

Es ist eine Demutsgeste, die völlige Hilflosigkeit ausdrückt. Japans Ministerpräsident entschuldigt sich für die Folgen der Fukushima-Katastrophe beim Volk. Die Lage sei weiterhin "sehr ernst", sagte Naoto Kan, in drei Reaktorblöcken des AKW mussten die Arbeiten gestoppt werden.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,753151,00.html


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

27.03.2011 um 10:57
08.19 Uhr: Auch AKW-Betreiber Tepco spricht nun von einer möglichen Beschädigung des Reaktordruckbehälters in Block 3. „Es ist möglich, dass der Behälter in dem Reaktor, der die Brennstäbe enthält, beschädigt ist“, sagt ein Sprecher. Im Reaktor 3 von Fukushima enthalten die Brennstäbe neben Uran auch Plutonium, ein hochradioaktives, extrem giftiges Schwermetall.

07.40 Uhr: Chinesische Behörden haben bei zwei Reisenden aus Japan eine hohe radioaktive Verstrahlung festgestellt. Das Paar sei auf dem Luftweg nach Wuxi in Ostchina eingereist, teilten die chinesischen Gesundheitsbehörden mit. Die gemessene Radioaktivität liege deutlich über dem Grenzwert. Eine Gefahr für ihre Umwelt stellten die beiden jedoch nicht dar. Die japanischen Besucher seien ärztlich versorgt worden. Sie lebten in einem Umkreis von 200 bis 350 Kilometern von der havarierten Atomanlage Fukushima.

focus.

auch wenn diese Thread kaum besucht und schon gestorben zu sein scheint -.-


melden
Stagg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

27.03.2011 um 11:20
nurunalanur schrieb:auch wenn diese Thread kaum besucht und schon gestorben zu sein scheint
da kann man mal sehen, wie gleichgültig unsere mitmenschen gegenüber unserem planeten geworden sind.
so wie gestern, 200.000 menschen demonstrierten gegen akws in deutschland, das ist ein witz...
diese gleichgültigkeit wird uns alle noch teuer zu stehen kommen ...


melden
Anzeige
dermrben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sammelnewsthread zur aktuellen Unglückslage in Japan

27.03.2011 um 19:02
@Stagg
im anderen theard geht es wiederum heiß her..
ist es wegen sensations- Geilheit?... vielleicht.. vielleicht aber auch weil wir schon von klein auf durch die Medien so programmiert wurden durch unterschwelligen Botschaften (siehe -subliminal)
das wir automatisch eine kleine Barriere aktivieren etc etc...

An sich ist die Lage zum akw allerdings bissle eigenartig weswegen ich mich lieber weiterhin im Hintergrund halte.


melden
167 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt