Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Loverboys" auch in Deutschland?

135 Beiträge, Schlüsselwörter: Rassismus, Muslime, Sexismus

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 17:04
@akbas
akbas schrieb:Wenn wir schon beim Thema sind: Ich denke, es ist ein grosses Problem in dieser Gesellschaft, dass sich Frauen von Männern ausbeuten lassen.
Das denke ich allerdings auch. Starke Mädchen braucht das Land, die später mal zu starken Frauen werden und sich derartiges NICHT bieten lassen!


melden
Anzeige
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 17:11
@Merlina
Also, bei mir klebt am Spiegel ein schlauer Spruch von Annette von Droste-Hülshoff: "Es ist absurd, von Frauen Wahrhaftigkeit zu verlangen, so lange sie erzogen werden, zu gefallen".

Genau so habe ich meine Tochter erzogen. Und während ihrer Pubertät war ich wohl die Erste, die in den Genuss dieser Devise kam. Sie war ausgeprochen grantig in diesen Jahren. Aber heute ist sie sehr tüchtig und verfügt über ein gutes Durchsetzungsvermögen, so dass ich mich um ihre Zukunft keine Sorgen machen muss.


melden

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 17:12
@akbas

Und so ist es auch richtig.


melden

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 17:35
Schlimm, wenn die Eltern das zulassen und nichts unternehmen.


melden
Neocon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 17:51
@Merlina
Du, das fängt schon im ganz Kleinen an.
Solche Sätze:

neocon schrieb:
Dabei handelt es sich in der Regel um muslimische Einwanderer


einfach mal weglassen.

Dann klappt das auch ohne Vorurteile.
Es sind nunmal keine vatikanischen Mönche oder finnische Lappen, sondern Marokkaner und Pakistani. Warum darf das Kind nicht beim Namen genannt werden? Ermöglicht der Hinweis auf die Identität nicht eine gezieltere Vorgehensweise? Sind es nur kriminelle Energien von Individueen oder beginnt das Unheil nicht beispielsweise bei Integrationsmängeln. oder anders formuliert: Die Herkunft würde doch mit Sicherheit eine Rolle spielen, wären die Opfer muslimische Frauen und die Täter englische Hooligans? Oder wäre auch da die Herkunft egal? Sind Rassismus und Intoleranz eine Einbahnstraße?
Warum suchen sie sich gezielt "weiße Unterschichtenmädchen"? Warum keine "muslimischen Unterschichtenmädchen mit arabischem Migrationshintergrund"? Kultureller Rassismus ( Biologischer Rassismus) kann auch ein Problem bei Minderheiten sein, insbesondere wenn diese aus archaischen Kulturkreisen kommen.


melden
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 17:52
einfach nicht mit solchen leuten einlassen


melden
nasslum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 17:56
@SLF
Genau!


melden

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 17:57
SLF schrieb:einfach nicht mit solchen leuten einlassen
Das ist leicht gesagt. Was würdest du, als vielleicht 15 Jähriges Mädchen machen, wenn 2-3 Kerle auf dich zukommen und dich bedrohen?


melden
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 17:59
@nasslum

wenn ich den text bei weltspiegel lese
In der Schule findet man sie selten, eher in verlassenen Ecken und Hinterhöfen, wo sie meist schon nachmittags mit Alkohol unterwegs sind. – Väter gibt es selten, die Mütter schauen teilnahmslos zu.

So werden sie zu Opfern in den alten Arbeitersiedlungen Nordenglands, in denen eigene Gesetze gelten und wo die Mädchen schon früh wissen, dass ihnen das Leben kaum eine Wahl lassen wird.

„Du hast genau zwei Möglichkeiten: Entweder Du wirst ne Nutte, oder Du versuchst, zurückschlagen. Aber jedes Mädchen kann das eben auch nicht, so hart sein wie ein Typ.“

Freiwild seien sie, ‚Easy Meat‘ , – zwischen Drogen, Gangs und Armut. Seit einiger Zeit aber hat ihre Verwundbarkeit eine neue Dimension. Seit sie auf der Strasse immer häufiger verfolgt werden von Gangs, die sie in Privathäuser bringen und dort für Geld an andere Männer verkaufen.

Sie sind vor allem nachts in großen Limousinen unterwegs – … Die Polizei veröffentlichte dazu jetzt Material, nachdem neun Männer in einem ersten großen Prozess verurteilt wurden. – Die Herkunft der Täter beim Namen zu nennen, heißt hier ein Tabu zu brechen. – Denn ein Grossteil der Täter sind pakistanischstämmige Briten. Und so schützte sie bislang ein Kartell des Schweigens.

Die Polizei schwieg, aus Angst, dem hier ohnehin virulenten Rassismus Vorschub zu leisten oder selbst als rassistisch zu gelten. Und die Mädchen schweigen aus Angst vor den Tätern. Wir treffen Abbie und ihre Freundinnen, die aber auch aus Scham bisher nicht geredet haben.

„Aber das passiert hier dauernd. Ist mir auch schon passiert. –

„Die geben Dir erst ein Bier aus, ein paar Drogen. Was immer Du willst. Und dann denkst Du, das ist ein Freund. Und Du gehst mit ihm aus. In seine Wohnung. Und dann bieten sie noch mehr Bier und wollen mit dir schlafen. Und dann tauchen plötzlich all die anderen Typen auf. Die es alle mit Dir machen – Und dann zahlen die Dir am Ende irgendwas. Prostitution eigentlich.“

„Für die sind wir Dreck. Nutten. Weil wir, weil weiße Mädchen Sex haben –dürfen – ab 16 ist es sogar legal bei uns. Und ihre Frauen dürfen das erst wenn sie heiraten. An die kommen sie nicht so einfach ran wie an uns. Deshalb sind wir Dreck für die.“

Said und Kamran sind Teil der pakistanischen Szene, die den privaten Mädchenhandel jetzt als Geschäft entdeckt hat. Sie beide aber sind nur kleine Drogendealer – Das, was den Mädchen hier angetan wird, finden sie widerlich. Aber sie wissen, wie es läuft – sie kennen die sogenannten Parties – In Reihenhäusern wie diesem.
http://www.daserste.de/weltspiegel/beitrag_dyn~uid,ma3r7mazffoknxpz~cm.asp

dann habe ich hier mehrere skandale
einer ist das ich mein kind beibringen würde sich auf solche typen nicht einzulassen
der zweite skandal liegt im schweigen der polizei


melden
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 18:00
@DerFremde

zur not LAUT um hilfe rufen wenn sie mich bedrängen


melden

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 18:00
Kommis auf Youtube..

Es ist nicht die Frage ob in Europa ein Bürgerkrieg gegen die Moslems ausbricht, es ist nur die Frage wann es losgeht!

Scheiss Neandertalerdenke. Typisch Islamist.

Aber mach weiter so. Der Hass auf euch wird den der Nazis auf Juden bei weitem übertreffen. Wallah ihr habts euch redlich verdient.

Yup, das ist der Islamische Beitrag zum friedlichen zusammen leben hier in Europa. Man sollte dieses ganze Islamische Pack nur noch in Ihr drittes Welt Scheissland deportieren!!! So die Schnauze voll!!!


melden

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 18:02
@SLF

Und riskieren, gleich an Ort und stelle Vergewaltigt oder abgestochen zu werden?


melden

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 18:03
@Neocon
Neocon schrieb:Es sind nunmal keine vatikanischen Mönche oder finnische Lappen, sondern Marokkaner und Pakistani. Warum darf das Kind nicht beim Namen genannt werden?
Darfst du doch. Du hast es doch beim Namen genannt.
Hättest du das auch getan, hätte es sich um Christen gehandelt?


melden

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 18:08
Frag mich ob auch ein "toleranter" Allmyuser unter den Kommentatoren mitdabei ist.


melden
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 18:10
@DerFremde

schreien ist eine möglichkeit des zur wehr zu setzen. wenn du schon darauf verzichten willst weil es hätte, könnte,... dann kannste ja gleich alle fragen ob du für sie anschaffen gehen dürftest damit du erst gar nicht angesprochen werden musst ;)


melden
Neocon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 18:11
@Merlina
Merlina schrieb:Darfst du doch. Du hast es doch beim Namen genannt.
Hättest du das auch getan, hätte es sich um Christen gehandelt?
Klar. Wenn ich ein Beispiel finde, in dem dänische oder polnische Einwanderer gezielt "muslimische Mädchen der Unterschicht" zur Prostitution zwingen werde ich selbstverständlich die kulturelle Identität angeben.


melden

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 18:12
Worum geht es dir @Neocon
Geht es dir um kriminelle Muslime, um Prostitution, oder um die Opfer?


melden

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 18:14
Muss man sich denn heutzutage alles bieten lassen? Wer sich benehmen kann ist doch völlig ok. Aber wenn die Mädchen zur Prostitution zwingen, dann würde ich die mal ganz schnell Zwangsabschieben lassen. Sollen die in ihrem Heimatland Mädchen für sich anschaffen lassen.


melden

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 18:21
@Neocon

Ganz Sachte. Du solltest nicht vorreilig sein. Das hat sicherlich nicht mit kulturellem Rassismus zu tun. Wenn du insbesondere ihre Nationalität betonst, dann ist es einfach klar das es hier für dich nicht um dieses Verbrechen geht sondern das es dir darum geht das es Ausländer (Betonung) sind die inländische Mädchen ausnutzen.

Ich stelle es mal klar: Wenn du fragst warum es Marokkaner oder Pakistaner sind?

In Deutschland, auch allgemein in Europa, zählt Herkunft mehr als Tatsachen für viele Menschen. Es gibt wenig differenzierung insbesondere in konservativen Kreisen. Nur weil jemand Pakistaner und Marokkaner ist heist es nicht das diese Person Muslim ist. Es heist auch nicht das sie sich Kulturell anders Verhalten oder Immun gegen Verbrechen sind. Gerade viele Ausländer gehören hier zum Unterschicht und sie sind genauso oft vom Werteverfall betroffen. Menschen die nichts haben und zudem keine unumstösslichen Werte haben, können auf die kriminelle Bahn rutschen.

In Marokko und Pakistan gibt es auch Abschaum.

Zu deiner Frage warum sie sich gerade "weiße" Unterschichtenmädchen aussuchen. Muss ich dazu folgendes sagen:

1. Daran erkennt man wie "Rassisch" du eingestellt bist. Glaubst du alle Marokkaner oder Pakistaner sind Dunkelhäutig? Warum stört es dich umso mehr das es weiße Mädchen sind? Was ist mit den dunkelhäutigen Mädchen? Ausserdem scheinst du zu assozieren dass Muslime nur dunkelhäutig sein. Da irrst du dich aber stark. Gerade die ursprünglichen Araber waren Weiße.

2. Diese Leuten suchen sich aus einem einfachen Grund weiße Unterschicht Mädchen aus. Bei vielen euroäischen Mädchen ist einfach, leider, die Hemmschwelle für so etwas niedriger (bedingt durch den Werteverfall und der freien Auslebung der Sexualität). Sie sind für Zuhälter leichter zu bekommen als Mädchen die in strengeren orientalischen Familien aufwachsen, wo der Vater leicht den Zuhälter wegen der Ehre Erschießen oder Abstechen würde. (Was nicht heißen soll, das es nicht Prostituierte aus dem Orientalischen Raum geben würde.)

Und ein Zuhälter liebt auch sein eigenes Leben.


melden
Anzeige
Neocon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Loverboys" auch in Deutschland?

11.04.2011 um 18:26
@Merlina

Mir geht es darum einen offenen Diskurs führen zu können, in dem eine bestimmte Form von Kriminalität nicht stets als individuelle Verhaltensweise beispielsweise in Folge "sozialer Benachteiligung aufgrund einer latent rassistischen Mehrheitsgesellschaft" betrachtet wird, sondern vielmehr im Kontext kultureller Merkmale des Täters. Nichts liegt mir ferner als eine Pauschalisierung. Allerdings wünsche ich mir, dass bei solchen Beispielen auch von Seiten etablierter Medien das Bewusstsein geschaffen wird, dass Rassismus keine Einbahnstraße ist und nicht das unfreiwillige Privileg der autochthonen Bevölkerung bleibt.
Die Opfer tun mir Leid.
Und ich bin erschrocken über die "Selbst-Schuld-Mentalität", die sich hier in einigen Kommentaren herauskristallisiert.
Überspitzt formuliert:
Ist das Mädchen Schuld, weil es Minirock trägt oder der triebgesteuerte Passbrite, der das "White-Trash-Girl" nur als minderwertiges Sexobjekt betrachtet, weil es kein Kopftuch trägt?


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt