Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Abschiebungspraxis der Schweiz

79 Beiträge, Schlüsselwörter: Schweiz, Nigeria, Asylanten, Abschiebung, Ausschaffung
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 10:32
@TundraLdbz

Dann sollen halt die Polizisten bei solchen Einsätzen generell mit Protektoren ausgestattet sein


melden
Anzeige

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 10:38
@Klartexter
Wär auch ne Lösung.


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 10:41
@TundraLdbz

Aber dann regen sich manche wohl auf weil es so martialisch aussieht. Aber naja, man kann halt nicht alles haben. Am besten wäre es eben, wenn die Abzuschiebenden sich dem Rechtsakt wie anständige Bürger beugen würden ohne selbst gewalttätigen Widerstand zu leisten.


melden

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 10:50
@Klartexter
JA man kann nicht alles haben.Entweder du trägst als Polizist Körperschutz oder du lässt den Polizisten auf den Abzuschiebenden einprüglen wenn er sich massiv wehrt.Weitere Optionen gibt es nicht.Und wenn dann Leute keins von beidem Wollen ist das Wunschdenken und man sollte sie einfach ignorieren weil sie an der Realität vorbei reden.


melden

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 10:59
hmm...warum wollen die Schweizer überhaupt Nigerianer abschieben?!


melden

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 11:00
@patty
Weil sie illegal im Land und zu viele sind?


melden

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 11:01
@TundraLdbz

Ach so, also schieben die quasi nur die illegalen ab, und die legalen dürfen dann quasi bleiben?!


melden

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 11:02
@patty
Natürlich.Keiner schiebt legale Einwanderer ab.Ausser vielleicht wenn sie Verbrechen begehen.


melden

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 11:05
@Klartexter

lol :D

Die Leute werden doch gerade abgeschoben, WEIL sie keine Bürger des Landes sind und keine Aufenthaltserlaubnis mehr haben.

Und dass sich jemand, der wahrscheinlich unter größten Strapazen in ein Land gekommen ist und in ein Land zurückkehren soll, aus dem er vor Gewalt, Verfolgung oder Krankheiten floh, sich nicht einfach friedlich wieder verschicken lässt, ist ja wohl auch nicht so verwunderlich.

Trotzdem möchte ich stark bezweifeln, dass solche Ganzkörperfesselaktionen wirklich notwendig sind. Am einfachsten ist es, die Person links und rechts an den Sitz zu fesseln und eventuell, falls sie auf die Toilette muss, Handfesseln anzulegen.
Das unterbindet Angriffe und Widerstände, ohne Ganzkörperfesseln.

Und falls die Person zum Spucken neigen sollte, einfach eine entsprechende Maske anlegen.


@AvatarXTC17

Dieses ,,Kein Mensch ist illegal" hat doch nichts mit dem Fall zu tun.

Außerdem sollte man sich mal überlegen, dass dies nur ein utopischer Spruch ist.
Es gibt Gründe dafür, dass man Pässe, Staatsbürgerschaften, Wohnsitze usw. hat, also Verwaltungselemente für das Zusammenleben in einem Staat.
Mit ihnen erhält man unter anderem Rechte und Pflichten in der Gemeinschaft. Man erhält beispielsweise das Recht, zu wählen. Oder das Recht auf Sozialleistungen, wenn man in Schwierigkeiten ist. Man erhält aber auch die Pflicht, sich sinnvoll an der Gesellschaft zu beteiligen, sich an die Gesetze zu halten usw.

Wenn man auch was für die Gemeinschaft leisten kann, dann kann man ganz offiziell in die Schweiz oder auch nach Deutschland einreisen, hier arbeiten, leben, irgendwann die Staatsbürgerschaft annehmen, wenn man möchte.

Wenn man allerdings heimlich und auf verschlungensten Wegen einreist, dann stellt das ein Problem dar.
Es kann nur schwer kontrolliert werden, ob die Person ein gesuchter Krimineller ist. Ob sie Straftaten im neuen Land begehen will. Ob sie Qualifikationen und Ausbildungen hat. Ob sie irgendwo verfolgt wird.

Die Bootsflüchtlinge oder anderen, auf solchen Schleuserwegen Eingereisten sind in einer schlimmen Lage, keine Frage.
Aber sie verbessern diese Lage kaum bis gar nicht, indem sie sich auf gefahrvolle Wege begeben und irgendwo aus dem Nichts an Land kommen, ohne Papiere, ohne alles.

Man sollte nicht nur versuchen, deren Schwierigkeiten zu verstehen, sondern auch die der Aufnahmeländer.
Man möchte in diesen logischerweise keine Kriminellen oder Leute, die aufgrund fehlender Qualifikationen hauptsächlich von Sozialleistungen leben werden.
Ich sage nicht, dass dies generell auf diese FLüchtlinge zutrifft, das wäre falsch.
Aber eben das kann man auch schlecht nachprüfen!

Und letztendlich muss man auch mal sehen, dass die Probleme in anderen Ländern, in diesem Fall in afrikanischen, nicht dadurch zu lösen sind, das wir in Europa einfach jeden, der`s bis hierher schafft, aufnehmen und alles bezahlen.

Über kurz oder lang würde am Ende dieser Praxis stehen, dass uns die Mittel ausgehen und wir dann NIEMANDEM mehr helfen könne.
Afrikanische Probleme müssen in Afrika gelöst werden.


melden

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 11:07
@TundraLdbz

Ne das stimmt, da hast du auch wieder Recht.


Aber ich denke, auch wenn die Leute illegal im Land sind, kann man die auch mit einer entsprechenden Menschenwürde wieder abschieben, ohne gleich den kompletten Körper fesseln zu müssen oder?! Klar, werden die sich wehren, aber wenn man dann noch anfängt auf die Leute einzuprügeln...hmm.. da würde ich auch eher zum Körperschutz der Polizisten tendieren, und versuchen die Leute auch ohne trastische Mittel aus dem Land zu bekommen...


melden

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 11:13
@patty

Es scheint überproportional viele Drogendealer unter ihnen zu geben...


melden

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 13:09
"Flüchtlinge" aus Nigeria sind ein Problem in der Schweiz. Das erklären mittlerweile sogar Leute, von denen man sich eigentlich eher ganz andere Aussagen gewohnt ist ("Zuwanderung ist gut"). Die Aussage, dass 99.5% der nigerianischen Asylanten in der Schweiz kriminell wären, stammt vom Asylchef selbst. Für diese Aussage hat er natürlich mächtig Prügel bekommen, aber leider hat er mit seiner Aussage -selbst wenn die 99.5% übertrieben sind- im Prinzip recht.

Ein grosser Teil der nigerianischen Flüchtlinge, die sich in der Schweiz aufhalten, ist kriminell (meistens Drogenhandel). Das ist kein Vorurteil, sondern eine traurige Tatsache.

Emodul


melden

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 13:11
@emodul

Sag ich ja... :)


melden

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 13:13
@Thawra
Wollen viele aber trotzdem nicht glauben.

Mal etwas Lektüre dazu: http://www.bernerzeitung.ch/region/bern/Berner-KoksHandel-fest-in-nigerianischer-Hand/story/14943152

Man findet aber noch zig andere Artikel zu dem Thema.

Emodul


melden

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 13:29
@emodul
@Thawra
@TundraLdbz

Danke nochmal für die Aufklärung :)


melden

Abschiebungspraxis der Schweiz

08.07.2011 um 22:29
mal wieder was neues dazu


Nach dem Polizeieinsatz gegen einen nigerianischen Asylbewerber ist die Diskussion um Ausschaffungsmethoden neu entfacht. Die Schweizerische Polizei-Gewerkschaft fordert wieder die Ganzkörperfesselung, wie dies bis zum tragischen Todesfall eines Nigerianers im März 2010 möglich war.


t1we5HD 110708 ausschaffung sf k embed

http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2011/07/08/Schweiz/Schlagstockeinsatz-heizt-Ausschaffungsdiskussion-an?WT...


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschiebungspraxis der Schweiz

09.07.2011 um 07:28
@Dick

Und ich fordere dass sich die abgelehnten Asylsuchenden oder aufgrund von Straftaten abzuschiebenden Ausländer anständig und redlich verhalten und die Durchführung einer staatlichen Anordnung nicht behindern sollten.


melden

Abschiebungspraxis der Schweiz

11.07.2011 um 01:01
also ich lebe jetzt seid 1 1/2 jahren in der Schweiz und kann dazu nur sagen das die Schweiz ein größeres Ausländerproblem hat als Deutschland. (Moslems, schwarze)
Erst jetzt solangsam kommt der Bummerang wieder zurück und die Gesetze werden immer härter.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschiebungspraxis der Schweiz

11.07.2011 um 01:05
stefan86 schrieb:also ich lebe jetzt seid 1 1/2 jahren in der Schweiz und kann dazu nur sagen das die Schweiz ein größeres Ausländerproblem hat als Deutschland
Hmmm ....


melden
Anzeige

Abschiebungspraxis der Schweiz

11.07.2011 um 01:08
@stefan86

Hmmm... komisch. Die meisten Ausländer benehmen sich recht gut. Oder meinst du die hunderttausende Deutschen, die auch irgendwo rumrennen?


melden
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt