Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

86 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Gerechtfertigt, Bombenkrieg

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:24
Da ich in der Schule ein Referat über dieses Thema halten muss, wollte ich hier mal ein paar Anhaltspunkte sammeln, bzw. euch fragen.

War denn der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

Nun gut, Deutschland hat den Krieg angefangen und so weiter. Es war also klar, dass man versuchte, diesen Krieg aufzuhalten. Somit war die gezielte Bombardierung von Rüstungsfabriken, Militärgeländen und Bahnhöfen also durchaus gerechtfertigt. Aber so wie Deutschland bombardiert wurde, ging man lange nicht davon aus, dass man es militärisch schwächen wollte. Von den Briten und Amerikanern speziell entwickelte Bomben aus Sprengstoff und Brandstoffen haben solch ein Inferno ausgelöst, dass ganze Städte vernichtet wurden. Und diese Brandbomben wurden extra dafür entwickelt, dass sie sich schnell ausbreiten. Vor allem in den WOHNGEBIETEN. Bomber wurden angewiesen, Bomben da abzuwerfen, wo es am besten für die Brandentwicklung ist. Es wurden sogar Flüchtlinge bombardiert. Und selbst als der Krieg schon verloren war, wurde erst richtig losgelegt. 600 000 Zivilisten starben bei diesen Anschlägen auf die Städte, und die Städte selber, von denen einige viele Kulturschätze zu bieten hatten, wurden gnadenlos zerstört.

Ging es hier wirklich nur um militärische Schwächung? Oder darf man hier schon von Holocaust sprechen? Und was denkt ihr, waren die psychologischen Folgen dieses Krieges?

Falls jemand nützliche Links hierzu hat, darf er sie auch gerne posten ;)


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:28
bomvber harris war ein rachsüchtiger idiot der zehntausende allierte soldaten aufm gewissen hat, die bombardements waren völlig sinnlos und haben die bombadierung wichtiger ziele verzögert.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:30
Naja die Alliierten hatten ja vorrangig den Wunsch, eben diese Rüstungsindustrie zu schwächen. Es ging aber meiner Meinung nach auch um Vergeltung für die Deutschen Bombenangriffe. Ich denke da z.B. an Coventry, Dover und London. Die Deutschen hatten so gesehen die gesamte Luftflotte im Kampf um England verloren, und waren den Alliierten Bombern quasi ausgeliefert. Diese Macht wollte man auch auskosten.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:31
Das war halt die Kriegsführung zu der Zeit.
Die Deutschen haben da munter mitgebombt in London und die Amis in Hiroshima.
Man wollte das Volk zermürben.
Das selbe macht man nun in einer abgeschwächten Form in Libyen. Auch da redet man von Zermürbung.
Aber das einzige was man zermürbt ist die eigene Unschuld-


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:35
Masked schrieb:600 000 Zivilisten starben bei diesen Anschlägen auf die Städte,
Auf welche Opfer bezieht sich diese Zahl?

Bzw woher hast du sie.
Masked schrieb:Oder darf man hier schon von Holocaust sprechen?
Darf. Weiß nicht. Aber sollten wir tunlichst nicht tun ;)


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:35
War es auch ein Ziel, die eigene Macht zu beweisen und die Menschen in Angst und Schrecken zu jagen?
In der Hoffnung, dass sich das Volk gegen ihren Anführer stellt?


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:37
@insideman
Aus dem Buch " Der Brand" von Jörg Friedrich.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:37
@Masked
Masked schrieb:In der Hoffnung, dass sich das Volk gegen ihren Anführer stellt?
Jops


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:39
@Masked

Kann man so sagen. Man versuchte somit, den Durchhaltewillen der Deutschen zu brechen, aber die NS-Propaganda war stärker.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:42
Naja.Den Durchhaltewillen zu brechen.Was sollten die Deutschen denn machen selbst wen sie jetzt sagen okay wir halten das nicht mehr aus?Gut sie könnten aufhören in den Fabriken zu arbeiten.Aber die waren doch sowieso schon größtenteils zerstört bzw die Nachschubwege.Außerdem warum hat man dann weitergebombt kurz bevor Berlin eingenommen wurde?Da zeichnete sich doch schon ab,dass man bald gewinnt.Dann hätte man doch die Bevölkerng in Ruhe lassen können.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:42
Das nennt man psychologische Kriegsführung.
Menschen sind eher Bereit für einen Krieg wenn sie nicht selber körperlichen Schaden davon tragen. (Wie z.b die vielen Befürworter des Irak und Afghanistan Krieges.)

Dagegen entwickelt sie Abneigung gegen den Krieg sobald es die Menschen selbst betrifft.
Dies ist normalerweise so, bedeutet aber nicht das es nicht Ausnahmen geben würde.

Die Allierten waren sich der Tatsache bewusst das die Deutschen höhere Kampfmoral hatten. Dementsprechend haben sie Absichtlich zivil Gebiete bombadiert um die Moral und Kampfbereitschaft der Bevölkerung zu brechen.

Es hat sie nicht gekümmert ob da Frauen und Kinder sterben, das war für sie "Feindesvolk" und "Kollateralschaden".


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:44
@TundraLdbz

Vielleicht wollte die Alliierte Führung einen Aufstand der Zivilbevölkerung gegen das Regime auslösen? Sodass das Deutsche Volk selbst seine Unterdrücker vertreibt. Naja allerdings nachdem die Russen Berlin eingekesselt hatten, wärs dafür schon zu spät gewesen. Wer weiß, vielleicht hatte man einfach zuviel Hass auf die Deutschen.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:47
Das hat aber noch nie und niergendwo funktioniert.
Es ist eher das Gegenteil der Fall... man spielt damit der Propaganda den Ball zu.
Seht ihr wie böse der Feind ist? ^^
Jaja das dunkle Mittelalter...


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:48
Also zumindest die „Target of Opportunity“s waren einfach nur auf Hass basierende Ziele.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:49
Sieht man auch an den Grüßen, die die Alliierten auf ihre Bomben geschrieben haben.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:49
Ich frag mich aber, warum weitergemacht wurde, als es schon so gut wie fest stand, dass Deutschland dem Untergang geweiht ist.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:52
Es wurden sogar die Städte nach ihrer Zerstörung und den Bombenangriffen auf sie von speziellen Forschern untersucht, wie sich die Brände ausgebreitet haben, um die Bomben- und Abwurfstrategien zu verbessern.
Man wollte die Zivilbevölkerung auslöschen.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:55
@Masked
Naja.Auslöschen würde ich nicht sagen.Sondertn sich einfach nur für die TotenSoldaten rächen.Und vielleicht sind einige auch durchgedreht nachdem sie das von den Juden mitgekriegt haben.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 19:57
Die Piloten wussten ja in den meisten fällen nicht, über was genau für Zielen sie ihre Bomben abwerfen sollten. Man hatte denen gesagt, es handelt sich um Millitärische Ziele, und viele wussten nichtmal wie die Stadt hieß, die sie Bombardiert haben.


melden
Anzeige

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:00
Das Fazit ist vernichtend
Nach dem Krieg setzten Briten und Amerikaner Untersuchungskommissionen ein, um die Auswirkungen ihres Bombenkrieges zu bewerten. Die britische Kommission nannte drei Faktoren für den Sieg der Alliierten: die Invasion in Frankreich, den Zusammenbruch der deutschen Industrie und das Austrocknen der Benzinversorgung. Die Bombardierung der deutschen Städte wurde nicht einmal erwähnt. Mitglieder der amerikanischen Kommission kamen zu der Einschätzung, die Flächenbombardements hätten den Krieg sogar verlängert: weil sie die Stadtbevölkerung auf ein Niveau gebracht hätten, auf dem die wenig industrielle Güter verbrauchte, also mehr Ressourcen für die Wehrmacht zur Verfügung standen. Und weil das Flächenbomben viele Kräfte gebunden und von der Bekämpfung militärisch sinnvoller Ziele abgezogen habe. Der US-Militärhistoriker Stephen Garrett, der die Argumente in einem Buch sorgfältig abwägt, kommt zu einem deutlichen Fazit: Spätestens ab 1944 seien die alliierten Flächenbombardements in ihrer Mehrzahl "ein Verbrechen und ein Fehler" gewesen.
Das hier hab ich auf der GEO Seite gefunden. Finde ich interessant. Vor allem wie die Bombardierungen verschwiegen wurden. Stimmt das überhaupt? Kann man der GEO trauen? ich kenn die Zeitschrift leider nicht :D


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden