weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

86 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Gerechtfertigt, Bombenkrieg

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:00
Naja ob sie das nicht wussten.Also wie gesagt.Bei den „Target of Opportunity“s wurden sie einfach angewiesen auf dem Rückweg oder wenn sie sich verirrt haben ihre Bomben einfach irgendwo abzuwerfen.So wurden auch winzige Kleinstädte getroffen.Und da konnten die wohl schon sagen,dass es sich nicht um militärische Ziele handelt.


melden
Anzeige
Delaney
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:01
Einen Krieg führt man mit allen Mitteln, die man zur Verfügung hat, ausser es fallen mehr Nachteile an als Vorteile.

Und die Briten und Amerikaner versprachen sich nun mal etwas davon. Am Ende war die Taktik die Deutschen kriegsmüde zu bomben aber nicht mit allzu grossen Erfolgen verbunden. Aber man blieb dabei weil die Bomben zu dieser Zeit nicht sehr zielgenau waren und die Ortung des Zielobjektes sich als schwierg erwies und zweitens die Waffenindustrie des Dritten Reiches immer mehr dezentralisiert bzw bombengeschützt gebaut wurden.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:01
@DerFremde
Meine letzte Aussage ging natürlich an dich.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:03
@Delaney
Gerade weil die Bomben nicht zielgenau waren, entwickelte man ja die Brandbomben. Da muss man nicht genau treffen, das Feuer breitet sich ja von selbst aus. Vor allem weil damals ja noch viele Häuser großen Holzanteil hatten.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:05
@TundraLdbz

Ja natürlich, unsere Kleinstadt hat auch damals ein paar Treffer abbekommen, als sie von Dresden zurückkamen.

Aber gerade Nachts, war den Fliegern oft unklar, ob sie überhaupt das richtige Ziel Bombardierten. Oftmals war man vom Ziel einige Kilometer entfernt und warf die Tödliche Fracht halt einfach über Wohngebieten oder Feldern ab, anstatt über Millitärische Einrichtungen.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:06
@Masked

der bombenkrieg bestand nicht nur aus städtebomben, die amerikaner griffen wichtige industiestandorte an und zwar tagsüber. diese schlachten zum beistpiel umdie kugellagerfabriken in schweinfurt oder die ploiesti ölfelder in rumänien waren äußerst verlustreich und von großer bedeutung. die amerikaner konnten solche angriffe durchführen da ihre bomber über das bessere bombenzielgerät verfügten (norden bombsight) und mit bis zu 12 cal. 50 mg´s sehr stark bewaffnet waren. die englischen bomber waren wesentlich schwächer bewaffnet und hatten ein sehr ungenaues bombenvisier, die royal air force versuchte zu beginn des krieges die deutsche industrieanlagen durch tagesangriffe zu zerstören musste dann aber schnell aufgeben das die geringen erfolge und sehr hohen verluste nicht mehr vertretbar waren. daher musste man die angriffe auf die nach verlegen, aber die treffergenauigkeit war nachts praktisch bei null. da man also die industrieanlagen nicht mehr treffen konnte verlagerte man die angriffe auf die arbeiterviertel der großstädte.


die engländer konnten aus mehren gründen nicht auf die luftangriffe verzichten.

luftangriffe waren nach der niederlage frankreichs das einzige mittel deutschland schaden zuzufügen, der luftkrieg über deutschland war auch wichtig um die deutsche luftwaffe zu schwächen. die deutsche luftwaffe musste flugzeuge für die heimatverteidigung einsetzen und konnte sie daher nicht in russland oder nordafrika einsetzen. die ständigen verluste bei den luftkämpfen über deutschland führte dazu das die deutschen piloten immer schneller ausgebildet werden mussten und kaum flugerfahrung vor ihrem ersten einsatz sammeln konnten. die qualität der piloten ging drastisch zurück und die meisten starben schon bei ihrem ersten einsatz.

ohne die luftangriffe auf deutsche städte hätten die allierten im jahre 1944 wohl kaum die uneingeschränkte lufthoheit über dem invasionsgebiet in der normandie gehabt und hätten wesentlich höhere verluste erlitten.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:07
@DerFremde
Was dann auch zumindest für eine Gleichgültigkeit der Allierten gegenüber den Deutschen spricht.Da es ihnen dann ja offensichtlich egal war was sie trafen.Und ob es möglicherweise Zivilisten sind.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:08
@TundraLdbz

Das war es sowieso, weil es den Deutschen auch egal war, was diese mit ihren V2, die ebenfalls sehr unpräzise waren, in London und umgebung Zerstörten.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:09
@robert-capa
Das ist klar.Die Frage ist nur hälst du das für gerechtferigt?


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:12
@Masked

Der Zweck heiligt die Mittel.

Ein Krieg ist immer grausam.
Wer glaubt Krieg würde in irgendeiner Weise "menschlich" durchzuführen sein, der irrt.

Man versucht mit allen Mitteln den Gegner zu schwächen und zur Aufgabe zu zwingen.

Auch wenn es zunächst den Anschein hat, als seien Zivilisten unschuldige Opfer, so sind sie es, die die Kriegsmaschine am laufen halten.

Von daher macht es Sinn Städte unbewohnbar zu machen und so viele Menschen an der Ausführung ihrer Tätigkeit zu hindern, wie möglich.

Durch beständige Bombardierungen der Wohnviertel hält man die Menschen davon ab sich auszuruhen und neue Kraft zu schöpfen.

Natürlich hat man nach dem Sieg über Deutschland die Wirkung der Angriffe genau studiert. Der Mensch ist immer bedacht seine Waffenwirkung zu optimieren.

Und es macht natürlich Sinn bis zu letzt zu bombardieren, damit sich der Gegner nicht doch nochmal sammeln kann und dadurch der Sieg hinausgezögert wird.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:12
@TundraLdbz

den bombenkrieg im allgemeinen halte ich für gerechtfertigt, war er doch von großer bedeutung für einen schnellen sieg über deutschland. allerdings empfinde ich einige angriffe als unmoralisch, aber nicht als kriegsverbrechen.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:15
@robert-capa
Genau so sehe ich das auch. Nur das ich die Angriffe 1945 als Kriegsverbrechen ansehe bzw als Brutal und unnötig. Vielleicht wollte man einfach nur die Letzten Reserven rauswerfen :D


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:15
Wenn der Bombenkrieg unmoralisch wäre, dann hätte man ihn sicherlich Verboten. Aber auch heute noch werden Ziele aus der Luft angegriffen.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:16
@DerFremde
Aber heutzutage ist alles viel zielgenauer, so kann man auf Flächenbombardements verzichten. Auch wenn es weniger Erfolge gibt. Siehe Libyen zum Beispiel.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:18
@Masked
Aber für die Technik konnte man ja nichts.Außerdem sprechen wir hier ja von einem Weltkrieg also muss man es in einem anderen Maßstab sehen.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:19
@Masked

Das ist wohl wahr. Streubomben sind International geächtet, und es haben eigentlich alle Länder auf den Einsatz von Streumunition verzichtet.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:20
bennamucki schrieb:Auch wenn es zunächst den Anschein hat, als seien Zivilisten unschuldige Opfer, so sind sie es, die die Kriegsmaschine am laufen halten.

Von daher macht es Sinn Städte unbewohnbar zu machen und so viele Menschen an der Ausführung ihrer Tätigkeit zu hindern, wie möglich.

Durch beständige Bombardierungen der Wohnviertel hält man die Menschen davon ab sich auszuruhen und neue Kraft zu schöpfen.
So ist es.

Gut heißen will ich das aber nicht. Nur wer A sagt muss auch B sagen. Wenn man einen Krieg beginnt muss man mit den Reaktionen leben.

Es gibt aber auch da immer wieder Geschichten mit Happy End, wenn auch nur für wenige.

In Dresden zb retteten die sicher sehr fragwürdigen Angriffe einigen wenigen Juden das Leben, da auch die Gestapo hart getroffen wurde.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:22
@Masked
Masked schrieb:Genau so sehe ich das auch. Nur das ich die Angriffe 1945 als Kriegsverbrechen ansehe bzw als Brutal und unnötig. Vielleicht wollte man einfach nur die Letzten Reserven rauswerfen
dresden wurde nur zwei wochen nach dem ende er der ardennenoffensive bombadiert, der für die us-streitkräften verlustreichsten schlacht des zweiten weltkriegs und wochen bevor die allierten den rhein überquerten. zu diesem zeitpunkt war der sieg noch fern. die westallierten konnten nichts wissen das ihnen die großen deutschen städte größtenteils kampflos in die hände fallen und der rhein mit verhältnismäßig geringen verlusten überquert werden würde. montgomery hatte für die rheinüberquerung einen plan entworfen der in seinem aussmaße schon teilwiese an den d-day erinnerte, und die größte luftlandung der kriegsgeschichte beinhaltete (operation varsity). die allierten wussten auch nicht das es ihnen so schnell gelingen würde das ruhrgebiet einzukesseln . die schnellen erfolge des märz und april 45 waren kurz nach der ardennenoffensive reine utopie. das muss man alles bedenken wenn es um dresden geht.


melden

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:27
@robert-capa

Trotzdem sagten viele Alliierte Soldaten, das der Widerstand auf Seiten der Wehrmacht mit jeder eroberten Deutschen Ortschaft wuchs. Daher dachte man wohl, das die Deutschen noch Massig Reserven im Zentrum des Reichs Stationiert hatten.


melden
Anzeige

War der Bombenkrieg gegen Deutschland gerechtfertigt?

26.06.2011 um 20:31
@DerFremde
es gab viele erbitterte gefechte, überall rannten versprengte truppen mit panzerfäusten herum und beschossen die amerikanischen panzer aus dem hinterhalt. das der krieg bald enden würde war aber spätestens nach der zerschlagung bzw kapitulation des ruhrkessels deutlich. danach standen den westallierten in der regel keine geschlossenen verbände mehr als feind gegenüber, sondern nur noch überreste einzelner grenadierregimenter und gelegenlich ein paar panzer.


melden
192 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden