weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neocons in Deutschland?

141 Beiträge, Schlüsselwörter: Neokonservative

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 16:46
Airwave schrieb:Ich hab mir gerade das mal mit dem Venusprojekt angeschaut also deren Einführungsvideo und muss sagen, das klingt nett aber ich weis nicht wer dahinter steckt, mir kommt das argh verdächtig vor.
Absolut harmlos, hier mal die FAQ


http://www.thevenusproject.com/de/einfuehrung-ins-venus-projekt/faq

:-)

Glaub mir, bin auch Skeptiker was so etwas immer angeht, irgendwie steht dann doch oft eine Sekte oder Kirche dahinter...
aber so etwas wird abgeschafft.
Ich halte das V-Projekt für einen tollen Plan- scheitert aber an der Schlechtigkeit des Menschen.


melden
Anzeige

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 16:50
@Airwave

"Es war einmal der Mensch"

Da stand ich schon als Kind drauf!
Det war noch wat....
Heute gibts sprechende Schwämme.....
Mit ein Grund für die galloppierende Verblödung der Deutschen....


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 17:05
@wulfen
wulfen schrieb:Da stand ich schon als Kind drauf!
Det war noch wat....
Heute gibts sprechende Schwämme.....
Mit ein Grund für die galloppierende Verblödung der Deutschen....
Nunja ich hab mich auch dafür begeistert also die Es war einmal Reihe, aber ein übersteigerter Technikglaube ist nicht sinnführend, soweit bin ich jetzt schon gekommen.
Was den Kindern heute im TV Angebot wird ist tatsächlich höchst verwerflich, wobei Bernd das Brot mag ich eigentlich. Wie auch immer der Großteil ist schund. Im übrigen auch sehr beeinflussend. Ich verweis da mal auf Löwenzahn und wie es heute die Ökopropaganda Trommel schon in die kleinen rein presst, da war mir der Technikglaube damals noch lieber. Schau dir dazu im Vergleich mal alte Sendungen mit Peter Lustig an und die neuen zu Energie und Mobilität und Strom... da schüttelt man den Kopf nach zwei Stunden.
Glaub mir, bin auch Skeptiker was so etwas immer angeht, irgendwie steht dann doch oft eine Sekte oder Kirche dahinter...
aber so etwas wird abgeschafft.
Ich halte ich das V-Projekt für einen tollen Plan- scheitert aber an der Schlechtigkeit des Menschen.
Ich halte es für Schwachsinn. Zur Begründung. Städte sind organisch gewachsen und waren immer Ausdruck der Bedürfnisse der Einwohner. Baukästen können sowas nicht leisten. Ich gebe mal einen Vergleich. Seit dem der Mensch auf der Welt wandelt baut er sich Waffen um zu jagen. Unsere "Vorfahren" haben Speere gebaut die besser sind als das was eine Naturvölker heute benutzen und Vergleichbar in den Eigenschaften mit Hochleistungssportspeeren in der Leichtathletik. Wie man sieht Zukunft bedeutet nicht immer Fortschritt. Man kann etwas tausendmal um erfinden, deswegen wird nichts besseres daraus bloß weil es neu ist. Ebenso ist es mit Städten - Städte sind optimiert, weil sie organisch sind, das zu versuchen zu verkünsteln ist als würde man unserer Lebensumgebung einen Herzschrittmacher einsetzen, obwohl das Herz gut funktioniert. Ich hoffe es kommt rüber was ich aussagen will.
Im übrigen der Faq überzeugt mich nicht so ganz.


melden

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 17:16
Airwave schrieb:Im übrigen der Faq überzeugt mich nicht so ganz.
Weil sie die wichtigen Fragen offen läßt.
Ich stritt mit einem Kumpel nächtelang, dem habe ich die Seite gemacht. (also den Blog)
Abschaffung Religion
okay
Abschaffung Staat
na ja
Es wird keine Verbrechen geben da jedes Bedürfnis gestillt wird, eine Art Schlaraffenland...

Nun ja, Verbrechen wird es immer geben, und dann?
Ohne Staat kein Gericht, keine Polizei,....
Also aufknüpfen??
Darauf gibt es keine Antwort....
Und dann:
Städte einebnen.
Ich hasse das Christentum, aber wehe jemand rührt den Kölner Dom an!
Was für ein Unsinn...


melden

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 17:16
Wenn wir das Kinderprogramm von früher in Erinnerung rufen, so dürfen wir nicht vergessen das es sich bei dieser Erinnerung um ein Konzentrat handelt.
Gute Serien liefen damals auch nicht im Überfluß sondern nur gelegentlich.
Und ob ein Captain Future pädagogisch wertvoller als ein Spongebob ist, ist auch fraglich.

Damals gab es ohne Frage schöne Sachen, heute gibt es solche Dinge aber auch noch.

Früher hat Miyazaki an Heidi mitgearbeitet, heute hat er sein eigenes Studio und Top Filme.

Früher haben wir gerne Klassiker geschaut, heute machen wir das auch noch.
Nur das eben die Highlights von früher die Klassiker von heute sind und wir den Schrott dazwischen vergessen haben. :D


melden

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 17:19
wulfen schrieb:Ohne Staat kein Gericht, keine Polizei,....
Also aufknüpfen??
Eine gängige Strafe war bei den Aborigenes, das der Täter in die große Runde musste und alle anderen im Kreis um im standen, mit dem Finger auf Ihn zeigten und Ihn auslachten.
:D


melden

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 17:19
Ja
tXnupMI barbapapa d 01
Die Schwammköpfe von gestern? :-)


melden

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 17:21
jimmybondy schrieb:Eine gängige Strafe war bei den Aborigenes, das der Täter in die große Runde musste und alle anderen im Kreis um im standen, mit dem Finger auf Ihn zeigten und Ihn auslachten.
Du kannst jetzt aber nicht hochkultivierte Zivilisationen wie Aborigines und Indianer (wo es ähnlich war) mit uns vergleichen..... ;-)


melden

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 17:23
@wulfen

Ja Barbapapa, meine Tochter liebt Ihn und ich schaue es notgedrungen mit. Aber besser als Caillou oder die kleine Prinzessin. ^^

Ich vergleiche doch nicht uns, sondern Utopia-Venus mit Romantik-Indiandern. :D


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 17:23
Leute ich hatte DDR Fernsehen,.. da war Fernsehen Sandmann und ansonsten gab es Natur,... das ganze Privatfernsehen hab ich nur so nebenbei mitgenommen, da war ich aber schon älter,... das macht nen wesentlichen Unterschied in der Betrachtung ;)

@wulfen
Wenn die Todesstrafe gerechtfertigt ist, ist sie es. Wenn die Gesellschaft es nicht will, will sie es nicht. Ich sehe alles pragmatisch in solchen Endgültigkeitssituationen. In der derzeitigen Gesellschaft ist Todesstrafe der praktikable Weg. In einer gewaltfreien Gesellschaft eben nicht.

Ich hab nichts gegen den Kölner Dom,... ich hab nur was gegen Religionen.


melden

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 17:26
@Airwave

Früher hatten wir auch nur 3 Progs. und die in s/w.

DEFA Filme waren damals überdies auch im Westen der Hit, etwa "das kalte Herz", oder auch
"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" usw.

;)


melden

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 17:27
Airwave schrieb:Ich hab nichts gegen den Kölner Dom,... ich hab nur was gegen Religionen.
Ja eben. Deshalb macht das V-projekt da ja einen großen Fehler.
jimmybondy schrieb:Ich vergleiche doch nicht uns, sondern Utopia-Venus mit Romantik-Indiandern. :D
Ich weiß, war ja auch sarkastisch gemeint


melden

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 17:28
jimmybondy schrieb:DEFA Filme waren damals überdies auch im Westen der Hit, etwa "das kalte Herz", oder auch
"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" usw.
stimmt.
das kalte Herz- mein erster Horrorfilm :-)


melden
Airwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 17:33
@wulfen

Ja der Osten hat dem Westen die Zivilisation gebracht - was wäre der moderne Verkehr ohne grünen Pfeil und unsere Ampelmännchen. Er würde Chaos herrschen.

Aber jetzt mal Scherz beiseite, beide Gesellschaften waren gleich sollen wieder gleich sein und haben das Beste aus der Zeit des getrennt Seins nun genommen. Ich glaube nicht dass das so einfach funktioniert zwischen bspw. Deutschen und Spaniern. Das klappt nur im selben Sprachraum, im selben Kulturraum wird schon schwer, darüber hinaus ist es quasi kaum vereinbar, obwohl es uns immer wieder eingeredet wird.

Wenn man also nicht überzeugend vorlebt, wird es eh nicht anderen schmackhaft gemacht werden können. Deswegen ist auch die ganze etablierte Parteinlandschaft nen Witz um mal zum Thema zurück zu kommen.


melden

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 17:35
Wenn im TV im Bezug auf das Kinderprogramm im Gegensatz zu früher etwas fehlt, dann eh im besonderen die Zusammenarbeit vom WDR mit dem Filmstudio Barrandov.

Ich sag nur Pan Tau, die Märchenprinzessin, Lucie, die Besucher.

Sorry fürs OT, aber das war einfach grad ein schöner Part. :D


melden

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 18:10
:-)
http://www.veoh.com/watch/v64544783YkXJfcf
Klasse...
Airwave schrieb:Leute ich hatte DDR Fernsehen,.
Bei uns gabs auch nur ARD, ZDF, Dritte und- DDR 1 (da an Grenze gelebt)

Der Rest kam ja erst später.
Airwave schrieb:Das klappt nur im selben Sprachraum, im selben Kulturraum wird schon schwer, darüber hinaus ist es quasi kaum vereinbar, obwohl es uns immer wieder eingeredet wird.
Na ja, keine Frage.
Deutschland wird eh immer anecken.
Irgendwie neigen wir ja immer zum Extrem.
Da schafft Merkel gleich mal komplett das Atomprogramm ab- und das Ausland ist verwirrt...

Die Sozialisten schaffen Hartz4, sprich, knüppeln die kleinen Leute.

Wäre ich Franzose, ich würde uns auch nicht weiter trauen als ich schießen kann...

Ein geeintes Europa... Illusion.
wir können den Griechen nicht unsere Definition von Arbeit oder Staat aufzwingen.
Die Vereiner meinen es gut, das Ergebnis wird aber Hass sein.
tCgW2Rd 0102089770600

Auch die Amis verstehen nicht das ihre gut gemeinten Invasionen beim Volk nicht so recht ankommen.
Uns wird es nicht anders gehen, wir haben Europa den Euro aufgezwungen und noch einiges andere.
Wir sollten uns mal etwas zurückhalten, unser eigenes Land in Ordnung bringen und die anderen in Ruhe lassen.
Baustellen haben wir genug.


melden

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 20:18
@wulfen
wulfen schrieb:Ich mags nicht mehr hören....
Es gibt immer 2 Totschlagargumente:
Man muss kein Geld wechseln im Ausland
und
Wir sind Exportnation.

Das wird uns so lange eingetrichtert bis es auch die letzte Friseurin glaubt.
das ihr Job am Export hängt.
Ins Ausland kann die eh nicht fahren, Geld wechseln fällt also weg.

Ja, wir exportieren.
Na und? Dadurch mag es einigen Managern und Banken sehr gut gehen, den Strassenarbeiter in Sachsen oder den Schlachter in NRW tangiert das nicht im geringsten.
es würde uns ganz gut tun den Binnenmarkt wieder etwas zu stärken.
Sprich, das der Schlachter sich den Friseur und die Friseurin sich ein Steak leisten kann.
Deutschland ist reich- immerhin ist für alles mögliche das eine oder andere Milliardenpaket vorhanden- aber die Bürger haben zu wenig Geld das sie ausgeben können.
Und das was sie haben legen sie in Gold an- weil sie dem Euro nicht mehr trauen.
Wir müssen mal weg von Politikerphrasen und mal wieder schauen was wirklich los ist.
Das war aber jetzt mal ganz einfach und naiv gedacht.

Wer soll denn noch beim Schlachter einkaufen oder in den Friseursalon gehen, wenn die Maschinenbauer oder der böse Bankmanager arbeitslos sind und von Hartz4 leben? Denen brechen dann die Kunden weg, folglich sind die dann auch pleite und arbeitslos.

Und der Straßenarbeiter in Sachsen ist genauso davon betroffen. Mehr Arbeitslose + schlechte Wirtschaft = weniger Steuereinnahmen -> keine Sanierungsarbeiten an den Straßen -> Arbeitsloser Straßenarbeiter.

Das Geld, das der Staat ausgibt, regnet nicht vom Himmel.

An einer Industrie oder einem Industriezweig hängt ein riesiger Schweif von Zulieferern und abhängigen, lokalen Kleinbetrieben.

Wir müssen mal weg von einfach gestrickten, populistischen Phrasen, die von der bösen Managerwelt handeln, die den armen Bürgern doch tagtäglich das Geld aus der Tasche zieht.


Das erwarte ich mir auch von Konservativen. Lieber nachdenken und Themen komplex betrachten.
Auch wenn ich weiss, dass es bei denen auch nicht immer der Fall ist.


melden

Neocons in Deutschland?

04.08.2011 um 20:37
racefan4 schrieb:Wer soll denn noch beim Schlachter einkaufen oder in den Friseursalon gehen, wenn die Maschinenbauer oder der böse Bankmanager arbeitslos sind und von Hartz4 leben? Denen brechen dann die Kunden weg, folglich sind die dann auch pleite und arbeitslos.
Gabs vor der Globalisierung oder dem Euro denn keine Maschinenbauer oder Bankmanager?
Das Gegenteil ist doch der Fall, das Argument "dann produzieren wir eben im Ausland" macht den Masinenbauer erst arbeitslos. Und vor allem zum Geringverdiener.
racefan4 schrieb:Und der Straßenarbeiter in Sachsen ist genauso davon betroffen. Mehr Arbeitslose + schlechte Wirtschaft = weniger Steuereinnahmen -> keine Sanierungsarbeiten an den Straßen -> Arbeitsloser Straßenarbeiter.
Und wo ist nun die Ursache?
Mir ist nicht ganz klar warum sein Job am Export hängt.
racefan4 schrieb:Das Geld, das der Staat ausgibt, regnet nicht vom Himmel.
Anscheinend doch wenn es darum geht Banken oder andere Staaten zu retten.
racefan4 schrieb:An einer Industrie oder einem Industriezweig hängt ein riesiger Schweif von Zulieferern und abhängigen, lokalen Kleinbetrieben.
Ist bekannt.
Kaufen die Deutschen keine Autos?
racefan4 schrieb:Wir müssen mal weg von einfach gestrickten, populistischen Phrasen, die von der bösen Managerwelt handeln, die den armen Bürgern doch tagtäglich das Geld aus der Tasche zieht.
Also wegsehen?

Also, ich habe ja nicht gesagt das wir den Export einstellen sollen.
Er wird nur völlig überbewertet und als Argument für so manchen Unsinn genutzt, wie dem Euro.

Dein Maschinenbauer selbst hat nichts vom Export, dem ist egal wo die Maschine hingeht an der er schraubt.
Der ist aber stinkig das seine Frau arbeiten gehen muss damit die Miete bezahlt werden kann.

export- aber gern! je mehr desto besser!
Es ändert aber nichts daran das die Kaufkraft nachläßt.
Und das nicht weil Geiz geil ist, sondern weil nicht mehr Geld da ist.
ergo müssen wir den Binnenmarkt stärken.


melden
Anzeige

Neocons in Deutschland?

05.08.2011 um 00:21
wulfen schrieb:Gabs vor der Globalisierung oder dem Euro denn keine Maschinenbauer oder Bankmanager?
Das Gegenteil ist doch der Fall, das Argument "dann produzieren wir eben im Ausland" macht den Masinenbauer erst arbeitslos. Und vor allem zum Geringverdiener.
Aber nicht in der Branche ;)

Wir bauen den Chinesen und Indern die Maschinen, mit denen die ihren Aufschwung produzieren.


Die gabs natürlich schon vor der Globalisierung. Nur der Markt ist hier gesättigt. Man hat neue Märkte gebraucht und die hat man jetzt in Asien.
wulfen schrieb:Und wo ist nun die Ursache?
Mir ist nicht ganz klar warum sein Job am Export hängt.
Der Staat braucht Steuereinnahmen um Aufträge an Firmen zu vergeben. Wenn der Export einbricht, brechen auch die Steuereinnahmen ein. Somit gibt es keine Aufträge mehr, wodurch viele Fimen pleite gehen.
wulfen schrieb:Anscheinend doch wenn es darum geht Banken oder andere Staaten zu retten.
Das bedeutet aber auch neue Schulden, die den Haushalt langfristig belasten. Nicht umsonst streiten die sich monatelang um Hilfspakete.
Bei einigen Banken musste es schnell gehen, da die Banken heute sehr stark vernetzt sind.
wulfen schrieb:Ist bekannt.
Kaufen die Deutschen keine Autos?
klar kaufen die Autos. Halt nur nicht genug. kein großes Unternehmen wäre profitabel, wenn es nur in Deutschland verkaufen würde.
Wenn der Bedarf sinkt, werden auch weniger Mitarbeiter gebraucht.
wulfen schrieb:Also wegsehen?
eher Hinsehen.
wulfen schrieb:Dein Maschinenbauer selbst hat nichts vom Export, dem ist egal wo die Maschine hingeht an der er schraubt.
Der ist aber stinkig das seine Frau arbeiten gehen muss damit die Miete bezahlt werden kann.
Das ist ihm bestimm egal. Aber wenn er im Monat nur noch ein Drittel der Maschinen baut und die ersten entlassen werden, ist ihm das nicht mehr egal.

Und in der Branche verhungert man nun wirklich nicht;)
wulfen schrieb:Es ändert aber nichts daran das die Kaufkraft nachläßt.
Und das nicht weil Geiz geil ist, sondern weil nicht mehr Geld da ist.
Ich hab das Gefühl die Kaufkraft sinkt mit der Motivation und dem Ehrgeiz Leistung zu erbringen...
wulfen schrieb:ergo müssen wir den Binnenmarkt stärken.
Gerade der europäische Binnenmarkt, der natürlich auch sehr wichtig für uns ist, wird durch den Euro enorm gestärkt.


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden