weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tea Party in Deutschland?

533 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Tea Party

Tea Party in Deutschland?

16.08.2011 um 17:10
@GrandOldParty
Ehrlich gesagt stehe ich bei dir auf dem Schlauch. Warum sollte ein Bauer 2Millionen Euro für Werbung ausgeben (Die er natürlich nicht hat) und ihm am Ende die Abnehmer wieder die gleichen Preise anbieten, das ist Perlen vor die Säue zu werfen. Du verwechselst scheinbar einen Bauernhof mit einer Fabrik. Und wenn die Lebensmittelketten nicht bereit sind vernünftige Preise anzubieten, dann müssen die Bauern halt subventioniert werden, dafür sind die Gelder nun mal da, dann zahlt man halt seine Lebensmittel durch Steuern. Außerdem sind die Bürger nicht Eigentum des Staates sondern der Staat sollte für die Bürger da sein und dazu gehören auch die Bauern. Alles andere ist Absolutismus.


melden
Anzeige

Tea Party in Deutschland?

16.08.2011 um 17:26
@GrandOldParty

Also, habe mich jetzt durch den "Milch-Party in Deutschland" Thread gekämpft. Und musste - um den Threadsteller mal zu zitieren - viele
GrandOldParty schrieb:LOL!
's aushalten (allerdings an anderen Stellen als GOP).

Milch als Markenprodukt - ein interessanter Gedanke -, denn nicht anders kann das Beispiel der Milch funktionieren. - Achtung wieder Zitat -
GrandOldParty schrieb:Emotionen. Lebensgefühle. Image.
funktioniert mit Marken nicht mit Produkten. Es ist cool einen iPod zu haben, weil er von Apple ist, nicht weil man damit Musik hören kann, das kann man mit mp3-Playern von anderen Herstellern auch. Also muss es cool sein Milch der Marke XY zu trinken. Da die Marke XY aber viel Geld in teure Testimonials (hier George Clooney) steckt und TV-Spots zu den besten Sendezeiten rausschießt, ist die Milch der Marke XY teurer als die gleiche Milch (gleicher Fettgehalt, gleich pasteurisiert, gleich homogenisiert) vom Discounter. Also, wie besteht man am Markt? - Nur cooler sein, reicht nicht aus, denn Geiz ist geil, gerade in Deutschland bei Lebensmitteln. - Man kauft also billiger ein, und wenn es keine Bauern in Deutschland gibt, die meine Preise akzeptieren wollen, kaufe ich meine Milch halt im Ausland. Z.B. aus der Ukraine, oder aus Export-Produktionszonen. Das Ergebnis kennen wir von Nike, Disney, kik und vielen anderen Marken: Produziert von Kinderhand.

Da fällt mir ein guter Slogan ein: "Unsere Milch ist so frisch wie aus reinen Kinderhänden"

Zu den Videos: Das Image, das mit dem Produkt verbundene Lebensgefühl und die Emotionen bei Coca-Cola ist 125 Jahre lang gewachsen, und das Unternehmen hat sehr viel Geld in das Marketing gesteckt, aber Coca-Cola hat gegenüber Milch den Mehrwert der Rezeptur. Es gibt keine Cola, die wie Coca-Cola schmeckt.

Und beim VW Spot steht auch mehr die Marke VW im Vordergrund, das Produkt (hier Passat glaube ich) ist eigentlich uninteressant, denn die vermittelten - Achtung! wieder Zitat:
GrandOldParty schrieb:Emotionen. Lebensgefühle. Image.
passen nicht nur auf dieses Auto, sondern auf VW allgemein.

Aber mal weg von der Milch @GrandOldParty bezieh doch mal bitte mehr als ein LOL! zu den Kritikpunkten an der BTP: die da sind Lobbyismus, Kreationismus, Verbot von Abtreibungen etc pp. Sind hier im Thread ja genügend aufgeführt worden.


melden

Tea Party in Deutschland?

16.08.2011 um 19:13
@GrandOldParty
Wer wäre denn Deiner Meinung nach das passende Gesicht für eine deutsche Tea-Party-Bewegung? (jetzt ernsthaft)
Thilo Sarrazin? Eva Hermann? Udo Ulfkotte als Pressesprecher und das Sprachrohr der Bewegung ist der Kopp-Verlag? (ok, das war nicht ernsthaft) Oder wie muss ich mir das in Deutschland vorstellen?

Austritt aus der EU, Abschaffung des Euro - das ist doch nur populistisches Propagandageschwätz.
Deregulierung der Märkte, wenn ich das schon höre. Ein deregulierter Finanzmarkt hat uns doch die Suppe eingebrockt.
Lassen wir die Banken einfach mal pleite gehen, wenn sie sich in ihrem Gewinnmaximierungswahn verspekuliert haben, soll der Markt es richten. Nur dumm, wenn Du Dein Giro-Konto bei der Pleitebank hattest, GOP, dann ist nix mehr mit shoppen gehen. Ich möchte Dich mal am Monatsanfang sehen, wenn Dir bei Deiner Bank gesagt wird: "Sorry, Geldabheben ist heute nicht, wir haben uns verspekuliert." Aber der freie Markt regelt das bestimmt für Dich.

Natürlich ist es falsch und vorallem ärgerlich, wenn der Steuerzahler für Fehlspekulationen aufkommen muss, aber wäre es dann nicht besser man schafft Kontrollorgane und Gesetze, die solche Fehlspekulationen ausschließen?
Die Politik hat nicht reagiert, als die AGs von temporären, projektgebundenen Zusammenschlüssen zu dem Monstren wurden, welche sie jetzt sind. Die Politik hat nicht reagiert, als man Patente auf Leben zuließ. Es wurde nur das Mantra des deregulierten Marktes, der alles regelt, wiedergekäut.


melden

Tea Party in Deutschland?

16.08.2011 um 23:01
@GrandOldParty

Ja, wer man so behämmert ist, das erEmotionen. Lebensgefühle. Image. künstlich hervorgerufen durch Werbestrategen und nicht, weil sie seinen tatsächlichen Bedürfnissen entspricht und das auch noch weiss und sehenden Auges als Modell für die Grundnahrungsmittelindustrie verkauft braucht um ein Produkt zu kaufen, der ist auch ein braver Konzernsoldat und lässt sich wirklich für jeden Scheiss missbrauchen^^


melden

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 04:42
GrandOldParty schrieb:Ihr versteht anscheinend nichts von Werbung.

Glaubt ihr, die Produkte von Apple oder Starbucks sind so viel besser als die Konkurrenz? Natürlich nicht. Sie verkaufen ihre Produkte durch Image und jedes Produkt kann man mit einem Image verbessern, auch Milch.
Honey,ich hab bei Pixelpack Projektmanagment gemacht...einmal Werbung reicht
Ich geh nicht zu Starbucks,die Athmosphäre ist wie Flughafenwartehalle,die Preise sind es nicht minder,in der Relation zum Preis ist der Kaffee die allerletzte Lorke mit Aromastoffen vollgestopft,da hol ich mir lieber das hier
http://www.el-rojito.de/shop/images/IMG_2315.jpg
Da weiss ich das der Mehrwert ner Kooperative zugute kommt und nicht einem dividendegeilen Drecksack der die Kohle nach Liechtenstein schmuggelt
Achja...darf ich dich mit Oktave bekannt machen...

Gestatten Oktave



melden

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 04:54
@GrandOldParty
Und Apple...zu Apple fallen mir nur zwei Stichworte ein

trWYd7c wozniak

der gute Steve und der böse Steve...der böse Steve lässt unter Verhältnissen wie diesen Appleprodukte fertigen

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Produktionsbedingungen-von-Apples-iPod-in-der-Kritik-133075.html

http://www.golem.de/1005/75372.html


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 12:37
Ich habe keine Lust, auf den ganzen Unsinn einzugehen, daher mache ich es kurz:

@Warhead Wenn du vom Kapitalismus und Werbung nicht hältst, ist das dein Bier. Deine Meinung hat keine allgemeingültigkeit.

@Subcomandante Z.B. Friedrich Merz. Und Werbung funktioniert auch markenunabhängig.
individualist schrieb:Ehrlich gesagt stehe ich bei dir auf dem Schlauch. Warum sollte ein Bauer 2Millionen Euro für Werbung ausgeben (Die er natürlich nicht hat) und ihm am Ende die Abnehmer wieder die gleichen Preise anbieten, das ist Perlen vor die Säue zu werfen.
Wir drehen uns echt im Kreise, weil du deine angestaubten Denkpfade nicht verlassen willst.

1. Bauern könnten sich zusammen schließen. Dann hätten sie das Geld.

2. Durch die Werbung haben sie eine Marke mit Wiedererkennungswert und können sich daher die Abnehmer Preise aussuchen.


melden

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 16:09
@GrandOldParty
GrandOldParty schrieb:Ich habe keine Lust, auf den ganzen Unsinn einzugehen, daher mache ich es kurz:
Naja, ich habe mir die Mühe gegeben, auf Deinen Unsinn einzugehen. Fehlen Dir vielleicht die Argumente? So sieht's nämlich aus.
GrandOldParty schrieb:Deine Meinung hat keine allgemeingültigkeit.
Deine Meinung hat auch keine Allgemeingültigkeit, so verhält es sich mit Meinungen. Da gibt es keine falsche oder richtige Meinung - es gibt nur richtige, falsche oder gar keine Argumente.
GrandOldParty schrieb:Und Werbung funktioniert auch markenunabhängig.
Ja, tut sie, z.B wenn ein Discounter 'n Werbe-/Angebotsblättchen raushaut, aber das schafft keine
GrandOldParty schrieb:Emotionen. Lebensgefühle. Image.
Und darum ging es doch in Deinem Beispiel. Ein cooles Image für die Milch aufbauen. Aber wenn Du ein Beispiel weißt, in dem ein Produkt beworben wird, ohne das eine Marke dahinter steht, lass es mich wissen. Ich lerne gerne dazu.
GrandOldParty schrieb:1. Bauern könnten sich zusammen schließen. Dann hätten sie das Geld.
Gibt es bereits, heißt CMA, haben die Slogans: "Milch macht müde Männer munter" und "Die Milch macht's" erfunden. Miro Klose und Barbara Schöneberger waren für die CMA Milch-Testimonials. Aber eine Marke gibt's noch nicht. Und zudem ist der pro-Kopf-Milchverbrauch von 71,7 l im Jahr 1992 auf 66 l im Jahr 2009 in Deutschland gesunken (Trinkmilch).
(Quellen: http://www.agrinet.de/page.cfm?PRID=16&PID=383&CFID=32237&CFTOKEN=38457723
und
http://www.milchindustrie.de/de/milch/nachfrage/pro_kopf_verbrauch_konsummilch.html )

Mir scheint, die Vorwürfe die Du hier gegen die erhebst, die nicht Deiner Meinung sind, nämlich keine Ahnung zu haben, trifft wohl eher Dich.
GrandOldParty schrieb:2. Durch die Werbung haben sie eine Marke mit Wiedererkennungswert und können sich daher die Abnehmer Preise aussuchen.
Ach ja, nur weil das Milchprodukt XY coole Werbung macht und der Liter 2 Euro kostet, ist und bleibt es die gleiche Milch wie im Discounter. Du hast damit kein erfolgreiches Marketing gemacht, Du hast Geld verbrannt, denn Du hast echt keinen Mehrwert geschaffen.

Und hier noch ein Logikfehler Deinerseits: Wenn die Bauern sich zusammenschließen und Werbung machen und somit eine Marke schaffen, ist der Abnehmer von dem Du hier sprichst, der Endkonsument. Und wenn sich alle Bauern zusammenschließen, eine Marke gründen und die Milch an den Endkonsumenten verkaufen, dann hast Du keinen freien Markt mehr, dann hast Du einen Monopolisten, dann müssten wir 4 Euro für den Liter Milch zahlen.
Also, ich verstehe Dich nicht, was jetzt? Freie, deregulierte Märkte oder Monopolismus (Bist Du der Wolf im Schafspelz? :) )


melden

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 16:27
GrandOldParty schrieb:1. Bauern könnten sich zusammen schließen. Dann hätten sie das Geld.
Einen Zusammenschluss von Bauern gibt es, nennt sich Bauern-Verband. Dient aber als Vermittler oder als politische Organisation
GrandOldParty schrieb:2. Durch die Werbung haben sie eine Marke mit Wiedererkennungswert und können sich daher die Abnehmer Preise aussuchen.
Wiedererkennungswert von was? Milch ist Milch oder gibt es außer Milch noch Mülch? Du hast immernoch nicht kapiert dass es gar nicht das Problem ist dass der Bauer seine Ware nicht los wird. Werbung dient dafür das eine Ware bekannter wird, das ist aber bei Milch totaler Blödsinn weil es ein Grundnahrungsmittel ist. Der geographische Standort spielt in der Landwirtschaft eine Rolle, man kann nicht alles anpflanzen und Lebensmittel sind verderblich, man kann auch nicht frei nach Schnauze seinen Lieblingsabnehmer wählen sondern ist mit dem vor Ort gebunden, ein LKW für Lebensmittel wird sicher keine 200km zu einem Bauern fahren.
GrandOldParty schrieb:Wir drehen uns echt im Kreise, weil du deine angestaubten Denkpfade nicht verlassen willst.
Du scheinst ja richtig Innovativ zu sein. Wie lange bist du eigentlich Markforscher, dass du solche kontroversen Statements von dir gibts?


melden

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 16:39
Was für klasse Leute die Tea Party beherbergt, kann man hier lesen:

Michele Bachmanns neuer Patzer
Republikanerin gratuliert Elvis zum Todestag

http://www.bild.de/politik/ausland/michele-bachmann/us-republikanerin-michele-bachmann-gratuliert-elvis-presley-zum-tode...

OK, ist die BILD, ist ja fast wie Kopp-Verlag, trotzdem sehr, sehr lustig.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 19:02
@Subcomandante Dir ist schon klar, dass dein eigener Beitrag dir widerspricht? Zuerst schreibst du, dir ist nicht bekannt, wo man für eine Ware an sich geworben hat und nicht für eine Marke. Nur um ein paar Absätze später das korrekte Beispiel mit der CMA und der Milch bzw. dem Fleisch zu bringen.

Ihr schreibt immer, dass Milch Milch ist und durch Marketing kein Mehrwert entsteht. Aber das ist falsch. Für euch entsteht kein Mehrwert, für andere, die immer auf der Suche nach dem neuesten hippsten Marken/Lebensgefühl sind, entsteht schon ein Mehrwert.

Ich habe das Beispiel mit dem Wasser gebracht. Es gibt Wasser, dass kostet pro Liter 10 Cent und Wasser, was pro Liter 100 Euro kostet. Beides ist Wasser. Aber es gibt genug Menschen, die bereit sind, durch Werbung, auch für Wasser 100 Euro zu bezahlen.

Und man muss ja nicht immer auf Masse gehen.


@individualist


melden

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 19:43
@GrandOldParty
Die Mineralwasser Marke ist egal, Mineralwasser was am billigsten angeboten wird, wird auch am meisten verkauft, deswegen gibt es auch dafür keine Werbung weil die zu viel Geld kostet. Du verwechselst es mit Quell- und Tafelwasser.


melden

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 19:50
@GrandOldParty

Guckst Du wer oder was CMA ist:

...nach vierzig Jahren im Dienste der Bundesrepublik Deutschland...

http://www.cma.de/business-service/index.html

Soviel zur CMA. Im staatlichen Auftrag. Also komm mir nicht so. Also doch mehr Staat!


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 20:05
@individualist
individualist schrieb:Die Mineralwasser Marke ist egal, Mineralwasser was am billigsten angeboten wird, wird auch am meisten verkauft, deswegen gibt es auch dafür keine Werbung weil die zu viel Geld kostet. Du verwechselst es mit Quell- und Tafelwasser
Die teuren Waesserchen sind trotz viel Werbung meist nur qualitatives Mittelmaß, wenn ueberhaupt, da ist das Zeug aus der eigenen Leitung - je nach Region - besser.


melden

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 20:15
@GrandOldParty
GrandOldParty schrieb:Ihr schreibt immer, dass Milch Milch ist und durch Marketing kein Mehrwert entsteht. Aber das ist falsch. Für euch entsteht kein Mehrwert, für andere, die immer auf der Suche nach dem neuesten hippsten Marken/Lebensgefühl sind, entsteht schon ein Mehrwert.
Milch ist nunmal Milch, da helfen auch keine TV-Spots. Und die CMA hat mit ihren Kampagnen keinen Mehrwert geschaffen, sie hat lediglich Deine Steuern genutzt, damit Du mehr Milch trinkst (a. wg des Calziums, b. um die deutschen Aggrarprodukte zu stärken, c. damit Du in der Grundschule früher nicht verdurstet bist).


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 20:33
@Subcomandante @individualist

Anscheinend habt ihr schwere Probleme, zu begreifen, dass nicht alle Menschen so denken, wie ihr es tut. Nur weil ihr durch Werbung keinen Mehrwert seht, heißt das nicht, dass andere keinen sehen. Es gibt genug Menschen, die sich durch Werbung beeinflussen lassen. Sie muss nur gut sein.


melden

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 20:43
@GrandOldParty
Sorry, dass ich mich jetzt oute, ich komme aus der Werbung, und es geht hier um Mehrwert bei Milch durch Werbung und nichts anderes. Dass VW einen Mehrwert durch Golf-Werbung (Blau macht glücklich) z.B. erreicht, steht nicht zur Diskussion. Es macht nur keinen Sinn für den Milchhersteller XY viel Geld in Milch-Werbung zu stecken, solange sein Produkt identisch mit dem Discounter-Produkt ist (es sei denn zur Markteinführung und Bekanntmachung der Marke). Und solange seine Milch identisch mit der im Discounter ist, steht er im direkten Kampf um den Kunden. (Ein Milchhersteller, der seine Milch in Glasflaschen bundesweit vertreibt, rechtfertigt z.B. den höheren Preis mit einem höheren Fettanteil, schmeckt also anders, hat gegenüber normaler Milch also einen Mehrwert).

Und jetzt mal ehrlich: Würde die Cola bei Aldi für 39 Cent genauso schmecken wie Coca-Cola, wären letztere doch schon längst pleite.


melden

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 20:53
@Subcomandante

es gibt doch aber auch Werbung, die an die Vernunft des Betrachters appeliert. Ich denke da an diese Motoröl-Werbung die manchmal vor den Narichten kam (öffentlich Rechtliche Sender) ich glaube Motor-Öl oder sohieß die, da ging es nicht um das billigste, beste , tollste, schöne projekt, sondern darum, dass die firma ordentlich bezahl, keine subvetionen bezieht und in deutschland ansässig ist und dort auch produziert, ich glaube in die richtung müsste die milchwerbung der deutschen bauern gehen.
man zahlt mehr, weil die bauern verdienen wollen, damit es den kühen gut geht,... man könnte sogar auf die produktion der billig milch hinweisen
frei nach dem motto für 2 euro den liter können sie reinen gewissens einkaufen und tuen was für die wirtschaft
ich könnte mir sogar vorstellen, das das ankommt


melden

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 20:58
@GrandOldParty
Mir vergeht langsam die Lust hier mit Dir über Milch, Marketing und Mehrwert zu diskutieren, eigentlich geht's doch um die Tea-Party in Deutschland.
Wieso wundert es mich nicht, dass Friedrich Merz Gründungsmitglied der INSM und seit 2009 Vorsitzender der Atlantikbrücke ist (ja ich weiß, GOP, Du findest beides toll).

@Phantombild
Die Milch, die Du in Deutschland kaufst, kommt aus Deutschland. Und die deutschen Bauern wollen mehr Geld für den Liter Milch - gibt's aber nicht - und Milch von glücklichen Kühen kannst Du auch kaufen, kostet 2 Euro im Bioladen.
Phantombild schrieb:ich könnte mir sogar vorstellen, das das ankommt
Glaub mir, tut es nicht, weil Lebensmittel für die Mehrheit in Deutschland billig sein sollen.


melden
Anzeige
momel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tea Party in Deutschland?

17.08.2011 um 21:18
^@GrandOldParty

Nein^^

Für den Kommunismus den der ist sexy!


melden
176 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden