Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

320 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Freiheit, Moral ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 14:41
Zitat von stahlstahl schrieb:Alles-Durchschauens
Vorsicht Glashaus!

LG


melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 14:42
@stahl

Ich halte mich nicht für einen sonderlich "moralischen" Menschen. Vor allem aber halte ich, siehe Eingangspost, nichts davon, bestimmten Staaten "Weltmeisterschaften im Moralisieren" nachzusagen.
Und für die BRD, immer noch einer der grössten Waffenexporteure weltweit, gilt die Brecht-Weisheit "Erst kommt das Fressen - dann die Moral".


1x zitiertmelden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 14:42
@def

Wer im Schlachthaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen. (Metzgerweisheit)


melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 14:44
@Doors

Hehe... auch gut. ;)

LG


melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 14:48
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wer alt genug ist und mit offenen Augen und Ohren durchs Leben läuft, wird wissen, dass diese beiden Dinge, Moral und Politik, nichts miteinander zu tun haben.
Und trotdem scheint gerade die Moralkeule in der Politik äußerst wirkungsvoll zu sein.
Was mag man daraus schließen.
Klopft da die Steinzeit an die Tür?
Brecht liegt da wohl noch immer richtig:
Zitat von DoorsDoors schrieb:"Erst kommt das Fressen - dann die Moral".



melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 14:51
@skep

Wer sich nicht inhaltlich auseinander setzen will oder kann, der nutzt dann gern die Moral, die ob ihrer Schwammigkeit allerdings eher wenig "keulig" ist.


1x zitiertmelden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 14:56
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:die ob ihrer Schwammigkeit allerdings eher wenig "keulig" ist.
Wobei allerdings diese ständigen Nazivergleiche oder Zuordnungen in diese
Richtung schon den Vergleich der "Nazikeule" verdienen.
Aber im Allgemeinen gebe ich dir Recht,die moralischen Zurechtweisungen sind meist subtiler.


melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 14:58
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wer alt genug ist und mit offenen Augen und Ohren durchs Leben läuft, wird wissen, dass diese beiden Dinge, Moral und Politik, nichts miteinander zu tun haben.
"Moral" ist etwas für Sonntagsreden bzw. -predigten, taugt aber im politisch/ökonomisch/militärischen Alltag herzlich wenig.
Könnte echt aus 'Mein Kampf' sein oder so. Die Moral hatte bspw. im dritten Reich auch nur einen eher untergordneten Stellenwert. Wenn nicht Moral als Maßstab für politisches Handeln zu erachten ist - wo das hinführt liegt doch eigentlich klar auf der Hand; was denn dann? Die kalte Berechnung? Also ich leugne ja nicht, daß sich streiten lässt was jetzt moralisch ist, aber die Moral so darstellen zu wollen als wäre sie nur ein klotz am Bein imperialistischer Strömungen kommt mir eigentlich sehr gelegen! :P

@stahl

Über mein Selbstbewusstsein mach dir mal keine sorgen.


melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 14:58
@skep

Dadurch, dass sich Rechte wie Linke jeweils "Nazikeulen" um die Ohren schlagen, sind diese letztlich nutzlos, weil inflationär gebraucht.
Ich erinnere mich hier auf Allmy an Faschismusvorwürfe, weil jemand die "falsche" Musik bevorzugt.


melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 15:01
@seraphim82

"Könnte echt aus 'Mein Kampf' sein oder so" - ist es aber nicht. Copyright A.J., 2011 - nicht A.H.

Moral hatte nicht nur im Faschismus einen untergeordneten Stellenwert, sondern schon in den Anfängen der Menschheitsgeschichte, die immer auch (und in erster Linie) eine geschichte von Unterwerfung, Unterdrückung, Ausbeutung und Ausrottung war - von den Kreuzzügen bis zum globalisierten Kapitalismus.


1x zitiertmelden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 15:02
Wenn Moral in der Politik nichts verloren hat wo liegen dann die Maßstäbe und Perspektiven?

Wenn aus juristischen Standpunkten gerechtfertigerweise die legitimation gewisser Handlungen in Frage stellt, brauchen andere nicht ständig in Selbstmitleid zu zerfliessen und mit dem Finger in die Gegenrichtung zu zeigen.


melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 15:13
Ausserdem platzt mir hier echt bald der Kopf: man führt einen moralischen Krieg gegen unmoralische Menschen bei dem man die eigene Moral auch mal verleugnen und verraten muss!?! Tut mir echt leid, aber ist echt kein wunder, daß man mit so einer Einstellung nicht mehr ernstgenommen wird.


melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 15:18
@seraphim82
man führt einen moralischen Krieg gegen unmoralische Menschen bei dem man die eigene Moral auch mal verleugnen muss!?!
He he,schon ziemlich seltsam das alles....das meine ich jetzt aber nicht moralisch.
Evtl. kommt man in dieser Situation doch mit Logik weiter,aber wäre das dann
wieder unmoralisch?
Ich glaub,ich brauch eine Pause.


melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 15:21
Doors schrieb:
Zitat von DoorsDoors schrieb:Moral hatte nicht nur im Faschismus einen untergeordneten Stellenwert, sondern schon in den Anfängen der Menschheitsgeschichte, die immer auch (und in erster Linie) eine geschichte von Unterwerfung, Unterdrückung, Ausbeutung und Ausrottung war - von den Kreuzzügen bis zum globalisierten Kapitalismus.
Ist dann Moral so etwas wie ein Blinddarm?
Irgendwie da,macht Probleme und ist trotzdem zu nichts nütze oder haben
wir dieses Etwas bisher nur falsch interpretiert und dadurch mißbraucht?


melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 15:25
@skep

Bestes positives Beispiel für die zweischneidigkeit von Moral:

https://www.youtube.com/watch?v=smcJK5IALXY (Video: Dieter Hallervorden Collection: Der Experte (Trailer))

;-)


melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 15:26
Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:Hat sich Hitler bei seinen Angriffskriegen und Voelkermorden sicher auch gedacht. Bist Du ein Hitler-Symphatisant der versucht davon abzulenken? Die Fragen bezueglich Hitler sind sicher auf eine subtile Art rhetorischer Natur...
Erzähl hier keinen Bullshit. Grad Hitler ist das beste Beispiel das man mit Appeasment Politik absolut nichts erreicht, das so jemanden mit friedlichen Mittel absolut nicht beizukommen ist. Was hättest du den damals getan? Ihn zur Aggressionsbewältigung bei dir Zuhause eingeladen, Kamillentee und Plätzchen serviert?
Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:Gute Bodenreformen, Ausbau der Industrie, positive Entwicklung in der Volksbildung (z.B. Senkung der Analphabetenrate) und noch einiges mehr was dem Volk positiv zu kam, sofern man nicht grade Kurde und/oder Regimekritiker ist. Aber die Kurden sind doch sowieso allen egal. Den Europaern, den Tuerken und den USA, also pff - wen interessierts.
Tja und ohne die USA hätten wir das "unglaubliche Glück" hier wohl selbst zu eben jenigen zu gehören. Ob dich das dann auch nicht interessieren würde, ich bezweifle es.
Zitat von seraphim82seraphim82 schrieb:Nein, die Konflikte die man selbst geschürt hat und die ausser Kontrolle geraten sind, lassen sich irgendwann halt nicht mehr von selbst lösen. Bin Laden, Hussein, die Taliban etc. die kommen ja alle unmittelbar aus dem Höllenschlund, und hatten nie, aber überhaupt nicht irgendwelche Verknüpfungen zu den USA.
So funktioniert das eben in der Weltpolitik. Erst waren das Dritte Reich die Hauptbedrohung, deswegen hat man die Sowjetunion unterstützt, so undemokratisch und Menschenrechtsfeindlich sie auch war. Dann war das Dritte Reich weg und die Sowjetunion wurde die Hauptbedrohung, deshalb hat man Bin Laden, Hussein und die Taliban unterstützt und jetzt sind eben jene dran um die man sich jetzt selbst kümmert mit Hilfe der Nato-Bündnispartner.
Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:Obwohl grade diese Laender mit solch einem starken sozialen Netz zu den stabilsten und auch zu den demokratischten der Welt zaehlen
Stabil und Demokratisch waren diese Staaten schon lange bevor es ein soziales Netz gab. Das soziale Netz ist ein Produkt des Reichttums eines Staates und je Reicher einer ist, je größer sind die Sozialen Ausgaben die sich ein Staat leisten kann, ein armer Staat kann sich die logischerweise nicht leisten. Stabilität ansich kommt aus dem Zusammenhalt und der Gesellschaft der jeweiligen Staatsvölker der Länder, ein soziales Netz kann nur zeitweise Zerwürfnisse überdecken und treibt, wenn es über die Leistungsfähigkeit des Staates hinaus geht, diesen früher oder später in den finanziellen Ruin.


1x zitiertmelden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 15:28
@skep


Moral ist kein absoluter Wert an sich, sondern lässt sich je nach Bedarf ge- und missbrauchen, um eigene Moralität der Amoralität der jeweils anderen gegenüber zu stellen.


melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 15:36
Es ist den individuellen Gegebenheiten beizumessen welche Handlungsweise in welchem Masse als moralisch aufzufassen ist und was nicht, ich spreche dem Menschen da mal ein gewisses Empfindungsgespür, bzw. eine Intution zu. Wenn hier unentwegt nur nach Rechtfertigungen für offensichtliche imperialistische Bestrebungen gesucht wird, anhand der Benennung moralischer Verfehlungen anderer, gesteht man ja die fehlende moralische Grundlage der von einem selbst beführworteten Vorgehensweise ein. Der Haken bei der Sache ist, daß das immer noch keine Rechtfertigung ist, und das Grund genug wäre einfach nicht mehr weiter drüber zu reden und es anteilnamslos geschehen lassen.
Dann noch die Crux dabei, das man sich als Terrorsympathisant und Antismimit bezeichnen lassen muss! Wo ist da die Verhältnismässigkeit zu unserer praktizierten Kritik?

Wie auch immer:

https://www.youtube.com/watch?v=F4gmiTrJ1mE


melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 15:36
@seraphim82
Danke fürs Vid

@Doors
Auch mehr Lehrbuch,deine Definition.
Sie (die Moral)wird zwar so genutzt,aber umfaßt das wirklich den gesamten Nutzen oder
die Bedeutung dieses Begriffs?
Evtl. haben wir nicht den Sinn ganz verstanden,eben weil sich Moral so schön mißbrauchen läßt.
Aber das führt jetzt wahrscheinlich zu weit.


melden

Die Deutschen - die Weltmeister im Moralisieren

29.08.2011 um 15:52
@libertarian


Dein Eingangspost liest sich doch durchweg so, als ob Du selber äußerst einseitig und ziemlich blind pro-amerikanisch an das Thema herangehst - wie um alles in der Welt kannst Du Dir dann anmaßen, über Moral zu urteilen?


melden