Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir brauchen eine Revolution für Europa

149 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: EU, Euro, Revolution ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 18:18
Also die Bezeichnung "Amerikanische Revolution" ist durchaus geläufig. ;)


melden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 18:20
Zitat von ramisharamisha schrieb:Wer revoltiert denn schon wegen einer Bestätigung?
Raus kommen muss was dabei!
Nein! revoltiert wird wegen Missständen.
Ohne Ankündigung und ohne "Fahrplan" folglich auch ohne Ziel. :)

Der Beginn ist alles !

PS: Wer eine Revolution fürchtet, muss rechtzeitig die Missstände vermeiden.
Bedenkenträger tun dies im Allgemeinen nicht.


melden
libertarian Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 18:21
Wikipedia: Amerikanische Revolution
Als Amerikanische Revolution werden die Ereignisse bezeichnet, die zur Loslösung der Dreizehn Kolonien in Nordamerika vom Britischen Empire und zur Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten von Amerika führten. Der Beginn der Revolutionszeit wird zumeist mit dem Jahr 1763 angegeben, als Großbritannien begann, nach seinem Sieg im Franzosen- und Indianerkrieg die Verwaltung und Besteuerung seiner nordamerikanischen Kolonien zu reformieren, was dort bald zu Protesten führte. Der Konflikt eskalierte in den 1770er Jahren bis hin zum Ausbruch des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges 1775 und der förmlichen Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten am 4. Juli 1776. Das Ende der Revolutionszeit wird oft mit dem Jahr 1783 angesetzt, in dem die Briten nach ihrer Niederlage im Frieden von Paris die Unabhängigkeit der USA anerkennen mussten. Andere Historiker rechnen zur Revolutionszeit noch die Jahre bis zur Ratifizierung der noch heute gültigen Verfassung der Vereinigten Staaten und der Vereidigung George Washingtons als ersten Präsidenten im Jahr 1789.



melden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 18:23
@libertarian Ja ja , das Video von Pat habe ich vor einigen Tagen schon gesehen. Mal wieder 100 Prozent Zustimmung. Aber das Ganze wird sowieso bald ein Ende haben. Man kann keine Politik gegen die Realität machen.


melden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 18:24
Hallo @zaphodB., Du alter Haudegen... :-)


Hmm, leider ist besagter Gouverneursrat kein schlechter Witz, sondern steht im Zusammenhang mit dem geplanten neuen ESM. Dieser projektierte Gouverneursrat soll nach den derzeitigen Planungen nicht nur bei Bedarf unbegrenzt über die Finanzmittel der Euro-Mitgliedsstaaten verfügen dürfen, sondern darüber hinaus auch noch mit völliger juristischer Immunität (sic!) ausgestattet werden, sodaß jeglicher Mißbrauch durch diesen, Veruntreuung, etc noch nicht einmal mehr strafrechtlich verfolgt werden könnte. Zu diesen Vorgängen liegt dem Petitionsauschuß des Deutschen Bundestages u.a. bereits eine entsprechende Eingabe vor, an welcher auch ich beteiligt bin. Die derzeitigen Vorgänge sind mittlerweile geeignet, die Demokratie in Deutschland und Europa massiv zu beschädigen, ja sogar insgesamt in Frage zu stellen. Ich fürchte deshalb, die obige Frage nach der eventuellen Notwendigkeit einer Bürgerrevolution ist beileibe keine rein akademische mehr.

Ich persönlich warte noch die Urteilsverkündung des Bundesverfassungsgerichtes zu den Vorgängen rund um die Griechenlandhilfe ab, deren Verfassungswidrigkeit grundsätzlich wohl außer Frage stehen dürfte (siehe die vorherigen Urteile des BVG zum Thema Euro).

Danach werden die Fronten wohl klarer definiert sein.


Viele Grüße aus dem finstren Walde in die Weiten der Galaxie, Höllenhund...


melden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 18:26
@eckhart
Haben alle "erfolgreichen" Revolutionen "ohne Ziel" angefangen?
Waren da nicht Leitgedanken, ein Motto und vor allem: War da
nicht wenigstens die Andeutung einer Führung (um Himmels Willen
"Führung" jetzt nicht wieder missverstehen!)?


1x zitiertmelden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 18:40
Zitat von ramisharamisha schrieb:Haben alle "erfolgreichen" Revolutionen "ohne Ziel" angefangen?
Welche Revolution war "erfolgreich"? Mir ist keine einzige bekannt.
Wenn "eine Revolution so etwas wie eine Idee hatte", wurden Revolutionen immer schon von Anfang an von Opportunisten, Extremisten und sogar Kriminellen in Nadelstreifen-Anzügen für ihre Zwecke ausgenutzt. Deshalb kann man historische "Leitgedanken" "Pläne" und dergleichen vergessen.

Jetzt ist eine ganz andere Zeit.
Jetzt ist allein der Beginn und das Umsichgreifen einer Revolution bestimmend.
Nach Zielen und einem Motto fragen höchstens noch Nostalgiker.

Jeder der mit der Schere zwischen Arm und Reich spielt,
oder sie auch nur verharmlost oder herunterspielt,
,
muss wissen,
dass er heutzutage etwas wesentlich Gewaltigeres heraufbeschwört,
als einen "Kindergeburtstag" von der Art einer Oktoberrevolution + 70 Jahre Ostblock.
@ramisha
So etwas harmloses gibt es gar nicht mehr.


1x zitiertmelden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 18:42
Zitat von eckharteckhart schrieb:Welche Revolution war "erfolgreich"? Mir ist keine einzige bekannt.
Die französische, die amerikanische, die ägyptische usw.


melden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 18:44
@GrandOldParty
Immer haben einfache Arbeiter damit angefangen und sie sind als erstes unter die Räder gekommen.
Das ist kein Erfolg.


melden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 18:47
@eckhart
Freiheit - Gleichheit - Brüderlichkeit
Die "französische" wäre ein Vorbild und auch ihre damit verbundenen Personen
(ich denke nur an "Marianne"). Und vielleicht bin ich nostalgisch.


melden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 18:48
@eckhart

So ist es, leider. Bisher hat noch immer ein neues Herrschaftssystem das alte abgelöst, in dem einige wenige den gesellschaftlichen Reichtum für sich beanspruchen und die große Masse dafür bluten muß.


1x zitiertmelden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 18:51
@eckhart Deine eigene Definition von "Erfolg" hat wahrlich keine Allgemeingültigkeit. Die überwältigende Mehrheit der Menschen, mich eingeschlossen, sieht in den angesprochenen Revolutionen einen Erfolg.


melden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 18:52
Zitat von geekygeeky schrieb:Bisher hat noch immer ein neues Herrschaftssystem das alte abgelöst, in dem einige wenige den gesellschaftlichen Reichtum für sich beanspruchen und die große Masse dafür bluten muß.
Bisher - Richtig !
Und weil es das "bisher" nicht mehr gibt!
Deshalb ist es 5 Minuten nach zwölf, Revolten unter allen Umständen zu vermeiden !

"Ideale" und "Vorbilder" wurden ein für alle mal endgültig verzockt !


melden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 19:00
@GrandOldParty
Ich weiß längst, dass Du Dich in die damaligen Revolutionäre nicht hineinversetzen willst.
Die haben ja nur ihren Rücken hingehalten. Die zählen nicht !
Dass ein Herrschaftssystem dem vorherigen gewichen ist, ist das, was Du unter Erfolg verstehst.

Und wenn ein Krieg vorbei ist und es gibt einen Aufschwung (wie immer) sieht auch ein großer Teil des Volkes das als großen Erfolg.
Doch das hält keineswegs ewig an !
Schon lange nicht mehr!


melden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 19:03
@eckhart Post-Revolution vs. Pre-Revolution und nicht Post-Revolution vs. Utopie.


1x zitiertmelden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 19:14
Zitat von GrandOldPartyGrandOldParty schrieb:Post-Revolution vs. Pre-Revolution und nicht Post-Revolution vs. Utopie.
@GrandOldParty
Vielleicht kannst Du damit als "Streetworker/Revoltenberuhiger" voerst auf großen Plätzen in Tripolis, Kairo, Athen, Madrid oder auch London punkten?

Ich glaube eher nicht.

Ich bleibe dabei, Revolten vorbeugen!
Den Menschen sehr sehr genau zuhören.

Das ist die allerletzte Möglichkeit, die ich kenne!
Alles andere ist Realitätsverweigerung, die sich schon sehr bald bitter rächen wird.
Und vor allen Dingen auf unabsehbare Zeit!


melden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 19:15
@LincolEco6

Wo Du auf der letzten Seite Reinhard Mey verlinkt hast. Hier ist noch ein Lied von ihm - noch auf rot/grün gemünzt - dass heute noch ebenso aktuell ist wie damals. Narrenschiff:

https://www.youtube.com/watch?v=8Lz_qPvKCsg (Video: Reinhard Mey - Das Narrenschiff (live))

Daran sieht man schön, dass sich nichts, aber auch gar nichts geändert hat. :D


melden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 19:16
Du bist schlicht weltfremd. Man vergleicht den Nachher-Zustand mit dem Vorher-Zustand und nicht den Nachher-Zustand mit einer Utopie. Eine Utopie hat nie existiert. Alles ist relativ. @eckhart


1x zitiertmelden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 19:17
@omem
Ja, und nicht die Änderung ist das Gefährliche.
Die Nicht-Änderung ist es.


melden

Wir brauchen eine Revolution für Europa

27.08.2011 um 19:18
@eckhart

Stimmt. Aber es wird sich nur aufgeregt und nichts geändert. ;)


melden