Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

441 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wahl, FDP, Piratenpartei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

08.10.2011 um 12:15
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:ehm sind das nicht qualifikationen, und zwar gleich 2?
Ja .. schon richtig.. will ich nicht abstreiten. Wenn ich Oskar Lafontaine wäre würde ich sagen: Das sind Sekundärtugenden. Ganz präzis gesagt: Damit kann man auch ein Puff betreiben.
( http://de.wikiquote.org/wiki/Oskar_Lafontaine )
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:und die probleme mit der quote haben auch große volksparteien
Die Oiraten haben kein Problem mit der Quote weil sie diee nicht verwenden, aber wir haben Probleme mit Leuten die meinen wir seinen Rückständig weil wir Menschen nicht aufgrund Ihrer Geschlechtsmerkmale besser oder schlechter stellen.


melden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

08.10.2011 um 14:37
Die Schweizer'Hochsee' Piraten mach sich klar zum ändern..:
Wir wollen meer ;)
Youtube: Piratenland: Wahlspot Piratenpartei Schweiz Nationalratswahlen 2011
Piratenland: Wahlspot Piratenpartei Schweiz Nationalratswahlen 2011

@DonFungi


melden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

09.10.2011 um 12:53
Mich wundert, dass das hier noch nicht gepostet wurde, ist es doch eines der Kernthemen der Piratenpartei:
Die Fraktion der Grünen im EU-Parlament hat ein Positionspapier (PDF-Datei) verabschiedet, demzufolge das Urheberrecht umfassend an das digitale Zeitalter angepasst werden soll. "Wir wollen das Copyright zu seinen Ursprüngen zurückführen und eindeutig klarstellen, dass es nur Vervielfältigungen für kommerzielle Zwecke reguliert", schreiben die Grünen in dem vierseitigen Dokument. In diesem Sinne sei Filesharing ohne Gewinnabsichten zwischen Individuen gänzlich für legal zu erklären.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/EU-Gruene-wollen-das-Urheberrecht-grundlegend-modernisieren-1357646.html

Ist das ein Versuch, den Piraten den Wind aus den Segeln zu nehmen? Die Idee geht doch sehr in die von den Piraten angesteuerte Richtung. Jedoch ist es auch normal, dass Parteien einander Konzepte "wegnehmen", siehe den Atomausstieg der CDU.
Ich weiß jetzt nicht, inwiefern der Pirat in der grünen/freien Europafraktion da nun mitgewirkt hat und ich kenne die konkreten Standpunkte der Piratenpartei zu dem Thema nicht, doch wird damit wohl direkt ein "Kompetenzthema" der Piratenpartei angegangen.
Zur Sache selbst lässt sich noch nicht viel sagen, außer, dass der Entwurf mit interessanten Aspekten aufwartet. Allerdings ist das Thema "Kulturflatrate" natürlich kritisch zu beäugen, der von der GEZ weichgekochte mag sich das eventuell gefallen lassen, doch in eines jeden Interesse ist sie mit Sicherheit nicht, "lohnte" sie sich doch nur für den Teil der Bevölkerung, der Filesharing betreibt.


2x zitiertmelden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

09.10.2011 um 13:27
Kleines update:

Piraten laut Emnid (9.10.) bei 9%

http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm


melden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

09.10.2011 um 17:43
@Ilian
Zitat von IlianIlian schrieb:Ist das ein Versuch, den Piraten den Wind aus den Segeln zu nehmen? Die Idee geht doch sehr in die von den Piraten angesteuerte Richtung.
Der einzige Pirat im Europa Parlament ist dort Mitglied der Grünen Fraktion. Daher darfst du dies als Piratensieg verbuchen:
falkvinge header
http://www.piraten-schwaben.de/schwabenblogs/2011-07/epic-win-grune-ubernehmen-piraten-position-zum-copyright/


melden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

10.10.2011 um 15:46
die bayern machen mal wieder massiv wahlwerbung mit ihrem bundestrojaner.
ich persönlich glaube das stoibär den programmiert hat, bei ner transrapidfahrt.
jedenfalls lässt die mangelnde quallität darauf schließen


melden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

10.10.2011 um 16:06
Zitat von IlianIlian schrieb:Wir wollen das Copyright zu seinen Ursprüngen zurückführen und eindeutig klarstellen, dass es nur Vervielfältigungen für kommerzielle Zwecke reguliert
???

Selten so ein Wischiwaschi bezüglich Urheberrecht gelesen.

Was soll ein "kommerzieller Zweck" sein? Wenn ich mir was für lau runterlade, das im Online-Shop zehn Euro kostet, habe ich einen geldwerten Vorteil. Falls ich das wieder für lau hochlade und verbreite, ohne Rechte zu besitzen (id est: vom Urheber erhalten zu haben), bin ich digitaler Hehler einer geldwerten Dienstleistung. Da fehlt nur noch ein Richter, der eine (bisher legale) Privatkopie als "kommerziellen Zweck" definiert.

Außerdem ist es eine Entrechtung des Urhebers, der meiner bescheidenen Meinung nach sehr wohl ausschließlich darüber entscheiden soll, wie sein Werk verbreitet werden darf.

Wieso gibt es wohl im Bereich von "Copyleft" so viele freie Lizenzformen? Damit der Urheber fein skalieren kann, was mit seinem Werk geschehen darf. Und dann kommt eine Partei dahergelaufen und meint, alles soll unter CC BY-NC lizenziert sein. Das kann es ja nicht sein.


1x zitiertmelden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

10.10.2011 um 16:38
@Branntweiner
Hast du dir auch den Rest durchgelesen ?
Zitat von BranntweinerBranntweiner schrieb:Falls ich das wieder für lau hochlade und verbreite, ohne Rechte zu besitzen (id est: vom Urheber erhalten zu haben), bin ich digitaler Hehler einer geldwerten Dienstleistung.
Das stimmt nicht.
Die Dienstleistung erbringst du selber nicht der Rechte Eigentümer.
Im Übrigen ist es mirt Neu das man mit Dienstleistungen Hehlen kann .. kannst du mir ein Bsp in der Analogen welt dafür geben ?


Einer der essentiellen Forderungen in dem Papier ist die Regestrierung eines Werkes, so das der Verwertungsanspruch nicht automatisch mit Veröffentlichung sondern erst auf Antrag dem Urheber zugesprochen wird. (Soll alle 5 Jahre Erneuert werden).

Desweiteren soll die Schutzdauer eines Werkes drastisch verringert werden .. was ist das für ein Geschäftsmodell was noch Verwertungsrechte für Werke eines Künstler 70 Jahre nach dessen Todes sichert ?!

Das Recht auf Zitat muss genau geregelt werden... und da beginnt auch ein Umdencken.
Denn wer freiwillig seine Bilder ins Netz stellt darf sich nicht beschweren sollen wenn andere diese für Ihre eigenen Zwecke verwenden.
Zitat von BranntweinerBranntweiner schrieb:Damit der Urheber fein skalieren kann, was mit seinem Werk geschehen darf.
Schicke sache leider haben die meisten Werke auf die es hier abzielt im Internet garkeine Lizens. Viele Abmahnungen bassieren nicht auf den Down bzw. Upload von mp3's aktueller Künstler sondern für Bilder und Texte.


Das Internet ist einfach mal nicht die Platform um Immateriellegüter vor Mitnahme zu schützen .. genau so wie ein Aussteller vor einem Laden nicht der geeignete Ort für die Aufbewahrung von Einnahmen des Tages ist.


1x zitiertmelden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

10.10.2011 um 16:53
Zitat von subgeniussubgenius schrieb:Im Übrigen ist es mirt Neu das man mit Dienstleistungen Hehlen kann .. kannst du mir ein Bsp in der Analogen welt dafür geben
Klar:

Ich kopier gratis (gut, Papier und Toner stehle ich aus der Firma) den neuen Roman von Umberto Eco und verteile ihn in der Fußgängerzone.

In Bratislava wurde mal ein Lehrer verhaftet, weil er seiner Schulklasse eine Kirche erklärt hat. Dort dürfen Gruppen nur von lizenzierten Fremdenführer/innen informiert werden (Gesetz).
Zitat von subgeniussubgenius schrieb:Einer der essentiellen Forderungen in dem Papier ist die Regestrierung eines Werkes, so das der Verwertungsanspruch nicht automatisch mit Veröffentlichung sondern erst auf Antrag dem Urheber zugesprochen wird. (Soll alle 5 Jahre Erneuert werden).
Super. Noch so ein Verein wie die GEMA, die Kreative ausnimmt wie eine Weihnachtsgans.
Zitat von subgeniussubgenius schrieb:was ist das für ein Geschäftsmodell was noch Verwertungsrechte für Werke eines Künstler 70 Jahre nach dessen Todes sichert
Du meinst Urheberrechte, nicht Verwertungsrechte.
Zitat von subgeniussubgenius schrieb:wer freiwillig seine Bilder ins Netz stellt darf sich nicht beschweren sollen wenn andere diese für Ihre eigenen Zwecke verwenden
Warum? Bilder darf ich jetzt auch schon auf meiner Festplatte speichern. Kein Fotograf wird sich darüber aufregen. Die digitalen Positive aus der Kamera oder die druckfähigen HQ-Versionen wird eh kein Fotograf frei zugänglich machen.
Zitat von subgeniussubgenius schrieb:haben die meisten Werke auf die es hier abzielt im Internet garkeine Lizens
Die sind dann sowieso gemeinfrei, wenn der Urheber auf eine Verwertungslizenz verzichtet. Das Urheberrecht verliert er trotzdem nicht, das ist unveräußerlich.
Zitat von subgeniussubgenius schrieb:Viele Abmahnungen bassieren nicht auf den Down bzw. Upload von mp3's aktueller Künstler sondern für Bilder und Texte.
Dann werden die Bilder und Texte nicht gemeinfrei sein.


2x zitiertmelden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

10.10.2011 um 17:14
Zitat von BranntweinerBranntweiner schrieb:Ich kopier gratis (gut, Papier und Toner stehle ich aus der Firma) den neuen Roman von Umberto Eco und verteile ihn in der Fußgängerzone.
Wo immernoch keine geklaute Dienstleistung verteilt wird.
Zitat von BranntweinerBranntweiner schrieb:In Bratislava wurde mal ein Lehrer verhaftet, weil er seiner Schulklasse eine Kirche erklärt hat. Dort dürfen Gruppen nur von lizenzierten Fremdenführer/innen informiert werden (Gesetz).
Ahh tolles Beispiel für Wahnsinn .. aber auch hier wurde keine Dienstleistung geklaut. Hört sich eher nach unerlaubten Gewerbe an.
Zitat von BranntweinerBranntweiner schrieb:Super. Noch so ein Verein wie die GEMA, die Kreative ausnimmt wie eine Weihnachtsgans.
Nöö ... du überträgst ja damit nicht Verwertungsrechte sondern reservierst dir die exklusiven Verwertungsrechte an deinen Werk.
Und hier beginnt auch die Unterscheidung zwischen komerzieller und privater Verwertung sinnvoll zusein.
Zitat von BranntweinerBranntweiner schrieb:Du meinst Urheberrechte, nicht Verwertungsrechte.
Jein .. ich meine schon das Verwertungsrecht, was mit dem Urheberrecht nach 70 Jahren erlischt. Das Verwertungsrecht ist ein Teil des Urheberrechts das aber übertragen werden kann. (z.B. GEMA)
subgenius schrieb:
haben die meisten Werke auf die es hier abzielt im Internet garkeine Lizens

Die sind dann sowieso gemeinfrei, wenn der Urheber auf eine Verwertungslizenz verzichtet. Das Urheberrecht verliert er trotzdem nicht, das ist unveräußerlich.
Das ist nicht Richtig.
Jedes Werk Unterliegt dem Urheberrecht bei annonymen Künstlern bis zu 70 Jahre nach Veröffentlichung. Das Verwertungsrecht muß abgetreten werden ... es erlischt nicht deshalb weil Niemand weis wer der Künstler ist.
subgenius schrieb:
Viele Abmahnungen bassieren nicht auf den Down bzw. Upload von mp3's aktueller Künstler sondern für Bilder und Texte.

Dann werden die Bilder und Texte nicht gemeinfrei sein.
Das ist der default .. nichts ist gemeinfrei.


Im Übrigen, du kannst in DE nicht auf dein Urheberrecht verzichten nur darauf dieses anzuwenden. Public Domain gibt es im deutschen Recht nicht ... bzw. erst nach den bekannten 70 Jahren.


1x zitiertmelden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

10.10.2011 um 17:24
Zitat von subgeniussubgenius schrieb:Wo immernoch keine geklaute Dienstleistung verteilt wird.
Weil du digital nicht mit analog vergleichen kannst. Wo hast du analog die Möglichkeit, ein Produkt gleichzeitig weltweit einer unbegrenzten Anzahl von Menschen zur Verfügung zu stellen?
Zitat von subgeniussubgenius schrieb:ich meine schon das Verwertungsrecht, was mit dem Urheberrecht nach 70 Jahren erlischt.
Aber nicht nach deutschem Recht. Der Verleger hat nur 25 Jahre Verwertungsrecht:
http://dejure.org/gesetze/UrhG/82.html
Zitat von subgeniussubgenius schrieb:Das Verwertungsrecht ist ein Teil des Urheberrechts das aber übertragen werden kann. (z.B. GEMA)
Die Verwertungsrechte sind zwar im Urheberrechtsgesetz festgeschrieben, sie sind aber trotzdem kein Urheberrecht. Verwerungsrechte sind übertragbar, aber nicht das Urheberrecht.

Außerdem verwaltet die GEMA Urheberrechte, nicht Verwertungsrechte. Sie zahlt an die Urheber aus, nicht an die Verlage.


1x zitiertmelden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

10.10.2011 um 21:29
subgenius schrieb:
Wo immernoch keine geklaute Dienstleistung verteilt wird.

Weil du digital nicht mit analog vergleichen kannst. Wo hast du analog die Möglichkeit, ein Produkt gleichzeitig weltweit einer unbegrenzten Anzahl von Menschen zur Verfügung zu stellen?
Aye.. das ist nicht vergleichbar.. kann man dennoch die selben Gesetze darauf anwenden ?
subgenius schrieb:
Das Verwertungsrecht ist ein Teil des Urheberrechts das aber übertragen werden kann. (z.B. GEMA)
Die Verwertungsrechte sind zwar im Urheberrechtsgesetz festgeschrieben, sie sind aber trotzdem kein Urheberrecht. Verwerungsrechte sind übertragbar, aber nicht das Urheberrecht.
richtig .. genau so hab ich es ja auch geschrieben.
Lustig an der Stelle du weist es, ich weis es aber nicht Kauder .. der behauptet er hätte das Urheberrecht an den beanstandeten Bildern auf seine Homepage (nachträglich) erstanden.
Zitat von BranntweinerBranntweiner schrieb:Außerdem verwaltet die GEMA Urheberrechte, nicht Verwertungsrechte. Sie zahlt an die Urheber aus, nicht an die Verlage.
Nein .. das ist Falsch.
Das Urheberrecht ist nich übertragbar, allein Rechte wie das Verwertungsrecht sind übertragbar.
Nach dem was ich gelesen habe, kannst du nur als Erbe über an das Urheberrecht einnes Künstlers herankommen.
Zitat von BranntweinerBranntweiner schrieb:Aber nicht nach deutschem Recht. Der Verleger hat nur 25 Jahre Verwertungsrecht:
Da mach ich mich nochma schlau... dummerweise beschweren sich Tote Künstler nicht ...


1x zitiertmelden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

10.10.2011 um 23:27
Zitat von subgeniussubgenius schrieb:das ist nicht vergleichbar.. kann man dennoch die selben Gesetze darauf anwenden ?
Den Vergleich meiner kostenlosen Verbreitung des neuen Eco-Romans auf dem Hauptplatz lehnst du ja ab. Obwohl ich da keinen Unterschied sehe, ob ich ihn als PDF auf einem Filehoster anbiete oder am Hauptplatz ... außer dass ich bei zweiter Methode weniger Leute erwische und ich mehr friere. Der gute Umberto ist wohl gleichermaßen nicht sonderlich erbaut ;)

Zur GEMA: die vergütet wirklich Urheberrecht, nicht Verwertungsrecht. Urheber bzw. Erben bekommen das Geld. So der Veranstalter nicht einfach "8 Stunden Musik" einreicht. Dann bekommen die Chart-Komponisten die Kohle, auch wenn du stundenlang Freejazz spielst. Leider sind die meisten Veranstalter zu faul, Playlists einzureichen. Der GEMA reicht's. Darum habe ich oben vom Abzockeverein GEMA geschrieben (Mitgliedsbeiträge werden von Urhebern ja liebend gern entgegen genommen).


melden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

10.10.2011 um 23:33
die wiederholung kam heute mittag auf phoenix ich denke das passt hier sehr sehr gut rein

Youtube: Sebastian Nerz - Im Dialog vom 08.10.2011
Sebastian Nerz - Im Dialog vom 08.10.2011



edt.: er durfte sich schon einigen naja unangenehmen fragen stellen lassen, hat aber durchaus jedesmal die passende antwort parat gehabt ;)


melden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

11.10.2011 um 10:45
Nach NPD-Vergangenheit: Erster Pirat tritt zurück

Erst am Wochenende wurde bekannt, dass zwei Funktionäre der Piratenpartei ehemals NPD-Mitglieder waren. Der Kreisvorsitzende aus Freising hat noch am Abend sein Amt niedergelegt – die Piraten fordern nun alle Mitglieder mit nicht veröffentlichter NPD-Vergangenheit zum Rücktritt auf.
http://www.endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=6538:piratenpartei&Itemid=840

Gild die Aufforderung zum Rücktritt auch für NPD Mitglieder? :)


1x zitiertmelden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

11.10.2011 um 11:43
@bit
Zitat von bitbit schrieb:Gild die Aufforderung zum Rücktritt auch für NPD Mitglieder?
Mal sehen wie Udo Pastörs die Piraten sieht.
https://www.youtube.com/watch?v=JkSbA9YiPjU
Ich finde es schon ziemlich ulkig dass diese Dumpfbacke unfreiwillig Werbung für die Piraten macht. Der Kerl glaubt dass in einem Computer kleine Kobolde drin sitzen, die mit Zahnrädern und Hebeln hantieren.


melden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

11.10.2011 um 11:47
Ich will natürlich keinen ehemaliges NPD Mitglied als Vorsitzenden haben aber es muß mal gefragt werden wozu wir Aussteigerprogramme für Neonazis installieren wenn wir diese Leute danach für immer wegen Ihrer Vergangenheit brandmarken.

Es ehrt den Valentin Seipt das er zum Schutz der Piraten als Vorsitzender im Kreis Freising zurückgetreten ist.. das ersparrt erstmal Allen eine häßliche Szene. Aber wie sieht es mit dem Piraten in Freisingen aus ? Haben die Piraten in Freisingen nicht gemerkt das sie einen Wolf im Schafspelz mit braunen Gedankengut gewählt haben ? Vieleicht stimmt es aber auch das Seipt sich für diese Vergangenheit schämt und kein rechts-authoritäres oder gar faschistisches Gedankengut pflegt.

Ich finde es sehr interessant des die Piraten nicht nur Leute anzieht die früher den Grünen, Sozis, der Linken oder gar keiner Partei nahe wahren anzieht sondern sogar Leute aus der CDU, FDP .. und kurioserweise sogar für Ex-NPD'ler.

Für mich ist das ein Zeichen das die Piraten für viele etwas in der politischen Landschaft darstellt das Orientierung veileicht Hoffmnung liefert und eine positive Botschaft transportiert.

Ich bin gespannt...


jw piraten 450x318
Etwas Anti-Werbung muß sein .. ich bin in erster Linie den Lols verpflichtet.


1x zitiertmelden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

11.10.2011 um 12:28
Mein Gott die NPD ist dermaßen lächerlich , manchmal frage ich mich ob die wirklich eine politisch Partei darstellen wollen oder ob das mehr so was wie schlecht gemachte braune impro Comedy sein soll .
Bin ja wirklich froh das ihre Wahlergebnissen und Umfrage Werten immer recht niedrig ausfallen
so dass man sich nicht ernsthaft mit denen beschäftigen muss und sich einfach nur ein bisschen lustig machen kann über deren Gewäsch .
Ich glaub ich muss bei denen mal einsteigen , bin überzeugt davon das ich einen 10x besseren Agitator abgeben würde als diese Figur da !! :)


melden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

11.10.2011 um 12:34
@keltenhain

Ich weis ncht ob wir den hier nicht schon hatten .. :?

https://www.youtube.com/watch?v=JkSbA9YiPjU

lustig ist auch das hier : http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/media/extradrei645.html


melden

Piratenpartei. Alternative zur FDP?

11.10.2011 um 12:50
@subgenius

Ka hab jetzt kurz mal die Seiten überflogen aber konnte nichts finden .

Mein Gott der Grill is halt wirklich mit dem Schriftzug " Happy Holocaust " verziert , da fehlen einem die Worte ...............


melden