Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

258 Beiträge, Schlüsselwörter: Mindestlohn

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 09:01
Auch Pharmakonzerne spekulieren mit Knappheit und nehmen gezielt Medikamente vom Markt, wenn diese zu billig sind/im EU-Ausland zu billig zu kaufen sind.


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 09:02
Die Bereitschaft mal kurz vor den endgültigen Folgen der Wirtschaftskrise nochmal gut Zaster zu machen ist bei den schwarzen Schafen in der Wirtschaft leider gestiegen!

Ist immer so bei Krisen, die dies wissen wie man was umgeht machen (sich) da nochmal richtig fett!


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 09:04
..und weil das alles so ist und zumindest EU-Lobbyisten da dick mit drinhängen, nützen Beschlüsse unsererer Länderparlamente/Regierung nicht viel..


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 09:13
Marko11 schrieb:Toys a rus dort findest du mittlerweile kein Spielzeug mehr was hier gefertigt wurde . Nur noch sogenannte Billig Produkte aus Asien . Und die kosten auch nicht gerade wenig .
Das war bei Toys R Us schon vor 20 Jahren so...

Meiner Meinung nach kann sich niemand beschweren... solang sich jeder sein iPhone 5 leisten kann ist doch alles in Butter. :)


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 09:14
Bei der ganzen Misswirtschaft und Lobbyhörigkeit ist es eigentich gar nicht zu erklären, dass Deutschland im internationalen Vergleich so gut abschneidet.^^


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 09:15
Hat man im demokratischen Europa eigentlich mal gefragt, wie das die Bürger finden, hätte man uns da nich auch zu fragen müssen, ob wir uns alles von Brüssel diktieren und normen lassen...*ichholmalsgurkenglas*


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 09:27
Wofür braucht ein karger Felsen im Mittelmeer (Zypern) 17 Mrd. € Kredit?
Damit kann man jeden Ur-Bewohner der Insel zum wohlhabenden Faulenzer machen, der allein von Zinsen lebt.
Wahlen haben generell immer öfter das Flair, die Bewohner glauben zu machen, jemand würde sich für ihre Meinung auch nur im Geringsten interessieren^^


melden
elten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 10:58
Wer geht denn heute noch wählen?
Wir werden sowieso verarscht.
Jetzt kommt nicht wieder mit den üblichen Sprüchen: ja wenn das alle machen... bla bla...


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 12:35
pipapo schrieb:Wofür braucht ein karger Felsen im Mittelmeer (Zypern) 17 Mrd. € Kredit?
Vielleicht, um Waren Im Wert von zwei Milliarden Euro jährlich aus Deutschland zu importieren?


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 13:03
Denk eher um den den reichen Russen ihr Geld zu waschen .^^

Aber es ist schon verrückt . Wir geben Geld damit die anderen bei uns einkaufen .

Mal sehen wie lange das noch gut geht .


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 13:20
pipapo schrieb:Wofür braucht ein karger Felsen im Mittelmeer (Zypern) 17 Mrd. € Kredit?
die haben sich mit mafia geld verspekuliert, und mutti will halt die zyprioten vor vergeltung der mafia retten, oder eher, sie mag die mafiosi, sie mag ja auch die drogendealer, deswegen hält sie ihr monopol aufrecht.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 13:27
25h.nox schrieb:, und mutti will halt die zyprioten vor vergeltung der mafia retten, oder eher, sie mag die mafiosi,
Die Mafiosi fahren schon lange keine Fiat und Lancia mehr, eher Mercedes, Porsche, BMW... ;)

--> Umwegrentabilität nennt man sowas!


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 14:38
Ich finde schon seit Jahren, dass es für Einkommen eine absolute Obergrenze geben sollte, ein bestimmtes Vielfaches des Mindesteinkommens, sagen wir das Zehnfache.

Zudem bin ich für eine Deckelung von Renten/Pensionen. Wer in Rente ist, tut nichts mehr, bekommt aber zum Teil erheblich mehr fürs Nichtstun als andere, die früher kein so hohes Einkommen hatten. Wer ein hohes Einkommen hat, soll gefälligst zur aktiven Zeit privat vorsorgen, wenn er findet, auch im Ruhestand noch mehr verdient zu haben als andere Leute, und nicht wie ein Parasit noch 20 bis 30 Jahre lang die Sozialversicherung ausbeuten.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 14:46
yoyo schrieb:Zudem bin ich für eine Deckelung von Renten/Pensionen. Wer in Rente ist, tut nichts mehr, bekommt aber zum Teil erheblich mehr fürs Nichtstun als andere, die früher kein so hohes Einkommen hatten. Wer ein hohes Einkommen hat, soll gefälligst zur aktiven Zeit privat vorsorgen, wenn er findet, auch im Ruhestand noch mehr verdient zu haben als andere Leute, und nicht wie ein Parasit noch 20 bis 30 Jahre lang die Sozialversicherung ausbeuten.
DIE ZAHLEN ABER AUCH MEHR EIN...


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 14:47
@yoyo
yoyo schrieb:Wer in Rente ist, tut nichts mehr, bekommt aber zum Teil erheblich mehr fürs Nichtstun als andere, die früher kein so hohes Einkommen hatten. Wer ein hohes Einkommen hat, soll gefälligst zur aktiven Zeit privat vorsorgen, wenn er findet, auch im Ruhestand noch mehr verdient zu haben als andere Leute, und nicht wie ein Parasit noch 20 bis 30 Jahre lang die Sozialversicherung ausbeuten.
Es gibt eine Beitragsbemessungsgrenze, inwieweit parasitieren Menschen, die bis zu dieser Grenze eingezahlt haben, über den erworbenen Anspruch hinaus?
Inwiefern beuten sie die Sozialversicherung aus?


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 14:51
Und? Die Rentenkasse ist kein persönliches Sparbuch. Es muss keinen direkten Zusammenhang geben zwischen Einzahlung und Rente/Pension. Wie gesagt, wer in der aktiven Zeit viel verdient, soll halt privat vorsorgen. Man kann das staatliche System durchaus aus Umverteilungsmaschine verwenden, anstatt es zur Zementierung der Missverhältnisse der Jahrzehnte vorher auch noch im Alter zu nutzen. Man könnte auch bei Rente/Pension ein Mindes- und Höchstgrenze festlegen, z. B. ebenfalls das Zehnfache. Die Rentenkasse ist kein Konto, sondern eine Art Durchlauferhitzer. Nur wenige Tage, nachdem ein arbeitender Mensch einen Euro einzahlt, ist er schon wieder für einen Ruheständler ausgegeben.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 14:56
yoyo schrieb: Wie gesagt, wer in der aktiven Zeit viel verdient, soll halt privat vorsorgen.
rivate vorsorge ist bekanntlich bullshit...
yoyo schrieb:Man könnte auch bei Rente/Pension ein Mindes- und Höchstgrenze festlegen, z. B. ebenfalls das Zehnfache.
das gibt es doch bereits...


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 14:56
@Zyklotrop

Es ist mir an sich völlig egal, wie viel jemand während seiner aktiven Zeit einbezahlt hat. Ich persönlich bin für eine Einheitsrente/-pension, unabhängig vom früheren Einkommen. Wer nichts tut, verdient auch nicht mehr als jemand anders, der ebenfalls nichts tut.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 14:57
@yoyo
Kein Problem.
Erklär mir nur, warum für eine Einheitsrente unterschiedlich viel einbezahlt werden sollte.


melden
Anzeige

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 15:00
Ganz einfach, weil ich keinen Zusammenhang sehe zwischen Einzahlung und Rente/Pension.
Es ist wie bei den progressiven Steuern: Wer viel verdient und somit mehr Steuern bezahlt, bekommt auch nicht mehr durch Steuern finanziert Leistungen als jemand, der wegen seines geringen Einkommens weniger Steuern bezahlt.
Man sollte sich einfach verabschieden von dieser Vorstellung, dass man mehr verdient hätte und besser leben sollte als andere, noch dazu als 70-jähriger Tattergreis.


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt