Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

8.276 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Gesellschaft, Natur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

10.05.2024 um 09:34
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Die Frage ob das Dogma vom stetigen Wirtschaftswachstum weiter verfolgt werden sollte is sicher Interessant, es is aber eine Ökonomische, keine Ökologische.
Wenn man sich zum Beispiel die Umweltverschmutzung in den 1960er/1970er anschaut, sieht man sehr wohl, dass stetiges Wirtschaftswachstum auch mit Umweltschutz möglich ist. Und auch damals musste man mit Gesetzen „nachhelfen“.
Zum Beispiel die Einführung von Katalysatoren in Autos - während der Einbau in den USA und Japan schon Pflicht war, zierte man sich in Deutschland, aus Sorge um Arbeitsplätze, davor wie eine alte Jungfer.
https://www.tagesspiegel.de/wissen/heute-vor-39-jahren-freie-fahrt-fur-umweltautos-10466911.html
https://www.spiegel.de/wirtschaft/katalysator-tricksen-und-verharmlosen-a-33d987ea-0002-0001-0000-000013495267

Kommt einem irgendwie seltsam aktuell bekannt vor, das Theater.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

10.05.2024 um 09:36
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Ich hab mal wo gelesen, dass PV die Erderwärmung beschleunigt, weil durch die dunklen Flächen mehr Wärme entsteht. Scheint sich aber noch nich durchgesetzt zu haben, die Idee. :)
Klingt komisch. Was aber durchaus ein Punkt sein könnte sind die schwimmenden PV Anlagen in Küstennähe. Da wird durchaus Licht abgefangen, welches vom darunter liegenden Ökosystem benötigt wird.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

10.05.2024 um 10:52
Hallo @Atrox , @alle !

Bei schwimmenden PV Anlagen direkt vor der Küste mache mir eher Sorgen darum, was passiert, wenn da ein Sturm aufzieht.

Gruß, Gildonus


2x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

10.05.2024 um 19:58
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Das is aber kein Naturgesetz. Das Wirtschaftswachstum mit höherer Energienutzung einhergeht, is ja leicht nachzuvollziehen, nur muss diese Energie ja nich (wie bislang) durch das verbrennen von fossilem Kohlenstoff erzeugt werden. Werden zur Energieerzeugung ausschließlich EE genutzt oder auch Kernkraft, dann hat sich das erledigt.
Korrekt. Man sieht es ja auch an unserem Land. Zwischen 2009 und letztem Jahr gab es ein fortwährendes Wirtschaftswachstum und trotzdem ging der CO2 Ausstoß zurück.
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Bei schwimmenden PV Anlagen direkt vor der Küste mache mir eher Sorgen darum, was passiert, wenn da ein Sturm aufzieht.
Naja, du darfst davon ausgehen dass die Planer sowas berücksichtigen.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

11.05.2024 um 03:44
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Bei schwimmenden PV Anlagen direkt vor der Küste mache mir eher Sorgen darum, was passiert, wenn da ein Sturm aufzieht.
Also bei Ölbohrinseln macht sich da irgendwie gar niemand Sorgen. :shrug:


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

11.05.2024 um 10:38
Hallo @Ickebindavid , hallo @alle !


Wie du selbst geschrieben hast ... Bei Ölbohrinseln.

Wenn die schwimmenden PV Anlagen so gebaut sind wie Ölbohrinseln braucht man sich darum weniger Sorgen zu machen als um die Kosten. Die "Onshorelösung" dürfte um einiges billiger sein und nebenher auch sicherer.


Gruß, Gildonus


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

11.05.2024 um 13:33
Nun ist auch der letzte Gletscher in Venezuela verloren und auf ein Eisfeld zusammengeschrumpft.
Das Land war die Heimat von sechs Gletschern im Gebirgszug Sierra Nevada de Mérida, der etwa 5.000 m über dem Meeresspiegel liegt. Fünf der Gletscher waren bis 2011 verschwunden, zurück blieb nur der Humboldt-Gletscher, auch bekannt als La Corona, in der Nähe des zweithöchsten Berges des Landes, des Pico Humboldt.

Man ging davon aus, dass der Humboldt-Gletscher noch mindestens ein weiteres Jahrzehnt bestehen würde, doch aufgrund der politischen Unruhen im Land konnten Wissenschaftler den Standort einige Jahre lang nicht überwachen.

Nun haben Untersuchungen ergeben, dass der Gletscher viel schneller als erwartet schmolz und auf eine Fläche von weniger als 2 Hektar geschrumpft war. Infolgedessen wurde seine Klassifizierung von Gletscher zu Eisfeld herabgestuft.
Quelle: https://www.theguardian.com/environment/article/2024/may/08/venezuela-loses-its-last-glacier-as-it-shrinks-down-to-an-ice-field

Screenshot 20240511 1331012Original anzeigen (0,2 MB)

Quelle: https://twitter.com/extremetemps/status/1787071447996698809


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

13.05.2024 um 20:08
Sensationell, so etwas ist nur im ideologischen Deutschland möglich:
Klimafonds droht Milliardenlücke
Die Ausgaben des Klimafonds dürften deutlich stärker steigen als geplant, befürchtet die Bundesregierung. Es droht ein Fehlbetrag in zweitstelliger Milliardenhöhe. Der Grund: gesunkene Strompreise.
Lol, der Strompreis sinkt, der Steuerzahler zahlt....nicht dass in der Summe der Bürger tatsächlich vom billigen Strom profitiert, war zwar so versprochen, aber na ja, das Geschwätz von gestern.
Je niedriger der Preis im Großhandel, desto mehr Mittel muss der Staat für die Einspeisevergütungen aufbringen, die Betreiber älterer Windräder und Solaranlagen garantiert erhalten. Die Ausgaben könnten sich den Angaben zufolge auf etwa 20 Milliarden Euro erhöhen.
20 Mrd....und Diesel für die Bauern in Höhe von 0,44 Mrd. muss man einsparen.
Quelle: https://www.spiegel.de/wirtschaft/klimafonds-droht-milliardenluecke-a-30f8c38a-86dd-463b-8b86-6a4708310516?sara_ref=re-so-app-sh


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

13.05.2024 um 20:24
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Sensationell, so etwas ist nur im ideologischen Deutschland möglich
Tatsächlich? Gibts außerhalb von Deutschland denn keine Subventionen?

kuno


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

13.05.2024 um 20:37
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Tatsächlich? Gibts außerhalb von Deutschland denn keine Subventionen?
Bestimmt, die Frage ist ob sich die Bevölkerung so belügen lässt, mutmaßlicher Kanzlerkandidat Robbie sagt der Staat zahlt jetzt die EEG.
Abgesehen von der Blamage, warum eine so tolle Energieerzeugung Geld bekommen wenn der Strom billiger wird? Wenn man diese Zuschüsse entsprechend einkalkuliert, ist dann EE immer noch so billig? Ja, ja.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

13.05.2024 um 21:32
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Bestimmt
Na dann isses wohl doch nich nur in Deutschland möglich.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:die Frage ist ob sich die Bevölkerung so belügen lässt, mutmaßlicher Kanzlerkandidat Robbie sagt der Staat zahlt jetzt die EEG.
Und wer wurde da jetz womit belogen?
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Abgesehen von der Blamage
Blamage?
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:warum eine so tolle Energieerzeugung Geld bekommen wenn der Strom billiger wird?
Das is nich so schwer zu verstehen und wenn du mich drum bittest, erklär ichs dir sogar.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Wenn man diese Zuschüsse entsprechend einkalkuliert, ist dann EE immer noch so billig? Ja, ja.
Es is halt so, dass die EE ja nich schon immer so günstig waren, wie sie heute sind und damit sie günstig werden, musste man damals erstmal dem Markt anschieben. Nich das wir dir das nich schon mal erklärt hätten, aber klar, es kann halt nich sein, was nich sein darf.

kuno


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

13.05.2024 um 21:41
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Blamage?
Ja, wom Robbie...wenn der Staat sagt er streicht die EEG, aber sie selbst zahlt...mei o mei
Der hat kürzlich behauptet, der Staat habe nichts von den zusätzlichen Einnahmen aufgrund des CO2-Preises: „Wir geben das Geld zurück. Wir übernehmen als Staat die EEG-Umlage.
Offenbar hat Habeck vergessen, was nicht zuletzt auf sein Drängen im Koalitionsvertrag verankert worden ist: einen sozialer Ausgleich „über die Abschaffung der EEG-Umlage hinaus“. Jetzt will ausgerechnet er, der Klimaminister, davon nichts mehr wissen.
Quelle: https://www.focus.de/finanzen/news/kommentar-von-hugo-mueller-vogg-ampel-absurd-schauen-sie-mal-warum-wir-noch-kein-klimageld-auf-dem-konto-haben_id_259530145.html
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Und wer wurde da jetz womit belogen?
Siehe oben, der Bürger.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Es is halt so, dass die EE ja nich schon immer so günstig waren, wie sie heute sind und damit sie günstig werden, musste man damals erstmal dem Markt anschieben.
Die Trittin Eiskugel Lüge schon vergessen? Das war genau am Anfang - bringt viel wenn man es 15-20J später richtig erklärt.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:wenn du mich drum bittest
:D :D :D


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

13.05.2024 um 21:55
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ja, wom Robbie...wenn der Staat sagt er streicht die EEG, aber sie selbst zahlt...mei o mei
Wo auch immer du hier eine Blamage sehen möchtest, wird wohl dein Geheimnis bleiben.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Siehe oben, der Bürger.
Ich sehe keine Lüge, zeig doch mal!
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Die Trittin Eiskugel Lüge schon vergessen?
Nö, aber soll das jetz ne Erklärung sein?
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Das war genau am Anfang - bringt viel wenn man es 15-20J später richtig erklärt.
Es könnte dir helfen zu verstehen, aber dazu müsstest du erstmal deine ideologischen Scheuklappen entfernen, aber da hab ich wenig Hoffnung.

kuno


melden
melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

19.05.2024 um 18:57
@peekaboo

Werden in Zukunft weitere Klimaschutzurteile aufgrund Klagen fallen, dass die Politik zu wenig in Sachen Klimaschutz betreibe, um die angestrebten Ziele wie Emissionssenkungen zu reduzieren, wird auch ein Herr Merz endgültig umdenken, aufwachen müssen.



Wenn Extremwetter-Ereignisse alle Jahre wieder insbesondere in Sommermonaten die Politik nicht zum Aufwachen bewegen - dann wird die Judikative sie dazu bewegen.

Die Ampel hat das ja immerhin erkannt.
Auch wegen eines Grundsatzurteils des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahre 2021 glaube ich.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

19.05.2024 um 23:35
Tja, Herr Merz wenn morgen die Welt untergeht und sie und andere X Jahre vorher geschlafen haben, dann ist es ein wenig spät um den Tag noch zu retten.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.05.2024 um 10:22
@taren
@rhapsody3004
@peekaboo
Mit der CDU unter Merz wird es nur ein Rückwärts in die Zukunft geben. Der Mann ist ein politisches Fossil und sollte bitte nie mehr in diesem Leben ein politisches Amt mit Entscheidungsgewalt ausführen. Wir können uns das nicht mehr leisten!

Wir haben gerade Mai 2024 und die Hurricane-Season wird erlebnisreich werden - Prognosen aller Wettermodelle. Vor allem weist man darauf hin, dass ab 27 Grad solche Stürme entstehen können und wir werden auch in Europa sowas in naher Zukunft sehen.

Wer jetzt noch auf AKW und Verbrenner setzt ist einfach dumm!


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

20.05.2024 um 18:11
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Wer jetzt noch auf AKW und Verbrenner setzt ist einfach dumm!
Genauso wie die nicht rumheulen brauchen und nach Wiederinbetriebnahme von AKWs krähen sollten, die fleißig über Jahre für ihre eigenen Bundesländer den Ausbau von Stromtrassen blockiert haben.


Wer etwas blockiert, was die sichere Versorgung auch ohne AKWs gewährleisten würde, hat selber Schuld.

Ps.
An den Küsten wird Strom im Überfluss produziert. Genug zum Abgeben.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

28.05.2024 um 01:11
Zitat von kuno7kuno7 schrieb am 09.05.2024:dass PV die Erderwärmung beschleunigt, weil durch die dunklen Flächen mehr Wärme entsteht
Eigentlich eine alte und bekannte tatsache das mit den dunklen Flächen und deren wärmeaufnahme.

Und diese aufgenommene Wärme heizt natürlich auch die Umgebung ein wenig auf.

Es ist eigentlich egal auf welche Art und Weise elektrische Energie erzeugt wird. Es entsteht immer Wärme und beim Verbraucher derselben Energie entsteht wieder Wärme. Ein Teufelskreis.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

28.05.2024 um 01:40
Zitat von m.A.om.A.o schrieb:Es ist eigentlich egal auf welche Art und Weise elektrische Energie erzeugt wird. Es entsteht immer Wärme und beim Verbraucher derselben Energie entsteht wieder Wärme. Ein Teufelskreis.
Prozessabwärme ist sicher ein Problem, bekanntes Beispiel: die warmen Flüsse, weshalb im Sommer französische AKW gedrosselt werden. Dieses Problem ist aber mehr lokal.
Für die gemeinhin als „Klimawandel“ bezeichnete globale Erderwärmung spielen lokale Prozesse wie warme Solarpanelen, schwarze Autos oder Spargelfelder (alles, was sich „aufheizt“) keine allzu wichtige Rolle - das Problem beruht auf der fehlenden Wärmeabstrahlung: Wikipedia: Treibhauseffekt


1x zitiertmelden