weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lebensmittelverschwendung!

suspect.1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebensmittelverschwendung!

13.07.2012 um 08:43
AQ schrieb:Desshalb die Schwankungen bei Börsen, invidueller Konsum hat unbewusste Folgen für Wirtschaft und somit gegenüber der Natur. Der Luxus der ständigen Verfügbarkeit fördert die chronische Verschwendung von Gütern und Lebensmitteln. Kaufrauschexzesse werden ja täglich in den Medien propagiert.
Da aber die Börsen grundsätzlich von Zahlen und Gerüchten manipulierbar sind, tangiert sowas nur beiläufig.
Der individuelle Konsum basiert auf die Dummheit und Trägheit des Menschen, Werbung zu glauben und sie zu leben, Lifestyle..
Gefakte Zulassungszahlen bei Pkw, Tageszulassungen, um die Verkaufszahlen zu schönigen, damit der Quartalsgewinn und die Zahlen künstlich hochgeschraubt werden, alles wird manipuliert, um attraktiv zu machen und Attraktivität sells... :)


melden
Anzeige
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebensmittelverschwendung!

13.07.2012 um 11:04
@blackpony
blackpony schrieb:das Essen wegschmeißen ist auch nicht die Feine Art aber was soll man machen, wenn man weis, dass es nah zwei Tagen schlecht wird?
Ich habe einen Kühl- und Gefrierschrank!


melden

Lebensmittelverschwendung!

13.07.2012 um 13:08
das Essen wegschmeißen ist auch nicht die Feine Art aber was soll man machen, wenn man weis, dass es nah zwei Tagen schlecht wird?
----------------------

naja wie wäre es mal Sinnvoller einkaufen zu gehen, so nach Bedarf und so. Wow, völlig neue welten was.


melden

Lebensmittelverschwendung!

13.07.2012 um 13:13
Fedaykin schrieb:naja wie wäre es mal Sinnvoller einkaufen zu gehen, so nach Bedarf und so. Wow, völlig neue welten was.
So sehe ich es auch! Warum muss man soviel wegwerfen? Wenn ich weiß das mein Essen bald schlecht wird, ich es aber noch nicht essen möchte (z.B. Hachfleisch) dann bereite ich es zu und es wird eingefroren. Wozu gibt es denn Gefrierschränke? Meiner ist oft richtig voll und es gibt Tage lang nur das was noch da ist und es wird eben nichts neues geholt.


melden

Lebensmittelverschwendung!

13.07.2012 um 13:43
Das Problem ist die Erwartungshaltung der Konsumenten. Alles muss sofort verfügbar sein und die Auswahl und Menge die täglich importiert werden steht in keinem Verhältnis zum Bedarf.


melden

Lebensmittelverschwendung!

13.07.2012 um 17:40
@blackpony
Strukturelle Probleme erkennen und was unternehmen.


melden
blackpony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebensmittelverschwendung!

13.07.2012 um 20:25
@Bernddasbrot
aber manche Leute tun das einfach nicht und schmeißen es einfach weg ohne nachzudenken, dass man es z.b. armen Leuten spenden kann


melden
blackpony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebensmittelverschwendung!

13.07.2012 um 23:12
@paranomal

aber manche sind nicht so schlau und machen sowas


melden

Lebensmittelverschwendung!

14.07.2012 um 03:09
Es wird zu schnell zu viel im Sinne des Fortschritts verändert, bersonders im industriellen Fortschritt, und was haben wir nicht für eine enorme Chemiefraßwelle errungen, wo dazu manipulativ abgerichtet wurde, erstens gar nicht mehr selbst zu wählen, außer das von den vorhandenen Vorgaben.

Und wenn es nur ein kleines Teil wie das Handy ist, es wird nicht mal Zeit gegeben auch nur das Geringste zu genießen, sich damit vertraut zu machen, da ist schon die nächste Veränderung da.

Und solange sich diese Schnelligkeitsveränderung nicht ändert, ob es ein neues Fixpulverinstantsuppengericht ist oder eine elektrische Zahnbürste, wird es auch keine großen Änderungen im Inneren geben. Diese Zwickmühle ist nunmal vorhanden.

Wie sollen die Bereitschaften für Veränderungen positive Aufnahmen finden, wenn das erneute Verändern doch längst schon stets vor der Tür steht, wo die alten Veränderungen noch längst nicht abgeschlossen sind?

Entweder es kommt zum großen Crash, oder Produktionen die nur den Produzenten dienlich sind werden gestoppt und der Weg zurück zur Natur eingeschlagen, habe ich den Eindruck.

Diese Schnelligkeitsveränderungen, die es im Außen gibt, bezeigen einen *beweglichen Stillstand* und werden im Inneren gefürchtet, denn wer stellt sich freiwillig darauf ein, Bereitschaft für innere Veränderungen anzunehmen, wenn gefürchtet wird, dass diese Veränderungen auch nur von kurzer sich abwechselnder Dauer sind?

Hier treffen zwei Hauptligen aufeinander: Scheiß Egal & Interessierte Melancholie

Dazwischen die Blindprediger mit Sprüchen wie: Du Schwarzseher, Das musst du nicht so eng sehen, Ist doch alles halb so wild, usw.

Wir haben tatsächlich für weit mehr als die angegebenen 12 Milliarden Platz und Nahrung zur Verfügung, leider macht der Kapitalismus (und der Scheinkommunismus = als Kommunismus getarnter Kapitalismus -> Kommukapitalismus) einen Schlitz durch diese Tatsache, da Kapitalismus ausschließlich von Kriegen genährt wird. Und Kriege verhindern das sinnvolle Umverteilen von Gütern, Nahrung und Wohnraum.

Wer für Kapitalismus integriert steht, steht auch für Krieg, selbst wenn er es abstreitend verleugnet, denn der Kapitalismus kann ohne Kriege nicht existieren.

Die Lebensmittelverschwendung ist eine bewusste Manipulation der Chemieproduzenten.

Auf was müssen wir nicht alles tagtäglich achten, um Regeln einzuhalten, alltägliche Dinge wahren, wer hat da noch die Muße in dieser Hektik, auf solche dinge zu achten, die augenblickfühlig weit weg sind?

Es sei denn, es wird gegen den Strom geschwommen, gegen die Norm gehandelt, mit der einzigen Achtung, seinem Nächsten nicht zu schaden.

Dann kann auch Sichtblick für Aspekte wie Lebensmittelverschwendung und Hungersnöte einkehren. Doch der mehrheitliche Alltagsgedanke ist nach wie vor: Was kümmert mich der Nächste, ich bin ja nicht in Afrika, hab genug selbst um die Ohren, usw.

Sich alles mal in *Ruhe* anschauen, drüber nachdenken und mal nicht im täglichen Alltagsstrom gedankenlos mitschwimmen.....weil es doch eigentlich einem selbst, trotz gewisser Wehwechen ziemlich gut geht, bis auf die Wünsche, die einen begleiten......


melden

Lebensmittelverschwendung!

14.07.2012 um 15:18
@John_Sinclair
Wer bezahlt dich eigentlich dafür das du den Kommunismus diffamierst,das du behauptest es gäbe gar keinen Kapitalismus,denn das ist dann die logische Folgerung deiner seltsamen These.
Das Kapitalismus gar keinen Krieg im eigentlichen Sinne mehr benötigt,das du die Klassenkämpfe negierst,ja ableugnest,das passt nur zu gut ins Bild
John_Sinclair schrieb:Entweder es kommt zum großen Crash, oder Produktionen die nur den Produzenten dienlich sind werden gestoppt und der Weg zurück zur Natur eingeschlagen, habe ich den Eindruck.
Nein,den logischsten Akt,die Wideraneignung der Produktionsmittel,das Kippen der Besitzverhältnisse,verschweigst du,das willst du auch gar nicht

ansonsten empfehl ich Containerforschung...am besten im Bioladen





melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebensmittelverschwendung!

14.07.2012 um 15:32
@AQ


Verschwenden kann man nichts. Weder Lebensmittell, noch etwas anderes. Die Verschwendung die viele als Verschwendung sehen, kommt aus dem Bereich der Teilung. Und wer in einer Welt lebt, die geteilt ist, sogar in in seiner Einigkeit, der sollte sich nicht wundern, das seine Gedanken an solche Themen genau die wirkliche Verschwendung sind. Solch ein Mensch versteht gar nichts, sondern kompensiert nur das etwas.


melden

Lebensmittelverschwendung!

14.07.2012 um 15:48
Ich finde es schlimm das soviel weggeworfen wird.
Viel wird weggeschmissen weil das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist.
So ein unfug.
Oder weil die Verpackung eine delle hat.
Man man

Ganz zu schweigen von den Lebensmitteln die nicht im Verkauf landen weil sie nicht der Norm entsprechen.


melden

Lebensmittelverschwendung!

14.07.2012 um 16:31
Das schlimme ist doch dabei,das wir diese "Wegwerfeigenschaft" vererben.
Unsere Kinder kennen garnix anderes als Verschwendung.
Mir wurde noch was anderes beigebracht,genauso wie meinen Eltern.
Unsere Großeltern wussten ja sowiso hauszuhalten.

Man versucht natürlich etwas anderes beizubringen,aber eigentlich hat man gegen diesen Konsumwahn garkeine Chance.
Wie siehts aus,wenns mal wieder knapper wird...?


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebensmittelverschwendung!

14.07.2012 um 16:45
@omega13
Bei allem Respekt: auf mich trifft das nicht zu. Ich habe es meinen Töchtern weitergegeben, und bei uns verkommt nur sehr wenig an Lebensmitteln.

Was mich im Winter richtig geärgert hat: es werden Preise für Obst und Gemüse künstlich hochgehalten, tonnenweise vernichtet, und sehr viele Leute, auch hierzulande, können sich zahlreiche Sorten wegen den besonders in der kalten Jahreszeit hohen Preise nicht kaufen, und das in einem sonnenarmen Land, wo ohnehin schon die Mehrheit Mängel hat, z.B. an Vitamin C und D. Auf das Tiefkühlfach zurückgreifen kann man nur bedingt; aber immerhin sind DIE Früchte viel reifer geerntet worden.

Grüße!


melden

Lebensmittelverschwendung!

14.07.2012 um 17:01
Warhead schrieb:Wer bezahlt dich eigentlich dafür das du den Kommunismus diffamierst,das du behauptest es gäbe gar keinen Kapitalismus,denn das ist dann die logische Folgerung deiner seltsamen These.
Das Kapitalismus gar keinen Krieg im eigentlichen Sinne mehr benötigt,das du die Klassenkämpfe negierst,ja ableugnest,das passt nur zu gut ins Bild
Würdest du *lesen*, was ich geschrieben habe, würdest du nicht so komisches Zeug daherwalzen. Vielleicht wäre etwas Langsamkeit und Intensität angebracht, bevor du mit dem einen Auge liest und dem anderen wegliest....


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebensmittelverschwendung!

14.07.2012 um 17:05
Es gibt keine Verschwendung, das gehört zum Kreislauf, ... Wenn ihr mir nicht glaubt fargt den Prof. DR. lLesch :D


melden

Lebensmittelverschwendung!

14.07.2012 um 17:05
@Firehorse

Chapeau!
Leider ist es aber häufig so,das sich nicht drum gekümmert wird.Es gibt ja genug Nachschub.
Und genau da sehe ich das Problem.

Zumal wenn die Kinder irgendwann mal in der Lebensmittelbranche arbeiten,werden sie nicht drumrum kommen gute Lebensmittel wegzuwerfen,wo man sich am Kopf packt.
Man gewöhnt sich einfach dran,das es ständigen Nachschub gibt.


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebensmittelverschwendung!

14.07.2012 um 17:07
Das Leben ist schon eine Technik, die begeistert :D


melden
Firehorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebensmittelverschwendung!

14.07.2012 um 20:31
@omega13
Danke für das "Hut ab". Ich bin dahingehend selbst streng erzogen worden, und meine Großeltern haben von den furchtbaren Kriegszeiten erzählt und was es bedeutet, WIRKLICH Hunger zu haben.
Da ich auf einem Bauernhof großgeworden bin, musste ich auch bei der Ernte von Steckrüben, Kartoffeln u.a. helfen, so dass ich eine Verbindung dazu habe und weiß, wie mühsam die Ernte sein kann.

Grüße!


melden
Anzeige
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebensmittelverschwendung!

14.07.2012 um 23:33
Die Lebenmittelverschwendung ist eine kulturelle Höchstleistung.

Kaum eine Gesellschaft in der Geschichte und der Gegenwart kann sich so was erlauben, nur hochstehende und fortschrittliche Kulturen können dies. Um sich Lebensmittelverschwendung leisten zu können, bedarf es großem technologischem Wissens und harter Arbeit.

Gesellschaften, die ihre Menschen nicht ernähren können oder hungrig zu Bett schicken, sind kaputte und nicht wettbewerbsfähige Gesellschaften, die dringender Reformen bedürfen.


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden