weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

126 Beiträge, Schlüsselwörter: DDR, Todesstrafe, Hinrichtung, Ermordung, Zarenfamilie, Schulunterricht

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 19:01
Das war im DDR-Unterricht kein Thema!
Es fand beiläufig Erwähnung, das der Zar hingerichtet wurde. Die Familie wurde nicht erwähnt.
Ich würde mich erinnern, wenn das konkreter behandelt worden wäre ... Geschichte war mein Lieblingsfach!

Das wurde/wird doch letztendlich immer so gehandhabt ... "Der Gewinner schreibt die Geschichte"
Heute ist das doch auch nicht wirklich anders! Wer gibt schon freiwillig zu, ein Verbrechen begangen zu haben? Auch wenn es vielleicht, im Interesse einer "großen Sache" geschehen ist.


melden
Anzeige
Liebchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 19:19
Ich habe mich jetzt extra angemeldet um hier was zum Thema zu schreiben.

Geschichte war auch mein Lieblingsfach.

Und ich erinnere mich genau, was wir gelernt haben.

Nämlich:

Der Zar und seine Familie wurden aus dem Kreml vertrieben.
Unter der siegreichen Kraft der Revolutionäre sind sie geflüchtet.

Das war alles über die Zarenfamilie.

Wie es wirklich war habe ich erst weit nach der Wende erfahren als ich mal zufällig im Fernsehen was darüber sah.

Ich war geschockt. Und das sollte nicht der letzte Schock gewesen sein über den ganzen Mist, den sie uns erzählt haben.


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 19:22
@Liebchen
Soweit ich mich erinnere wurde nichts gesagt das die Zarenfamilie oder auch nur einer von denen getötet wurden. Das habe ich erst später aus der Zeitschrift "Sputnik" erfahren. Das war damals eine gute Zeitschrift in der man relativ viel und vor allem auch anderes als dem offiziellen Geschichtsunterricht erfahren hat.


melden
Liebchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 19:26
Ehrlich, ich wusste bis zu meinem 25 Lebensjahr und ich bin in der DDR geboren worden gar nichts von irgendwelchen Morden an irgendwem.

"Wir" waren die Guten - immer.

Und ich habe das geglaubt.


melden
saki2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 19:27
Das Problem früher war eher, das es kein Internet gab und sich die Leute keine richtige Meinung bilden konnten, die Regierung der DDR hatte es auch einfacher den Leuten eine Version der Geschichte zu erzählen.


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 19:35
@saki2
@Liebchen
Und wenn man etwas anderes gehört hatte war das Propaganda der Schund- und Schmutzliteratur des imperialistischen Klassenfeinds :-)


melden

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 19:37
Dann war es wohl in der DDR genauso wie überall. Es kommt auf den Lehrer an, wie intensiv ein Thema behandelt wird!
Mein damaliger Geschichtslehrer, war mit einer russischen Ärztin verheiratet. Dadurch war er relativ oft (2mal jährlich) in Russland auf Familienbesuch. Im Unterricht hat er mit uns, relativ offen über alles gesprochen! Will sagen ... wir haben auch über Misstände und Probleme in Russland geredet.

Auf jeden Fall, wurde das Thema "Hinrichtung des Zaren", im Unterricht angeschnitten. Ob es zum offiziellen Lehrplan gehörte, weiß ich natürlich nicht.

PS: will noch schnell hinzufügen ... meine Schulzeit ging von 1976 - 1986


melden
saki2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 19:42
m_connor schrieb:Auf jeden Fall, wurde das Thema "Hinrichtung des Zaren", im Unterricht angeschnitten. Ob es zum offiziellen Lehrplan gehörte, weiß ich natürlich nicht.
Bei mir hat man das Thema auch nicht behandelt, ich weiß nicht wieso, aber ich denk mal das man nur die wichtigsten Themen der Weltgeschichte behandeln wollte, wie der 2 Weltkrieg, Hitler, und andere wichtige Ereignisse.


melden

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 19:58
@saki2
Würde ich auch so sehen!
Wenn ich mich nicht allzusehr Irre, dann hatten wir damals nur 2 Stunden Geschichte pro Woche. Mal die ganzen Ferien abgezogen, waren das ca. 60 Stunden im Jahr.
Geschichte ist ein komplexes Thema. Da sind schnell mal 5 Stunden weg, ohne das man wirklich viel behandelt hat!

Logischerweise wurden auch Dinge weggelassen, die ganz einfach "Unbequem" waren!!

Machen wir uns doch nix vor! Auch in den 11 neuen Bundesländern (ehemalige BRD), wurden viele Dinge nicht behandelt. Das war natürlich von Bundesland zu Bundesland anders. In bestimmten Gegenden, wurde zum Beispiel der 2.Weltkrieg ... ähmmm, wie soll ich sagen ... nur ganz vorsichtig angeschnitten ;)


melden
pyramiden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 21:04
Die DDR hatte immer den großen Bruder zu fragen , wenn es um Ihre (russische) und um die Geschichte aller Zaren und ihrem Reich ging und wenn dies außerdem und unmittelbar mit Lenin und Trotzki zusammenhängt, galt stillschweigen oder auch nur das was bisher in den DDR-Geschichtsbüchern kurz beschrieben stand.

Warum sollte in DDR Geschichtsbüchern stehen das Juden als Bürger des deutschen Reiches gegen den Zaren, in dessen Reihen im 1 Wk mitkämpften.
Da Zaren den Pogrom gegen die Juden im zaristischen Reich vollzogen haben, hatten die restlichen Juden in aller Welt einen Grund sich am Krieg gegen den Zaren zu beteiligen.


http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/74/1920_poster_12000_Jewish_soldiers_KIA_for_the_fatherland.jpg


So pflegte das Kaiserreich einen – für damalige Verhältnisse – großzügigen Umgang mit Minderheiten. Der renommierte britische Historiker Niall Ferguson kommt in seinem neuesten Werk zu dem Urteil: „In der Tat litten die Juden im Kaiserreich unter keinerlei gesetzlicher Diskriminierung, und der Zugang zu Bildung und Berufsleben stand ihnen mindestens so weit offen wie anderswo in Europa.“ (Niall Ferguson: Krieg der Welt. Berlin 2006, S. 147).
Die führenden Verleger der Zeit waren jüdischer Herkunft: Mosse, Ullstein, Singer, Sommermann, Fischer.
http://www.wilhelm-der-zweite.de/kaiser/grossersprungnachvorn.php


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 21:14
Also irgendwie kann ich mich noch daran erinnern, dass es beim Zaren im Geschichtsunterricht immer hieß: auf der Flucht erschossen. Das der noch 'ne Familie hatte hab ich erst aus dem Westfernsehen erfahren. Eben typisch DDR. Aber das werdet ihr auch noch erleben. Vielleicht nich gleich bei diesem Thema, dann eben bei anderen. Unsere Kanzlerin weiß ja wie das funktioniert.

Gruß greenkeeper


melden

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 21:21
greenkeeper schrieb:Unsere Kanzlerin weiß ja wie das funktioniert.
Die weiß garnichts!
Sie hat aber ein Gespür dafür, wie man sich bei den jeweils Herrschenden beliebt macht, um schnell nach Oben zu kommen! Die politische Richtung, ist ihr dabei relativ Egal.

Wie hat Uwe Steimle mal so treffend gesagt? "Die Merkel hat doch die Wende in der Sauna verpennt!"


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 21:36
@m_connor
m_connor schrieb:Die weiß garnichts!
Na dann hoffen wir das mal. :)

Also ich musste mich ja hier auf Allmy schon belehren lassen, dass die Wikinger alle nur Verbrecher waren. Und das schärfste is, es steht so ungefähr auch in Wikipedia.

Also zumindest von den Methoden des Geschichtsunterrichtes der DDR scheinen wir ja nich mehr allzuweit entfernt zu sein. :(

Gruß greenkeeper


melden

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 22:22
@greenkeeper
Naja, was will man sagen?
Es war halt auch nicht alles GUT, in der DDR! *hehehehehe*


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

16.12.2012 um 22:24
@m_connor

WORD :D

Gruß greenkeeper


melden

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

17.12.2012 um 03:47
Spöckenkieke schrieb:Ganz schlimm bei meiner Familie, nicht nur Großgrundbesitzer, sondern auch noch Deutsche Siedler. Das war genug Grund die einfach vor die Wand zu stellen.
Deutsche Siedler wurden unter Stalins Ägide teilweise umgesiedelt,allerdings winkte die Wand wenn sie mit Nazis oder den Weissen konspirierten,und die Weissen fielen nie durch Zimperlichkeit auf


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

17.12.2012 um 05:03
@Bernddasbrot es war ganz einfache machtpolitk, ein lebender romanow hätte die weißen gegen die rote armee führen können.


melden

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

17.12.2012 um 08:47
Warhead schrieb:Deutsche Siedler wurden unter Stalins Ägide teilweise umgesiedelt,allerdings winkte die Wand wenn sie mit Nazis oder den Weissen konspirierten,und die Weissen fielen nie durch Zimperlichkeit auf
Das war vor Hitler oder Stalin.


melden

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

17.12.2012 um 09:00
Unter Stalin kamen die restlichen Brüder um, die waren dann erwachsen.
Die Deportation der Wolgadeutschen wurde ja abgebrochen bevor es uns Schwarzmeerdeutsche erreichte.
Vor der Deportation im 2wk flohen ja dann die meisten hinter die deutsche Linie, denn aus ihrer Sicht waren die Deutschen das geringere Übel. Die Russen hatten die Religionsausübung verboten. Die Deutschen kamen mit einem Gürtel, auf dem stand, "geh mit Gott". Aus ihrer Sicht waren es die Heilsbringer. Dennoch ist der jüngste Sohn dann gestorben, weil er nicht Soldat sein wollte. Er war desertiert und wurde tot aufgefunden.
Aber eigentlich will ich sagen, dass der Sozialismus in Russland auf Blut gebaut wurde. Auch die, welche Deportiert wurden nach Kasachstan oder Sibirien, hatten quasi ein Todesurteil. Da starben auch tausende auf dem Weg. Erfroren oder verdursteten. Da ist erschießen humaner.


melden
Anzeige

Ermordung der Zarenfamilie als Thema im Schulunterricht der DDR

17.12.2012 um 09:06
@Warhead
Hab mit nochmal die Verknüpfungen der Weissen angeschaut. Ich denke das war der Grund. Unsere Familie war vielleicht mit dem Zarenhaus verbunden, zumindest mit dem Adel. Unsere berühmteste Vorfahrin war Josefine Weimer Wikipedia: Marguerite_Georges


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden