Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GELD: Sparbücher gefährdet?

279 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Krise, Zypern, Sparbuch
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Anzeige
Herbert41
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

09.04.2013 um 14:53
@25h.nox
Den Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) kann ich selbst zitieren. Das hier meinte ich
25h.nox schrieb:die muss runter.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

09.04.2013 um 14:55
@Herbert41 das ist meine ersönliche ansicht. im gegensatz zu vielen hier habe ich die...


melden
Herbert41
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

09.04.2013 um 15:02
@25h.nox
25h.nox schrieb:im gegensatz zu vielen hier habe ich die...
Aha, so sieht das aus. Der fremde Schweiß stinkt, der eigene duftet angenehm nach Fleiß+Arbeit. Hadere du hier nur noch einmal über fehlende Quellen ;)

@all
http://www.welt.de/politik/deutschland/article115100322/Putin-will-fuer-Zypern-Rettung-zahlen.html


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

09.04.2013 um 15:09
@Herbert41 ehm was? ich habe einen fakt benannt(das die sparquote in dt sehr hoch ist, in jedem vergleich) (und dafür aufnachfrage eine quelle gebracht). dann habe ich aus diesem fakt bewertet und unterzuhilfe nahme vorhandenen wissens einen schluß gezogen. und das alles in 10 wörtern^^

eine wunderschöne these!
so und jetzt zur begündung...
1. das geld fehlt für den konsum
2. das geld will irgendwo angelegt werden und da gibts nicht unbegrenzt gute anlage möglichkeiten.
das verhältnis zwischen risiko und chance kommt aus dem gleichgewicht.
das führt zu anfälligkeiten für extrene und interne verwerfungen.


melden
Herbert41
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

09.04.2013 um 15:15
@25h.nox
25h.nox schrieb:so und jetzt zur begündung...
1. das geld fehlt für den konsum
2. das geld will irgendwo angelegt werden und da gibts nicht unbegrenzt gute anlage möglichkeiten.
das verhältnis zwischen risiko und chance kommt aus dem gleichgewicht.
das führt zu anfälligkeiten für extrene und interne verwerfungen.
ok, und was hat das jetzt mit dem Thema GELD: Sparbücher gefährdet? zu tun?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

09.04.2013 um 15:16
@Herbert41 die handlungen der EU verunsichern die sparer(sparbuch un co) und das führt dazu das die sparquote sinkt.


melden
Herbert41
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

09.04.2013 um 16:17
25h.nox schrieb:die handlungen der EU verunsichern die sparer(sparbuch un co) und das führt dazu das die sparquote sinkt.
Es scheint ja so zu sein, falls es zutrifft, daß man an das Geld erstmal physisch dran kommen muß. Das ist dann der Fall, wenn man es zuhause aufbewahrt. Auf das Risiko (Feuer, Diebstahl, ect.) weise ich nicht hin, das weiß jedes Kind. Das nä. Problem ist die mögliche Entwertung. Wenn die langen Finger der immer scheinheiliger werdenden Banker+Co. die von der Einlagensicherung "eigentlich" geschützten Guthaben angreifen, sollte (eigentlich) jeder sofort wach werden und sich dessen klar sein, daß von nun an ALLES möglich ist - also auch die Abwertung des Euro (bis hin zur Totalrasur). Es wird einigen wahrscheinlich vorkommen, als würde ohne Schaum rasiert. Vor allem das Gejammere der Geldhaber wird man schon aus weiter Entfernung hören. Dann kommt (Step 3) die Enteignung der Immobilien durch Zwangshypotheken. Die Umsetzung der Energiespar-Richtlinien ist ein Versuch, dasselbe zu erreichen, nur mit anderen Mitteln. Ich bin mal gespannt, wie es ausgeht. Da das Gold vollkommen überbewertet ist, bietet es auch keine rechte Alternative mehr. Eine schwierige Zeit, aber für Menschen mit Fantasie nur eine Herausforderung, sonst nichts. Wichtig ist, daß man vorbereitet ("am Sprung") ist, und nichts anderes sollte dieses Thema bezwecken.

Der Ausraster von Wolfgang Sch. (im Video 2 Seiten weiter vorne) macht mir etwas Sorgen, wobei ich fast an einen "Angstbeiser" denken würde - die Betonung auf "Angst" liegend.


melden
Herbert41
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

09.04.2013 um 17:14
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/09/eu-bereitet-richtlinie-zu-blitz-zugriff-auf-bank-konten-vor/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/06/der-masterplan-wie-die-eu-an-die-deutschen-sparbuecher-kommen-will...

Also dem Grunde nach ist es eigentlich illegal (und damit ein Straftatbestand), ohne Konkursverfahren eigenmächtig Fremdgelder zur Deckung eigener Defizite zu verwenden (Deutschland: Veruntreuung, § 266 StGB).

266stgb


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

10.04.2013 um 00:03
Herbert41 schrieb:Also dem Grunde nach ist es eigentlich illegal (und damit ein Straftatbestand), ohne Konkursverfahren eigenmächtig Fremdgelder zur Deckung eigener Defizite zu verwenden
wieso eigenmächtig? die zyprioten haben das per gesetz gemacht.
das ist in dt völlig legal, und zwar unveränderlich da an pominenter stelle im gg


melden
Herbert41
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

10.04.2013 um 00:14
@25h.nox
25h.nox schrieb:wieso eigenmächtig? die zyprioten haben das per gesetz gemacht.
das ist in dt völlig legal, und zwar unveränderlich da an pominenter stelle im gg
Per Gesetz? Das müßte aber schnell gegangen sein.
Nicht daß du glaubst ich will dich ärgern, aber in dem Fall hätte ich wirklich gerne eine Quelle und die entsprechenden §§ des GG. Kriegst du das hin?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

10.04.2013 um 00:26
@Herbert41
Artikel 14

(1) Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.

(2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.

(3) Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.


melden
Herbert41
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

10.04.2013 um 09:17
@25h.nox
Danke für deine Recherche. Allerdings habe ich an die zypriotischen Gesetze gedacht, weil ich in Zweifel stelle, daß die Enteignung rechtlich korrekt stattgefunden hat. Aber das ist denen ihre Sache.

Daß du unser GG zitierst, ist auch nicht weiter schlimm. Obwohl das Grundgesetz keine Einzelfälle (also auch keine Enteignungen) regelt, sondern die verfassungsgemäße Rechtsordnung der Demokratie im Land sicherstellt, kann man darauf kurz eingehen.

Art. 14 GG
Abs. 1 begründet selbst keine Enteignung, sondern bestimmt, daß das angesprochgene Gesetzen zu unterliegen hat. Es dürfen keine gesetzesfreien Zustände geschaffen werden. Im Prinzip die Grundlagen der demokratischen Rechtsordnung.

Abs. 2 ist juristich fast gänzlich ohne Wert ("Soll-Klausel").

Abs. 3 ist schon detailierter. Jedoch wird auch hier nur darauf hingewiesen, daß die Gesetze einzuhalten sind (demokratische Rechtsordnung).

Über die zugrundeliegenden Gesetzte (ZPO u.a.) wird im GG Art. 14 nichts gesagt, und das ist im GG auch nicht vorgesehen. Daher habe ich gefragt -und das ist von großer Wichtigkeit- WELCHES Gesetz die Enteignung regelt (bzw. in Zypern geregelt hat). In Zypern meiner Ansicht nach gar keins. Das ist an und für sich nicht vorstellbar, weil es in Zypern natürlich auch Anwälte gibt. Aber in der heutigen Zeit wird offenbar auf den Schock-Effekt gesetzt, so daß alle Betroffenen paralysiert sind. Anders kann ich mir das nicht vorstellen. Die andere Möglichkeit ist die, daß der Staat eingreift und einen "Ausnahmezustand" ausruft. Das dürfte geschehen sein. Dazu komme ich gleich noch mal zurück.

Im folgenden will ich mich nur auf D. beziehen.
Ich schreibe es noch einmal: Eine Bank darf sich nicht einfach am Geld ihrer Kunden vergreifen. Das ist illegal! (jedenfalls in Deutschland) Dieser Schritt erfordert ein Insolvenzverfahren mit einem Insolvenzverwalter, der die Gläubiger anteilmäßig nach dem verbleibendem Wert befriedigt. Mitunter ein Vorgang, der jahrelang dauert. Es dürfte auf der Hand liegen, daß eine Insolvenz bei Banken nicht so einfach möglich ist, weil der Vorgang eine Kettenreaktion auslösen würde (alle Leute würden sofort ÜBERALL ihr Geld abheben). Eine Enteignung ohne Insolvenz würde aber einer "Selbstbedienung" gleich kommen, die von 266 StGB als "Veruntreuung" strafbar wäre. Interessant wäre natürlich auch, die AGBs der Banken heranzuziehen, was für diesen Fall darin geregelt ist, jedoch dürfen auch AGB-Klauseln nicht "überraschend" sein, sond sind sie sittenwidrig und somit ungültig (§ 305c BGB, Überraschende und mehrdeutige Klauseln, http://dejure.org/gesetze/BGB/305c.html). Soweit die ZPO, die die Dinge zivilrechtlich regelt, also zwischen Bank und Bankkunden.

Dann gibt es den § 47 KWG (Kreditwesengesetz). Ich stelle das mal hier ein, um darüber bei Bedarf diskutieren zu können (@Verwaltung: Bitte um Hinweis, wenn ich das künftig unterlassen soll. Ich selbst sehe durch Zitate von im Internet öffentlich zugänglichen Verordnungen noch keine Rechtsberatung)
kwg47

Die Sache ist die, daß - wenn ein Staat von § 47 KWG gebrauch macht, folgender Zustand eintreffen könnte: Das Insolvenzrecht der ZPO greift nicht mehr (ich schreibe bewußt "könnte", weil ich a) kein RA bin und b) sich die Gelehrten regelmaßig darüber streiten, welche Gesetze im "Ausnahmezustand" überdominiert werden).

Gleichzeitig stellt die Anwendung des § 47 KWG aber ein Bankrotterklärung des Staates dar, die Signalwirkung großen Ausmaßes hat. d.h. theoretisch wäre der 47 KWG vlt. anwendbar, in praktischer Sicht würde die Anwendung wahrscheinlich zur sofortigen Zerstörung der Kaufkraft und damit der Währung Euro führen. Darauf, daß die Demokratische Rechtsordnung durch diesen Schritt Schaden nehmen würde, will ich gar nicht eingehen, aber das ist auch ein gewichtiges Argument.

Das alles (das vorgenannte) ist einzig und allein meine Meinung und beruht nur auf Erfahrungen und Einschätzungen meiner Person einiger Jahre WP- und Devisenhandel. Wenn aussagen oder Teile nicht oder nicht ganz stimmen, lasse ich mich gerne korrigieren. Fakt dürfte aber sein, daß wir (EU) einen Zustand erreicht haben, wo der Einzelne -vorausgesetzt er hat etwas zu verlieren- anfangen sollte, sich mit den Gesetzen vertraut zu machen, auch wenn es unangenehm ist und sich zumindest soweit mit der Rechtslage vertraut machen sollten, um mit Anwälten fachlich reden zu können.

(eine) Quelle
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.zypern-loesung-auch-berlin-koennte-banken-kurzfristig-schliessen.072bd4ae-5358-...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

10.04.2013 um 14:43
Herbert41 schrieb:Daher habe ich gefragt -und das ist von großer Wichtigkeit- WELCHES Gesetz die Enteignung regelt (bzw. in Zypern geregelt hat).
Diese Gesetze werden im Fall der Fälle erarbeitet und erlassen.

Art. 14 (3) GG regelt lediglich, dass keiner einfach so kommen kann und dich teilweise enteignen. Es sagt, dass es im Falle einer Enteignung gesetzlich geregelt werden muss.
Herbert41 schrieb:Die andere Möglichkeit ist die, daß der Staat eingreift und einen "Ausnahmezustand" ausruft.
Es braucht keine Ausnahmezustände damit Gesetze verabschiedet werden... Wenn der Staat Kohle braucht und dies nurmehr mit dem Vermögen seiner Bevölkerung möglich ist wird er ein entsprechendes Gesetz entwerfen... ob das dann gebilligt wird liegt am Parlament, und im zypriotischen Fall wage ich mich zu erinnern, dass das zypriotische Parlament einem solchen Gesetz zugestimmt hat.
Herbert41 schrieb:Es dürfte auf der Hand liegen, daß eine Insolvenz bei Banken nicht so einfach möglich ist, weil der Vorgang eine Kettenreaktion auslösen würde (alle Leute würden sofort ÜBERALL ihr Geld abheben). Eine Enteignung ohne Insolvenz würde aber einer "Selbstbedienung" gleich kommen, die von 266 StGB als "Veruntreuung" strafbar wäre
Würde die Bank die Enteignung durchführen magst du recht haben, aber diese würde durch den Staat vollzogen nicht durch eine Bank... Banken verabschieden bekanntlich keine Gesetze. (jaja, blablub Lobbyismus - der ist hier nicht Thema)
Herbert41 schrieb:korrigieren. Fakt dürfte aber sein, daß wir (EU) einen Zustand erreicht haben, wo der Einzelne -vorausgesetzt er hat etwas zu verlieren- anfangen sollte, sich mit den Gesetzen vertraut zu machen, auch wenn es unangenehm ist und sich zumindest soweit mit der Rechtslage vertraut machen sollten, um mit Anwälten fachlich reden zu können.
Ist nicht eine Kernaussage der NWO-/VT´ler, dass die Rechte Einzelner im Ausnahemfall egal sind und zumeist eh mit Füßen getreten werden? Warum also Wissen mit sich rumschleppen, dass im Falle ihr habt recht, eh für die Katz ist?

Das erinenrt mich irgendwie an Michael Mross, der seit Jahren den Zusammenbruch kurz bevor stehen sieht... und täglich grüßt das Murmeltier.


melden

GELD: Sparbücher gefährdet?

10.04.2013 um 20:27
@Herbert41
Du hast Artikel 14 gelesen,und gesehen was in Zypern passiert ist.Und ich sehe das in Zypern nur als die nächste Phase,es ist wie ein Testlauf. Die kleinen Sparer wurden dort nicht geschoren nein noch nicht.Deine Spareinlagen sind hierzulande auch nicht sicher.Deutschland zahlt sich dumm und dämlich und ist Zahlmeister und wird es auch bleiben am Ende ist DE fällig bzw. die Bürger werden kaltblütig enteignet werden.Ob 50% oder 90% spielt keine Rolle,das beste ist du legst dein Geld in Sachwerte an dann brauchst du nicht zittern.Wie lange willst "du" noch warten?...Bei einer WR müssen die Staatsschulden getilgt werden, rate mal wer zahlen muss.
Weißt du immer wieder versichern unsere Politiker das unsere Spareinlagen "gesichert" sind, nein gesichert bedeutet was anderes alsgarantiert.Und hier ist weder irgendwas gesichert noch garantiert.Alleine in dem Wort "gesichert" liegt die nächste Lüge. In allen Krisen wie auch in dieser werden Gesetze,Verträge gebrochen und verändert.Garantieren kann dir Schäuble,Rösler,Ferkel und co. rein gar nichts.
Auch nicht das Immos mit einer Zwangshypothek belastet werden wie zur "Währungsreform 1948" .Das wurde zur Staatsfinanzierung gemacht.Ist nur ein Beispiel gewesen.Die Elite weiß wie man an Geld kommt wenns zappenduster ausschaut.


melden
Herbert41
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

10.04.2013 um 20:57
Na @def , da bist du ja doch wieder ;)
def schrieb:Es braucht keine Ausnahmezustände damit Gesetze verabschiedet werden...
Jaaa...da habe ich mich undeutlich ausgedrückt. Ich meine nicht DEN Ausnahmezustand ( Wikipedia: Ausnahmezustand ), sondern einen Lage abweichend von der Normalität, in dem Dinge kurzfristig entschieden werden müssen, weil eine Notlage vorliegt.
def schrieb:Diese Gesetze werden im Fall der Fälle erarbeitet und erlassen.
Wenn du es schon beschreibst, was ja löblich ist, dann bitte richtig. Verordnungen können über Nacht erlassen werden. Bei Gesetzen kenne ich das nicht. Das Verfahren dauert deutlich länger.
def schrieb:Banken verabschieden bekanntlich keine Gesetze.
Genau deswegen habe ich ja gefragt, WIE das in Zypern vonstatten gegangen ist. Die Einzelheiten weiß ich nicht, und offenbar weiß das auch niemand hier, zumindest hat keiner darauf geantwortet.

@ich zitiere mal mich selbst
Herbert41 schrieb:Fakt dürfte aber sein, daß wir (EU) einen Zustand erreicht haben, wo der Einzelne -vorausgesetzt er hat etwas zu verlieren- anfangen sollte, sich mit den Gesetzen vertraut zu machen, auch wenn es unangenehm ist und sich zumindest soweit mit der Rechtslage vertraut machen sollten, um mit Anwälten fachlich reden zu können.
Und jetzt wieder @dich
def schrieb:Ist nicht eine Kernaussage der NWO-/VT´ler, dass die Rechte Einzelner im Ausnahemfall egal sind und zumeist eh mit Füßen getreten werden?
Nein, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Ich habe geschrieben - und wer lesen kann wird das erkennen - daß es sinnvoll sein kann, sich gewisses, der Zeit angepasste WISSEN anzueigen. Was DAS mit NWO zu tun hat....deine Gedanken erstaunen mich ;)
def schrieb:Das erinenrt mich irgendwie an Michael Mross, der seit Jahren den Zusammenbruch kurz bevor stehen sieht... und täglich grüßt das Murmeltier.
Und deine Aussagen erinnern mich irgendwie an meinen alten PC. Immer wenns drauf ankam und die CPU gefordert wurde, kamen komische Zeichen auf blauem Grund. Bis ich dann das Netzgerät (auf Rat eines Freundes) mit Pressluft ausgeblasen habe . Was da ein Staub raus kam...dann waren die Probleme behoben. Also: Der Tipp war kostenlos ;)


melden
Herbert41
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GELD: Sparbücher gefährdet?

10.04.2013 um 21:16
@xXClubberXx
xXClubberXx schrieb:Deutschland zahlt sich dumm und dämlich und ist Zahlmeister
einige viele deutsche macht das ja auch noch stolz ;) der vorauseilende Gehorsam Wikipedia: Vorauseilender_Gehorsam
xXClubberXx schrieb:immer wieder versichern unsere Politiker das unsere Spareinlagen "gesichert" sind
Ja, wer mal nachrechnet, was Sparbücher seit EUR-Umstellung "erwirtschaftet" haben, kommt auch bei "bestem" Zins auf negative Werte. Dasselbe gilt für Lebens- und Rentenversicherungen. Auch wenn das Geld von der Menge her etwas mehr wird, schrumpfen die Scheine sozusagen zusehens. Wer z.B. 100.000 in die Rentenkasse eingezahlt hat, bekomm bei viel Glück den Gegenwert von 10.000 (ok, es können auch 21.715,26 oder 50.000 Eur sein, ist ja nur ein ~~~Vergleich) wieder, wenn es so weiter geht. Ich vermute eher noch weniger. Da einige Preise fallen, fällt das dann nicht so auf. Lebensmittelpreise fallen allerdings nie, so daß es den Menschen dann kratzig geht.
xXClubberXx schrieb:In allen Krisen wie auch in dieser werden Gesetze,Verträge gebrochen und verändert
Na klar, jeder ist sich selbst der nächste. Das zu berücksichtigen, müssen wir (Deutschen) aber erstmal wieder lernen. Uns ging es zu lange gut, und zwar sau gut. Wenn die Schwerter abgelegt sind, weil ja "sowieso" nichts passiert, dann passiert es. Das war im Römischen Reich schon so, und das wird im 50. Deutschen Reich noch so sein. Weil ja niemand lernt aus der Geschichte.....


melden
Anzeige

GELD: Sparbücher gefährdet?

10.04.2013 um 21:18
Ach du meine Fresse, seid ihr auch der Bildzeitung auf den Leim gegangen und denkt, ihr müsstet jetzt als arbeitsame Deutsche die faulen Griechen durchfüttern oder wie...?


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Jugend von heute?28 Beiträge
Anzeigen ausblenden