Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Meditationen des Alltags

629 Beiträge, Schlüsselwörter: Meditation, Meditieren
Dr.Manhattan
Diskussionsleiter
Mitglied gesperrt
-> Begründung
Profil von Dr.Manhattan

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

07.07.2019 um 19:47
ich hab jetzt einen echt guten weg gefunden , um sich zu entwickeln

Lauschen

das ist eine ganz andere art zu meditieren

nicht lenken

nicht denken

keine praktiken

nur lauschen. vom männlichen zum weiblichen werden. das tal. und dann hört mal rein in die welt. ohne zu kommnetieren - nur reines lauschen.

dann endet automatisch die rolle - und die person - und all der erdachte kram

dann ist da nur noch lauschen - und sonst nix

dann sieht man die dinge wieder wie ein kind. und merkt - so schlimm isses gar nicht. eine vitalität liegt allem zugrunde, die wundervoll ist. aber wir beschreiben sie mit gedanken und zerdenken sie ... machen sie zu dem und dem ... aber das reine zuhören und wahrnehmen ... dann sind die dinge wunderschön :)


melden
Dr.Manhattan
Diskussionsleiter
Mitglied gesperrt
-> Begründung
Profil von Dr.Manhattan

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

18.07.2019 um 19:11
eine gute übung ist:

Durch die Strassen zu gehen und die ewigkeit wahrnehmen

das klappt umso besser , je mehr man daran glaubt

dazu muss sicher jeder selber finden

aber wenn man erst mal fest daran glaubt, ist das ein mega belebendes gefühl

du sitzt in der wiese ... und spürst die ewigkeit in jeder pore - in jedem menschen der vorbei geht - in den wolken ... jede einzelne wolke ist unsterblich ... und jede ameise auf dem boden ... jeder grashaln ... jeder gedanke und atemzug

das sind wunderbare momente

pure magie

pure essenz

wenn man dann noch mit seinen spirituellen udn geisteigen verbündeten kommuniziert ... dann fühlt man sich als "sonstwas" in "sonstwo"

unsterblich und wunderschön


melden
Baumtraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

11.08.2019 um 11:18
Meditation meines Tages !

Ich lege mich hin ohne Musik oder was anderes was mich stören könnte ,dann schließe ich die Augen konzentriere mich auf meine Atmung in den Bauch.
Und irgendwann mal steh ich wieder auf mit einem guten Flair in mir

liebe grüße Baumtraum


melden

Meditationen des Alltags

07.09.2019 um 09:55
eine einfache übung die ich jeden tag mache ist es sich einen teich vorzustellen der in aufruhr ist (das innere)

nun stell dir vor die wellen zu glätten dadurch das du keine gedancken mehr festhälst

dadurch kommst du zur ruhe

es heißt ja nicht umsonst in der ruhe liegt die kraft :)


melden
Baumtraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

08.09.2019 um 17:39
Ja in der ruhe liegt die Kraft ,sagte schon mein Vater und legte sich hin und verschlief sein Leben.
lächel

heutige Meditation immer das selbe jeden Tag Augen zu und ab durch die Mitte :)


melden

Meditationen des Alltags

12.09.2019 um 05:07
Ich hab letztens spontan eine tolle neue Meditationsübung für mich entdeckt, für meine eher negativen Tage, die von einer diffusen Angst und unendlichen negativen Gedankenschleifen durchzogen sind und gerade abends beim einschlafen wird es nochmal extra schlimm...Ruhelosigkeit und innere Nervosität...und weiss dann überhaupt nicht, wie ich einschlafen soll, verzweifelte erfolglose Versuche, den inneren Kritiker zum schweigen zu bringen...

Ich beschreibs mal kurz:
Mein Schlafzimmer liegt an der Hauptstrasse. Da ich in einem Kaff am Ende der Welt lebe, wird der Verkehr jedoch ab ca 21.00 immer weniger und weniger...ab 23 Uhr dann nur noch hie und da mal ein Fahrzeug...
Nun hab ich mir einfach vorgestellt, dass meine Gedanken nix anderes sind als diese Autos ...ich hör sie kommen, dann sind sie kurz DA...und schwups - schon wieder weg...

Paar mal schon probiert und bin total erstaunt, wie gut ich mich darauf einlassen kann 😊 (denn an solchen Horrortagen gelingt mir ein Einlassen auf iwas eher überhaupt nicht)


melden
Baumtraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

14.09.2019 um 17:40
jetzt dachte ich einmal meditieren und Erwachen ,und das ganze reicht fürs Leben
war wohl nichts mit meiner Karriere als Künstlerin des Tättowierens Heidewitzka


melden
Baumtraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

14.09.2019 um 17:43
also meditiere ich noch den Rest meines Lebens in der Hoffnung irgendwann mal aufzuwachen aus diesem Alptraum
und ein Star zu werden he he he :D Augen zu und weiter meditiere


melden
woertermord
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

14.09.2019 um 23:28
@Baumtraum
Beim meditieren wirst du nicht aufwachen.
Zum Aufwachen reicht der ganz normale Wahnsinn.
Meditieren kann dir nur helfen damit klar zu kommen.
Warum ist dein Leben ein Albtraum?


melden
Baumtraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

15.09.2019 um 12:33
@woertermord ich meditiere jeden Tag es tut mir gut auf der einen Seite ,auf der anderen Seite sehe ich den Wahnsinn der Welt
bin davon nicht befreit.

Und ich bemerke du hörst mir zu wenn ich was schreibe / Alptraum ?
Ist das Leben kein Alptraum wenn man Krank ist und Leidet ?


melden
woertermord
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

15.09.2019 um 12:41
Baumtraum schrieb:Ist das Leben kein Alptraum wenn man Krank ist und Leidet ?
Doch vermutlich, aber aus eigener Erfahrung kenne ich das nicht.
Bist du denn unheilbar krank?


melden
Baumtraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

15.09.2019 um 12:58
@woertermord
weis ich nicht ,ich versuche halt alles möglich zu tun.
Das leichter werden (Mastizitose )? Wurde bei mir vor Jahren festgestellt
Ich hau mir halt alles rein was geht von OPC bis Zeolith und manchmal auch härtere Sachen
damit ich keine Lebensbedrohliche Situationen erleben muss.
Weil Ödeme können vielseitig im Körper sich zeigen überall wo Schleimhäute sind oder auch Organisch
Magen usw..
Mein Glück wiederum ist das wenn ich das habe solche Angstzustände bekomme das Adrenalin in meinem Körper durch fließt
und die Atemwege frei macht .Und trotzdem nicht gerade Lebensschön.
Karma denke ich so sehe ich das mittlerweile,bin froh wenn ich das sagen darf wenn es vorbei ist und ich keine Symtome erleben muss.


melden
Dr.Manhattan
Diskussionsleiter
Mitglied gesperrt
-> Begründung
Profil von Dr.Manhattan

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

15.09.2019 um 13:43
@Baumtraum

daran kannst du wachsen

es zeigt dir ganz klar: du bist fleisch

das zu transzendieren ist ein meisterstück

aber es geht

zb fühle deinen ganzen körper ... deine ganzen gebrechen ... und wisse , sie sind pure energie ... jeder schmerz ist energie.

ich hab n geistiges gebrechen ... da ist es noch verzwickter ... ich denk mir einen tag bin ich so ... dann wieder so ... was bedeutet das ?
und dann seh ich mene eigene relativität - dass ich nicht fest bin - alles in mir ändert sich - andauernd - da ist nichts festes - und so fliesse ich durch die zeit. kaum real. so trasnzendiere ich meine gebrechen.


melden
Baumtraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

15.09.2019 um 17:38
@Dr.Manhattan

Geistiges gebrechen ? in welcher Art oder Form ?


melden
Dr.Manhattan
Diskussionsleiter
Mitglied gesperrt
-> Begründung
Profil von Dr.Manhattan

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

15.09.2019 um 17:49
@Baumtraum

das mag ich hier nicht sagen

will sagen ... man kann alles nutzen um daran zu wachsen


melden
Baumtraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

15.09.2019 um 17:55
@Dr.Manhattan ok


melden
Dr.Manhattan
Diskussionsleiter
Mitglied gesperrt
-> Begründung
Profil von Dr.Manhattan

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

30.10.2019 um 21:10
meine meditationen tendieren hin zu einem loslassen

ich mache mir dabei ganz stark meiner unsterblichkeit bewusst

zusammen mit meinem wissen vom urgrund ist das ein starkes ding , das mich mitreisst in ganz abstrakte welten , wo ich ganz stark weiss gott zu sein :D

das mag irre klingen ... aber ich schaffe diese welt - zumindest meine eigene (erlebniss)welt

das sind super starke reisen die ich da beim meditieren mache

aber noch besser ist sich in den park oder an die strasse setzen ... und die traumartigkeit der existenz zu beobachten ... natürlich auch zig andere sachen (wie relativität oder bewegung oder bezug) - aber am liebsten beobachte ich bewusst die ewigkeit (auch meine)

das sind gelebte meditationen ... die mich immer weiter treiben


melden
Baumtraum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

02.11.2019 um 18:19
@Dr.Manhattan ich kann dich sehr gut verstehen!
Wenn ich spazieren gehe und auf eine Bank sitze passiert es automatisch das ich meditiere Natur ,Tiere und Menschen zu beobachten
ist schon was Magisches .
Ich geh jetzt dann auch gleich wieder meditieren ,ein bekannter hat mich mal gefragt wie ich das mache ,als er sich ein blaues Auge geholt hat bei einer med :D bei dem Gedanken muss ich schon lachen es war seine erste Meditation im sitzen er ist dabei eingeschlafen .
Was bei den ersten Sitzungen durch aus passieren kann.
Ich hab dann nur so gesagt ja du Depp ,erstens beim erstenmal niemals alleine genau wegen diesem Grund.
zweitens vielleicht erstmal beim liegen probieren wenn niemand da ist und man es alleine machen möchte.
Ich kannte ihn drum durfte ich im Spaß Depp sagen :D
Liebe grüße Baumtraum


melden

Meditationen des Alltags

02.11.2019 um 18:58
etwas das mir sehr gefolfen hat mit der frage wer bin ich eigentlich ?

was sind wir ? sind wir der körper ? sind wir der geist ? sind wir die gedancken ? sind wir die gefühle ?

oder ist da noch was anderes etwas unendliches ?

versuche doch mal folgendes vor dem zu bett gehen nimm alles womit du als wesen dich im normalfall

identizierst lege es in eine "kiste" und lege dich schlafen all die dinge mit denen du dich im normal fall identifizierst

verschwinden ja nicht sie sind ja sicher in deiner kiste und du kannst jederzeit darauf zugreifen also kein grund zur angst


melden
Dr.Manhattan
Diskussionsleiter
Mitglied gesperrt
-> Begründung
Profil von Dr.Manhattan

Lesezeichen setzen

Meditationen des Alltags

03.11.2019 um 07:31
@Baumtraum

weisst du dieses sitzen - und den atem beobachten - und die gedanken abtrainieren ... das mag ein praktischer weg sein , um zur quelle zu gelangen.

aber ich mach das lieber über das wissen vom urgrund

es ist mehr eine philosophische praxis

und auch so funktionierts

viele meister meinen man kann seine gedanken nicht abstellen - und erläutern praktiken wie damit umzugehen ist.

sie sagen auch: der verstand ist ein toller diener - aber ein furchtbarer meister

das stimmt tatsächlich

ich nutze meinen verstand um mir der höchsten wahrheiten bewusst zu werden

das ist eine wunderbare methode - das yoga des verstandes

zu "wissen", dass alles unsterblich ist ... bis zum letzten staubkorn ... einfach im system der unendlichkeit ... in gottes schoss - das ist pures abheben :D


melden
405 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Trennung von Gott660 Beiträge