weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

JETZT-Zeit

486 Beiträge, Schlüsselwörter: Jetzt, Gegenwart, Tolle

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 10:53
@MickyM.

Eventuell beantwortet dir die Doku über * Die Glücklichen * deine Frgae zur " Jetzt Zeit ".
Meines erachtens Leben diese Menschen in der * Jetzt Zeit *

Diskussion: Keine Fantasie und dabei glücklich!?


melden
Anzeige
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 11:03
@MickyM.
MickyM. schrieb:im JETZT existiert ALLES was ich wahrnehme und erlebe ohne trennung
sobald ich gedanklich trenne in ICH und nicht-ICH habe ich das JETZT verlassen
und bin wieder in vergangenheit oder zukunft gelandet
Naja, nicht wirklich :D
Ich weiß ja nicht wie es bei dir ist, aber ich trenne ständig zwischen Ich und Nicht-Ich. Weil ich ja alleine dadurch, dass ich das Jetzt bemerke und alles das darin enthaltene auch den Unterschied wahrnehme zwischen mir und allem um mich herum. Und wie kann man das JETZT überhaupt verlassen? In Gedanken vielleicht mag man in der Vergangenheit verweilen, aber auch diese Gedanken werden immer nur JETZT gedacht. Nein, in Wirklichkeit sind wir im JETZT gefangen, da kommen wir nicht raus, egal was wir tun oder auch nicht tun, wir landen nie woanders als im JETZT, denn da sind wir immerzu und da können wir niemals heraus :D


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 11:12
oneisenough schrieb:Schon mal Einstein gelesen? Oder nur Bilder von ihm gesehen?

Schon mal was von Raumzeit gehört, und das nicht das eine (Zeit) sich durch das andere (Raum) bewegen kann?
Ja. Das kenn ich gut. Bitte nochmal langsam lesen was ich schrieb. Dann darfst Du auch gerne fragen wie ich das meine....


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 11:22
@jacksback
jacksback schrieb:Zeit ist - Bewegung durch den Raum.
Selbst wenn ich es derart langsam als Buchstabe für Buchstabe lesen würde, würde es nicht korrekter werden.

Ich glaube dir kein Wort, dass du Raumzeit verstanden hast.


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 11:26
oneisenough schrieb:Ich glaube dir kein Wort, dass du Raumzeit verstanden hast.
Du wirst Dich eh auf auswendig gelerntes beziehen.

Den Satz: Zeit ist - Bewegung durch den Raum.

...hast Du noch nicht verstanden.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 11:27
@jacksback

Ich weigere mich, es verstehen zu wollen. Es genügt mir völlig, wenn du so klingst, als hättest du schon verstanden, wovon du redest.


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 11:29
@oneisenough

Alle Dinge im Raum bewegen sich ständig. Auch der Raum.

Ohne Bewegung, bzw. Stillstand gäbe es keine Zeit.

Raum und Zeit sind untrennbar verbunden. Durch Bewegung.


melden

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 11:44
@oneisenough : feiner Beitrag ... wieder ´mal mehr ... :)

und (hingegen kurz) zu Tolle: ein (eingebildeter) "Wahrheits-Verkäufer" ...
da ist eindeutig noch ein vorletztes Festhängen im Dualen, genauer gesagt im "Reinen Gewahrsein" = dem von oneisenough beschriebenen "ich-bin", das jedoch bereits erstes
Relativ ist und insofern 1. Relativer = bereits 1. Vorgestellter Ausdruck von "allerletztem Absolut" ...


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 12:31
@Leuchtpups

Du hast es vielleicht nicht so gemeint, auch wenn es für einige so klingen mag, aber ich halte es für wichtig darauf hinzuweisen, dass nicht alles Unsinn ist, was Tolle erzählt und wozu er rät.

Danke für dein Feedback.


melden

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 16:34
That´s right ... :)


melden

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 20:31
@Feind
Feind schrieb:Eckart tolle ist einer der weisesten Männer unserer Zeit. Seine Worte dringen durch, sie verhelfen einem zu erkennen ,dass man ewiges Leben ist, dass einen Verstand HAT, einen Körper HAT, aber kein Leben hat, sondern IST! Dieser mann spricht, was er lebt und es ist ein Privileg von ihm erleuchtet zu werden
Ja, so empfinde ich auch.


melden
Feind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 20:33
@Yoshi
hab mir ein buch von ihm gekauft erst neulich. das beeindruckende ist, alles was der sagt, findet die wissenschaft langsam aber sicher auch heraus (meditation wie gut es ist für den körper zb)


melden
Feind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 20:34
tolle weist auch immer wieder druafhin dass man die höhere präsenz nicht mit verstand verstehen kann. doch immernoch probieren hier leute, das analytisch zu erfassen, was einfach nicht möglich ist. statt es mal selbst zu fühlen


melden

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 21:54
@oneisenough
oneisenough schrieb:In deinem ersten Satz nennst du eines der Kriterien des Jetzt bereits ganz richtig, in dem du es als zeitlos beschreibst. Doch schon in deinem Folgesatz (die Beschreibung des Jetzt als ein Ereignis) wird das Kriterium nicht mehr gewährleistet. Das Jetzt ist kein Ereignis, sondern allenfalls die Voraussetzung für alle Ereignisse.
wenn man ereignis nur gemäss deiner erklärung/definition verstehen kann
dann hast du recht

vielleicht hätte ich stattdessen besser den begriff geschehnis verwenden sollen ?

im JETZT geschieht es

geschehnissen in vergangenheit und zukunft kann mein verstand einen anfang und ein ende verpassen und erhalte damit ein zeitlich eingepacktes ereignis

das JETZT kann niemals anfang oder ende haben und somit wird auch nie ein ereignis daraus werden können


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 22:48
@MickyM.
MickyM. schrieb:vielleicht hätte ich stattdessen besser den begriff geschehnis verwenden sollen ?
Wenn du zurecht sagst, dass das Jetzt kein zeitliches Ereignis als solches ist, dann können zur Beschreibung des Jetzt nur solche Begriffe korrekt sein, die keinen zeitlichen Ablauf meinen.

Das bedeutet: Wenn du nun, wie in diesem Fall, das Jetzt als ein Geschehnis beschreiben willst, dann musst du dich fragen „Ist ein Geschehnis ein zeitliches Ereignis?“ Sollte die Antwort „Ja“ lauten, dann darfst du auch diesen Begriff nicht verwenden, wenn du korrekt sein möchtest.


melden

JETZT-Zeit

18.10.2013 um 22:59
Ich hab mal in meinem Archiv gekramt und was gefunden, was mich damals bewegte.
Das Jetzt ist nicht greifbar. Just in dem Moment in dem das Jetzt versucht zu existieren, ist es schon Vergangenheit. Das Jetzt koennte existieren, wenn es keine Zeit gaebe, aber da es Zeit gibt, kann das Jetzt nicht existieren. Es ist paradox. Die Zukunft ist eine Illusion. Ihr seid alle tot. Ihr habt nur die Vergangenheit, über die ihr
nachdenken könnt, also endet eure theoretische Zukunft mit eurem letzten
Atemzug, den ihr längst getan habt, weil ihr keine Gegenwart habt, um darin zu
leben.
Ich hab dann noch weiter geforscht und ein paar Wochen später sass ich tot auf dem Sofa *gg* Seitdem besteht mein Leben aus Jetzt.

Ich empfehle auf jeden Fall mal das Fanta Vier Video zu schauen, das ich gepostet habe. Vielleicht erkennt der ein oder andere was darin wieder.


melden

JETZT-Zeit

19.10.2013 um 00:39
@oneisenough
oneisenough schrieb:Das bedeutet: Wenn du nun, wie in diesem Fall, das Jetzt als ein Geschehnis beschreiben willst, dann musst du dich fragen „Ist ein Geschehnis ein zeitliches Ereignis?“ Sollte die Antwort „Ja“ lauten, dann darfst du auch diesen Begriff nicht verwenden, wenn du korrekt sein möchtest.
die antwort lautet aber nein
ein geschehnis ist einfach endloses geschehen ohne anfang und ende

ein geschehen ist einfach DAS was im JETZT passiert


melden

JETZT-Zeit

19.10.2013 um 00:48
@domitian
domitian schrieb:Naja, nicht wirklich :D
Ich weiß ja nicht wie es bei dir ist, aber ich trenne ständig zwischen Ich und Nicht-Ich. Weil ich ja alleine dadurch, dass ich das Jetzt bemerke und alles das darin enthaltene auch den Unterschied wahrnehme zwischen mir und allem um mich herum. Und wie kann man das JETZT überhaupt verlassen? In Gedanken vielleicht mag man in der Vergangenheit verweilen, aber auch diese Gedanken werden immer nur JETZT gedacht. Nein, in Wirklichkeit sind wir im JETZT gefangen, da kommen wir nicht raus, egal was wir tun oder auch nicht tun, wir landen nie woanders als im JETZT, denn da sind wir immerzu und da können wir niemals heraus :D
nein, was du da und auch die meisten anderen als JETZT beschreiben
ist eigentlich immer schon vergangenheit
sobald du ein geschehen gedanklich festhälst
vom drüber reden ganz zu schweigen
betreibst du automatisch RÜCKSCHAU, d.h. vergangenheitsbeschreibung

mit jedem gedanklichen festhalten unterbrichst du den strom des geschehens
bleibst stehen und schaust zurück, bildlich gesprochen

das JETZT ist aber ununterbrochenes fliessen
du bist nur solange darin mitfliessend
solange du nicht versuchst eine bestandsaufnahme zu machen


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JETZT-Zeit

19.10.2013 um 17:01
@oneisenough

Gehst Du noch auf diesen Beitrag ein: Beitrag von jacksback, Seite 5

...oder entziehst Du Dich der Widerlegung?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JETZT-Zeit

19.10.2013 um 20:01
@jacksback

Ich interessiere mich nicht für den zitierten Beitrag von dir.


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

JETZT-Zeit

20.10.2013 um 02:10
oneisenough schrieb:Ich interessiere mich nicht für den zitierten Beitrag von dir.
...das ist aber jetzt seltsam..., zuerst bist Du doch drauf eingestiegen, - wolltest mir erklären was an meiner Aussage falsch ist..., - und nun kneifst Du wieder einmal?

tzzz...


melden

JETZT-Zeit

20.10.2013 um 22:50


melden
Anzeige

JETZT-Zeit

20.10.2013 um 22:57
käptn peng
bin ich kürzlich drauf gestossen



der typ ist gut


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden