weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Die Yoga-Falle"

110 Beiträge, Schlüsselwörter: Christentum, Yoga
Symphony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Die Yoga-Falle"

05.12.2013 um 11:28
@Cleo13
Mir ist noch eine andere Überlegung eingefallen, warum Besessenheit scheinbar nur Gläubige trifft:

Wird ein Gläubiger von einem Dämon besessen, wirken die gegensätzlichen Kräfte in seiner Brust viel stärker. Der Kampf zwischen göttlichen und dämonischen Kräften in einem Gläubigen löst einen viel grösseren Konflikt aus, der sich dementsprechend stärker im Äusseren zeigt.

Wird ein Ungläubiger von einem Dämon besessen, findet kein grösserer Kampf der Gegensätze in ihm statt. Dementsprechend gäbe es keine äusseren Anzeichen.


melden
Anzeige

"Die Yoga-Falle"

31.07.2015 um 16:47
Du lieber Himmel, man kann auch aus allem etwas schlimmes stricken :D :D
Ich hab das auch schon oft gehört, aber ich hab ja zum Glück einen eigenen Kopf,
den ich auch zum Denken benutze. ;)

Yoga, Akkupunktur ect sind einfach nur gesund und ja, sie aktivieren den Körper, Energien, Stoffwechsel, lösen wunderbar Verspannungen und andere körperliche Probleme.
Das hat einfach etwas womit man sich etwas gutes tut, Zeit ganz für sich verbringt.
Seit wann tut Meditation nicht gut?

Meiner Meinung nach ist Yoga einfach eine Art Lebenseinstellung zum gesund-leben-wollen wie Vegetarier sein, oder so. Klar hab ich gehört, daß man da ab nem bestimmten Level Energien freisetzt, aber erstens muss das nichts schlechtes sein und zweitens werden die allerwenigsten Menschen jemals dieses Level erreichen. ;)
same schrieb:Wahrscheinlich hat sie die Kundalini geweckt und kam nicht mit den Konsequenzen klar.
Das denke ich auch. Man sollte diese Sachen der fernöstlichen Medizin nur tun, wenn man auch bereit dafür ist.
Bei Akkupunktur zB werden über die Akkupunkturpunkte auch die Meridiane des Körpers stimuliert, es wird unterstützt/ angeregt, daß die Energie wieder in normaler und gesunder Weise durch den Körper fließen kann wie sie es normal tun sollte. Bei Akkupunktur können auch unangenehme Erlebnisse/ Gefühle ausgelöst werden, was anzeigen kann, daß mit diesem Organ/ Körperfunktion was nicht stimmt.

Yoga, Akkupunktur ect unterstützen nur die Selbstheilungskräfte des Körpers und das ist definitiv nicht schlecht und auch kein Hokuspokus.

Frag mal einen Hirnforscher, was er zu Selbstheilungskräften meint und zur Wichtigkeit des Gehirns/ Denkens bezüglich Krankheiten und Heilung. ;)


melden

"Die Yoga-Falle"

10.08.2015 um 09:12
Das Wort "Yoga" bedeutet anschirren, verbinden, vereinen.
Yoga ist der Vorgang, der einen Menschen mit dem "Höchsten Absoluten" verbindet. Jesus hat dieses Ereignis "2. Geburt", "Geburt durch den Geist", Johannes der Täufer hat ihn "Taufe mit /durch den Geist" genannt; es wird auch "Erleuchtung" genannt oder "Selbstverwirklichung(in Indien)"
Das, was wir unter Yoga verstehen und das auch in vielen Varianten praktiziert wird, soll eine Vorbereitung auf das eigentliche Yoga sein; denn man kann es halt nicht so einfach erlangen, man muss einem bestimmten Zustand haben.
Deshalb gibt es ja auch die "10 Gebote"; lebt man nach ihnen, ist es leichter möglich, diese "Taufe durch den Geist" zu erfahren.

Es hat keinen Sinn, darüber zu diskutieren und zu argumentieren, man muss selbst die Erfahrung gemacht haben um etwas darüber zu wissen.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Die Yoga-Falle"

10.08.2015 um 09:17
@laubfrosch
laubfrosch schrieb:Deshalb gibt es ja auch die "10 Gebote"; lebt man nach ihnen, ist es leichter möglich, diese "Taufe durch den Geist" zu erfahren.
Äähm - in welchem Alter wird man als Christ hier in Deutschland nochmal getauft?


melden
Saul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Die Yoga-Falle"

10.08.2015 um 09:25
"Die Yoga-Falle"
... schnappt zu, wenn man eine Religion hinzufügt.


melden

"Die Yoga-Falle"

10.08.2015 um 15:53
michael007, die Wassertaufe ist die Wassertaufe, kein spirituelles Ereignis; sie dient bloß der Besiegelung der unfreiwilligen Kirchenmitgliedschaft und geht durch einem Pfarrer/Priester vonstatten,

Die "Taufe durch den Geist", besser "Geburt durch den Geist" ist ein Akt, der sich auf das Bewusstsein eines Menschen auswirkt; sie hat nichts, aber auch gar nichts mit Kirche, Pfarrer oder Wasser zu tun.

Sie geschieht durch den Geist, die Kraft, die in unseren Breitegraden und in der christlichen Tradition eben "Heiliger Geist" genannt wird. Andernorts wird sie anders genannt, etwa "Tao" oder "Ruch", "Adi Shakti"...usw.


melden
tohuwabohu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Die Yoga-Falle"

11.08.2015 um 18:52
@laubfrosch
laubfrosch schrieb:Jesus hat dieses Ereignis "2. Geburt", "Geburt durch den Geist", Johannes der Täufer hat ihn "Taufe mit /durch den Geist" genannt; es wird auch "Erleuchtung" genannt oder "Selbstverwirklichung(in Indien)"
Das ist totaler Quatsch. Der Heilige Geist wirkt in uns, wenn wird möglichst sündfrei und gottesfürchtig leben. Das hat mit Yoga wenig am Hut. Yoga führt nur dazu, dass man ein Tor zur Geisterwelt öffnet und dadurch Dämonen in sein Leben lässt. Sprich es verursacht das genaue Gegenteil: der Heilige Geist wirkt nicht in dir, wenn du Yoga praktizierst.


melden

"Die Yoga-Falle"

11.08.2015 um 19:15
Na dann hat auch Jesus dem Nikodemus einen "Quatsch" erzählt, als er ihm sagte, man müsse 2 mal geboren werden, einmal "durch das Fleisch", also die leibliche Mutter und einmal "durch den Geist", also den "Heiligen Geist"

Wenn du das glaubst, was du eben geschrieben hast, Tohuwabohu, dann ist das dein Problem, nicht meines.


melden

"Die Yoga-Falle"

13.08.2015 um 14:14
Das ist totaler Quatsch. Der Heilige Geist wirkt in uns, wenn wird möglichst sündfrei und gottesfürchtig leben. Das hat mit Yoga wenig am Hut. Yoga führt nur dazu, dass man ein Tor zur Geisterwelt öffnet und dadurch Dämonen in sein Leben lässt. Sprich es verursacht das genaue Gegenteil: der Heilige Geist wirkt nicht in dir, wenn du Yoga praktizierst.
Wenn es Gott gäbe und so mächtig wäre, wieso sollte er zulassen, dass sich dadurch "Tore zur Geisterwelt öffnen und Dämonen in das Leben lässt"?

Oder Salopp gesagt, was hat Gott gegen Turnübungen?


melden
tohuwabohu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Die Yoga-Falle"

13.08.2015 um 22:20
@laubfrosch

Du vergleichst das Christentum mit dem Buddhismus und Hinduismus, was nicht vereinbare Religionen sind. Denn das eine ist göttlichen Ursprungs, das andere satanischen Ursprungs.

@Pallas
Pallas schrieb:Wenn es Gott gäbe und so mächtig wäre, wieso sollte er zulassen, dass sich dadurch "Tore zur Geisterwelt öffnen und Dämonen in das Leben lässt"?
Da sich das Wort Gottes, sprich die Bibel, erfüllen muss.


melden

"Die Yoga-Falle"

13.08.2015 um 22:26
tohuwabohu schrieb:Du vergleichst das Christentum mit dem Buddhismus und Hinduismus, was nicht vereinbare Religionen sind. Denn das eine ist göttlichen Ursprungs, das andere satanischen Ursprungs.
Der Hinduismus und Buddhismus sind doch viel älter als das Christentum, abgesehen kotzt mich der religiöse Fanatismus an.

Da mach ich lieber Yoga, ist gesünder als bloß händefaltend auf den Knien rumzurutschen.


melden

"Die Yoga-Falle"

13.08.2015 um 22:48
@tohuwabohu

"@laubfrosch

Du vergleichst das Christentum mit dem Buddhismus und Hinduismus, was nicht vereinbare Religionen sind. Denn das eine ist göttlichen Ursprungs, das andere satanischen Ursprungs."

Echt jetzt, ich habe diese Religionen "verglichen"?

Alle diese haben doch das gleiche Ziel, nur der Weg dahin ist unterschiedlich und auch die Bezeichnungen für etwa die "Erleuchtung", das Göttliche, den "Heiligen Geist", den Erleuchtungsvorgang usw. sind logischerweise verschieden.
Die Sonne etwa wird ja auch in unterschiedlichen Ländern/Sprachen unterschiedlich bezeichnet; doch immer ist nur sie gemeint.

Weder Christus, noch "Buddha" haben eine Religion gegründet, auch ist der Hiduismus ja keine Religin, sondern ein Konglomerat an unzähligen Zugängen zum "Höchsten Absolute".
Im Hinduismus werden übrigens unter anderem auch Jesus, Maria, Buddha und der "Heilige Geist" verehrt.


melden
tohuwabohu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Die Yoga-Falle"

16.08.2015 um 22:03
@Pallas
Pallas schrieb:Da mach ich lieber Yoga, ist gesünder als bloß händefaltend auf den Knien rumzurutschen.
Der Mensch ist nur gesund, wenn Gott es so will. Gesundheit ist nicht eine Sache von Yoga, Meditation oder gesunder Ernährung. Gesundheit ist ein Probe Gottes, wie auch Krankheit eine Probe Gottes ist.

Seitdem ich kein Yoga mehr praktiziere und nicht meditiere, stattdessen bete, bin ich immer gesund. Früher hatte ich Allergien, chronische Krankheiten, war alle paar Wochen erkältet. Die Krankheiten und Allergien sind durch meinen starken Glauben an Gott alle verschwunden. Aber das erkennt jeder mit der Zeit selbst, wenn Gott es denn so will.


@laubfrosch
laubfrosch schrieb:Alle diese haben doch das gleiche Ziel, nur der Weg dahin ist unterschiedlich und auch die Bezeichnungen für etwa die "Erleuchtung", das Göttliche, den "Heiligen Geist", den Erleuchtungsvorgang usw. sind logischerweise verschieden.
Du solltest mit den Bezeichnungen vorsichtig sein, denn das Genannte wir in jeder Religion anders interpretiert, somit ist es auch etwas anderes.


melden

"Die Yoga-Falle"

16.08.2015 um 22:15
@tohuwabohu
Symphony schrieb:Text
@laubfrosch

laubfrosch schrieb:
Alle diese haben doch das gleiche Ziel, nur der Weg dahin ist unterschiedlich und auch die Bezeichnungen für etwa die "Erleuchtung", das Göttliche, den "Heiligen Geist", den Erleuchtungsvorgang usw. sind logischerweise verschieden.


Du solltest mit den Bezeichnungen vorsichtig sein, denn das Genannte wir in jeder Religion anders interpretiert, somit ist es auch etwas anderes.

Diejenigen, die Interpretieren, haben ja die ursprüngliche Lehre der jeweiligen -religion nicht begriffen; se mutmaßen eben.

Die, die interpredieren verfälschen damit die ursprüngliche(n) Lehre(n).

- und deshalb soll ich vorsichtig sein?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Die Yoga-Falle"

17.08.2015 um 00:05
@laubfrosch
Wie man zitiert, hast Du scheinbar noch immer nicht verstanden.

Dann hier nochmal:




Richtig zitieren



melden

"Die Yoga-Falle"

17.08.2015 um 15:13
tohuwabohu schrieb:Der Mensch ist nur gesund, wenn Gott es so will. Gesundheit ist nicht eine Sache von Yoga, Meditation oder gesunder Ernährung. Gesundheit ist ein Probe Gottes, wie auch Krankheit eine Probe Gottes ist.
Und welche Probe war die Pest im Mittelalter?


melden

"Die Yoga-Falle"

17.08.2015 um 22:39
Oder der Ebolaausbruch in Westafrika, die spanische Grippe, die Verbreitung von AIDS, ...


melden

"Die Yoga-Falle"

17.11.2017 um 15:11
Endlich hat sich wenigstens auch mal ein erhabener, tapferer Pfarrer der katholischen Kirche dem Thema angenommen und Yoga als satanisch deklariert.
http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Yoga-ist-satanisch-Pfarrer-Wagner-wieder-zwischen-Himmel-und-Hoelle;art4,25010...


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Die Yoga-Falle"

17.11.2017 um 16:56
@Caliburn
Alter Hut. ^^
Fast jede Religion, sagt durch ihre härtesten Anhänger, zu jeder anderen Religion, sie sei Teufelswerk oder verwirrt Menschen etc.


melden
Anzeige

"Die Yoga-Falle"

18.11.2017 um 14:06
Caliburn schrieb:Endlich hat sich wenigstens auch mal ein erhabener, tapferer Pfarrer der katholischen Kirche dem Thema angenommen und Yoga als satanisch deklariert.
Aus dem Beitrag:

"Ich bin fest davon überzeugt, dass jedes Yoga im Grunde satanisch ist", heißt es im neuen Pfarrblatt, das diese Woche an 7000 Haushalte in der Region verschickt wurde: "Wer es praktiziert, öffnet sich selbst für das Wirken von Dämonen."

Recht hat er, der Pfaffe. Der Yoga praktizierende Christ öffnet sich für das Wirken der Dämonen, die von den falschen Christen, den Wölfen im Schafspelz, den Pharisäern selbst gezeugt wurden.
Jemand muss den Job übernehmen und das jüngste Gericht herbei führen, damit endlich wieder Ruhe im Karton herrscht und der Blick auf das Himmelreich frei wird.

Der Teufel und der alte Gott sind eins. Wo verurteilt werden soll, muss auch bestraft werden. Da ein liebender Gott dies nicht tun kann, wird er zerteilt und der Teufel wird zum Handlanger erkoren. Der Teufel ist der Schatten des alten Gottes. Vereinigen sie sich wieder, dann lösen sie sich auf und der Blick wird frei auf das, was ist. Absolute Glückseligkeit frei von jeglichem Zwang.

Herr Pfarrer Wagner, beugen sie ihr Haupt vor Jesus Christus ihrem Erlöser oder gehen sie den Menschen verdammt nochmal aus der Sonne :}


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden