Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

1.510 Beiträge, Schlüsselwörter: Es Gibt Eine Hölle!

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

13.05.2016 um 14:52
@Optimist
Optimist schrieb:Keine Ahnung ob sie wirklich schon immer in mir war. Aber dann gibts halt ein sowohl als auch.
Wenn ich weiß, dass 1+1=2, dann kann es ja nicht schaden, wenn ich das auch noch zusätzlich geschrieben vor mir sehe
Wer sagt dir, das 1 + 1 = 2 ist? Dein Herz oder jene, die dich das glauben lassen wollen? Siehe deinen nächsten Satz.
Nein. einem Kind muss auch erst begebracht werden, dass 1+1=2 :)
Optimist schrieb:so ähnlich argumentierte Satan auch
Wohl die Rollen vertauscht.
Optimist schrieb:Wieso gebrochenes Herz?
Weil du sonst nicht nach etwas erfüllendem gesucht hättest. Du brauchst diesen Glauben nicht wirklich. An einen verbildlichten Gott. Du willst diesen Glauben. Und daraus entsteht ein immenser unterschied.


melden
Anzeige

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

13.05.2016 um 14:56
@HeliosMantra
Optimist schrieb:
Wieso gebrochenes Herz?

--->
Weil du sonst nicht nach etwas erfüllendem gesucht hättest.
Ich hatte NICHT gesucht, sondern bin gefunden worden :)
HeliosMantra schrieb:Du brauchst diesen Glauben nicht wirklich.
Dachte ich auch, bevor ich gefunden worden war. Deshalb hatte ich auch nicht gesucht.




Optimist schrieb:
so ähnlich argumentierte Satan auch

--->
Wohl die Rollen vertauscht.
Ja. Satan gibt sich gerne als Lichtbringer aus. :)


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

13.05.2016 um 15:08
@Optimist
Optimist schrieb:Ich hatte NICHT gesucht, sondern bin gefunden worden
Wie darf ich das verstehen? Wie kann man jemanden finden, der nicht sucht?
Optimist schrieb:Dachte ich auch, bevor ich gefunden worden war. Deshalb hatte ich auch nicht gesucht.
Du warst in deinem Leben also nicht unzufrieden, bevor du zu diesem Gedankengut gekommen bist oder es dich gefunden hat?
Optimist schrieb:Ja. Satan gibt sich gerne als Lichtbringer aus.
Die Sonne kann wohl kaum der Teufel sein.....aber stimmt....Licht bringt es dir im Überfluss.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

13.05.2016 um 15:13
@HeliosMantra
Optimist schrieb:
Ich hatte NICHT gesucht, sondern bin gefunden worden

--->
Wie darf ich das verstehen? Wie kann man jemanden finden, der nicht sucht?
Irgendwann kam "ein Wanderer des Weges" ;) ... die Zeugen klingelten. Ich versuchte ihnen Gott auszureden, aber das gelang mir nicht, sondern sie überzeugten MICH, dass es ihn geben muss.
Und dann nahmen die Dinge ihren Lauf (bin aber, nebenbei bemerkt, kein Zeuge).
Das sage ich jetzt nicht nur so, das könnten dir hier einige bestätigen, welchen ich das schon vor sehr langer Zeit SO erzählt hatte.


Optimist schrieb:
Dachte ich auch, bevor ich gefunden worden war. Deshalb hatte ich auch nicht gesucht.

-->
Du warst in deinem Leben also nicht unzufrieden, bevor du zu diesem Gedankengut gekommen bist oder es dich gefunden hat?
So ist es, dass solls auch geben. :)


Optimist schrieb:
Ja. Satan gibt sich gerne als Lichtbringer aus.

--->
Die Sonne kann wohl kaum der Teufel sein.....aber stimmt....Licht bringt es dir im Überfluss.
Satan ist ja nicht die Sonne, sondern eher das Gegenteil :)


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

13.05.2016 um 15:16
@Optimist
Optimist schrieb:Irgendwann kam "ein Wanderer des Weges" ;) ... die Zeugen klingelten. Ich versuchte ihnen Gott auszureden, aber das gelang mir nicht, sondern sie überzeugten MICH, dass es ihn geben muss.
Und dann nahmen die Dinge ihren Lauf (bin aber, nebenbei bemerkt, kein Zeuge).
Das sage ich jetzt nicht nur so, das könnten dir hier einige bestätigen, welchen ich das schon vor sehr langer Zeit SO erzählt hatte.
Optimist schrieb:So ist es, dass solls auch geben.
Warum warst du unzufrieden?
Optimist schrieb:Satan ist ja nicht die Sonne, sondern eher das Gegenteil
Dann höre auf ihn mit mir zu vergleichen. Dass passt nicht. :)


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

13.05.2016 um 15:20
@HeliosMantra
@Optimist
@sin7
@pere_ubu
@Tommy57


ich zitiere jetzt nicht Euer ganzes Schreiben, weil dann sitz ich wieder stundenlang am Pc :-).


Ich habe geschrieben.., man wird durch den Glauben gerecht , dass wir unter dem Gesetz des Glaubens stehen. Durch Jesus haben wir diese Möglichkeit .

Es steht im Galater , Im Römer.., das Neue Gesetz , des Glaubens. Und ich hatte Euch reinzitiert, dass wer unter dem Alten Gesetz, versucht sich daran zu halten , wieder von der Gnade abfällt. Er hat Jesus Gnade nicht mehr.

Warum ?

Jesus ging an das Kreuz , und er hatte zuvor Vertrauen aufgebaut zu seinen Jüngern. Folgt mir, bleibt in meiner Liebe, trinkt mein Blut , dass ich für viele gebe, esst von dem Brot, es ist mein Leib.

Jesus liebte.., ich glaubte Jesus , liebte genauso sehr wie ich . Er kannte Vergebung , wie auch ich .

Wir müssen dazu tun.. Schriebst Du @Tommy57...

wir **müssen** erstmal verstehen, was Gott von uns will, was wir sollen und was nicht .

Gott sagte: Ich will die Sünden nicht mehr gedenken, lernt Gutes zu tun..

also braucht man nicht fehlerfrei zu sein.., denn dieses Lernt Gutes zu tun, stand im alten Bund schon. Im Jesaja.

lernt **-- @tommy,.. es ist eine Lehre in der wir uns befinden im Ganzen Leben.

Nun Abraham , war nicht perfekt, aber er glaubte. Glaube.., bedeutet Vertrauen.., lieben..

das rechnte Gott ihm an, das machte ihn vor Gott gerecht . Er wurde sogar als Freund von Gott beschrieben.

Der freie Wille..

Jemand fragte: Ja aber wie ist das mit dem freien Willen?

Der Freie Wille hat Jeder.. nämlich sich für Gott zu entscheiden , mit ihm zu leben .. oder gegen ihn.. oder einfach ohne Gott, ohne Glauben. Das ist der freie Wille.

Wenn ich mich nun für Gott entscheide, weil ich vertraue.. **bei mir persönlich**.. Ich liebe Gott von Ganzen Herzen , an allererster Stelle. Ich habe selbst Heilung erfahren, meine Depressionen.., mein Kindheit ..

Ich vertraute..@Tommy57

Tommy? ich vertraute so sehr, dass ich Gott bat , bitte nimm Du mein Leben in die Hand, damit ich weiter kann. Führe mich, durch mein Leben. Wie der Psalm, den ich zur Taufe hatte. Gott kennt meine Liebe, meine aufrichtige Dankbarkeit, weil ich zuvor nicht wußte, dass Gott soviel bewirken kann, dass Gott sooo liebevoll Wohnung einnimmt und zuvor Hilft, obwohl ich es nicht verdient hat. Ich erinnere nochmal . Ich hatte früher Gott gelästert , ich habe über Gläubige gekichert,, und und und.

aber Gott nahm mich an die Hand.

Psalm 23
1 Ein Psalm Davids. Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.

2 Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser.

3 Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.

4 Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.

5 Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein.

6 Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.
-------------------------
Jesus führt.

Er sagte, wer mich liebt, hält meine Gebote..

automatisch ist vielleicht ein unpassendes Wort.. mir fällt aber auch kein besseres ein .

Man ändert sich , durch Gott in einem . Gott nimmt Wohnung in Dir.. , er wandelt mit Dir..

Ihr Lieben .. als Jesus seine Jünger auf dem Meer
22Und alsbald trieb Jesus seine Jünger, daß sie in das Schiff traten und vor ihm herüberfuhren, bis er das Volk von sich ließe. 23Und da er das Volk von sich gelassen hatte, stieg er auf einen Berg allein, daß er betete. Und am Abend war er allein daselbst. 24Und das Schiff war schon mitten auf dem Meer und litt Not von den Wellen; denn der Wind war ihnen zuwider. 25Aber in der vierten Nachtwache kam Jesus zu ihnen und ging auf dem Meer. 26Und da ihn die Jünger sahen auf dem Meer gehen, erschraken sie und sprachen: Es ist ein Gespenst! und schrieen vor Furcht. 27Aber alsbald redete Jesus mit ihnen und sprach: Seid getrost, Ich bin's; fürchtet euch nicht!

28Petrus aber antwortete ihm und sprach: HERR, bist du es, so heiß mich zu dir kommen auf dem Wasser. 29Und er sprach: Komm her! Und Petrus trat aus dem Schiff und ging auf dem Wasser, daß er zu Jesu käme. 30Er sah aber einen starken Wind; da erschrak er und hob an zu sinken, schrie und sprach: HERR, hilf mir! 31Jesus reckte alsbald die Hand aus und ergriff ihn und sprach zu ihm: O du Kleingläubiger, warum zweifeltest du? 32Und sie traten in das Schiff, und der Wind legte sich. 33Die aber im Schiff waren, kamen und fielen vor ihm nieder und sprachen: Du bist wahrlich Gottes Sohn!
Hätte Petrus voll vertraut , hätte er nicht geschrien. Jesus nannte ihn Kleingläubiger, warum zweifelst Du ?:-)

--------------------------------------------
Wenn ich mit meiner Liebe voll vertraue, dass Jesus mich führt , brauche ich nicht zu schauen, was ich darf.

Man darf sich das so vorstellen. Ein Schiff.. , auf dem steht der Titel .. Dein Leben. --ok?

und nun der Freie Wille.., willst Du Kapitän Des Schiffes selbst sein ? .. dann lenkst Du Dein Leben und darfst Dich orientieren , was Du tun darfst oder was nicht .

oder willst Du Passagier sein , auf dem Schiff des Lebens.., Deines Lebens? Und Gott ist Dein Kapitän. und Er fährt und lenkt das Schiff für Dich.

Wenn man wie ich .. Gott als den Kapitän wähle.., dann kann ich 1000% darauf bauen, dass wir gegen keinen Fels rammen.


Ich bin sooo sicher in seiner Liebe, weil er in mir Wohnung einnimmt und in mir für mich entscheidet , wie ich zu fühlen habe , wie ich zu handeln habe. Er ist im Herzen .

Es kann gar nichts schief gehen , genauso wenig , wie als die Kranken von Jesus geheilt wurden. Sie mussten nichts tun, sie vertrauten dass Jesus das alles kann. Genau wie ich .

Und genau deswegen konnten sie von Jesus geheilt werden. @Tommy57 diese Menschen mussten nichts für ihr Heil tun , nur Jesus glauben ihm vertrauen, dass er alles macht . Dass er alles machen kann.

" Alles ist möglch , dem der an mich glaubt " . das waren auch seine Worte.

Wer glaubt und liebt, wird von Jesus geführt werden, in seinen Gedanken, in seinem Herzen in seiner Liebe.

Da muss ich nicht mehr schauen, was Gott will ..

dann bin ich wieder selbst Kapitän auf dem Schiff des Lebens.., genau dann vertrau ich nicht mehr Gott, dass er für mich entscheidet, dann fange ich an , ein Schiff wieder unsicher zu führen..

Ich vertraue dann nicht mehr Jesus.., wie Petrus auf dem Meer.

Wenn man selbst wieder alles in die eigne Hand nimmt, dann führt man wieder sich selbst .., und das kann dann wieder schiefe Schuhe geben.
@Tommy57

Erinnere Dich an Moses.

Führte ihn Gott nicht . Und Moses glaubte auch erst , ja Herr, aber was, wenn und was wenn das ist ..,

aber Gott machte das alles. Moses, war nur sein Werkzeug. Moses ging um die Israeliten aus der Knechtschaft zu befreien..,

er saß in diesem Schiff und Gott war der Kapitän und er war großartig. Und diese Knechtschaft , kann man auch mehrdeutig sehen. Die Menschen von Heute unterm alten Gesetz, die die Gnade unsers Herrn nicht erkannt haben..
sollen raus aus ihrer Knechtschaft.
Auch sie , und viele andere Menschen sind noch immer in dieser Knechtschaft.

LG Euch


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

13.05.2016 um 15:22
@HeliosMantra
Optimist schrieb:
Dachte ich auch, bevor ich gefunden worden war. Deshalb hatte ich auch nicht gesucht.

-->H:
Du warst in deinem Leben also nicht unzufrieden, bevor du zu diesem Gedankengut gekommen bist oder es dich gefunden hat?

--->O:
So ist es, dass solls auch geben. :)

--->H: Warum warst du unzufrieden?
Ich war NICHT unzufrieden, lies bitte noch mal richtig :)
Optimist schrieb:
Satan ist ja nicht die Sonne, sondern eher das Gegenteil

--->
Dann höre auf ihn mit mir zu vergleichen. Dass passt nicht. :)
na DU hattest doch zum ausdruck gebracht, dass es richtig war seitens der Schlange, die Früchte der Erkenntnis anzupreisen. Oder hatte ich dich da missverstanden?


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

13.05.2016 um 15:23
@dieleserin
dieleserin schrieb:Ich habe geschrieben.., man wird durch den Glauben gerecht , dass wir unter dem Gesetz des Glaubens stehen. Durch Jesus haben wir diese Möglichkeit .
Und was hat der Glaube gebracht? Gerechtigkeit? Wo siehst du auf dieser Welt so wohl in der Vergangenheit, als auch heute....wirkliche, wahre Gerechtigkeit?


Wem nützt der Glaube an einen verbildlichten Gott, wenn nicht dem Ego?


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

13.05.2016 um 15:28
@Optimist
Optimist schrieb:Ich war NICHT unzufrieden, lies bitte noch mal richtig
Oh stimmt, das habe ich dann verlesen. Aber warum tut jemand, der nicht unzufrieden ist so etwas? Sich überzeugen lassen?

Warum sollte ich mich überzeugen lassen, von Leuten die sich Zeugen nennen, wenn ich doch zufrieden bin? Hilft deine Zufriedenheit deinen Mitmenschen nicht mehr, als diese Gedanken von den Zeugen?

Zufriedenheit strahlt frieden aus. Die Gedanken dieser Zeugen strahlen Zwiespalt aus. Was ist nun vernünftiger?
Optimist schrieb:na DU hattest doch zum ausdruck gebracht, dass es richtig war seitens der Schlange, die Früchte der Erkenntnis anzupreisen. Oder hatte ich dich da missverstanden?
Da hast du missverstanden. Ich glaube an keine Schlange oder an einen verbildlichten Gott.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

13.05.2016 um 15:35
@HeliosMantra

Optimist schrieb:
Ich war NICHT unzufrieden, lies bitte noch mal richtig

--->
Oh stimmt, das habe ich dann verlesen. Aber warum tut jemand, der nicht unzufrieden ist so etwas? Sich überzeugen lassen?
Warum lässt du dich überzeugen, dass 1+1=2 ?
Weil es logisch erscheint. :)
HeliosMantra schrieb:Warum sollte ich mich überzeugen lassen, von Leuten die sich Zeugen nennen, wenn ich doch zufrieden bin? Hilft deine Zufriedenheit deinen Mitmenschen nicht mehr, als diese Gedanken von den Zeugen?
Ich habe nicht die Gedanken der Zeugen in mir. Die Zeugen fungierten quasi nur wie als Sprungbrett, damit ich überhaupt an Gott glauben konnte und auch dass die Bibel von ihm inspiriert ist.


melden
sin7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

13.05.2016 um 15:37
@dieleserin

wunderschön, danke :)


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

13.05.2016 um 15:39
@Optimist
Optimist schrieb:Warum lässt du dich überzeugen, dass 1+1=2 ?
Weil es logisch erscheint.
Das habe ich ja auch nie. Ich wusste schon immer, das Mathematik mist ist und habe deshalb auch immer schlecht darin abgeschnitten. Überzeugen konnte mich das nie, denn es funktioniert nicht wirklich. Würde es wirklich logisch erscheinen und man auf dieser Formel seine Welt erbauen, dann wäre man der Versuchung erlegen, aus eins mehr zu machen, als es ist. So viel zum Thema.........Teufel.
Optimist schrieb:Ich habe nicht die Gedanken der Zeugen in mir. Die Zeugen fungierten quasi nur wie als Sprungbrett, damit ich überhaupt an Gott glauben konnte und auch dass die Bibel von ihm inspiriert ist.
Das ist eine tolle Sache für dich. So Selbstlos zu sein. :)


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

13.05.2016 um 16:02
@dieleserin
dieleserin schrieb:Wenn ich mit meiner Liebe voll vertraue, dass Jesus mich führt , brauche ich nicht zu schauen, was ich darf.

Man darf sich das so vorstellen. Ein Schiff.. , auf dem steht der Titel .. Dein Leben. --ok?

und nun der Freie Wille.., willst Du Kapitän Des Schiffes selbst sein ? .. dann lenkst Du Dein Leben und darfst Dich orientieren , was Du tun darfst oder was nicht .

oder willst Du Passagier sein , auf dem Schiff des Lebens.., Deines Lebens? Und Gott ist Dein Kapitän. und Er fährt und lenkt das Schiff für Dich.

Wenn man wie ich .. Gott als den Kapitän wähle.., dann kann ich 1000% darauf bauen, dass wir gegen keinen Fels rammen.


Ich bin sooo sicher in seiner Liebe, weil er in mir Wohnung einnimmt und in mir für mich entscheidet , wie ich zu fühlen habe , wie ich zu handeln habe. Er ist im Herzen .

Es kann gar nichts schief gehen , genauso wenig , wie als die Kranken von Jesus geheilt wurden. Sie mussten nichts tun, sie vertrauten dass Jesus das alles kann. Genau wie ich .

Und genau deswegen konnten sie von Jesus geheilt werden. @Tommy57 diese Menschen mussten nichts für ihr Heil tun , nur Jesus glauben ihm vertrauen, dass er alles macht . Dass er alles machen kann.

" Alles ist möglch , dem der an mich glaubt " . das waren auch seine Worte.

Wer glaubt und liebt, wird von Jesus geführt werden, in seinen Gedanken, in seinem Herzen in seiner Liebe.

Da muss ich nicht mehr schauen, was Gott will ..

dann bin ich wieder selbst Kapitän auf dem Schiff des Lebens.., genau dann vertrau ich nicht mehr Gott, dass er für mich entscheidet, dann fange ich an , ein Schiff wieder unsicher zu führen..

Ich vertraue dann nicht mehr Jesus.., wie Petrus auf dem Meer.

Wenn man selbst wieder alles in die eigne Hand nimmt, dann führt man wieder sich selbst .., und das kann dann wieder schiefe Schuhe geben.
@Tommy57

Erinnere Dich an Moses.

Führte ihn Gott nicht . Und Moses glaubte auch erst , ja Herr, aber was, wenn und was wenn das ist ..,

aber Gott machte das alles. Moses, war nur sein Werkzeug. Moses ging um die Israeliten aus der Knechtschaft zu befreien..,

er saß in diesem Schiff und Gott war der Kapitän und er war großartig. Und diese Knechtschaft , kann man auch mehrdeutig sehen. Die Menschen von Heute unterm alten Gesetz, die die Gnade unsers Herrn nicht erkannt haben..
sollen raus aus ihrer Knechtschaft.
Auch sie , und viele andere Menschen sind noch immer in dieser Knechtschaft.
Das sind wirklich sehr schöne und anschauliche Vergleiche.

Jetzt mal ein praktisches Beispiel:
Ich bin in gewissen Situationen ziemlich ungeduldig. Das gefällt mir selbst nicht und ich bat Gott, mir da zu helfen.
Ich vertraute auch dass er das kann und wenn es sein Wille ist, dass er mir auch wirklich hilft.

Jedoch bis jetzt (es sind schon Monate vergangen) hat sich noch nichts getan, ich bin noch genauso ungeduldig wie vorher.

Wie erklärst du dir das?
-----------------------------------


@HeliosMantra
Warum lässt du dich überzeugen, dass 1+1=2 ?
Weil es logisch erscheint.

--->
Das habe ich ja auch nie. Ich wusste schon immer, das Mathematik mist ist und habe deshalb auch immer schlecht darin abgeschnitten. Überzeugen konnte mich das nie, denn es funktioniert nicht wirklich. Würde es wirklich logisch erscheinen und man auf dieser Formel seine Welt erbauen, dann wäre man der Versuchung erlegen, aus eins mehr zu machen, als es ist.
Gut, wenn du mathematische Gesetzmäßigkeiten nicht anerkennen möchtest....
....aber ich hätte auch ein anderes Beispiel wählen können, nämlich, wenn du aus dem Fenster springst, dass du dann UNTEN und nicht OBEN landen wirst. ;) (sofern du kein Hilfsmittel benutzt.
Optimist schrieb:
Ich habe nicht die Gedanken der Zeugen in mir. Die Zeugen fungierten quasi nur wie als Sprungbrett, damit ich überhaupt an Gott glauben konnte und auch dass die Bibel von ihm inspiriert ist.

--->
Das ist eine tolle Sache für dich. So Selbstlos zu sein.
Was hat das mit Selbstlosigkeit zu tun? Und wenn ja, verstehe ich Dein Argument trotzdem nicht?


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

13.05.2016 um 19:46
@Optimist
Optimist schrieb:Gut, wenn du mathematische Gesetzmäßigkeiten nicht anerkennen möchtest....
Diese Gesetze sind da. Anerkennen muss man sie nur, wenn man nicht mit seinem freien Willen lebt.
Optimist schrieb:....aber ich hätte auch ein anderes Beispiel wählen können, nämlich, wenn du aus dem Fenster springst, dass du dann UNTEN und nicht OBEN landen wirst. ;) (sofern du kein Hilfsmittel benutzt.
Unten entspricht keiner Zahl, oben entspricht keiner Zahl, denn unten bleibt unten und oben bleibt oben. Natürlich landen ich unten, wenn ich von oben springe, doch wer hat mich davon überzeugt hoch hinaus zu wollen um dann tief zu fallen? :)
Optimist schrieb:Was hat das mit Selbstlosigkeit zu tun? Und wenn ja, verstehe ich Dein Argument trotzdem nicht?
Das war Sarkasmus. Das was viele mit dem glauben tun, ist alles andere als Selbstlos.


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

14.05.2016 um 08:19
@Optimist


Hallo!
Optimist schrieb:Andererseits, jetzt an Dich Tommy gerichtet:
Könnte man es vielleicht nicht doch so sehen wie dieleserin und sin7, dass einem der HG bei diesem Kampf hilft, wenn man Gott darum bittet und dann wirkt Jesus in einem und man verändert sich quasi automatisch (natürlich nicht von heute auf morgen, aber man verändert sich)?
Natürlich ist es deswegen auch alles nicht unbedingt ein Zuckerschlecken, aber auch keine Qual ("Eure Bürde ist leicht....").

Was ich damit sagen will:
Vielleicht ist ein Mittelding Deiner Meinung und der Meinung von den anderen Beiden zutreffend?
Ja sicher hilft einem der heilige Geist wenn man darum bittet!

Trotzdem muss ein jeder auch SELBST einen Kampf gegen die Sünde führen, vielleicht nicht jeder gleich stark!
Es kommt ja auch immer auf die Lebensumstände und die Persönlichkeit eines Menschen an, darauf wo er sich z.B. moralisch gerade befindet, wenn er mit der guten Botschaft in Berührung kommt!

Gruß, Tommy


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

14.05.2016 um 08:58
@dieleserin


Hallo!
dieleserin schrieb:Es steht im Galater , Im Römer.., das Neue Gesetz , des Glaubens. Und ich hatte Euch reinzitiert, dass wer unter dem Alten Gesetz, versucht sich daran zu halten , wieder von der Gnade abfällt. Er hat Jesus Gnade nicht mehr.
Das ist richtig! Wer als Christ versuchen würde, wieder nach dem MOSAISCHEN GESETZ zu leben, der würde tatsächlich Christus verstossen!

Das heißt aber nicht, dass es für Christen unter dem NEUEN BUND keine Gesetze mehr gibt, die beachtet werden müssen!

Ein Beispiel:

Als es im 1. Jahrhundert unter den Christen zu einem Streit bezüglich der Beschneidungsfrage kam, kamen die damaligen führenden Apostel und Älteren Männer in Jerusalem zusammen um diese Streitfrage zu erörtern!

Zu welchem Ergebnis sind sie gekommen? Müssen sich Personen, die sich zum christlichen Glauben bekehren, noch wie einst die Juden ( die Männer ), noch am Fleisch beschneiden lassen um Gott wohlgefällig zu sein?

Nach dem Apostelkonzil wurde ein Brief an alle Christenversammlungen geschrieben, worin folgendes stand:

Das lesen wir z. B. in Apg. 15:28,29 ( Elberfelder )

"Denn es hat dem Heiligen Geist und uns gut geschienen, keine größere Last auf euch zu legen als diese notwendigen Stücke: 29 euch zu enthalten von Götzenopfern und von Blut und von Ersticktem und von Unzucht ( Hurerei ). Wenn ihr euch davor bewahrt, so werdet ihr wohl tun. Lebt wohl!"

Was kann man daraus erkennen?

Das es im christlichen Glauben sehr wohl noch GESETZE gibt die befolgt werden müssen!

Ausserdem: Für die Christenversammlungen des 1. Jahrhunderts gab es eine ZENTRALE KÖRPERSCHAFT ÄLTERER MÄNNER die zu Glaubensdingen für alle Christen eine Entscheidung fällten, nach der sich alle richten sollten!

Es war gewiss nicht so, dass in der frühen Christenversammlung jeder tun und lassen konnte was er wollte und es konnte auch nicht jeder glauben was er wollte!

Zu Glaubensdingen gab es die APOSTEL und ÄLTEREN MÄNNER, die unter der Führung des heiligen Geistes für alle Christenversammlungen die LEHRE und die zu befolgenden GESETZE zu GLAUBENSDINGEN festlegten.

Danach mussten sich damals alle treuen Nachfolger Jesu richten und in Wort und Lehre EINHEITLICH sein!

Beispiel: 1. Kor. 1:10 ( Elberfelder )

"Ich ermahne euch aber, Brüder, durch den Namen unseres Herrn Jesus Christus, dass ihr alle einmütig redet und nicht Spaltungen unter euch seien, sondern dass ihr in demselben Sinn und in derselben Meinung völlig zusammengefügt seiet."

Es gab also für alle Christen unter der Leitung Christi durch den heiligen Geist und die Apostel und älteren Männer in den Christenversammlungen EIN GLAUBE und EINE GESETZGEBUNG unter dem NEUEN BUND!
dieleserin schrieb:Wenn ich mit meiner Liebe voll vertraue, dass Jesus mich führt , brauche ich nicht zu schauen, was ich darf.
Hättest du z. B. im 1. Jahrhundert einer Christenversammlung angehört, dann hättest du dich der Lehrmeinung und der Gesetzgebung der Apostel und älteren Männer UNTERORDNEN müssen!
Wenn diese zu Glaubensdingen einen Brief an die örtlichen Christenversammlungen schrieben, dann mußten die Gläubigen diese Anweisungen annehmen.
Das war eine GÖTTLICHE VORKEHRUNG die zur EINHEIT IM GLAUBEN führte und EINHEIT unter Gläubigen führt zur Frieden und Liebe!

Schau, was die Bibel berichtet, was die Apostel und älteren Männer in Jerusalem unternahmen, damit diese EINHEIT in der christlichen URKIRCHE bewahrt blieb und was die Einhaltung dessen dann für ein Ergebnis hatte:

Apg. 16:4,5 ( Elberfelder )

"Als sie aber die Städte durchzogen, teilten sie ihnen zur Befolgung die Beschlüsse mit, die von den Aposteln und Ältesten in Jerusalem festgesetzt waren. 5 Die Gemeinden nun wurden im Glauben gefestigt und nahmen täglich an Zahl zu."

Die Befolgung der Beschlüsse der Apostel zu Glaubensdingen führten zur BEFESTIGUNG DES GLAUBENS und trugen zur MEHRUNG DER GLÄUBIGEN bei!

Das bewies den SEGEN DES HIMMELS!

Gruß, Tommy


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

14.05.2016 um 09:47
@dieleserin
@Optimist


Hallo!
Leserin:Wer glaubt und liebt, wird von Jesus geführt werden, in seinen Gedanken, in seinem Herzen in seiner Liebe.

Da muss ich nicht mehr schauen, was Gott will ..

dann bin ich wieder selbst Kapitän auf dem Schiff des Lebens.., genau dann vertrau ich nicht mehr Gott, dass er für mich entscheidet, dann fange ich an , ein Schiff wieder unsicher zu führen..

Ich vertraue dann nicht mehr Jesus.., wie Petrus auf dem Meer.
Wenn dem so wäre, dann müßten ja Gläubige HEUTE von Jesus INSPIRIERT werden!?

Denkst du nicht, dass Gläubige sich in Glaubensfragen an das --inspirierte Wort Gottes-- wenden sollten, wenn sie Anleitung benötigen?
dieleserin schrieb:genau dann vertrau ich nicht mehr Gott, dass er für mich entscheidet, dann fange ich an , ein Schiff wieder unsicher zu führen..
Jetzt mal bitte Hand aufs Herz:

Du hattest vor wenigen Seiten hier in diesem Thread folgendes geschrieben, frei aus deinem Herzen:
leserin:wird ein Homosexueller gerichtet? .. nein, weil Jesus nichts von Richten hält..

--denn durch den Glauben zum Vater wird man Gerecht .., nicht weil ich ein Paar Gebote halten kann.

und nun? , wird ein Homosexueller gerichtet ? Nein.
Frage: Wenn du aus deinem Herzen heraus die oben zitierte Ansicht vertrittst, wie du sagst unter der FÜHRUNG JESU, du schriebst ja:
dieleserin schrieb:Wer glaubt und liebt, wird von Jesus geführt werden, in seinen Gedanken, in seinem Herzen in seiner Liebe.
WIE KANN ES DANN SEIN, DASS DIESE DEINE ANSICHT UND LEHRMEINUNG VÖLLIG DEM INSPIRIERTEN WORT GOTTES WIDERSPRICHT?

Sollte sich ein gläubiger CHRIST NICHT AN DAS INSPIRIERTE WORT GOTTES wenden, wenn er zu GLAUBENSDINGEN EINE ANTWORT sucht?
Leserin:Da muss ich nicht mehr schauen, was Gott will ..
Du schreibst sinngemäß, wenn sich jemand in Glaubensdingen an das inspirierte Wort Gottes wendet um eine Antwort zu finden, DANN "
dieleserin schrieb:dann bin ich wieder selbst Kapitän auf dem Schiff des Lebens.., genau dann vertrau ich nicht mehr Gott, dass er für mich entscheidet, dann fange ich an , ein Schiff wieder unsicher zu führen..
Doch ist es in WIRKLICHKEIT NICHT GERADE UMGEKEHRT, dass wenn sich ein GLÄUBIGER in GLAUBENSFRAGEN NICHT an das --inspirierte Wort Gottes-- wendet, dass er DANN WIEDER SELBST KAPITÄN AUF DEM SCHIFF DES LEBENS wird, da er sich nun NACH SEINEN UNVOLLKOMMENEN GEFÜHLEN und EIGENEN ANSICHTEN ausrichtet, die offenbar sehr wohl dem --inspirierten Wort Gottes-- WIDERPRECHEN können und somit auch offensichtlich der Führung Jesu Christi?

Gerade das beweisen doch deine obigen Äusserungen zur Frage wie Gott scheinbar homosexuelle Handlungen beurteilt?

Denn das INSPIRIERTE WORT GOTTES sagt DEUTLICH:

Römer 1: 26 - 32 ( Elberfelder )

"Deswegen hat Gott sie dahingegeben in schändliche Leidenschaften. Denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr in den unnatürlichen verwandelt, 27 und ebenso haben auch die Männer18 den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen, sind in ihrer Begierde zueinander entbrannt, indem die Männer mit Männern Schande trieben, und empfingen den gebührenden Lohn ihrer Verirrung an sich selbst. 28 Und wie sie es nicht für gut fanden, Gott in der Erkenntnis festzuhalten, hat Gott sie dahingegeben in einen verworfenen Sinn, zu tun, was sich nicht ziemt: 29 erfüllt mit aller Ungerechtigkeit, Bosheit, Habsucht, Schlechtigkeit, voll von Neid, Mord, Streit, List, Tücke; Verbreiter übler Nachrede, 30 Verleumder, Gotteshasser23, Gewalttäter, Hochmütige, Prahler, Erfinder böser Dinge, den Eltern Ungehorsame, 31 Unverständige, Treulose, ohne natürliche Liebe, Unbarmherzige. 32 Obwohl sie Gottes Rechtsforderung erkennen, dass die, die so etwas tun, des TODES würdig sind, üben sie es nicht allein aus, sondern haben auch Wohlgefallen an denen, die es tun."


Schau bitte was der Apostel Paulus in obiger Bibelstelle zu Personen schreibt, die z. B. homosexuelle Handlungen befürworten:


" Und wie sie es nicht für gut fanden, Gott in der Erkenntnis festzuhalten, hat Gott sie dahingegeben in einen verworfenen Sinn, zu tun, was sich nicht ziemt:.."

Offenbar behalten solche Menschen GOTT NICHT IN IHRER ERKENNTNIS und daher hat Gott sie dahingegeben in einen VERWORFENEN SINN!

Frage: Möchtest du wirklich riskieren, wegen deiner Ansichten entgegen der Heiligen Schrift von Gott VERWORFEN zu werden?


Gruß, Tommy


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

14.05.2016 um 10:11
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Das es im christlichen Glauben sehr wohl noch GESETZE gibt die befolgt werden müssen!
die Gesetze sind im herzen geschrieben, Du befolgst sie , wenn Du Jesus Liebst .

Jesus sagte das auch .

Schau, ich habe mich mit meinem Glauben geändert , ich bin ganz anders geworden als früher. Ich habe nichts Eignes hinzugetan.

Gott hätte mir damals auch nicht helfen müssen, er hat es aber, er hat mich nicht losgelassen. Ich erlebe Gott jeden Tag.
Frage: Wenn du aus deinem Herzen heraus die oben zitierte Ansicht vertrittst, wie du sagst unter der FÜHRUNG JESU, du schriebst ja:

dieleserin schrieb:
Wer glaubt und liebt, wird von Jesus geführt werden, in seinen Gedanken, in seinem Herzen in seiner Liebe.

WIE KANN ES DANN SEIN, DASS DIESE DEINE ANSICHT UND LEHRMEINUNG VÖLLIG DEM INSPIRIERTEN WORT GOTTES WIDERSPRICHT?

Sollte sich ein gläubiger CHRIST NICHT AN DAS INSPIRIERTE WORT GOTTES wenden, wenn er zu GLAUBENSDINGEN EINE ANTWORT sucht?
die Priester damals belehrten auch so.. Ihr müsst und es darf nicht . Ich weiß , Gott lässt deswegen keinen Menschen fallen. Ich würde es auch nicht tun,.. und die Liebe Gottes, ist weit größer als meine. :-)

Jesus nannte, die Priester , Schlangen und Otterbrut.. :-) weil sie andere so belehrten.

die hätten auch Homosexuelle veruteilt :-) das steht aber geschrieben. Wo ist die Gerechtigkeit?

die Priester glaubten auch , so wie sie es machen ist es richtig.., die Gesetze und andere belehren und selbst konnten sie aber die Gesetze nicht halten ..

und Jesus sagte:
Weh euch, ihr Gesetzeslehrer und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr verschließt den Menschen das Reich, das der Himmel regiert, denn ihr selbst geht nicht hinein, und die, die hineinwollen, lasst ihr nicht hinein. 15 Weh euch, ihr Gesetzeslehrer und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr reist über Land und Meer, um einen einzigen Menschen für euren Glauben zu gewinnen; und wenn ihr ihn gewonnen habt, dann macht ihr ihn zu einem Anwärter auf die Hölle, der doppelt so schlimm ist wie ihr.
23 Weh euch, ihr Gesetzeslehrer und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr gebt den Zehnten von Gartenminze, Dill und Kümmel, lasst aber die wichtigeren Forderungen des Gesetzes außer acht: Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Treue
Gerecht sein , bedeutet verzeihen, zu erkennen, dass jeder seine Fehler hat .. ,

Das hat Gott mir bei gebracht .


@Tommy57
Tommy57 schrieb:Schau bitte was der Apostel Paulus in obiger Bibelstelle zu Personen schreibt, die z. B. homosexuelle Handlungen befürworten:


" Und wie sie es nicht für gut fanden, Gott in der Erkenntnis festzuhalten, hat Gott sie dahingegeben in einen verworfenen Sinn, zu tun, was sich nicht ziemt:.."

Offenbar behalten solche Menschen GOTT NICHT IN IHRER ERKENNTNIS und daher hat Gott sie dahingegeben in einen VERWORFENEN SINN!
Paulus waren ein Mensch. Und Jesus erwähnte mehrmals, die Kleingläubigkeit. Auch Thomas als sein Jünger glaubte nicht , dass Jesus auferstanden war. Petrus zweifelte, und bekam Panik auf dem Meer.

Die Apostel sind nicht Jesus, ich auch nicht .
Tommy57 schrieb:Frage: Möchtest du wirklich riskieren, wegen deiner Ansichten entgegen der Heiligen Schrift von Gott VERWORFEN zu werden?
So eine Frage, würde ich nie einem anderen Menschen stellen.




LG Dir


melden

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

14.05.2016 um 10:16
@dieleserin

könntest du bitte meine Frage von hier beantworten? Beitrag von Optimist, Seite 47

Das interessiert mich wirklich sehr, das hier meine ich:
Optimist schrieb:Jetzt mal ein praktisches Beispiel:
Ich bin in gewissen Situationen ziemlich ungeduldig. Das gefällt mir selbst nicht und ich bat Gott, mir da zu helfen.
Ich vertraute auch dass er das kann und wenn es sein Wille ist, dass er mir auch wirklich hilft.

Jedoch bis jetzt (es sind schon Monate vergangen) hat sich noch nichts getan, ich bin noch genauso ungeduldig wie vorher.

Wie erklärst du dir das?


melden
Anzeige

Es gibt eine Hölle, den Teufel und den dreieinigen Gott!

14.05.2016 um 10:20
:D hilf dir selbst, dann hilft dir gott.... kann ich zu dieser "geduldsprobe" nur sagen :)


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gott (?)27 Beiträge