Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Religion als Erfindung Satans?

247 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Teufel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Religion als Erfindung Satans?

05.07.2015 um 12:20
@snafu
Zitat von snafusnafu schrieb:Alle bösen Geister sind in dir selbst.
Das ist wahr, denn sie verführen uns selbst zur Sünde. Alles, was wir tun, jeder Gedanke, jede Entscheidung,, die wir treffen, wird von den bösen Geistern beeinflusst. Wir können nur mit dem Glauben an den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist diese Gedanken bekämpfen und das ist ein Kampf bis zu unserem Lebensende. Denn besonders in Träumen verführen uns die bösen Geister zum Bösen, wodurch wir uns oft nach dem Bösen sehnen. Das Schlimmste, was man machen kann ist, diese Gedanken als die eigenen zu akzeptieren.


melden

Die Religion als Erfindung Satans?

05.07.2015 um 12:33
@tohuwabohu
Einfach nur der freien Interpretiererei wegen.
Wie kann der Satansbegriff denn genau aufgeteilt werden. Also ich verstehe das so. Der Mensch kommt aus einer Wettkampfsituation. Das natürliche, pantheistische Leben würde so aussehen, vögeln was das Zeug hält, so viele Kinder kriegen wie möglich, und wenn dann irgendwann nicht mehr genug für alle da ist, massakrieren sich alle Gegenseitig. Davon hat sich der Mensch zum Nutzen aller entfernt. Die Kritik die möglich ist, ist Kritik auf hohem Niveau. Was bedeutet, dass die Umkehr dieser Werte selbst den größten Misanthropen NOCH unbefriedeter zurücklasse würde als er es ohnehin schon ist. Es gibt, m.M.n. nur die Depression als echte Geisteskrankheit, und die Depression ist ein Produkt der Zivilisation. Die Depression rührt vom Verlust des Menschenbildes in einer Gesellschaft geprägt durch auf Logik zurückführbare Annehmlichkeiten, in dieser Logik kann man sich verlieren und dann ist vieles reizlos.

Mit der Zivilisation und den Soft Powers in denen sie begründet ist, also der Überlieferung von Schriften, dem sozialen Gefüge in der Familie usw. existiert die Geschichte der Dinge und mit Ihr ein Lust- und Leidverständis. Aber damit einhergehen würde auch eine Art homeöopathischer Begriff der Dinge. Also dadurch das ein Schlechtes im Geist des Menschen existiert, existiert es an einem Ort im Absoluten, die Frage ist wie genau die Grenzen gezogen werden.
Also auch das Atom ist zu großen Teilen nichtexistent, aber wie umreisst man es um auf diesen Prozentsatz zu kommen ? Es ist lediglich ungenau. Das ist bestimmt auch die Aussage dieses von einigen Jahrzehnten noch sehr bekannten Liedes mit der Textzeile "The Devil is Real he works in Spirit." Aus diesem Wettstreit mit dem reinen Bösen das irgendwo existieren muss, entsteht ein permanenter Vortrieb, begründet in der Selbsterhaltung des Körpers. Und der Körper selbst könnte sowohl als fleischlich, als Organ der Unordnung im steten Wettstreit mit dem "höherrangigen Teufel der ihn erschaffen hat" oder aber als Wunder "Gottes" verstanden werden.

Die Einteilung in höheren und niedrigeren Rank ist also entweder eine Form des Anbetung, oder aber Anders auszulegen. Eher als Weisung für den Lesenden und damit für den Unglauben. Denn die Kirche ist ein erdgebundene Schwur, der uns schützt ?

Ich denke einiges spricht für die Anbetung, auch in der Bibel. So Phänoene wie die Hexenverbrennung, das zeugt m.M.n von grundlegen "eugenischen" Ansätzen. Also die Kirche war überzeugt, mit einem Problem kommt die Nächste Generation des "Mannes" (wohl eher), und das Problem wird sich fügen. Darum war medizin tabu. Das ist aber Erdanbetung und ganz klar satanisch. Aber die Kirche, bzw. jene die die Entscheidungen gefällt haben, das waren glaube ich keine blutlüsternen Leute die schnelle Entscheidungen gefällt haben. Fast alles spricht gegen die Angst der Kirche von den Hexen als Heilsbringer der Menschen abgelöst zu werden. Also müssen da hochintelligente Menschen über die Entscheidung meditiert haben die Hexen zu verbrennen usw.


1x zitiertmelden

Die Religion als Erfindung Satans?

05.07.2015 um 13:01
@HerrStreitbar
Es gibt, m.M.n. nur die Depression als echte Geisteskrankheit, und die Depression ist ein Produkt der Zivilisation. Die Depression rührt vom Verlust des Menschenbilder in einer Gesellschaft geprägt durch auf Logik zurückführbare Annehmlichkeiten, in dieser Logik kann man sich verlieren und dann ist vieles reizlos.
Ich denke, dass Depressionen von bösen Geistern verursacht werden, die sich an bestimmte Menschen klammern und ihnen das Leben zur Hölle machen. Ich war vor einigen Jahren selbst besessen von einem Wahrsagergeist und war zu der Zeit auch sehr depressiv und spirituell fehlgeleitet. Nur mit einem starken Glauben bin ich da wieder rausgekommen und bin den Geist losgeworden.

Meines Erachtens werden viele psychische wie auch physische Krankheiten von Dämonen, sprich bösen Geistern, verursacht, die sich langsam in deine Gedankenwelt reinschleichen. Ich behaupte nicht, dass alle Krankheiten von bösen Geistern stammen, aber viele und Heilung ist nur möglich durch Glauben. Jesus Christus ist auch umhergezogen und konnte nur gläubige Menschen heilen, in seiner Heimatstadt konnte er nur wenige Menschen heilen, weil die meisten dort nicht an ihn geglaubt haben.
Denn die Kirche ist ein ergebundene Schwur, der uns schützt ?
Die Kirche ist ein Helfer, der dir verhilft den Glauben zu stärken. Sie selbst bietet dir aber keinen Schutz, außer du glaubst daran. Denn nur durch deinen Glauben, erhältst du Schutz.
Zitat von HerrStreitbarHerrStreitbar schrieb:Phänoene wie die Hexenverbrennung
Die Kirche wusste eben damals nicht, wie sie mit den vielen Hexen umgehen sollte. Heutzutage gibt es aber deutlich mehr Hexen als damals, weil viele Menschen Zauberbücher bzw. Esoterikbücher lesen und sich so magisches Wissen aneignen, früher konnten die meisten Menschen nicht lesen. Heutzutage bezeichnet man aber so einen Menschen dann eher Okkultist, Esoteriker, Buddhist oder Satanist, was letztlich alles dasselbe ist. Trotzdem muss ich zugeben, dass ich eine Hexenbrennung auch nicht für die richtige Lösung halte, da letztlich Hexen von bösen Geistern besessen sind und eine Verbrennung den Geist nicht vernichtet. Der böse Geist wandert dann einfach weiter.
Zitat von HerrStreitbarHerrStreitbar schrieb:Darum war medizin tabu
Die Medizin war tabu, weil die Geistigen daran geglaubt und immernoch glauben, dass Gott Krankheiten heilen kann, Leben nehmen und Leben geben kann, wie er will. Daran glaube ich auch, denn eine schwere Krankheit ist oft eine Glaubensprobe, die nur mit starken Glauben geheilt werden kann. Das Symbol der Medizin ist auch eine Schlange, da es letztlich satanisches Wissen ist, was auch dazu führt, dass viele Mediziner besessen sind. Ich bin der Meinung, dass Gott jede Krankheit heilen kann, wenn man betet, fastet (mehrere Tage nichts isst und nichts trinkt) und einfach glaubt.


2x zitiert1x verlinktmelden

Die Religion als Erfindung Satans?

05.07.2015 um 13:23
snafu schrieb:
Alle bösen Geister sind in dir selbst.

@tohuwabohu schrieb:
Das ist wahr, denn sie verführen uns selbst zur Sünde. Alles, was wir tun, jeder Gedanke, jede Entscheidung,, die wir treffen, wird von den bösen Geistern beeinflusst. Wir können nur mit dem Glauben an den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist diese Gedanken bekämpfen und das ist ein Kampf bis zu unserem Lebensende. Denn besonders in Träumen verführen uns die bösen Geister zum Bösen, wodurch wir uns oft nach dem Bösen sehnen. Das Schlimmste, was man machen kann ist, diese Gedanken als die eigenen zu akzeptieren.
Im Gegenteil, würde ich mal aus Erfahrung sagen.... :)

Das beste ist, diese Gedanken als die eigenen zu akzeptieren, und damit erst kannst du sie ins Licht bringen. Und damit werden sie sich transformieren.... und du brauchst nicht bis zum Lebensende kämpfen. :)

Kämpfst du immer dagegen, dann kämpfst du gegen dich selbst. Gegen dein eigenes Unterbewusstsein. Erst wenn die Dunkelheit deines Unterbewusstseins zu Licht wird, kannst du dein Licht erkennen, denn das Licht(/Erkenntnis) ist in dieser Dunkelheit zu finden. Auch Jesus hat sein Licht der Unsterblichkeit in seiner Dunkelheit gefunden, ist durch seine eigene Unterwelt gegangen, um den Tod zu besiegen.


melden

Die Religion als Erfindung Satans?

05.07.2015 um 13:25
@tohuwabohu

Okay, also nehmen wir an, jemand erachtet deine Worte für genauso "wertig" wie ich. Dann würden sie Nichts daran ändern, das sie zu Ausgrenzung führen. Ich fühle mich in meiner Rolle als "offener Denker" durchaus angesprochen. Deine Worte sind wohlüberlegt und spielen mit den Gedanken des Lesenden. Aber, dies ändert nichts daran, dass das eigentliche Leben im lebensfrohen Diskurs liegt. Das System das du zur Schau stellst, ist in sich geschlossen, glaubt ein Partner beispielweise daran, so ist es möglich das eine fantastische Beziehung zerbricht, nur weil einer der Beiden meint, einen bösen Geist im Anderen zu erkennen. Ich müsste Umschulen um ähnlich zu sprechen, aber wer oder was sagt das meine Ansicht zur Meingsäusserung falsch ist ? Das sagt der Aberglaube, ein "Tanz ums Kalb", des Geisterglaubens, wenn man so will.

Dabei sind deine Worte auf eine gewisse Art und Weise manipulativ. Die Frage ist wie wirkt der Glaube ? Bestärkt er den Menschen von Innen, um ihm dazu zu verhelfen nach Aussen zu wirken, oder trennt er den Menschen von seiner Angst um ihn in einer Welt von Geistern zu isolieren, die Kirche zu vorderst.

Dieses Denken orientiert sich immer an Bildern. Diese Bilder erklären die guten Absichten eines womöglich leidenden Menschen zu etwas schlechtem. Diesem Bild zu Folge hätte Ich dich in erst in die Enge getrieben um Dich daraufhin anzugreifen. (Selbst das wäre in einem Diskussionforum eine ganz normale Sache) Dies ist aber nicht der Fall, ich habe ehrliche Fragen geäussert und deine Entgegnungen haben mir ein Verständnis und eine Frage nahegebracht - Dafür sollte ich nicht sanktioniert werden - zumal Du ja informiert erscheinst. Das sollte Dich nicht verstummen lassen.

Das ist doch das eigentliche Wunder, oder auch "Gottes Wort". Das ist ein Anderes Konzept, "Gottes Wort" ein Recht zu streiten, garantiert unser Leben fernab des tierischen. Und Gottes Wort verstummt nicht. Ein Mensch hat ein Leben geschenkt bekommen, er hat Ziele und er hat eine Geschichte. Aus dieser Geschichte entwickelt sich eine Moral, da tut ein Rückschlag wenig zur Sache, aber er verfängt immer, wenn der Mensch sein Wort als Teil seines Individuums und sein Leben im Einklang mit Diesem als ein göttliches Geschenk betrachtet.

Ich sage das Wort und das Leben sollte Krisen bieten, ich kann es auch gar nicht Anders. Mir fehlt die Ruhe mein Gegenüber zu leiten, wie Du es tust.


1x zitiertmelden

Die Religion als Erfindung Satans?

05.07.2015 um 13:36
PS: Ich halte das für sehr bewundernswert. Also Du förderst die Fähigkeit des Differenzierens zwischen Gruppe und Mensch, Gut und Böse und das kann nicht jeder. Ich schreibe nur aus persönlicher Beunruhigung und aus dem Glauben daran, das ich nicht so "falsch" sein kann oder sollte, als "denkendes" Wesen, wie es mir scheint, wenn ich lese was Du schreibst.


1x zitiertmelden

Die Religion als Erfindung Satans?

05.07.2015 um 14:09
@HerrStreitbar
Zitat von HerrStreitbarHerrStreitbar schrieb:glaubt ein Partner beispielweise daran, so ist es möglich das eine fantastische Beziehung zerbricht, nur weil einer der Beiden meint, einen bösen Geist im Anderen zu erkennen.
Das ist eine interessante Frage, aber auch für diese gibts eine Antwort: Man soll seinen Ehepartner lieben und um die Ehe kämpfen, wenn man denn wirklich vor Gott kirchlich geheiratet hat und somit ein ewiges Versprechen abgegeben hat. Denn wenn ein Gläubiger einen bösen Geist erkennt, dann sollte er für den Besessenen beten und ihm helfen die Besessenheit selbst zu erkennen. Möglich wäre es auch einen Exorzisten oder erstmal Rat bei einem höheren katholischen Bischof zu suchen, da auch Priester in Deutschland meistens nicht viel von Exorzismus verstehen. Exorzismus ist ein sehr wichtigstes Thema, das heute zwar oft diskutiert wird, aufgrund von Horrorfilmen, aber die Menschen verstehen den Sinn dahinter nicht, sondern sind auf der Suche nach dem Geheimen und Unsichtbaren, obwohl das Gott nicht gefällt.
Zitat von HerrStreitbarHerrStreitbar schrieb: Ich müsste Umschulen um ähnlich zu sprechen, aber wer oder was sagt das meine Ansicht zur Meingsäusserung falsch ist ?
Gott, wenn er es dir offenbaren will. Wer suchet, der findet...wer anklopft, dem wird geöffnet.
Zitat von HerrStreitbarHerrStreitbar schrieb:Die Frage ist wie wirkt der Glaube ? Bestärkt er den Menschen von Innen, um ihm dazu zu verhelfen nach Aussen zu wirken, oder trennt er den Menschen von seiner Angst um ihn in einer Welt von Geistern zu isolieren, die Kirche zu vorderst.
Ich denke nicht der Glaube selbst bestärkt den Menschen, sondern der Heilige Geist.
Zitat von HerrStreitbarHerrStreitbar schrieb:Ich sage das Wort und das Leben sollte Krisen bieten, ich kann es auch gar nicht Anders. Mir fehlt die Ruhe mein Gegenüber zu leiten, wie Du es tust.
Das Leben eines Christen bietet genug Krisen, ich denke viel mehr als eines Atheisten, denn ein Atheist hat den einfacheren Weg gewählt.

Die Ruhe entsteht erst durch starken Glauben und der Wirkung des Heiligen Geistes. Mit dem Heiligen Geist bringt dich nichts aus der Ruhe, du machst dir weniger Sorgen, weil du glaubst, dass Gott dir alles gibt, was du brauchst und damit meine ich Sachen, die du in Gottes Augen brauchst, nicht das, was du denkst zu brauchen. Denn das Leben eines Christen besteht darin, dass nicht dein Wille, sondern Gottes Wille geschieht und ein Christ vertraut darauf. Obwohl ich zugeben muss, dass ich schon ein ziemlich strenger Christ bin, aber ich habe mich für diesen schwereren Weg entschieden, allerdings bekomme ich auch soviel zurück: eine tolle Familie und Freunde, Gesundheit, Schönheit, Weisheit, Ansehen usw. Trotzdem ist mein Leben ein ständiger Kampf, aber ich sehe auch, dass es sich lohnt diesen Kampf zu kämpfen. Es ist auch nicht so, dass man als strenger Christ auf wirklich alles verzichten muss, aber man sollte beispielsweise weniger trinken, weniger Fleisch essen und generell möglichst keinen Sex haben und sich auch nicht selbstbefriedigen, außer man ist in einer Ehe. Das Leben eines Christen klingt langweilig, aber das ist es ganz im Gegenteil, denn durch den Heiligen Geist bekommst du Lebensenergie und unternimmst so viel, dass keine Langeweile aufkommt. Ich müsste jetzt zwar eigentlich lernen, da ich nächste Woche zwei Klausuren schreibe, aber stattdessen schreibe ich hier, weil ich das Gefühl habe, dass etwas in mir sagt: "Schreib es auf, denn dadurch lernst du mehr".


melden

Die Religion als Erfindung Satans?

05.07.2015 um 14:16
@HerrStreitbar
Zitat von HerrStreitbarHerrStreitbar schrieb:Ich halte das für sehr bewundernswert. Also Du förderst die Fähigkeit des Differenzierens zwischen Gruppe und Mensch, Gut und Böse und das kann nicht jeder. Ich schreibe nur aus persönlicher Beunruhigung und aus dem Glauben daran, das ich nicht so "falsch" sein kann oder sollte, als "denkendes" Wesen, wie es mir scheint, wenn ich lese was Du schreibst.
Ach, das ist lieb gemeint, aber ich bin auch selbst lange den falschen Weg gegangen und habe auch viel gesündigt. Mit Gottes Gnade habe ich aber den richtigen Weg wiedergefunden und bin sehr dankbar dafür. Manchmal muss man aber auch erst den falschen Weg gehen, um den richtigen zu erkennen.

"Wer suchet, soll nicht aufhören zu suchen, bis er findet, und wenn er findet, wird er verstört sein, und wenn er verstört ist, wird er staunen und wird über alles herrschen können. Und nachdem er über alles herrschte, wird er zur Ruhe kommen." (Thomas Evangelium)


melden

Die Religion als Erfindung Satans?

06.07.2015 um 00:33
Tohuwabohu schrieb:
Trotzdem muss ich zugeben, dass ich eine Hexenbrennung auch nicht für die richtige Lösung halte, da letztlich Hexen von bösen Geistern besessen sind und eine Verbrennung den Geist nicht vernichtet. Der böse Geist wandert dann einfach weiter.
Davon abgesehen, dass ich sowieso nicht an böse Geister und so etwas glaube:
wenn es sie aber wirklich geben würde und sie nachweislich durch die Verbrennung des von ihnen Befallenen vernichtet werden könnten - würdest du dann eine Hexenverbrennung, also die Hinrichtung eines Menschen auf grausamste Weise, für akzeptabel halten?


1x zitiertmelden

Die Religion als Erfindung Satans?

06.07.2015 um 01:05
mir is das egal... Wenns gott geben soll, gibts auch satan.


melden

Die Religion als Erfindung Satans?

06.07.2015 um 10:18
@AlteTante
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:würdest du dann eine Hexenverbrennung, also die Hinrichtung eines Menschen auf grausamste Weise, für akzeptabel halten?
Wie schon bereits erwähnt, halte ich das auch nicht für die richtige Lösung. Vorallem wegen der Gefahr des Missbrauchs, aber auch generell nicht, schließlich lautet eines der 10. Gebote: Du sollst nicht töten.


melden

Die Religion als Erfindung Satans?

06.07.2015 um 10:24
Und was ist mit den Qualen, die die angebliche Hexe bei der Verbrennung ausstehen müsste? Sollten die nicht der wichtigste Grund sein, von derartigen "Maßnahmen" Abstand zu nehmen?

Ich bin wirklich froh, in einem Land zu leben, in dem die Menschenrechte als oberste Richtschnur gelten und nicht ein wie auch immer gearteter Glaube.


2x zitiertmelden

Die Religion als Erfindung Satans?

06.07.2015 um 14:04
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Und was ist mit den Qualen, die die angebliche Hexe bei der Verbrennung ausstehen müsste? Sollten die nicht der wichtigste Grund sein, von derartigen "Maßnahmen" Abstand zu nehmen?
Gerade diese Qualen waren wichtig, weil sie die Seele reinigen sollten.



@tohuwabohu
Ich bin der Meinung, dass Gott jede Krankheit heilen kann, wenn man betet, fastet (mehrere Tage nichts isst und nichts trinkt) und einfach glaubt.

Beitrag von tohuwabohu (Seite 3)
Diese und deine anderen gleichartigen Aussagen halte ich für menschenverachtend und ich verabscheue sie zutiefst.

Sag so was doch mal einer Mutter, die ihr Kind sterben sieht...


melden

Die Religion als Erfindung Satans?

06.07.2015 um 14:24
Zitat von tohuwabohutohuwabohu schrieb:Das Symbol der Medizin ist auch eine Schlange, da es letztlich satanisches Wissen ist, was auch dazu führt, dass viele Mediziner besessen sind. Ich bin der Meinung, dass Gott jede Krankheit heilen kann, wenn man betet, fastet (mehrere Tage nichts isst und nichts trinkt) und einfach glaubt.
Selbst in dieser Rubrik muss es gestattet sein, eine solche Aussage als das zu bezeichnen, was sie ist: Himmelschreiender Unsinn!

Es ist schon fast traurig, dass niemand auf diesen Teil Deiner Aussage eingegangen ist, denn so etwas kann man nicht unkommentiert stehen lassen.

Es ist Deine Meinung und Du hast sie auch als Deine Meinung ausgewiesen, aber es sei mir gestattet, Dir mitzuteilen, dass diese Deine Meinung nicht nur in der Ableitung falsch, sondern auch in ihrer Aussage völlig hirnrissig ist.

Das musste einfach mal gesagt werden!


1x zitiertmelden

Die Religion als Erfindung Satans?

06.07.2015 um 15:00
AlteTante schrieb:
Und was ist mit den Qualen, die die angebliche Hexe bei der Verbrennung ausstehen müsste? Sollten die nicht der wichtigste Grund sein, von derartigen "Maßnahmen" Abstand zu nehmen?

Lepus schrieb:
Gerade diese Qualen waren wichtig, weil sie die Seele reinigen sollten.
Wenn DAS die Meinung der damaligen Frommen war, wie hätte ein Satan das an Bösartigkeit noch überbieten können?


1x zitiertmelden

Die Religion als Erfindung Satans?

06.07.2015 um 16:00
@Commonsense

Danke, commonsense! ^^
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:Wenn DAS die Meinung der damaligen Frommen war, wie hätte ein Satan das an Bösartigkeit noch überbieten können?
Tja, ich könnte mir vorstellen, dass die sich das so zurechtgelegt haben:

"Wir sind die Guten, wir machen das im Namen Gottes. Alles, was im Namen Gottes passiert ist gut, also tun wir den Hexen einen Gefallen und retten ihre Seele."

So ungefähr jedenfalls, stelle ich es mir vor.

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass das Feuer die Sünderinnen reinwaschen sollte und die Qual befreien (so ähnlich, wie in der Hölle).
Und für solche Überlegungen gibt es dann immer eine Rechtfertigung.


1x zitiertmelden

Die Religion als Erfindung Satans?

09.07.2015 um 10:37
Damit beschäftige ich mich schon länger was ist wahr habn wir den Teufel selber erfunden um Angst zu bekommen?

gibt es Geister und Dämonen und/oder haben wir sie erschaffen dass es real wird?

jemand der noch nie davon gehört hat ist auch niemals besessen gewesen?


melden

Die Religion als Erfindung Satans?

10.07.2015 um 08:09
Alle Naturvölker glauben an böse Geister, die die Ernte vernichten und Krankheiten bringen.


2x zitiertmelden

Die Religion als Erfindung Satans?

10.07.2015 um 11:05
Zitat von LottenreutherLottenreuther schrieb:Alle Naturvölker glauben an böse Geister, die die Ernte vernichten und Krankheiten bringen.
Das ist immer noch menschenfreundlicher, als sich einreden zu wollen (oder müssen), dass selbst die schlimmsten Katastrophen und Epidemien durch einen Gott ausgelöst werden, der nicht nur allmächtig, sondern auch gut ist und dafür schon irgendwelche Gründe hat.

Und es ist sogar näher an der Realität. Denn viele Krankheiten, vor allem die Epidemien mit vielen Toten, werden ja tatsächlich von speziellen Wesen ausgelöst, wie man heute weiß, nämlich von Bakterien und Viren. Auch wenn sie keine eigenen Vorstellungen oder Absichten haben.


1x zitiertmelden

Die Religion als Erfindung Satans?

10.07.2015 um 12:52
Ich glaube dass iwr unsere Realität selbst erschaffen durch unser denken nund Glauben. Und ja ich glaube das Reiligion eine Erfuingdung Satans ist, damit alle in einer Zwangsjacke rumrennen und schön brav Glauben was geschrieben steht nur nicht denken sondern glauben und folgen was dort steht und ihr werdet belohnt werden und alle andere werden bestraft, weil sie "mir" nicht glaubten sie werden schmoren in der Hölle / VErdammnis


1x zitiertmelden