Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Energie, Materie, Erwachen, Jetzt, Stille, Leere, Form, TAO, Bewsstheit, Das Jetzt + 11 weitere
Blade_Runner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

17.08.2016 um 19:27
LucyFee schrieb:Ich dachte, das wär normal...wohl nicht. Was ist das?
Warum solltest Du nicht normal sein.
Glücksmomente hat doch schon jeder verspürt.
Das sind körpereigene Drogen, die dein Gehirn in der Lage ist zu produzieren.
Wikipedia: Glückshormone


melden
Anzeige

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

17.08.2016 um 23:36
@Blade_Runner

Danke für deine Antwort!

Hmmm. Es ist nicht so, dass ein vorangegangener Glücksmoment diesen besonderen Zustand auslöst, sondern der plötzlich auftretende besondere Zustand löst das Glücksgefühl aus. Dass das durch Ausschüttung von Glückshormonen passiert, weiß ich. Ich verstehe nur nicht, was das ist, was DAVOR passiert. VOR diesem Zufriedenheitsgefühl. Also diese plötzliche veränderte Wahrnehmung. Das ist wirklich eine starke Veränderung. Scheppernder Baustellenlärm, vorbeibrausende Autos, Menschengeplapper, Vogelgezwitscher, alles verschmilzt regelrecht zu diesem rythmischen Rauschen. Ich kann einzelne Geräusche nicht mehr raushören, es ist alles eins. Alle Umgebungsgeräusche verschwinden in diesem Rauschen.

Ich gerate des öfteren durch Reizüberflutung in so einen bestimmten Zustand, der fühlt sich aber ganz anders an und ich bin mir in dem Moment auch bewußt, dass es ein Reizüberflutungssymptom ist und ich weiß auch, wovon das dann ausgelöst wurde. Und dieser Zustand löst auch kein Zufriedenheitsgefühl aus, sondern eher ein dumpfes, wattiges Gefühl, als ob ich mal eben kurz alle Sinne runterfahre, damit mein Hirn ausruhen kann. Da ist nix los mit Glückshormonen.

Dieses rythmische Rauschen ist völlig anders! Wenn das passiert, ist dem keine Überreizung vorausgegangen, im Gegenteil, ich muss davor schon recht ruhig und entspannt sein, den Kopf frei von stressigen, anstrengenden Gedanken.

Mäh, es ist wirklich schwer, das zu erklären, ohne hier ganze Romane reinzuknallen...ich hoffe, es kam trotzdem halbwegs verständlich rüber, was meine eigentliche Frage ist. Ich hab absolut nichts mit Meditation oder sonstigen Entspannungsübungen am Hut, deswegen hab ich in meinem ersten Post hier auch das Wort Spontanmeditation verwendet, weil ich dachte, vielleicht falle ich ja zufällig und unbewußt in so eine Art "Trance", die andere bewußt durch Meditation hervorrufen. Ich dachte, vielleicht sagt ja hier einer, hey, das kenn ich, so fühle ich mich immer beim meditieren, oder sowas. 😖


melden
Bonbon101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

18.08.2016 um 18:27
Hallo Wandermönch,

Eins-Sein ist die Abwesenheit von Trennung.
Schau nach, ob irgendwo Trennung ist.

Falls das so scheint, wie genau äußert sich das?


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

22.08.2016 um 14:23
@LucyFee

weiss ich dir auch nicht zu sagen. aber vielleicht spuerst du die energie, die allem zugrunde liegt, und die dich als person ausmacht - die allem zugrunde liegt was ist - den 10 000 dingen wie es im king heisst.

aber glaube mir - als einer der es selber gerade erlebt - die dinge koennen nie so erfuellend sein , wie die stille und leere die ihnen zugrunde liegt.

es empfiehlt sich , sich einen ort zu suchen , vielleicht einen abgelegenen see - wo stille ist - das ist am anfang ser hilfreich - dann muss man gar nicht meditieren. es reicht sich hinzusetzen - und diese stille zu beobachten. man kann leere und stille naemlich nicht mit den gedanken beobachten - sondern nur mit der stille in sich selbst. und diese stille sind wir alle - DAS ist gott

und irgendwann sieht man die formlosigkeit ueberall.

ein auto: bekommt seine funktion erst durch den leeren raum innen

ein vogel: braucht einen leeren himmel zum fliegen

eine erdbeere: brauct freien raum in der erde

es mag relativ klingen - ist es auch - aber eine tiefe wahrheit die man nur zu teil mit dem verstand verstehen kann


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

22.08.2016 um 18:36
Dr.Manhattan schrieb:, wie die stille und leere
Selbst die Stille ist nie wirklich still genauso wie die Leere nie wirklich leer ist.
In der Stille vernimmt man Dinge die für die Ohren sonst nicht warnehmbar sind und in der Leere sieht man Dinge die für die Augen sonst verborgen sind.

Diese Stille und Leere ist der Geburtsort aller Dinge, inklusive unseres Geistes.
Dr.Manhattan schrieb:DAS ist gott
Ja, genauso verhält es sich :)
Gott ist in der vermeintlichen Stille und Leere,und nur fürAugen und Ohren warzunehmen der bereit ist zu sehen und zu hören.
Dr.Manhattan schrieb: aber eine tiefe wahrheit die man nur zu teil mit dem verstand verstehen kann
Der größte Teil der Wahrheit ist nur mit dem Herzen zu verstehen.


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

22.08.2016 um 21:25
Reila schrieb am 15.08.2016: es ist jetzt zwar schon 1 Jahr her, aber ich kann mich trotzdem noch sehr gut erinnern. Ich saß bei einem Freund auf der Couch, es War später Abend , wir hörten Meditationsmusik, tranken Tee und entspannten uns. Auf einmal harmonierte einfach alles perfekt miteinander : die Stimmung, die Atmosphäre. ..
In meinem Inneren spürte ich ein tiefes Glücks-Gefühl, tiefer als ich es davor und auch danach jemals spürte. Dieser "Harmonie -Moment " schien unendlich lange anzuhalten. Irgendwann war er dann aber doch weg . Ich War darüber aber nicht traurig weil ich Frieden spürte. 
Seit ich dieses Erlebnis hatte ist dieses Gefühl des Friedens geblieben. Ich merke zb dass Gefühle nicht bis zu meinem Innersten durchdringen, mich nicht berühren ( es ist schwer zu erklären, aber ich hoffe man versteht was ich meine
Was War das?


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

22.08.2016 um 22:18
@Dr.Manhattan

Danke für deine Antwort!


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

10.09.2016 um 12:24
es ist schon krass , wie sich die dinge wandeln.

eben noch hoch oben, dann wieder tief unten, und dann ganz wo anders: und auch das wird nicht bleiben

sieh dem moment zu - beobachte ihn in klarheit - wie er auch ist gerade

am bach sitzen - in gelassenheit. oder unter kindermenschen seinen verstoerungen erliegen. man weiss nie was der moment bringt - die energie, die sich immerzu wandelt


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

10.09.2016 um 16:00
Dr.Manhattan schrieb: die energie, die sich immerzu wandelt
Ja alles ist im Wandel das fängt im Akasha an und dringt durch bis in die grobe Materie.
Die Dynamik des Realitätsgefüges fängt im unendlich kleinen an und endet im unendlich Großen,nichts steht still alles fließt.

Alles muss sich wandeln, ohne diese Dynamik gäbe es diese Welt nicht dieses Universum nicht gar nichts.
Stillstand ist Tod.

Das Leben ist ständige Transformation, eines geht ins andere über,alles wird neu gestaltet.
Altes geht um neuem, frischem Platz zu schaffen.
Alles ist eins.......


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

11.09.2016 um 21:16
wie das wohl sein wird? wenn man die dinge annimmt wie sie sind.

manchmal gelingt es. aber oft ist die welt der dinge zu stark. dann faellt es schwer. dann reisst einen der fluss der dinge einfach mit.

ich weiss wie es geht - aber die umsetzung ist unmoeglich. nicht als person machbar. nicht mit dem verstand - man kann feuer nicht mit feuer loeschen (und ja ich weiss was ein gegenfeuer ist)

ich will euch etwas erzaehlen. etwas das vielleicht die wahrheit wiederspiegelt fuer jene die fortgeschritten sind.

stellt euch vor ihr betrachtet ein gemaelde - auf diesem gemaelde sind viele figuren - und jede macht etwas - steht in beziehung zu etwas - lebt. sie leben aber nur solange wir unser bewusstsein darauf lenken. solange wir das bild betrachten lebt es. aber wenden wir uns ab - ist es tot. wir beleben das gemaelde mit unserem bewusstsein.

nun ich frage mich, ist es nicht genauso mit dem mystizismus? wir haben einen koerper - einen verstand - gefuehle - sind eine person. doch erst durch unser bewusstsein das wir da rein legen - bis hin zu selbstvergessenheit, lebt diese person. was waere wenn man sich genau wie von dem bild von seiner person abwendet ? wo ist man dann ? das ist die reise zur quelle - und meditation ist die uebung dazu. mir gefaelt der vergleich mit dem bild sehr gut. er macht es einem leicht zu verstehen.


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

11.09.2016 um 22:53
@Dr.Manhattan: ja das ist ein sehr guter Vergleich. Es gibt eine These, weiß jetzt aber nicht mehr von wem sie war die genau das gleiche sagt, wie in dem Vergleich mit dem Gemälde


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

15.10.2016 um 14:54
das denken ist wie eine spastische Lähmung. denken und fühlen und leben - ist eine Behinderung - eine verkarmpfung - Verdichtung.

ich glaube alles ist Energie. und diese nimmt formen an - so entsteht die welt. bis hin zu verdichteten Gedanken und Charakter und der rolle und Person die wir sind.

die kraft im unsiversum - das tao oder prana - oder die macht wie in star wars: die ist absolut rein - ein wissen ohne Inhalt. so wird es sein wenn wir tot sind. das behinderte verkrampfte denk hirn endet.

ich glaub auch nicht mehr ans böse. das böse ist relativ zur Unvollkommenheit und Unwissenheit. klar wenn man angst hat zu sterben , erscheinen einem viele dinge als böse - aber begreift man den Tod nicht als ende , endet das böse - dann gibt es nur noch glück und leid - als vollwertige antriebe dieser vollkommenen welt - dann ist das böse plötzlich auch nur noch nützlich.

es ist sehr angenehm sich hinzusetzen - und die Verkrampfung loszulassen - keinen Gedanken zulassen - die Funktionen des hirns als unvollkommen erkennen. vielleicht geht in diesem leben genau darum: Unvollkommenheit erleben - darum leiden wir.


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

15.10.2016 um 18:30
Es gibt das Leid nur weil wir daran glauben. Und nicht nur das Leid- Alles


melden
RayenCooper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

21.11.2016 um 23:03
Es gibt weder Zukunft noch Vergangenheit nur jetzt.

Alles was jeh ist, jeh war, oder jeh sein wird geschieht jetzt.

Zeit existiert nicht wirklich, sie wird durch unser glaube existent.

Der Tod ist ein übergang in eine andere Form, denn nichts zerstört sich alles wandelt.

Das Bewusstsein des Menschen ist begrenzt weil der Glaube an Unendlichkeit nicht mal die große eine Sandkorn erreicht.
Der Mensch begrenzt sich obwohl er dazu im Stande wäre Berge zu versetzen.

Das Böse ist nichts weiter als ein Mensch der Mauern und Dächer baut um sich vom Licht zu verstecken.
Früher oder später vergisst er die Wahrheit und erschafft sich eine eigene in seinen Raum. Dadurch distanziert man sich von Gott und von Alles. Bis man an dem Punkt kommt das man denkt es gäbe außerhalb diese Mauern nichts weiteres. Man verdirbt sich und Zerstört sich selbst und versucht andere mitzuziehen.
Aber die Wahrheit war immer da sie war nie weg.
Sie ist einzig. Die Versionen davon sind bloß Unwahrheiten.

Stille ist der Anfang des abtauchen in die Unendlichkeit. Hört man genau hin bemerkt man das es doch garnicht so still ist. Das da viel mehr ist als man denkt.

Alles ist Energie und alles wird durch ein einzigen Gedanken existent. Alles ist nichts weiteres als die Projektion Gottes in jeder Sache. Aber ohne jedes dieser Projektionen ist man niemals Gott. Es gibt nur Gott und nichts außer ihm kann existieren. Wir sind Teile von Gott und Gott ist alles.

Er ist der der war, der der ist und der der kommt.

Gott: Ichbinderichbin


melden
Deth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

22.11.2016 um 11:26
Klingt nach Esoterikeinerlei. Alles ist eins, du bist ich, ich bin du, es ist wir.


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

22.11.2016 um 18:01
@all
@Dr.Manhattan
Das habe ich auch alles durch, aber es ändert nichts daran, dass wir hier dennoch gelebt bzW. durchlebt werden. Was mich stört ist, dass wir Erfahrungen machen, die wir nicht machen möchten. Natürlich gibt es hier auch schöne Dinge, aber es gibt hier eben immer auch den Kontrast...Bewusst zu sein oder im voll präsent zu sein befreit einen nicht von dem hier, aber natürlich kann man eine andere Wahrnehmung auf die Dinge bekommen... ich habe mir auch lauter Satsangs reingezogen, aber inzwischen kann ich das auch alles nicht mehr hören, weil es gibt den freien wie gesagt und Nonduality/Advaita negiert diesen... wir sind Schöpfer.


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

22.11.2016 um 18:02
@all
@Dr.Manhattan
Dieses ganze "Im Jetzt sein" hilft einem bei schweren Krankheiten usw. auch nicht weiter... als eine Frau, die unter Tinitus leidet Eckhart Tolle gefragt hat, was sie da machen kann, wusste er wie gesagt auch nichts zu zu sagen. Es mag bei Gedanken, Gefühlen usw. helfen, also aus dem Mind zu gehen und mehr in die Präsenz, in die Stille, in das reine Gewahrsein zu kommen, jedoch befreit es einen nicht von allen Dingen...


melden
RayenCooper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

22.11.2016 um 18:52
@Yoshi
Yoshi schrieb: Dieses ganze "Im Jetzt sein" hilft einem bei schweren Krankheiten usw. auch nicht weiter... als eine Frau, die unter Tinitus leidet Eckhart Tolle gefragt hat, was sie da machen kann, wusste er wie gesagt auch nichts zu zu sagen. Es mag bei Gedanken, Gefühlen usw. helfen, also aus dem Mind zu gehen und mehr in die Präsenz, in die Stille, in das reine Gewahrsein zu kommen, jedoch befreit es einen nicht von allen Dingen...
Befreien von allen Ketten des Lebens wird es sowieso erst, wenn wir unseren Körper ablegen.

Das Leben besteht aus Leid aber auch aus Schöne Dinge.

Leid kann man nicht entgehen man muss es akzeptieren.

Solange man nicht gebrochen wird, solange man stand hält wird man nur Physisch leiden. An den Punkt stellt sich die Frage wohl weniger, was man tun soll.

Es gibt nur eins, es zu akzeptieren und weiter zu leben positiv und ungebrochen.

Auch wenn es schwer ist... Mir ist das schon bewusst.


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

24.11.2016 um 17:57
@Yoshi; : bei Schmerzen, egal welcher Art hilft es sehr wenn du dir immer wieder "ich habe keine Schmerzen, ich habe keine Schmerzen, ich habe keine Schmerzen " vorsagst und auch wirklich dran glaubst. Wenn du das oft genug wiederholst, wie ein Mantra, wirst du merken das die schmerzen verschwinden.
"Remember, all this pain is an illusion. "


melden
Anzeige
RayenCooper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

24.11.2016 um 18:32
@Reila
Reila schrieb:bei Schmerzen, egal welcher Art hilft es sehr wenn du dir immer wieder "ich habe keine Schmerzen, ich habe keine Schmerzen, ich habe keine Schmerzen " vorsagst und auch wirklich dran glaubst. Wenn du das oft genug wiederholst, wie ein Mantra, wirst du merken das die schmerzen verschwinden.
"Remember, all this pain is an illusion. "
Die schmerzen verschwinden nicht einfach so, vorallem bei ungeübten nicht. Man kann sie am Anfang nur lindern aber sie sind noch da. Bei starke und chronische Schmerzen, ist es immer gut positiv zu bleiben, nicht stressen usw.

Dann werden die schmerzen immer weniger. Anfangs ist es aber schwer bei chronische schmerzen, einfach versuchen zu glauben hilft nicht aus, man muss es wissen und verstehen. Das lernt man nur durch Erfahrung und das braucht seine Zeit.
Sobald man Erfolge dadurch erzielt weißt und man glaubt es bewusst wie unbewusst mit weniger Zweifel Bis keinen.

Sich das mit wie ein Mantra einzuprägen kann sehr helfen anfangs.

Ich z.B denke nicht, ich fühle den Schmerz an einer Stelle bei einer Meditation und versuche meine Kraft auf den Punkt zu lenken. Das wird gelindert Bis es ganz verschwindet.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt