Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Energie, Materie, Erwachen, Jetzt, Stille, Leere, Form, TAO, Das Jetzt, Bewsstheit + 11 weitere

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

25.11.2016 um 19:25
schmerzen tun weh. das ist ihre natur. das ist teil der vollkommenheit und nützlichkeit. mehr fällt mir auch nicht zu ein. man kann sich klar machen dass schmerzen FÜR einen arbeiten.


melden
Anzeige

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

19.10.2017 um 10:44
wenn ich so dasitze - und auch laotses worte überdenke, dann fallen mir drei grosse zustände auf:

Form - Energie - Leere

mit dieser dreien lässt sich die welt beschreiben

form kommt mir dabei wie eine Verkrampfung vor. ein vorrübergehender zustand. sowohl feste formen von dingen und Körpern , aberauch erdachte und erfühlte formen. ich sehe es manchmal ganz klar , wie ich und auch meine Probleme und Eigenschaften und Gedanken und Gefühle vorübergehende Verkrampfungen (oder Verdichtungen) sind.
sie bilden sich aus Energie , welche bsolut ohne Eigenschaft ist - bis auf ihre kraft - und sie wirken ins nichts hinein.
laotse sagt: form dient dem besitz - leere dient dem werk. das bedeutet du kannst die Vase besitzen - aber die leere in ihr und um sie , dient nur dem zweck oder werk.

wir sind nicht nur form - und form ist immer im wandel und vergeht wieder. wir sind uch leere - und im Endeffekt verdichtete Energie.

eine gute Übung ist , bei jedem Kopfschmerz - bei jeder Bewegung - bei jedem gefühl und Gedanken , die Energie dahinter zu bemerken - wobei nicht dahinter - es IST diese Energie - jede Empfindung ist Energie - darauf zu meditieren , macht einen sehr klar


melden
poet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

20.10.2017 um 11:33
Dr.Manhattan schrieb am 25.11.2016:schmerzen tun weh. das ist ihre natur. das ist teil der vollkommenheit und nützlichkeit. mehr fällt mir auch nicht zu ein. man kann sich klar machen dass schmerzen FÜR einen arbeiten.

Oha, das hört sich nicht nur an wie ein Widerspruch, nein, es IST auch einer..., denn, wenn du nach Angabe von nur zwei Eigenschaften (hier also Vollkommenheit und Nützlichkeit), deren Stimmigkeit ich im Zusammenhang mit "Schmerzen" im übrigen doch stark anzweifeln möchte, zu einem Thema oder Begriff sagst, dass dir dazu nicht mehr einfällt, aber im folgenden Nebensatz feststellst, dass Schmerzen für einen arbeiten, so fiel dir also doch noch was dazu ein, obwohl ich diese Aussage für recht abwegig halte.

Stell du dir dich jetzt mal bitte spontan in einer mittelalterlichen Folterkammer vor, wo man dir zunächst sämtliche Finger- und Zehnägel brutal ausreißt, man anschließen alle deine Gelenke auf der Streckbank langsam überdehnt, was du nur wild schreiend alles hinnehmen kannst, dann setzt man dir auch noch Daumenschrauben an und wenn du bis dahin nicht jämmerlich krepiert bist, bindet man dich auch noch an einen Pfahl auf dem Scheiterhaufen und zündet ihn an.

So, und jetzt lies deine obigen Staterment zu "Schmerzen" bitte noch einmal gaaanz langsam durch..., merkst du was?


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

20.10.2017 um 12:14
Dr.Manhattan schrieb am 06.08.2016:ich bin sehr gespannt was ihr dazu sagt
Wie wär's, wenn du dich irgendwann bei einem Deutschkurs für Anfänger anmelden würdest. Wer sich nämlich - so wie du - mit philosophischen Themen auseinander setzt, müsste doch zumindest in der Lage sein, sich in einigermaßen korrektem Deutsch auszudrücken. Das hätte den Vorteil, dass man dich dann besser verstehen und auch eher respektieren würde. Aber so, wie du derzeit hier auftrittst, macht es doch überhaupt weder Spaß noch Sinn, mit dir zu diskutieren.


melden
poet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

20.10.2017 um 13:08
Für mich gibt es außer nicht greifbarem BEWUSSTSEIN nichts anderes! Dieses erschafft aus dem NICHTS alles beliebige holographisch in ein Scheindasein, was wir dann für Materie halten, die es aber im Grunde gar nicht geben kann.

Offensichtlich ist diese (Scheinmaterie) aufgrund ihrer Doppelnatur (gleichzeitig Teilchen und Welle) abhängig von gerichteter Aufmerksamkeit eines Beobachters, um in Aktion teten zu können, siehe die Konsequenzen aus dem berühmten Doppelspaltexperiment.

Von daher scheint es nur dieses unsichtbare unendlich große Feld verschränkter Quanten zu geben, in dem ALLE raumzeitlosen Optionen enthalten sind, die ins sog. dreidimensionale geistige Dasein (unsere wahrnehmbare Hemisphäre = Erfahrungswelt) gezogen werden können, was "Erschaffen" bedeutet.

Dieses unpersönliche All-Bewusstsein (dem viele Menschen in frühen Jahrhunderten eben auch andere Namen gaben, z.B. "Gott", "Allah" oder "Jahwe", was allerdings durch diverse Religionsgründer und deren Fehlinterpretationen der wahren Zusammenhänge zu gefährlichen Missverständnissen führen musste..., wovon wir tagtäglich die Folgen weltweit immer noch erleben), ist ewig, unzerstörbar, allmächtig und vor allem raumzeitlos...! Im Grunde ist es die immerwährene Uressenz, die weder ein ZWEITES, noch GUT und BÖSE kennt, weswegen uns das Universum, dem individuellen Leben gegenüber, oftmals als völlig gleichgültig vorkommt.


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

20.10.2017 um 13:27
@poet

du meinst also, dass schmerzen unnütz sind ?


melden
poet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

20.10.2017 um 14:27
@Dr.Manhattan
Das hat doch mit meiner Meinung nichts zu tun, deine diesbezüglichen Ansichten halte ich einfach nur für begründbar absurd, mehr nicht.

Das Warum muss sich aber jeder letztendlich selber beantworten.

Ein Universum, in dem alleine schon die Natur den Menschen Höllenqualen bereiten kann, egal durch was, sein es Hungersnöte, Vulkanlava, Wirbelstürme, Erdbeben, Überschwemmungen, Raub- und Gifttiere, Tausende Krankheiten und, und, und..., von Kriegen und Foltern gar nicht erst zu reden. Wie kann man alleine angesichts solchen Horrors noch von einen gütigen, barmherzigen und vor allem bedingungslos liebenden persönlichen Gott ausgehen? Welchen Sinn sollte dieses Horrorszenario machen?

Frahe: Kann es noch etwas Absurderes geben?

Vor solch undurchdachten und oftmals völlig abwegigen Statements stehe ich immer nur betroffen da und frage mich vergeblich.... so einiges.


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

20.10.2017 um 14:32
@poet

ich seh da keinen widerspruch - mir fällt halt nichts zu ein - ausser dem was ich sagte

ich sehe das mit den schmerzen etwa wie ein Auto das in geregelten (Auto)bahnen wunderbar funktioniert - aber wirft man es ins wasser ist es unbrauchbar.

wer ins feuer greift - lernt durch den schmerz nicht mehr ins feuer zu greifen


melden
poet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

20.10.2017 um 14:34
@Dr.Manhattan
Ne, lass mal, wir scheinen in zwei völlig unterschiedlichen Welten zu gastieren..., wir sind AUSGELIEFERTE und sonst gar nichts!


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

20.10.2017 um 15:18
@Dr.Manhattan
Schmerz signalisiert das etwas nicht stimmt. Deswegen liegst du richtig wenn du sagst, er arbeitet in dieser Hinsicht für einen. Denn wer keinen Schmerz mehr empfinden könnte, dem würde eine Richtschnur fehlen.
Die wirkliche Mauer die man aus deinen Worten vernehmen kann, die dir immerwieder Menschen auf den Plan rufen die dich nicht verstehen oder dich fehlinterpretieren, besteht aus zu weit gefächerten Gedanken, denen oft jegliche Erdung fehlt. Zu abgehoben und losgelöst von dem täglichen leben. Zu high. Du weist selbst woher dies rührt und weist selbst was man dagegen tun kann.

@poet
poet schrieb:Frahe: Kann es noch etwas Absurderes geben?
Ohne Gräuel und Leid gut zu heißen, aber wie würde eine perfekte Welt für dich aussehen? Ist die Natur nicht schon perfekt?


melden
poet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

20.10.2017 um 15:24
Ur schrieb:Schmerz signalisiert das etwas nicht stimmt.
Ganz genau, denn wenn man mich foltert, merke ich beizeiten (hoffentlich) dass da was nicht stimmt, und werde sie fürdahin strikt meiden... *oh ne, stöhn*


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

20.10.2017 um 15:27
@poet
Also ist Schmerz für dich eine Sache die absolut unnötig ist? Eine Sache auf die man getrost verzichten könnte? Come on...
poet schrieb:Kann es noch etwas Absurderes geben?


melden
poet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

20.10.2017 um 15:32
@Ur
Ei, ich rede doch nicht von warnenden Köpersignalen, die sich als Schmerz kundtun, das sollte wohl selbstverständlich sein, sondern ausschließlich von den von außen dem Individuum zugefügten Schmerzen, hervorgerufen durch die weiter oben erwähnten Einflüsse, gegen die es fast nie eine Auswegmöglichkeit gibt, die aber in ihrer Heftigkeit, die Schmerzen der ersten Kategorie meistens weit übertreffen. Ganz vorne dabei der Verbrennungstod oder eben die Folter mit lethalem Ausgang.


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

20.10.2017 um 15:42
@poet
Dann nenne das Kind beim Namen und nicht den Schmerz an sich. Selbstverständlich, hat @Dr.Manhattan auch nur von Schmerz geredet. Und nicht von den Menschen oder äußeren Einwirkungen durch die Natur. Kommt aus deiner Feder.
Menschen missbrauchen einander, oder werden Opfer durch Naturkatastrophen. Das ist ein ganz andere Punkt. Ist deswegen Schmerz absolut unnütz? Wohl Kaum. Ein Hund kann abgerichtet zu einer Tötungsmaschine werden. Haben Hunde deswegen keine Daseinsberechtigung mehr?
Wenn du Über Gräuel reden magst, ok. Aber darum ging es in seinem Beitrag grade.... Überhaupt nicht.


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

20.10.2017 um 16:17
@Ur

ich bin an einem punkt , wo mir schmerz auch wie eine Verkrampfung (Verdichtung) vorkommt. so kann ich den berühmten Mönch verstehen, der sich auf dem einen Video aus protest verbrennt.

der Tod ist nur eine Sache von unendlich dingen. und in einem Universum das dicht gepackt ist mit Möglichkeiten ... wie wahrscheinlich ist dann der entgültige Tod ? :)

schmerz ist nützlich - aber aus einer zeit als wir noch Tiere waren. wie gesagt er ist nützlich. aber das wars auch schon. er ist mir egal.

ich sehe die welt als einen riesigen haufen von Verdichtungen - aus formen - die kommen und gehen - in dieser zeit richten sie sich nach gewissen gesetzen (in welchen die welt vollkommen ist) - aber ich sehe die welt auch als Sprungbrett - als start einer ewigen reise - was ist da schon bischen Tod - oder bischen schmerz ? :D

aber das geht zu weit - und ja ich weiss - erzähl das mal einer mutter , die gerade ihr Kind verloren hat. nun das kann ich nicht - weil die mutter das in der lage gar nicht aufnehmen kann.

ich spüre die Energie - und ich spüre mich selber als Verkrampfung die sich langsam zersetzt - was danach sein wird ? die Ewigkeit


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

20.10.2017 um 16:47
Dr.Manhattan schrieb:ich spüre die Energie - und ich spüre mich selber als Verkrampfung die sich langsam zersetzt - was danach sein wird ? die Ewigkeit
Du solltest mit @poet den Namen tauschen :D


melden
savaboro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

23.10.2017 um 19:27
@Dr.Manhattan

Darf ich fragen welcher Art dein Schmerz ist?

Auch wenn, wie du sagst, für dich alles verdichtungen, formen, energie ist, ist es ja eine art herunterbrechen oder reduzieren auf die Erscheinungsform. Leben besitzt aber auch Intelligenz, Anpssungsvermögen, Entwicklung, es erfindet sich ständig neu...so wie deine Videos :)

Das Sprungbrett haste immer vor dir, musst nicht erst nach dem Tod denken.


melden

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

24.10.2017 um 16:04
@savaboro

kuck dir die welt doch an ... die ist das letzte drecksloch - die ganze geselschaft und Natur ist aufgebaut auf gewalt und Tod und Aggression und Negativität. da kack ich drauf...

ich leb dieses leben zu ende - aber ich freu mich auf mein düsen durchs universum :D

es gibt bestimmt wunderbare welten - wo man super leben kann


melden
savaboro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

24.10.2017 um 17:31
@Dr.Manhattan

Die Natur hat ihre Gesetze. Mir macht es den Anschein wenn ich es Metaphysisch betrachte das unsere Natur im gewissen Grade auch ein Spiegel des Menschlichen Massenbewusstseins ist, welches auch uns beeinflußt und somit auch alles Leben auf der Erde.
Ich habe viele Geschichten gehört und gelesen über Naturverbundene Spirituelle, denen bei einer zufälligen Begegnung mit gefährlichen Tieren zum Glück nichts geschah. Das ist villeicht auch nur Glück gewesen, aber ich glaube das da noch ein bisschen mehr dabei war als nur Glück.
Ich glaube das wenn sich das Massenbewusstsein ändert, sich auch unsere Natur verändert, aber solange wir sie ausbeuten und ausrotten, wird auch die Natur immer aggressiver. Letztendlich liegt es an uns selbst, jeder einzelne der gutes wirkt ist wichtig und bringt einen Wandel in dem Massen oder Kollektivbewusstsein.

Diese Welt ist ein wundervoller Ort und wir können ihn gestalten. Das ist ja auch ein schönes Abenteuer, oder?
Letztes Jahr war das glaube ich, da haben ein paar Inder es fertig gebracht 50Millionen Bäume zu pflanzen. Die Menschen die das taten, strahlten Freude dabei aus und es kam bei den Mitmenschen gut an.

Wunderbare Welten ja man :) verstehe dich, darauf bin ich auch schon gespannt. Doch sind wir ja im Hier und Jetzt. Also genießen wir's und hocken uns ab und zu an den Fluß und genießen es. Oder?
LG


melden
Anzeige

Das Jetzt. Bewusstheit. Stille. Energie. Form.

24.10.2017 um 17:40
@savaboro

den fehler mach ich auch oft. den zustand auf der erde zu verabsolutisieren.

es gibt nur ein paar dinge die man den menschen wirklich gutschreiben kann: das sind zb die Fähigkeit zu liebe ... die Fähigkeit zum mitgefühl ... Gemeinschaftssinn - und derlei Sachen.

aber ich halte mich an laotses lehre. gut und böse sind beide negativ. ich sehe uns als vorrübergehende Verdichtungen. kein grund uns für was besonderes zu halten. dann endet auch das leid.

die menschen müssen kapieren , dass es ein Universum mit unendlich Möglichkeiten ist. in jedem Zentimeter stecken auswege und Wurmlöcher und Dimensionen und zig Sachen.

ich und du wir werden sterben - und dann nachdem wir Tod sind ... geht's weiter.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt