Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

274 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Oobe, Medialität, Negative Wesenheiten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

24.11.2017 um 18:32
mein lieber @Argus7

ich will nicht zitieren, ich schreibe dir einfach so meine Meinung dazu.
Immer wieder lese ich hier im Forum "wir sind ein Diskussionsforum. Wären wir alle einer Meinung, bräuchten wir nicht zu diskutieren. Wem es nicht passt, der muss nicht mitlesen" etc.

Wozu bin ich denn sonst in einem Mysteryforum, wenn ich keinen Hang zu Ufos, Geister, Nessi und Co habe?


Was sind das denn immer alles für Leute, die sich neu anmelden und in Mystery nen Fred aufmachen. Deiner Meinung nach "alles nur Gestörte"? Wenn wir diese Freaks nich hätten, bräuchte das hier auch nich Allmystery heißen, sondern Allscientist oder so. Ich finde es nicht oke, dass du anderen Usern (hihihi) verbietest, dass sie hier ihre Erfahrungen teilen und andre Interessierte anstecken. Lieber hier, wo es noch "geschützt" is, mit etlichen Moderatoren und auch so wachsamen Usern, als bspw 4chan, wo die Community noch größer is, ebenso die Gefahr "krank zu werden" o0
Hast du mal gesehen, was für Idioten bei gutefrage.net für Unsinn zu allen möglichen Dingen schreiben?

Kein normaler Mensch ist gezwungen, die Stories von Astralreisenden zu glauben oder sie umzusetzen. Ich bin hier, weil ich mich austauschen möchte ohne den Blick zur Realität zu verlieren. Ich würde mich wirklich freuen, wenn so ein wegscheuchen deinerseits aufhört, und weil ich eine Hexe bin und ja an hokuspokus glaube, werde ich dich jeden abend in mein Gebet einschließen und Gott drum bitten, dir bald auch eine übersinnliche Erfahrung zu geben :troll:

a bientot!


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

24.11.2017 um 18:52
@Argus7
Alles klar, ich dachte du würdest noch etwas mehr gucken, als nur aus Wiki den Text zu kopieren, aber okay. ^^
Nun ist es ja normal, dass sämtliche LEute die irgendeine paranormale Erfahrung hatten von Skeptikern denunziert werden. Scheinbar hat man dreckige Wäsche bei dem Eben gefunden, was nicht bedeutet, dass seine Erfahrung falsch ist. Natürlich hast du Recht, dass jemand der eine weise Weste hat, glaubhafter ist, klar. Nur fällt das immer wieder auf, dass man das auch gerne in Wiki immer wieder gerne macht. ^^
Außerdem ist es nur für "Skeptiker" relevant, ob er bewusstlos war oder nicht, denn Astralreisen , das ist ja der Witz, macht man ja ohne bewusstlos zu sein, aber im endeffekt kann man identische erfahrungen zu Nahtoderfahrungen sammeln.

Und schieb mir nicht schon wieder den schwarzen Peter zu. Astralreisen machen nicht gerade wenige, es ist eine Erfahrung die umstritten ist, mehr auch nicht. Du hast keine beweise für das Gegenteil, und du wirst es auch nicht herausfinden, weil du ja selbst keine machen willst. Dementsprechend kannst du natürlich deine Skepsis angeben etc, aber mir zu verbieten "Lügenmärchen" zu erzählen, geht dann zu weit. Es gibt ja nun auch zig Bücher über das Thema und keins davon ist verboten. ^^

Ansonsten bleibt immer noch mein Beweis mit dem Allmyuser dessen Namen ich über eine astralreise herausgefunden habe plus mir gesagt wurde dass sie gesundheitlich angeschlagen war und selbst nicht kommen konnte (weil sie selbst eine astralreise machen wollte).
Wenn du das umgekehrt herausfinden würdest, würdest du vielleicht darüber nachdenken, wie zum Teufel dein Gehirn das irgendwie herausgefunden haben sollte, aber bis auf irgendwelche wagen vermutungen  wird dir nicht viel übrig bleiben. Insbesondere wenn vorher der Name nicht einmal fiel. Und ich weiß, das wird dir nicht gefallen. Das Problem nämlich daran ist , dass die reine Wahrheit und zumindest für mich und für sie ein Faktum ist. Deshalb kann man mir viel erzählen und anzweifeln, aber ich kenne die Wahrheit in diesem Fall. ^^

@apart


hat was von der klarebene erzählt, die man auch durch luzid träumen erreichen kann! Krass!! Entweder stand hier oder in dem Thread mit den Erfahrungen aus der astralen Welt der unterschied zwischen beiden. Aber was ich eher wissen wollte: Ich hab mir iwann mal eine geführte Meditation auf english gegeben, die noch nen richtig schlimmen dialekt hatte und es eigentlich nur um "entspannt und relaxt in den neuen Tag starten" ging. Also eine Meditation für nach dem aufstehen und obwohl ich versucht habe mich darauf einzulassen, bin ich nie an diesem englischen dialekt vorbei gekommenen. Ständig sind mir die betonungen umher geschwirrt. Habs trz zum ende durchgezogen und sogar geschafft, dass ich aus meiner whg auf meine Stadt gucken konnte!?
Jedze is die frage: War das eine OBE oder hab ich mir das nur so richtig krass vorgestellt, wie ein tagtraum? Und desweiteren interessiert mich, wie es denn eine OBE sein könnte, wenn ich doch ständig diesen engl. Dialekt noch "hörte" und man für so ne echte astralreise doch keine Geräusche nix um sich haben soll


Also noch mal zurück zu deiner Erfahrung.
Was genau ist passiert von dem Punkt, wo du die Meditation gehört hast bis zum Punkt dass du von der WHG auf deine Stadt geguckt hast.
Hast du gesehen, wie du aus deinem körper kamst? Oder gab es einen Sprung von jetzt auf gleich hast du deine Sicht aus der Stadt gesehen?
War das Bild klar und plastisch wie die Wirklichkeit oder gabs irgendwelche einschränkungen? Passte es zur aktuellen Uhrzeit, Wetterlage etc so dass es die tatsächlich umgebung hätte sein können? Und warst du in dem Moment bei klarem verstand, hast du irgendwas gedacht?
Was hast du danach gemacht, die augen geöffnet und dann ging das bild weg oder wie liefs ab?

Wie du siehst muss man echt auf ne ganze Menge achten. Und ja, es ist immer noch möglich, mit Postkarten , Zetteln oder sonstigen mitteln zu erkennen, ob man gerade die Realiät bewundert oder irgendwelche Traumbilder.
Also wenn du das weiter erforschen willst, ist das mit sicherheit möglich. Man muss halt nur dran bleiben.


2x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

24.11.2017 um 19:24
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:hat was von der klarebene erzählt, die man auch durch luzid träumen erreichen kann! Krass!! Entweder stand hier oder in dem Thread mit den Erfahrungen aus der astralen Welt der unterschied zwischen beiden. Aber was ich eher wissen wollte: Ich hab mir iwann mal eine geführte Meditation auf english gegeben, die noch nen richtig schlimmen dialekt hatte und es eigentlich nur um "entspannt und relaxt in den neuen Tag starten" ging. Also eine Meditation für nach dem aufstehen und obwohl ich versucht habe mich darauf einzulassen, bin ich nie an diesem englischen dialekt vorbei gekommenen. Ständig sind mir die betonungen umher geschwirrt. Habs trz zum ende durchgezogen und sogar geschafft, dass ich aus meiner whg auf meine Stadt gucken konnte!?
Jedze is die frage: War das eine OBE oder hab ich mir das nur so richtig krass vorgestellt, wie ein tagtraum? Und desweiteren interessiert mich, wie es denn eine OBE sein könnte, wenn ich doch ständig diesen engl. Dialekt noch "hörte" und man für so ne echte astralreise doch keine Geräusche nix um sich haben soll
das war mein einziger Kontakt zu irgendwas anderem, übernatürlichen (unabhängig von Gott), was mir widerfahren ist, als ich eine stinknormale "wake up" Meditation hörte.
Voll viel Leute sind ja so positiv angetan vom meditieren, yoga, Pilates, was weiß ich und yooo, mit Buddhismus kenne ich mich auch aus, darum sollte es doch einfach sein, sich auf ne Meditation einzulassen, dachte ich mir. Von Meditieren habe ich mir entweder zu viel oder gar nix versprochen, ich wollte eig nur ruhiger werden und lernen mich zusammenzureißen, indem ich meine impulse in griff kriege?
Zu der Zeit war ich gut im luzide werden, ich wollte es mal ausprobieren und unabhängig von meiner alltägl geführten Meditation Mojo Di mal was anderes erleben.
Mojo Di habe ich von einem ehemaligen Kameraden bei der Bundeswehr kennengelernt. Er hatte auch das Problem immer viel zu viel Energie in sich zu haben, immer unruhig..., dabei sah der aus wie ein Schrank, also an sportlichen Aktivitäten hats nich gemangelt.
Skeptisch wie ich war, hab ich mir Mojo Di angehört, um besser einschlafen zu können.
Ich hätte es nich gedacht aber aus einem Mal anhören, wurde ein zweites Mal (ums zu kontrollieren, dass es auch keine Einbildung war) und aus zwei mal wurde immer öfter und dann auch andere Mojo Di Meditationen!

Aufgrund der Fülle an Quacksalbern bei yt habe ich es (wi9e gesagt) bis heute bei Mojo Di belassen, denn ihre Stimme is der hammer!
Am besagten Tag, es sollte mal was anderes sein, habe ich versucht durch meditation in den Tag zu starten. Auch da war ich wieder skeptisch, denn 100 Termine im Kopf, die Zeit im Nacken und dann soll ich mich noch 20min entspannen, 20min die mir im Bad fehlen könnten?
Wayne, ich glaube, nur durch das permanente anhören von Mojo Di habe ich schon eine gewisse Gelassenheit entwickelt, wieso ich mir an dem Morgen die >Zeit trotzdem nahm.
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Was genau ist passiert von dem Punkt, wo du die Meditation gehört hast bis zum Punkt dass du von der WHG auf deine Stadt geguckt hast.
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:War das Bild klar und plastisch wie die Wirklichkeit oder gabs irgendwelche einschränkungen? Passte es zur aktuellen Uhrzeit, Wetterlage etc so dass es die tatsächlich umgebung hätte sein können? Und warst du in dem Moment bei klarem verstand, hast du irgendwas gedacht?
Was hast du danach gemacht, die augen geöffnet und dann ging das bild weg oder wie liefs ab?
ich habe der Stimme zugehört und bin ihr gedanklich gefolgt. sie führte auch wieder durch einen Tunnel (? trigger) und am ende war ich oben bei den wolken. energie empfinden und bekommen wurde dadurch suggeriert. es passte von der Uhrzeit und der Blick war klar? Denken is ja nich beim Meditieren, bzw is der Sinn für mich vom meditieren, dass man die Gedanken löst. Beim Zuhören hätte ich selber nich gedacht, dass ich sowweit aus mir raus komme
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Hast du gesehen, wie du aus deinem körper kamst? Oder gab es einen Sprung von jetzt auf gleich hast du deine Sicht aus der Stadt gesehen?


ich habe das schon so aus der ego shooter Perspektive alles gesehen, wie ich durch diesen Tunnel (?) gehe, rauskomme und die Wolken sehe. relax relax und dann beim herunterschauen sah ich meine stadt und freiheit sollte das wohl darstellen und ich glaube, die meditation ging sogar noch so weit, dass man aus der stadt zum kontinent und dann zum weltall fliegt. da mir dieser schreckliche aktzent aber immer wieder die chose vermiest hat, hat mein Wille, das ganze durchziehen, aufgehört, als ich von der Stadt noch höher gleiten sollte.

Irgendwann war die Meditation ja dann auch zu Ende, uznd ja, ich habe es sacken lassen. Mewhr weiß ich nich, ob ich irgendwelche übernatürlichen Fähigkeiten an dem tag noch bekam lol


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

24.11.2017 um 22:42
Zitat von apartapart schrieb:ich habe das schon so aus der ego shooter Perspektive alles gesehen, wie ich durch diesen Tunnel (?) gehe, rauskomme und die Wolken sehe. relax relax und dann beim herunterschauen sah ich meine stadt und freiheit sollte das wohl darstellen und ich glaube, die meditation ging sogar noch so weit, dass man aus der stadt zum kontinent und dann zum weltall fliegt. da mir dieser schreckliche aktzent aber immer wieder die chose vermiest hat, hat mein Wille, das ganze durchziehen, aufgehört, als ich von der Stadt noch höher gleiten sollte.

Irgendwann war die Meditation ja dann auch zu Ende, uznd ja, ich habe es sacken lassen. Mewhr weiß ich nich, ob ich irgendwelche übernatürlichen Fähigkeiten an dem tag noch bekam lol
Ich würde sagen, man kann es schon als Astralreise kategorisieren. Natürlich können astralreisen noch viel komplexer und interaktiver sein, aber wenn du alles voll bewusst wahrgenommen und beobachtet hast (anders als im Traum, wo du ja quasi mehr derjenige bist der es erlebt und weniger der beobachter) dann passt es schon.
Hast du noch irgendwelche Vibrationen gespürt oder Brummen im Körper oder sowas in der Art?


melden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 02:54
@apart
Ich würde mich wirklich freuen, wenn so ein wegscheuchen deinerseits aufhört, und weil ich eine Hexe bin und ja an hokuspokus glaube
Ach mach dir nichts daraus, du musst nur die versteckte Pointe finden:
Irgendwie witzig, wenn man sich einerseits über die Hexenverbrennung aufregt und andererseits genauso "Menschen stigmatisiert", wie jene Hexen, die genau deswegen verbrannt wurden.

So intelligent kann man wohl gar nicht sein, um dieses zu begreifen...


melden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 08:58
Zitat von apartapart schrieb:Kein normaler Mensch ist gezwungen, die Stories von Astralreisenden zu glauben oder sie umzusetzen. Ich bin hier, weil ich mich austauschen möchte ohne den Blick zur Realität zu verlieren. Ich würde mich wirklich freuen, wenn so ein wegscheuchen deinerseits aufhört, und weil ich eine Hexe bin und ja an hokuspokus glaube, werde ich dich jeden abend in mein Gebet einschließen und Gott drum bitten, dir bald auch eine übersinnliche Erfahrung zu geben
Du bist hier, weil du dich austauschen möchtest. Ich auch, aber ich habe (leider) eine Menge mehr Erfahrung mit der Esoterikszene, als du dir vorstellen kannst. An meinen Kommentaren könntest du dies eigentlich erkennen. In der Esoterikbranche wird jährlich rund 26 Milliarden Umsatz gemacht. Dieses Geld stammt ausschließlich von Leuten, die nicht den Hauch einer Ahnung davon haben, auf welch miese und kriminelle Art und Weise sie über den Tisch gezogen werden.

Über einige solcher Fälle habe ich hier in diesem Forum berichtet. Wenn du als gut behütetes Töchterchen einer Arztfamilie deine Zeit und dein Geld in esoterischen Bockmist investierst, ist das dein Problem. Wenn aber eine verheiratete Frau, Mutter eines 3jährigen Kindes bei Questico Stammkunde ist und jeden Tag ihr Geld für Astrologen, Handleser, Kartenleger usw. ausgibt, dann bekommt die Geschichte schon eine etwas andere Sicht. Dieser Fall ist tatsächlich geschehen und wurde mir von ihrem Ehemann berichtet. Er konnte nicht verhindern, dass die Frau ihre gesamte Erbschaft (eine sechsstellige Summe) innerhalb weniger Monate für esoterische Scharlatane ausgab. Die Geschichte endete tragisch, die Ehe wurde geschieden. Leidtragende war letztlich das Kind. (Das ist nur ein Fall von vielen!)

Da die menschliche Dummheit offenbar nicht ausstirbt, und der Blick für die Realität bei einigen Menschen getrübt ist, sollte es doch auch erlaubt sein, wenn man zumindest den Versuch macht, dem kriminellen Esoterikgeschäft etwas auf die Finger zu schauen. Pflege du weiterhin deine übersinnliche Erfahrungen, weil in solchen Fällen der Satz gilt: Wem nicht zu helfen ist, dem ist auch nicht zu raten!
Zitat von apartapart schrieb:Was sind das denn immer alles für Leute, die sich neu anmelden und in Mystery nen Fred aufmachen. Deiner Meinung nach "alles nur Gestörte"? Wenn wir diese Freaks nich hätten, bräuchte das hier auch nich Allmystery heißen, sondern Allscientist oder so. Ich finde es nicht oke, dass du anderen Usern (hihihi) verbietest, dass sie hier ihre Erfahrungen teilen und andre Interessierte anstecken. Lieber hier, wo es noch "geschützt" is, mit etlichen Moderatoren und auch so wachsamen Usern, als bspw 4chan, wo die Community noch größer is, ebenso die Gefahr "krank zu werden"
Nun ja, wenn ich hier weiterhin Kommentare einstellen möchte, dann darf ich deine Frage, ob sich im Allmy "alles nur Gestörte" zu Wort melden, selbstverständlich nicht mit ja beantworten. Ohne Zweifel finden sich hier aber auch vernünftige User, die mit einem gesunden Menschenverstand ausgestattet sind. Das sind dann eben Leute, für die es auch noch andere als nur esoterische Mysterien gibt. Ich finde es aber auch gut, dass sich hier auch Esoteriker zu Wort melden können. Das eröffnet mir und anderen Usern die Möglichkeit, auf die Gefahren, die sich hinter dem betrügerischen esoterischen Geschwurbel verbergen, hinzuwiesen und aufklärend zu wirken. Einige sind bereit, aufklärende Infos zu nutzen, bei anderen wiederum ist leider Hopfen und Malz verloren. Die wollen partout nicht wissen, die sind darauf versessen, auf Teufel komm raus jeden Bockmist zu schlucken!
Zitat von apartapart schrieb:ich will nicht zitieren, ich schreibe dir einfach so meine Meinung dazu.Immer wieder lese ich hier im Forum "wir sind ein Diskussionsforum. Wären wir alle einer Meinung, bräuchten wir nicht zu diskutieren. Wem es nicht passt, der muss nicht mitlesen" etc.
Das gilt aber auch für dich! Mich willst du wegscheuen, weil dir meine Kommentare missfallen, aber deine Meinung soll man kritiklos schlucken! Sorry, aber so läuft das Spiel hier nicht!


2x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 09:49
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Nun ist es ja normal, dass sämtliche LEute die irgendeine paranormale Erfahrung hatten von Skeptikern denunziert werden. Scheinbar hat man dreckige Wäsche bei dem Eben gefunden, was nicht bedeutet, dass seine Erfahrung falsch ist.
Man hat nicht nur scheinbar dreckige Wäsche bei Mr. Eben gefunden, sondern er hat wegen seiner Verfehlungen die ärztliche Zulassung verloren! Außerdem hat die ihn behandelnde Ärztin seinen Gesundheitszustand unmissverständlich beschrieben. Du ignorierst offenbar schlichtweg alles, damit deine Astralreisen-Illusion nicht wie ein Luftballon zerplatzt.
Offenbar vermag ich nicht, dich davor zu bewahren, dass du dich hier weiterhin selbst lächerlich machst.
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Und schieb mir nicht schon wieder den schwarzen Peter zu. Astralreisen machen nicht gerade wenige, es ist eine Erfahrung die umstritten ist, mehr auch nicht.
Ach so, es gibt also viele Menschen, die schon mal eine Astralreise gemacht haben!? Man braucht also dazu kein Visum, wenn man astral unterwegs ist? Welche Art von Treibstoff braucht es für Astralreisen und was kostet der Liter? Bist du jeweils mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs? Entschuldige die vielen Fragen, aber ich bin eben viel zu doof, um dies alles zu wissen! Ich wende mich deshalb ja an dich, den großen Allmy-Experten für Astralreisen.
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Du hast keine beweise für das Gegenteil, und du wirst es auch nicht herausfinden, weil du ja selbst keine machen willst. Dementsprechend kannst du natürlich deine Skepsis angeben etc, aber mir zu verbieten "Lügenmärchen" zu erzählen, geht dann zu weit. Es gibt ja nun auch zig Bücher über das Thema und keins davon ist verboten.
Stimmt! Ich habe keine Beweise für das Gegenteil. Dies aus dem einfachen Grund, weil du mir erst mal den Beweis erbringen müsstest, dass Astralreisen möglich sind. Falls du das könntest, bräuchte ich dich ja nicht zu widerlegen!
Ist doch logisch, oder nicht?

Dass es zig Bücher über das Thema gibt, bezweifle ich nicht. Mit esoterischem Schwachsinn kann man schließlich eine Menge Kohle machen. Rund 26 Milliarden Euro geben Esoterikfreaks jährlich aus und die esoterischen Profiteure lachen sich klammheimlich ins Fäustchen, dass es so viele Opfer gibt, die ihnen helfen die Taschen zu füllen! Aber wie ich schon mehrfach sagte: Die Welt will betrogen werden, folglich wird sie betrogen!
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Und ich weiß, das wird dir nicht gefallen.  Das Problem nämlich daran ist , dass die reine Wahrheit und zumindest für mich und für sie ein Faktum ist. Deshalb kann man mir viel erzählen und anzweifeln, aber ich kenne die Wahrheit in diesem Fall.  ^^
Oh! Mir kann man auch viel erzählen, nur glaube ich eben nicht alles. Weshalb behältst du eigentlich deinen Astralreisenkäse nicht einfach für dich? Du glaubst doch nicht im Ernst, dass dir - außer hier im Allmy - auch nur ein einziger Mensch diesen Bockmist abkauft. Immerhin hast du hier ja bereits eine Anhängerin mit spirituellen Neigungen gefunden. @apart, die sich selbst ja als Hexe bezeichnet, möchte bestimmt ihren Hexenbesen gegen eine Reise in einem astralen Gefährt tauschen.


2x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 10:32
@Argus7
Man hat nicht nur scheinbar dreckige Wäsche bei Mr. Eben gefunden, sondern er hat wegen seiner Verfehlungen die ärztliche Zulassung verloren! Außerdem hat die ihn behandelnde Ärztin seinen Gesundheitszustand unmissverständlich beschrieben. Du ignorierst offenbar schlichtweg alles, damit deine Astralreisen-Illusion nicht wie ein Luftballon zerplatzt.
Offenbar vermag ich nicht, dich davor zu bewahren, dass du dich hier weiterhin selbst lächerlich machst.
Faierweise muss man jedoch sagen, dass es sich hierbei um eine einzige Quelle (Luke Dittrich / Dr. Potter) handelt und man das auch nochmal im Detail betrachten kann. Google findet z.B.:
Kommentar

Macht das die Geschichte wahr? Nö. Ich kann es ohnehin nicht bewerten, da ich nicht dabei war. Mir zeigt es nur, dass es immer mehrere Perspektiven auf einen Sachverhalt gibt.


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 10:45
Zitat von Argus7Argus7 schrieb: Ich finde es aber auch gut, dass sich hier auch Esoteriker zu Wort melden können. Das eröffnet mir und anderen Usern die Möglichkeit, auf die Gefahren, die sich hinter dem betrügerischen esoterischen Geschwurbel verbergen, hinzuwiesen und aufklärend zu wirken. Einige sind bereit, aufklärende Infos zu nutzen, bei anderen wiederum ist leider Hopfen und Malz verloren. Die wollen partout nicht wissen, die sind darauf versessen, auf Teufel komm raus jeden Bockmist zu schlucken!
Du befindest dich hier im spirituellen Bereich. Wenn du das jetzt als deine Aufgabe siehst den spirituellen Bereich zu belagern, um alle Leute vom Gegenteil zu überzeugen, könnte das bei den Leuten schlecht ankommen.
Dass du manchen Menschen das Handwerk gelegt hast, bei denen eindeutig klar war, was sie treiben, gebührt dir ja anerkennung. Aber bei dir ist es ja so, dass du den gesamten Spirituellen Bereich schlecht machen willst. und das wird nicht gut ankommen.

Dein Problem ist aber auch mangelnde Aufklärung bei dir. Du glaubst dass das alles hier Idioten sind, die ihre Magie und Esoterischen Bereich benutzen und die werden dich nicht ernst nehmen, weil sie diese Dinge ja aktiv betreiben.
Wenn dann Erfolge entstehen wie bei Magie, Reiki oder Hömopathie schiebst du das auf Placebo Effekte die du vermutlich noch nie erlebt hast.
Und da beginnt schon das Halbwissen....
Skeptikern fällt das in dem Punkt leider nur selten auf, dass sie das gerne machen, ohne zu wissen, ob das wirklcih stimmt. Wenn irgendwas klappt, wird irgendwas unscharfes erfunden, um es in sein Weltbild einzubauen. wird schon irgendwie stimmen... Unschärfe Relation der Quantenphysik in der Praxis. :D
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Ach so, es gibt also viele Menschen, die schon mal eine Astralreise gemacht haben!? Man braucht also dazu kein Visum, wenn man astral unterwegs ist? Welche Art von Treibstoff braucht es für Astralreisen und was kostet der Liter? Bist du jeweils mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs? Entschuldige die vielen Fragen, aber ich bin eben viel zu doof, um dies alles zu wissen! Ich wende mich deshalb ja an dich, den großen Allmy-Experten für Astralreisen.
Ja, das ist auch ziemlich naiv ghedacht, wie du dir das vorstellst. Du hast dich damit eben noch nie beschäftigt.
Vielleicht hast du schon mal von geistiger und materieller Welt gehört. Die geistige Welt erschafft die materielle Welt und ihre Regeln.
wenn man das als Ausgangspunkt nimmt, gibt es völlig andere Regeln und Naturgesetze.
Die Wissenschaft kann die materielle Welt erforschen, aber nicht die geistige Welt, damit tut sie sich schwer, denn da funktionieren ihre Regeln nicht als packt man sie in die Welt der Fabeln.
Was bei den Eingeborenen funktionierte , sich bei den Indianern fortsetzte und bei den Schamanen heute noch völlig normal ist, geht seit Anbeginn der Wissenschaft an ihnen vorbei. Und warum? Arroganz, Überzeugung, schwierigkeiten zu reproduzieren usw. Dann wird eben einfach mal alles ignoriert, was diese Kulturen sich angeeignet haben. Ist das klug? Ist das clever??? Nein, das ist dumm und das ist oberflächlich. Und das ist das Problem bei der ganzen Geschichte, weil es viel zu einseitig ist.

ABER NICHT GANZ, berühmte Wissenschaftler aus deutschland wie Heisenberg, Dürr und Co sind auf der Seite dieses Konzeptes.

Was ist Wirklichkeit? Diese Frage stellt sich seit Heisenbergs bahnbrechenden Entdeckungen ganz neu. Wegweisend sind dabei vor allem zwei Grundeinsichten der neuen Physik: Materie ist nicht aus Materie aufgebaut. Alles in der Natur ist auf subtile Weise miteinander verbunden. Es ist eine Einheit, ein gemeinsames Ganzes.

Aber da du alles spirituelle verteufelst, wirst du das nie herausfinden und in dem Punkt kannst du niemals der Klügere sein, da du dir ja in diesem Bereich kein Wissen aneignen willst.
Und das wird dir später im jenseits vermutlich angekreidet, denn du hast jederzeit die Möglichkeit dir Wissen in dem bereich anzueignen.

Und wenn dieses Wissen halbgar ist, kann man jederzeit versuchen eigene Forschungen zu betreiben. Also ungefähr das, was du hier in dem Thread ständig versuchst zu untersagen und als Blödsinn oder gar gefährlich einstufst...

Nach dem Motto, wenn @apart  jetzt weitere Experimente versucht , wird sie nur psychisch krank werden usw. UNd all diese Vorbehalte, die du hast sind reiner Glaube. Du hast 0 Beweise dafür, du reimst dir diese Dinge lediglich zusammen. Aber es kann ja nur falsch sein, weil es ja noch nicht bewiesen wurde... Die Frage ist eher, wie soll man das ganze überhaupt beweisen, wenn man nicht mal die Regeln kennt?
In der QUantenphysik kann man bestimmte verhaltensweisen überhaupt nicht vorbestimmen und ist es deshalb eine Welt der fabeln? ^^


melden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 11:33
@Argus7
@apart

Nehmen wir z.b. mal die luziden Träume, die ja sogar Wissenschaftlich anerkannt sind (was sie übrigens vor ein paar Jahrzehnten nicht waren und ebenfalls ins Reich der fabeln verfrachtet wurden, wie die Astralreisen)
Der Unterschied zu astralreisen ist nicht so groß.

Luzide Träume müssen übrigens nicht zwangsläufig träume sein die man selbst steuert, sondern ich rede einfach davon dass du im Traum urplötzlich über ein Wachbewusstsein verfügst.

Nehmen wir an jemand hat einen luziden Traum, der exakt die Wirklichkeit wiederspiegelt. Er kann jetzt nicht mal eben ein Monster in sein Zimmer reindenken, sondern es gelten "normale" Regeln.
er kann Objekte anfassen, er kann Kälte oder Hitze spüren und nur ein einziges Objekt was als Traumcheck benutzt wurde, ist anders. Nämlich dass die Uhr eine falsche Zeit anzeigt.
Das ist dann der einzige Unterschied.
Aus welchen Materalien entspricht dann der ganze Raum und die Objekte.

Die Welt ist identisch die du da erlebst zu deiner Wirklcihkeit. Und argus würde vermutlich sagen, ja das sind nur meine Erinnerungen.
Aber ist das wirklich so? Wie kannst du das wissen, wenn exakt die identischen Materialien genutzt werden,bis auf dass die Uhr falsch geht.

Und hier kommt die geistige Welt ins Spiel. Denn dass es eine Kopie unserer Welt in einer anderen Dimension gibt, die temporär oder gar permanent geschaffen wurde, ist nicht auszuschließen, tatsächlich sprechen ja diverse INdizien dafür , dass dies nicht nur einfach erinnerungen sind.
Einige Skeptiker haben dann wieder Theorien entworfen, dass das Gehirn sowieso alles simuliert und wir niemals die Wirklichkeit erfahren können und deshalb der Traum eine Simulation des Gehirns ist, dass für uns entworfen wurde. Letztendlich ist diese Vermutung auch nicht viel anders als dass das Zentrum die geistige Welt ist und die Räume die man gerade erforscht, deren Abbild ist.

Ich würde dir empfehlen dich vielleicht sonst mal mit luziden Träumen zu beschäftigen. Die sind immerhin wissenschaftlich anerkannt und viele Skeptiker nutzen diese Technik ebenfalls, und dann kannst du ja mal im Wachbewusstsein in einem Traum herumdüsen und überlegen, woran man nun eigentlich erkennt, dass das gerade Erinnerungen sind, in denen du entlang
gehst.


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 11:42
Zitat von DerMüller71DerMüller71 schrieb:Faierweise muss man jedoch sagen, dass es sich hierbei um eine einzige Quelle (Luke Dittrich / Dr. Potter) handelt und man das auch nochmal im Detail betrachten kann.
Dein stetes Bemühen um Ausgleich in Ehren, aber es gibt eben auch Fälle wie diesen, bei denen es außer Frage steht, dass es sich um Esoterik pur handelt. Es ist nicht nur der Artikel im "Esquire" den es zu bewerten gilt, sondern auch das Urteil eines Gerichtes, welches dem Dr. Eben die ärztliche Approbation entzogen hat, sowie der ihn behandelnden Ärztin, die seinen Angaben widerspricht. Nicht zu vergessen, dass er wegen fünf Fehlbehandlungen als Gehirnchirurg angeklagt wurde. Da ging's nicht nur um eine Blinddarmoperation, sondern um Eingriffe im Gehirn!


melden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 11:50
@Argus7

Wie gesagt, ich kann es nicht bewerten. Ich kenne die Situation nicht, weder die Gerichtsentscheidungen noch die Ärztin noch die anderen beteiligten Ärzte. Ich kann mich nur auf diesen einen Artikel beschränken. Ob die Fehlbehandlungen und seine Approbation die Geschichte unglaubwürdiger machen sei aber mal dahingestellt. Mal ehrlich, in so einer Extremsituation spielt es doch eigentlich keine Rolle, ob man nun Arzt ist oder nicht.

Man könnte vermutlich ein Motiv unterstellen, damit Geld verdienen zu wollen. Wer weiß - ich mag das nicht ohne konkrete Beweise tun.


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 12:07
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Luzide Träume müssen übrigens nicht zwangsläufig träume sein die man selbst steuert, sondern ich rede einfach davon dass du im Traum urplötzlich über ein Wachbewusstsein verfügst.
Da längst nicht alle Allmy-User wissen, was luzide Träume sind, hier die Aufklärung: Luzide Träume sind Klarträume.

1. Der Träumende kann bewusst in den Traum eingreifen.
2. Der Träumende ist sich bewusst, dass er in diesem Moment schläft.
3. Der Träumende kann sich nach dem Aufwachen an den Traum erinnern.

Aus der Neurologie weiß man, dass das menschliche Gehirn zu den unterschiedlichsten Verirrungen fähig ist. So entstehen z.B. Psychosen und Wahnvorstellungen aufgrund von neurologischen Fehlfunktionen. Diese Verirrungen sind krankhaft und können verschiedene Ursachen haben. Klarträume sind dabei lediglich harmlosere Fehlfunktionen des Gehirns. Astralreisen sind eine von vielen möglichen Wahnvorstellungen, die mit Klarträumen bestenfalls entfernt gleichzusetzen sind, was aber nicht bedeutet, dass Astralreisen tätsächlich möglich sind. Das sind bestenfalls eingebildete Wunschträume.
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Und hier kommt die geistige Welt ins Spiel. Denn dass es eine Kopie unserer Welt in einer anderen Dimension gibt, die temporär oder gar permanent geschaffen wurde, ist nicht auszuschließen, tatsächlich sprechen ja diverse INdizien dafür , dass dies nicht nur einfach erinnerungen sind.
Nun ja, das muss man wohl in die Rubrik "esoterische Spekulationen ohne Realitätsbezug" einstufen. Wie gesagt: das menschliche Gehirn ist zu so manchem fähig, es kann einem Menschen sogar die Möglichkeit von Astralreisen suggerieren, wie das Beispiel "Dawnclaude" eindrucksvoll beweist.


2x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 12:22
Zitat von DerMüller71DerMüller71 schrieb:Wie gesagt, ich kann es nicht bewerten. Ich kenne die Situation nicht, weder die Gerichtsentscheidungen noch die Ärztin noch die anderen beteiligten Ärzte. Ich kann mich nur auf diesen einen Artikel beschränken.
Kennst du denn "Dawnclaude" persönlich? Vermutlich nicht, aber seine Kommentare ziehst du nur halbherzig in Zweifel, bzw. du suchst nach verteidigenden Argumenten für seine esoterischen Fantastereien.
 
Vielleicht trägt es ja zu deiner Meinungsbildung bei, wenn du weißt, dass Dr. Eben in seinem zweiten Buch, "Die Vermessung der Ewigkeit" schreibt, dass es seiner Überzeugung nach ein Leben nach dem Tod gibt! Na, ja, Beweise für diese Annahme dürfte es nicht geben. Bisher ist ja noch kein Toter ins Leben zurück gekehrt. Das ist - entgegen anderslautender Behauptungen - selbst Jesus nicht gelungen! Ich meine, dass man eine eindeutige Meinung haben sollte, die man selbstverständlich bei Vorliegen zwingender Beweise ja auch revidieren kann. Aber zuerst sollte man doch Beweise für eine These fordern, bevor man sie verteidigt.


melden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 12:45
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Aus der Neurologie weiß man, dass das menschliche Gehirn zu den unterschiedlichsten Verirrungen fähig ist. So entstehen z.B. Psychosen und Wahnvorstellungen aufgrund von neurologischen Fehlfunktionen. Diese Verirrungen sind krankhaft und können verschiedene Ursachen haben. Klarträume sind dabei lediglich harmlosere Fehlfunktionen des Gehirns. Astralreisen sind eine von vielen möglichen Wahnvorstellungen, die mit Klarträumen bestenfalls entfernt gleichzusetzen sind, was aber nicht bedeutet, dass Astralreisen tätsächlich möglich sind. Das sind bestenfalls eingebildete Wunschträume.
genau und deshalb haben diese Wahnvorstellungen dazu geführt, dass ich den Vornamen Namen eines Allmyuserrs herausfinden konnte, sie das bestätigen konnte und wir dadurch einen Beweis für uns 2 erschaffen haben.
Und diese Erfahrung hat uns dann dummer weise gezeigt, dass deine "Wahnvorstelllungen" alles nur spekuliertes Halbwissen ist.
Es geht ja gar nicht darum, dass ich es dir beweisen muss, sondern dass ich es für mich herausgefunden habe und mir deshalb sicher bin.
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:1. Der Träumende kann bewusst in den Traum eingreifen.
2. Der Träumende ist sich bewusst, dass er in diesem Moment schläft.
3. Der Träumende kann sich nach dem Aufwachen an den Traum erinnern.
Du hast natürlich nicht die Träume erwähnt, in denen der Träumende wach ist, aber gar nicht in den Traum eingreifen kann.
Zufälliger Weise entspricht das dann auch einer Astralreise nur mit einem anderen einstieg. Und diese Formen der Klarträume sind dann mit Astralreisen identisch.
Es wird wieder Leute geben, die sagen, dass sowas gar nicht gibt weil sie es noch nicht erlebt haben. Aber viele Klarträume basieren auf genau diesen Prinzip. Und wie erklärst du dir diese Träume? ^^ Wie ich mir schon dachte bist du 0,0 darauf eingegangen, mal zu überlegen, aus welchen Materialien die ganzen Gebäude und Objekte basieren, die man dann auch genauso berühren kann wie in der Realität. Das ist klar, denn du hast es ja nocho nicht erlebt um irgendwann mal auf einen Punkt zu kommen, wo du dir die Frage stellst, wie das eigentlich sein kann.
Statt dessen kommst du mit irgendwelchen Fehlfunktionen an. Sollten Fehlfunktionen dann nicht auch mal fehler haben? ^^


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 12:47
@Argus7

Ich spreche von Dittrichs Artikel zu Eben Alexander, nicht von Dawnclaude. Nur am Rande: Ich habe schon einmal betont, dass ich Dawnclaudes Aussagen nicht nachvollziehen kann. Das liegt in der Natur der Sache, da ich selbst nie so eine Erfahrung gemacht habe. Ich verurteile ihn aber auch nicht als Spinner. Im Prinzip ist der Sachverhalt damit ähnlich.
Vielleicht trägt es ja zu deiner Meinungsbildung bei, wenn du weißt, dass Dr. Eben in seinem zweiten Buch, "Die Vermessung der Ewigkeit" schreibt, dass es seiner Überzeugung nach ein Leben nach dem Tod gibt! Na, ja, Beweise für diese Annahme dürfte es nicht geben. Bisher ist ja noch kein Toter ins Leben zurück gekehrt. Das ist - entgegen anderslautender Behauptungen - selbst Jesus nicht gelungen! Ich meine, dass man eine eindeutige Meinung haben sollte, die man selbstverständlich bei Vorliegen zwingender Beweise ja auch revidieren kann. Aber zuerst sollte man doch Beweise für eine These fordern, bevor man sie verteidigt.
Grundsätzlich gebe ich dir ja Recht. Man muss Belege liefern, sonst wird man niemand überzeugen. In meinen Augen ist das aber etwas differenzierter. Ich habe kein Problem damit, wenn jemand z.B. an ein Leben nach dem Tod glaubt. Wieso auch? Für mich kann man das, z.B. basierend auf persönlicher Erfahrung, durchaus tun. Erst wenn jemand mich von etwas überzeugen will (oder damit negativen Einfluss auf mein Wohlbefinden hat), verlange ich auch Belege. Und da sind eben subjektive Erfahrungen nicht sehr geeignet (obwohl sie durchaus der Realität entsprechen können - siehe "Zero Knowledge Proof" aus der Informatik).

Ich habe nämlich eine eindeutige Haltung. Eben die, dass ich mir kein Urteil bilden will / kann /muss, solang es nicht notwendig ist (z.B. für eine zu treffende Entscheidung mit Konsequenzen) bzw. die Sachlage für mich uneindeutig ist. Zumal:
1) Ein Großteil der Meinungen bei jedem beliebigen Thema vermutlich ohnehin falsch sind.
2) Wir zu einer praktisch unendliche Anzahl von Aussagen / Behauptungen keine Meinung haben, weil sie uns schlichtweg nicht bekannt sind.

Es ist mir daher regelmäßig schleierhaft, wieso man sich in jedem Thema, nur weil es uns gerade über den Weg läuft, eine fixe Meinung bilden sollte. Getreu dem Motto: "Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat eins" (wer auch immer es gesagt hat). :)


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 15:33
@apart
meine Mutter, ein Neurologe, meinte, dass sowas sehr selten passiert, dass jmd sich oder Geräte bei Reanimation sieht.
Siehste. Das ist mal eine klare Ansage. Und deckt sich eigentlich mit anderen Aussagen aus der Realität.


melden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 16:04
@apart

Mystery bedeutet zunächst nur Rätsel. Es bedeutet nicht,
- dass man sie ungeprüft glauben muss,
- dass man sie konservieren müsste,
- das man nichts unternimmt, um dahinter zu kommen,
- dass man unbelegte Erklräungen dafür für wahr halten muss oder
- es ja nicht wagen dürfte, einer mysteriösen Meinung zu widersprechen oder
- faktisch aufzuklären.

Rätsel haben den Reiz, gelöst zu werden. Und das geht nur mit objektiven Methoden, nicht mit noch mehr "Mystery" und Intoleranz.

Da wir aber, zum Glück, in einer Demokratie leben, darf auch jeder auf seine Weise ans Rätsellösen gehen. Was heißt, ja, auch Skeptiker dürfen sich in Mystery-Foren aufhalten und ire Meinung kund tun.
Das, was Dir offenbar vorschwebt, ist das genaue Gegenteil, nämlich Verblendung und Vertuschung in Form von Diktatur, Intoleranz und Beschneidung der Meinungsfreheit.


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 17:03
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:- dass man sie ungeprüft glauben muss,
- dass man sie konservieren müsste,
- das man nichts unternimmt, um dahinter zu kommen,
- dass man unbelegte Erklräungen dafür für wahr halten muss
Na dann probiere dich doch auch mal Astralreisen. Hast du jemals irgendwas selbst in dieser Richtung probiert?

Das was du machst "Du glaubst nicht an astralreisen weil deren Wirkung bislang nicht objektiv durch mehrere Versuche bewiesen wurde". Also klammerst du dich lediglich an dieses Vorurteil und unternimmst rein gar nix. ^^


melden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

25.11.2017 um 17:10
@Dawnclaude
Hast du jemals irgendwas selbst in dieser Richtung probiert?
Klar. Ergebnis: Einbildung.


1x zitiertmelden