Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

274 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Oobe, Medialität, Negative Wesenheiten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

20.11.2017 um 21:20
Zitat von apartapart schrieb:Worauf ich hinaus will bei dir: als ich sowas zum ersten mal schaffte, also mich selber ausserhalb meiner Whg. zu sehen, da war mein Bett unter einem Fenster. Jedze steht mein Bett in der Ecke, abgeschirmt, kein Fenster nix. Ich hab das Experiment abgebrochen bzw es scheiterte ja von alleine und meine Überlegung war, ob es Vllt daran liegen würde, weil "kein Fenster", kein Austritt möglich war? Ich weiß ja, dass es klappen kann aber die Nacht ging gar nix.
Hmm im Prinzip ist das eigentlich völlig egal, weil du als Seele auch durch wände schweben kannst.
Ich weiß nicht genau, welche Regeln da so gemacht werden Bei mir hörte z.b. auch eine astralreise mal auf ,als ich durch ein Fenster raus wollte. Vielleicht musst du einfach selbst erst mal darauf kommen, dass deine Freiheiten größer sind als du denkst.
Zitat von apartapart schrieb:Die Nacht ging mal gar nicht irgendwas hier umsetzen. Immer wenn es hieß "spüre das leuchtende Licht durch deinen Körper" - ich spürte nix. Ich konnte mir zwar alles gut vorstellen, wie das so aussehen könnte, was die Stimme von mir will aber ich spürte nix. Ich spürte auch nix, als die Stimme sagte "du spürst eine freundliche Hand , die dir wohlgesonnen etc mit dir durch eine goldene Treppe immer weiter nach oben steigt" - auch hier konnte ich mir alles super vorstellen aber kein Gefühl.
Also du hast schon mit einer Stimme gesprochen, die dann so Sachen sagte? Während so einer astralreise ?


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

20.11.2017 um 21:35
@Dawnclaude
nein nein soweit komm ich doch gar nich mal.^^
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Also du hast schon mit einer Stimme gesprochen, die dann so Sachen sagte? Während so einer astralreise ?
gefuehrte meditation war das. mojo di bei youtube und der inhalt soll engelkontakt herbeifuehren. so stand es beschrieben. ging 36min glaube, bin dann doch eingeschlafen, weil ich jq nix spuerte


melden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

20.11.2017 um 21:43
@apart
ah okay,
vielleicht musst du etwas geduld haben und dran bleiben.  Wegen engelskommunikation:
die leichteste Variante ist das augenschließen und sich eine gegend vorstellen in seiner Vorstellung, entspannend , und dann mit deinem Engel versuchen zu kommuzinieren. , er könnte auch z.b. ein sehr guter Freund von dir  aus dem Jenseits sein und dann einfach vorstellen wie du mit ihm redest und dann lass einfach die Bilder laufen. Es könnte sein dass dann schon was passiert, die bilder von alleine laufen oder du eine stimme hörst. Wenn du das mehrfach wiederholst, könnte das klappen.

Die Freundin die das probierte nach dieser Beschreibung brauchte dafür so 3 Wochen, hat es aber einige male probiert.


melden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

20.11.2017 um 21:55
ich hab auch schon ausprobiert mir vorzustellen auf einer wiese zu sein oder wald. habr mir alles haargenau vorgestellt. wenn ich das ohne "fuehrung" mache, sprich ohne mojo di, penne ich ein. mache ich es mit mojo di, spuere ich entpsannung aber penne auch ein. ich habe aber nir abends zeit fuer sowas. vllt wird es mein lebenlang daran scheitern weil ich immer einpenne. @Dawnclaude

darum wollte ich sowas ueber eine schlafparalyse erleben. mit denen kann ich besser umgehen.


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

20.11.2017 um 22:26
@apart
darf ich fragen, wieso du so Sachen wie Astralwesen, und sicher dann auch Channeling, Alchemie, Kabbala etc als Schwachsinn und absurd bezeichnest? Hälst du denn auch alle Menschen, die an sowas glauben, für "lächerlich"?
Ich möchte seiner Antwort nicht vorgreifen, aber dreimal darfst du raten:)
Und lächerlich ist ja noch untertrieben, brandgefährlich oder verrückt würde es besser treffen.
Ich meine, was is daran so schlimm, wenn Menschen in irgendetwas ihr Glück gefunden haben?
Ja, dass dich eben so etwas glücklich machen oder erfüllen kann, wenn es doch auch teile der Religion/Spiritualität beinhaltet, denn letztens meinte ja wieder einmal @Argus7 zu mir:
Auch wenn du dich nicht als Mitglied einer der beiden christlichen Kirchen bekennst, vertrittst du ein ideelles Gedankengut deren Repräsentanten eine nicht zu übersehende blutige Spur in der Geschichte der Menschheit hinterlassen haben. Sich die Hände in Unschuld zu waschen, hilft da leider nichts. Ich werfe dir keine persönliche Schuld vor, aber allein schon die Duldung oder Verehrung dieses Gedankengutes macht dich und deine Glaubensgenossen zu Mitschuldigen.
Guter Gott - Böser Gott (Seite 810) (Beitrag von Argus7)

Folglich wenn ich du schreibst:
ich bin auch religioes, der hang zum uebernatuerlichen wurde mir quasi in die wiege gelegt :-)
Na dann...
... willkommen im Club der Mitschuldigen^^
Würde ich für alles im Leben die Wissenschaft als Erklärung aktzeptieren, wäre ich auf der einen seite ein sehr gebildeter und belesener mensch aber das, was mich von der masse abhebt und ein Individuum sein lässt, würde fehlen. Da ich irgendwann aufgehört habe an etwas zu glauben, aufgehört habe, mich in etwas hineinzuversetzen oder auch nur aufgehört habe, mich selbst zu hinterfragen und neu zu formatieren
Eigentlich wollte ich dir nur wegen dieser Antwort hier schreiben, denn ich fand diese Erkenntnis sehr schön und weise, als ich sie gelesen habe.


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

20.11.2017 um 22:48
@Koman
danke :-)
Zitat von KomanKoman schrieb:willkommen im Club der Mitschuldigen
ich hoffe, soweit kommt es nich :D also ich kenne diese rubrik nich, gehe davon aus, hier ists freundlicher vom ton als zb mystery^^ aba es hat auch seine gruende, wieso ich bei solchen rubriken mich eher bedeckt halte. imagination sollte man nich angreifen oder vorverurteilen. besser man weiss gar nich erst von ihr, um keine falschen rueckschluesse zu ziehen


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

20.11.2017 um 23:00
Zitat von apartapart schrieb:ich hab auch schon ausprobiert mir vorzustellen auf einer wiese zu sein oder wald. habr mir alles haargenau vorgestellt. wenn ich das ohne "fuehrung" mache, sprich ohne mojo di, penne ich ein. mache ich es mit mojo di, spuere ich entpsannung aber penne auch ein. ich habe aber nir abends zeit fuer sowas. vllt wird es mein lebenlang daran scheitern weil ich immer einpenne
Also aus meiner Sicht, ist es so, dass Der Engel sorgt dafür, dass du einschläfst. Das wäre dann die Ironie dabei... ^^
Ich würd einfach mal hartnäckig bleiben.
Hab einfach ein bisschen Geduld.


melden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

20.11.2017 um 23:19
@apart
ich hoffe, soweit kommt es nich :D also ich kenne diese rubrik nich, gehe davon aus, hier ists freundlicher vom ton als zb mystery^^
Ich würde mich echt freuen, hier neue Leute anzutreffen, die so freundlich und offen wirken, wie du zumindest den Anschein machst.
Aber gerade deswegen gebe ich dir den Tipp: Mystery ist sicher um Welten besser, als wie es hier in letzter Zeit in "Spiritualität" zugeht. Wenn du dich schon nicht in Mystery wohlgefühlt hast, dann wirst du es hier noch weniger tun.
Denn hier bist du, wenn du "glaubst" zu 99% verrückt, krank, Mitschuld, zurückgeblieben oder es werden dir sonstige Diagnosen ausgestellt.
Hier wird sich derzeit in keinem einzigen Thread über die eigentliche Threadfrage ausgetauscht, sondern es läuft so ab:
Du suchst dir irgend einen, egal welchen Thread aus und möchtest dich mit anderen darüber austauschen und BUMMS, kommt schon einer der dir erklärt, dass du nicht normal sein kannst oder realitätsfern bist, wenn du hier überhaupt schreibst.

Also wenn du dir all das schon im vorhinein sparen willst, dann lass es lieber:)
Und wenn nicht, dann möge die Macht mit dir sein:)


melden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

21.11.2017 um 10:25
Zitat von apartapart schrieb:darf ich fragen, wieso du so Sachen wie Astralwesen, und sicher dann auch Channeling, Alchemie, Kabbala etc als Schwachsinn und absurd bezeichnest? Hälst du denn auch alle Menschen, die an sowas glauben, für "lächerlich"?Ich meine, was is daran so schlimm, wenn Menschen in irgendetwas ihr Glück gefunden haben? Ich finde, solang man mich mit sowas nicht bedrängt, ist doch auch alles oke, denn jeder is sich selbst überlassen?
Wenn du mich so direkt fragst: Ja, ich halte so Sachen wie Astralwesen, Channeling, Alchemie, Kabbala und was es sonst noch so alles in diesem esoterischen Sumpf gibt, für in höchstem Maße lächerlich. Aber nicht nur lächerlich, sondern in mancherlei Hinsicht sogar für gefährlich. Menschen können bei der Beschäftigung mit diesen esoterischen Disziplinen sowohl seelischen als auch existenziellen (finanziellen) Schaden erleiden. Ich habe mich wirklich über etliche Jahre hinweg mit dieser Thematik beschäftigt. Ich wurde z.B. von einer Jenseitskontakte-Vermittlerin wegen angeblicher Beleidigung und körperlicher Bedrohung angezeigt. Dass gerichtliche Verfahren gegen mich wurde zwar ohne Verhandlung eingestellt, aber als Folge meiner Aktivitäten gegen diese "Dame" erhielt ich per E-Mail Drohungen. Ich hatte diese Scharlatanin nämlich wegen unberechtigten Führens eines akademischen Doktortitels beim Amtsgericht Detmold (AZ 31 Js 153/09) angezeigt. In der Folge wurde ihr dieser Titel dann aberkannt. Die E-Mail-Drohungen hatte - wie die von mir eingeschaltete Internetpolizei ermittelte - ihr Ehemann an mich gesandt.

In verschiedenen Threads habe ich von dieser und vielen anderen Erfahrungen mit betrügerischen Scharlatanen berichtet. Darunter war auch eine sog. Partner-Rückführungs-Magierin, die einer Frau - gegen Zahlung eines vierstelligen Honorars - versprochen hatte - ihr den entlaufenen Gatten zurück zu bringen. Ich habe dafür gesorgt, dass die Frau den vollen Betrag zurück erhielt. Ich musste auch erleben, wie eine junge Familie mit einem 3-jährigen Mädchen auseinander ging, weil die Frau sich bei einem Esoterik-Portal hoch verschuldet hatte. Ihr gesamtes Erbe ging verloren, weil sie täglich mit Astrologen, Handlesern und Hellsehern kommunizierte. Das ist nur ein kleiner Ausschnitt über meine Erfahrungen mit der betrügerischen Esoterik-Szene.

Ob Menschen ihr Glück finden können, wenn sie sich auf esoterischen Schwachsinn einlassen, ist eine ziemlich naive Vorstellung. Es gibt doch überhaupt nicht darum, den Menschen den Spaß zu verderben. Wenn aber dieser Spaß sich dann irgendwann als betrügerische Abzocke entpuppt, ist es eben meistens zu spät, um das Unheil abzuwenden. Es wäre ja nichts dagegen einzuwenden, wenn an der Esoterik etwas echtes, reales dran wäre. Ist es aber nicht! Man muss über eine gehörige Portion Naivität verfügen, wenn man den Betrug nicht erkennt. Wie reagiert denn deine Umgebung auf deine esoterischen Neigungen? Ich kann dir nur empfehlen, deine diesbezüglichen Ansichten für dich zu behalten. Es könnte sich nämlich auch in deinem beruflichen Leben als negativ erweisen, wenn man von deiner Esoterikgläubigkeit erfährt.
Zitat von apartapart schrieb:Würde ich für alles im Leben die Wissenschaft als Erklärung aktzeptieren, wäre ich auf der einen seite ein sehr gebildeter und belesener mensch aber das, was mich von der masse abhebt und ein Individuum sein lässt, würde fehlen. Da ich irgendwann aufgehört habe an etwas zu glauben, aufgehört habe, mich in etwas hineinzuversetzen oder auch nur aufgehört habe, mich selbst zu hinterfragen und neu zu formatieren
Du zweifelst also wissenschaftliche Erklärungen an? Okay, das tun Wissenschaftler generell, was dazu führen kann, dass Fehler und Irrtümer erkannt und berichtigt werden können. Merke: Die Wissenschaft überprüft sich permanent selbst und entwickelt sich auf diese Weise weiter. In der Esoterik hingegen findet ein solcher Überprüfungsvorgang überhaupt nicht statt. Da wird etwas behauptet und das muss geglaubt werden. Selbstkritik, Kontrolle? Fehlanzeige!

Was Esoteriker letzten Endes von der Maße abhebt? Also, mir fällt es schwer dieser Form von Individualität etwas Positives abzugewinnen. Nimm dir doch einfach mal das Beispiel von "Dawnclaude" vor. Er ist bestimmt kein böser Mensch und sicher nicht unintelligent. Aber, dass man seinen Astralreisen-Tick ernst nimmt, ist doch eher unwahrscheinlich. Ja, in Esoterikkreisen darf er sich verstanden fühlen, aber im wahren Leben...!? Man weiß ja längst, dass es eher Frauen sind, die zur Esoterik neigen. Aber ich glaube kaum, dass wirklich kluge Frauen der Esoterik etwas Positives abgewinnen können.


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

21.11.2017 um 11:22
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Wie reagiert denn deine Umgebung auf deine esoterischen Neigungen? Ich kann dir nur empfehlen, deine diesbezüglichen Ansichten für dich zu behalten. Es könnte sich nämlich auch in deinem beruflichen Leben als negativ erweisen, wenn man von deiner Esoterikgläubigkeit erfährt
Zitat von apartapart schrieb:aba es hat auch seine gruende, wieso ich bei solchen rubriken mich eher bedeckt halte. imagination sollte man nich angreifen oder vorverurteilen. besser man weiss gar nich erst von ihr, um keine falschen rueckschluesse zu ziehen
nicht nur in Rubriken handhabe ich es so, auch in der Realität gerne.
Als ich anderen von Feng shui erzählte und die alle meine Wohnung auch kannten, wurde ich kurz drauf von einigen bis heute noch gefragt, ob ich Einrichtungstipps geben kann :D jedoch will ich nicht behaupten, dass ich erst durch Feng shui sowas konnte, sondern Feng shui dem ganzen einen Namen gegeben hat.
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:In verschiedenen Threads habe ich von dieser und vielen anderen Erfahrungen mit betrügerischen Scharlatanen berichtet. Darunter war auch eine sog. Partner-Rückführungs-Magierin, die einer Frau - gegen Zahlung eines vierstelligen Honorars - versprochen hatte - ihr den entlaufenen Gatten zurück zu bringen. Ich habe dafür gesorgt, dass die Frau den vollen Betrag zurück erhielt. Ich musste auch erleben, wie eine junge Familie mit einem 3-jährigen Mädchen auseinander ging, weil die Frau sich bei einem Esoterik-Portal hoch verschuldet hatte. Ihr gesamtes Erbe ging verloren, weil sie täglich mit Astrologen, Handlesern und Hellsehern kommunizierte. Das ist nur ein kleiner Ausschnitt über meine Erfahrungen mit der betrügerischen Esoterik-Szene.
von Astroabzocke habe ich auch schon gehört und ich finde es gut, dass du da jmd auf die Schliche gekommen bist. Ich lese nur immer wieder, wenn ich denn auf so Seiten bin, dass man für solche Kräfte kein geld verlangt, sollten sie seriös sein!
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Aber ich glaube kaum, dass wirklich kluge Frauen der Esoterik etwas Positives abgewinnen können.
zu meinem Portfolio zählen: Luzidesträumen, autogenes Training und Feng shui
luzidträumen ja, definitiv kann ich da was positives abgewinnen! autogenes training bzw positive Affirmationen genauso wirkungsvoll! feng shui naja, wenn man es zu ernst nimmt oder übertreibt, klar dass das ungesund wirken kann. wenn ich denke, mein chi fließt nicht, weil zb unaufgeräumt is lol


also ich finde das schon ein wenig verbissen, wie du hier das ganze ABC der Verführungen schlecht redest und uns Menschen, die daran was finden, belächelst :p
Wie machst du das eig beim sterben von Familienmitgliedern oder andre nahestehenden Personen? Is dir das Grab zu kitschig? Kannst du eig trauern oder verdrängst du es?
Ich fühl mich eigentlich nicht unbedingt angegriffen, wenn du mir Naivität vorwirfst. Ich freu mich eher dass ich auch mit "Placebo Effekte" gut leben kann und mir eventl paar chemische Pillen erspare lol


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

21.11.2017 um 11:34
@off-peak
deine Beschreibung mit der Muskulatur und Botenstoffe beim Einschlafen etc fand ich super. Jedoch ab wann ist denn etwas wissenschaftlich belegt?
Zitat von off-peakoff-peak schrieb am 19.09.2017:Da gibt es nichts zu zweifeln. Sie sind nicht bewiesen. Noch nicht einmal belegt. Denn die meisten Astralreisende weigern sich ja, es zu beweisen, und wenn sie sich doch auf einen Test einlassen, dann sehen sie nichts. Mir genügt das als Beleg dafür, dass es diese Reisen nur in der Fantasie gibt.
wikipedia sagt u.a. das dazu:
Außerkörperliche Erfahrungen konnten künstlich und wiederholbar im Labor erzeugt werden, sowohl durch eine bestimmte Verfälschung der Wahrnehmung durch multimediale Simulationen, als auch durch gezielte physikalische Beeinflussung der Nervenaktivität des Gehirns von außen.

Die Bedeutung der multisensorischen Mechanismen für die Entstehung von AKE wurde in den vergangenen Jahren durch verschiedene neurobiologische und hirnphysiologische Studien belegt, die mit Hilfe künstlicher Stimulation zur Klärung der Abläufe und der dabei beteiligten Hirnstrukturen beigetragen haben
und wenn man bei Max Planck Institut über Gehirnforschung liest, meinen die auch nur: das Gehirn is so komplex, es ist nicht möglich in der heutigen Zeit mit den aktuellen Apparaten es komplett zu erforschen und Rückschlüsse zu ziehen. Man kann sowas wie außenkörperliche Erfahrungen oder Nahtod doch gar nicht, oder nur schwer wissenschaftlich einordnen, da die Erlebnisse sich stark unterscheiden

die Anekdote war ja ganz nett, jedoch erkenne ich keinen Bezug zu Astralreisen, bzw fehlt mir die Logik einen Zusammenhang darin zu sehen, da
1. wenn mein Hörsinn ausfällt, dann finde ich das nicht oke
2. gewöhne ich mich auch alles andere, als daran und würde sowas nicht als normal empfinden, oder schön
3. würde ich einen Neurologen aufsuchen, sollte von jedze auf gleich mein Hörsinn wegfallen, sowie der Umstand, dass sowas öfter passiert
was war die Pointe? Das es, welch Wunder, nur Nervenzellen waren, die jeglichen Zustand auslösten?
Zitat von off-peakoff-peak schrieb am 19.09.2017:Solche Gefühle entwickelt man daher auch im Traum, da im Schlaf doch nicht alle Sinne aktiv sind. Im Traum können wir ja oft fliegen, nicht wahr? Es fehlt eben ein wichtiger Hinweis, nämlich der, dass wir immer noch fest am Boden kleben. Der Sehsinn würde uns diesen Hinweis aber im Wachzustand durchaus vermitteln, nur der pennt einfach in der Nacht.
Ich würde schon behaupten, dass im Schlaf der Sehsinn aktiv is.
Der einzige Unterschied zw Traum und Wachsein is, dass das Erinnerungsvermögen hinkt (ich denke, deine Botenstofferklärungen spielen eine Rolle dafür?). Sehen tu ich im Traum, genauso wie Fühlen oder gar riechen! Nur kann sich nicht jeder nach einem Traum daran erinnern.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb am 19.09.2017:Denn die meisten Astralreisende weigern sich ja, es zu beweisen, und wenn sie sich doch auf einen Test einlassen, dann sehen sie nichts.
meinst du mit nichts sehen die AWARE Studie?
Zitat von off-peakoff-peak schrieb am 19.09.2017:Das Ergebnis dieser veränderten sensorischen Wahrnehmung ist ein anderes Körpergefühl.
wenn man davon ausgeht, dass alle seelischen und geistigen Prozesse an Hirnfunktionen gebunden sind und Nahtoderfahrungen aufgrund Funktionsstörungen im Gehirn entstehen, wie lässt sich neurobiologisch dann erklären, dass Menschen bei Herzstillstand und geschlossenen Augen, sie alle Geräte um sich herum wahrnehmen konnten? Bei tiefer Bewusstlosigkeit arbeitet das Gehirn bekanntlich nicht.


Übrigens werden doch im Kindergarten schon Fantasiereisen durchgenommen. Würdest du das als schädlich empfinden? Schließlich besitzen Kinder weitaus mehr Fantasie und Vorstellungsvermögen. Kinder kommen schneller in den Zustand, den die Astralreise vorgibt: durch einen langen Tunnel gehen, solange, bis man das Licht erreicht hat. Dahinter befindet sich jene Welt etc
Wenn ein Kind jeden Tag diese Fantasiereise erzählt bekommt und die Zustände immer besser drauf hat, schädige ich damit auf der anderen Seite aber nicht auch das Kind? Ich förder doch durch solche Stories nur die kognitiven Störungen, die ja Auslöser für diese Erfahrungen/Zustände/Erlebnisse sind


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

22.11.2017 um 22:26
So Leute, hier jetzt Schluss mit dem Spam und Off-Topic. Bleibt gefälligst beim Thema sonst bleibt es für euch nicht nur bei gelöschten Beiträgen.


melden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

23.11.2017 um 14:47
@Argus7
darf ich fragen, wieso du so Sachen wie Astralwesen, und sicher dann auch Channeling, Alchemie, Kabbala etc als Schwachsinn und absurd bezeichnest? Hälst du denn auch alle Menschen, die an sowas glauben, für "lächerlich"?
Ich hoffe, das war jetzt keine absichtliche Unterstellung, sondern einfach nur ein kleiner Logikfehler: Es ist nämlich gar nicht so kleiner Unterschied, ob man eine Sache, eine Idee, für unsinnig oder (die an sie glaubende) Menschen für lächerlich hält.

Im Übrigen ist die Behauptung, es gäbe Astralreisen, zunächst mal nur eine Behauptung. Und wenn es eine wahre ist, dann müsste sie sich ja auch beweisen, zumindestens belegen, lassen.

Ich harre aber immer noch auf genau diese Beweise.
Bis die kommen, halte ich diese Behauptung nicht für wahr.
Unsinnig ist es, so eine Behauptung, noch dazu eine solche außerordentliche, trotz fehlender Belege/Beweise aber für voll wahr zu halten. Oder jemanden, der nichts belegen/beweisen kann, dennoch oder schlimmer, also noch unsinniger, gerade deshalb zu glauben.
Ich halte es außerdem für höchst unsinnig, davon auszugehen, dass Glauben besser als Wissen sei.


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

23.11.2017 um 15:21
Zitat von apartapart schrieb:wenn man davon ausgeht, dass alle seelischen und geistigen Prozesse an Hirnfunktionen gebunden sind und Nahtoderfahrungen aufgrund Funktionsstörungen im Gehirn entstehen, wie lässt sich neurobiologisch dann erklären, dass Menschen bei Herzstillstand und geschlossenen Augen, sie alle Geräte um sich herum wahrnehmen konnten?
Was? Na das ist mir neu. Zugegeben, da gibt es sicher ettliche Anekdoten dazu, aber irgendeinen Wahrheitsgehalt würde ich nicht unterstellen.

Es ist eher so, dass bei allen wissenschaftlichen Tests genau das Gegenteil festgestellt wurde. Sprich: Patient "sah" sich außerkörperlich von oben, konnte aber keine Aussage über das auf dem Fußboden aufgemalte Symbol treffen. Es gibt für sowas wie "Astralreisen" keine wissenschaftlichen Belege, dafür aber genügend Erklärungen, wie solche Erlebnisse (z. Bsp. bei Nahtoderfahrungen) zustandekommen - basierend u. a. auf der Funktionsweise des Hirns.


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

24.11.2017 um 09:13
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Im Übrigen ist die Behauptung, es gäbe Astralreisen, zunächst mal nur eine Behauptung. Und wenn es eine wahre ist, dann müsste sie sich ja auch beweisen, zumindestens belegen, lassen.
So isses. Aber manche Leute wollen eben solche Behauptungen glauben. Sie gehen davon aus, dass man sie dann interessant findet! Evtl. vorhandene Minderwertigkeitskomplexe werden auf diese Art und Weis kompensiert.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ich halte es außerdem für höchst unsinnig, davon auszugehen, dass Glauben besser als Wissen sei.
Eine unbewiesene Behauptung zu glauben, ist eben um vieles einfacher, als sich mühsam um Wissen zu bemühen. Das ist einigen Leuten viel zu anstrengend.
Zitat von McPaneMcPane schrieb:Es gibt für sowas wie "Astralreisen" keine wissenschaftlichen Belege, dafür aber genügend Erklärungen, wie solche Erlebnisse (z. Bsp. bei Nahtoderfahrungen) zustandekommen - basierend u. a. auf der Funktionsweise des Hirns.
Das menschliche Gehirn kann den Menschen so gar manches vorgaukeln. Leute, die das nicht wissen oder nicht wissen wollen, halten dann eben Nahtoderfahrungen und Astralreisen für echte Ereignisse. Würden sie einen Neurologen darüber befragen, dann könnten sie über die neuesten Erkenntnisse in der Gehirnforschung so einiges erfahren, was ihnen bisher verborgen geblieben ist. Aber Fakten interessieren diese Gläubigen wenig, esoterischer Schwachsinn hört sich doch viel viel spannender und unterhaltsamer an. 


2x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

24.11.2017 um 10:02
@apart
Und haste noch irgendwas probiert in dem Punkt?
Was ist eigentlich dein Ziel mit den Astralreisen, willst du was bestimmtes herausfinden?

Hast du mal Bücher von Monroe oder Buhlmann gelesen? Kann sein, dass sie dir neuen Input geben.
Zitat von Argus7Argus7 schrieb: Würden sie einen Neurologen darüber befragen, dann könnten sie über die neuesten Erkenntnisse in der Gehirnforschung so einiges erfahren, was ihnen bisher verborgen geblieben ist.
Dann frag mal den Neurologen Eben Alexander. Jetzt haste wieder Stoff ihn zu entlarven, viel Spaß. ;)


2x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

24.11.2017 um 12:18
Zitat von Argus7Argus7 schrieb:Das menschliche Gehirn kann den Menschen so gar manches vorgaukeln. Leute, die das nicht wissen oder nicht wissen wollen, halten dann eben Nahtoderfahrungen und Astralreisen für echte Ereignisse. Würden sie einen Neurologen darüber befragen, dann könnten sie über die neuesten Erkenntnisse in der Gehirnforschung so einiges erfahren, was ihnen bisher verborgen geblieben ist. Aber Fakten interessieren diese Gläubigen wenig, esoterischer Schwachsinn hört sich doch viel viel spannender und unterhaltsamer an. 
meine Mutter, ein Neurologe, meinte, dass sowas sehr selten passiert, dass jmd sich oder Geräte bei Reanimation sieht.
@McPane
ich weiß nicht, ob du die letzten paar Posts, die mal hier standen, noch gelesen hast. Ich nahm Stellung zu dem, was du bei mir zitiert hast.
Also was anderes, als das zu sagen, was mir meiner Mutter zw Tür und Angel bzgl dessen sagte, kann ich aktuell auch nicht aber ich habe versprochen, dass ich wiederkomme, wenn ich sie befragte! :p
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Und haste noch irgendwas probiert in dem Punkt?
Was ist eigentlich dein Ziel mit den Astralreisen, willst du was bestimmtes herausfinden?

Hast du mal Bücher von Monroe oder Buhlmann gelesen? Kann sein, dass sie dir neuen Input geben.
klingt das kindisch, (sorry @Argus7 @McPane @off-peak für mein infantiles Denken ) wenn ich sage, ich würde gerne mal in den "Weltraum"? :-) ich will wissen, wie sich das anfühlt auf die Erde zu blicken, zum Mond fliegen, die Milchstraße versuchen weg zu pusten, Sterne, ggf andere Galaxien..einfach alles, was ein Astronaut sieht und erlebt, das will ich auch sehen und erleben :)

Ich muss gestehen, ich bin kein Freund von Bücher lesen :D ich habe aktuell 3 versch Bücher angefangen, und nicht zu Ende und wenn da noch Buch dazukommt, auf was soll sich der Geist denn noch konzentrieren? :p
mir würde es ausreichen, wenn ich LaBerge zu Ende gelesen habe. Komischerweise jedes mal, wenn ich luzide werde im Traum, mir fällt alles ein, aber niemals, dass ich ins Weltall will


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

24.11.2017 um 12:22
Zitat von apartapart schrieb:Ich muss gestehen, ich bin kein Freund von Bücher lesen :D ich habe aktuell 3 versch Bücher angefangen, und nicht zu Ende und wenn da noch Buch dazukommt, auf was soll sich der Geist denn noch konzentrieren? :p
mir würde es ausreichen, wenn ich LaBerge zu Ende gelesen habe. Komischerweise jedes mal, wenn ich luzide werde im Traum, mir fällt alles ein, aber niemals, dass ich ins Weltall will
Es ist dann vielleicht die Frage,ob du wirklich wach bist oder doch nur so halbwach / halbpassiv und damit sind die kognitiven Fähigkeiten stark heruntergefahren. Im wachzustand müsstest du eigentlich sofort wissen, was du willst. Und du könntest dann auch mehr analysieren.

Vielleciht kannst du es versuchen zu trainieren, indem du dir vor dem Zustand immer wieder sagst, was du machen willst.

Meine erste astralreise klappte, indem ich ständig vorher wiederholte "Ich will eine astralreise machen" ^^ Da war ich dann während dessen auch müde, aber dann in dem Zustand hellwach und ich konnte sehen, das alles um mich herum wie eine andere Dimension aufgebaut war, ganz einfach weil ich mich umschauen konnte und wirklich analysieren konnte.


1x zitiertmelden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

24.11.2017 um 12:29
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Meine erste astralreise klappte, indem ich ständig vorher wiederholte "Ich will eine astralreise machen" ^^ Da war ich dann während dessen auch müde, aber dann in dem Zustand hellwach und ich konnte sehen, das alles um mich herum wie eine andere Dimension aufgebaut war, ganz einfach weil ich mich umschauen konnte und wirklich analysieren konnte.
das tat ich vor ca 1,5 Jahren, mir wünschen und einreden, eine Astralreise zu machen. Was genau dann wirklich geschah, dass ich mich dann über meinem Haus und der Stadt sehen konnte, weiß ich nicht. Ich dachte, es is eine Australiers aber du meintest nur, dass man bei sowas ja auch was fühlen muss und das tat ich nicht und somit wars nur ne Mentalreise :cry:
es war trotzdem schön und ganz ehrlich: was soll daran schlimm sein, den menschen die angst vorm sterben zu nehmen?


melden

Kennt sich jemand mit Astralreisen aus? Hatte ich eben eine Astralreise

24.11.2017 um 17:55
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Argus7 schrieb: Würden sie einen Neurologen darüber befragen, dann könnten sie über die neuesten Erkenntnisse in der Gehirnforschung so einiges erfahren, was ihnen bisher verborgen geblieben ist.
Dawnclaude schrieb: Dann frag mal den Neurologen Eben Alexander. Jetzt haste wieder Stoff ihn zu entlarven, viel Spaß. ;)
Dieser Herr Eben Alexander ist nicht nur in Fachkreisen, sondern auch bei leichtgläubigen Menschen wie du offenbar bestens bekannt. Was aber seine Fans offenbar nicht wissen, ist z.B. im Magazin "Esquire" in der Ausgabe August 2013 nachzulesen. Da steht u.a., dass er von einigen medizinischen Instituten entlassen worden war und dass er mehrfach wegen Fehlbehandlungen angeklagt war. Insgesamt waren es fünf Fälle innerhalb von 10 Jahren! Er wurde außerdem wegen mindestens zwei Aktenfälschungen angeklagt, weil er seine Behandlungsfehler vertuschen wollte. Seit 2007 ist ihm die Zulassung als Gehirnchirurg entzogen worden. Er darf also nicht mehr als Arzt tätig sein.

Auch widerspricht Alexanders Darstellung in seinem Buch, dass sein Koma durch eine schwere bakterielle Meningitis hervorgerufen wurde und er keine höheren Hirnfunktionen mehr hatte, der Aussage der ihn behandelnden Ärztin. Seine Behauptung, dass er zum Zeitpunkt seiner Nahtoderfahrung völlig bewusstlos gewesen sei, wurde von seiner Ärztin nicht bestätigt. Er soll ansprechbar, aber im Delirium gewesen sein.

Ich meine, dass es allmählich angebracht wäre, wenn du jetzt deine zusammen fantasierten Stories einstellst und nicht mehr weiter verbreitest. Allzu leichtgläubige Menschen könnten darauf hereinfallen. Einen normalen Menschen kannst du allerdings nicht dazu verleiten, deine Stories für bare Münze zu nehmen.


melden