Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Existieren Flüche?

272 Beiträge, Schlüsselwörter: Fluch, Pech, Schlechte Person
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existieren Flüche?

13.12.2017 um 23:19
@Haret

Diese Personen wissen bis heute nicht von meinem "Fluch" ausgenommen meinem Mann, dem hab ich davon erzählt und "es" rückgängig gemacht und auch das hat direkt funktioniert, aber auch vll nur Zufall ;)


melden
Anzeige

Existieren Flüche?

13.12.2017 um 23:27
Tajna schrieb:wollte damit vielleicht gar keinen Fluch aussprechen, sondern Rache ankündigen oder auch andeuten, dass sich bestimmte Verhaltensweisen irgendwann selbst rächen?
Vertrau mir, das wollte die Dame ganz bestimmt nicht :D sie benutzt diesen Satz häufig, daher weiß ich um dessen Bedeutung für sie.


back_again schrieb:Aber der Fluch muss doch dem Opfer zumindest unterbewusst bekannt sein, sonst weiß er doch gar nicht das er verflucht wurde und die schadhaften Suggestionen können ihre Wirkung nicht entfalten.
Dazu gibt es auch die Theorie, dass der Fluch um so besser wirkt, je weniger er bekannt ist.
Haret schrieb:Ein Fluch, oder eine Verwünschung wirkt nunmal am besten, wenn er nicht “geglaubt“ wird. Oder man erst überhaupt nicht an sowas denkt.
Und die wenigsten, denen sowas passiert, werden vorher schön davor gewarnt!


melden

Existieren Flüche?

13.12.2017 um 23:33
@MagicDalila

nehmen wir an es gibt noch der Wissenschaft unbekannte Mechanismen... dann wäre denkbar das Dein Unterbewusstsein zukünftige Vorgänge über das Schicksal dieses Menschen zuverlässig vorausgeahnt und dies in der Vorstellung als eigenmächtige Tat ummahlt hat. In diesem spekulativen Terrain gibt es so viele Interpretationsmöglichkeiten "Paranormales" auf ein winziges Minimum reduzieren können ;)

Ich selbst habe in meiner aktiven Eso-Zeit auch damit experimentiert und könnte sagen das ich Erfolg hatte, incl. einer 3 wöchigen Psychose die ich dann erstmal wieder loswerden musste. Dafür ist aber mein damaliger Untermieter immerhin fast erstickt weil sich nachts das Ofenrohr vom Kamin löste... ich forderte zuvor in einem Ritual das etwas schreckliches mit ihm passieren soll wenn er mich nochmal anlügt. Am selben Abend der Lüge passierte es dann. Einigen wir uns auf Zufall, sonst stehe ich noch als böser Mensch da :D


melden

Existieren Flüche?

13.12.2017 um 23:36
@back_again

Wie du siehst, wird öfters behauptet, dass die Opfer nichts von dem Fluch wissen müssen.

Das was du zuvor beschrieben hast, eine Art selbsterfüllende Prophezeiung ist aber auch eine Möglichkeit.

Meine Kritik an manchen Skeptikern bezog sich tatsächlich auf ihr irrationales Verhalten (Verleugnen, Ignorieren) gegenüber Belegen für Paranormales.

Bei der Sache mit dem Ofenrohr hättest du selbst auch umkommen können.
War die Psychose vielleicht Folge einer CO-Vergiftung?

Wie kann man jemand etwas Schreckliches wünschen, weil er öfters lügt?
Nichts mehr glauben oder gleich ganz rauswerfen stehen doch als Optionen zur Verfügung.


melden
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existieren Flüche?

13.12.2017 um 23:39
@back_again

Wir können uns sehr gerne auf Zufall einigen, kein Problem :)

Aber wenn sowas, wie du beschreibst, passiert bleibt irgendwie immer die Frage offen: was wäre passiert, wenn ich nicht...

Weißt du was ich meine?

Wäre es dann genauso passiert? Man weiß es nicht und das ist auch gut so.


melden
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existieren Flüche?

13.12.2017 um 23:43
Und ich hatte kein Ritual, nur das es mir auf Grund des Tun's dieses Menschen schlecht ging und ich mir gewünscht habe, es möge ihm genauso schlecht gehen...


melden

Existieren Flüche?

13.12.2017 um 23:47
emz schrieb:Dazu gibt es auch die Theorie, dass der Fluch um so besser wirkt, je weniger er bekannt ist.
Ich denke es ist ausreichend wenn das Unterbewusstsein des Empfängers damit "beimpft" wird, das macht dann schon den Rest. Aber ich glaube nicht wirklich das dies absolut kontaktlos möglich ist... man muss irgendwie die Aufmerksamkeit Unterbewusstseins des, ich sag mal Opfers, auf die schadhafte Idee lenken.
Tajna schrieb:Bei der Sache mit dem Ofenrohr hättest du selbst auch umkommen können.
War die Psychose vielleicht Folge einer CO-Vergiftung?
Nö, das war in der Anliegerwohnung, mir wäre nix passiert. Die Psychose war Folge meiner Experimente im Neo-Schamanischen Bereich, ich war daran gewöhnt und wusste wie ich mich selbst heile. Ich hatte auch Zeit und Geld genug sowie keine sozialen Verpflichtungen, weswegen ich in solchen Lebensphasen nicht Gefahr lief aufzufallen, sonst wäre ich sicherlich in der Psychiatrie gelandet.
Tajna schrieb:Wie kann man jemand etwas Schreckliches wünschen, weil er öfters lügt?
Nichts mehr glauben oder gleich ganz rauswerfen stehen doch als Optionen zur Verfügung.
Du kanntest diesen Mann nicht, er war gefährlich... aber niemand kümmerte sich um ihn, nur ich und ich forderte nur eines... das er mich nicht anlügen sollte. Ich kümmerte mich knapp 4 Jahre um ihn und ja, irgendwann wurde ich böse.


melden

Existieren Flüche?

13.12.2017 um 23:51
@back_again

Wenn er gefährlich war, dann war dein böser Wunsch auch nicht die richtige Reaktion.

Bist du sicher, dass du mit dem Kohlenmonoxid nicht in Kontakt gekommen bist?
Das geht auch durch Wände und ein paar Atemzüge können schon genügen.

Außerdem kann alles in die Luft fliegen.


melden

Existieren Flüche?

14.12.2017 um 00:11
MagicDalila schrieb:Aber wenn sowas, wie du beschreibst, passiert bleibt irgendwie immer die Frage offen: was wäre passiert, wenn ich nicht...
Ich kannte mal einen der Voraussagen über Menschen getroffen hat, einige waren verdammt zuverlässig... der verheimlichte mir einiges was er über meine Zukunft gesehen hatte weil er auch immer unsicher war ob nicht er der Grund ist warum seine Prophezeiungen über Menschen in Erfüllung gingen.

Ich selber frage mich das nicht was passiert wäre wenn... gelebtes Leben bereue ich nie, vielleicht stelle ich deshalb diese Frage nicht
Tajna schrieb:Bist du sicher, dass du mit dem Kohlenmonoxid nicht in Kontakt gekommen bist?
Das geht auch durch Wände und ein paar Atemzüge können schon genügen.
Ich bin zu dieser Phase meines Lebens mit ganz anderen Dingen in Kontakt gekommen, aber Kohlenmonoxid war nicht dabei schätze ich... da waren mehr als nur ein paar Wände dazwischen.
Tajna schrieb:Wenn er gefährlich war, dann war dein böser Wunsch auch nicht die richtige Reaktion.
Ich erhebe keinen Anspruch auf Richtigkeit. Ich bin nunmal nur der der ich bin und er war der der er war... vergangene Zeiten, nichts weiter.

Das ist oft so ein Tick bei Menschen meines Schlages... ich reiche Leuten die Hand denen kaum einer mehr helfen würde, unter meinen alten Freunden waren Knastis und Leute die wirklich weit von gesellschaftlich akzeptablem Verhalten entfernt waren, aber ich fordere dafür auch ein paar Dinge, denn ich bin nicht Jesus. Und an diese einfachen Dinge sollten sich diese Leute auch unbedingt halten, sonst werde ich nunmal böse... ist halt meine Natur


melden

Existieren Flüche?

14.12.2017 um 00:28
Übrigens, auch sowas nennt man einen Fluch ;)
Himmiherrgotzaggramentzefixallelujamilextamarschscheissglumpfaregtz


melden

Existieren Flüche?

14.12.2017 um 00:31
emz schrieb:Himmiherrgotzaggramentzefixallelujamilextamarschscheissglumpfaregtz
nicht übel ;) Aber ich finde man kann`s erst richtig wenn man mindestens eine Stunde lang fluchen kann ohne sich ein einziges mal zu wiederholen... dann ist man wahrer Meister seines Faches :D


melden
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existieren Flüche?

14.12.2017 um 00:35
Ich erzähle euch mal die ganze Geschichte.

Ich habe vier Kinder und war 2008 wieder schwanger. Dieses Mal ungeplant, und ich hätte diese Schwangerschaft gerne ausgetragen
Mein Mann wollte dies nicht und hat das mir unmissverständlich gesagt.

Ich war hin und her gerissen, habe viele Wochen versucht ihn zu überzeugen, dass dieses Kind auch ein Recht auf Leben hat aber er war von Vernunft geleitet ( wir hatten bereits vier Kinder, er noch eine Tochter aus erster Ehe ) und so habe ich schweren Herzens mich mit einem Abbruch auseinander gesetzt.

Ich habe bis zum letzten Abend vor dem Eingriff versucht ihn noch umzustimmen, er wollte nicht und ich war bzw bin heute noch der Meinung, dass es beide Eltern betrifft, so eine Entscheidung dafür oder dagegen, zu tätigen.

Was ich auch so sehr schlimm fand, war, dass er mit mir nicht darüber reden wollte. Und ich hätte genau das gebraucht. Einfach zu reden.

Jedenfalls hatte ich große Angst vor dem Eingriff und habe in der Nacht davor mich mit Schutzengeln befasst. Soll heißen, ich habe vor dem Einschlafen meinen Schutzengel gebeten auf mich aufzupassen, dass bei der OP nichts passiert.

Und in dieser Nacht habe ich geträumt, da habe ich mich auf dem OP Tisch gesehen und auch, dass die OP vorbei war und ich die Augen wieder aufgemacht habe.

Das gab mir am nächsten Morgen die Gewissheit, dass ich diese OP überleben würde.

Meinem Mann konnte ich allerdings nicht verzeihen, dass er mich so im Stich gelassen hatte, das kannte ich so von ihm nicht und war enttäuscht und fertig deswegen.

Ich habe mir gewünscht, dass er dieses Loch , diese Leere, die ich danach in meinem Bauch fuhlte, auch erleben möge. Ich habe mir gewünscht, dass er diesen Schmerz den ich im Herzen habe in seinem Bauch fühlen möge, da wo gerade unser Baby noch war.....

Wir sind paar Tage später in den Urlaub gefahren ....

Der war gebucht seit März und der Abbruch war im Oktober

Jedenfalls hatte mein Mann starke Bauchschmerzen in dem Urlaub.
So schlimm, dass wir garnichts Unternehmen konnten. Was mir persönlich zu diesem Zeitpunkt auch egal war, ich hatte noch gedanklich mit der Unterbrechung zu tun und war selbst ziemlich am Ende deswegen.

Irgendwann in dem Urlaub haben wir uns ausgesprochen, endlich. Und er erzählte mir, weswegen er dieses letzte Kind nicht mehr haben wollte und ich habe ihn verstanden.

Logische Dinge, die man nicht sieht wenn man zu viele Hormone im Körper hat.

Vom reinen Verstand alles logisch aber als Frau in dieser Situation nicht nachvollziehbar.

Mein Mann hat mir gesagt, dass er seit meinem Abbruch starke Bauchschmerzen hat und er lag tagelang in unserem Urlaub im Bett deswegen.

Dann habe ich gebeichtet, dass ich ihm genau sowas gewünscht habe und er sagte, nach rückgängig!

Ich habe dann meinen Schutzengel gebeten, dass ich möchte, dass das für ihn aufhört.

Und ich sage euch, ich war eine rauchen und habe darum gebeten und als ich vom Rauchen wieder in diese Ferienwohnung ging, sagte mein Mann er hat keine Schmerzen mehr und er sagte, du musst es mit dem teufel haben....

Und seitdem denke ich, es gibt sicher Schutzengel und sicher gibt es Dinge zwischen Himmel und Erde, welche nicht erklärbar sind aber ich denke auch zum Teil, das alles könnte ein großer Zufall sein....


melden

Existieren Flüche?

14.12.2017 um 01:09
@MagicDalila

Ich mag Deine Geschichte :) Es führte euch letztendlich wieder zusammen und ihr konntet die Beweggründe des anderen verstehen. Eine gute Aktion ;)

Bei meiner Ofenrohr-Sache halte ich den Zufall für die letztendlich richtige Erklärung, aber bei Deiner Erfahrung würde ich persönlich nicht ausschließen das die Ursache für die Schmerzen Deines Mannes in Deinem Bewusstsein entstanden. Auf welchem Weg die Übertragung dieser Suggestion stattfand weiß ich nicht, aber ich kenne mich mit auf Emotionen basierender non-verbaler Kommunikation aus und weiß das sich da einiges an grundsätzlichen Information übertragen lässt. Für mich sind zwar "Schutzengel" nur Fraktale des Selbst-Bewusstseins, also keine eigenständigen Wesen sondern vom einem selbst erschaffene Abspaltungen denen man in seinen Vorstellungen eine eigenständige Verkörperung verpasst, aber was weiß ich schon... meine Gedanken dazu müssen nicht richtig sein.

Für Engel und deren Mythologien gibt es hier andere Spezialisten wie mich... die können eher beantworten ob klassische Schutzengelfiguren dafür bekannt sind Rachetaten zu begehen. Für mein persönliches Glaubenskonstrukt spielt lediglich der Erzengel Raziel eine Rolle, dessen Geschichte hat aber für mich rein metaphysische Hintergründe und ich versuchte früher nur innerhalb gewisser Rituale zu kommunizieren, als ich nach Archetypen in meiner selbst suchte.


melden

Existieren Flüche?

14.12.2017 um 01:16
@back_again

Wenn du genau liest, dann war der Schutzengel auch nicht daran beteiligt, dem Ehemann Schmerzen zuzufügen.
Nur bei der Rücknahme des Fluchs wurde er um Hilfe gebeten.

Ich denke, Schutzengel sind oft ein Teil des Unbewussten.


melden

Existieren Flüche?

14.12.2017 um 01:21
@Tajna
ahso... bin gerade auf der Arbeit, Multitasking war noch nie so mein Ding ;)


melden
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existieren Flüche?

14.12.2017 um 01:22
@Tajna

Ich kam auch nur auf den Schutzengel weil meine Schwester mir das so sagte. Sie ist der Meinung, dass jeder Mensch einen Schutzengel hat und sie ist auch der Meinung, dass man ihn bitten kann sich einem zu zeigen.

Ich habe das so gemacht, gebeten sich mir zu zeigen und hatte diesen Traum wie oben beschrieben, aber das war auch eine Ausnahmesituation, habe sowas weder davor noch danach je wieder getan.

Doch in dieser Situation hat mir das sehr geholfen :)


melden
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existieren Flüche?

14.12.2017 um 01:26
@back_again

Danke für dein Verständnis, ich hatte etwas Angst jetzt die Reaktion zu provozieren, dass das Thema Abbruch auseinander genommen wird.


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existieren Flüche?

14.12.2017 um 01:37
@MagicDalila
Interessante Geschichte :)
An Zufälle glaube ich nicht, sind m.M. nach noch unwahrscheinlicher als ein funktionierender Fluch.
Und ja, kann dich verstehen, Schmerz kann einen schon zu solchen Äußerungen bringen.



Das erste Mal, dass mir sowas unbewusst passiert ist, war ich 19, und sozusagen verlobt.
Mein Verlobungsring war mein ganzer Stolz. Ich trug ihn Tag und Nacht.
War damals mit meiner Schwester bisschen shoppen, als wir fertig waren, tranken wir noch einen Kaffee im Kaufhaus.
Ich ging zur Toilette, wusch mir die Hände, ging raus und wir fuhren heim.
Zuhause bemerkte ich, der Ring war weg.
Haben alles abgesucht, und nicht gefunden, hab gedacht, ok, das wars.

Hab ihn dort am Waschbecken liegen lassen und das war's...
War mir auch sicher, ihn wie immer an gehabt zu haben.
Jedenfalls, war ich wütend, traurig, alles auf einmal.
Und hab mir gewünscht, da ich ja dachte, jemand hat ihn von der Toilette mitgenommen, dass derjenigen, die Hände abbrennen, die meinen Ring gefunden hat.
Ja, nicht schön, ich weiß :/

Später rief mich meine Schwester an, erzählte, sie hätte sich abends arg die Hand am Backofen verbrannt, würde sehr wehtun.
Ach ja, und sie hätte meinen Ring gefunden.
Ehrlich, das tat mir soo leid, ich hab auch später immer versucht, mich zurück zu halten mit solchen “Wünschen“!


melden

Existieren Flüche?

14.12.2017 um 01:37
MagicDalila schrieb:Danke für dein Verständnis, ich hatte etwas Angst jetzt die Reaktion zu provozieren, dass das Thema Abbruch auseinander genommen wird.
Kein Thema MagicDalila. Es würde mir ohnehin nicht zustehen darüber zu urteilen und ich hab dazu auch keine feste Meinung... das fällt doch unter "was wäre wenn" in dem Leben anderer Menschen, in Eurem Leben. Wenn Euer Leben jetzt gut ist dann waren auch Eure Entscheidung gut ;) Unmöglich zu sagen "hätte man dies & das getan wäre dies & das passiert". Gelebtes Leben und alte Entscheidungen zu bereuen hat keinen Sinn.


melden
Anzeige
MagicDalila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existieren Flüche?

14.12.2017 um 01:45
@Haret

Ist aber auch heftig ...


melden
425 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt