weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zweifel an Gott und dem Glauben

132 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Zweifel

Zweifel an Gott und dem Glauben

13.02.2018 um 09:52
Das muss ich hier mal loswerden!
Ich bin sehr streng christlich aufgewachsen, weder evangelisch noch katholisch, sondern freikirchlich.
Uns wurde als Kind in dieser Kirche erzählt, dass wenn wir sündigen, in die Hölle kommen, das prägt mich bis heut und konfrontiert mich mit meinem schlechtem Gewissen, sollte ich Dinge tun, die sie damals für Sünde gehalten haben.
Jedenfalls ist meine Familie streng gläubig und sobald ich etwas tue was ihnen nicht gefällt, bombadieren die mich mit irgendwelchen Bibelsprüchen voll.
Ich hab mich persönlich von Gott und dem christlichen Glauben distanziert, weil mir das irgendwie nicht gut tut, ständig nachzudenken, was ich falsch mache und was nicht, das macht mich verrückt. Dann lese ich mal wieder über Gott, der ein barmherziges Wegen hat und jeden Menschen liebt wie er ist. Dann jedoch werde ich wieder rückfallig, dass ich wieder denke dass Gott mir böses will.
Im November war ich einige Wochen krank, aufgrund einer Magenschleimhautentzündung, das einzige was ich von meiner Mutter zu hören bekam, war dass, Gott mich dafür bestraft für meine Sünden die ich begangen habe, damit war gemeint, weil ich einen Mann kennen gelernt habe, in den ich mich verliebt habe und ein wenig älter ist als ich und das passte meiner Familie nicht.
Das Ganze gelaber meiner Mutter lässt mich nicht mehr los, ich heule ständig nur noch und mein schlechtes Gewissen plagt mich immer mehr.
Ich bete oft, aber ehrlich gesagt, verändert sich nichts, wenn ich dafür bete dass er mir in bestimmten Situation helfen soll. Von anderen höre ich ständig nur positive Erfahungen mit Gott, wenn sie gebetet haben, mir gehts gar nicht so und das macht mich auch fertig. Und wenn ich die Bibel so lese, kommt es mir manchmal eher wie ein Märchenbuch vor, denn vieles kann doch logischerweise gar nicht passiert sein?!!
Ich habe meiner Familie auch oft mitgeteilt, dass ich damit langsam nichts mehr zu tun haben will, sie sagen mir dann, dass der Glauben der einzig richtige Weg ist, um ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen und es mir schlechter gehen würde.

Ich möchte keine blöden Kommentare lesen müssen, ich habe mich hier geöffnet weil ich das sonst mit keinem bereden kann.
Ich würde eben gerne eure Meinung dazu hören.


melden
Anzeige

Zweifel an Gott und dem Glauben

13.02.2018 um 10:55
Keine blöden Kommentare?
Was soll das sein.
Du wirst naturgemäss Antworten in einem recht breiten Spektrum bekommen, die alle unterschiedlich an das Problem herangehen.
Götter sind Fantasiegestalten und in der Menschheitsgeschichte in vielerlei Formen vertreten. Keiner kann dir belegen, dass irgendein Gott existiert oder irgendeine Gottesvorstellung, und sei es auch nur in Teilen, richtig ist.
Gott ist in meinen Augen ein Lückenbüsser mit dem die Menschen, die es brauchen, die Löcher in ihren Hirnen und Herzen stopfen. Er kann davor bewahren nachzudenken und er kann sämtlichen Sehnsüchten einen Kondensationspunkt liefern, sei es jetzt das Weiterleben nach dem Tode, die Wiedergutmachung auf der Erde erlittener Qualen und Ungerechtigkeiten oder was auch immer. Das alles lässt sich in die Gottesvorstellung hineinfantasieren.
Glaube ist eine höchst individuelle Sache, man sollte sich da nicht von anderen Menschen hereinreden lassen. Unterm Strich weiss niemand welche Vorstellungen Gott betreffend zutreffend sind, der Atheist kann genau so richtig liegen wie irgendein religiöser Fanatiker.

Zu deinem Fall.
Warum sollte Gott dich mit einer Gastritis piesacken? Wollte er verhindern, dass du diesen Mann kennen- und lieben lernst, er hätte gewiss andere und sinnvollere Möglichkeiten.
Lass dir da nicht reinreden. Es ist dein Leben und das solltest du auch möglichst selbstständig und nicht fremdbestimmt leben dürfen.
Ich hatte auch mal eine persönliche Erfahrung mit einer Freikirche (Ecclesia) und habe da feststellen müssen, dass viele Gläubige fast schon fanatisch in Glaubensdingen waren.
Behalte deinen gesunden Menschenverstand und versuche Beeinflussungen von Aussen nicht den Leben bestimmen zu lassen.
Ich wünsche dir alles Gute.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

13.02.2018 um 11:22
@kurama_
kurama_ schrieb:Uns wurde als Kind in dieser Kirche erzählt, dass wenn wir sündigen, in die Hölle kommen, das prägt mich bis heut und konfrontiert mich mit meinem schlechtem Gewissen, sollte ich Dinge tun, die sie damals für Sünde gehalten haben.
Es gibt Leute die 20 Jahre nicht mehr an einen Gott glauben und immer noch Angst vor der Hölle haben. Das ist beängstigend für viele.
Aber es gibt auch in anderen Religionen andere Höllen. Ich denke mal das Sündigen in jenen Religionen macht dir keine besondere Angst, nur bei deiner Spezifischen Glaubensrichtung.
Das ist nur ein Beispiel das dir vielleicht hilft, eben weil es viele verschiedene Vorstellungen gibt, diese dich aber vermutlich nicht «Ängstigen»
Das ganze Höllenkonzept passt auch nicht zu einem liebenden Gott finde ich.
kurama_ schrieb:Jedenfalls ist meine Familie streng gläubig und sobald ich etwas tue was ihnen nicht gefällt, bombadieren die mich mit irgendwelchen Bibelsprüchen voll.
Ich kenne deine Situation nicht, aber selber würde ich meiner Familie eben sagen das du dieses Thema nicht zu besprechen wünscht. Es ist sehr unhöflich jemanden gegenüber den man mag solche Sachen zu sagen.

Du kommst ja auch nicht mit Zitaten von R. Dawkins an und bombardierst sie damit oder?
kurama_ schrieb:Das Ganze gelaber meiner Mutter lässt mich nicht mehr los, ich heule ständig nur noch und mein schlechtes Gewissen plagt mich immer mehr.
Wenn du nicht mehr zu Hause wohnst oder du nicht mehr Finanziell anhängig von deiner Familie bist, überlege dir ob du denn Kontakt aufrechterhalten willst.
Persönlich möchte ich eher weniger mit Menschen interagieren die mich nicht gut behandeln.

Es gibt viele gut Videos und Podcasts die dieses Thema behandeln. Diese sind aber mehrheitlich in Englisch da sie aus Amerika stammen, wo solche Sachen öfter geschehen.

Du bist in dieser Situation nicht alleine. :)


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

13.02.2018 um 11:41
kurama_ schrieb:Ich habe meiner Familie auch oft mitgeteilt, dass ich damit langsam nichts mehr zu tun haben will, sie sagen mir dann, dass der Glauben der einzig richtige Weg ist, um ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen und es mir schlechter gehen würde.
Menschen sind verschieden.
Manche macht der Glaube glücklich, andere eben nicht, manche haben braune Augen, andere haben grüne. Ist halt so.

Der einzig richtige Weg um ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen ist glücklich und zufrieden zu sein.
Da wird wohl jeder seinen eigenen Weg gehen müssen und dürfen.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

13.02.2018 um 14:05
@kurama_
Deine Mutter will wahrscheinlich dich vor Schaden bewahren. Was aber ihr Argument nicht grade besser macht. Du siehst es richtig, sein ganzes Leben nurnoch nach einem Buch zu richten, anstelle durch das Leben selbst, schafft nur Zombies. Aber verteufel die Bibel nicht gänzlich. Dadurch dass du damit aufgewachsen bist, hast du Weisheiten in dir aufgenommen, die andere nicht haben. Welche die dich vor Fehltritte und somit Leid, bewahren können. Ähnlich einem Repertoire an Jutsus.
Behalte deinen gesunden Zweifel. Aber lass dich nicht davon zerfressen.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

13.02.2018 um 14:35
@RitterCumallot
RitterCumallot schrieb:Aber verteufel die Bibel nicht gänzlich. Dadurch dass du damit aufgewachsen bist, hast du Weisheiten in dir aufgenommen, die andere nicht haben.
Die da wären?


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

13.02.2018 um 16:23
@tubul
Das Mischgewebe und Krustentiere schlecht sind. Außerdem, das man von Bären verstümmelt wird, wenn man Glatzköpfe als solche bezeichnet.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

13.02.2018 um 17:15
@kurama_
Lieber Kurama
Religion so gelebt wie es deine Familie tut ist furchtbar einengend und verstümmelnd.
Ich kann dir nur empfehlen jegliche Gedanken über Religion und beten auf die Seite zu schieben, denn sie werden dich davon abhalten über deine Familie nachzudenken.
Dort sind deine Probleme, nicht in der Hölle.
Bevor du nicht mit deiner Familie abgeschlossen hast, ist jegliche Religion vergiftet.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

13.02.2018 um 18:15
kurama_ schrieb:Von anderen höre ich ständig nur positive Erfahungen mit Gott, wenn sie gebetet haben, mir gehts gar nicht so und das macht mich auch fertig
Hast du denn irgendwelche positiven energien gespürt als du gebetet hast, geht es darum, dass das die anderen erlebt haben ? Bist du mit der erwartungshaltung rangegangen dass er dir hilft oder hattest du schon beim ersten gebet deine zweifel?

Ich würde dir vielleicht empfehlen mal Engelskommunikation zu machen, auch wenn da deine eltern auch vermutlich dagegen sind, hast du dann ein näheren draht zu "Gott"


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

13.02.2018 um 18:50
@tubul
Ich habe deinen Beitrag gelesen, er gibt nichts Diskussionswürdiges her.
Nur eine Nachricht, damit du nicht uninformiert warten musst.
@Dawnclaude
Engelskommunikation? Wie schaut die denn aus? Was trägt diese zum Zweifel an Gott und dem Glauben denn bei?


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

13.02.2018 um 19:24
@kurama_
@RitterCumallot
Naja bei Engelkomunikation kann man sich wenigstens ein paar INformationen aus dem Jenseits holen. Das trägt dann vermutlich zu einer Existenz von etwas anderem z.b. Gott oder Jenseits bei ohne dass man dabei zwangsläufig an Bibel oder Religion glauben muss und deren teils kontroversen Regeln.

Ein Beispiel wäre hier der Thread , einfach nur wer sich dafür interessieren mag.

https://www.esoterikforum.de/threads/1076113-mom-erzaehlt-vom-himmel


Im Prinzip ist nichts anderes auch dieses Beispiel für Engelkomunikation:
das Buch "Gespräche mit Gott" ist mal interessant um einfach ne andere Sichtweise von Gott zu erhalten. Die Texte die darin vorkamen, sind vermutlich alle "gechannelt" und können daher durchaus ein paar modernere Weisheiten beinhalten als z.b. die Bibel.
Man kann nicht wissen, ob die Informationen von Gott, Engeln, Geistführern, Höherem Selbst sind, aber sie sind wahrscheinlich paranormal. Das weiß eigentlich jeder, der selbst irgendwann mal in seinem Leben was gechannelt hat.

https://www.amazon.de/Gespräche-mit-Gott-Band-1/dp/3442217865


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

13.02.2018 um 19:33
kurama_ schrieb:Ich habe meiner Familie auch oft mitgeteilt, dass ich damit langsam nichts mehr zu tun haben will, sie sagen mir dann, dass der Glauben der einzig richtige Weg ist, um ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen und es mir schlechter gehen würde.
Dawnclaude schrieb:Engelskommunikation
Ich weiss, was du meinst. mir geht's ähnlich, ich komm aus ner streng orthodoxen Familie und war hier bis Anfang 20 der katholischen Kirche verfallen. Doch dann fing ich auch an, mich und alles zu hinterfragen und ja, soweit ging es, bis ich dann doch auf einmal mein ganzes leben wie bisher hin schmiss und seitdem wie in einer blase lebe..

paar jahre gings gut, sich selbst neu und frei zu entwickeln und Erfahrungen zu machen. Aber heute muss ich ehrlich gestehen, fehlt es mir. mir fehlt dieses innere Band der Zugehörigkeit zu Gott. Ich habe sämtliche Religionen hinter mir, bei Buddha hats gestört, dass dieser für mich noch zu utopisch in dieser schnelllebigen zeit scheint, an andre Götter oder Götzen könnt ich sowieso nie gefallen finden und Islam ist für mich eine wirklich schöne und friedvolle Religion (gewesen), denn ich kann noch so gut irgendwelche lehren befolgen, solang die Menschen drum herum nich dasselbe ausstrahlen können, wie ich, dann kann ich mich auch da nich zugehörig fühlen.

Was das engelkontakt angeht könnte vllt helfen, wenn du noch sehr jung bist.
Ich hab ma tarotkarten geschenkt bekommen, ein Engel und ein erzengeldesk. letztes we hab ich das ma just entjungfert, da ein Kumpel mit seiner Freundin Schluss machte und ich ihn mit Esoterik von den Gedanken ablenken wollte.
Ich weise nich, für mich sind die Karten bis heute sicher noch mehr in Erinnerung geblieben, als ihm aber bei den drei Karten, die er gelegt hat, bin ich ausm stocken und Krampfen nich mehr rausgekommen, als ich ihm die Bedeutung vorlas hehe


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

13.02.2018 um 20:30
Ha Ha Ha, Der Gott der auf seinem Throne sitzt und der über uns herrscht. Dieser Diktator, den ich aufs schärfste verurteile. Lasst uns gemeinsam gegen ihn kämpfen und gegen ihn revolutionieren, wenn es ihn geben sollte.
Aber vergesst nicht ,Gott ist tot’ ;) Das Gefühl dieser inneren Erkenntnis ist unbeschreiblich befreiend.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

14.02.2018 um 06:46
Streng christlich kann nur in die hose gehen.
Gott richtet nach taten die du tust, also ja überall ist was dran,ausser eben am christlichen glauben.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

14.02.2018 um 11:39
kurama_ schrieb:Ich bin sehr streng christlich aufgewachsen, weder evangelisch noch katholisch, sondern freikirchlich. Uns wurde als Kind in dieser Kirche erzählt, dass wenn wir sündigen, in die Hölle kommen, das prägt mich bis heut und konfrontiert mich mit meinem schlechtem Gewissen, sollte ich Dinge tun, die sie damals für Sünde gehalten haben.Jedenfalls ist meine Familie streng gläubig und sobald ich etwas tue was ihnen nicht gefällt, bombadieren die mich mit irgendwelchen Bibelsprüchen voll. Ich hab mich persönlich von Gott und dem christlichen Glauben distanziert, weil mir das irgendwie nicht gut tut, ständig nachzudenken, was ich falsch mache und was nicht, das macht mich verrückt. Dann lese ich mal wieder über Gott, der ein barmherziges Wegen hat und jeden Menschen liebt wie er ist. Dann jedoch werde ich wieder rückfallig, dass ich wieder denke dass Gott mir böses will.Im November war ich einige Wochen krank, aufgrund einer Magenschleimhautentzündung, das einzige was ich von meiner Mutter zu hören bekam, war dass, Gott mich dafür bestraft für meine Sünden die ich begangen habe, damit war gemeint, weil ich einen Mann kennen gelernt habe, in den ich mich verliebt habe und ein wenig älter ist als ich und das passte meiner Familie nicht. Das Ganze gelaber meiner Mutter lässt mich nicht mehr los, ich heule ständig nur noch und mein schlechtes Gewissen plagt mich immer mehr. Ich bete oft, aber ehrlich gesagt, verändert sich nichts, wenn ich dafür bete dass er mir in bestimmten Situation helfen soll. Von anderen höre ich ständig nur positive Erfahungen mit Gott, wenn sie gebetet haben, mir gehts gar nicht so und das macht mich auch fertig. Und wenn ich die Bibel so lese, kommt es mir manchmal eher wie ein Märchenbuch vor, denn vieles kann doch logischerweise gar nicht passiert sein?!!Ich habe meiner Familie auch oft mitgeteilt, dass ich damit langsam nichts mehr zu tun haben will, sie sagen mir dann, dass der Glauben der einzig richtige Weg ist, um ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen und es mir schlechter gehen würde.
Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, nichts ist so befreiend wie mit dem ganzen Religionsgedöns komplett Schluß zu machen. Keine Götter, keine Höllen, keine Wunschtraum-Paradiese in irgendeinem Jenseits. Klopf das alles einfach in die Mülltonne. Und frag Dich ruhig mal, was im Leben Deiner Familie wohl wichtiges fehlen oder schieflaufen mag, weil sie sich so intensiv an der Religion als (vermeintlichem) Problemlöser festkrampfen. Der Vergleich mit Alkohol kommt mir in den Sinn, als ebenso vermeintlichem Problemlöser. (Alk nützt dummerweise nix gegen Probleme - die Mistviecher können schwimmen!) Eine Magenschleimhautentzündung kann übrigens auch einen psychologischen Anteil haben, wie viele Krankheiten - als Zeichen psychischer Gegenwehr gegen die psychische Unterdrückung, der Du ausgesetzt bist, ständiger negativer Stress schwächt nämlich das Immunsystem. Ich hab mal von jemandem gehört, der auf diese Weise über Eßstörungen wirklich todkrank wurde - nur weil er sich eingebildet hat, seinen Eltern "gefallen" zu müssen, indem er Pfarrer wird. Obwohl sich unbewußt alles in ihm gegen diese Lebensentscheidung gesträubt hat. Erst als er sich von diesen Vorstellungen - samt Glauben - komplett lösen konnte, ging er der langsamen Besserung entgegen.
Mach Schluß damit, bevor es Dir Schaden einbringt, und glaube nur das was Dich glücklich macht - aber eine Grundlage in der Realität hat, auf reine Hirngespinste sollte man niemals bauen. Wenn Deine Familie das nicht akzeptieren kann - dann laß sie links liegen. Du lebst Dein Leben, nicht sie, und eine Trennung ist allemal besser, als sich von anderen ständig herunter und schlecht machen lassen zu müssen.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

14.02.2018 um 15:11
@kurama_
Erstmal faszinierend das du ein Naruto Profilbild hast.

Zu dein Beitrag :

Ja deine Intelligenz ist hoch genug zu erkennen, das die ganze Bibel und Religion wie Glaube Mist ist.
Gott ist eine Marketing Figur, damit Religion Menschen kontrollieren können bzw ihren Geist und Verstand vergiften können.
Das ganze hat man gut verkauft. :D

DOCH EINS SOLLTE KLAR SEIN.
Egal welche "Glaubensrichtung" es kann nicht was gutes sein wenn man hier mit Angst vorgeht. Bzw man wird erpresst man soll nur Gott toll finden und er ist das Überwesen überhaupt wir sollen ihn so dankbar für die Existenz sein und wenn wir was falsches machen kommen wir an den schlimmste Ort.
Ein "Gott" sollte Neutral sein und nicht einseitig sowas wie Gott ist böse auf dich und dann verdienst du das dir schlimme Sachen passieren.
Sowas ist einfach Ekelig und der letzte Schwachsinn.
Wegen Religionen gab es genügend Kriege und Leid, und ich bin mir sicher dieser Gott hätte das nicht so gewollt.
Ja es gibt einen Gott (Achtung jetzt komme meine Vorstellung von Gott)

Gott ist eine Kosmische Energiequelle im Universum das Kosmische Zentralbewusstsein mit der Energie aus dem Alles existiert.
Beweise für Himmel und Hölle gibt es auch nicht, und ich bin mir sicher das mit Jesus war ganz anders er wollte die Menschheit Liebe bei bringen. Aber das ist ja egal Religion Kontrolle herrscht seit 12.000 Jahren und Bücher wurden umgeschrieben zum Profit der Religion Herrscher oder wurden komplett verbrannt oder geheim gehalten.
Ganz ehrlich wer hält sich schon an die 10 Gebote? Jeder hat irgendwann gelogen. Alles andere ist Realitätsverlust Religion ist einfach eine Abzocke die deinen Geist dazu bringt dich auch noch selbst zu verarschen.

Eine Dogmatische Glaubensrichtung kann auch nix gutes bringen, eher sollten wir an logische Aspekte denken statt irgendwelche Weisheiten zu glauben die doppelt und dreifach umgedreht wurden sind.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

15.02.2018 um 01:31
@kurama_


Gott hat mehr Angst vor dir, als du vor ihm.


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

15.02.2018 um 05:47
Gähn.... Wo kommt eigentlich immer dieser quasireligiöse Bekenntniseifer von Leuten her, die nicht an Gott glauben? Das Thema könnte Euch doch eigentlich egal sein?


melden

Zweifel an Gott und dem Glauben

15.02.2018 um 06:57
@Lightspeed
Aufpassen was man tut und sagt.
Gott richtet jeden menschen im herbst 2018...
Nichtreligiöse und skeptiker warum seit ihr hier, und tippt solche Sekulären und Glaubensfernen worte?
Massenhaft fehlinformation gepaart mit skeptik.
Bis dann, verkrieche mich wieder in meine fundamentale ecke :)
...finde es merkwürdig... Nichtgläubige entscheiden ob etwas existiert Oder nicht, dabei haben die doch 0,00% ahnung? Komisch...


melden
Anzeige

Zweifel an Gott und dem Glauben

15.02.2018 um 07:01
Benandante schrieb:...Wo kommt eigentlich immer dieser quasireligiöse Bekenntniseifer von Leuten her, die nicht an Gott glauben? Das Thema könnte Euch doch eigentlich egal sein?
Das ist so wie bei den Hoolies, die gehen ja auch nicht wegen des Spiels zum Match sondern zum bashen ;)

Es kann doch dem fanatischen Atheisten der blutrünstge Rachegott der Christen nicht egal sein, sind sie doch die Guten!


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden