Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alles rund ums Beten

606 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube, Gebet, Brunnen, Julen

Alles rund ums Beten

09.10.2019 um 12:48
Angelus144 schrieb:ich glaube wir alle dienen gottes plan denn nichts und niemand durchkreuzen kann,egal mit was.ob wir ihn verehren oder seine feinde sein wollen.ob wir gerettet werden oder in unseren selbstgewählten untergang steuern wollen.ob wir wollen oder nicht.
Gott hat geplant, dass wir ihn entweder verehren oder in der Höllke schmoren?
Wow, ich muss schon sage, euer Jahweh hat großartige Führungsqualitäten.
Auf Erden hat ja auch schon so mancher Diktator nach dem Vorbild Gottes gehandelt. Obs jetzt eine klassische Massenhinrichtung oder eine Sintflut ist bleibt der Kreativiät des Befehlshabenden überlassen.
-
Diese ganze Ideologie ist auf eine so absurde Weise interpretiert worden, dass ich die Kirche entweder belächeln oder hassen kann.
Was ist euch denn lieber?


melden
Anzeige

Alles rund ums Beten

09.10.2019 um 16:13
Angelus144 schrieb am 06.10.2019:.ich hab das universum noch nicht expandieren sehen,ich muss wissenschaftlern glauben
Du könntest aber, wenn du viel Zeit und Mühe investierst, die Angaben der Wissenschaftler überprüfen.
Angelus144 schrieb am 06.10.2019:aber fatima ist unmöglich?
global wurde es nicht gesehen, sondern nur lokal.
Überprüfen lässt es sich auch nicht mit viel Mühe und viel Zeit. Und das ist ein wesentlicher Unterschied zur Expansion des Alls.
Angelus144 schrieb am 06.10.2019:also möchtest du eigentlich den menschen verstehen und seine geschichte?
yep.
Angelus144 schrieb am 06.10.2019:es gibt insgesamt 122 lebensnotwendige konstanten. Die zufällig,ohne göttliches design, stimmen müssen um eine erde hervorzubringen.
Also das Argument "Feinabstimmung der Naturkonstanten"
Es spielt aber keine Rolle, wie unwahrscheinlich etwas ist, solange es möglich ist. Wären die Werte anders, wären wir entweder gar nicht hier oder ebenfalls anders.
Angelus144 schrieb am 06.10.2019:damals kannte niemand die gefahr.
doch, man kannte die Gefährlichkeit von Strahlung. Manche waren unwissend und andere wurden als Versuchstiere mißbraucht.
Angelus144 schrieb am 06.10.2019:man kann glauben ein rosa einhorn sitzt in einer schaltzentrale und hat von dort aus die welt erschaffen.das ist qualitativ kein unterschied dazu, dass man glaubt die welt,ihr ursprung,ihre entstehung,der sinn hinter dem ganzen mit menschlicher logik und logischen werkzeugen verstehen zu können.das ist auch nur ein glaube.
über den Ursprung vom Leben und vom All wissen wir nichts, wir haben nur Hypothesen. Über die Evolution haben wir gut belegte Theorien.
Da gibt es schon Abstufungen in der Wissenschaft ... nicht wie im Christentum, in dem entweder alles wahr oder alles falsch ist. Und wenn etwas wahr ist, dann absolut.


melden

Alles rund ums Beten

17.11.2019 um 16:29
in den 70er jahren erschien gottesmutter maria einer ordensfrau in japan. diese erscheinungen sind von der katholischen kirche anerkannt.(Akita)

es ist von einer großen züchtigung der menschheit die rede,wenn diese sich nicht ändert und wieder gott zuwendet. feuer werde vom himmel fallen und es werden viele menschen umkommen,gerechte und ungerechte, priester und laien,dieses ereignis wird mit der sintflut verglichen.jeden tag soll ein rosenkranz gebetet werden.

am 6. oktober erschien dieser frau erneut ein engel, dessen botschaft sich leicht zusammenfassen lässt:tut buße.dieser tag war der auftakt der pan-amazonas-synode im vatikan.

im laufe der synode wurden götzen in kirchen in rom aufgestellt, der pabst nahm an einem heidnischen ritual von amazonas-indios teil in den gärten des vatikans,wenige meter vom grab von petrus entfernt.

"die kirche wird voll von denen sein, die falsche kompromisse akzeptieren heisst es in der botschaft von akita."und dies stimmt, die kirche ist voll von menschen die die eigentliche botschaft christi für politik, wohlgefallen bei den menschen oder für ihre eigenen interessen verkaufen,weil nicht gott im mittelpunkt steht sondern andere interessen.umso wichtiger ist der zusammenhalt der menschen die gott in den mittelpunkt stellen.gebete für die kirche und den pabst sind nötig.

eine kranke mutter verlässt man nicht.und momentan ist mutter kirche krank.

am 6.12.2019 wird von exorzisten zu einem weltweiten tag des fastens,der buße und des gebets aufgerufen um den geist des bösen zu bekämpfen, der mittlerweile seit den letzten jahrzehnten auch in höchsten rängen der kirche einzug gehalten hat.

jeder der möchte lade ich ein sich an dem tag anzuschließen und sich unter dem 1. link zu informieren was man tun kann.jederzeit kann man beten.

weitere informationen dazu und zu allem angesprochenem kann man folgenden links oder beispielsweise auch dem video entnehmen.

zum 06.12.:

http://www.ncregister.com/blog/breedail/four-exorcists-urge-day-of-fasting-prayer-and-reparation-dec.-6

über die erscheinungen in akita:

https://www.romancatholicman.com/about-the-october-6-message-to-sr-agnes-sasagawa-of-akita/
https://militia-immaculatae.info/de/die-botschaft-von-akita/

eines von vielen videos das alles zusammenfasst:

Youtube: URGENT: Exorcists Call For Worldwide Action


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 08:43
Mir hat einmal vor einigen Jahren ein evangelischer Paffe folgende Geschichte erzählt: [b]"Eines Sonntags ist vor dem Gottesdienst ein Pietkong bei mir erschienen und hat mit mir um ein gutes Gelingen des Gottesdienstes beten wollen. Das habe ich natürlich abgelehnt, denn der Gottesdienst ist ja ein einziges großes Gebet."[/b]

Ergo überlasse ich das Beten Mutter Kirche.


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 10:29
@RedBird
Da Götter nun einmal immer nur lauter launische Luis wären, wäre das Heil immer CHEFsache.


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 10:50
@Kybela
Ob Evolution oder Kreation, diese Frage dürfte im praktischen Leben so wichtig sein, wie wenn jetzt in Moskau ein Fahrrad umfiele.

Nebenbei bemerkt leugnen die Evolutionshypothese nur die Fundamentalisten, aber nicht die Katholica.


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 10:58
@Optimist
Optimist schrieb am 23.09.2019:Worin liegt der Sinn es 50 Mal zu tun?
Womit wir bei der tibetanischen Gebetsmühle wären ....


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 11:03
@Duhaa
Duhaa schrieb am 23.09.2019:Diese Wiederholungen von Gebeten dienen in der Regel immer dazu, dass man die Gebete verinnerlicht, es dient aber auch der Konzentration und der Hingabe. Indem man sich so sehr auf ein Gebet konzentriert, bleibt weniger Raum für ablenkende Gedanken, man kommt in einen Zustand, wo man Gott näher kommt.
Um in einen solchen Zustand zu gelangen, bedürfte es aber keines Gottes als Endziel.


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 11:06
sarevok schrieb am 26.08.2019:auch das der papst sich selbst als unfehlbar deklariert ist schon ne harte nummer finde ich
Die Probleme liegen auf der Gasse, man bräuchte sie nur aufzuheben. Da bumbte man sich doch nicht mit alten Knackern um eine Unfehlbarkeit von der sie eh keinen Gebrauch machten.


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 11:09
@sarevok
sarevok schrieb am 26.08.2019:auch das der papst sich selbst als unfehlbar deklariert ist schon ne harte nummer finde ich
Die Probleme liegen auf der Gasse, man bräuchte sie nur aufzuheben. Da bumbte man sich doch nicht mit alten Knackern um eine Unfehlbarkeit von der sie eh keinen Gebrauch machten.


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 11:40
LordLukan schrieb:Evolutionshypothese
dachte, das wäre eine Theorie.
LordLukan schrieb:nur die Fundamentalisten, aber nicht die Katholica.
gibt auch Katholen, die nicht daran glauben.


evolution kreationismus deutschland 2005

https://fowid.de/meldung/evolution-und-kreationismus


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 11:41
Angelus144 schrieb:eine kranke mutter verlässt man nicht.und momentan ist mutter kirche krank.
War sie denn jemals "gesund"? Da würde noch so viel Beten nicht helfen. Es müssten schon echte Taten folgen z.B. indem einzelne lokale Kirchengemeinden ihre Autonomie gegenüber den Kircheninstanzen erklären und ihr eigenes Ding machen.


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 16:40
@Kybela
Kybela schrieb:gibt auch Katholen, die nicht daran glauben.
1. Das wären private Eseleien, aber nicht die offizielle Kirchenlehre Rom's.

2. Es gibt auch GenossInnen der Linkspartei, die AfD wählen.

3. Ob Theorie oder Hypothese, es wäre immer nur ein Streit um des Kaiser's Bart, da diese Frage in meinem Leben maximal 2% Raum griffe.

4. Glauben könnte man jederzeit an Gott, König, Joseph Stalin und Vaterland, aber bestimmt nicht an Evolution oder Kreation.


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 16:51
LordLukan schrieb:Das wären private Eseleien, aber nicht die offizielle Kirchenlehre Rom's.
dafür glauben nach obiger Statistik nur 49% der Katholen an die Evolution.
sind nach deiner Definition Fundis ...
LordLukan schrieb:Ob Theorie oder Hypothese,
ja eh, ist fast das gleiche. Lohnt sich gar nicht, da einen Unterschied zu machen.
LordLukan schrieb:Kreation.
das ist kein Glaube?


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 17:34
Mot schrieb:War sie denn jemals "gesund"? Da würde noch so viel Beten nicht helfen. Es müssten schon echte Taten folgen z.B. indem einzelne lokale Kirchengemeinden ihre Autonomie gegenüber den Kircheninstanzen erklären und ihr eigenes Ding machen.
ich würde sagen sie kann gar nicht ganz gesund sein.denn die kirche besteht aus menschen und menschen sind im christlichen sinne gefallene wesen.

ich glaube gebete können die welt verändern, weil gott alles verändern kann.menschen können in vielen dingen nicht wirklich etwas ändern.

nach katholischem verständis hat jesus seine kirche auf petrus gegründet, der der erste pabst ist, er hat ihm die vollmacht über seine kirche gegeben.der mensch darf an der göttlich gestifteten kirche teilhaben und verantwortung übernehmen.und diese ursprünglich von gott selbst gestiftete kirche und deren vollmacht wird seit tausenden jahren von geistlichen an priester weitergegeben bis zum heutigen tag.

die apostel haben nicht als egomanen gehandelt und jeder hat "sein eigenes ding" gedreht.dann hätte die kirche wahrscheinlich gar nicht oder nicht in ihrer ursprünglichkeit überlebt.zwar gab es meinungsverschiedenheiten und probleme aber keine abspaltungen in dem sinne.

probleme gibt es immer,weil es immer menschen gibt. ob es hier eine "zentrale" im vatikan gibt oder jeder sein eigenes macht.abspaltungen ändern aus meiner sicht hier rein gar nichts, ausser dass man sich von der von gott gestifteten kirche und deren spirituellen vollmachten losmacht.
wenn etwas ändern,dann innerkirchlich in der form wie sie bereits besteht.

es gibt zehntausende von christlichen denominationen wenn man sich den protestantischen bereich des christentums ansieht.und mindestens ebensoviele ansichten gibt es "details" der bibel anders auszulegen.manche anhänger dieser fratkionen prophezeien zum teil anderen enangelischen christen, dass sie in die ewige verdammnis gehen,ebenso wir katholiken,etc.in der bibel ist allerdings von einheit die rede,nicht von spaltung. und diese einheit bezieht sich sicher nicht auf menschgemachte spaltungen.

ich persönlich vertraue hier auf die katholische kirche, diese macht das am längsten und bezieht sich neben der schrift auch einer "geronnen schrift",die traditonen, also z.b. auch dinge die schon seit frühester christenheit immer so ausgelegt und geglaubt wurden.jesus sagte nirgendwo, dass sein wort nur dann wahr ist,wenn es aufgeschrieben wird und in der bibel steht,also auch wenn es um weitererzählen geht.

das ist naheliegend,denn die evangelisten haben ihre evangelien ja schliesslich auch aus mündlichen überlieferungen erfasst.gott wurde mensch und nicht wie im islam (wennn ich richtig informiert bin) ein buch-der koran.
deren theologie (katholisch) ist für mich aufgrund vieler punkte die glaubwürdigste und ursprünglichste, auch wenn man sich anschaut wie die juden des 1. jahrhunderts jesus gleichnisse,aussagen,etc. verstehen mussten.

wenn man das ganze nicht aus einer sichtweise betrachtet, dass es keinen gott gibt, sondern dass das katholische christentum wahr ist.dann sind spaltungen von der ursprünglichen kirche der schnellste weg die welt ins verderben zu stürzen. die vollmachten und gnadenmittel der kirche brechen weg und satan hat leichtes spiel.


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 17:55
anbei noch ein paar bibelstellen,die meine o.g. aussagen stützen:

Das Christusbekenntnis des Petrus und die Zusage Jesu
13 Als Jesus in das Gebiet von Cäsarea Philippi kam, fragte er seine Jünger und sprach: Für wen halten die Menschen den Menschensohn? 14 Sie sagten: Die einen für Johannes den Täufer, andere für Elija, wieder andere für Jeremia oder sonst einen Propheten. 15 Da sagte er zu ihnen: Ihr aber, für wen haltet ihr mich? 16 Simon Petrus antwortete und sprach: Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes! 17 Jesus antwortete und sagte zu ihm: Selig bist du, Simon Barjona; denn nicht Fleisch und Blut haben dir das offenbart, sondern mein Vater im Himmel. 18 Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Pforten der Unterwelt werden sie nicht überwältigen. [1] 19 Ich werde dir die Schlüssel des Himmelreichs geben; was du auf Erden binden wirst, das wird im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wirst, das wird im Himmel gelöst sein. 20 Dann befahl er den Jüngern, niemandem zu sagen, dass er der Christus sei.


die kirche wird also nie sterben und sie wird auf petrus gebaut sein. alle anderen denominationen sind erst viel später entstanden.

ich sehe hier keine andere schlüssige interprationsmöglichkeit des sog. "felsenwortes" welches petrus als den aufweist, auf dem die kirche aufgebaut ist.auch übergibt jesus nur petrus die schlüssel,nicht jedem apostel.

zusätzlich:

„Als sie gegessen hatten, sagte Jesus zu Simon Petrus: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich mehr als diese? Er antwortete ihm: Ja, Herr, du weißt, dass ich dich liebe. Jesus sagte zu ihm: Weide meine Lämmer! Zum zweiten Mal fragte er ihn: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich? Er antwortete ihm: Ja, Herr, du weißt, dass ich dich liebe. Jesus sagte zu ihm: Weide meine Schafe! Zum dritten Mal fragte er ihn: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich? Da wurde Petrus traurig, weil Jesus ihn zum dritten Mal gefragt hatte: Liebst du mich? Er gab ihm zur Antwort: Herr, du weißt alles; du weißt, dass ich dich liebe. Jesus sagte zu ihm: Weide meine Schafe! Amen, amen, ich sage dir: Als du jünger warst, hast du dich selbst gegürtet und gingst, wohin du wolltest. Wenn du aber alt geworden bist, wirst du deine Hände ausstrecken und ein anderer wird dich gürten und dich führen, wohin du nicht willst. Das sagte Jesus, um anzudeuten, durch welchen Tod er Gott verherrlichen werde. Nach diesen Worten sagte er zu ihm: Folge mir nach!“


Der HERR aber sprach: Simon, Simon, siehe, der Satanas hat euer begehrt, daß er euch möchte sichten wie den Weizen; 32ich aber habe für dich gebeten, daß dein Glaube nicht aufhöre. Und wenn du dermaleinst dich bekehrst, so stärke deine Brüder.


schafe weidet ein hirte. petrus spielt eine besondere rolle unter den aposteln.das wird auch aus anderen bibelstellen offensichtlich. hier ist es nötig,dass petrus sich bekehrt und seine brüder-die apostel-im glauben stärkt.aussage von keinem geringern als jesus christus selbst.



Ich ermahne euch aber, Brüder, durch den Namen unseres Herrn Jesus Christus, dass ihr alle dasselbe redet und nicht Spaltungen unter euch seien, sondern dass ihr in demselben Sinn und in derselben Meinung vollendet seiet.

Brüder und Schwestern, im Namen von Jesus Christus, unserem Herrn , rufe ich euch auf: Seid einig! Bildet keine Gruppen, die sich gegenseitig bekämpfen! Haltet in gleicher Gesinnung und Überzeugung zusammen!


nichts davon weist darauf hin, dass die kirche zwar auf petrus aufgebaut wird aber sich später wie ein seil in tausende kleine fäden aufspaltet, im gegenteil.


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 18:06
@Kybela
Kybela schrieb:das ist kein Glaube?
Eine 100%ige Eselei.

Habe mal einen Sozialpädagogen der Caritas getroffen, der ist allen Ernstes der Meinung gewesen, er könnte bei einer zu 100 - 120% verschrieenen Ökoliesel mit seinem dicken Mittelklasse Kombi vorgefahren kommen und diese ausgewachsene Umweltsauerei mit ein paar flotten Femmafloskeln wettmachen.
Die Option, die könnte einen Vorschlaghammer nehmen und ihm seine Karre kurz und klein kloppen, noch dazu wenn sie vollgesoffen wäre, hat er natürlich ausgeschlossen.
Dann hat er den Vogel endgültig abgeschossen, indem er Schneewittchen's mörderische Königin sich zur Emanze zusammengesponnen hat.

Das habe ich mal einem Kreationisten erzählt und gemeint, das wäre doch wahres Glauben i. S. einer Tugend, wahres Glauben i. S. einer Haltung.
Daraufhin hat der armeTeufel nur noch Luft gejapst und gemeint, das wäre doch absolut fundamentlos, das hätte keinerlei Fundament.

Verglichen mit dem grünen Fundamentalisten der Caritas dürfte doch der Kreationist mit seinem 6-Tagewerk wohl der vernünftigste Mensch sein, den man sich nur wünschen könnte!!!


melden

Alles rund ums Beten

18.11.2019 um 18:53
@Mot
Mot schrieb:War sie denn jemals "gesund"? Da würde noch so viel Beten nicht helfen. Es müssten schon echte Taten folgen z.B. indem einzelne lokale Kirchengemeinden ihre Autonomie gegenüber den Kircheninstanzen erklären und ihr eigenes Ding machen.

"Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige christliche/katholische Kirche ..."


Von Mutter Kirches gesundheitlicher Befindlichkeit wäre da aber keine Rede.

Perfektionisten wie Evangelikale und Fundamentalisten tummeln sich v. a. in Freikirchen, den Horten komplett Zwangsgestörter. Nebenbei wären sie immer die schlimmsten Katholikenhasser; aber nicht weil ihnen die Katholica zu rechts wäre, sondern weil sie ihnen zu links ist.

Autonome Gemeinden, die sich von oben nichts sagen lassen, finden sich sehr häufig bei Freikirchen.

Viel Spass!


melden

Alles rund ums Beten

19.11.2019 um 00:42
Hmm, der "Gleichmacher" kimmd?


melden
Anzeige

Alles rund ums Beten

26.11.2019 um 22:26
@Angelus144

Hallo!
ich glaube gebete können die welt verändern, weil gott alles verändern kann.menschen können in vielen dingen nicht wirklich etwas ändern.
Ja genau, deswegen lehrte uns ja auch der Herr Jesus im " Vater unser" um das Kommen des Reiches Gottes zu beten! Das Reich Gottes ist eine göttliche Regierung mit Jesus als König! Jesus erwähnt auch Mitregenten die aus seinen treuen Nachfolgern von Gott zu himmlischen König - Priestern berufen werden!
Wenn diese Regierung zu herrschen beginnt, wird sich wirklich die Welt zum Guten verändern, denn diese Regierung herrscht aus Liebe zur Menschheit!
nach katholischem verständis hat jesus seine kirche auf petrus gegründet, der der erste pabst ist,
Wenn diese Auslegung der katholischen Kirche richtig ist, warum beschreibt dann Petrus selbst in seinem Brief den
Grundstein/ FELSEN als den Christus und nicht sich selbst?

1. Petrus 2:4-8 ( Elberfelder)

" 4 Zu ihm kommend als zu einem lebendigen Stein, von Menschen zwar verworfen, bei Gott aber auserwählt, kostbar, 5 lasst euch auch selbst als lebendige Steine aufbauen, als ein geistliches Haus, ein heiliges Priestertum, um geistliche Schlachtopfer darzubringen, Gott hochwillkommen durch Jesus Christus! 6 Denn es ist in der Schrift enthalten: "Siehe, ich lege in Zion einen auserwählten, kostbaren Eckstein; und wer an ihn glaubt, wird nicht zuschanden werden." 7 Euch nun, die ihr glaubt, bedeutet er die Kostbarkeit; für die Ungläubigen aber gilt: "Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, dieser ist zum Eckstein geworden", 8 und: "ein Stein des Anstoßes und ein Fels des Ärgernisses...."

die apostel haben nicht als egomanen gehandelt und jeder hat "sein eigenes ding" gedreht.
Genau....unter der Führung des heiligen Geistes haben die Apostel eng zusammengearbeitet und auf die Einheit im Glauben und Lehre geachtet!

Allerdings war ihnen auch bewusst, dass es nach ihrem Tod zu einem grossen Abfall von der wahren Christenversammlung und ihrer Lehre kommen würde!

Der Apostel Paulus schrieb hierzu im Brief an Timotheus:

1. Tim. 4:1-3 ( Elberfelder)

" Der Geist aber sagt ausdrücklich, dass in späteren Zeiten manche vom Glauben abfallen werden, indem sie auf betrügerische Geister und Lehren von Dämonen achten, 2 durch die Heuchelei von Lügenrednern, die in ihrem eigenen Gewissen gebrandmarkt sind, 3 die verbieten, zu heiraten,......."


Des weiteren spricht Paulus im Thessalonicherbrief vom--- grossen Abfall vom wahren Christentum---, ein Abfall der bereits zu Lebzeiten der Apostel anfing:
2. Thess. 2:1-3 ( Elberfelder)

"Wir bitten euch aber, Brüder, wegen der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus und unserer Vereinigung mit ihm, 2 dass ihr euch nicht schnell in eurem Sinn erschüttern, auch nicht erschrecken lasst, weder durch Geist noch durch Wort noch durch Brief, als seien sie von uns, als ob der Tag des Herrn da wäre. 3 Dass niemand euch auf irgendeine Weise verführe! Denn dieser Tag kommt nicht, es sei denn, dass zuerst der Abfall gekommen und der Mensch der Gesetzlosigkeit offenbart worden ist, der Sohn des Verderbens; "

ich persönlich vertraue hier auf die katholische kirche, diese macht das am längsten und bezieht sich neben der schrift auch einer "geronnen schrift",die traditonen,...
Tradition und Alter einer religiösen Gemeinschaft bedeuten nicht automatisch Gottes Gutheissung und Segen!

Das machte Jesus deutlich, als er die religiösen Führer der Juden scharf verurteilte, die auf ihre Tradition und Abstammung vertrauten!

Johannes 8:39 - 44 ( Elberfelder)

" Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater. Jesus spricht zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wäret, so würdet ihr die Werke Abrahams tun; 40 jetzt aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe, die ich von Gott gehört habe; das hat Abraham nicht getan. 41 Ihr tut die Werke eures Vaters. Sie sprachen nun zu ihm: Wir sind nicht durch Hurerei geboren; wir haben einen Vater, Gott. 42 Jesus sprach zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn ich bin auch nicht von mir selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt. 43 Warum versteht ihr meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt. 44 Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang an und stand nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben. "
das ist naheliegend,denn die evangelisten haben ihre evangelien ja schliesslich auch aus mündlichen überlieferungen erfasst
Gemäss Jesu Aussage im Johannesevangelium wirkte der heilige Geist als Erinnerer und bewirkte so eine unverfälschte Wiedergabe der Lehren Jesu:

Johannes 14:26 ( Elberfelder)

"Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe."

Gruss, Tommy


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt