Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

178 Beiträge, Schlüsselwörter: Weiterleben

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 12:56
@Noumenon

Weißt du, womit der Menschheit schon geholfen wäre?

Nicht, mit einer Garantie auf ewiges Leben, sondern mit einer Garantie auf überhaupt ein langes Leben, in dem man alles zielsicher und sorgenfrei anstreben und machen kann, eben weil man eine Garantie zumindest auf keine Krankheiten mehr... hat.
Zumindest bzgl. Krankheiten wie dem Krebs zb. wünsche ich mir das für andere Generationen.
Eines Tages wird die Wissenschaft den Menschen hoffentlich eine Garantie auf ein langes Leben können, weil sie Krankheiten wie Krebs vollständig ausmerzen können. So umfangreich, dass sie erst gar nicht entstehen können.
Das halte ich sogar für realistisch.

Leider sind wir davon auch noch entfernt, weil viele Krankheiten wie Krebs zb. (einzelne Krebsarten) nach wie vor tödlich und unheilbar sind.


melden
Anzeige

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 13:05
@rhapsody3004
rhapsody3004 schrieb:Nicht, mit einer Garantie auf ewiges Leben, sondern mit einer Garantie auf überhaupt ein langes Leben,
Sowohl die Möglichkeit als auch die Wahrscheinlichkeit ist bereits gegeben. Das ist doch schon mal was. Garantie wird es vermutlich ie geben alleine schon, weil es ja außer Krankheiten immer wider und noch Unfälle, Naturkatastrophen und menschliche Aggressionen gibt.
Da ist es einfacher, sich an den Gedanken der Nicht-Garantie zu gewöhnen, statt gegen Windmühlen zu kämpfen.
rhapsody3004 schrieb:eben weil man eine Garantie zumindest auf keine Krankheiten mehr... hat.
In einigen Fällen ist dieser Idealzustand ja fast erreicht, siehe Impfungen.
Und trotzdem gibt es Leute, die das dann einfach boykottieren.


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 14:33
off-peak schrieb:In einigen Fällen ist dieser Idealzustand ja fast erreicht, siehe Impfungen.
Und trotzdem gibt es Leute, die das dann einfach boykottieren.
Ja, ich meinte diese Garantie auch tatsächlich nur auf Krankheiten bezogen.
Darüberhinaus wird es leider niemals eine vollständige Garantie geben können. Das Leben birgt ja immer ein gewisses Grundrisiko, was auch das gesellschaftliche Miteinander umfasst.

Ja natürlich hat sich medizinisch schon einiges getan. Aber bzgl. einigen Krebsarten zb. ist man ja nach wie vor machtlos. Allein schon deshalb, weil sie frühzeitig, wo es noch Möglichkeiten gegeben hätte, nicht erkannt werden, sondern erst, wenn es zu spät ist.

Den Krebs zb. vollständig besiegen zu können oder medizinische Maßnahmen/Mittel, die jegliche Krebsarten erst gar nicht entstehen lassen - das wünsche ich mir für die Zukunft für die Menschheit.
Irgendwann müssen wir doch mal einen unserer größten Feinde, den Krebs, vollständig besiegen können und das möglichst schon vorab.


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 15:53
jo...mache mir da seit neuestem auch so meine Gedanken...insbesondere mit dem Tod.
Da es auch letztens erst wieder ne ehemalige Kollegin meiner Mutter erwischt hat...Bauchspeicheldrüsenkrebs. Ging alles recht schnell und Beerdigung ist schon gelaufen :(
Das gleiche bei meinem Onkel, der Leukämie hatte und meinem Kater...Krebs im Mäulchen, mussten wir dann einschläfern lassen....

Ja...bei jedem Tod schwingt ein weigerlich mit "wer ist wohl als nächstes dran".
Bei mir ist sowas immer zu dieser Jahreszeit besonders stark, also vor Weihnachten, da sich das Jahr dann dem Ende nähert und irgendwie nicht so ganz sicher ist ob man denn Weihnachten überhaupt noch erlebt.
Klar ist die Wahrscheinlichkeit gering aber möglich ist alles. Sogar das urplötzlich ein Monster Asteroid von x km Durchmesser auftaucht und die ganze Menschheit dieses Weihnachten schon nicht mehr erlebt.... unwahrscheinlich aber möglich.

Angst macht mir dann dieses nichts nachdem Tod tatsächlich. Ich meine gibt es im Sterbeprozess so einen Moment wo man noch realisiert "Moment mal...da kommt ja wirklich nichts mehr, und gleich ist alles aus!" oder so?
Also nix mit Nahtoderfahrung oder so, sondern die bittere Erkenntnis dass dann eben Schluss ist und man nur noch wenige Minuten oder Sekunden hat?

Davor hab ich echt Schiss und irgendwie ist es so ein Sch.... Situation, da ja dieser Moment irgendwann mal zwangsweise kommt, heißt man sitzt in dem Boot und muss da nun durch, ob man will oder nicht. Es kommt irgendwann!
Ja da kreisen dann immer so die Gedanken...
rhapsody3004 schrieb:Den Krebs zb. vollständig besiegen zu können oder medizinische Maßnahmen/Mittel, die jegliche Krebsarten erst gar nicht entstehen lassen - das wünsche ich mir für die Zukunft für die Menschheit.
wird es geben, da bin ich mir sicher! Denn der Körper verfügt ja über Mechanismen dass Krebszellen halt entfernt werden bzw. entsorgt.

Diese Mechanismen sollten auch noch irgendwie aktiviert werden können, falls schon ein Tumor vorhanden ist, so dass der Körper sofort merkt "oh Moment mal hier stimmt was nicht, das sind ja alles fremde Zellen"....und so den Tumor langsam wieder "abbaut".

Jo...klingt leichter gesagt als getan aber so wird es wohl ablaufen. Krebs wird dann nur noch eine Krankheit sein, wo man sagen wird "früher sind die Menschen daran gestorben, aber zum Glück gibts heutzutage ein Mittel"...ähnlich wie bei anderen Krankheiten.

ich weiß dass das alles andere als einfach ist, aber bin mal so optimistisch die Prognose zu wagen dass es möglich sein wird.


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 16:11
knopper schrieb:Denn der Körper verfügt ja über Mechanismen dass Krebszellen halt entfernt werden bzw. entsorgt.
Genau diesen Mechanismus meine ich und er ist gut, dass wir ihn haben, macht mir auch verdammte Angst, da er jeden verdammten Tag ausfallen kann bzw. nicht mehr richtig repariert wird und dann ist unser Feind da. Und das unabhängig davon wie gesund man lebt, wie alt man ist. Egal was man tut....

Ich schreibe bewusst nur noch Feind, weil ich das Wort mit K weder aussprechen noch schreiben möchte.


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 16:11
knopper schrieb:Also nix mit Nahtoderfahrung oder so, sondern die bittere Erkenntnis dass dann eben Schluss ist und man nur noch wenige Minuten oder Sekunden hat?
Vielleicht wird es aber gar nicht so bitter. Besonders, wenn man krank ist und leiden muss, fühlt man sich vielleicht sogar erlöst.

Und wenn man schnell stirbt, hat man für solche Überlegungen meist keine Zeit mehr oder es geht einem banales Zeugs durch den Kopf.

Ich hatte vor ein paar Jahren so einen allergischen Schock. Zum Glück direkt in der Arztpraxis, weshalb ich hier auch immer noch schreiben kann. Jedenfalls, war mein erster Gedanke, der auch mein letzter hätte sein können ,"Also, wenn ich jetzt abnibble, dann wird sich meine Schwester ärgern, dass ich noch nicht testiert habe."
Tja, nicht gerade philosophisch und definitiv keine Worte, die man dramaturgisch gut in Szene setzen könnte. Ich hatte aber auch keine Angst, schätze, dazu reichte die Zeit einfach nicht, war nur fasziniert davon, wie schnell so etwas gehen kann.

Na ja, Neugierde bis zum letzten Atemzug und schwarzer Humor sind halt auch hilfreich.


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 16:15
@knopper
Ja, nicht der eigentliche Zustand wie vor der Geburt oder das Gefühl wie während einer Narkose oder Tiefschlafphase macht mir Angst - sondern dass es dann tatsächlich endgültig ist. Für die Ewigkeit....Das stimmt nachdenklich: Die Ewigkeit.

Wenn dieser Zustand nun begrenzt wäre, kein Problem. Es wieder eine Geburt irgendwann mal geben würde, kein Problem. Aber endgültig für immer weg? Schreckliche Vorstellung.


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 16:17
@rhapsody3004
rhapsody3004 schrieb:Die Ewigkeit
Darum: Genieß Dein Leben im Hier und Heute und verdirb es anderen nicht.


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 16:27
off-peak schrieb:Darum: Genieß Dein Leben im Hier und Heute und verdirb es anderen nicht.
Ich versuche es und möchte es garantiert nicht anderen Menschen verderben. Der Thread war ja keine Aufforderung dazu ähnlich düster zu denken.

Bei mir haben sich solche grundlegenden Gedanken ja wie gesagt auch verstärkt, eben weil bei mir nicht mehr alles richtig arbeitet (Verdauung) und dann kommt jetzt nächste Anfang nächster Woche auch noch ein Hautarztermin dazu, wo ich dann nach ganzen 35 Jahren endlich einen schwarzen Leberfleck an der linken Brust rausgelasert bekomme, der bei einer Vorsorgeuntersuchung im September als verdächtig eingestuft wurde. Also klassischer Kandidat, aus dem zwar nicht muss, aber sich schwarzer Hautkrebs zumindest entwickeln "könnte".

Dieser ganze Mist verstärkt all jene grundlegende Gedanken/Fragen noch.


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 16:32
rhapsody3004 schrieb:Wenn dieser Zustand nun begrenzt wäre, kein Problem. Es wieder eine Geburt irgendwann mal geben würde, kein Problem. Aber endgültig für immer weg? Schreckliche Vorstellung.
richtig, genau! So in der Art fühle ich es ja auch. Ich meine wenn es nun irgendwann vorbei wäre, d.h. man wieder irgendwie "auferstehen" würde dann wäre das ganze ja tatsächlich wie eine Art Narkose...nämlich das x Jahre wie ein kurzer Moment sind und man augenblicklich wieder wach wird....

Was mich halt an diesen Nahtoderfahrungen nachdenklich macht ist dass es ja dann für jedes Geschöpf gelten müsste. Was ist bspw., mit den vielen Schweinen und Rindern die tagtäglich geschlachtet werden und die wir essen.
Erleben die dann auch alle eine Wiedergeburt? Was ist mit den vielen Menschen die bereits gelebt haben, man schätzt es sind so um die 100 Mrd. ? und ich möchte gar nicht wissen wieviel Schweine schon geschlachtet wurden...

Das spricht eigentlich dagegen...aber wer weiß evt. reicht dafür unsere Vorstellung nicht aus.
rhapsody3004 schrieb:wo ich dann nach ganzen 35 Jahren endlich einen schwarzen Leberfleck an der linken Brust rausgelastert bekomme, der bei einer Vorsorgeuntersuchung im September als verdächtig eingestuft wurde. Also klassische Kandidat, aus dem zwar nicht muss, aber sich schwarzer Hautkrebs zumindest entwickeln "könnte".
...da wurden mir schon n paar entfernt, da ich auch so ein Risikokandidat bin (viele Muttermale). War nie was. Aber gerade da könnte man sich auch verrückt machen, da es immer wieder Fälle gibt wo das Ganze negativ endete...

Dabei ist es ja einfach nur rauschneiden und fertig! Krebs entfernt.... ja aber eben rechtzeitig. Muss auch mal wieder hin zur Untersuchung...


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 16:38
rhapsody3004 schrieb:Ich schreibe bewusst nur noch Feind, weil ich das Wort mit K weder aussprechen noch schreiben möchte.
Das ist dann das Voldemort-Dilemma?
Fang es gar nicht erst an.
Gib doch deinen Vorstellungen und Ängsten keine Macht über dich oder dein Leben.
Wenn du das anfängst und dich dem ergibst, dann sitzt du irgendwann am Wohnzimmerfenster und strullst leise seufzend in deine Vorlage während draussen das Leben an dir vorbeizieht.
rhapsody3004 schrieb:...sondern dass es dann tatsächlich endgültig ist. Für die Ewigkeit....Das stimmt nachdenklich: Die Ewigkeit.
So what?
Als Toter grübelt man nicht rum, da läuft für dich keine erlebbare Zeit mehr ab (meine Vorstellung).
rhapsody3004 schrieb:Es wieder eine Geburt irgendwann mal geben würde, kein Problem.
Seelensuppe? Wiedergeburt?
Wenn es so wäre und deine Festplatte wäre gelöscht? Du erinnerst dich nicht an dein voriges Leben. Was gibt dir da zu denken?
Du hast ein Leben und das machst du dir gerade selbst kaputt.
Nicht schlau, wenn du mich fragst.


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 16:53
knopper schrieb:.da wurden mir schon n paar entfernt, da ich auch so ein Risikokandidat bin (viele Muttermale). War nie was. Aber gerade da könnte man sich auch verrückt machen, da es immer wieder Fälle gibt wo das Ganze negativ endete...

Dabei ist es ja einfach nur rauschneiden und fertig! Krebs entfernt.... ja aber eben rechtzeitig. Muss auch mal wieder hin zur Untersuchung...
Das Lustige ist ja, dass ich persönlich auf mehrere getippt hätte. Habe so einige Leberflecken am Körper, die nicht wirklich typisch gut aussehen, sondern kranzig umrandet sind, nicht exakt rund und sogar mehrere Farben innerhalb eines aufweisen.
Da hieß es bei allen per Lupe nur: Ist nichts...

Einzig der eine auf der Brust, der auch nicht wirklich groß anders aussieht, außer komplett pechschwarz (schon seit Geburt so) ist und ein klein wenig mehr von der Kreisform abweicht.

Mach das auf jeden Fall. Vorsorge ist nie verkehrt.


@Zyklotrop
Ich danke dir. Werde ich versuchen zu beherzigen. Ist nur leider seit Monaten nicht so einfach, so positiv alles zu sehen. Aber du hast recht.


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 17:31
@rhapsody3004
Ich denke, die Angst vor dem Tod ist natürlich. Nur sollte man Ängsten grundsätzlich nicht zuviel Raum in seinem Leben geben. ;)

Ich weiß, ich werde irgendwann sterben. Das kann schnell gehen oder auch langsam und qualvoll sein.
Eine Entscheidungsgewalt darüber, wie es mal sein wird ... habe ich nicht.

Würde ich jetzt tagtäglich mein Gehirn mit diesen Gedankengängen zermartern, würde mich das zu einem frustrierten und unglücklichen Menschen machen.

Will ich das? NEIN

Also nehme ich persönlich den Tod als einen Umstand, der irgendwann eintreten wird und bis dahin mache ich mir das Leben schön, weil ich eine Gegnerin von Lebenszeitverschwendung bin. :)


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 17:32
@rhapsody3004
rhapsody3004 schrieb:Also klassischer Kandidat, aus dem zwar nicht muss, aber sich schwarzer Hautkrebs zumindest entwickeln "könnte".
Und das können Millionen anderer auch Dazu kommen die Millionen, die nicht ihn trotz nicht vorher gehender Anzeichen entwickeln.

Das Beste ist ohnedies, was Du schon tust: regelmäßig untersuchen, und entfernen lassen, was verdächtig aussieht.


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 18:49
@rhapsody3004
rhapsody3004 schrieb:Nur dann leider für immer...
Aber die Frage nach der Dauer der eigenen Existenz, die drängt sich immer mehr in den Vordergrund.
Ja die Frage kommt immer wieder mal auf. Es mag seltsam anmuten das man nicht weiss wann es vorbei ist, aber eben, ich selber kann akzeptieren das es vorbei sein wird.
Obwohl ich aber vom wann und wie keine Ahnung habe, ich weiss was Leben bedeutet und auf welche Menschen ich mich verlassen kann.

Ich hatte Glück das man bei mir frühzeitig Handeln konnte, durch Zufall wurde etwas entdeckt was mich später getötet hätte. Man fiel mir beim Arzt mit der Türe ins Haus.
Ohne viel weiter darauf einzugehen wurde ich damit konfrontiert das ich sterben könnte. Von einer Sekunde auf die andere war mein Leben anders.
Dieser Schock und die Teilweise guten aber von manchen fast schon verletzenden Reaktionen meiner Freunde und Angehörigen, führten zu einem Umdenken.
Ja Sterben ist ein Teil des Lebens, das Ende dessen was ich war. Das gehört dazu.
Das einzige Leben das ich habe, verschwende ich nicht an Menschen die mich nicht mögen oder verletzen wollen, dafür ist es zu wertvoll.



Die Dauer meiner Existenz ist mit nicht so wichtig wie zu existieren und das Leben das ich habe zu Leben. :)


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 20:17
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Es mag seltsam anmuten das man nicht weiss wann es vorbei ist
Auf der anderen Seite aber enorm beruhigend. Wäre doch schrecklich, wenn man den Termin schon Jahre/Jahrzehnte im Vorhinein wüsste. Das stelle ich mir Angst einjagender vor als einen Termin beim Zahnarzt.


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 22:01
off-peak schrieb:Auf der anderen Seite aber enorm beruhigend. Wäre doch schrecklich, wenn man den Termin schon Jahre/Jahrzehnte im Vorhinein wüsste. Das stelle ich mir Angst einjagender vor als einen Termin beim Zahnarzt.
Ist bei mir tatsächlich anders geworden. Glaube ich zumindest.

Empfinde diese Ungewissheit mittlerweile schlimmer. Wüsste man über Tag X bescheid, könnte man sich damit abfinden, sich auf ihn einstellen. Planungen ganz anders handhaben etc.

Nichts ist schlimmer als die Ungewissheit. Morgen, nächste Woche, mit 50, 60 oder 80 erst?

Aber vielleicht würde es anders aussehen, wenn ich es dann doch wüsste.


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 22:25
@rhapsody3004
rhapsody3004 schrieb:Aber vielleicht würde es anders aussehen, wenn ich es dann doch wüsste.
Das denke ich aber doch. Du würdest vor lauter Angst vor dem Tag X wie gelähmt sein.


melden

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 22:39
@rhapsody3004

Bei dir klingt das schon fast wie eine kleine Depression. Wie gesagt ich kann dich verstehen aber so ist das eben im Leben,dazu gehört der Tod und im Moment bist du gesund, davon gehe ich einfach mal aus.

Vielleicht solltest du dein Fokus darauf lenken was du noch alles machen willst, anstatt darüber nachzugrübeln das du in unbestimmter zeit nicht mehr bist.

Mich tröstet es zb das jeder in meinem Umfeld irgendwann stirbt, da bleibt ja keiner übrig, ich habe eher angst davor das andere umkippen als ich selber. Egal wen ich mal kennengelernt habe, alle gehen unter die Erde, früher oder später... der Gedanke hat was befreiendes.

Ausserdem kannst du doch eh nichts dagegen tun, egal wie sehr man sich den kopf zerbricht, es wird sich nichts ändern.

Traurig aber wahr.


melden
Anzeige

Eine Garantie aufs (Weiter)Leben gibt es nicht...

20.11.2019 um 22:46
@baackpapier


Ja, das stimmt. Traurig aber wahr. Na ja, ganz so schlimm wird es hoffentlich nicht. Mit echten Depressionen ist nicht zu Spaßen. Die habe ich aber nicht.

Ja, enden werden wir alle einmal. Spätestens bzgl. der Sonne in ca. 6 Milliarden Jahren. Hat auch was positives. Spätestens da wäre alles vorbei. Befreiend, stimmt.

Persönlich kann ich nicht groß planen, weil ich momentan nicht mal weiß, was meine momentanen gesundheitlichen Einschränkungen noch so alles für Folgen mit sich bringen werden.


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Islam und Exorzismus225 Beiträge