Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

349 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Propheten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
derpadawan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:26
gsb23 liest du oder hattest du auch bücher über weissagungen gelesen ?
spezell von manfred böckl ?

Möge die Macht mit euch sein !


melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:26
gsb23 = gemeint..

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:26
wikipedia.org
..ist von Privatpersonen, selbst kann jeder dort schreiben, tat es ja schon öfter.."

Nein auch - und nun?

Gruß



Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:27
"wikipedia.org
..ist von Privatpersonen, selbst kann jeder dort schreiben, tat es ja schon öfter.."


Und wo liegt der Vorteil darin? Wenn Du nachweislich Scheiße schreibst wird's gelöscht! Ist hier ja leider nicht der Fall.

Ich hack ein Loch in unser Raumschiff,
ich weiß es ist nicht klug.
Scheiss drauf so lang es Spass macht,
goodbye und guten Flug.



melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:28
" Liebe und Frieden " streit und Kriege haben wir zur GENÜGE!<

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:29
C12H22O11
Es gibt so fast alle Sparten, muß nichts Glaubensmäßiges sein, scheinst ja gut drauf zu sein, scheiße zu schreiben (???)

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:29
Simmt solche Stürme gab es auch schon früher.....

aber die Ansammlung von Hurrikans damals waren EINZELERSCHEINUNGEN. Heute sind Stärke 5 Hurrikans in der Anzahl an der Tagesordnung, und zwar jedes Jahr........

Und der Regenwald wurde auch schon früher abgeholtzt oder ?

Kahlschlag im Regenwald schlimmer als erwartet

Die Amazonaswälder schrumpfen doppelt so stark wie bisher angenommen. Schuld sind bislang nicht berücksichtigte Fällungen einzelner Bäume, die immer mehr Löcher in die Wälder reißen - mit fatalen Folgen für kleinere Pflanzen, Jungbäume und das Klima.


Leute ich weiß nicht recht.....

Die Welt ist in zwei Klassen geteilt,
in diejenigen, welche das Unglaubliche glauben,
und diejenigen, welche das Unwahrscheinliche tun.



melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:32
Hallo Padawan,

ich habe den Mühlhiasl eben erst entdeckt - "Der Mühlhiasl vom Apoig ist vor allem in Bayern bis heute für seine Prophezeihungen bekannt: Bereits im ausgehenden 18.Jahrhundert sagte er den Ausbruch der beiden Weltkriege auf den Tag genau voraus und warnte eindringlich vor einem dritten und letzten weltweiten Krieg. Außerdenm kündigte er das Aufkommen von Autos, Flugzeugen, Eisenbahnen und Dampfschiffen an und prophezeite den Untergang der Feudalherrschaft ebenso wie den der Kirche... In diesem Roman erzählt Manfreg Böckl das spannende Leben des "Sehers vom Rabenstein". In einem Anhang sind seine Prophezeihungen abgedruckt."

Liest sich interessant. Lese ich vielleicht mal. Danke für deinen Autoren-Tipp.

Gruß



Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:32
@magus:

Drück Dich mal verständlich aus, damit man auch versteht was Du sagen möchtest! Oder versuchst Du krampfhaft, eine prophetische Aura um Dein Geschreibsel zu erzeugen und die Menschen zu Interpretationen anzuregen?

Ich hack ein Loch in unser Raumschiff,
ich weiß es ist nicht klug.
Scheiss drauf so lang es Spass macht,
goodbye und guten Flug.



melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:32
sabsele
Ist schon so, wie es beschrieben ist< Vor 150. Jahren..

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden
derpadawan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:33
@sabsele

Ja .und wer ist dran schuld ? die bibel.seit fruchtbar und vermehret euch.
weniger menschen , weniger verbrauch.

Möge die Macht mit euch sein !


melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:34
C12H22O11

Wenn mir jemand mit Scheisse ankommt, mich damit anschreibt...vergiß es...

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:35
C12H22O11
Du Kluger Mann Du, habe ich den Tread eröffnet?

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:35
@magus:

Was denn? Selber oft genug austeilen, aber nicht einstecken können? Was war nochmal der Grund für Deine letzte Sperre, Du Vorbild für alle Christen?

Ich hack ein Loch in unser Raumschiff,
ich weiß es ist nicht klug.
Scheiss drauf so lang es Spass macht,
goodbye und guten Flug.



melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:38
Sowohl aus den Evangelien, als auch aus den Offenbarungen Jesu durch J. Lorber ergibt sich, dass Jesus immer wieder darauf hingewiesen hat, dass er selbst - d.h. sein eigener Geist - jener Gott Jehova sei, der alles erschaffen habe. Durch verschiedene Propheten habe er zu verschiedensten Zeiten den Menschen mitgeteilt, dass er als Gott sich mit einem irdisch-materiellen Körper umgeben werde und als Messias auf der Erde leben werde.
Jesus sagte ihnen z.B. : »Sehet, die Schrift der Propheten, wie ihr das nun schon alle gar wohl wisset, sagt und erklärt, daß Ich, namens Jesus Christus - auch Menschensohn genannt -, der wahre Gott sei, obschon Er unter verschiedenen Namen, als Vater, Sohn und Geist bezeichnet und benannt wird! Und dennoch ist Gott nur eine persönliche Herrlichkeit in der vollkommensten Form eines Menschen«.
Jesus bestätigt damit die biblische Aussage, dass wir Menschen die Gestalt Gottes haben und Gott Menschengestalt hat (wenngleich als Geist in geistiger Substanz, nicht in materieller Substanz)
Dann erklärt Jesus seinen Jüngern, was mit 'Dreifaltigkeit Gottes' gemeint ist: »Wie aber, euch nun schon bekannt, die Seele, ihr Außenleib und ihr innerster Geist geeint sind also, daß sie nur ein Wesen oder gewisserart am Ende nur eine individuelle Substanz ausmachen, unter sich aber doch ein wohl unterscheidbares Drei sind, eben also geeint sind der Vater, Sohn und Geist, wie das obenerwähnt auch klar lehrt die Schrift der alten Väter und Propheten.


Jesus begründet plausibel, warum es für ihn als Schöpfer aller Wesen kein Problem war, sich als Mensch in einem materiellen Leib auf die Erde zu begeben und dort zu wirken:
»Höret! Wenn Gott als der Schöpfer aller Wesen, aber dennoch unterschieden von allen andern von Ihm geschaffenen Wesen, sicher ewig war, ist und sein wird, legt Ihm das etwa irgendeine unwandelbare Notwendigkeit, zu verharren im gewissen Urzentrum, auf?! Wenn schon dem Menschen eine freie Bewegung nach jeder Richtung des Leibes sogar, und noch endlos mehr dem Geiste nach gegeben ist, wie sollte Sich da der allerfreieste Gott in dem beschränken, worin Er sogar Seinen Geschöpfen die vollste Freiheit gab? Ich sage es euch: Die göttliche Unendlichkeit in allem hat die Macht, Sich auch endlos frei zu bewegen! Ihr steht demnach sicher wohl auch das Recht zu, Ihre Herrlichkeit ins Fleisch zu wandeln, um Selbst gegenüber den von Ihr geschaffenen Menschen auch als ein ewig vollkommenster Mensch schau- und begreifbar dazustehen.


Dann begründet Jesus, welche Grenzen selbst für Gott aus logischen Gesetzen vorhanden sind und warum es ausser dem Schöpfergott keinen weiteren wirklichen Gott (z.B. einen separaten Gott-Sohn und Hl. Geist) mehr geben kann:

»Aber die Macht hat die endlose Herrlichkeit Gottes nicht und kann sie unmöglich haben, andere, Ihr völlig gleiche Gottheiten außer Sich zu schaffen; denn könnte Sie das, so müßte Sie außerhalb des einen unendlichen Raumes auch noch mehrere ebenso unendliche Räume erschaffen können, was wohl sicher jeder nur ein wenig helldenkende Mensch schon von ferne für einen allerbarsten Unsinn ansehen und anerkennen muß. Denn wenn der eine Raum nach allen denkbaren Richtungen hin unendlich ist, wo sollte dann ein zweiter ebenso unendlicher Raum seinen Anfang nehmen?
Ein nur zweiter vollkommener Gott mit der vollsten unendlichen Herrlichkeit ist demnach ebensowenig denkbar wie ein zweiter unendlicher Raum, und ihr könnet daraus nun klar ersehen, daß Ich als nun euch gleich auch ein Menschensohn im Fleische wandelnd kein zweiter, sondern nur ein und derselbe Gott bin, der Ich vor aller Kreatur von Ewigkeit her war und also auch bleiben werde in alle Ewigkeit. Ich kann darum nichts wider Meine ewige Herrlichkeit tun, aber alles für dieselbe.

"Der Vater, Ich als Sohn und der Heilige Geist sind unterscheidbar eines und dasselbe von Ewigkeit. Der Vater in Mir ist die ewige Liebe und als solche der Urgrund und die eigentliche Ursubstanz aller Dinge, die da die ganze Unendlichkeit erfüllt. Ich als der Sohn bin das Licht und die Weisheit, die aus dem Feuer der ewigen Liebe hervorgeht. Dieses mächtige Licht ist das ewige vollkommenste Selbstbewußtsein und die hellste Selbsterkenntnis Gottes und das ewige Wort in Gott, durch das alles, was da ist, gemacht worden ist. Damit aber das alles gemacht werden kann, dazu gehört noch der mächtigste Wille Gottes, und das ist eben der Heilige Geist in Gott, durch den die Werke und Wesen ihr volles Dasein bekommen. Der Heilige Geist ist das große ausgesprochene Wort 'Werde!'- und es ist (jetzt) da, was die Liebe und die Weisheit in Gott beschlossen haben.
Als bisher ältester Beleg des Neuen Testaments gilt der Papyrus P52 von 100 - 125 n. Chr. Das kleine Bruchstück wurde in Ägypten entdeckt und belegt, wie früh bereits Abschriften des Johannesevangeliums im Umlauf waren
Die Vorderseite des Fragments (Foto oben) enthält Johannes 18, 31-37a - die Rückseite Johannes 18, 37b -19,3. Die Rekonstruktion auf Griechisch (links) zeigt, dass der Text mit unserem heutigen griechischen Text identisch ist. Das beidseitig beschriebene Fragment stammt nicht mehr von einer Schriftrolle, sondern von einem Buch (Codex).




Wurde im letzten Jahrhundert noch behauptet, dass das Johannesevangelium erst spät im 2. Jahrhundert entstanden sei, so brachte dieser kleine Schnipsel all diese Theorien zum Einsturz!

Theorien noch ältere Belege des Neuen Testaments entdeckt zu haben (so das Qumranfragment 7Q5 aus dem Markusevangelium (?) um 50 n. Chr., bzw. Teile aus dem Matthäusevangelium P64 / sog. Jesus-Papyrus von 70 n.Chr) werden von der Mehrheit der Forscher bisher abgelehnt.

Eine Übersicht über die bedeutendsten großen Papyrifunde zum NT gibt Tafel 3 - "Die ältesten Handschriften des Neuen Testaments". Alle diese sensationellen Funde wurden erst im 20. Jahrhundert gemacht. Eine Handschrift darunter ist so einzigartig, dass sie hier besonders vorgestellt werden soll.



Ein Papyrusbrief aus der Antike
p72 - ca. 200 n. Chr.
Bei dem Papyrus handelt es sich um die älteste erhaltene Abschrift der Petrusbriefe. Das detailgetreue Faksimile kann einen ausgezeichneten Eindruck davon geben, wie ein Brief z. Zt. des Apostel Petrus oder Paulus ausgesehen haben mag.

Der Text ist auf kleine quadratische Papyrusblätter geschrieben und zwischen zwei Holztäfelchen befestigt. Zusammengeschnürt wurde dieses "Briefchen" mit einem Lederriemen. Eine Hälfte dieser einzigartigen Bibelhandschrift liegt im Privatmuseum des Schweizer Milliardärs Bodmer (Cologny bei Genf), der andere Teil wurde dem Vatikan geschenkt und befindet sich in der Biblioteca Apostolica Vaticana.

Die Petrusbriefe (p72) in einer Abschrift auf Papyrus aus dem 2.Jahrhundert


Die Apostel forderten die urchristlichen Gemeinden auf, ihre Briefe auszutauschen und vorzulesen so z.B. im Kolosserbrief 4,16: "Wenn dieser Brief bei euch vorgelesen ist, sorgt dafür, dass er auch in der Gemeinde von Laodizea gelesen wird und dass ihr den aus Laodizea zu lesen bekommt". Natürlich wurden bei solchen "Tauschaktionen" auch die Texte abgeschrieben. Die frohe Botschaft von Jesus Christus, als dem Erretter der Menschheit, verbreitete sich so in kürzester Zeit über die ganze damalige Welt.

2
CODEX VATICANUS
Zu den großen Schätzen des Vatikans gehört die Vatikanbibel, der sog. Codex Vaticanus von ca. 325 - 350 n. Chr. Die bisherigen Fundstücke dieser Abteilung waren immer nur Teilstücke der Bibel.
Der Codex Vaticanus ist aber die älteste Vollbibel (griechischer Bibeltext des ganzen Alten und ein großer Teil des Neuen Testaments). Sie liegt seit 1481 in Rom. Die Fotoreproduktion ist ein Geschenk des Vatikans an die Qumran- & Bibelausstellung Sylt.
Der Codex Vaticanus (ca. 325-350 n.Chr.)
Größter Schatz des Vatikans


Greetz

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:39
"...aber die Ansammlung von Hurrikans damals waren EINZELERSCHEINUNGEN. Heute sind Stärke 5 Hurrikans in der Anzahl an der Tagesordnung, und zwar jedes Jahr........ "

Sabsele,

die Aufzeichnungen auf der Erdoberfläche geben bekannt, dass Hurrikanes keine Einzelerscheinungen waren und sind. Schau dir mal den Golf von Mexico genau an. Was erkennst du? Hat sich die Kuhle erst innerhalb der Regierungszeit eines gewissen Präsidenten Bush gebildet? Hätte man also vor 5000 Jahren das Kyoto-Protokoll unterzeichnen sollen? Jessesmariaundjosef - ....mir fehlen die Worte...Was aber stimmt und unwiderrflich wahr ist, ist: GLAUBEN ist nicht Wissen und du bist ein Paradebeispiel für diesen Beweis.

Gruß


Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden
derpadawan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:40
maguswie machst du das nur so schnell zuschreiben ?

Möge die Macht mit euch sein !


melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:41
Profi :-)

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:42
@Padawan:

"Strg+C" und "Strg+V". Glücklicherweise kann man ja ganz leicht erkennen, was der gute Magus selbst geschrieben hat, und was er bloß ohne Quellenangabe kopiert hat.

Ich hack ein Loch in unser Raumschiff,
ich weiß es ist nicht klug.
Scheiss drauf so lang es Spass macht,
goodbye und guten Flug.



melden

Jakob Lorber, Dalai Lama usw. sind sie Propheten ?

22.10.2005 um 15:42
Daß es Sterne geben soll, die Strahlungsleistungen 1046 erg pro Sekunde vollbringen, erscheint den Astrophysikern immer noch als unvorstellbar. Die Wasserstoff-Fusionsreaktion reicht jedenfalls nicht aus, um diese Energiegewinne und Energieabgaben zu erklären. Es gibt z. Z. kein plausibles physikalisches Modell, mit dem sich solche enormen Energieumsätze beschreiben ließen.30
Die Wissenschaftler sind auch konsterniert über die Feststellung, daß diese Objekte, die man früher als kleine unbedeutende Sonnen unserer Milchstraße angenommen hatte, nach den neuesten Forschungsergebnissen hunderttausendmal weiter, nämlich viele Milliarden Lichtjahre entfernt im Weltraum stehen. Nicht ohne Grund sagt der Astronom H. Fahr, daß "vielleicht unsere gesamten Vorstellungen vom Weltall revidiert werden müssen, weil sich das in der experimentellen Feststellung andeutet". 31


Für viele Gelehrte war eine Welt zusammengebrochen. Sie vermochten nicht zu begreifen, daß uns in der Kosmologie die Wissenschaft der Irrationalität des Weltganzen begegnet. Es ist aber auch zuweilen noch heute so, daß man die greifbare Wirklichkeit nicht gebrauchen kann, weil sie Lehrsätzen widerspricht. "Die Astronomen wissen sehr gut um die Problematik der Kosmologie." Wieder einmal war die Fachwelt verblüfft.

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =



melden