Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Problem beim Islam/Katholismus

125 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Islam, Christentum ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 15:58
lieben gruss an alle

ich hab da mal eine frage die ich mir seit paar tagen stelle, auf die ich gekommen bin als ich mit einem freund ueber religionen gesprochen hab.

naja jedem ist ja seine religion die wahre will auch jetzt hier keine religion anfaechten. betrachten wir jetzt die welt sind die 4 groessten religionen katholismus, islam, judentum und buddhismus, wobei das letzte eher ein lebensweg ist als eine religion. und in diesem thread lass ich mal buddhismus aus weil die buddhisten kein gottes buch haben, wie jetzt bibel oder koran, und auch keinen von gott gesanten propheten.

bei den 3 anderen also christen muslime und juden, alle hatten ihren prophet, bzw da war jesus mohammed und moses. alle drei sind gesannt um der ganzen welt die nachricht gottes zu uebersenden. wobei die nachricht, zu mindest nach dem islam weiss nicht wie es in den anderen beiden religionen ist vom gleichen gott geschickt wurde, nur durch verschiedene propheten. naja jetzt die glaeubigen sagen ja gott hat alles erschaffen ganze welt alle menschen und so. bei der am letzten verkuendeten religion, also islam war ja erst das jahr 600 noch was nach christus, da war das wissen ueber die welt noch sehr begrentzt auf europa und bischen westasien und nord africa, das war die ganze welt. aber auf den nicht bekannten kontinenten gab es auch menschen, die alten chinaesen, in amerika die indianer, in australien die aborighinies, was ist mit denen? wieso wurde denen auch keine nachricht geschickt? etwa weil gott nur ne schaffung des menschen ist, also mensch nichts von ihnen wusste=gott nichts von ihnen wusste?


3x zitiertmelden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 16:00
@inthesky
Weil es kein Gott gib.


melden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 16:20
@inthesky


Aus den Islamischen Quellen ist bekannt, dass jedes Vol unzwar in allen Teilen der Erde seine Gesandten bekommen hat, sprich in allen Kontinenten, von Adam dem ersten Menschen gleichzeitig dem ersten Propheten bis hin zum letzten Gesandten Muhammed saw.

Wenn man sich Buddha und und andere besondere Persönlichkeiten anschaut, so erkennt man dass sie einst auch Propheten gewesen sind.. stets die gleiche Botschaft Gottes gepredigt habe.. nur ist es so gewesen, dass die Botschaft, die Geschichte, oder auch die Bücher etc. mit der von unauthorisierten Menschen mit Zeit verändert worden und oder Sachen hinzugefügt worden sind, wir kennen dies sogar von der Bibel etc. von der es ja mehrere Versionen gibt. So haben wir zwar in diversen Botschaften und Quellen vioel Richtiges, aber auch viel Falsche Informationen.

Im Islam ist allgemein bekannt, dass es seit jeher über 124.000 Propheten gab, sie kamen nicht nur in den Nahen Osten, Nein sie wurden zu allen Völkern und Kontinenten geschickt, immer mit der selben Botschaft Gottes.


2x zitiertmelden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 16:26
Ich behaupte Buddha war so ein Prophet, mit der Zeit haben die Menschen was anderes aus ihm gemacht ihn anders dargestellt als er war etc.. genauso wie es schon oft in der Geschichte dergleichen geschehn ist. Wenn man sich die Lehre und die Botschaften von Buddha usw. anschaut, so erkennt man viele auffallende Parallelen und Gemeinsamkeiten zu den jetzigen 3 Großen Religionen. Diese Ähnlichkeit zwischen den Religionen kommt nicht von zufall oder Ungefähr. Es zeigt viehl mehr das sie alle mal eine gemeinsame Quelle hatten.


1x zitiertmelden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 16:53
@nurunalanur

ich nehme an dass du muslim bist da du jetzt in dem beispiel zum islam standest.
wenn alle kontinente die gleiche botschaft bekamen wieso ist dann die religion zwischen west und ost so unterschiedlich? ich meine wenn sich so viel veraendert hat trotzdem muss es noch irgendwo eine parallele geben, bzw einen hinweis, wenn jetzt zb islam die wahre religion war muesste man irgendwo in den alten buddhistischen schrifftrollen den namen Allah finden, tut man aber nicht. man findet auch keinen hinweis auf die 5 gebete die man taeglich als muss erledigen sollte. was sind denn die vielen parallelen die man zb zwischen buddhismus und islam sieht?
der islam ist eine religion ganz dem gott gewidmet, der buddhismus aber dem inneren ich. ausserdem ist ein schoepfer gott im buddhismus nicht deffiniert, drueben im osten bei den buddhismus ist ein schoepfergott nur eine frage der spekulation.
oder die indianer? da faellt es mir auch schwer parallelen zu sehen? und das gott denen einen propheten sandte der ihnen beibrachte an geister der tiere und natur zu glauben schliess ich mal auch aus.
dann noch hinduismus eine weitere grosse religion die gleich mehrere gottheiten hatte die zu auch noch oft merkwuerdig aussahn >.>


melden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 16:57
@inthesky
Zitat von intheskyinthesky schrieb:etwa weil gott nur ne schaffung des menschen ist, also mensch nichts von ihnen wusste=gott nichts von ihnen wusste?
Kurz und knapp: JA Genau so siehts aus!
Zitat von nurunalanurnurunalanur schrieb:Aus den Islamischen Quellen ist bekannt, dass jedes Vol unzwar in allen Teilen der Erde seine Gesandten bekommen hat, sprich in allen Kontinenten, von Adam dem ersten Menschen gleichzeitig dem ersten Propheten bis hin zum letzten Gesandten Muhammed saw.
Ja -.- Das steht im Koran ^^ Und?
Was haben die !Animal-People! wohl mit dem Propheten gemacht?
Oder die Urwald_Indianer in Südamerika..
Hat da jedes Minidörfchen seinen Propheten bekommen ja?
Genauso die Indianerstämme Nordamerika/Kanadas?
Und die ganzen Propheten die ständig mit kleinen Paddelböötchen die Kannibalen in Mikro/Makro und Poly- nesien besuchen müssten!
War bestimmt ein Heidenspass für die 124.000 Propheten :D
Zitat von nurunalanurnurunalanur schrieb:Wenn man sich Buddha und und andere besondere Persönlichkeiten anschaut, so erkennt man dass sie einst auch Propheten gewesen sind.. stets die gleiche Botschaft Gottes gepredigt habe..
Weil Samsara und die Wiedergeburt und KArma - absolut garnicht diametral zum Islam stehen ja?
Naja Karma ist ja bekannt als eine der "fünf Säulen" neben der Säule der Wiedergeburt ^^
Natürlich nicht!!!!!
Zitat von nurunalanurnurunalanur schrieb:nur ist es so gewesen, dass die Botschaft, die Geschichte, oder auch die Bücher etc. mit der von unauthorisierten Menschen mit Zeit verändert worden und oder Sachen hinzugefügt worden sind,
Vielmerh glaube ICH dass hier jemand unautorisiertes versucht den Buddhismus umzuschreiben oO


melden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 17:10
Der Islam ist völlig dem innerne ich gewidmet. Wer den Islam kennt , der wird das bestätigen können, dies Gilt im übrigen auch für die anderen Religionen. Gott ist nichts, was da draußen weit weg von uns existiert, sondern tief in uns selbst zu finden ist, dies ist die Botschaft der Religionen. Was den Namen Allah = Al Ilah = der Gott angeht, so ist dies nur ein Name, es geht aber vorallem um den Inhalt, der Name kann sich von Zeit zu Zeit oder Sprache zu Sprache ändern, wichtig ist die Botschaft der Inhalt. So sei aber nur am Rande erwähnt, dass jedem Islam kenner bekannt ist, dass Gott sehr viele namen hatt, wie gesagt, dies ist aber nicht so wichtig, es geht im den Inhalt, so hat Gottes Bücher, auch viele Namen, von Bibel, Thora, bis hinzu Quran, alles verschiedene namen, aber mit immer ein und der selben Botschaft, wie gesagt, es geht um den Inhalt. Und wenn wir uns den Inhalt von Buddha und co anschaune, so sehen wir tatsächlich viele auffallende Gemeinsamkeiten, aber auch ein Paar gravierenden Abweichungenm, die aber später durch wie ich Behaupte durch manipulation und Veränderung hinzukamen und die Original Botschaft verändert haben. Wan immer die Botschaft Gottes oder das Buch Gottes von Menschen nach ihren bedürfnissen verändert worden ist, kam quasie eine Update von Gott oder eine Art Antivirus, der die Original Botschaft wiederhestellte.

Nun was die Indianer, oder anderen religion angeht ist es genauso.. nur wurden diese mit der zeit stark verändert, allmählich wurde die Botschaft verändert, statt 1 Gott kamen aufeinmal viele Götter hinzu, man fing Dinge anzubeten und Zusammenhänge zu sehn, die es gar nicht in der Original Botschaft gab..

Wir wissen alleine von Moses und auch von anderen beispielen, wie Menschen dazu neigen können die Botschaft oder den Glauben zu verändern.. Dinge binnne kurzer Zeit zu tun, die entgegen der Botschaft sind etc.. Mit der zeit werden dann diese Ungereimtheiten weiter vererbt.. es ist wei bei der Stillen Post, am Ende kommt was völlig anderes raus.


melden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 17:20
@nurunalanur
Zitat von nurunalanurnurunalanur schrieb:Ich behaupte Buddha war so ein Prophet, mit der Zeit haben die Menschen was anderes aus ihm gemacht ihn anders dargestellt als er war etc.. genauso wie es schon oft in der Geschichte dergleichen geschehn ist.
du musst es ja wissen.


melden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 17:33
eben meintest du noch gott schickt einen antivirus der die orginal botschaft herstellt? wie kann dann etwas ganz anderes am ende rauskommen. du wiedersprichst dir irgendwie selber

ausserdem denk ich nicht dass der buddhismus durch manipulation entstand!
was ich mit 'nach innen gerichtet' meinte ist was anderes als was du es verstanden hast. der islam mag zwar wie du sagst dem eigenen vortschritt dienen aber die glaeubigen sind diener des gottes, sie richten sich nach ihm. das wort muslim alleine bedaeutet ja auch 'sklave'. ich komm selber aus einen islamischen land von daher sind mir solche dinge bewusst sowas wurde ich auch in der grundschule gelehrt. und nach dem qur'an hat gott mehrere namen die festgelegt sind wie kann sich dann der name aendern?
im gegensatz dazu ist buddhismus anders. da geht es nicht einen gott zufrieden zu stellen sondern die hoechste bewustseinsstufe zu erlangen, das sogenannte nirvana. und das steht in vielen alten schriften die nicht buddha geschrieben hat, sondern die von anerkannten moenchen die den besagten weg gefunden haben geschrieben wurden und anerkannt worden. und rueckfuehrend zu alt china das lange vor dem islam existierte gab es in der geschichte nie anzeichen nach propheten die von einem allmaechtigen praedigen.
wenn ich zb waehlen wuerde wuerd ich buddhismus als wahre religion waehlen, sie ist die einzige die richtig frieden verbreitet, bzw krieg meidet. eher wuerde ich die anderen religionen als manipulativ bezeichnen, wo der gott einen kampf (und mit kampf meine ich nichts uebertragenes sondern kampf mit waffen) gegen nichtglaeubige verlangt. wie gesagt mir wurde so einiges in der schule auch beigebracht.

zurueck zum kern der diskusion.
erwarten das jemand glaubt dass ein prophet bei den aborighinies und indianern und wie Thermometer meinte jedem kleinen dorf war um ne nachricht gottes zu ueberbringen, die dann so sehr veraendert wurde dass heute keine einzige parallele dazwischen gezogen werden kann ist schon ein bischen irreal...

was mich noch stoert ist dass der letzte prophet (mohammed) vor 1400 noch was jahren auf der erde war. du erwaehntest aber einen antivirus davon seh ich aber nichts. wieso schickt besagter gott zu der heutigen zeit keinen propheten der uebers wasser laeuft und tote erweckt indem er auf sie mit einem bein von einer kuh schlagt, wo man das mit video und diversen moeglichkeiten als beweis festhalten kann?


2x zitiertmelden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 18:31
Gott schickt eine Botschaft/Buch.

Mit der Zeit verändern Menschen diese Botschaft, sprich Gottes Buch, was macht Gott dann ?

Er schickt einen neuen Propheten mit der gleichen Botschaft.

was ist daran so schwer zu verstehn ?
Zitat von intheskyinthesky schrieb:aber die glaeubigen sind diener des gottes, sie richten sich nach ihm. das wort muslim alleine bedaeutet ja auch 'sklave'.
Falsch! Das Wort „Muslim“ (arabisch ‏مسلم‎ muslim) bedeutet „der sich (Gott) Unterwerfende“ oder „sich (Gott) Hingebende“, analog zu „Islam – Hingabe (an Gott)“. quelle wiki.
Zitat von intheskyinthesky schrieb:im gegensatz dazu ist buddhismus anders. da geht es nicht einen gott zufrieden zu stellen sondern die hoechste bewustseinsstufe zu erlangen, das sogenannte nirvana.
Islam ist auch nicht dafür da, Gott zufrieden zustellen, sondern neben der Erretung vor der Hölle, die höchste Bewustseinsstufe zu erlangen!

Das wäre z.b. eine große Gemeinsamkeit zwischen Islam und Buddhismus, von der ich so viel sprach! Und es gibt noch viel mehr Gemeinsamkeiten.
Zitat von intheskyinthesky schrieb:eher wuerde ich die anderen religionen als manipulativ bezeichnen, wo der gott einen kampf (und mit kampf meine ich nichts uebertragenes sondern kampf mit waffen) gegen nichtglaeubige verlangt. wie gesagt mir wurde so einiges in der schule auch beigebracht.
Dann wurde dir in der Schule wirklich sehr viel Falsches beigebracht, das sage ich nicht nur anhand dieses Satzes von dir, sondern das ist mir vorallem in deinem letzten Post so aufgefallen. Im Islam gibt es nur die Selbstverteidigung, im Falle eines Angriffes. Keiner darf zu etwas gezwungen werden, jeder soll frei entscheiden, an was er glaubt oder nicht. Nirgends wo im Quran steht töt die Ungläubigen, weil sie eben Ungläubige sind, das ist total Falsch! Das Gegeteil ist der Fall, sie dürfen selbstverständlich nicht getötet werden und genießen repsekt und Schutz, es ist sogar die Pflicht laut Quran, wenn einem Ungläubigen ein Unrecht getan wird, ihnen zu helfen, und voll für sie einzustehn!
Zitat von intheskyinthesky schrieb:die dann so sehr veraendert wurde dass heute keine einzige parallele dazwischen gezogen werden kann ist schon ein bischen irreal...
zu behaupten dass es keine EINZIGE Parallele gäbe, obwohl es sie tatsächlich gibt, wie auch am obigen Beispiel zwischen Buddhismus und Islam zu sehn ist, dass würde ich Irreal nennen.
Zitat von intheskyinthesky schrieb:wieso schickt besagter gott zu der heutigen zeit keinen propheten der uebers wasser laeuft und tote erweckt indem er auf sie mit einem bein von einer kuh schlagt, wo man das mit video und diversen moeglichkeiten als beweis festhalten kann?
Wiederholen wir nochmal was ich gesagt habe: es stimmt, Gott schickt ein Antivirus, quasie ein Update WENN alle Botschaften und damit meine ich vorallem die Bücher Gottes verändert worden sind! Jetzt fragst du mich zu recht wieso wir heutzuateg kein Antivirus mehr sehn, weil wir keines Brauchen wieso ? Weil die letzte Botschaft, sprich in dem Fall der Quran seit 1400 jahren unverändert geblieben ist. Gott schwört sogar im Quran, dass er den Quran bis in alle Ewigkeit schützen wird, dass die unverfälschte Botschaft, sprich der Quran zu allen Zeiten unverfälscht bleiben wird, dass somit es keiner schaffen wird, der Quran von Menschenhand irgendwie zu verändern!

Aber es gibt nochwas... Von Zeit zu Zeit erwählt Gott Menschen(keine Propheten) die die Religion und somit die vorhandene Botschaft Gottes unter den menschen Wiederbeleben, quasie wieder aktiver machen und den menschen die Religion erklären. Sie kommen in der Regel alle 100 Jahre. Der Letzte wird Mahdi heisen, welcher schon unter uns verweilt. Diese Erfrischer/Erneuerer behaupten aber niemals dass ei von Gott erwählt sind, sie tuen einfach ihre Aufgabe ob bewusst oder unbewusst, und behaupten niemals sie seine von Gott auserwählt.

Eine frohe Botschaft habe ich noch für dich neben dem mahdi welcher schon unter uns ist, wird auch Jesus as. kommen, in 10 bis spätestens 20 Jahren werden wir Jesus sehen, und er wird auch wunder zeigen (müssen), damit die Mensc hen wissen dass er wirklich Jesus ist. Wir leben in der Endzeit und all dies wird sich binnen kurzer Zeit abspielen.


2x zitiertmelden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 18:45
Zitat von nurunalanurnurunalanur schrieb:Gott schickt eine Botschaft/Buch.

Mit der Zeit verändern Menschen diese Botschaft, sprich Gottes Buch, was macht Gott dann ?

Er schickt einen neuen Propheten mit der gleichen Botschaft.

was ist daran so schwer zu verstehn ?
Niemand schickt irgendwem, irgendwelche Propheten.
Das ist nur das, was viele Menschen denken.
Es bedeutet nicht, dass es auch so ist.

Da hatten ein paar Leute vor etlichen Jahren "Erleuchtungen" und haben sich selbst zum Propheten erklärt.
So sehe ich das.

Und die, zu denen das alles gar nicht vorgedrungen ist, die waren einfach nicht so leichtgläubig.


1x zitiertmelden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 19:25
Zitat von nurunalanurnurunalanur schrieb:Er schickt einen neuen Propheten mit der gleichen Botschaft.

was ist daran so schwer zu verstehn ?
Was daran so schwer zu verstehen ist?
Dass alle neuen (also wieder originalen) Botschaften so derbe anders sind und keinerlei gemeinsamen Ursprung auzfweisen können!
Zitat von nurunalanurnurunalanur schrieb:Islam ist auch nicht dafür da, Gott zufrieden zustellen, sondern neben der Erretung vor der Hölle, die höchste Bewustseinsstufe zu erlangen!

Das wäre z.b. eine große Gemeinsamkeit zwischen Islam und Buddhismus, von der ich so viel sprach! Und es gibt noch viel mehr Gemeinsamkeiten.
Toll Prima: Im Esoterikbereich gibts die Idee die "höchste Bewusstseinsebene" zu erlangen indem man weitere 10 DNA Stränge erhält!
Und? Wurde das jetzt von Allah geschickt?
Weil die Zusammenhänge sind ja eindeutig oder?

Natürlich nicht :D
Aber wer redet NICHT von "höherem Bewusstsein"? Ist das jetzt ein zeichen/Beweis für Gott?
Definitiv nicht!
Zitat von nurunalanurnurunalanur schrieb:zu behaupten dass es keine EINZIGE Parallele gäbe, obwohl es sie tatsächlich gibt, wie auch am obigen Beispiel zwischen Buddhismus und Islam zu sehn ist, dass würde ich Irreal nennen.
Wie gesagt: Religionen sind IMMER mit diesem" BEwusstseinssprung" in Verbindung!
Dass das jetzt eine Parallele ist ist eine Parallele zu den Religionen!
Aber keine Parallele für "Gott"!

@nurunalanur
Wir wissen doch beide das "Religion" nicht dasselbe bedeutet wie "Gott"
Gott ohne Religion...
Religion ohne Gott... (Buddhismus)
Wiederholen wir nochmal was ich gesagt habe: es stimmt, Gott schickt ein Antivirus, quasie ein Update WENN alle Botschaften und damit meine ich vorallem die Bücher Gottes verändert worden sind! Jetzt fragst du mich zu recht wieso wir heutzuateg kein Antivirus mehr sehn, weil wir keines Brauchen wieso ? Weil die letzte Botschaft, sprich in dem Fall der Quran seit 1400 jahren unverändert geblieben ist. Gott schwört sogar im Quran, dass er den Quran bis in alle Ewigkeit schützen wird, dass die unverfälschte Botschaft, sprich der Quran zu allen Zeiten unverfälscht bleiben wird, dass somit es keiner schaffen wird, der Quran von Menschenhand irgendwie zu verändern!
Ich sprach da bereits gerade in einem anderen Thread drüber:
Wenn Allah schwört dass er "seinen" Koran für immer schützen wird, weil er Original unverfälscht Allahs Wort ist....

Ist das vielleicht ein Zirkelschluss?
Versuchet man hier nicht Allah zu belegen mit dem Koran?
Und den Koran gleichzeitig mit Allah zu belegen?
Sowas nennt man nebenbei "Zirkelschluss" und ist absolut wertlos!

Hier schrieb ich darüber:
Die Maschine " Mensch" (Seite 13)


@nurunalanur
Ey und er sogenannte "Mahdi" ist im Juni 1885 abgenippelt!


melden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 21:04
Matthäus 24,30 Und dann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohns am Himmel. Und dann werden wehklagen alle Geschlechter auf Erden und werden sehen den Menschensohn kommen auf den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit.
Die Wiederkunft Jesu kommt plötzlich und unerwartet, er wird nicht erst hier noch ein wenig herumspazieren und Wunder wirken. Wenn er wiederkommt, ist das das Endgültige!
Somit dürfte deine Aussage @nurunalanur

Eine frohe Botschaft habe ich noch für dich neben dem mahdi welcher schon unter uns ist, wird auch Jesus as. kommen, in 10 bis spätestens 20 Jahren werden wir Jesus sehen, und er wird auch wunder zeigen (müssen), damit die Mensc hen wissen dass er wirklich Jesus ist. Wir leben in der Endzeit und all dies wird sich binnen kurzer Zeit abspielen.
nicht ganz zutreffend sein.


melden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 21:05
@inthesky


Die Menschheit bekam und bekommt seit ihren Anfängen immer die Hilfe Gottes in Form von einer kontinuierlichen Führung aus dem Licht.

Es gab zu allen Zeiten in den verschiedensten Völkern und Kulturen immer berufene Propheten, welche die Wahrheit verkündeten und ihr als Wegbereiter dienten, wobei diese Propheten sich in ihren Verkündungen dem jeweiligen Kenntnisstand und dem Begriffsvermögen jener Menschen anpaßten;
eine willkürliche Auslese von nur speziellen Menschen wäre mit der All-Weisheit und All-Gerechtigkeit Gottes in keinster Weise vereinbar.
Da wären, um nur die bekanntesten zu nennen, z.B. Moses, Buddha, Krishna, Lao-Tse, Mohammed, Zarathustra und der Gottesohn Jesus selber - und sicher noch viele Andere deren Namen im Sand der Geschichte verlaufen sind.

Die heutigen vermeintlichen Unterschiede zwischen den monotheistischen Religionen liegen zum einen darin, daß jede Botschaft an das damalige Verständnisvermögen des Volkes angepaßt wurde und andererseits aber auch in der Wortverdrehung, Manipulation und Verzerrung der einst reinen Lehren durch den Menschen.


Jede Religion und Lehre wurde im Laufe der Zeit entfremdet, verunstaltet und von den Menschen zu deren eigenen Gunsten so ausgelegt, daß sie möglichst gut dabei versorgt wurden an Macht und Geld.


Es läßt sich aber klar erkennen, daß Gott zu jeder Zeit immer wieder Hilfe geschickt hat, Hilfen, die aufeinander aufbauten wie Stufen eine Treppe ... sie alle waren Verkünder der Wahrheit von dem einen Gott und würden wir unser Augenmerk einmal darauf richten, anstatt uns in differenzialen Kleinigkeiten aufzuhalten, wäre unser Gottesverständnis heute bereits ein weitaus reiferes, denn alle Einzellehren dienten nur als Stufen einer einzigen Treppe welche sich heute, hätte die Menschheit sich richtig entwickelt, zu einem umfassenden Gesamtbild herangereift wäre.


Wahre Religion sollte nämlich völkerübergreifend und allumfassend sein, doch die heutigen monotheistischen Weltreligionen sind allesamt weit entfernt davon und haben nicht mehr das Recht, sich das Prädikat der Religion auf ihre Schilder zu schreiben, anders herum gesehen haben sie diesen Begriff entstellt, so daß allein seine Erwähnung bei vielen Menschen heute schon Ablehnung hervorruft -zurecht wohl, leider denken diese Menschen aber nicht weiter und sehen, daß diese Farce mit Gott an sich gar nichts zu tun hat.




@Merlina
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Und die, zu denen das alles gar nicht vorgedrungen ist, die waren einfach nicht so leichtgläubig.
Ich würde die, die sich vor der einzig wahren Speise, der Nahrung des Geistes,
verschließen, eher bedauern als für positiv-kritisch halten...


1x zitiertmelden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 21:07
@Fritzi

Ich gebe dir ja auch Recht es wird Plötzlich passieren, das bedeutet aber nicht, dass manche die Zeichen der Ankuft Jesus schon kennen, ich behaupte Jesus ist schon unter uns, Er wird sich aber wie du sagst, sich Plötzlich wenn die Zeit reif ist der Öffentlichkeit zeigen.

Fazit: es wird Plötzlich passieren.


1x zitiertmelden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 21:11
@Sidhe
sehr gut, Note 1
hast dir ein "Fleißkärtchen" verdient ! :)


melden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 21:12
Zitat von SidheSidhe schrieb:Ich würde die, die sich vor der einzig wahren Speise, der Nahrung des Geistes,
verschließen, eher bedauern als für positiv-kritisch halten...
Ich nicht.
Nicht für jeden ist diese Nahrung des Geistes, auch die einzig wahre Nahrung.


1x zitiertmelden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 21:20
@nurunalanur
Daß die "Endzeit" schon begonnen hat, würde ich auch so sehen, denn man wäre wohl blind, sähe man nicht die Anzeichen.
Doch da für Gott Zeit eine andere Dimension hat, als für uns Menschen, so wird sich dieses Szenario auch noch eine "Weile" hinziehen, bis zum endgültigen Ende.
Welche Warnung hat Christus uns gegeben, damit wir in bezug auf seine Wiederkunft nicht verführt werden? Die Bibel sagt in Matthäus 24, 23-26: „Wenn dann jemand zu euch sagen wird: Siehe, hier ist der Christus! Oder da! So sollt ihr’s nicht glauben. Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, so daß sie, wenn es möglich wäre, auch die Auserwählten verführten.“


Daher glaube ich nicht, daß Jesus hier irgendwo auf der Erde ist. Das sind eben die s.g. falschen Propheten.
Jesus wird vor dem "jüngsten Gericht" nicht wieder erscheinen.


melden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 21:26
@nurunalanur
Zitat von nurunalanurnurunalanur schrieb:Er wird sich aber wie du sagst, sich Plötzlich wenn die Zeit reif ist der Öffentlichkeit zeigen.
Vorausgesetzt, Jesus würde tatsächlich gerade unter uns weilen (was ich aber nicht annehme),
- müßte er sich dann wirklich öffentlich zeigen? So wie ein Popstar!?
Wäre es nicht hingegen die höchste und heiligste Pflicht des Menschen, wachsam zu sein, zu suchen und von sich aus zu erkennen?




@Fritzi

Danke ;)





@Merlina
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Ich nicht.
Nicht für jeden ist diese Nahrung des Geistes, auch die einzig wahre Nahrung
Unfreiwillige Komik ist immer noch die beste *g*
Ich denke, du knüpfst hier einfach falsche Verbindungen die zu einer Ablehnung führen.
Denn ohne deine Seele zu nähren könntest du nicht leben.


1x zitiertmelden

Problem beim Islam/Katholismus

17.07.2010 um 21:29
@Sidhe

Ich lehne nicht ab, ich glaube nur nicht in dem Sinne, wie das die meisten anderen Menschen tun.


1x zitiertmelden