Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theosophie

638 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Weisheit, Göttlich ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Theosophie

19.05.2014 um 23:20
@Theosoph
Zitat von TheosophTheosoph schrieb:Denn es ist wie gesagt Teil ihrer Lehren.
Nöööö.


melden

Theosophie

19.05.2014 um 23:21
Ja, sagts Du, weil Du sie nicht kennst. Hast Du ja mehrfach bewiesen, gerade eben wieder.


1x zitiertmelden

Theosophie

19.05.2014 um 23:22
@Theosoph
Zitat von TheosophTheosoph schrieb:Ja, sagts Du, weil Du sie nicht kennst.
Wenn man durch ihre Lehren so wird wie du, dann möchte ich sie auch nicht kennen. Aber wie gesagt, was ich dazu wissen muss genügt mir. Und warum behauptest du eigentlich dauernd den gleichen Unsinn ? Willst du mir ihre Bücher verkaufen ?


melden

Theosophie

19.05.2014 um 23:23
@Kayla

Aber ganz sicher nicht um sie zu kritisieren, was ja auch zeigt, dass Du hier ständig nur vollkommen falsche Ansichten über die Lehre in die Welt setzt und Dich damit nicht nur lächerlich sondern auch schuldig machst.


1x zitiertmelden

Theosophie

19.05.2014 um 23:26
@Theosoph
was Du hier für vollkommene falsche Ansichten über die Lehre in die Welt setzt.
Ich setze genau die Ansichten in die Welt, welche auch eine Menge anderer Leute von dieser Lehre haben. Es muss sie nicht Jeder gut finden, vielleicht kapierst du das mal endlich.


2x zitiertmelden

Theosophie

19.05.2014 um 23:30
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:vielleicht kapierst du das mal endlich.
Wie war das mit dem Hopfen und dem Malz ... ?


1x zitiertmelden

Theosophie

19.05.2014 um 23:30
@Theosoph
Zitat von TheosophTheosoph schrieb: Dich damit nicht nur lächerlich sondern auch schuldig machst.
Diese jämmerliche Aussage passt wie angegossen ins theosophische Konzept von Madame B.


melden

Theosophie

19.05.2014 um 23:33
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Wie war das mit dem Hopfen und dem Malz ... ?
Ja richtig, das trifft leider wieder mal zu, man vergißt es oft, weil man an geistige Flexibilität denkt, doch da irrt man sich all zu leicht.:)


melden

Theosophie

20.05.2014 um 00:28
@Theosoph
Ich habe jetzt nicht alles gelesen, sondern fast ausschließlich die Beiträge der TE. Eine Frage an @Theosoph : Bist du die TE? Da, die Worte, die die TE wählt, sehr ähnlich deiner sind - "natürlich" nur außerhalb der Lehre Bs, denn die sind dieselben.


melden

Theosophie

20.05.2014 um 08:15
@Micha007 @Kayla
Micha007 schrieb:
Wie war das mit dem Hopfen und dem Malz ... ?
Wie war das mit dem Einäugigen und dem Blinden? Der Eine will nicht verstehen, dass eine Überzeugung nur eine Meinung oder Glauben und kein Wissen im Sinne von (bewiesener) Wahrheit ist und der andere meint über etwas fundiert urteilen zu können, was er nur vom Hörensagen kennt.

Das ihr euch prächtig versteht, ist nicht verwunderlich.

Verwunderlich ist nur, dass ihr euch immernoch in dem Thread rumtreibt, weil doch der eine an gar nichts glaubt und der andere gänzlich unbegründet meint, Theosophie wäre per se was Schlechtes.


@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Ich setze genau die Ansichten in die Welt, welche auch eine Menge anderer Leute von dieser Lehre haben. Es muss sie nicht Jeder gut finden, vielleicht kapierst du das mal endlich.
Sie sind nur nachweislich falsch und man könnte meinen, das vernünftigen Menschen etwas an der Wahrheit liegt und sie nicht ihr Gewissen auschalten, wenn sie - schlimm genug - meinen gegen einen anderen Glauben herziehen zu müssen.
Theosoph schrieb:
Dich damit nicht nur lächerlich sondern auch schuldig machst.

Kayla schrieb:
Diese jämmerliche Aussage passt wie angegossen ins theosophische Konzept von Madame B.
Mit dem Unterschied das es auf Dich nachweislich zutrifft, auf Madame Blavatsky jedoch nicht, wie ja hinreichend gezeigt wurde.


@LeRave

TE? Bs? Was meinst Du konkret? Wenn es um einen anderen User geht, nein ich habe hier nur einen Account: Theosoph.


2x zitiertmelden

Theosophie

20.05.2014 um 08:29
Nochmal zur Lucifer-Debatte:

Das Luzifer Lichtbringer bedeutet und die lateinische Bezeichnung für den Morgenstern bzw. die Venus ist und sich selbst Jesus in der Offenbarung als Morgenstern = Venus = Luzifer = der Lichtbringer bezeichnet, sollte nun ja hinreichend klar geworden sein, s. auch Wikipedia: Luzifer

Was ich - neben weiteren sehr unlogischen Dogmen - gerne erörtern möchte und für bedenklich ja geradezu absonderlich am sogenannten Christentum halte ist folgendes:

Der Satan ist in den Lehren der Christen ja der Teufel und zwar vornehmlich ist er der große Versucher, nachweislich, und das wird ja jeder von ihnen bestätigen.

Andererseits beten Millionen Christen im "Vater Unser" täglich zu Ihrem Gott, dass er sie nicht in Versuchung führen soll.

Daraus lässt sich doch unzweifelhaft schließen, dass Christen in Wirklichkeit Satanisten sind, denn sie beten ein Wesen an, dass nach ihren Worten ein großer Versucher, also nach ihren eigenen Lehren der Teufel ist, was sie dann auch noch ganz unbekümmert und blasphemisch "Gott" und "Unser Vater" nennen!

Das die Kirche (als Basis des sogenannten Christentums) und ihre Lehren wohl tatsächlich eine Ausgeburt der von ihr erfundenen Hölle ist, das kann man zumindest an Ihrer Geschichte ja überaus deutlich erkennen.

Also auch in Realität lässt sich dieser Verdacht erhärten. Man soll sich ja anhand der Früchte eine Meiunung bilden und was könnte denn bitte mehr die teuflische Besessenheit beweisen, als Millionen unschuldiger Toter, die sie auf ihrem Gewissen hat.


1x zitiertmelden

Theosophie

20.05.2014 um 10:09
@Theosoph
OK, letzter Versuch,

letztes Beispiel:

Ich sage mal:“ In meinem Schrebergarten habe ich eine Pipimotive-Antipipilotte stehen“

Nach Deiner Theorie könnte ich nun nicht sagen:
“OK, ich habe Dich angelogen, denn eine Pipimotive-Antipipilotte existiert zu 100% nicht, ich habe mir das Wort ja nur ausgedacht“


sondern ich müßte sagen:
“OK, ich habe Dich angelogen, denn eine Pipimotive-Antipipilotte existiert zu 99,99999% nicht, ich habe mir das Wort ja nur ausgedacht“


da meine Fantasie-Maschine - nach Deiner Theorie - evtl. DOCH irgendwann existieren KÖNNTE. Habe ich Dich da jetzt richtig verstanden?


melden

Theosophie

20.05.2014 um 10:24
@Micha007

Wenn Du nun endlich mal anerkennst, dass Atheismus eine Überzeugung/Meinung oder eben Glaube ist, zwar nicht im Sinne von Religion, jedoch als Abgrenzung zur (bewiesener) Wahrheit, dann können wir gerne weiterreden, denn darum ging es letztlich, als Du Dich zum Dritten mal aus diesem Thred verabschiedet hast, s. hier.

Zu sagen ich hätte den "Wiki-Artikel nicht verstanden" ist lächerlich, denn daran gab es nicht wirklich etwas zu ver- oder misszuverstehen, s. hier, andernfalls wirst Du vlt. diesbezüglich mal etwas konkreter.


1x zitiertmelden

Theosophie

20.05.2014 um 10:27
@Theosoph
Begreife, daß eine Überzeugung/Meinung KEIN Glaube ist.
Und meine Frage aus meinem letzten Beitrag" Habe ich Dich da jetzt richtig verstanden?" hast Du auch nicht beantwortet.


1x zitiertmelden

Theosophie

20.05.2014 um 10:34
@Micha007

Du bist ja genauso dogmatisch wie ein Katholik und das als Atheist, na sowas.
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Begreife, daß eine Überzeugung/Meinung KEIN Glaube ist.
Ganz einfach falsch und das gegen die offensichtlichen Tatsachen, s. Wikipedia: Überzeugung

"Überzeugung ist eine feste, unerschütterliche, durch Nachprüfen eines Sachverhalts oder durch Erfahrung gewonnene Meinung oder ein fester Glaube"

Leugnest Du weiterhin diese evidente Tatsache?
Und meine Frage aus meinem ltzten Beitrag" Habe ich Dich da jetzt richtig verstanden?" hast Du auch nicht beantwortet.
Mit lesen hast Du es nicht so oder wie? Ich sagte doch:

Wenn Du nun endlich mal anerkennst, dass Atheismus eine Überzeugung/Meinung oder eben Glaube ist, zwar nicht im Sinne von Religion, jedoch als Abgrenzung zur (bewiesener) Wahrheit, dann können wir gerne weiterreden.

Was verstehst Du an dieser wenn/dann Option nicht?

--

Das Atheismus eine Überzeugung ist, wird ja hier klar: Wikipedia: Atheismus

"Atheismus bezeichnet im engeren Sinne die Überzeugung, dass es keinen Gott und keinerlei Götter gibt."

Man muss nur 1 und 1 zusammenzählen können, nur Mut!


1x zitiert1x verlinktmelden

Theosophie

20.05.2014 um 10:46
@Theosoph
Ganz einfach falsch und das gegen die offensichtlichen Tatsachen, s. Wikipedia: Überzeugung

"Überzeugung ist eine feste, unerschütterliche, durch Nachprüfen eines Sachverhalts oder durch Erfahrung gewonnene Meinung oder ein fester Glaube"

Leugnest Du weiterhin diese evidente Tatsache?
OK, so langsam sehe ich, welche Schlußfolgerung Du daraus ziehst:
Du kennst nur WISSEN, und was nicht Wissen ist, ist automatisch GLAUBEN.

Junge, wenn die Welt so einfach einzuteilen wäre, bräuchten wir keine Wissenschaften mehr, denn wenn es das Eine nicht ist, muß es automatisch das Andere sein.
Sehr lustige Vorgehensweise.
Zitat von TheosophTheosoph schrieb:dann können wir gerne weiterreden.
OK, da sich Deine Denkweise lediglich auf schwarz oder weiß begrenzt, ist die Sache damit für mich erledigt.


1x zitiertmelden

Theosophie

20.05.2014 um 11:01
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:OK, so langsam sehe ich, welche Schlußfolgerung Du daraus ziehst:
Du kennst nur WISSEN, und was nicht Wissen ist, ist automatisch GLAUBEN.
Wissen, dass nicht hinreichend wissenschaftlich bewiesen ist, fällt heute unter Glaube/Überzeugung/Meinung, da beist die Maus keinen Faden ab, s. bspw. Wikipedia: Wikipedia: Wissen

"Wissen wird in der Erkenntnistheorie traditionell als wahre und gerechtfertigte Meinung (englisch justified true belief) bestimmt.... Die Definition als wahre und gerechtfertigte Meinung ermöglicht die Unterscheidung zwischen dem Begriff des Wissens und verwandten Begriffen wie Überzeugung, Glauben und allgemeiner Meinung."

Und bitte beachten: Eine "wahre und gerechtfertigte Meinung" ≠ "einer allgemeinen Meinung", und warum wird ja aus dem Zitat deutlich.
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Junge, wenn die Welt so einfach einzuteilen wäre, bräuchten wir keine Wissenschaften mehr, denn wenn es das Eine nicht ist, muß es automatisch das Andere sein.
Sehr lustige Vorgehensweise.
Bitte? Gerade deshalb benötigen wir doch die Wissenschaften, s. Wikipedia: Wikipedia: Wissenschaft

"Wissenschaft (Wissen schaffen) ist die Erweiterung von Wissen durch Forschung (nach neuen Erkenntnissen suchend)..."
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:OK, da sich Deine Denkweise lediglich auf schwarz oder weiß begrenzt, ist die Sache damit für mich erledigt.
Sagt der Atheist(!) und verabschiedet sich damit zum fünften Mal(!) aus der Diskussion....


1x verlinktmelden

Theosophie

20.05.2014 um 16:13
@Theosoph
Zitat von TheosophTheosoph schrieb:Sie sind nur nachweislich falsch und man könnte meinen, das vernünftigen Menschen etwas an der Wahrheit liegt und sie nicht ihr Gewissen auschalten, wenn sie - schlimm genug - meinen gegen einen anderen Glauben herziehen zu müssen.
Nachweislich falsch ist erst mal immer nur das, was hinsichtlich von nicht richtig bewiesen werden kann und das Thesophie die universale Wahrheit ist, wurde bis dto. nicht bewiesen und mein Gewissen sagt mir dazu eben, das sie manipulativ ist.
Zitat von TheosophTheosoph schrieb:Mit dem Unterschied das es auf Dich nachweislich zutrifft, auf Madame Blavatsky jedoch nicht, wie ja hinreichend gezeigt wurde.
Was auf Madame B. zutrifft möchte ich hier lieber nicht erörtern und auf jeden Fall gibst du ein denkbar schlechtes Beispiel für Toleranz ab, was dann eben auch ein schlechtes Bild auf dein Glaubenssystem nach Madame B. wirft.


1x zitiertmelden

Theosophie

20.05.2014 um 16:35
@Micha007

Man muss sich schon durch einen riesigen Wust von Informationen hindurcharbeiten um herauszufinden welche Aussagen von H.B. nun welchen Wahrheitsgehalt haben und welchen nicht. Angeblich hat sie sich ja in Asien und Tibet aufgehalten, was man entweder glaubt oder eben nicht.

Dazu:

Ab 1880 kommt der Tibet-Mythos unter westlichen Esoterikern in Mode. Für sie ist Tibet das geheimnisvolle Land, in dem noch uraltes ›geheimes‹ Wissen überlebt hat. So behauptet Helena Petrowna Blavatsky, die Begründerin der Theosophie, ihre ›Geheimlehre‹ stamme von ›Mahatmas‹, die in Tibet lebten. In tibetischen Klöstern werde auch ein uraltes ›Buch Dzyan‹ aufbewahrt, das die Quelle aller anderen heiligen Bücher sei. Frau Blavatsky behauptete auch, drei Jahre in Tibet gewesen zu sein, allerdings nur mit ihrem ›Astralkörper‹. Einer ihrer engsten Mitarbeiter, der deutsche Theosoph Franz Hartmann, schreibt 1898:

»Tatsache ist aber, dass Blavatsky mitunter tagelang in einem todesähnlichen Schlafe lag, und dann beim Erwachen ihren Freunden freudestrahlend erklärte, dass sie in ihrer ›Heimat‹, in Tibet, gewesen sei.«

Tatsächlich haben die Lehren der Theosophen mit dem tibetischen Buddhismus wenig zu tun.

Die Theosophie ist vielmehr der erste Synkretismus aus westlicher Esoterik und Hinduismus und stellt den ersten Versuch dar, östliche Religionen in die westliche Kultur zu integrieren. Die Bedeutung der Theosophie für die Rezeption des Buddhismus im Westen ist bisher übrigens so gut wie gar nicht untersucht worden.⁹ ›Tibet‹ ist in diesem esoterisch angehauchten Umfeld nicht das reale Land, sondern ein Symbol für den Ursprung: ›Tibet‹ verkörpert die geheime Tradition, die ›geistigen Meister‹ und ›Menschheitslehrer‹, die hinter den Kulissen die Welt lenken.



http://info-buddhismus.de/Tibetbild_vs_Verbreitung_Buddhismus_im_Westen_Dagyab_Rinpoche.html


Aha mit ihrem Astralkörper also hat sie die thesophischen Konzepte erdacht, auch eine Variante Authentizität herstellen zu wollen.


4x zitiert2x verlinktmelden

Theosophie

20.05.2014 um 16:51
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Aha mit ihrem Astralkörper also
Hatte ich mir auch gedacht und wollte es gerade posten, als ich gesehen habe, das Du es ja schon in Deiner letzten Zeile geschrieben hast.

Dann hätten wir ja das Thema Theosophue abgehakt, wenn es eh das gleiche wir ist, was Cloude uns immer erzählt. :D


1x zitiertmelden