Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wer schuf die Angst

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Angst, Furcht

Wer schuf die Angst

03.03.2007 um 22:54
Angst und Furcht
Ich glaube, je mehr Gottesfurcht man hat, desto weniger Angstbraucht
man in diesem Leben zu haben.
Angst resultiert aus dem Gefühl verlassenzu
sein.
Bin ich mir der ständigen Gegenwart Gottes wirklich bewusst, werde ichmich
nicht verlassen fühlen.


melden
stef
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer schuf die Angst

03.03.2007 um 22:54
@zidane

Ja, das stimmt :)

Bin auch schon nicht mehr traurig :)


melden

Wer schuf die Angst

03.03.2007 um 22:56
"Wieso gab Gott dem Menschen so ein mächtiges Werkzeug, mit dem man andere knechtenkann."

Wenn du der festen Überzeugung bist, dass "Gott" die Angst in die Weltgesetzt hast, dann solltest du trotz allem die Frage im Kopf behalten: Wie hätte "er" siesonst davor schützen können, jeden Tag aufs Neue ihr Leben zu riskieren?


melden
stef
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer schuf die Angst

03.03.2007 um 22:57
@bism_7_8_6

Aber wenn ein Mensch Angst vor Schmerz hat, oder vor einem Autounfall,muss man sich doch nicht zwangsweise verlassen fühlen.


melden
stef
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer schuf die Angst

03.03.2007 um 22:58
@BlackBambi

Ist das denn Angst die einen schützt, oder Erfahrung?


melden

Wer schuf die Angst

03.03.2007 um 23:00
Stef,

du bist ja nicht nur mit der Angst auf die Welt gekommen sondern auch mit
gesunden Menschenverstand. Angst war doch schon immer ein Werkzeug der
Obrigkeit,das Volk zu knotrollieren. Ich weiß jetzt nicht, wo der Thread mit dem
Film zurkollektiven Angst hingerutscht ist, aber darin wird das sehr gut deutlich.


melden

Wer schuf die Angst

03.03.2007 um 23:00
Ich habe gerade erlebt, wie jemand mit für mich unvorstellbaren Schmerzen verstorben ist.Der hat mich auf diesen Gedanken gebracht!
Angst vor einem möglichen Ereignis heisstdoch, daß ich nicht wirklich im jetzigen Moment lebe?!


melden

Wer schuf die Angst

03.03.2007 um 23:01
Handeln aus Erfahrung wird (gereift) zur Intuition. Da muß keine Angst mehr dabei sein.


melden

Wer schuf die Angst

03.03.2007 um 23:03
"Ist das denn Angst die einen schützt, oder Erfahrung?"

Warum glaubst du, dasssich das ausschließt? Wie ich schon schrieb: Die Angst ist angeboren, sie dient derSelbsterhaltung und wird lediglich durch Erfahrungen differenziert (-> Furcht). Wennjedoch die Erfahrung ausschlaggebend dafür ist, dass man z.B. Hunde meidet, dann istletztendlch doch die Angst vor Hunden dafür verantwortlich, oder? Die Erfahrung wäresomit die Ursache, die Angst (Furcht) jedoch der Grund dafür.
Erfahrung und Angstschließen sich also keineswegs aus.


melden
stef
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer schuf die Angst

03.03.2007 um 23:10
@Wölkchen

Der Verstand entwickelt sich ja auch erst. So das genug Zeit bleibtAngst ins Unterbewustsein zu sähen.
"Angst war doch schon immer ein WerkzeugderObrigkeit, das Volk zu knotrollieren."
Genau das ist es, was mich daran so stört,dass das Gottgewollt sein soll.

@bism_7_8_6

Klar lebt man dann eigentlichnicht im jetzt. Aber wenn du bedenkst, das dem Menschen eingeimpft wird, du kommst in dieHölle, wenn du nicht das und das machst, dann riskiert man seine Seele, wenn man demnicht folgt


melden
stef
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer schuf die Angst

03.03.2007 um 23:15
@BlackBambi

Ich will das nicht ausschließen, ich versuche herauszufinden, wie esmöglich ist, den Menschen über diese Angst so zu knechten.

Was wäre, wennErfahrung einen zwar gewisse Dinge nicht tun lassen würde, aber es nicht möglich wäreeinem Menschen Angst zu machen?


melden

Wer schuf die Angst

03.03.2007 um 23:26
Wie wir wissen, neigen viele Menschen dazu, sich völlig in Religionen zu verlieren.Religionen geben Halt und Hoffnung, insbesondere in instabilen Zeiten, wie sie z.B. voreinigen Jahrhunderten noch die Regel waren. Durch diesen uneingeschränkten Glauben neigtman oft dazu, seine kritische Denkfähigkeit zum Teil einzubüßen.

Weiterhin wissenwir, dass Angst das "Befürchten möglichen Leidens" bezeichnet.
Wenn alsoReligionsvertreter tief gläubigen Menschen geschickt einreden, dass nach dem Tod ewigesLeid auf sie zukommen wird, wenn sie sich nicht korrekt verhalten, wird das die Gläubigennicht etwa abschrecken und sich von den "Religionsvertretern" abwenden lassen. ImGegenteil- die Angst wird sie in ihre Arme treiben, da sie ja im festen Glauben sind,diese Vertreter wären die Einzigen die wüssten, wie "korrektes Verhalten" auszusehenhat.

Das ist die Antwort auf die Frage, "wie es möglich ist, den Menschen überdiese Angst so zu knechten." ;)


melden

Wer schuf die Angst

04.03.2007 um 08:37
Die Angst ist niemanden angeboren, der Mensch lernt sie indem er Erfahrungen sammelt undaber auch weil sie ihm eingeredet werden kann, daher finde ich ist es auch eine Sache desWillens ob sich Menschen führen lassen wollen. Denn auch wenn ich Angst habe, heisst esnoch lange nicht das ich mich beugen muss.


melden

Wer schuf die Angst

04.03.2007 um 10:50
Ein sehr interessantes Thema.

"Man könnte sich fragen, warum gab Gott den Menschendie Angst überhaupt. Hätte sich die ganze Menschheit nicht vollkommen anders entwickelt,wenn es keine Angst gäbe, wenn niemand hätte die Angst benutzen können, um sich überandere zu erheben?"

Ich denke, der Mensch, wir, sind nicht umsonst mit allenmöglichen Gefühlsempfindungen ausgestattet. Das ist ein Merkmal unseres menschlichenDaseins. Angst in Form des Überlebenstriebes ist auch eigentlich positiv. Ängste, die vonaußen impliziert werden, können immer überwunden werden, darin liegt unser freier Wille.Natürlich gibt es Menschen, die Angst instrumentalisieren. Diese Menschen haben aberselber Angst. Ängste, die sie verdrängt haben und andere für ihre Ängste "büßen" lassen.Ich denke auch Angst zu haben ist ein Aspekt des Egos und ich glaube, das ist unteranderen der Grund, warum wir überhaupt hier sind, nämlich unser Ego zuüberwinden.
Keine Angst zu empfinden ist ja noch viel schlimmerer. Das würde ja dieUnterdrückung nicht unterbinden, ich glaube eher im Gegenteil, dass es hier dann auf derErde noch grausamer zugehen würde.


melden

Wer schuf die Angst

04.03.2007 um 11:11
Was ich jetzt als ein bisschen schwierig finde, auch wenn ich jetzt davon ausgehe und anGott glaube,hat er den Menschen dies nicht gegeben, die einzige Angst die ich jetzt weissdie uns angeboren ist, ist die Angst im Dunkeln.
Alles andere sind Schutzfunftionendie ausgelöst werden durch Reflexe.Aber ob alles hundertprotzentig ist wird wirklichheftigst diskutiert.

Die Angst über die du ja sprichst ist eine Angst die wir unsangeeignet haben. Für mich ist es sowieso unbegreiflich das alleine Angst jetzt derAuslöser sein soll, dass Menschen sich ihrem Willen beugen, das glaube ich nicht.


melden

Wer schuf die Angst

04.03.2007 um 11:19
hm, ich habe ein paar Schwierigkeiten mit meinem Rechner. *g
hier noch der Rest meinerAntwort.

"Kommt die Angst überhaupt von Gott?"

Das glaube ich. Also könnteman schon sagen, sie käme von Gott, bzw. liegt als Information vor, auf die man zugreifenkann. Ich glaube auch das Gott, bzw. die Substanz, die allem zu Grunde liegt über keinEgo verfügt und somit auch keine Angst kennt. Angst zu empfinden sehe ich als eineFähigkeit unserer Selbst. Die erste Angst kann schon als Säugling entstehen. Die Angstnicht angenommen zu werden kann sehr stark sein. Aber wenn diese Angst zu groß ist, kannsie auch nicht zugelassen werden, das Kind ordnet sich dem Willen der Eltern unter undverdrängt die Angst. Die erste Unterwerfung sozusagen. Es gibt Studien dazu, die dieseAngst vor dem nicht angenommen werden für den Kindstod verantwortlich machen.


melden

Wer schuf die Angst

04.03.2007 um 11:19
Diese verdrängten Ängste bleiben aber bis ins Erwachsenalter erhalten. Wenn dann ein vonÄngsten geführter Mensch selber Kinder hat, kann auch er nicht auf sein Kind eingehen. Errächt sich sozusagen an dem Kind, wenn es schreit und er auf die Bedürfnisse des Kindesnicht eingeht. Denn würde er es tun, würde er sich mit seiner eigenen Angst, die erverdrängt hat konfrontieren. So wird das von Generation zu Generation weitergegeben.Resultat: Der Mensch spaltet sich sozusagen von seinen natürlichen Empfindungen ab.


melden

Wer schuf die Angst

04.03.2007 um 11:31
Insbesondere abspalten tut er sich von seinem natürlichen empathischen Empfinden, welchesihm nicht gestatten würde Menschen zu unterdrücken oder gar zu töten. Das kannunterschiedlich ausgeprägt sein. Die Verdrängung kann nämlich soweit gehen, dass sie inSelbsthass resultiert, der dann nach außen verlagert wird. Wenn ich mir so dasWeltgeschehen anschaue, die ganzen Kriege und das ganze Leid ist das nicht verwunderlich.


melden
stef
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer schuf die Angst

04.03.2007 um 16:41
Das ist eine Interessante Sache.

Ich überdenke das mal, bei dem was du schreibst,ist der Angst ja noch viel mehr Bedeutung zu schenken, als ich dachte.

Versteheich das jetzt richtig?

Die Angst, die entstanden ist durch Ablehnung kann zu einemSelbsthass führen, welcher wiederum dazu führt, dass die Betroffenen sich an Anderendafür rächen wollen.

Aber es gibt ja auch die, die Ihren Hass nicht gegen Anderesondern gegen sich selbst richten, z.B. Selbstmörder.

Wenn ich mir das weiterdurch den Kopf gehen lasse, sind das ja emense Ausmaße.

Wieso ist sowas überhauptgeschaffen worden? Da könnte man doch meinen, da liegt eine Fehlplanung vor.


melden

Wer schuf die Angst

04.03.2007 um 17:42
stef

in erster Linie wird immer erst der Hass an sich gerichtet, bei Selbstmörderund wir haben ja auch den Fall Sebastian, Selbsthass führt dazu sich gegen jeden undalles zu stellen, doch ich ist es ja nicht bei jedem so, ich denke da kommen dannwiederum viele andere Faktoren dazu.

Ich denke nicht das jeder Selbsthass nachAussen getragen wird, bestimmt nicht.


melden
151 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt