weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

2.066 Beiträge, Schlüsselwörter: Anti-islamismus, Großdemonstration

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

15.06.2007 um 07:33
@ Lightstorm

Ach wirklich? Und wenn, stört dich der Anblick einer anderen
Kultur?


Manche Leute verstehen nicht das sie gegen europäische Werte
agieren mit diesem Wunsch islamische Lebenweise und Kultur zu
unterdrücken.


Man, Lightstorm ... Störts DICH denn, wenn sich jemand an einer
Moschee stört ?
Scheinbar verstehst Du nicht, dass Du gegen europäische Werte agierst
mit Deinem Wunsch, Moschee-Gegner zu unterdrücken.

Und bei dieser ganzen
Angstmache um die angeblich "schleichende" islamsierung würd ich mir auch mal die Fragen
stellen ob Kulturen sich nicht beeinflussen, wie viel Europa von Amerika und Asien
beeinflusst wird


1. Wir entscheiden hier selber, wovon wir uns beeinflussen
lassen.

2. Nur weil weil wir "sowieso" schon von anderen beeinflusst werden,
müssen wir nicht jeden Hintz und Kuntz zur Beeinflussung aufmarschieren
lassen.

Und gibt es einen europäisch christlichen Land der beispielsweise in
dem Maße wie die Türkei westlich ist islamisch ist?


1. Natürlich nicht, denn
wir lassen uns nicht von jedem Hintz und Kuntz beeinflussen.

2. Natürlich nicht,
denn es geht immer nur vorwärts, nicht rückwärts.

Die gemeinte islamisierung
Europas dagegen ist in Wirklichkeit keine


Na, dann ist doch alles in Butter.
Wenn der Islam hier sowieso nicht geplant ist, dann ist es doch kein Problem, eine
Moschee nicht zu genehmigen.
Es ist ohnehin eine bodenlose Unverschämtheit, den
Menschen, die hier leben, Kulturfeindlchkeit vorzuwerfen, wenn sie eine Moschee
ablehnen.

Alles im Rahmen, Lightstorm, das hab ich Dir schonmal gesagt! Und den
Rahmen bestimmen hier nicht diejenigen, die Mega-Moscheen bauen
wollen.

Jeara


melden
Anzeige

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

15.06.2007 um 10:36
@Jeara
Jeara schrieb:1. Wir entscheiden hier selber, wovon wir unsbeeinflussen
lassen.
Das steht langfristig nicht zu Auswahl da Isolationfrüher oder später seine Nachteile zeigt.
Jeara schrieb:2. Nur weil weil wir "sowieso" schonvon anderen beeinflusst werden,
müssen wir nicht jeden Hintz und Kuntz zurBeeinflussung aufmarschieren
lassen.
Es ist ein natürlicher Vorgang, diebeeinflussung gleichgroßer Kulturen gleicht sich dann in einem Mittelpunkt aus, dieMenschen wachsen immer mehr zusammen, man kann zwar noch nicht von einer globalen Kulturreden aber das wird kommen, die Welt vernetzt sich und die vormals schwachen Regionenwerden stärker und gewinnen auch an kulturellem Gewicht, das wird viel Austausch mit sichbringen, wer sich in solcher Zeit abschottet verliert bzw. schafft kein gutes Klima fürden Frieden.
Jeara schrieb:2. Natürlich nicht,
denn es geht immer nur vorwärts, nichtrückwärts.
Das ist westliche Aroganz, natürlich als wirtschaftlicher Vorreiterder Welt hat der Westen viele weiterentwicklungen zu bieten aber das umfasst nicht diegesamte Kultur.
Jeara schrieb:Na, dann ist doch alles in Butter.
Wenn der Islam hiersowieso nicht geplant ist, dann ist es doch kein Problem, eine
Moschee nicht zugenehmigen.
Es ist ohnehin eine bodenlose Unverschämtheit, den
Menschen, die hierleben, Kulturfeindlchkeit vorzuwerfen, wenn sie eineMoschee
ablehnen.
Deine Ironie kannst dir sparen. Es gibt einige tausendKonvertiten in den einzelnen Ländern, ist das die bedrohliche Islamisierung?
Wenn manvon kulturellem Einfluss spricht dann ist nicht gemeint das eine Kultur in einer anderensich verbreitet indem andere Kulturanhänger dort hinwandern sondern wenn die dortigenMenschen Teile der anderen Kultur annehmen.
Beispielsweise der Einfluss Asiens ist daviel massiver, die ganzen Japan Fans, Filmindustrie und Philosophien wie derBuddhismus.
Der islamischen Welt fehlt es an genug Stärke, die glorreichen Zeiten sindvorbei, von daher hat die islamische Welt wenig zu bieten was in Europa kulturell starkaufgenommen wird.

Eurasiens Völker verdanken ihren Aufstieg gegenüber dem Rest derWelt unter anderem der gegenseitigen Beeinflussung, was glaubst du eigentlich wie vielDinge heute als europäische Kultur gelten was von Arabern übernommen wurde? Man brauchtsich nur die arabischen Begriffe anschauen die in die deutsche Sprache übernommenwurden...
Das Auflösen von Handeslverboten mit Arabern/Muslimen führte in Mitteleuropazu wirtschaftlichen Aufschwung, der Markt wurde mit vielen neuen Waren überhäuft undStädte wie Venedig lernten bei Handelsreisen nach Arabien von arabischerGeschäftemacherei und ahmten es Zuhause erfolgreich nach. Venedig widersetzte sich sogardem Handelsverbot :D Zu verlockend und Gewinnbringend war der Handel mitArabern.

Man könnte viel erzählen, was ich damit sagen will ist das dieeuropäische Kultur bereits islamisiert ist wenn du es so sagen möchtest auch wenn Warenund Wissensaustausch wenig mit dem Islam zu tun hat, man könnte daher arabisiert sagen.Letzendlich ist keine einzige Kultur unbeeinflusst.

Damals war die arabischmuslimische Kultur Einflussreich wie heute die westliche Kultur.
Und ist Europaüberrollt von einer schleichenden islamisierung? Nein!
Und heute wo es kulturelldramatisch weniger Einfluss hat soll eine heimliche islamisierung stattfinden?Blödsinn!
Ich kann mich nur wiederholen, es sind die muslimische Einwanderer von denein großer Teil ihre Kultur beibehalten will, deswegen redet man von einer islamisierung.


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

15.06.2007 um 10:45
Lightstorm,

es ggeht NUR darum, dass wir uns hier selbst aussuchen, ob Du eMoschee baust.
Dein Geschrei, wenn Du ne Absage kassierst, ist eineUnverschämtheit.
Da wird auf Recht und Gesetz gepocht, aber wenn Dir genau DAS nenStrich durch die Rechnung macht, wird schon wieder von Intoleranzgesprochen.

Nehmen wir mal an, sone Moschee wird genehmigt. Sprichst Du dann inBezug auf die Moschee-Gegner auch von Intoleranz ?! Nein, natürlich nicht, DAS wäre jadann nur das Ausüben eines erhaltenen Rechts.

Du hast das Recht, hier nach einerMoschee zu fragen. Und ein NEIN bedeutet NICHT, dass der Islam hier unterdrückt wird.Sobald er uns ier auf den Keks geht, zeigen wir ihm die rote Karte. Wann immer uns danachist.

So ist das eben. Aber diese Form von "Recht und Gesetz" schmeckt Dir immernur dann, wenn es gerade DICH bevorzugt.

Jeara


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

15.06.2007 um 10:53
@Jeara

Eine unverschämtheit ist wenn man sich angepisst fühlt durch den Anblickislamischer Kultur im Alltag! Intolerant ist es auch, was ist eigentlich mitReligionsfreiheit gemeint? Heißt das baut eure minihäuser und zeigt ja nicht eure Kulturzu viel in der Öffentlichkeit?

Du willst Muslime Mundtot machen, was ist das füreine Logik das man still zu sein hat wenn einem was verboten wird?
Bist du jemand derverlangt dass Volk müsse alles stillschweigend hinnehmen was der Staat tut? Wohlkaum, dieMuslime bauen ja keine illegalen Moschee, kritisieren darf man alles egal wie oft und vonwem es verboten wird.
Jeara schrieb:Und ein NEIN bedeutet NICHT, dass der Islam hierunterdrückt wird. Sobald er uns ier auf den Keks geht, zeigen wir ihm die rote Karte.Wann immer uns danach ist.
Tut mir leid, da muss ich einfach trotzden, Punkt 1Muslime sind hier und wollen auch nicht vertrieben werden und Punkt 2 Muslime wollennicht assimiliert werden. Und Punkt 3 Muslime werden sich selbstverständlich für ihrekulturelle Entfaltung einssetzen falls jemand das versucht zu unterbinden weil es nichtmöchte das das seine Kultur von einer anderen beleuchtet wird.

Zudem existierteine gesellschaftliche Erziehung hier wie du es dir vielleicht vorstellst nicht, derStaat hat nicht das Ziel eine gewisse Kultur zu erhalten, die ausgerufenen Werte lautenjeder darf so leben wie er will solange er nicht andere in ihrer Freiheit behindert, dasist das Dogma wonach sich das Gesetz auch versucht zu richten. Es gibt kein "wirentscheiden mal wie die Minderheiten dieses Landes assimiliert werden" wie du es ausdeiner Abneigung zum Islam es gerne siehst.


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

15.06.2007 um 11:02
@Jeara

Ich würde mir wünschen wenn Muslime wie richtige Bürger dieses Landesbehandelt werden, meine jetzt nicht Sachen wie wählen dürfen sondern diese Dinge wiekulturelle Indendität für sich selber zu bewahren, wenn man aber gesagt bekommt ihr dürftdas und das nicht bauen und so und so nicht leben, so als ob es jemandem schaden würde.Daher lehne ich deine Gastbehandlung ab. Vor allem als geborener EU-Bürger :D


melden
quinn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

15.06.2007 um 11:38
@Lightstorm

Du solltest mal genauer lesen was Jeara da geschrieben hat.
Dasteht nix von gewollter unterdrückung von Muslimen.

Wenn aus bestimmten Gründeneine Moschee nicht zum bau freigegeben ist, ist das halt zu akzeptieren.
Man kann jadie Moschee auch wo anders errichten(da hat niemand was gegen).

Aber es wird jatrotzdem rumgejammert wenn mal ein "Nein" kommt.(ungerecht,unterdrückung bla bla)


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

15.06.2007 um 11:53
@ Lightstorm

Eine unverschämtheit ist wenn man sich angepisst fühlt durch denAnblick islamischer Kultur im Alltag!

Ich höre immer wieder das Wort Toleranzvon Dir, also sei doch so gut und toleriere es, wenn irgendwer irgendeine Moschee nichtmöchte.

was ist eigentlich mit Religionsfreiheit gemeint? Heißt das baut eureminihäuser und zeigt ja nicht eure Kultur zu viel in der Öffentlichkeit?

*lol*Genau das hatte ich doch gerade erst geschrieben .. ?? Du pochst hier auf Recht undGesetz herum, aber wenn dieses Recht und Gesetz Dir ne Moschee nicht genehmigen, ist dasplötzlich Intoleranz. *auslach*

Ich kann Dir aber sagen, was dieseReligionsfreiheit in Bezug auf eine Moschee bedeutet: Bau sie, wenn sie genehmigt wird,bau sie nict, wenn sie nicht genehmigt wird. So einfach ist das. Wann Du wo ne Moscheebaust, entscheideest ja schließlich nicht DU.

Du willst Muslime Mundtot machen,was ist das für eine Logik das man still zu sein hat wenn einem was verbotenwird?

Das möchte weder ich noch wer anders. Der Beweis ist, dass Du doch hierauch laberst, dass die Schwarte kracht. ;)

Muslime wollen nicht assimiliertwerden.

Das kann ja gut sein, aber hier ist grad die Moschee das Thema. Nurweil eine popelige Mischee nicht genehmigt wird, musst nicht gleich wiede dieAssimilerungs-Arie singen, gelle ?

Muslime werden sich selbstverständlich fürihre kulturelle Entfaltung einssetze

Klar, mach das, ich bin dafür! Und ichsetze mich auch dafür ein. Indem ich z.B. unterstütze, dass keine Mega-Burgen vonMoscheen an dafür unpassenden Orten gebaut wurden. Du scheinst irgendwie zu glauben, dassder Bau abgelehnt wurde einfach nur, weils ne Moschee ist. Pack Dir mal annen Kopf undzähl mal nach, wieviele wir hier schon haben. Es geht nicht um die Moschee, sondern umden ORT, an dem sie gebaut werden sollte. Oder müssen wir vielleicht überall, wo es Euchgrad passt, son Teil hinnehmen, nur damit Du Dich nicht unterdrückt fühlst?

die ausgerufenen Werte lauten jeder darf so leben wie er will solange ernicht andere in ihrer Freiheit behindert,

Ganz genau! Und immer dann, wenn wirunsere Freiheit behindert sehen, melden wir uns. Das hast Du doch sehr schön gesehenanhand der nicht genehmigten Moschee. Wann wir uns hier behindert fühlen, entscheidestübrigens nicht DU. Du bist hier nicht der Maßstab - genauso wenig wie ich. Dasentscheidet die Mehrheit.

wir entscheiden mal wie die Minderheiten diesesLandes assimiliert werden" wie du es aus deiner Abneigung zum Islam es gernesiehst.

Hör mal, Heulsuse, lass das doch mal sein, mir dauernd Abneigung zuunterstellen. Weil da ne Moschee abgelehnt wurde, und ich das rechtlich in Ordnung finde,lehne ich noch lange nicht irgendwas ab.

Und wenn Dir der Begriff "assimilieren"wirklich geläufig wäre, dann wäre Dir auch klar, dass keiner hier "EUCH" assimilierenmöchte. Das möchten "wir" genauso wenig wie "Ihr".

ch würde mir wünschen wennMuslime wie richtige Bürger dieses Landes behandelt werden,

Du redest so einenQuark. Ist Dir schonmal der Gedanke gekommen, dass

AUCH CHRISTEN NICHT ÜBERALLNE KIRCHE HINBAUEN DÜRFEN ?

Man ey, für wie wichtig hältst Du Deine Religioneigentlich, dass Du Dir einbildest, der Bau wäre abgelehnt worden, nur weils der Islamist ??

Dürfen Christen auch über Intoleranz, assimilieren, Abneigung etc. reden,wenn sone Moschee genehmigt wird ?!

Denk mal nach, bevor Du auf die Tastatureinschlägst!

Jeara


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

17.06.2007 um 11:20
@Jeara
Jeara schrieb:Ich höre immer wieder das Wort Toleranz von Dir, also sei doch sogut und toleriere es, wenn irgendwer irgendeine Moschee nicht möchte.
Wiesosollte ich? Toleranz hat seine Grenzen, aber wenn es um Gebetshäuser geht handelt es sichum Religionsfreiheit und die sollte nicht unbegründet beschnitten werden in einer weisedie eben keine Religions-Freiheit mehr ist.
Jeara schrieb:*lol* Genau das hatte ich dochgerade erst geschrieben .. ?? Du pochst hier auf Recht und Gesetz herum, aber wenn diesesRecht und Gesetz Dir ne Moschee nicht genehmigen, ist das plötzlich Intoleranz.*auslach*
Du hast eine merkwürdige Logik mit der du lachst. Man kann auf Rechtund Gesetz pochen und Recht und Gesetz auch kritisieren.
Jeara schrieb:Ich kann Dir abersagen, was diese Religionsfreiheit in Bezug auf eine Moschee bedeutet: Bau sie, wenn siegenehmigt wird, bau sie nict, wenn sie nicht genehmigt wird. So einfach ist das. Wann Duwo ne Moschee baust, entscheideest ja schließlich nicht DU.
Mit dieserschlichten Logik gibs auch in einer Diktatur Religionsfreiheit oder allgemein Freiheit,dann heißt es Freiheit in der Diktatur ist mach was dir erlaubt wird, unterlasse was dirverboten wird. Das ist Freiheit? Du bist wohl etwas verwirrt :D
Komm mal von deinervon oben urteil Gastbehandlung wir dürfen alles verordnen nummer runter, totallächerlich. Das ist keine Diskussionsgrundlage wenn man sagt man macht halt wonach einemgerade ist, das ist kein Argument.
Jeara schrieb:Das kann ja gut sein, aber hier ist grad dieMoschee das Thema. Nur weil eine popelige Mischee nicht genehmigt wird, musst nichtgleich wiede die Assimilerungs-Arie singen, gelle ?
Aha eine popelige Moschee,bist du im Kreuzberg aufgewachsen oder was?
Um deine Frage zu beantworten du sagst ihrbestimmt was ihr wollt und Muslime müssen das schlucken und fertig. Das ist deineandauernde Argumentation, auch in früheren Diskussionen. Und wenn es eben darum geht dasMuslime ihre Kulrur ausleben und dieses wird verboten dann kann man davon sprechen dasman nicht assimiliert werden will.
Aber anscheinend verstehst du nicht dieSchlussfolgerungen deiner Argumente (wenn man "wir machen trotzdem was wir wollen"überhaupt eine Argumentation ist).
Jeara schrieb:Klar, mach das, ich bin dafür! Und ich setzemich auch dafür ein. Indem ich z.B. unterstütze, dass keine Mega-Burgen von Moscheen andafür unpassenden Orten gebaut wurden. Du scheinst irgendwie zu glauben, dass der Bauabgelehnt wurde einfach nur, weils ne Moschee ist. Pack Dir mal annen Kopf und zähl malnach, wieviele wir hier schon haben. Es geht nicht um die Moschee, sondern um den ORT, andem sie gebaut werden sollte. Oder müssen wir vielleicht überall, wo es Euch grad passt,son Teil hinnehmen, nur damit Du Dich nicht unterdrückt fühlst ?
Leute diegegen den Moscheebau waren reden aber von etwas ganz anderem, nämlich von einerangebliche verfremdung ihrer Kultur, anders gesagt man will nirgendwo größere oder zuviele Moscheen haben auch wenn diese von Muslimen benötigt würden.
Jeara schrieb:Wann wir unshier behindert fühlen, entscheidest übrigens nicht DU. Du bist hier nicht der Maßstab -genauso wenig wie ich. Das entscheidet die Mehrheit.
Man sollte aber auchbedenken das Mehrheitsentscheidungen auch intolerant sein können. Aber davon abgesehensolltest du dir auch klar machen das Integration bedeutet das Menschen wie ich hiermitreden dürfen, letzendlich orentiert sich die Entscheidung durch die MachtgebendeInstanz aber bei dir hat man das Gefühl man muss einfach ruhig sein wenn einem etwasnicht gefällt.
So kommts rüber.
Jeara schrieb:Und wenn Dir der Begriff "assimilieren"wirklich geläufig wäre, dann wäre Dir auch klar, dass keiner hier "EUCH" assimilierenmöchte. Das möchten "wir" genauso wenig wie "Ihr".
Dann hör auf mir zu sagendas ich die Entscheidung zu schlucken habe wenn ich es kritisiere.
Du redestso einen Quark. Ist Dir schonmal der Gedanke gekommen, dass
AUCH CHRISTEN NICHTÜBERALL NE KIRCHE HINBAUEN DÜRFEN ?
Du findest es also richtig Gesellschaftenkollektiv zu behandeln?
Das mit den "aber in Moslem Ländern darf man keine Kirchenbauen" würde nur wirken wenn die Muslime von hier die Moscheen wollen sagen würden dassie gegen Kirchenbau in islamischen Ländern sind. Und das die Mehrheit so eine Meinungvertretet ist mir unbekannt.
Diese kollektiv behandlung ist eine üble Sache, genau wiewenn Zivilisten im Irak entführt werden weil ihr Land mit in den Krieg zog. Frag dichalso mal ob Muslime dran schuld sind wenn Regime in islamischen Ländern intolerant sindgegen Christen woder Koran ihnen die Religionsausübung erlaubt.
Jeara schrieb:Man ey, für wiewichtig hältst Du Deine Religion eigentlich, dass Du Dir einbildest, der Bau wäreabgelehnt worden, nur weils der Islam ist ??
Es geht mir vielmehr um dieMenschen wie sie auf den Verbot reagieren, ihre Argumentation ist eben nicht objektiv vonwegen falscher Ort sondern sie reden von fremder Kultur die sie nicht haben wollen. Wasim Grunde einfach nur Intoleranz ist, das was man gerne den Muslimen vorwirft.

Eswird immer schlimmer, das ist Problem, es würde mich nicht wundern wenn in paarJahrzehnten Europa so Islamfeindlich wird das es praktisch alle Vorurteile selber erfülltden sie Moslems vorgeworfen haben in Dingen von Toleranz und Freiheit. Das ist keineallgemein verurteilung, ich versuch nur vor einem Kulturkonflikt zu warnen falls dieseLeute dagegen hetzen.


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

17.06.2007 um 11:44
@ Lightstorm

Toleranz hat seine Grenzen, aber wenn es um Gebetshäuser gehthandelt es sich um Religionsfreiheit und die sollte nicht unbegründet beschnitten werdenin einer weise die eben keine Religions-Freiheit mehr ist.

Kannst Du malerklären, warum Du behauptest, diese Moschee wurde unbegründet nicht genehmigt?

Komm mal von deiner von oben urteil Gastbehandlung wir dürfen alles verordnennummer runter, total lächerlich

Was das mit "Gastbehandlung" zu tun habensoll, ist mir schleierhaft.
Wenn eine Kirche nicht genehigt wird, kommt kein Christauf den Gedanken, seine Religionsfreiheit würde beschnitten werden und er würde als Gastbehandelt werden.
Merke Dir mal, dass das Ablehnen einer Moschee mit der Religionüberhaupt nichts zu tun hat. Die Religion ist auch nicht so derartig wichtig, dass man anjeder Ecke ne Moschee bauen kann, nur damit sich niemand unterdrücktfühlt.


Aha eine popelige Moschee, bist du im Kreuzberg aufgewachsen oderwas?


Ja, eine popelige Moschee. Mit der Betonung auf eine. Es ist janicht so, dass es keine Moscheen gibt in Deutschland. Aber wenn diese eine nichtgenehmigt wird, dann kommt direkt wieder das Unterdrückungs-Gesülze und Geschwätz überReligionsfreiheit.

. Und wenn es eben darum geht das Muslime ihre Kulrurausleben und dieses wird verboten dann kann man davon sprechen das man nicht assimiliertwerden will.

Yo, und Deutschland muss natürlich JEDE Moschee genehmigen, damitDu Deine Kultur ausleben kannst. *Vogelzeig*
Du wirst hier gnadenlos assimiliert, weileine Moschee nicht genehmigt wurde. *g*

Leute die gegen den Moscheebau warenreden aber von etwas ganz anderem, nämlich von einer angebliche verfremdung ihrer Kultur,anders gesagt man will nirgendwo größere oder zu viele Moscheen haben auch wenn diese vonMuslimen benötigt würden.

Ich hatte weiter vorne schon geschrieben, dassReligionsfreiheit nicht bedeutet, dass man Mega-Moscheen, die das komplette Stadtbilddominieren, in Deutschland nicht bauen kann.
Es gab übrigens auch genügend Leute, diebetont haben, dass es AN DIESEM ORT mehr als ungünstig ist. (Verkehr,Parkplätze...)

Man sollte aber auch bedenken das Mehrheitsentscheidungen auchintolerant sein können.

Achso. Und weil diese Entscheidungen intolerant seinKÖNNEN, muss diese Moschee genehmigt werden ?

Dann hör auf mir zu sagen das ichdie Entscheidung zu schlucken habe wenn ich es kritisiere.

Naja, Du MUSST sieaber schlucken. Was willste denn dagegen tun ?
Kritik daran ist doch in Ordnung, aberdie ewige Leier von der Unterdrückung hängt hier bald jedem zum Halse heraus.

Das mit den "aber in Moslem Ländern darf man keine Kirchen bauen" würde nur wirken wenndie Muslime von hier die Moscheen wollen sagen würden das sie gegen Kirchenbau inislamischen Ländern sind.

Das ist ein Missverständnis. Was ich Dir sagenwollte, war:

Auch Christen dürfen nicht überall ne Kirche bauen - INDEUTSCHLAND.

hre Argumentation ist eben nicht objektiv von wegen falscher Ortsondern sie reden von fremder Kultur die sie nicht haben wollen.

Und was istdas Problem daran ? Weil es DEINE Kultur ist, regt Dich das auf. Ansonsten ist so etwasnämlich MENSCHLICH absolut nachvollziehbar.


Es wird immer schlimmer, dasist Problem, es würde mich nicht wundern wenn in paar Jahrzehnten Europa soIslamfeindlich wird


Dafür ist erstens nie einer allein verantwortlich,zweitens geschieht so etwas nicht ohne Grund.

Weißt Du, es wird auch immerschlimmer, dass Muslime ihre Unterdrückungs-Leier vom Stapel lassen, sobald ihnenirgendetwas nicht passt. Sei es die Ablehnung einer Moschee, die Meinung über Kopftücherusw.
Ihr könnt einfach nicht aufhören, Euch überall IN EURER RELIGION angegriffen zufühlen. Ihr bildet Euch ein, dass Euch jeder an den Kragen will, weil ihr Muslime seid.Das kann einem echt auf den Sack gehen.

Jeara


melden
el-mahmud
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

17.06.2007 um 18:48
@ joshix oder wer immer auch du bist!

was los mit dir man du nerfst michlangsam!
du bist immer überall dabei wenn es um Moslems oder Judnen geht!
wiesokanste net einmal deine klappe halten was soll das der Islam nimmt zu und weiter was gehtdich das an wenn der islam zunimmt die menschen erkennen langsam das der Islam die wareund richtige Religion ist man!

jetzt kommst du und nennst mich islamist ok dannbin ich eben ein Islamist aber du dagegen bist dann ein judenist!(kp gibs das)


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

17.06.2007 um 18:57
@ El-Mahmud

Gewöhne Dir mal einen anderen Ton an, jungerMann!

Übrigens: Wenn Du festgestellt hast, dass jemand "überall dabei ist, wo esum Moslems oder Juden geht", dann musst Du ja zwangsläufig auch überall dort dabei sein,nicht wahr ?

"Der Islam die wahre und richtige Religion .."

Das ist echtabartig, wenn Leute ihre Religion als das einzig Wahre in dieser Form, wie Du es tust,bezeichnen. Ekelhaft und verachtend. Pfui!

Jeara


melden
el-mahmud
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

17.06.2007 um 19:10
@ Jeara

man was michst du dich ein wer hat mit dir gelabert!
und warumbeleidigste meine religion im gegenteil der christentum ist ekelhaft und nicht der islampass du leiber auf was du hier redest denn wenn du hier einen auf großen alles wissermachst dann konter ich zurück merks dir kliner!


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

17.06.2007 um 19:16
Das sind die Richtigen ... Nicht bemerken, dass NIEMAND Deine Religion beleidigt hat,aber das Christentum als "ekelhaft" bezeichnen.
Noch dazu, obwohl Du nichts darüberweißt, welcher Religion ich angehöre.

Du Honk!


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

17.06.2007 um 19:20
@Jeara
Jeara schrieb:Gewöhne Dir mal einen anderen Ton an, junger Mann!
Dieser Hinweis von der Benutzerin folgender Begriffe?
Der Beweis ist, dassDu doch hier auch laberst [...]
Hör mal, Heulsuse ... Du redest so einen Quark...*Vogelzeig* ...
Naja, so ist das eben...Sobald die Emotionen kochen,vergisst man seine guten Manieren.


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

17.06.2007 um 19:22
helin,

so ausm Zusammenhang gerissen kann Dir jetzt bestimmt jeder folgen...

Aber danke für die Aufmerksamkeit, die Du mir zollst.

*lol*


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

17.06.2007 um 19:30
Du, die anderen sind mir egal...

Habe nur laut gedacht, quasi... Wie du im Laufeder Diskussion mit Lightstorm immer wütender wurdest (ganz gleich ob berechtigt odernicht) und man dies auch an deiner Ausdrucksweise merkte... Wie wenig du dich zeitweiseim Griff hattest und beleidigend wurdest... Und wie du später aber El-mahmoud auf"seinen" Ton aufmerksam machst...Und sogar sperrst... Schade...
Jeara schrieb:Aber dankefür die Aufmerksamkeit, die Du mir zollst. *lol*
Bis zu diesemkindlichen Versuch, hatte ich an deinen Intellekt geglaubt... Schade.
Ich sage ja,wenn die Emotionen kochen, sieht alles anders aus. Schade, wirklich schade.


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

17.06.2007 um 19:35
"Dich nicht im Griff hattest, beleidigend wurdest" ... *lach*

Die Worte Quark,Heulsuse und labern sind aber auch wirklich derartig beleidgend... verdammt, ich bin soböse!

:D :D

P.S.: In meinem GB ist noch Platz, falls Du noch ein paar Mal"schade" schreiben möchtest.


melden

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

17.06.2007 um 19:39
Schon klar
*lol*


melden
acrylium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

17.06.2007 um 21:21
Im aktuellen Stern ist ein recht interessantes Interview mit zwei Wissenschaftlern zu demThema abgedruckt.


melden
Anzeige

Geplante Großdemonstration gegen Islamisierung Brüssel

17.06.2007 um 21:37
"@ joshix oder wer immer auch du bist!

was los mit dir man du nerfst michlangsam!
du bist immer überall dabei wenn es um Moslems oder Judnen geht!
wiesokanste net einmal deine klappe halten was soll das der Islam nimmt zu und weiter was gehtdich das an wenn der islam zunimmt die menschen erkennen langsam das der Islam die wareund richtige Religion ist man!"

Huch, da bin ich ja genötigt seit mehr als 2Monaten hier mal wieder was zu posten.
Aber wenn du mir erklären kannst was den derwahre Islam ist, der die einzig wahre Religion ausmacht und kein anderer Moslem auf derWelt dieser Definition widerspricht, dann geb ich mich geschlagen und konvertiere.


melden
369 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Brainwaves & Beats17 Beiträge
Anzeigen ausblenden