Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ich bin Gott, widerlegt das

857 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bewusstsein, Wahrnehmung
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:01
also rein dialektisch hat Krungt vollkommen recht ;)


melden
Anzeige

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:01
es ist eine frage des standpunktes


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:04
Jeder der sowas von sich behauptet, hat sich für die Entscheidung selbst disqualifiziert, bzw. gilt als befangen.
Wenn, dann müßte diese Aussage immer von anderen gemacht werde. Nur das zählt.

Alles andere sind jene Fälle, welche an besonderen Orten, die Anwesenheit weicher Wände um sich genießen dürfen!;)


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:07
Ganz genau Krungt, wenn ers mir beweisen kann, dann zweifle ich seine Herrlichkeit nicht an und sing Hossianna, doch wenn nicht, dann gehe ich ihm lieber aus dem Weg. Wer weiss zu was die noch imstande sind ;)


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:09
Warum muß diese Aussage von jemand anderem gemacht werden??

Der Gedanke ist nicht neu, und es ist nicht möglich, ihn zu widerlegen.


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:11
Alles schon mal diskutiert! Alles schon mal da gewesen .....


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:12
Mann kann ihn aber genauso wenig beweisen, also, nur an den gurkenhannes glauben...das scheint mir weit hergeholt


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:12
@krungt

lach, der Ansatz mag zwar stimmen, aber es ist doch unwahrscheinlich dass man sich für eine historische Person halten kann, die bereits verstorben ist.
Außerdem waren Kaiser Nero oder Napoleon Bonaparte nicht allmächtig.

Es ist ja kein schizophrener Gedanke...
Es geht ja nicht darum, dass man sich für etwas hält was man definitiv nicht sein kann.
Sondern um das verständnis unseres bewusstseins und die Möglichikeiten die daraus resultieren. bzw. um die Feststellung, das es etwas ABSOLUT EINMALIGES sein könnte...
was dann zwangsweise zu der feststellung führt, das man selbst Gott darstellt.


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:14
@Gurkenhannes:

Wenn du weiterhin solche Geschichten verbreitest werde ich dem Computer befehlen, dich aus dem Holodeck-Programm zu entfernen.

CU m.o.m.n. ;-)


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:15
Gurkenhannes schrieb:... die Möglichikeiten die daraus resultieren. bzw. um die Feststellung, das es etwas ABSOLUT EINMALIGES sein könnte...
was dann zwangsweise zu der feststellung führt, das man selbst Gott darstellt.
Und sich damit einen Platz in einer gepolsterten Zelle sichert! Da beißt die Maus keinen Faden ab!;)


melden
kossom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:16
Navigato, vielleicht weiss er ja, als allwissendes omnipotentes Wesen, dass Du möglicherweise nicht jubeln kannst.

Und er legt in seiner Herrlichkeit keinen Wert darauf. Denn erst solltest Du dir mal selber helfen und dein Leben genießen.
:D


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:18
Ich folge lieber der "Kalebasse"!;)


melden
kossom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:24
Ich hab noch eine sehr kluge Frage zu diesem Thema!
Gegen wieviele Windmühlen hast Du schon gewonnen Gurkenhannes?


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:28
:-)


melden
me_mber
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:31
@Gurkenhannes

"Ich bin Gott, widerlegt das"

Es gibt keine Einzahl von Gott, was du fragst ist, ich bin Satan, widerlegt das.


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:35
Hallo Gurkenhannes...

Natürlich kannst Du Gott sein ...
Wie sollte ich Dir das widerlegen können...

Dies wäre völlig unmöglich...

Es ist in gleicher Wesie unmöglich, wie Du es Dir selbst nie beweisen können wirst...

Ich denke der Allmächtige glaubt an seine Existenz und seine Allmacht...

ER weiß dies Nicht!

Wie sollte ich Dir das also jemals logisch widerlegen können... Das geht überhaupt nicht...

Ich hab nur meine Zweifel... Einfach auch per Intution...

Würde der Allmächtige auf Erden erscheinen... Na ich weiß nicht... Selbst wenn er sich vor uns und sogar sich selbst vertecken will...

Kommt mir alles sehr komisch vor...

Da bleibt mir dann gar keine andere Wahl als mein Gefühl, mein Herz, meine Intuition entscheiden zu lassen...

Irgend eine Entscheidung muß ich ja für mich selbst treffen..

Wenn Du sowas von Dir behauptest...

Denn Du KÖNNTEST ja Recht haben...

Mein ganzes Gefühl sagt mir aber das Du wohl ein Mensch bist wie wir alle...

Es ist nicht bös gemeint... Ich kann Dir auch aus besagten Grunde nicht das Gegenteil beweisen...

Keiner kann das. Das hast Du doch auch schon selbst sehr gut erkannt...

Es bleibt also am Ende nur: es Dir selbst zu beweisen... Das Du es bist oder es eben auch nicht bist...

Nach meiner Schlußfolgerung ist dieser Beweis selbst für den Schöpfer alles Seins nicht möglich!

Wie wiollst Du dein inneres Problem lösen?

Ist das natürlich lediglich ein ganz Theoretischer Denkansatz von Dir... Gebe ich Dir in der Sache Recht...

Aber mein Gefühl sagt mir einfach, das Du es nicht sein kannst...

Tut mir Leid das ich so ehrlich bin...

Liebe Grüße
Ein Tier


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:36
Daak,

ich hingegen glaube lieber an die Tatsache, dass es noch was gibt, das weder je ein Wissenschaftler berechnet, noch ein Dichter je besungen hat.
Die Vielfalt dieser Geistigen Wucherungen ist schier unendlich. Und man sollte schon vorsichtig und wählerisch darin sein, wem man wann und wieso seinen Glauben schenkt.
Nicht jeder Dahergelaufene, der sich über mich stellen will, weil er der Meinung ist er sei Gott, wird meinem Anspruch gerecht.
Was ist die Konsequenz des ganzen?
Ich, der dem vermeintlichen Gott in nichts nachstehen will, behaupte kurzerhand, ich sein auch ein Gott. Also müssen wir diesen Konflickt irgendwie aus der Welt schaffen, womöglich mit Waffengewalt.
Ist es nicht gerade das was die Religionen zur Zeit treiben...
Nee, sonen Gott will ich nicht. Davon jibbet schon zu viele!


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:44
Ich denke so verkehrt sieht gurkenhannes das nicht.

Haben in der frühen Menschheitsgeschichte alle so gesehen.

Bei dem versuch sich dann gegen Andere durchzusetzen sind sie dann aber kläglich gescheitert.

Was haben sie also getan?

Richtig sie haben ihren Egoismus auf ein fiktives Wesen in einer unerreichbaren Realität projiziert.

Nun brauchten sie nur suchende Individuen von der Existenz dieses Gottes überzeugen.

Den Rest erledigt die Gruppendynamik.

;-)


melden
Anzeige
kossom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:52
Ich glaub eher wenn Gurkenhannes anfängt an sich zu zweifeln.
Würde er auch an den Menschen zweifeln.
Da er ja Mensch ist, nur wüsste Gurkenhannes, dies als Mensch.

Da er ja auch schlafen und essen müsste und ein normales Leben führt.
Jedoch wäre er fähig genug, sein Sein zu verschleiern, um einfach zu beobachten und wie ein abtrünniger Prinz sich auf wanderschaft zu begeben in einem Outfit, dass einem normal sterblichen ähnelt. Er weiss nämlich wie man mit dem Strom schwimmt und trotzdem der Stein in dem Strom ist. Der den Strom lenkt.

Er würde sich auf wanderschaft begeben da er seinem Reich entfliegen will.
Er wollte ja eigentlich unentdeckt bleiben, doch irgendwann kommt eine Frau in seinem leben. Die nicht mit Worten um hilfe bittet sondern mit ihrer Seele.

Diese Frau erinnert ihn jedoch, an einen einstigen Sohn, den er einst an die Menschen verlor und dazu erkennt er, dass diese Seele und dieser Sohn eigentlich, der fleischgewordene Planet ist und dazu ein Teil seiner besseren hälfte in ihm trug.
Die er damals als Apfel getarnt hat, damit er seinen Willen auch einmal durchsetzen kann, wenn er Menschenform annimmt.

Einst wüsste Gurkenhannes jedoch, dass man auch einfach Fragen braucht, als zu provozieren. Da er als Gott der Gurken wüsste, dass er exponential, als Mensch altert und nicht linear. Natürlich im geistigen Sinne jedoch wüsste Gurkenhannes schon die Antwort bevor sie komplett ausgesprochen wurde und müsste nicht einmal auf antwort warten.

Da er meistens die Antworten kennt bevor sie geposted werden und noch etwas die 33 gehört meinem Trikot. ;)


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt