Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Glaubt ihr an Gott?

601 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Gott?

18.04.2013 um 16:40
@Asche
Asche schrieb:Dass es einen völlig guten Gott und einen völlig bösen Satan geben soll
Für die Bösen ist er böse
Für die guten ist er gut.


melden
Anzeige

Glaubt ihr an Gott?

18.04.2013 um 17:25
@so-ist-es
Und wer ist böse? Es gibt keine bösen Menschen. Und es gibt keine guten Menschen.


melden

Glaubt ihr an Gott?

18.04.2013 um 17:42
@Asche
Asche schrieb:Es gibt keine bösen Menschen. Und es gibt keine guten Menschen.
So ein Quark!

Natürlich gibts schleche und gute Menschen. Passieren nicht einfach so Tagtäglich schlimme dinge,und es gibt auch nicht einfach so Gute Taten und Menschen.

Und was hier aber generell läuft ist nunmal ekelhaft und "Böse" ich würde sagen eher Schlecht und Dreckig.


melden

Glaubt ihr an Gott?

18.04.2013 um 17:49
@Windlicht
Gut und Böse hängt von einer persönlichen Wertung ab, nicht von einer allgemeinen Tatsache.

Ist die Lüge böse, wenn man damit Leben rettet?
Ist ein Selbstmörder böse, wenn er in seinem eigenen Leid sein Leben beendet und damit anderen Menschen Leid zufügt?
Ist ein Mensch böse, der mordet, um seine Familie zu retten?

Die grausamsten Männer können liebevolle Väter sein.
Dein bester Freund schlägt vielleicht seine Freundin.

Und wenn ein Mörder ein böser Mensch ist, was ist dann ein Mensch, der Tiere tötet?
Ist ein Bauer in Südamerika böse, wenn er den Regenwald abholzt, um vor Armut nicht zu verhungern?

In allen Ehren, die Gut-Böse-Unterteilung funktioniert nicht.


melden

Glaubt ihr an Gott?

18.04.2013 um 17:54
@Asche
Der Mensch der n Tier tötet ist das schlechteste Vieh auf Erden und ich Hasse alle die das tun und Mord und Gewalttaten sind nie gerechtfertigt egal an welchem Lebewesen,und besonders an Unschuldigen,wie zb. Tiere.

Und doch das geht.


melden

Glaubt ihr an Gott?

18.04.2013 um 20:07
@Windlicht
Das heißt, jeder Schlachter ist böse?
Jeder Mensch, der Fleisch isst, ist böse?
Jeder Mensch, der aus Notwehr handelt oder um irgendetwas zu retten?
Sind die Soldaten, die Osama bin Laden töteten, böse?
Und wenn Stauffenbergs Anschlag auf Hitler gelungen wäre und Tausende und Abertausende nicht hätten sterben müssen - wäre er dennoch böse gewesen?


melden
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Gott?

18.04.2013 um 21:22
@Asche
@Windlicht
Was für den einen gut ist, ist für den anderen schlecht und umgekehrt..

Beispiele:
Eine Vergewaltigung. Manche bejahn es, manche nicht.
oder
Ein Terroranschlag. Manche bejahn es, manche nicht.
oder
Ein Leben retten. Manche bejahn es, manche nicht.
oder
Auf die Idee kommen jemanden Blumen zu schenken. Es wird bejaht oder verneint.

Es hängt von der Sichtweise des Betrachters ab.


melden

Glaubt ihr an Gott?

18.04.2013 um 21:46
Ich glaube an eine höhere Macht, vielleicht Schicksal, aber nicht an den Gott, an den die Christen glauben.


melden

Glaubt ihr an Gott?

18.04.2013 um 23:17
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Also Ewigkeit - Unverletzlichkeit - ewige Schönheit - ewige materielle physische Kraft und Energie u.s.w. Keine aus Materie gecshaffen Form kann das. Sie alle sind immer Zeit bedingt und vergehen dann.
Ich kenne nichts das ewig ist, oder gar unverletzlich... Schönheit ist Interpretationssache. Es gibt nur, was wir mit unseren Sinnen erfassen können, was darüber hinausgeht ist sinnlose, fruchtlose Spekulation.
Es gibt nicht einen Beweis oder ein Indiz für Gott, oder so etwas wie eine Seele... und trotzdem schreiben die Leute hier mit dem Brustton der Überzeugung als sei es Realität. All das sind nur leere Worthülsen.

Wo ist der weise, abgeklärte Mensch, der sagst, dass er nichts weiß und daher auch niemanden überzeugen will?!


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Gott?

18.04.2013 um 23:35
@Peisithanatos
Hier schreiben Leute ,welche sich eine Meinung gebildet haben
und hier schreiben Leute die keine Meinung haben
und trotzdem schreiben.
Glauben heiß nicht Wissen.


melden

Glaubt ihr an Gott?

19.04.2013 um 06:57
Hare Krishna

@Peisithanatos
@so-ist-es
Peisithanatos schrieb:Ich kenne nichts das ewig ist, oder gar unverletzlich... Schönheit ist Interpretationssache. Es gibt nur, was wir mit unseren Sinnen erfassen können, was darüber hinausgeht ist sinnlose, fruchtlose Spekulation.
Es gibt nicht einen Beweis oder ein Indiz für Gott, oder so etwas wie eine Seele... und trotzdem schreiben die Leute hier mit dem Brustton der Überzeugung als sei es Realität. All das sind nur leere Worthülsen.

Wo ist der weise, abgeklärte Mensch, der sagst, dass er nichts weiß und daher auch niemanden überzeugen will?!
Beweise sind etwas für ich egos die noch nicht so weit sind, das sie selbst imstande sind mit ihrem herzen zu denken, anstelle dem verstand der sie ja oft genug bis jetzt betrogenen hat.

Ihre Psyche ist uniformiert - also abgerichtet - sie fassen sich "nur" als Mensch - weil nichts anderes hier auf Erden in ihrer Lebenszeit bewiesen ist auf - obwohl es Mythologie - Religion - Philosophie - Wissenschaft Bücher gibt die ganz was anderes Aussagen. Denn dort stehen in schriftlichen Aussagen von den Menschen die zu ihrer zeit ( einer zeit die keines falls unserer ähnelt - da diese ja ihre Zukunft sein sollte ) gelebt haben und uns, mitteilen ( anstelle weil wir nun nur 100 Jahre werden im durchschnitt - nicht einmal das haben wir bis jetzt reicht) was sie aus ihrem Begriffs Verständnis heraus sahen und erlebten - da wir uns intelligenter Schimpfen als sie, sollten wir doch ihre Erzählungen korrekt entschlüsseln können und sie nicht spottend als Unsinn oder Märchen abtun - wer so denkt ist noch lange nicht reift sich intelligenter als die vorfahren zu wissen - sie würden sich die Haare aus lauter Verzweiflung raufen, wiel ihre nun lebenden Nachfahren sich so dämlich anstellen bei der Entschlüsselung ihrer Erlebnisse aus ihrer Zeit.

Bhakta Ulrich


melden

Glaubt ihr an Gott?

19.04.2013 um 08:37
Hare Krishna

@Asche
Asche schrieb:Gut und Böse hängt von einer persönlichen Wertung ab, nicht von einer allgemeinen Tatsache.

Ist die Lüge böse, wenn man damit Leben rettet?
Ist ein Selbstmörder böse, wenn er in seinem eigenen Leid sein Leben beendet und damit anderen Menschen Leid zufügt?
Ist ein Mensch böse, der mordet, um seine Familie zu retten?

Die grausamsten Männer können liebevolle Väter sein.
Dein bester Freund schlägt vielleicht seine Freundin.

Und wenn ein Mörder ein böser Mensch ist, was ist dann ein Mensch, der Tiere tötet?
Ist ein Bauer in Südamerika böse, wenn er den Regenwald abholzt, um vor Armut nicht zu verhungern?

In allen Ehren, die Gut-Böse-Unterteilung funktioniert nicht.
Die gut und böse Unterteilung hier im Universum - ist gang und gebe - der Grund ist die Gegensätzlichkeit - das dualistische in der Materie.

Wer ein Geheimnis hat will nicht teilen - wer lügt verbirgt etwas - wer betrügt hat schon gelogen - wer andre täuscht ist selbst enttäuscht - wer andre tötet - hat nichts begriffen - dabei ist es vollkommen egal welche Art von lebenden Wesen er tötet. Wer das tut ist noch nicht reif ein Mensch mit einem höheren göttlichen Bewußtsein zu sein sondern auf dem Niveau der meisten aggressiven Tiere. Nur mehr poliert.

Deine Anwesenheit hier auf Erden ist mit aller Wahrscheinlichkeit nicht nur dein wunsch - sondern auch der Wunsch deiner sogenannten Eltern - also die älteren Seelen hier - sie waren vor dir auch du wirst der/die (Ä) Eltern. Sie waren deine Götter als du von einem" ich" nichts wußtest - deine ersten Gurus, deine ersten Lehrer hier auf Erden - schon vergessen ?


Wenn auch sie schon so dachten wie du jetzt denkst dann haben sie dich auch in dieser Richtung mit beeinflußt.

Gut und Böse kommt ja nicht plötzlich, sondern ist immer eine Reaktion auf eine Aktion - Handlung begangen von einem selbst oder anderen.

Muß man dann böses mit gutem vergelten - muss man dann gutes mit bösem vergelten - muss man dann böses mit bösem vergelten - muss man dann gutes mit gutem vergelten, das ist Gegensätzlichkeit und immer negativ destruktiv., Das gibt immer gegensätzliche Reaktion.

Das Positive ist wie das Negative, zwei Seiten einer Münze - die Münze ist das Universum - nur hier gebt es gegensätzliches. Darum sind wir die Seelen - die bewussten seine - unter anderem hier. Wer das begriffen hat, versucht heraus zu finden wer man ist, wo man herkommt was das Ziel ist, warum man hier im Universum ist und wie man dann wieder hier heraus kommt. Alle andren die das nicht versuchen, haben noch nicht genug, sie wollen mehr und bekommen mehr. Sie sind auch diejenigen die dieses Universum lieben - mehr als sich selbst. Sie sind immer glücklich sagen sie, ( sind sie das wirklich ?) selbst wenn ihnen die Arme und Beine abgeschossen wurden - oder andre horrible dinge am und im Körper passiert sind, sehen sie nicht das das elendig ist - sie wollen zum trotze ihres Leidens und der Schmerzen weiter leiden, weiter leben, selbst wenn sie eine ganze Apotheke jeden Tag an Medizin einnehmen müssen .

Auch sie fragen nicht alle nach der Ursache - sondern geben dem Zufall oder anderen (Gott) oder dem Teufel die Schuld für ihre Misere.

Eine jede in einem intelligenten Menschen oder Menschen ähnlichen ( außerirdische) intelligenten Körper ist selbst Verantwortlich für ihre Handlungen und Reaktionen hier in diesem leben auf Erden oder in ihrer Galaxie oder dessen Planeten.

Zum Beispiel:
Wenn jemand hier jemanden ermordet - das heißt diesem die Existenz Grundlage ( Lehrgrundlage) für sein programmiertes zeitlich bedingtes Leben nimmt, und 16 Jahre hinter Gittern geht - danach ist das für ihn / sie abgeschlossen - das ist ein großer Irrtum. Denn das töten ist ein direkter Eingriff in die hierarchische Programmierung der einzelnen Seelen hier im Universum - das gilt auch für das destruieren dieser erde -. Niemand hat das Recht einen anderen Körper zu - verspotten - zu triezen - zu versklaven - zu erniedrigen oder sonst was negatives ihm anzutun, niemand - töten und dann noch dessen Körper verzehren ist Kannibalismus egal ob Mensch oder Tier und gehört nicht zur göttlichen Eigenschaft eines Menschen.

Wer das in einer Zivilisation akzeptiert, muss sich darüber im klaren sein, das er in einer dämonisierten Zivilisation anheim ist.

Wenn wir uns umschauen - gibt es beweise genug, jeden Tag.

Hier auf Erden gibt es also Wesen, die andre vollkommen ausnutzen ohne das diese etwas davon merken - sie werden jeden Tag aufs neue programmiert durch die Medien - die ihnen 90% Negationen vor Suggerieren die mit tatsächlichen oder erlogenen Tatsachen dokumentiert werden.

Alle diese Menschen bekommen nur das zu wissen was sie von der Finanz Elite suggeriert bekommen - sie sollen nicht nach denken - darum ist die Unterhaltungsindustrie geschaffen worden, sie werden immer und immer wieder abgelenkt vom suchen nach der Wirklichkeit - der absoluten Wahrheit.

Niemand soll zu sehen wenn ein anderen einen anderen tötet - aber man soll dann denjenigen nicht auch töten der versucht zu töten - weil das besorgt das Karmisch Gesetz der Reinkarnation.

So ist jeder Verfasser eines Horror oder Kriminalroman indirekt mit verantwortlich - das der
Durchschnitt - Grausamkeiten, innerhalb ihrer Zivilisation - wie dumme Herdentiere akzeptiert - sie werden dann so ähnlich wie im Film oder Buch aufgefaßt, weil es dann am Bildschirm gezeigt wird, als grausige Wirklichkeit, aber dennoch nicht in der eigenen nähe stattfindet, nicht lebst betroffen.

Diese bestialische Gleichgültigkeit kann nicht vom Menschen, seinem höherem ich Ego - stammen - es wird von anderen Wesen hier auf Erden in den Geist der vollbeschäftigten Menschen suggeriert.

So erkennen sie nicht das sie manipuliert werden - sie haben einfach keine Zeit zur selbst Realisation ihres selbst, der Seele - weil sie für so gut wie nichts nur für ihr eigens überleben arbeiten müssen jeden Tag - wenn man das aus der Sicht eines Reichen oder Steinreichen oder mehreren
( Bilderberger - iluminaten) betrachtet ist das nur recht sie haben andres nicht verdient- aber diese Aussage Verschweigen sie gekonnt.

Es geht jetzt um das selbst - die Seele die Selbstrealisation die die Iluminaten - Scheinheiligen -Negativen destruktiven - unter uns allen klar erkenne läßt.Wer ja zur Gewalt sagt, ja zum Krieg tut nur diesen Dunklen Wesen einen gefallen und hält sich und andre in der geistigen Gefangenschaft des Konsums zum vorteil dieser dunklen Wesen.

Bhakta Ulrich


melden

Glaubt ihr an Gott?

19.04.2013 um 15:30
@kowild
Kann ich unterschreiben. Aber dann darf man nicht allgemein von bösen und guten Menschen sprechen. Mahatma Gandhi war gut. Hitler war böse. So einfach geht das nicht.

@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:wer andre tötet - hat nichts begriffen - dabei ist es vollkommen egal welche Art von lebenden Wesen er tötet. Wer das tut ist noch nicht reif ein Mensch mit einem höheren göttlichen Bewußtsein zu sein sondern auf dem Niveau der meisten aggressiven Tiere. Nur mehr poliert.
Ich bin selbst Vegetarier, bin also gegen das Töten von Tieren. Dennoch muss ich sagen, dass es völliger Unsinn ist zu sagen, dass jemand, der tötet, nichts begriffen hat. Der Mensch ist für's Fleischessen (u.a.) gemacht. Wäre es "böse", dann hätten wir nicht unser Gebiss sondern das eines Pferdes.
Ein Mensch wird nie zu einem höheren, göttlichen Bewusstsein kommen. Das ist eine Idee, um den schwachen menschlichen Geist zu vertrösten. Uns ist die Erde ein schrecklicher Ort geworden, teils durch unsere Schuld und unbewusst verachten wir unseren Geist. Ein Trost zu denken, dass unser Geist noch verkommen ist, aber göttlich werden kann.
Ich verstehe zudem nicht, was du mit dem Niveau aggressiver Tiere meinst. Es klingt nach einer Rangordnung: oben Mensch, unten Tier.
Wer mehr Niveau hat, soll jeder selbst für sich entscheiden.
http://images2.fanpop.com/images/photos/5000000/Tiger-tigers-5091123-1280-800.jpg
http://steelstrength.files.wordpress.com/2010/07/obese-mcdonalds.jpg
BhaktaUlrich schrieb:Deine Anwesenheit hier auf Erden ist mit aller Wahrscheinlichkeit nicht nur dein wunsch - sondern auch der Wunsch deiner sogenannten Eltern - also die älteren Seelen hier - sie waren vor dir auch du wirst der/die (Ä) Eltern. Sie waren deine Götter als du von einem" ich" nichts wußtest - deine ersten Gurus, deine ersten Lehrer hier auf Erden - schon vergessen ?
Was du Gott bezeichnest, nenne ich Lauf der Dinge, Natur, Zeit. Vielleicht mag es uns göttlich erscheinen, aber es hat mit Göttern nichts zu tun.
BhaktaUlrich schrieb:Eine jede in einem intelligenten Menschen oder Menschen ähnlichen ( außerirdische) intelligenten Körper ist selbst Verantwortlich für ihre Handlungen und Reaktionen hier in diesem leben auf Erden oder in ihrer Galaxie oder dessen Planeten.
Das mag alles sein, aber heißt das, dass es Gut und Böse gibt?
BhaktaUlrich schrieb:Denn das töten ist ein direkter Eingriff in die hierarchische Programmierung der einzelnen Seelen hier im Universum - das gilt auch für das destruieren dieser erde -. Niemand hat das Recht einen anderen Körper zu - verspotten - zu triezen - zu versklaven - zu erniedrigen oder sonst was negatives ihm anzutun, niemand - töten und dann noch dessen Körper verzehren ist Kannibalismus egal ob Mensch oder Tier und gehört nicht zur göttlichen Eigenschaft eines Menschen.
Von welchem Recht sprechen wir? Wer sollten uns dieses Recht nicht genehmigen, jemanden zu töten oder leiden zu lassen? Was geschieht, wenn wir uns dieses Recht dennoch herausnehmen? Hat das post mortem Konsequenzen? Hölle? Wiedergeburt als "niedrigeres" Lebewesen? Und was ist niedriger? Ein Wurm? Warum?
Jeder hat das Recht alles zu tun, denn es gibt kein Recht. Aber er muss sich der Konsequenzen bewusst sein. Wer jemanden tötet, der kann damit rechnen, denn Hass aller Menschen auf sich zu ziehen, die den Toten geliebt haben. Wer die Erde mit seinen Taten vergiftet, der hat alle Ehre verloren, denn nur Menschen ohne Wert und Verstand fügen ihrer liebevollen Mutter leid zu. Und auch hier kann er mit Konsequenzen rechnen. Seine Kinder oder Kindeskinder werden ihn verfluchen, wenn sie erst an der Luft ersticken, die sie atmen, wenn sie erst am Wasser verdursten, welches sie trinken.
BhaktaUlrich schrieb:Niemand soll zu sehen wenn ein anderen einen anderen tötet - aber man soll dann denjenigen nicht auch töten der versucht zu töten - weil das besorgt das Karmisch Gesetz der Reinkarnation.
Du verbreitest hier viele Glaubensansichten wie feste Tatsachen. Was ist, wenn es das Karma nicht gibt? (und davon bin ich überzeugt)
BhaktaUlrich schrieb:So ist jeder Verfasser eines Horror oder Kriminalroman indirekt mit verantwortlich - das der
Durchschnitt - Grausamkeiten, innerhalb ihrer Zivilisation - wie dumme Herdentiere akzeptiert - sie werden dann so ähnlich wie im Film oder Buch aufgefaßt, weil es dann am Bildschirm gezeigt wird, als grausige Wirklichkeit, aber dennoch nicht in der eigenen nähe stattfindet, nicht lebst betroffen.
Mit anderen Worten: Horror- und Kriminalromane unterstützen das Abtöten der Emotionalität bei Menschen? Wäre es vielleicht besser, dem Thema Tod völlig aus dem Weg zu gehen, damit der Mensch sich nicht irgendwie daran gewöhnt und euphorisch Tod und Verderben überall verbreitet, wohin er geht?
BhaktaUlrich schrieb:Diese bestialische Gleichgültigkeit kann nicht vom Menschen, seinem höherem ich Ego - stammen - es wird von anderen Wesen hier auf Erden in den Geist der vollbeschäftigten Menschen suggeriert.
Von welchen Wesen? Teufel? Dämonen? Oder gar Götter?
BhaktaUlrich schrieb:Wer ja zur Gewalt sagt, ja zum Krieg tut nur diesen Dunklen Wesen einen gefallen und hält sich und andre in der geistigen Gefangenschaft des Konsums zum vorteil dieser dunklen Wesen.
Was bringt dich auf den Gedanken, Gewalt und Krieg führen zur geistigen Gefangenschaft? Gewalt und Krieg gibt es überall, wo es Leben gibt.
Ein Wolf zerfleischt seine Beute - ist er böse? Ist er Opfer dieser "Dunklen Wesen" von denen du sprichst? Oder ist er am Ende selbst ein Dämon - ein durch und durch böses Wesen, das vielleicht nur existiert, um den Menschen vom rechten Pfad abzubringen?


melden
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Gott?

19.04.2013 um 16:03
@all

Fragt euch mal im non-dualen statt im dualen Sinne ob Gott existiert oder nicht.

Was kommt kurz und knapp dabei raus? ;)


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Gott?

19.04.2013 um 16:05
@Asche
Asche schrieb:Ein Wolf zerfleischt seine Beute - ist er böse? Ist er Opfer dieser "Dunklen Wesen" von denen du sprichst? Oder ist er am Ende selbst ein Dämon - ein durch und durch böses Wesen, das vielleicht nur existiert, um den Menschen vom rechten Pfad abzubringen?
Es ist so,daß die Tierwelt oft als Ausrede für Menschen dient ,
sich ebenso zu verhalten.
Dann denkt derjenige ,daß es nichts Böses gibt.


melden

Glaubt ihr an Gott?

19.04.2013 um 16:39
@so-ist-es
Es ist keine Ausrede sondern eine Tatsache. Ein Wolf tötet und es ist normal. Ein Mensch tötet und es ist abscheulich, weil er einen Verstand besitzt, den man dem Wolf nicht zutraut.
Wenn der Mensch nicht zum Töten gemacht wäre, dann besäße er 1. nicht das Gebiss zum Fleischessen und 2. würde er den Wunsch danach nicht verspüren.


melden

Glaubt ihr an Gott?

19.04.2013 um 17:52
Hare Krishna


@Asche


Ich lese aus deinem schreiben - heraus da du die Verkörperung Tier und Menschen auf eine Stufe stellst - das ist nicht korrekt - die Seele im Tier ist mit der Seele im Menschen auf einer stufe aber nicht deren Körper - darum ist der Vergleich so wie in Tier zu sein nicht angebracht.

Die Menschen wurden laut den Veden - von einem Halbgottpaar - geschaffen und auf der Erde ein gesetzt- der Halbgott heißt Manu. Ein Indianer Stamm - betete Gott als Manitou an ich bin mir nicht ganz sicher aber ich meine n es waren die Sioux

Wir müssen Verstehen lernen - wenn unsere Vorfahren schreiben das Gott und die Götter vom Himmel kamen also von unsere durch unseren himmle auf die Erde kamen -und fliegen konnten waren das außerirdische mit Flug Apparaten.

Jede Seele ist göttlichen Ursprungs - jeder Körper hier im Universum der aus ,Materie gemacht ist, ist das nicht und wird das auch nie sein können, da er immer vergehen wird. Egal ob er eine Nanosekunde lebt oder Eilionen von Jahren hier im Universum.

Karma - wen es dir gut geht und du keine Schwierigkeiten hast, keine schmerzen und kein leid - ja dann herzlichen Glückwunsch - dann hast du dich in andren leben sehr gut dir und anderen gegenüber benommen.
Da Karma gesetzt greift nicht nur erst nach dem Tod in einem neun leben, sondern es greift auch sofort.

Z.B:

Du denkst vielleicht -der redet nur dummes zeug - der hat keine Ahnung - da werde ich ihm schreiben - - allein das ist schon dualistisch also negativ - da du des nadren gefühle nicht relebn kannst bleiben sie dir verborgen .

doch ein oder zwei tage später triffst du jemanden der dir genau das er zählt was du von diesem andren den du belehren wolltest gelesen hast - ein vierten oder fünften Tag bestiegen du dann
vielleicht ein paar fremden und ihr kommt ins Gespräch auch sie er zählen das gleiche - fordern dich aber nicht auf - dich und deine Einstellung zu korrigieren.

Jemand tritt einen Hund der Hund heult vor Schreck und Schmerz auf und ist verschreckt. Der Hund stirbt dann 3 Jahre später.

Dreizehn Jahre später nach dem dieser jemand umgezogen ist - geht er mit ein paar Freunden und der Familie spazieren - da wird er von einem großen Hund angesprungen und ins Hinterteil gebissen - er ist vollkommen verschreckt und gibt dem Hund die Schuld - er hat alles darüber vergessen was er einem andren Hund angetan hat der Dummkopf. Tiere bekommen kein Guinness oder schlechtes Karma - das bekommen nur Menschen und Wesen in intelligenten, menschenähnlichen Verkörperungen.

Bildzeitung und Boulevard Presse so wie die andren meiden die sich nicht seriös mit der Selbstrealisation der Seele im Menschen befassen - sind nicht empfehlenswerte quellen für spirituelles wissen.

Die Veden zu lesen und zu studieren ist wohl für jede Seele dieses Planeten eine Art Pflicht. Denn diese wurden den Menschen im Westen vor enthalten.

Bhakta Ulrich


melden

Glaubt ihr an Gott?

19.04.2013 um 18:14
Hare Krishna

@so-ist-es
so-ist-es schrieb:Für die Bösen ist er böse
Für die guten ist er gut.
Gott der Ursprung ist weder gut noch böse - wenn Er /Sie /Es - Gott tötet - dann wird die Seele sofort befreit und geht direkt in das Brahmayoti - also dem Nirwana ein.

Wenn irgend ein -außerirdischer oder ein Mensch tötet - muss die Seele wieder geboren werden aber vorher lebt sie eine Zeitlang bei den Butas - Geistern in der Erdnähren Dimension unsichtbar für unsere Menschen Augen.


Bhakta Ulrich


melden

Glaubt ihr an Gott?

19.04.2013 um 18:38
@BhaktaUlrich
Es gibt tausende und abertausende Bücher und Schriften, die dem Menschen erklären, wie er zur Vollkommenheit gelangen kann, wie er göttlich werden kann oder sie beschreiben auch einfach nur, dass es nicht möglich ist. Manche schreiben vom Karma, von der Wiedergeburt, von Himmel und Hölle, es nimmt kein Ende.
Alle sagen etwas anderes und in deinen Worten erkenne ich keinen Grund, warum du die absolute Wahrheit verkünden solltest.

Ich stoße mich allein schon an einigen Gedankenfehlern, die du mir hier beschreibst.
Es ist einfach, als Mensch zu sagen, man gehöre zu den intelligenten Lebensformen. Sehr einfach.
Wir sind keine Götter. Und in dem Moment, in dem wir begonnen haben, uns für Götter zu halten, haben wir begonnen, die wahren Götter aus den Augen zu verlieren.

Wenn es ein Karma gibt - wer bestimmt, was gutes und was schlechtes Karma ist? Ein Gott? Der Mensch selbst?

Seit jeher versuchen die Menschen Körper und Seele in ihren Schriften und Lehren voneinander zu trennen. Der Körper behindere die Seele, die fleischliche Lust sei schlecht für den Verstand und die Verbindung zu Gott. Wie viele Religionen beruhen auf Lehren, die besagen, der Körper verginge und die Seele überdauere ewig!
Ein schwacher Trost des Menschen an den Menschen. Er hat Angst vor dem Leben. Und diese Angst macht ihn zu dem ungöttlichsten aller Wesen.
Während andere ihre göttliche Zeit auf unserem wunderbaren Planeten nutzen, um zu leben, verbringt der Mensch seine Zeit damit, darüber nachzudenken, wie das Leben seiner Seele nach dem Tod aussehen könnte. Er vergisst das Leben, sehnt sich nach dem Tod.
Der Mensch ist unersättlich - er lebt auf einer schönen Welt, aber sie ist ihm nicht schön genug. Und sowas nennst du göttlich? Ein Gott würde das Leben zu schätzen wissen!
BhaktaUlrich schrieb:Du denkst vielleicht -der redet nur dummes zeug - der hat keine Ahnung - da werde ich ihm schreiben - - allein das ist schon dualistisch also negativ - da du des nadren gefühle nicht relebn kannst bleiben sie dir verborgen .
Du tappst dir in die eigene Falle, merkst du das? Du sagst im ersten Satz, was ich vermeintlich denke, um im nächsten festzustellen, dass die Gefühle des anderen verborgen bleiben.
Ich schreibe dir nicht, weil ich denke du hättest keine Ahnung und würdest dummes Zeug reden. Da müsste ich schon tief gesunken sein.


melden
Anzeige
BigBangII
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Gott?

20.04.2013 um 04:54
Der Glaube an Gott ?
Die Menschen müssen aus den Fehlern von den Vorfahren ins Grass beißen.
Adam und Eva ein Apfel, die Schlange...
Noah und die Arche Noah...
Moses seine Gebote...
Jesus dessen Himmelfahrt...
Mohammed mit dem Vermächtnis...
Darwinist, Buddhist, Atheist, ....
Und all diese wiederum mit ihren eigenen Geschichten und Märchen.

Der Glaube an BigBang Theorie alles aus dem nichts und von sich selbst aus entstanden.
Vom Affen zum Menschen....
Vom Baum runter hoch in die Wolkenkratzern...
Vom Hirnlosen zum Einstein...
Und all diese wiederum mit ihren eigenen Geschichten und Märchen.

Glaube hin her...

ICH fliege mit 1000 facher Lichtgeschwindigkeit durch das Universum, der Rest ist mir legal egal glaube an Gott.


melden
157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt