Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

708 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstmord, Hölle, Suizid, Karma, Freitod, Selbsttötung, Selbstmörder
glasperle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

29.05.2008 um 21:06
Schon der gedanke der reife und wiedergeburt hat für mich nichts was ein weiterleben rechtfertigen könnte,geht doch alles wieder von vorne los.Was gibt es wichtigeres als die liebe?wer sein herz nicht mehr an den mammon hängen will,hat es hier schwer,eine fortdauernde schulklasse,die nur schicksalschläge verteilt um ein supererkenntnisswesen reifen zu lassen für die ewigkeit?Wieviel tyrannen und barbaren leben ungeniert um uns herum,die denken nicht im geringsten an selbstmord,im gegenteil:um so grobschlächtiger ein menschenschlag ist,um so weniger feinfühlig,um so warscheinlicher das er überlebt,auf dieser welt gelingt und fortdauert.Ich seh es manchmal auf der basis der ehre,nicht unbedingt nur um ein wissenspotential aufzubauen.Eher ein verdientmachen um ins jenseits aufgenommen zu werden,indem man nur gewisse "aufrichtige dinge tut,allen süßlicher versuchungen zum trotz",so in etwa sehe ich das.Erkenntniss ist nichts,die liebe ist alles.Ich unterscheide zwischen selbstmörder aus leidenschaft und selbstmörder aus anderen gründen,und die tragen wohl die hölle selbst in sich,soll heißen das gewissen darum.


melden
Anzeige

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

29.05.2008 um 21:14
@Spindel & AmmaEra

Natürlich rede ich hier nicht von denen, die dem Freund Angst machen wollen, sich Baldrian kaufen, alle anrufen und erzählen, ich bring mich jetzt um und nur eine Szene hinlegen.

Menschen die schon als Kinder ständig geschlagen, missbraucht, wie Abfall behandelt worden sind, ist nur ein Beispiel, werden sich nicht aus Spaß umbringen.

Also, wenn so etwas die Prüfung Gottes sein soll, oder der Weg des Karmas, dann gibt es für mich beides nicht.


melden

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

29.05.2008 um 21:42
StillHere schrieb:@kastani

besorg dir mal ne ordentliche Bibelübersetzung!

Erstmal wiederspricht sich hier Lukas und Psalm und 2 steht in Lukas nicht Hölle!!!!

Da steht Gehenna! das ist ein unterschied wie Feuer und Wasser!
Jaja Still diese Diskussion hatten wir schon.
Ich habe keine Grund der Elb. Übersetzung zu misstrauen.
Muss mir wohl echt mal griech. Übersetzung zulegen.

Wieso widerspricht sich Lukas und Psalm?
Überhaupt nicht ganz im Gegenteil.
Wir sollen bedenken dass wir sterben und Gott dann rechenschaft schuldig sind und er hat Macht in die Gehenna (wenn du so willst) zu werfen. Und was Gutes oder zumindest neutrales ist das ganz sicher nicht.


Dann währe die Hölle keine Strafe und auch nicht gerecht dann kann ich fröhlich lügen, betrügen morden, usw. und muss nichts befürchten weil wenn ich sterbe bin ich einfach weg.
Und die ich unterdrückte sind entweder auch einfach weg oder sind hald im Himmel, aber mich zieht niemand zur Rechenschaft.
Genau das will uns der Satan einreden damit wir meinen Gott wäre ja so lieb und nett und könnte keiner Fliege was zu leide tun, darum ist es eh egal wie wir leben und ob wir Gott beachten oder nicht.
Befrag dein Herz ob du dieser Lehre glauben kannst und willst oder ob du einem Irrtum erlegen bist.
Heb. 10, 30: Denn wir kennen den, der gesagt hat (5.Mose 32,35-36): »Die Rache ist mein, ich will vergelten«, und wiederum: »Der Herr wird sein Volk richten.« 31 Schrecklich ist's, in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen. Lut


melden
michamike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

29.05.2008 um 21:47
Poste mal die verse davor...


melden

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

29.05.2008 um 23:50
Die Elberfelder ist schon ok... :)


melden
esperanto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 00:06
Selbstmörder kommen nur dann in die Hölle, wenn sie das unbedingt wollen. Jedoch haben sie schwer gesündigt und müssen ins Fegefeuer, das aber nur eine zeitlich begrenzte Hölle ist - danach darf man ins Paradies. Ihre Sünde ist, dass sie der Herr ihres eigenen Lebens sein wollen, ohne ihren Schöpfer zu fragen.


melden
michamike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 00:25
Wo in der Bibel steht das es ein Fegefeuer gibt?


melden
co.kr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 00:32
Papst Gregor der Große baute im 6. Jahrhundert das Fegefeuer in das System seiner 'Heilsmaschine' ein, wodurch es mindestens bis zur Reformation große kultur- und sozialgeschichtliche Bedeutung erlangte.

In der neueren Theologie wird der Gedanke des Fegefeuers als eines Ortes mit „zeitlichen Strafen“ im Sinne eines Zeitablaufs abgelehnt. Statt dessen sprechen die Theologen von einem Reinigungsgeschehen. Das Reinigungsgeschehen ist ein „Aspekt der Gottesbegegnung“ (siehe Pemsel-Maier, Greshake) und ist somit ein Bild der Hoffnung des Gläubigen auf eine Läuterung und Reinigung durch Gott.


melden
michamike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 00:38
Was heist er baute es in das System ein???? Ist er den Gott?


melden

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 09:33
@kastani

an dem Wort Gehenna erkennst du das es sich nicht um eine wirklich gute Bibelübersetzung handelt.

Gehenna war damals ein Ort der endgültigen Vernichtnug für die Israeliten.

schau die mal diese Aussage an
„Werdet nicht furchtsam vor denen die den Leib töten, die Seele aber nicht töten können; fürchtet aber vielmehr den, der sowohl Seele als Leib in der Gehenna vernichten kann“ (Matthäus 10:28).


Generell ist zu sagen das in keinem der Texte gelehrt wird das in der Gehennaein Leiden oder von einer Weiterexistenz bei Bewußtsein nach dem Tode die Rede ist. Im Gegenteil! Nach Matthäus 10:28 wies Jesus darauf hin, daß Gott in der Gehenna nicht nur den Leib, sondern den ganzen Menschen, die Seele, „vernichten“ kann.

Definieren wir mal das Wort Gehenna
Die beiden hebräischen Wörtern für Gehenna sind "gaj" und "hinnóm", sprich

„Tal Hinnom“, dieses Tal hat tatsächlich exestiert. Dieses Tal lag südlich und südwestlich von Jerusalem.

nach der jüdischen Tradition wurde das Tal Hinnom danach ein Müllabladeplatz. Die Bibel bestätigt das, denn z.B. in Jeremia 31:40 wird das Tal Hinnom als die „Talebene der Leichname und der Fettasche“ bezeichnet. Es gab auch ein Tor, das „Aschenhaufentor“ genannt wurde und das, wie es scheint, zum östlichen Ende des Hinnomtals hinausführte, wo sich dieses mit dem Kidrontal vereinigte.

Jetzt wird es etwas eklig (aber das hatten wir ja schon mal^^)
Das Jesus mit Gehenna den Müllabladeplatz einer Stadt in Verbindung brachte, wird durch seine Worte bestätigt. Er sagte, als er von der Gehenna sprach: „. . . wo ihre Made nicht stirbt und das Feuer nicht ausgelöscht wird“ (Markus 9:48). Seine Worte deuten klar an, dass auf dem Müllabladeplatz der Stadt ständig ein Feuer brannte, das verstärkt wurde, indem man ihm möglicherweise Schwefel zusetzte. Auf den Überresten, die vom Feuer nicht verzehrt wurden, vermehrten sich Würmer und Maden, die sich davon ernährten.

Ich könnte das jetzt noch weiter ausführen aber ich denke es wird klar wie schnell sich der Sinn durch ein einziges Wort verändert!
Denn was packt man schliesslich in den Müll? Richtig etwas was man nicht mehr braucht ;)

nehmen wir ein paar Bibelstellen dazu
Pred. 9:5, 10: „Die Lebenden sind sich bewußt, daß sie sterben werden; was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des geringsten bewußt . . . Alles, was deine Hand zu tun findet, das tu mit all deiner Kraft, denn es gibt weder Wirken noch Planen, noch Erkenntnis, noch Weisheit in dem Scheol*, dem Ort, wohin du gehst.“

Hes. 18:4: „Die Seele*, die sündigt — sie selbst wird sterben.“


Aber nehmen wir noch eine in bezug auf Jesus
Apg. 2:25-27: „David spricht von ihm [Jesus Christus]: ‚. . . Denn du wirst meine Seele nicht in der Hölle lassen, auch nicht zugeben, daß dein Heiliger die Verwesung sehe.‘ “

Muß denn Jesus nicht zumindest eine Zeitlang in der Hölle oder im Hades gewesen sein, wenn gesagt wird, dass Gott ihn nicht in der Hölle ‘ließ’? Was hat Jesus in der Hölle verloren? War er nicht ein vollkommener Mensch auf Erden?
War er, aber das gerne mit Hölle übersetztes Wort ist eben Hades oder Scheol, was das allgemeine Menschengrab bezeichnet.


The Encyclopedia Americana sagt bezgl. dieser falschen Übersetzungen:

„Von den frühen Übersetzern der Bibel ist viel Verwirrung gestiftet und sind viele Mißverständnisse dadurch hervorgerufen worden, daß sie das hebräische Wort Scheol und die griechischen Wörter Hades und Gehenna ständig mit dem Wort Hölle wiedergegeben haben. Die einfache Transkription dieser Wörter durch die Übersetzer der revidierten Bibelausgaben hat nicht ausgereicht, um diese Verwirrung und falsche Auffassung genügend zu klären. Statt in der Wiedergabe der Ausdrücke aus der Ursprache konsequent zu sein, ließen sich die Übersetzer bei ihrer Arbeit von ihren persönlichen Ansichten beeinflussen. Folgende Beispiele zeigen das: In der Luther-Bibel wird sche’ṓl u. a. mit „Tote“, „Totenreich“, „Hölle“, „Tod“ und „Unterwelt“ wiedergegeben, háidēs mit „Hölle“ und „Tod“, und géenna wird ebenfalls mit „Hölle“, aber auch mit „höllisches Feuer“ übersetzt. Im Neuen Testament Deutsch, Neues Göttinger Bibelwerk wird háides sowohl transkribiert als auch mit „Hölle“, „Reich des Todes“ und „Totenreich“ wiedergegeben. Mit „Hölle“ wird in dieser Übersetzung aber nicht nur der Ausdruck háidēs übersetzt, sondern auch der Begriff géenna. Die Jerusalemer Bibel übersetzt háidēs sowohl mit „Hölle“ als auch mit „Unterwelt“ und „Totenreich“. Der Begriff géenna wird dort ebenfalls mit „Hölle“ bzw. „Feuerhölle“ wiedergegeben. Auf diese Weise ist die genaue Bedeutung der entsprechenden Ausdrücke in den Ursprachen verwischt worden.



zu der Strafe:
Wie gesagt Kastani, das ist deine pesönlich Auffassung, die keinerlei halt in der Bibel findet.
Führen wir uns folgende Tatsachen vor Augen:
1.Johannes 4:8 Wer nicht liebt, hat Gott nicht kennengelernt, weil Gott Liebe ist

und jetzt les dir mal bitte in Ruhe diesen Bibeltext durch und denk mal richtig darüber nach. Das ist der für mich am eindringlichsten Text in der Bibel:
5.Mose 30:19
Ich nehme heute tatsächlich die Himmel und die Erde als Zeugen gegen euch, daß ich dir Leben und Tod vorgelegt habe, den Segen und den Fluch; und du sollst das Leben wählen, damit du am Leben bleibst, du und deine Nachkommen...

Hier wird deutlich das es um Leben oder Tod geht nicht um ewige Verdammnis.

Wer versucht ewige Qualen mit der Bibel zu rechtfertigen vertrickt sich in wiederprüche bzw. macht die Bibel dadurch unglaubwürdig, da sich die Bibel an vielen Stellen gegen qualen durch Feuer etc. ausspricht.

Durch deine Aussage lässt du komplett die gesamte Streitfrage um die sich das ganze dreht ausser acht. Es geht darum ob sich Menschen abseits von gott alleine Regieren können.
Können sich nicht!
Als konsequenz darauf wird Gott wie in viele Bibelstellen erklärt wird nach seinem Gericht die Bösen zur ewigen Vernichtung führen (Apostelgeschichte).

Im Gegensatz dazu haben wir Offenbarung 21:1-4

Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen‘ “

Ausserdem strafst du wieder Gott als Lügner wenn du sagst wir sollten Gott gehorchen um nicht in die Hölle zu kommen.
2. Korinther 7 Jeder tue so, wie er es in seinem Herzen beschlossen hat, nicht widerwillig oder aus Zwang, denn Gott liebt einen fröhlichen Geber.

Gott möchte das wir ihm aus freien Stücken dienen und nicht weil wir Strafen befürchten müssen.

Gruss


melden

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 11:13
Bie selbstmord kommt ,man in den wartesaal, das warten (nach oben) dauert genau so lange wie mann noch auf der erde leben wurde.

Ps
Es gibt da oben keinen Gott, und wen doch, trete ich im in die eier, fur alle elend das
er stilschweigend zulast.


melden

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 11:15
Hmmmm..............

Ich bin der meinung es gibt weder Gott noch den teufel.
Wenn es den so genannten Gott geben würde und er ja alle seine kinderchen so liebt
Warum läßt er es den erst zu das die Sterben?

Mag sein das jetzt einige denken wie blöd ist die olle denn aber
das ist halt meine Meinung.

Und zum Teufel was ist für euch der Teufel?
Ein wesen das in der hölle wohnt und alle unartigen Menschen bestraft
ey sorry aber sowat ist einfach nur schwachsin inde ich

lg zara


melden

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 11:22
Groen schrieb:Es gibt da oben keinen Gott, und wen doch, trete ich im in die eier, fur alle elend das
er stilschweigend zulast.
Jaja, Gott hat wahrscheinlich Eier...rofl


melden
co.kr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 12:05
@michamike
Nein er war "nur" Papst, sprich die rechte Hand Gottes sozusagen oder noch besser die letzte Instanz.


melden

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 12:18
Das ist nur ein Vorwand, um die Selbstmörder in den finsteren Ecken auf dem Friedhof begraben zu können. So wird der Platz optimal ausgenutzt.


melden

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 12:25
Hatte wahrscheinlich eher den Hintergedanken, dass ein Mensch, der sich selbst tötet, nicht mehr den Kirchenzehnter (im Altertum die "Kirchensteuer") abgeben konnte.


melden

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 13:11
Das Gesetz/Verbot mit den Selbstmord kam erst im Mittelalter zu Bibel dazu, genau wie der schon erwähnte Ablass.

Hab es früher in einer Dokumentation gesehen darum hab ich keine Quelle im Web dafür :(

aber wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe wurde das Verbot geschaffen, um Selbstmörder von ihrer Tat abzuhalten, indem sie schlimmere Strafen zu erwarten hätten nach den Tod als in ihren Lebenszeiten, falls es ihnen nicht glückte kamen sie an den Pranger oder wurden Erhängt usw.- Der Grund für diese Maßnahmen waren einfach die Lebensbedingungen der Mensch früher und das sie im Tod ihre „Erlösung“ sahen, und das geht ja nicht^^, darum wurde der Selbstmord fix verboten und begründete wurden die neuen Gesetze mit der „Bibel“ das man als Selbstmörder in die Hölle kämme, und die neuen Gesetze die abtrünnigen Scharfe nur schützen solle, den uneinsichtigen Selbstmörder würde man einen kirchliche Reinigung verpassen. (ich glaub das war Foltern bis zur Einsicht/Tod)

Das Fazit der Gesetze war, das man bei den ersten versuch eher eine Milde Strafe bekam wie zB. 3Monate Gefängnis, wenn man es öfter versuchte kam es zur Kirchlichen Reinigung.

Darum sollte man für die Antwort der Frage lieber in den Alten Testament suchen, den die heutige Bibel ist meiner Meinung nach eine „Anleitung zur Unterdrückung“ und hat nicht mehr viel mit den eigentlichen Glauben gemeinsam.

cya

----------------------------------------------------------------------------------------
Selbstmord in der Bibel

Im Alten Testament sind nur vier Selbstmordfälle erwähnt (die bekanntesten sind jene von Samson und König Saul). Das Neue Testament erinnert uns an den Tod des Verräters Judas, der sich an einem Baum erhängte. Beachtenswert ist, dass weder das Alte noch das Neue Testament den Selbstmord ausdrücklich verbietet. In biblischen Zeiten war er so selten, dass kein ausdrückliches Verbot erforderlich war. Im Unterschied zur nichtchristlichen Sittenlehre lehnt die katholische Moral den Selbstmord entschieden ab.

Quelle: http://web246m.dynamic-kunden.ch/maria/freitod.html

------------------------------------------------------------------------------------------


melden

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 13:29
@Still: Ich würde lügen wenn ich sagen würde: Deine Worte bringen mich nicht zum nachdenken.
Ich hinterfrage alles auch meinen Glauben bzw. in dem Fall Teile davon.
Muss mir dazu noch Gedanken machen.

Jedoch gibt es in der Bibel zuviel Hinweise auf einen Hölleähnlichen Zustand.
Das betrifft jetzt zwar nicht direkt alle Menschen aber auf jedenfall Menschen:
Weiß nicht wie du das wieder auszulegen versuchst.
Aber für mich ist das einfach klar. Zu deutlich wird das dargestellt:
Off. 14,9 Und ein anderer, dritter Engel folgte ihnen und sprach mit lauter Stimme: Wenn jemand das Tier und sein Bild anbetet und ein Malzeichen annimmt an seine Stirn oder an seine Hand, 10 so wird auch er trinken vom Wein des Grimmes Gottes, der unvermischt im Kelch seines Zornes bereitet ist; und er wird mit Feuer und Schwefel gequält werden vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm.11 Und der Rauch ihrer Qual steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit6; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier und sein Bild anbeten, und wenn jemand das Malzeichen seines Namens annimmt. Elb


melden

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 14:03
der Text sieht ziemlich nach Qualen in einer Hölle aus?

Hast du dir mal den Text genau durchgelesen?
Wer wird da gequält? die Toten oder die Lebendigen?
Du gehst von den Toten aus! Warum?
Hier wird von Leuten gesprochen die noch aktiv handeln, wenn gesagt wird das diese das Tier anbeten.

Um den Text zu verstehen musst du in der Offenabrung etwas weiter zurück gehen und zwar zu den zwei Propheten.

Es gilt zu beachten, dass in Offenbarung 11:10 gesagt wird, dass Propheten ‘die quälen, die auf der Erde wohnen’. Diese Qualen sind die Folge der erniedrigenden Bloßstellungen durch die Botschaften, die diese Propheten verkündigen. In Offenbarung 14:9-11 wird von den Anbetern des symbolischen "Tieres und seines Bildes" gesagt, sie würden „gequält werden mit Feuer und Schwefel“. Das kann nicht bedeuten, daß sie nach ihrem Tod bei Bewußtsein gequält werden, denn „die Toten . . . wissen nichts“ (Pred. 9:5, nach Luther). Was verursacht ihre Qualen, während sie noch am Leben sind? Die Ankündigung der Diener Gottes, daß die Anbeter des ‘Tieres und seines Bildes’ den zweiten Tod erleiden werden, der durch den „Pfuhl . . ., der mit Feuer und Schwefel brennt“, versinnbildlicht wird. Der mit ihrer feurigen Vernichtung verbundene Rauch steigt bis in alle Ewigkeit auf, weil die Vernichtung für alle Ewigkeit sein und nie vergessen werden wird.


Es freut mich zu hören das ich dich zum nachdenken anregen konnte.

Gruss


melden
Anzeige

Warum kommen Selbstmörder in die Hölle?

30.05.2008 um 19:08
Hier mal ein bisschen was zum Gruseln:

http://www.freenet.de/freenet/wissenschaft/paranormal/mystery/hoel


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mormonen176 Beiträge
Anzeigen ausblenden