weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

581 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Intelligenz, IQ

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 11:14
Link: www.heise.de (extern)


Ich weiß, eine ziemlich provokative frage, jedoch interessant. :)


In der zeitschrift intelligence schreibt der emeritierte professor der psychologe
Richard Lynn, dass es einen starken zusammenhang zwischen dem IQ und dem glauben an einen gott gibt.
Man könne sogar vom durchschnittlichen IQ den anteil der atheisten in 137 ländern ablesen.

Nach einer Umfrage der Royal Society beispielsweise, würden so nur 3,3 Prozent der britischen Akademiker, aber 68,5 Prozent der Gesamtbevölkerung an Gott glauben.


Ich persönlich finde seinen rückschluß zwar begründet jedoch nicht bewiesen.

Es könnte allerdings sein, daß wir zwar durch unsere kultur vermeintlich "wissender" werden, jedoch im gegenzug an spiritualität und natürlcihkeit verlieren.
Oder ?


Also:
Ich glaube, dass ich nichts weiß.

Wie seht ihr das ?-)


melden
Anzeige
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 11:17
Nee, das halte ich für humbug. Da mir sogar Genies unter Islamwissenschaftlern bekannt sind.


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 11:22
Wenn es so sein sollte dann kann das nur der Grund sein das sie sich zum beispiel mit
der Medizin oder Chemie beschäftigen und keine Zeit haben den Glauben zu erforschen.


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 11:23
@freestyler
Ich glaube es geht Linn hier nicht um eine generalisierung, sondern um eine statistische aussage.
Somit ist deine feststellung, dass du ein genie unter den religösen kennst,
so glaube ich, kein gegenindiz. :)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 11:29
Denke, dieser Wissenschaftler sieht das falsch ;)

Man darf nicht vergessen, dass bei der Bevölkerung eines Landes immer auch noch sogenannter "Volksglaube" eine Rolle spielt, da geht es nicht einzig um theologische Faktoren um sagen zu können, Glaube würde dem IQ Schaden !

Es sind die Lebensumstände in denen die Bevölkerung lebt, die über Intelligenz, oder unzureichende Bildung entscheiden, wie sich eine geistige Entwicklung zeigt.


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 11:36
Je höher der IQ, desto mehr hinterfragt der Mensch.
Man interessiert sich auch für die anderen Religionen, denkt sich alles mal durch
und kommt so zwangsweise zum Ergebnis:
Falls eine Religion stimmen würde sind alle anderen falsch.
Ich selbst kann mich mit keiner identifizieren, bin aus meiner ausgetreten
und habe jetzt meine eigene (persönliche) Religion, die ich jederzeit anpassen kann!
Ich bezeichne mich also nicht als Atheist.
Irgend etwas muss es geben, aber wir sind einfach zu (dumm?) dazu.
Wenn man zu fest darüber sinniert schnapt man noch über!!!!
Meine Meinung.
Gruss starzorro51


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 11:39
@DieSache

Wenn ich die ausführungen von Linn richtig verstanden habe, so meint er nicht das "glaube den IQ schadet", sondern eher das mit steigendem "wissen" die religiösität abnimmt.

So schreibt er z.b.:
"...Das die meisten grundschüler noch an gott glauben, aber mit zunehmenden alter und wachsender intelligenz werden viele skeptisch und schließlich atheistisch. "


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 11:45
Ich denke das an dieser Sache doch schon irgendwo eine wahre Aussage dahinter steckt. Es gibt bestimmt viele Wissenschaftler, die an Gott denken, und diese will ich auch nicht leugnen, oder verteulfen, o.ä. und es gibt auch so viele Menschen, die was im Kopf haben, und ne dumm sind, aber gläubig sind. Aber wenn man sich die Sache mal logisch ansieht, bin ich der Meinung, das es stimmen könnte, das je mehr IQ ein Mensch hat, desto schneller hinterfragt er die Sache, und schaut obs nicht halt eine andere Lösung für das Phänomen gibt. Als Leute, die weniger IQ haben, die nehmens hin, und gut ist. Siehe im Mittelalter, wie oft hat die Kirche den normalen Bürger (und nicht nur ihn) hintergangen, da er nicht so gebildet war. Latein konnte damals keiner von den armen oder normalen Bürgern, somit konnte die Kirche ihnen vorgaugeln, das halt irgendwas in der Bibel stand, was gar nicht drinne stand. Bis halt Luther auftauchte und diese übersetzte, und somit konnte sich der kleine Bürger auch damit auseinander setzten. Oder siehe Weltall, die Kirche meinte damals, die Erde sei flach, und die Sonne kreist um sie. Alle andren, die was anderes sagten (Galileo z.b.) den haben sie gleich als Ketzer abgestempelt, um die Glaubwürdigkeit vor den Menschen zu behalten. Da sieht man aber wieder das Galileo gebildeter war, als die Kirche, als hinterfragte er die These von der Kirche und glaubte somit nicht an ihre These. Naja gibt dazu noch mehr Beispiele zu nennen.

Ich denke aber am Ende liegts auch wirklich mit daran, was einem vorgegaugelt wird, und ob man überhaupt die Chance hat sich weiter zubilden oder seine Meinung zu sagen. In Deutschland wird doch in Bio, die Evolution gelehrt, also weiß ein Kind, das es 2 Varianten gibt, wie der Mensch entstand und somit sich seine eigene Meinung bilden kann,und wenn halt das Umfeld sagt, das die Bibel recht hat, wird das Kind wohl eher and die Bibel glauben, als ein Kind, wessen Eltern Atheisten sind. Am Ende könnte das gläubische Kind vll. schlauer werden, als das atheistische Kind, muss aber nicht sein, war jetzt nur eine Theorie.( War Einstein Christ?) Oder wenn man mal die andren tieferen religiösen Länder sieht, da gibts teilweise nur eine Lehrmeinung, und das ist die von der bibel, und da kann sich das Kind halt nicht entscheiden, das nur eine Variante gibt. also man könnte echt sagen, das das ganze vom Umfeld und von der Wissenschaftl. Meinung abhängt, wer was wo und wie vertritt.

Also ich denke am IQ an sich wirds nicht hängen, sondern halt noch an mehreren Faktoren, und wie man diese mit der Umwelt in Einklang bringt.


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 11:48
@ starzorro51


Je höher der IQ, desto mehr hinterfragt der Mensch.
Man interessiert sich auch für die anderen Religionen, denkt sich alles mal durch
und kommt so zwangsweise zum Ergebnis:
Falls eine Religion stimmen würde sind alle anderen falsch.



Ich denke deine verallgemeinerung muß nicht unbedingt für alle als die "wahrheit" erscheinen. :)

Es könnte ja durchaus auch sein, das jemand viele gemeinsamkeiten in den verschiedensten religionen findet, und letztendlich zum schluß kommt,
daß die meisten, denselben grundgedanken respektive "wahrheit" gemein haben.


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 11:55
@fish
klaro!!
ganz deine Meinung.
Jeder zieht seine Schlüsse, falls er mal zum hirnen kommt.


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 11:59
sondern eher das mit steigendem "wissen" die religiösität abnimmt.

moin!

es wurde nur vergessen zu erwähnen, daß sich das ego dieser besagten akademiker gleichzeitig bei steigendem wissensstand mit aufbläht. das diplom/ der doktortitel schützen nicht von überheblichkeit. außerdem sind verstandsmäßiges be-greifen und der glaube an etwas größeres als unsere rein materielle existenz zwei dinge, die sich nur sehr schwer unter einen hut bringen lassen...

bildungsstand darf auch nicht mit intelligenz gleichgesetzt werden - den fehler begehen viele nur zu gerne, auf den zweiten blick verhält es sich ja oft genug ganz anders...

gruß
A


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 12:06
Man könne sogar vom durchschnittlichen IQ den Anteil der Atheisten in 137 Ländern ablesen.

Das ist interessant.
Und stellt, wer sich etwas mit Stochastik auskennt, die Studie auf ein ziemlich starkes Fundament.


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 12:15
@kurvenkrieger

außerdem sind verstandsmäßiges be-greifen und der glaube an etwas größeres als unsere rein materielle existenz zwei dinge, die sich nur sehr schwer unter einen hut bringen lassen...

Das würde heißen das jeder gläubige schwierigkeiten hat etwas zu "be-greifen".
Erlebe ich nicht so. :)



bildungsstand darf auch nicht mit intelligenz gleichgesetzt werden - den fehler begehen viele nur zu gerne, auf den zweiten blick verhält es sich ja oft genug ganz anders...

Glaube auch, das in dem artikel IQ und schulbildung, im allgemein definierten
sinne, etwas durcheinandergewürfelt wurde. :)

Doch allerdings ist die frage, wer hat das recht darauf in anspruch zu nehmen, daß seine definition als die "wahre" zu gelten hat ?


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 12:17
Habe den Artikel nicht gelesen.

Manche Beiträge hier lesen sich aber nach dem Motto, es kann nicht sein, was nicht sein darf :|

Interessant ist zudem, dass bei den meisten Menschen bekanntlich der IQ schon am 40 oder so erst langsam und dann zunehmend schneller wieder abnimmt, und oft werden alte Menschen wieder religiös ... Natürlich reiner Zufall :D


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 12:22
Der IQ ist nicht das Maas aller Dinge...
Das sind logische Spielchen die kann man genauso trainieren wie alles andere auch.

Wenn man glaubt man koenne etwas so kompexes wie Inteligenz auf eine Zahl reduzieren hat man ein Problem mit derselben.

Ich habe mit solchen Test ueberhaupt kein Problem bin dafuer aber ausgesprochen unfaehig was soziale Interaktion angeht, und was meine Rechtschreibung angeht bin ich halber Legasteniker...


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 12:25
Das einzige Problem sehe ich in der Person dieses Forschers, er scheint ja etwas umstritten zu sein.


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 12:30
@anavirn

"Man könne sogar vom durchschnittlichen IQ den Anteil der Atheisten in 137 Ländern ablesen."

Das ist interessant.
Und stellt, wer sich etwas mit Stochastik auskennt, die Studie auf ein ziemlich starkes Fundament



Ich kenne mich nicht gut mit stochastik aus. Aber es könnte ja sein, das hier 137 länder von den ca. 200 ländern die es ungefähr auf der erde gibt untersucht wurden.
Dann wäre das fundament ok, oder ?

Andererseits wenn tatsächlich alle ca. 200 länder dieser erde untersucht worden wären, (was ich nicht annehme), so ist auf alle fälle eine korrelation vorhanden.

Oder hast du etwas anderes damit gemeint ?


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 12:36
Die Bestimmung des IQ ist ja echt umstrtten und kann so nicht als "Mass" verwendet werden. Oder???


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 12:38
Wie auch immer, es würde ja doch nichts ändern ... Religiöse Menschen glauben dann vermutlich aus Trotz nur noch fester, um den bösen Atheisten eins auszuwischen :D


melden
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 12:38
Dann müßte ich ja der größte Antichrist sein, der auf Erden wandelt, wenn das stimmen sollte!


melden
Anzeige

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 12:40
Außerdem gibt es Untersuchungen, wonach mangelnde Intelligenz nicht unbedingt ein Nachteil sein muss.


melden
195 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden