weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

581 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Intelligenz, IQ

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 12:42
@JPhys

Der IQ ist nicht das Maas aller Dinge...

Ich glaube, da hast du völlig recht. Allerdings nehme ich auch an, daß so gut wie alle wissenschafter das auch so sehen.
Problem ist halt, glaube ich, das die wissenschaft auf grund der empirischen zielsetzung meßwerte braucht, um überhaupt vergleiche, statistiken etc.
anfertigen zu können.
Wenn du an die fragestellung wissenschaftlich herangehen möchtest, mit welchen parametern, respektive variablen würdest du in diesem zusammenhang arbeiten ?


melden
Anzeige

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 12:42
@yoyo
Musst dich nicht entschuldigen! ;)


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 12:44
Em, ich tu auch mit meiner bescheidenen Intäligänz ein guhtes Leben ham :D


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 13:01
Ich weiß die genaue Punktzahl meines IQs nicht, aber mir ist mehrfach überdurchschnittliche Intelligenz bescheinigt worden.
Ich bin sehr gläubig.
Allerdings weiß ich nicht, ob mein Glaube die Bezeichnung "religiös" verdient hat, ich folge nicht blind irgendwelchen Schriften, sondern finde meine Realität und Spiritualität selbst heraus.


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 13:05
@LuciaFackel
Bist du denn in einer Glaubensgemeinschaft oder Sekte oder machst du dir
deinen eigenen Glauben wie ich?


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 13:11
Im Großen Ganzen mach ich mir meinen eigenen Glauben, auch anhand eigener Erfahrungen, lasse mich aber gerne von vielen Seiten inspirieren. Und da ich mich eben nur inspirieren lasse, ist es dann auch nicht schädlich, wenn ich mir Osho, die Bibel oder sonstwelche dogmatischen Lehren reinpfeife. Ich übernehm ja nix 1:1, sondern laß mich davon nur zum Nachdenken und Nachspüren anregen. :) Natürlich hab ich da auch meine Favoriten, und auch welche, bei denen ich noch nix gefunden habe, dem ich widersprechen müßte. Das sind dann allerdings gerade die, die sowas sagen wie "Nur die eigene Erfahrung ist Realität und Wissen, alles andere ist nur Theorie und Philosophie" - sie verlangen gar nicht, daß man ihnen einfach glaubt und folgt. :)
Empfehlen würde ich als Lektüre Krishnamurti und Ramtha, die nehmen ihren Lesern nie die Verantwortung ab.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 13:33
die wären ganz ohne IQ auch nicht lesbar! :)


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 13:50
Sicher die meisten Wissenschaftler koenne auch einschaetzen was sie tun und was der Gueltigkeitsbereich was die Genauigkeit einer Studie ist.

Versteh mich nicht Falsch der IQ ist ein guter Parameter aber das Problem ist das viele Menschen vergessen das es eben nicht die Einzige Form von Intelligenz ist.
Es gibt hunderte von Inteligenzarten und de IQ ist nur eine von ihnen. Man kann genausogut fragen wieviele Sprachen ein Mensch spricht.
Gedaechnisubeungen stellen.
Textvertstaendnis Pruefen usw usw

Mathematisch wuerde man sagen bei der IQ bestimmung handelt es sich um eine Abbildung eines komplexen hoeherdimensionalen Objektes auf ein Eindimensionales Werteschema.
Das dabei zwangsweise Information verloren geht sollte eigentlich klahr sein.
Und dafuer gibt es auch nie eine richtige art und weise und alle anderen sind falsch.


Ich gebe auch zu bedenken das Beispielsweise das Quadrat des IQ genauso ein Masstab fuer Inteligenz(sogar fuer die gleicher Art von Inteligenz) ist, das an sich genauso berechtigt oder unberechtigt ist wie der IQ selbst.
Wenn man aber aus dem Quadrat des IQ einer Gruppe den Durchschnitt bildet erhaelt man eine anderen Wert fuer die durchschnittliche Inteligens. Bei zwei Gruppen von Personen kann dabei je nach Form der Durschnittsbildung mal die eine mal die andere durchschnittlich intelligenter sein kann.


Das alles macht die Studie nicht wertlos man muss nur ihre Grenzen kennen um die Aussage auch richtig einzuordenen.


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 13:51
:D gute Überschrift :D
Ich denke Menschen die Schlauer sind werden weniger durch Religiöses Fanatikar Bla Bla beeinflusst als andere ..


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 13:57
Schweizer Studie: dumme Fliegen leben länger


Mit leichtem Erstaunen hören wir, was Wissenschaftler von der Universität Lausanne bei ihren Dressurversuchen mit Fliegen herausgefunden haben. Die schlauesten Brummer, die am schnellsten lernten, wo es Nahrung gibt, lebten nicht länger als 50 bis 60 Tage, während die ziellos herumschwirrenden Dummen immerhin 80 bis 85 Tage alt wurden. Die Erklärung der Forscher: Erhöhte Hirnaktivität kostet wertvolle lebensspendende Energie. Wer aber sagt uns, dass ein kluger Kopf nur bei Fliegen das Erdendasein verkürzt?

Intelligenz ist nur von Nachteil. Das ist doch mal ein Trost! Kein neidischer Seitenblick mehr zu den schlaueren Zeitgenossen, selbst durch die Klassenzimmer wird ein Aufatmen gehen. Auf einmal gönnt man dem Banknachbar seine Eins in Mathe und sagt sich im Stillen: Genieß deine Tage, es werden nicht allzu viele sein.

Genau genommen haben die Forscher natürlich von Fliegen gesprochen, nicht von Menschen, haben nichts darüber gesagt, ob ihr Befund auf unsere Gattung übertragbar ist. Aber warum die Sache unnötig kompliziert machen - es liegt doch auf der Hand. Erklärt doch die Schweizer Studie nichts weniger als den heutigen Weltzustand: Wenn die Dummen länger leben, also einen evolutionären Vorteil haben und sich bis in ihre alten Tage fleißig fortpflanzen, dann versteht man auf einmal besser, warum die Welt so aussieht und die Dummheit allenthalben fröhlich floriert.

In diesem Zusammenhang möchte ich eine politische Initiative anregen. Nachdem die Nachteile der Intelligenz nunmehr wissenschaftlich belegt sind, wäre es höchste Zeit für einen Warnhinweis auf Schulbüchern: Lernen kann Ihre Lebenserwartung verkürzen! Mal schauen, ob die Sache noch vor der Sommerpause durchzusetzen ist.

Ein Ereignis wie die Fußball-Europameisterschaft könnte man hingegen als eine lebensverlängernde Maßnahme betrachten. Erlaubt sie uns doch einen ungestörten Rückfall in einfachste Verhaltensmuster. Wie durch einen Zauber schrumpfen die großen Fragen des Daseins auf ein handliches Format: Ist noch Bier im Kühlschrank? Spielt Schweini? Trifft Poldi? Alle höheren Fragen sind von Übel, zufrieden genießt man den Abend. Und wenn doch jemand mit ironischen Bemerkungen dazwischen kommt oder durch unpatriotische Zwischenrufe auffällt, darf man gewiss sein: Der intelligente Störer wird alsbald seiner gerechten Strafe zugeführt werden, nur mit Glück wird er es bis zur Rente schaffen.

Nun gut, es gibt auch Gegenbeispiele. Goethe, kein Dummkopf, wurde steinalt. Und Immanuel Kant philosophierte unverdrossen bis ins achtzigste Lebensjahr. - Diese Widersprüche aufzuklären, werden wir uns aber fein hüten: Es könnte den Verdacht von Intelligenz wecken - und schon würde man von Ferne das Totenglöckchen läuten hören.


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 14:03
@Doors
Das hab ich schon mehrmals gehört:
Die Dümmsten in der Klasse haben es am Weitesten gebracht!

Die denken nicht zu lange und riskieren Mehr???


melden
rehabeam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 14:06
Werner Heisenberg hat mal gesagt, dass nur zwei Gruppen in der Lage wären Gott zu erkennen: Die ganz Dummen und die ganz Intelligenten...
Jetzt darf sich jeder selbst aussuchen, wo er steht ;-)


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 14:08
Ich würde eher sagen, je mehr Informationen sich ein Mensch über bestimmte Weltanschauungen beschaffen kann, um so weniger ist er auf, hier in diesem Fall religiös motivierte Souffleure, angewiesen und macht sich ein eigenes Bild.. Nicht umsonst heisst es "dumm fi*kt gut".


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 14:14
@wecandoit

Immer diese asozialen Ausdrucksweise. Was soll das bitte schön?
Ich meine, dein Wahrnehmung in allen Ehren, aber diese entspricht nunmal nicht der Wahrheit.


melden
marquis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 14:19
Eben. Angela Merkel, Abi mit 1,0, Dr. der Physik (?) - Pfarrestochter und sehr religiös. Es gibt viele Gegenbeispiele. Ich denke nur dass dumme Menschen eine andere Art von Glauben haben, aber vielleicht auch leichter davon abzubringen sind, weil intelligentere Menschen sich die Fragen die sich einem religiösen Menschen aufdrängen schon selbst beantwortet haben.


melden

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 14:24
Wer sagt, dass die Merkel selbst religiös ist (außer nach außen hin, um Stimmen zu fangen), nur weil ihr Vater Pfarrer war?


melden
marquis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 14:26
Sie sagt das und ich glaube ihr das. Man muss nicht immer von allen Menschen zunächst das schlechteste annehmen, das ist auch keine gesunde Einstellung. Zumal... Die weiß dass sie nicht wieder gewählt wird. Das wusste sie von Anfang an. Dazu hat die zu viele unbequeme Dinge angepackt.


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 14:32
marquis schrieb:Angela Merkel, Abi mit 1,0, Dr. der Physik (?) - Pfarrestochter und sehr religiös.
und kinderlos. Die Pflicht eines gläubigen Menschen ist es, sich zu vermehren, eine Familie zu gründen, Nachkommen zu zeugen. Gläubige Muslime nehmen diese Pflicht ebenso ernst wie gläubige Christen.


melden
rehabeam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 14:33
Jeder gesunde Menschenverstand sieht ein, dass die empirisch messbare und begreifbare Welt nicht alles ist, was existiert, weshalb der Glaube an Gott nicht gegen die Vernunft und damit nicht dumm ist. Andernfalls dürfte es keinen Wissenschaftler geben, der an Gott glaubt, aber davon gibt es bekanntlich nicht wenige...


melden
Anzeige
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sinkt mit steigendem IQ der religiöse Glaube?

13.06.2008 um 14:34
@yoyo, ich denke, Frau Merkel ist politisch religiös. Aufgefallen ist mir dies besonders in der letzten Zeit, als sie öffentlich auf ihr christliches Selbstverständnis hinwies. Nächstes Jahr ist wieder Wahl.


melden
81 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden