weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

114 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Angst, Bibel, Hölle

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

15.10.2008 um 18:36
belight82 schrieb:ohje, bitte verschohne mich von deinen atral-dingern da und den reisen
durchs licht oder sonst was. das ist alles quatsch. jetzt fehlt ja nur noch,
dass du mir erzählst, du hättest gestern abend mit alf telefoniert
gut, dass der schwachsinn an den du glaubst so viel weniger lächerlich ist

also würde jemand, der an den Osterhasen glaubt den Glauben eines anderen, der an die Zahnfee glaubt, lächerlich machen wollen


warum sollte ein Ort ewiger Bestrafung wahrscheinlicher sein als Wiedergeburt?


melden
Anzeige

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

15.10.2008 um 20:50
@geisterwerk.

entweder kannst du nicht lesen oder hast dir einfach mal irgendeinen
thread zum reinposten ausgesucht, denn hier geht es um die hölle und
den glauben an die gerechtigkeit und nicht um religionslehre oder
-vergleiche geschweige denn um astralreisen. das aber immer diese
neupriester mit ihrem lichtreisen hier die threads versauen
müssen...macht doch eure eigenen themen auf anstatt erste gespräche
mit diesem zeug zu versauen!!!

nix für ungut, belight


melden

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

15.10.2008 um 20:58
und jetzt bitte mal back to topic :)


melden
terrag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

15.10.2008 um 22:47
Hallo!

Warum wird denn da eigentlich immer von Gerechtigkeit gesprochen?
Kann es sein, dass der Mensch die Gerechtigkeit selber erfunden und
definiert hat?


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

15.10.2008 um 22:57
Sidhe schrieb:Aber dadurch muß es nicht gleichbedeutend richtig sein.
Das "Gesetz der Anziehung gleicher Arten" bedingt eine Reinkarnation innerhalb der eigenen Art.
Das Problem mit dem Begriff "Spezies" ist das er ein fließender ist. Der Mensch ist durchaus in der Lage durch Evolution einen Nichtmensch zu erzeugen bzw. wäre es in der Theorie möglich das ein vollkommen anders entwickeltes Wesen in seinem Vorfahrenstammbaum Mesnchen vorfindet. Und im Anbetracht der Tatsache wie wenig wir uns von einem Menschenaffen unterscheiden bin ich mir nicht sicher ob es eine kluge Entscheidung ist sein Hauptaugenmerk primär auf eine einzelne Spezies zu richten.

Ich errinere an die Autisten die sich mit Menschen überhaupt nicht anfreunden konnte aber Tiere fast so gut verstand wie als wären die eigene Familie.


melden
terrag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

15.10.2008 um 22:59
Das verstehe ich jetzt nicht


melden
terrag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

15.10.2008 um 23:58
Also wenn ich sowas lese, bekomme ich ja richtig Angst:

Dr. med. Maurice S. Rawlings, Spezialist für kardiovaskuläre Krankheiten
in den Vereinigten Staaten zeigt in seinem Buch "Zur Hölle und zurück"
neben positiven Nahtoderlebnissen wie wir sie bereits kennen, auch
Nahtoderlebnisse auf, die auf den ersten Blick auf die Realität einer
tatsächlichen Hölle hinweisen. Ich werde Ihnen nun einige diesbezügliche
Beispiele bringen, beschränke mich aber auch hier nur auf die Aussagen
und lassen die Krankengeschichten unberücksichtigt. Kommen wir nun zu
dem ersten Beispiel:

Es handelt sich hier um einen jungen Mann von 23 Jahren. Er berichtete:
"Sie beobachteten gerade den Monitor um sicherzugehen, dass der Draht
des Schrittmachers mein Herz richtig erreichte. In diesem Moment hörte
es auf zu schlagen. Ich war schon beinahe bewusstlos als sie auf meinen
Brustkorb schlugen und dabei "Verzeihung" sagten. Dann traf mich Ihre
Faust wie ein Hammer. Ich sah den erschrockenen Ausdruck in Ihren
Augen. Irgend jemand schrie etwas. Sie drückten mit beiden Händen auf
meinen Brustkorb und plötzlich war ich weg.

Ich schwebte mit großer Geschwindigkeit durch pechschwarzes Dunkel.
Der Wind pfiff um meine Ohren, während ich auf dieses schöne,
strahlende Licht zuraste. Im Vorbeifliegen sah ich, wie die Tunnelwände,
die dem Licht am nächsten waren, Feuer fingen. Jenseits des
flammenden Tunnels brannte ein richtiger Feuersee. Er sah aus wie ein
brennendes Ölfeld. Ein Hügel an der entgegengesetzten Seite war mit
Felsplatten bedeckt. Längliche, dünne Schatten ließen erkennen, dass es
Menschen sein müssten, die ziellos hin und her liefen.
Rechter Hand war ein altes Gebäude aus Bruchsteinen zu sehen, das
verschiedene Stockwerke und Öffnungen hatte, voll mit Menschen die
versuchten sich zu bewegen. In der Eingangshalle erkannte ich einen
früheren Freund der gestorben war. Ich schrie hinüber "Hallo Jim" Doch
er schaute mich nur an ohne das Gesicht zu verziehen, als er plötzlich
anfing zu schreien. Ich wollte wegrennen, aber es gab keinen Ausweg.
Ich kam wieder zu mir als sie gerade die Wunde zunähten."

Auch hier wieder die außerkörperliche Erfahrung - allerdings mit einer
Höllenvision.
Kommen wir zum nächsten Beispiel:
Dr. Phillip Swihart aus Montrose in Colorado, ein Krankenhauspsychologe
war auf der Straße überfallen und beinahe zu Tode getreten worden, ehe
er ins Krankenhaus eingeliefert werden konnte. Er lag bereits im
Operationssaal, wo eine Bauchoperation vorgenommen werden sollte,
um die inneren Verletzungen zu begutachten. Bevor er das Bewusstsein
verlor, verspürte er eine unbekannte Macht im Zimmer:
"Es war eine Erfahrung, die gelinde ausgedrückt, unglaublich war. Ich
sah mein Leben in allen Einzelheiten vor mir, bis zum gegenwärtigen
Zeitpunkt. Es schien im Bruchteil einer Sekunde abzulaufen, aber
trotzdem war alles sehr lebendig. Während mein Leben so vor meinen
Augen vorüberzog, verspürte ich die Nähe irgendeiner Macht, die ich
aber nicht sehen konnte.
Als nächstes wurde ich in eine totale Finsternis hineingezogen. Ich blieb
stehen. Ich kam mir vor wie in einem großen, leeren Gewölbe. Es schien
gewaltige Ausmaße zu haben und war völlig dunkel. Ich konnte nichts
sehen, verspürte aber diese unheimlich Macht um mich her. Ich fragte
die Macht, wo ich sei und wer sie beziehungsweise er sei. Die
Kommunikation fand nicht durch Worte statt, sondern durch
Energieübertragung.
Die Macht erwiderte, sie sei der Todesengel. Ich glaubte ihm. Der Engel
sprach weiter und sagte, dass mein Leben nicht so gewesen sei, wie es
habe sein sollen, er habe die Macht mich mitzunehmen, aber ich sollte
eine zweite Chance bekommen und auf die Erde zurückkehren.
Das Nächste woran ich mich erinnern kann, ist, dass ich im
Aufwachraum lag und wieder in meinem Körper war. Es war alles so
real, ich glaube es einfach."


melden

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

16.10.2008 um 00:39
@belight
belight82 schrieb:entweder kannst du nicht lesen oder hast dir einfach mal irgendeinen
thread zum reinposten ausgesucht, denn hier geht es um die hölle und
den glauben an die gerechtigkeit und nicht um religionslehre oder
-vergleiche geschweige denn um astralreisen. das aber immer diese
neupriester mit ihrem lichtreisen hier die threads versauen
müssen...macht doch eure eigenen themen auf anstatt erste gespräche
mit diesem zeug zu versauen!!!
Dazu nun doch das:

Ernste Gespräche über die "Hölle" kannst Du ja gerne führen wollen, solltest aber dann auch wissen, dass die Voratellung von Hölle von wirklich erstzunehmenden Kennern der Spiritualität schon im 12. Jahrhundert als das bezeichnet worden ist, was diese Voratellung auch ist: Eine Erfindung von Menschen gemacht. Wenn man den "erfindern" gut gesoonen sein will, dann mag man ihnen zubilligen, sie wollten damit der menschluichen Psyche im Zustand geistiger unreife eine Stütze anbieten. Wenn man weniger milde gestimmt ist, dann sieht man darin aber auch ein Mittel der Maipulation und Unterdrückung.

DAzu kommen noch die von Dir auf Seite 2 aufgeführte Übersetzungsproblöematik.



Der Glaube an Astralwelten oder -reisen und Reinkarnation ist ebensowenig "beweisbar" wie die von Dir geglaubte "Hölle". Aber deshalb auch nicht weniger unsinnig. Im Gegenteil.

Wenn Du aber nun schreibst:
belight82 schrieb:die wiedergeburten-sache lassen wir hier aber mal schön weg. laut gott
gibt es keine wiedergeburt. und dabei belassen wir es jetzt auch mal
dann fange ich mich an zu wundern, denn entweder nimmst Du die Bibel auch zum Thema "Hölle" ernst oder Du lässt es sein, andere darauf hinzuweisen was Gott gesagt habe und was nicht.

Also:

Entweder ist die Bibel für Dich das alleinige Wort Gottes - oder aber Du erkennst, dass das was wir Gott nennen auch andere "Wege" zum Verständnis angeboten hat als den der jüdisch-christlichen Tradition.


melden

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

16.10.2008 um 00:40
"Voratelltung" ist natürlich "Vorstellung" :D


melden

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

16.10.2008 um 01:33
- Zur speziellen Thematik der Höllenvorstellung muss man sagen, dass viele Phantasien vom Parsismus in das Judentum übergeströmt sind. Sie konnten aber den jüdischen Rationalismus nicht grundsätzlich erschüttern. Maimonides, der große Theologe und Philosoph (12. Jh), erklärt sie für aus pädagogischen Motiven hervorgegangene Erfindungen, um die noch unreife Menschheit zur Erfüllung der göttlichen Gebote anzuhalten.


melden
terrag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

16.10.2008 um 01:48
aber es gibt doch nahtoderfahrungen. und nicht nur positive. auch
schlimme...was ist das dann?


melden
esperant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

16.10.2008 um 03:05
Man könnte die Hölle ja als Erfindung abtun, wenn da nicht die vielen Erfahrungen mit Dämonen und Poltergeistern wären (gerade auch hier im Forum).


melden
terrag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

16.10.2008 um 06:37
das denke ich auch!


melden

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

16.10.2008 um 07:44
esperant schrieb:Man könnte die Hölle ja als Erfindung abtun, wenn da nicht die vielen Erfahrungen mit Dämonen und Poltergeistern wären (gerade auch hier im Forum).
Vorrausgesetzt, man ist bereit, derartige Erfahrungen als verlässliche empirische Belege zu akzeptieren, was mir allerdings in Anbetracht der Fähigkeiten des Gehirns seinen Besitzer zu täuschen schwer fällt.
Besonders Nahtoderfahrungen werden natürlicherweise in einem Zustand gemacht, in dem man praktisch alles sehen kann, wahrscheilich sogar runde Quadrate und scharfe Farben.


melden
terrag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

16.10.2008 um 07:47
aber hören sich die erlebnisse nicht schlimm an? mir macht sowas angst


melden

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

16.10.2008 um 07:50
Schon mal erlebt, was manche Leute dir nach nem Horrortrip erzählen?
Da kommt das was du sagst z.T. harmlos gegen rüber.
Trotzdem ist das für mich höchstens ein Grund keine Drogen zu nehmen, nicht das was die sehen für real zu halten


melden
terrag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

16.10.2008 um 08:06
ich denke einfach nur, was ist wenn wir uns doch täuschen und es existiert etwas danahc? vllt. auch eben ein schlimmer ort für die schlimmen Menschen. was machen wir dann? dann ist es eh zuspät um noch etwas zu ändern! dann müssen wir für immer schreckliche qualen leiden


melden
terrag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

16.10.2008 um 08:06
ich denke einfach nur, was ist wenn wir uns doch täuschen und es existiert etwas danahc? vllt. auch eben ein schlimmer ort für die schlimmen Menschen. was machen wir dann? dann ist es eh zuspät um noch etwas zu ändern! dann müssen wir für immer schreckliche qualen leiden


melden

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

16.10.2008 um 08:13
Vielleicht, aber mit der gleichen Wahrscheinlichkeit steckt Gott auch einfach alle Gläubigen in die Hölle und alle Ungläubigen ins Paradies, oder alle zusammen in eins oder das andere, oder er macht die Sache daran fest, ob jemand dienstags Wollsocken trägt;)
Nur die Antwort auf die Frage, ob es eine Hölle gibt, gibt keine Auskunft über die Bedingungen unter denen man hinkommt.


melden
Anzeige
terrag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Hölle und der Glaube an die Gerechtigkeit

16.10.2008 um 08:30
dann ist meine Angst vor den Tod doch aber berechtigt, oder was meinst du? Hast du Angst davor?


melden
204 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden