Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie definiert ihr euren Glauben?

52 Beiträge, Schlüsselwörter: Glauben, Religionen
buddha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert ihr euren Glauben?

19.06.2004 um 12:54
@Xero
Oder Ätherast? ;)

Achtung! Dieser Bürger ist aus dem Zoo ausgebrochen.


melden
Anzeige

Wie definiert ihr euren Glauben?

19.06.2004 um 13:46
Erstmal Respekt @alle und moin!

Ich glaube an Gott, dessen Sohn Jesus Christ und den Heiligen Geist.
An die Apostel, Propheten und vor allem auch an Mohammed. Ich glaube an jeden Menschen auf der Welt, der das Licht in sich trägt und auch an den, der es nicht hat! Wir Menschen definieren uns nicht durch unseren Glauben, sondern durch Mensch sein. Ungläubig oder gläubig gibt es eigentlich nicht, denn jeder Glaubt an irgendetwas, sei es an sich selbst.
Ich bin kein Kirchengänger und verbinde die Kirche auch nicht mit Gott, außer wenn keine Menschen drin sind. Unser Pastor ist eher das Gegenteil vonem Heiligen.
Gott ist überall und in allem und allen, sei es ein Baum, ein Auto oder ne Straße. Ich glaube auch an Dämonen und brauch keinen sehen denn es gibt Dinge die werden wir nie verstehen auch wenn wir dran GLAUBEN!

Gruß Smo!



LUX LUCET IN TENEBRIS


melden
seph
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert ihr euren Glauben?

19.06.2004 um 14:27
Ich danke euch allen, das dieser Thread bisher sehr objektiv, individuell und ohne streiteren ausgekommen ist!

Vielen Dank

"Es gibt keine grössere Liebe, als das man sein eigenes Leben für das Leben seiner Freunde hergibt!" Zitat: Jesus Christus


melden
solitaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert ihr euren Glauben?

19.06.2004 um 16:53
Bitte! sowas solls ja auch noch geben ;-)
ich finde es sowieso etwas engstirnig wenn man solche themen wie gerade die religion nicht objektiv und tolerant bertachtet und darüber diskutieren möchte...
es kommt so oder so dann zum streit

...jaja, jeder hat sein päcklein zu tragen... wir haben den staat...


melden

Wie definiert ihr euren Glauben?

19.06.2004 um 20:49
Hi@All !

Also ich bin fest davon überzeugt, das GOTT Stellverteter auf Erden hat !

Sogar mehr als 6 Milliarden.
Die haben aber alle nur nen Teilzeitjobs bei IHM, -
sind nur dann seine Stellvertreter, wenn sie grade "SEINEN Willen tun"....,
- und sie es "nur", der so oft genannten, alten Dame über die Straße zu helfen.

;-)

Möge DIE MACHT mit Euch sein !

MIKESCH

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.


melden
solitaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert ihr euren Glauben?

21.06.2004 um 18:08
@MIKESCH

kannst du beweisen das gott männlich ist?
inder natur (und das ist bewiesen) ist die urform allen lebens eher weiblicher natur...
zum bleistift bei fischen
eine kleine schule besteht aus mehreren weibchen und einem männchen. stirbt das mänchen ( wegen..hai oä) sind die weibchen in der lage ihr geschlecht zu wechseln... mänchen können dies nicht.... also watum nennst du gott IHN? gott könnte genau so gut SIEheißen.. oder es....

...jaja, jeder hat sein päcklein zu tragen... wir haben den staat...


melden
solitaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert ihr euren Glauben?

21.06.2004 um 18:09
natürlich net alle fische... aller dings einige bekannte arten

...jaja, jeder hat sein päcklein zu tragen... wir haben den staat...


melden

Wie definiert ihr euren Glauben?

21.06.2004 um 19:48
@seph

hmm... welchen? katholik evangelisch....???

ich glaube an das was in der luther bibel steht...
diese bibel ist nicht das gleiche wie das christentum rumschleudert...
es enthält 5 bücher weniger, so wollte es gott eigentlich...

ich bin kein wiedergeborener christ, mit absicht...
das hat halt so seine gründe...
nun ja, ein wiedergeborener christ bedeutet bei uns soviel wie das man jesus in sich aufnimmt, nur durch ihn gelangst du zu gott...
ist dir sicher bekannt
der heilige giest spielt die rolle des boten so zu sagen... gott ist der empfänger und jesus halt die brücke über die du dann gehen kannst...

ich würd dir gern mal empfehlen das buch
FINALE - Die Letzten Tage Der Erde
zu lesen... naja nicht ganz ein buch... es sind 12 bänder
11 sind schon ins deutsche übersetzt worden und ich bin grad am 2 band...
die bänder sind von zwei amerikanern geschrieben worden... sie sind wiedergeborene christen und haben diese bücher der entrückung ähnlich angepasst und als roman verkauft...
so wird ungefähr die welt enden... oder die menschheit *g*

reine glaubens sache halt...
glaubst du was in der bibel steht oder noch eher was die entrückung anbelangt dann kann ich dir die bücher wärmstens empfehlen...

noch so neben bei...
ich bin gegen alle weltreligionen, dem papst wünsche ich den erlösenden tod... (der arme wird noch ausgestopft wenn das so weiter geht)


denn viele spielen mit sachen von denen sie keine ahnung haben
und verfallen ihrem eigenen elend...
es gibt mehr dinge zwischen himmel und erde, als sich eure schulweisheit träumen lässt...


melden
inspira_crea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert ihr euren Glauben?

21.06.2004 um 21:48
@seph (Seite 1): „Ich muß meinen Glauben nur vor Gott beweisen!“
Ich muss sagen, du bist ein armer Kerl wenn du so denkst? Du musst DEINEM Gott etwas beweisen, also akzeptiert dich DEIN Gott nicht so wie du bist!! Er hat dich unvollkommen geschaffen, DEIN Gott meint es nicht recht gut mit dir. hmm -> würde eigentlich heißen, du akzeptierst dich selber nicht so wie du bist! *grübel*

@chrisi25 (Seite 1):
„ich denke die kirche egal welche is eigenlich nur ein hilfsmittel um gut zusammen zu leben“
um gut zusammenzuleben *grübel grübel* es brachten sich die letzten Jahre nur ein paar tausend leute um, weil die „kirche“ so ein prima zusammeleben zelebriert. Ich bin begeistert!!
*egal welche* - schon gar nicht!!!!

Sorry seph wenn ich deine objektiven Vorsätze für diesen thread ein bisschen über den haufen hau, aber bei manche sätzen komm ich einfach nicht vorbei. Die muss ich dann anführen und analysieren!!
*g* dann muss man auch mal ein bisschen diskutieren, aber warum sollte man alles objektiv sehen?

Ist die Welt objektive?
Für mich auf keinen Fall
Ist Religion objektive?
Für mich auf keine Fall

Religion ist eine schrecklich private Angelegenheit und jeder der nicht dieser Meinung ist, unterstützt Krieg (Glaubenskriege,…)!!!

Ein Ausschnitt aus meinen Geboten:

Versuche niemals einen anderen Menschen von DEINEM Glauben zu überzeugen!!

- Genauso wenig wie man töten oder verletzen sollte, durch seine Glaubensansichten versteht sich!

Schönen abend noch :)
lg inspira crea


melden
seph
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert ihr euren Glauben?

22.06.2004 um 12:27
Ich wollte eigentlich, das jeder individuell SEINEN Glauben definiert und das man nicht auf die definitionen von anderen eingeht. Das führt nämlich zu dem was ich nicht wollte- STREIT oder einer sich erhitzenden Diskussion.

Und das ich meinen Glauben nur vor Gott beweisen muß, bedeutet, das ich NIEMANDEN rechenschaft schuldig wegen meinem Glauben bin, nur Gott.
Gott hat uns erschaffen und da wäre es ihm gegenüber doch heuchlerisch, wenn wir ihn leugnen würden.
Vergleich das mal mit deinen Eltern, ihnen bist du es doch auch schuldig, das du lebst.
Es heißt doch "Du sollst Vater und Mutter ehren."
Und Gott ist unser himmlischer Vater.



Das ist meine Ansicht der Dinge, ich will niemanden meine Sicht aufzwingen oder einreden!

"Es gibt keine grössere Liebe, als das man sein eigenes Leben für das Leben seiner Freunde hergibt!" Zitat: Jesus Christus


melden
buddha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert ihr euren Glauben?

22.06.2004 um 14:48
@seph
Wenn du niemanden agitieren willst, darfst deinen Glauben nicht auf andere verallgemeinern wie "Gott ist unser himmlischer Vater" "Gott hat uns erschaffen" usw.

Achtung! Dieser Bürger ist aus dem Zoo ausgebrochen.


melden
seph
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert ihr euren Glauben?

23.06.2004 um 23:52
Verweise auf meinen letzten Satz...@ Buddha

"Es gibt keine grössere Liebe, als das man sein eigenes Leben für das Leben seiner Freunde hergibt!" Zitat: Jesus Christus


melden
neurotiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert ihr euren Glauben?

24.06.2004 um 20:26
@solitaire

>>kannst du beweisen das gott männlich ist?
inder natur (und das ist bewiesen) ist die urform allen lebens eher weiblicher natur...
zum bleistift bei fischen
eine kleine schule besteht aus mehreren weibchen und einem männchen. stirbt das mänchen ( wegen..hai oä) sind die weibchen in der lage ihr geschlecht zu wechseln... mänchen können dies nicht.... also watum nennst du gott IHN? gott könnte genau so gut SIEheißen.. oder es.... <<

Die Vorstellung ,daß Gott ein Geschlecht hat, erinnert mich doch sehr an vorsintflutliche Göttervorstellungen irgendwelcher antiker Völker, wo die Götter nur allzu menschlich daherkommen. Die Vorstellung, daß Gott wie ein Mensch aussieht, mit Augen, Kopf, Rumpf, Geschlechtsteile, Schamhaaren und allem weiteren, was dazugehört, ist doch absurd. Deshalb stellt sich auch die Frage nach dem Geschlecht nicht. Gott hat den Menschen nicht nach seinem körperlichen, sondern nach seinem geistigen Ebenbild erschaffen. Und welcher menschliche Geist, ob männlich oder weiblich, kann sich mit dem Geist Gottes vergleichen?
Nein, Gott ist weder männlich noch weiblich, Gott ist einfach Gott.
Deshalb sollte man Gott einfach das "göttliche Wesen" nennen, dann hätten wir das Problem erledigt.


melden

Wie definiert ihr euren Glauben?

27.10.2010 um 06:51
Ich habe keinen Glauben. Wenn ich an was glauben soll, dann an etwas handfestes, nicht an einen Geist oder Illusion. Kann ich gar nicht. Da stell ich mir die Frage, warum kommen Menschen, die denken sie können mit Geistern oder ähnliches reden, in ne Klapse aber einer der zu Gott reded soll noch alle Tassen im Schrank haben. ;-)
Aber jeden das seine!!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert ihr euren Glauben?

27.10.2010 um 06:56
Ich versuchs mittlerweile schon nimmer, is eh Alles nur in meinem Kopp und dem kann eh keiner mehr folgen !

Vielleicht glaub ich ja auch nur, dass ich glaub...gabs da nicht auch so nen Spruch übers Wissen ?


melden

Wie definiert ihr euren Glauben?

27.10.2010 um 07:17
@DieSache


Der ging:
ich weis, das ich nicht weis!!!


melden

Wie definiert ihr euren Glauben?

27.10.2010 um 09:10
Ich bin bekennender Müllerist:

"Glaubst du an den lieben Gott oder an Guevara
ich glaube an die Deutsche Bank denn die zahlt aus in bar"


melden

Wie definiert ihr euren Glauben?

27.10.2010 um 21:07
Glaube kann im Grunde nur dort existieren, wo Wissen fehlt, womit das Dilemma entsteht, wozu er denn nütze sein könnte. Man könnte schließlich ebensogut an den Nikolaus oder den Osterhasen glauben.

Wenn Glaube eine Art von Landkarte zu einem immaginierten Ziel ist, die einem hilft das Leben in den Griff zu bekommen, dann wird die Karte über die frei gewählte Tat mit der Realität in Verbindung treten müssen, "es gibt nichts Gut's, außer man tut's".

Wenn man aber immer wieder jammert "Herr hilf!" und er hilft nicht in grenzenloser Ignoranz, dann stimmt etwas nicht mit der Karte, dann ist der Glaube falsch. Dann gibts nur noch die Möglichkeit sich einer der beiden Großkonfessionen (oder sollte ich besser Sekten sagen?) anzuschließen und dem heiligen Vater vorzuschicken, vielleicht wirkt bei dem das "Herr hilf!" besser, man weiß ja, er hat den direkten Draht zu Gott.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert ihr euren Glauben?

27.10.2010 um 22:56
Dann definiere mal Wissen !? :D

@mitras


melden
Anzeige
iotuodio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie definiert ihr euren Glauben?

13.02.2011 um 09:43
wissen=wahrheit......aber wahrheiten gibt es viel:-)...WIRKLICKEIT aber nur eine....und die basiert auf GLAUBEN.....und ICH glaube nur an mich...würde ich das nicht tun,gäbe es micht nicht....ich muss mir denkend/glaubend machen das ich bin,sonst wäre ich nicht.die welt die du wahrnimmst ist die welt deines denkens/GLAUBENS.du bist aber nicht immer(zum beispiel wenn du tief und fest schläfst).das die welt auch dann noch ist,ist nur ein reine spekulation(glaubensakt),also wie ist die welt samt ihren menschleins denn wirklich?alles nur EIN-BILDUNG......jedes einzelne bild aneinander gereiht,bekommst du das gefühl von zeit,von bewegung....leben......in wirklichkeit bewegt sich aber nichts, bist du nicht.....wenn du von dieser wirklichkeit erwachst,bist du...wo bist du aber?......im land des allermöglichkeiten..(in worte gefasst wie in einem TRAUM)...und dieses land funktioniert nur mit dem glauben.....somit glaube an dich selbst,NUR an das was dir gut tut.....sonst veräppelst du dich nur selbst.....glaubst du an frieden,erschaffst du dir auch den krieg,denn frieden kann es nur geben wenn du im hintergrund krieg kennst....glaubst du an gesundheit,erschaffst du dir gleichzeitg auch krankheit.....gesundheit kann es nur geben wenn du im hintergrund krankeheit kennst....alles ist bipolar....was aber nicht heisst das du daran glauben musst.....glaubst du nicht an krankheiten,verschwindet auch das wissen über gesundheit......also lieber NICHT an gesundheit/krankheit GLAUBEN......sei einfach nur.......und GLAUBE nur an das,was dir gut tut.


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt