Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

97 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Kirche, Tempel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

22.06.2010 um 00:44
nein. gott hat es vor den religionen auch schon gegeben. und übrigens braucht er keine materiellen dinge nur der glaube an ihn ist ihm wichtig.


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

22.06.2010 um 07:14
"Das Reich Gottes ist inwendig in Euch und überall um Dich herum; Nicht in Gebäuden aus Holz und Stein. Spalte ein Stück Holz und ich bin da, Hebe einen Stein auf und Du wirst mich finden."

Das Thomas-Evangelium gehört zu den Nag-Hammadi-Schriften.


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

23.06.2010 um 08:08
Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler, die da gerne stehen und beten in den Schulen und an den Ecken auf den Gassen, auf daß sie von den Leuten gesehen werden. Wahrlich ich sage euch: Sie haben ihren Lohn dahin. Wenn aber du betest, so gehe in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir’s vergelten öffentlich.


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

23.06.2010 um 09:33
@mitras

Du solltest vielleicht dazu schreiben, dass Du aus der Bibel, dem NT, zitierst.

Die Stelle besagt aber nicht, dass es grundsätzlich schlecht wäre, öffentlich zu beten. Es kommt ja auf die Absicht an. Wer die Absicht hat, nur gesehen zu werden, ist eben ein Heuchler.


1x zitiertmelden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

23.06.2010 um 12:04
@Fidaii
Die Kreativität (eingabe in Google) oder Kenntnis der Quelle habe ich vorausgesetzt, kann man in einem solchen Fall auch mühelos machen, denn wahrlich, die Sprache verrät die Herkunft der Worte.
Zitat von FidaiiFidaii schrieb:Die Stelle besagt aber nicht, dass es grundsätzlich schlecht wäre, öffentlich zu beten. Es kommt ja auf die Absicht an. Wer die Absicht hat, nur gesehen zu werden, ist eben ein Heuchler.
Die Frage ist grundsätzlich, was ein Gebet ausmacht. Ist es ein persönliches Zwiegespräch mit einem Inhalt, denn nun nur der Betende und Gott betrifft, dann könnte das in einem großen Gotteshaus schon problematisch werden, denn da wird man zweifellos gesehen. Ist es aber nur ein Lippengebet, dann wird es auch als solches bei Gott ankommen, als Gebetsformel. Ich gebe dir zwar recht, dass man auch öffentlich beten kann, aber was sollte der Grund dafür sein, da Menschen sehr verschiedene Wege gehen und sehr verschiedene Anliegen haben. Des weiteren ist im Text explizit vom Stillen Kämmerlein die Rede, ein großes Gotteshaus wie man es so schön nennt, diese Prunkgebäude, entspricht nun nur mit sehr viel Phantasie einem stillen Kämmerlein, alleine wenn der Nachbar hustet, ist es mit der Stille vorbei.


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

23.06.2010 um 12:19
@Fabiano
Hallo, danke das du dafür Interesse gezeigt hast, du kannst deine Bitten ruhig nach drüben aber zum positiven Spektrum senden, denn dort wird man sich um deine Anliegen kümmern. Dies wird von deinen Helfern die dir warscheinlich gar nicht bekannt sind weitergeleitet.
Mf.Gr.d.Gstbrd.


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

23.06.2010 um 12:39
@vit87
Hallo
Ich versuche dir in kurzen Sätzen zu erklären wie es darum steht.
Fürs erste unterliegen diese Dinge durchwegs falschen Infos unserer Kirchen, denn in der Bibel wird nur vom Schutzengel gesprochen. Dies ist leider falsch, ich glaube auch nicht das damit der Mentor der über den Schutzwesen steht - gemeint wäre.
Fürs weitere ist es so dass wir normal 4 Schutzwesen (Feinstofflich) zur verfügung haben, die uns während unseres gesamten Lebensabschnittes in jeder Hinsicht betreuen. Dies können aber je nach Orientierung eines Menschen negativ orientierte sein. Weiters sind von den Vieren - Einer für unser Berufliches wirken, ein weiterer für unsere Ernährung einer für unsere Partnerschaft und einer für unseren geistigen Fortschritt zuständig. Wir haben weiters die möglichkeit, auf Erden 12 geistige Arbeitsstufen zu erarbeiten, meist aber nur über eine richtige Meditation. Ich selber habe diese schon seit vielen Jahren inne. Und noch zum Schluß, wenn wir die Neunte Stufe erreicht haben erfolgt normal ein Führungswechsel zum wirklich Positiven, sollte jedoch die betreffende Person meist unbewußt negativ Orientiert sein, so erfolgt zwar auch der Wechsel aber leider in die falsche Richtung.
Nun hätte ich genug von mir gegeben und hoffe dass du mit diesen Infos auch was anfangen kannst.
Mf.Gr.d.Gstbrd.


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

24.06.2010 um 12:35
@geistbruder

Jo, danke. Das war schon sehr gut beschrieben. Werde mich noch weiter darüber informieren, hört sich auf jedenfall interessant an.


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

25.06.2010 um 19:43
"Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?"
Nunja, eines der 10 Gebote lautet, glaube ich so:
"Du sollst den Namen dess Herrn, deines Gottes nicht missbrauchen"
Meiner meinung nach, hat es die Kirche schon oft genug getan, tut es immernoch und wird es auch noch tun, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Aus dieser Aussage kann man, denke ich mal, meine Meinung dazu heraushören.


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

25.06.2010 um 19:48
aber ein interessantes Thema


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

25.06.2010 um 20:29
Ich finde es immer wieder schlimm,das sich die verschiedenen Religionen sich erdreisten, die
jeweil einzigste Wahrheit gefunden zu haben.

Selbst innerhalb einer Religion wird immer wieder anders ausgelegt,dann heißt es aber das haben wir falsch interpretiert oder falsch übersetzt.

Ich habe die Bibel gelesen ,so gar mehr fach und das schöne ist,das sie tatzächlich immer wieder je nach der eigenen Geistigen Einstellung anders ausgelegt werden kann.
Ich denke das was man in ihr finden will , findet man.Und das ist etwas ganz persönliches.

Alle Religionen sind zu politischen manipolierenden Werkzeugen verkommen.
Sorry , das ist meine Meinung.

Gott , ich ziehe allerdings vor Schöpfer zu sagen,weil das Wort Gott zu oft missbraucht wurde,
lebt in seiner Schöpfung und braucht keine Diener sie sein Werk heuchlerisch anpreisen.
Den das Leben, die Schöpfung,sagt durch ihr SEIN alles.
Wir leben in der Schöpfung und die Schöpfung lebt in uns. Ich habe die Schöpfung erst verstanden als ich der Kirche den Rücken gekehrt habe.Und mich von den ganzen Dogmen befreit habe.
Ich denke das die Kirchen als solches ein Mahnmal abgeben ,wie es nicht sein soll.

Das ist meine Meinung , nicht mehr und nicht weniger !


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

25.06.2010 um 21:44
Die verschiedenen Religionen sind unter universaler Perspektive nicht existent, es sind zeitbedingte, modische Strömungen, die Massen hinter sich bringen können, wie ein Staat oder anderes Gebilde.

Wenn ein Mensch in einem Glücksspiel einen großen Teil seiner Habe einsetzt, dann will er natürlich gewinnen und er wettet immer weiter, denn er hat nur etwas zu gewinnen und nichts mehr zu verlieren. So verhält es sich auch mit der Meute den den Religionen.


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

25.06.2010 um 21:58
Hallo Gemeinde!

Interessantes Thema. Auf dieser Seite http://www.theologe.de/ kann man unter anderem das da finden:

Das "Haus Gottes" ist nicht irgendein Gebäude aus Stein, sondern der Leib eines jeden Menschen. So lehrt es z. B. Paulus im Neuen Testament, wenn er den Leib des Menschen als "Tempel des Heiligen Geistes" bezeichnet (1. Korinther 6, 19).t

Das Thema ist nicht neu!


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

25.06.2010 um 22:27
Ja, das ist Neues Testament. Aber im Alten Testament war davon so nicht die Rede. Da wollte Gott eine Bundeslade und später einen Tempel aus Stein...


1x zitiertmelden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

25.06.2010 um 22:51
Zitat von FabianoFabiano schrieb:Ja, das ist Neues Testament. Aber im Alten Testament war davon so nicht die Rede. Da wollte Gott eine Bundeslade und später einen Tempel aus Stein...
Ja, schon klar. Aber da hat ER auch gesagt, man dürfe die eigene Tochter als Sklavin verkaufen; wenn auch nur ins Ausland. ;) Und im Falle der Weigerung ihrerseits soll man sie töten.

Man muss sich halt entscheiden - AT oder NT.


1x zitiertmelden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

25.06.2010 um 23:07
Ja, da haben wir´s wieder... und dann heißt es auch noch, es sei der gleiche Gott, der unveränderliche, ewige und immer gleiche... Passt nur irgendwie nicht recht zusammen. AT und NT sind wohl doch zwei verschiedene Schuhe.


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

25.06.2010 um 23:11
@Fabiano

So isset!


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

26.06.2010 um 09:07
Zitat von doncarlosdoncarlos schrieb:Man muss sich halt entscheiden - AT oder NT.
Man muss nur wissen, wie man AT und NT zu nehmen hat.

Und es würde bestimmt nicht soviel aus dem AT im NT zitiert werden, wenn das AT ungültig wäre.


melden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

26.06.2010 um 13:05
Ja, wenn man es sich mal genauer betrachtet, es wird eigentlich sehr viel im NT aus dem AT übernommen und zitiert. Ich meine, selbst Jesus hat nur aus dem AT gelesen und zitiert, denn andere Schriften gab es bis dahin ja noch gar nicht.

Kommt mir also eher vor wie der alte Gott in neuem Gewandt? ... :D

Also was muss man nun wissen, um das AT und das NT in der richtigen Weise zu nehmen? So, dass sich alle Widersprüche in Luft auflösen?...


@Fidaii


1x zitiertmelden

Sind Gotteshäuser (Kirche usw.) überhaupt von Gott gewollt?

30.06.2010 um 15:27
@Fabiano
Zitat von FabianoFabiano schrieb am 26.06.2010:Kommt mir also eher vor wie der alte Gott in neuem Gewandt? ...
Die Antwort ist viel simpler. Wenn etwas behauptet das gleiche zu sein aber es wiederum komplett umwirft und sogar das genaue Gegenteil ausdrückt.
So etwas nennt man dann eine neue Religion die natürlich aus ideologischen Gründen behauptet die wahre Nachfolgereligion zu sein. Ansonsten hätte der ganze Zirkus ja auch keine Grundlage.

Nach dem Jüdischen und Christlichen Verständnis ist Gott omnipräsent. Der war immer da, ist immer da und wird immer da sein. Auch ist Zeit für ein Wesen das uneingeschränkte Macht hat kein Hindernis. Ergo kann Gott auch erkennen was in der Zukunft geschieht da es für Gott gar keine Zukunft gibt.


Du hast nun da diesen Gott der diese Israeliten zu seinem Volk macht und ihm allen ernstes über 600 Gebote und Verbote auferlegt. Gleichzeitig sagt er aber das alle die keine Israeliten sind eigentlich keine Angst haben brauchen da sie die gleiche Chance haben ihm gütig zu stimmen, mit weitaus weniger Geboten nämlich nur 7.

Ein paar Tausend Jahre später ist das besetzte Israel durchzogen von der Hoffnung auf Freiheit vom Römischen Imperium. Solche Gegebenheiten geben immer den Anfang für diverse "DIE WELT WIRD UNTERGEHEN" "GOTT WIRD KOMMEN" und weitere lustige "Prophezeiungen" von wahrscheinlich hunderten "Propheten".
Einer dieser angeblichen Propheten war angeblich ein gewisser Jesus(latein) der nichts nieder geschrieben hat. Absolut gar nichts. Das ist prinzipiell schon mal ganz schlecht.
Etliche Jahre nachdem er nun das Zeitliche gesegnet hat schreiben Menschen seine Geschichte auf. Das Problem ist nur das diese Menschen ihn gar nicht kannten. Und ob das alles so stimmt was sie geschrieben haben...
Wenn ich allein bedenke was für Fehler manche Menschen machen wenn sie eine Biographie über jemanden schreiben und sie diesen sogar noch erlebt haben. Dann soll ich also das Wort von ein paar Menschen als wahr nehmen die den Kerl gar nicht kannten? Oh weh.

Aber das schlimmste was diese Sekte getan hat ist das sie sich als einzigen möglichen Rettungsweg auserkoren hat.
Wir erinnern uns das der Gott der Israeliten festgelegt hat das jeder Mensch egal welcher Religion an der Party oder was auch immer kommen mag teil haben kann.
Auf einmal ist das nicht mehr so. Hat Gott seine Meinung geändert? Warum dann überhaupt erst die Versprechen an die Israeliten machen?
Auf einmal ist Gott auch nicht mehr unteilbar und unsichtbar. Auf einmal ist er ein Menschlicher Halbgott der eine Menschliche Frau geschwängert hat.
Ich hör mal auf zu schreiben da die eklatanten Unterschiede noch viel weiter führen.



Wenn Gott so ist wie es im sogenannten AT steht macht es keinen Sinn das er seine Meinung ändert. Wovon soll er seine Meinung ändern wenn er doch eh schon wusste und vor hatte so zu handeln?


Die Antwort ist relativ simpel. Es ist nicht der gleiche Gott.
Natürlich wird dies kein Christ oder Muslim jemals zugeben da dies die eigene Religion ad absurdum führen würde.


AT: "Menschen Opfer sind böse, ich hasse sie und will sie mir nicht mal vorstellen. Auch bin ich unteilbar."
NT: "Ach ja ich hab mich also... meinen Sohn also mich... geopfert. Ach und bevor ich es vergesse ich bin dreigeteilt. Aber trotzdem eins. Ergibt keinen Sinn aber das ist schon ok."


Macht total Sinn.


melden