weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was würde Jesus richtigstellen?

80 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Christen. Sexualität

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 18:19
@herzbetont
Hm, ja kann sein. Aber etwas muss er schon an sich gehabt haben dass er dann so lange in Erinnerung blieb, warum ausgerechnet er wenn er sich nicht von jedem anderen Menschen zu der Zeit unterschieden hat?


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 18:19
Also lies dir die apostelgeschicht genau durch.
zuallererst mus man folgendes wissen:
Matthäus 5:15-17
Ihr sollt nicht meinen, daß ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen. Denn wahrlich, ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird nicht vergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüpfelchen vom Gesetz, bis es alles geschieht. Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und lehrt die Leute so, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich. Denn ich sage euch: Wenn eure Gerechtigkeit nicht besser ist als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen.

das ist ein Jesus-Zitat. Jesus war Jude (also beschnitten und so für die unwissenden XD). Er wollte KEINE neue Religion schaffen sonder quasi die alte auf den neuesten stand bringen. (sehr grob formuliert. Zur information das alte gebot ist das alte Testament/Tora Aber schauen wir weiter:

Apostelgeschichte 21:20-26

Als sie aber das hörten, lobten sie Gott und sprachen zu ihm: Bruder, du siehst, wieviel tausend Juden gläubig geworden sind, und alle sind Eiferer für das Gesetz. Ihnen ist aber berichtet worden über dich, daß du alle Juden, die unter den Heiden wohnen, den Abfall von Mose lehrst und sagst, sie sollen ihre Kinder nicht beschneiden und auch nicht nach den Ordnungen leben. Was nun? Auf jeden Fall werden sie hören, daß du gekommen bist. So tu nun das, was wir dir sagen. Wir haben vier Männer, die haben ein Gelübde auf sich genommen; die nimm zu dir und laß dich reinigen mit ihnen und trage die Kosten für sie, daß sie ihr Haupt scheren können; so werden alle erkennen, daß es nicht so ist, wie man ihnen über dich berichtet hat, sondern daß du selber auch nach dem Gesetz lebst und es hältst. Wegen der gläubig gewordenen Heiden aber haben wir beschlossen und geschrieben, daß sie sich hüten sollen vor dem Götzenopfer, vor Blut, vor Ersticktem und vor Unzucht. Da nahm Paulus die Männer zu sich und reinigte sich am nächsten Tag mit ihnen und ging in den Tempel und zeigte an, daß die Tage der Reinigung beendet sein sollten, sobald für jeden von ihnen das Opfer dargebracht wäre.

Ich setze voraus das du die apostelgeschichte gelesen hast.

Paulus wurde als missionar entsand und es kaman gerühte auf das er den falschen glauben (KEIN JUDENTUM) verbreitet . Das sollte den konvertierten langsam nähergebracht werden.

Nun ja es gibt in der Bibel folgende Briefe des Paulus die er an gemeinden geschikt hat.


In Römer 14:13-23

Darum laßt uns nicht mehr einer den andern richten; sondern richtet vielmehr darauf euren Sinn, daß niemand seinem Bruder einen Anstoß oder Ärgernis bereite. Ich weiß und bin gewiß in dem Herrn Jesus, daß nichts unrein ist an sich selbst; nur für den, der es für unrein hält, ist es unrein. Wenn aber dein Bruder wegen deiner Speise betrübt wird, so handelst du nicht mehr nach der Liebe. Bringe nicht durch deine Speise den ins Verderben, für den Christus gestorben ist. Es soll doch nicht verlästert werden, was ihr Gutes habt. Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem heiligen Geist. Wer darin Christus dient, der ist Gott wohlgefällig und bei den Menschen geachtet. Darum laßt uns dem nachstreben, was zum Frieden dient und zur Erbauung untereinander. Zerstöre nicht um der Speise willen Gottes Werk. Es ist zwar alles rein; aber es ist nicht gut für den, der es mit schlechtem Gewissen ißt. Es ist besser, du ißt kein Fleisch und trinkst keinen Wein und tust nichts, woran sich dein Bruder stößt. Den Glauben, den du hast, behalte bei dir selbst vor Gott. Selig ist, der sich selbst nicht zu verurteilen braucht, wenn er sich prüft. Wer aber dabei zweifelt und dennoch ißt, der ist gerichtet, denn es kommt nicht aus dem Glauben. Was aber nicht aus dem Glauben kommt, das ist Sünde.

1. Korinther 9:20-22:

Den Juden bin ich wie ein Jude geworden, damit ich die Juden gewinne. Denen, die unter dem Gesetz sind, bin ich wie einer unter dem Gesetz geworden - obwohl ich selbst nicht unter dem Gesetz bin -, damit ich die, die unter dem Gesetz sind, gewinne. Denen, die ohne Gesetz sind, bin ich wie einer ohne Gesetz geworden - obwohl ich doch nicht ohne Gesetz bin vor Gott, sondern bin in dem Gesetz Christi -, damit ich die, die ohne Gesetz sind, gewinne. Den Schwachen bin ich ein Schwacher geworden, damit ich die Schwachen gewinne. Ich bin allen alles geworden, damit ich auf alle Weise einige rette.

Hebräer 7:11-12

Wäre nun die Vollendung durch das levitische Priestertum gekommen - denn unter diesem hat das Volk das Gesetz empfangen -, wozu war es dann noch nötig, einen andern als Priester nach der Ordnung Melchisedeks einzusetzen, anstatt einen nach der Ordnung Aarons zu benennen? Denn wenn das Priestertum verändert wird, dann muß auch das Gesetz verändert werden.

Hebräer 7:18

Denn damit wird das frühere Gebot aufgehoben - weil es zu schwach und nutzlos war; denn das Gesetz konnte nichts zur Vollendung bringen -, und eingeführt wird eine bessere Hoffnung, durch die wir uns zu Gott nahen

Bild dir selber einen Reim Daraus. (ich mus anmerken das die briefe an die Hebräer nur
Wahrscheinlich von Paulus sind. Die anderen sind mit sicherheit von ihm)

Also sind die heutigen Christen keine christen. Sie sind Paulaner (NEIN KEIN BIER). Naja Christen halt... kennen ihre eigene Religion nicht.

Auf welchen server spielst du? Ich spiel auf Gorgonasch (blöd zu schreiben ^^) Blutelf-Priester :X.


melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 18:25
Sockenzombie schrieb:Hm, ja kann sein. Aber etwas muss er schon an sich gehabt haben dass er dann so lange in Erinnerung blieb, warum ausgerechnet er wenn er sich nicht von jedem anderen Menschen zu der Zeit unterschieden hat?
Schon mal dran gedacht, dass er nur aufgrund der biblischen Version seiner Person in den Köpfen geblieben ist?

Wäre man bei der Wahrheit geblieben, wüsste man heute nichts mehr von ihm.

@Sockenzombie


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 18:25
@ChannelCop
scheinst ja christ zu sein da würd mich deine meinung interesieren ^^


melden
ChannelCop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 18:41
Sockenzombie schrieb:
Hm, ja kann sein. Aber etwas muss er schon an sich gehabt haben dass er dann so lange in Erinnerung blieb, warum ausgerechnet er wenn er sich nicht von jedem anderen Menschen zu der Zeit unterschieden hat?

Schon mal dran gedacht, dass er nur aufgrund der biblischen Version seiner Person in den Köpfen geblieben ist?

Wäre man bei der Wahrheit geblieben, wüsste man heute nichts mehr von ihm.
Ich hatte den gleichen Gedanken.
Die Kirche alleine hat Ihn am Leben erhalten.
Ohne die Kirche wüsste heute niemand wer Jesus war/ist.
Dann stellt sich die Frage was man anhand der überlieferungen noch glauben kann/will.

Das die Kirche nicht im Sinne Jesu lebt war zu seiner Zeit schon Fakt.
Was hat Ihn am Leben erhalten?
Seine Wunder die er vollbrachte?

Ich denke eher das er zu damaliger Zeit
ein neues Kolektiv-Bewusstsein hervorgebracht hat.
Er hatte keine neue Religion gebracht.
Er war nur der Sohn Gottes......so wie wir auch.
Er wusste es .... wir glauben nur ....und die anderen wissen nicht was sie tun.

Immer wieder schön zu lesen und gut zu verstehen:
http://www.schaefer-westerhofen.de/schule/bergpredigt/bergp.htm


melden

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 19:58
@ChannelCop
@herzbetont

Denkst ihr jemand hat ihn sich ausgedacht, so wie eine Romanfigur?
Da kommt mir ein lustiger Gedanke, stellt euch vor in 2000 Jahren beten alle zu Harry Potter weil er damals ja den bösen Voldemort besiegt hat...^^


melden

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 20:00
Er würde uns erstmal ein paar flotte Frauengeschichten erzählen..


melden
ChannelCop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 20:02
@Sockenzombie
Wir leben hier und jetzt.
Die Vergangenheit gibt es nicht mehr.
Die Zukunft existiert nie im Jetzt.
Was war ist nicht von bedeutung für Jetzt.


melden

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 20:03
@ChannelCop
Natürlich ist es von Bedeutung, die Vergangenheit bestimmt wie die Menschen heute leben.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 20:05
Jesus, Mensch Jesus hat sich gegen alten Schriften und die damit Unsinn trieben gestellt und versuchte seinen Mitmenschen die Augen zu öffnen.

Dafür wurde er an Kreuz genagelt.

Ich danke ihm, weil er uns, späteren Generationen die Augen öffnen konnte.

Alles andere, was an Wundern und Reden betrifft, wurde ihm zugedichtet.

Er scheute sich nicht einen "Unreinen" (Kranken) zu berühren um ihn zu pflegen, aber das heißt nicht das er sie durch einen Wunder heilte.

Ja, er wurde wie ein Romanheld, dargestellt. Unnötigerweise.


melden
ChannelCop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 20:06
@Sockenzombie
Das ist ja das ganze Dilemma.
Die Vergangenheit hindert sie daran hier und jetzt zu leben!
Ihre Ängste und schlechten erfahrungen.......müssen nicht sein.
Sie leben in der Vergangenheit und mit Ihr aber nicht jetzt!


melden

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 20:09
@ChannelCop
Aber angenommen man würde nur im Jetzt leben, ohne rücksicht was irgendwann mal passiert wäre und die Vergangenheit wäre einem egal, dann ja damit auch die ganzen Erfahrungen die man gemacht hat. Man würde die selben Fehler also immer wieder machen.
Aber andererseits, es würde keine Kriege mehr geben, weil niemand mehr einen Grund hat, jedenfalls keinen aus der Vergangenheit.


melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 20:21
Sockenzombie schrieb:Denkst ihr jemand hat ihn sich ausgedacht, so wie eine Romanfigur?
Ich denke, er musste sich wie jeder andere den physikalischen Gesetzen unterwerfen und konnte nicht über Wasser laufen und er ist auch nicht auferstanden und war auch kein Wunderheiler.

Das sind alberne Vorstellungen, die ich mit meinen Erfahrungen leider nicht vereinbaren kann. Das einzige an was ich glaube, ist die allmächtige Naivität der Menschen.
@Sockenzombie


melden
ChannelCop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 20:22
@Sockenzombie
Wenn Dir jemand Leid angetan hat....willst Du wirklich Dein Leben danach
richten und es der anderen Person nachtragen.
Willst Du das andere Menschen so Dein Leben mitbestimmen?
Sockenzombie schrieb:Man würde die selben Fehler also immer wieder machen.
Kannst Du in die Zukunft blicken?
Wirst Du den Fehler wieder machen?
Die Zukunft ist eben so unrelevant.

Erfahrungen werden Instinktiv und unbewusst abgespeichert.
Glaub mir Du wirst ohne darüber nachzudenken das richtige tun.
Du brauchst Dir keine gedanken machen.
Deine Gedanken tun es für Dich im Unbewussten was Dein Unetrbewusstsein Formt.
Achte nur auf Dein Ego.


melden

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 20:26
@ChannelCop
So wie du das schreibst hätte man aber ziemlich wenig Kontrolle über sich.

Nein, natürlich will ich nicht das andere Menschen so mein Leben bestimmen. Aber das ist eine Frage des Stolzes. Ich würde mir nicht alles gefallen lassen wollen.


melden

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 20:28
Ich gebe Sidhe und ihrer Meinung Recht.

Er würde einfach alles Richtig stellen.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 20:30
@Lamm
Lamm schrieb:Er würde einfach alles Richtig stellen.
Sry, in unserem Zeit ist das schwer vorstellbar.


melden

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 20:32
Lamm schrieb:
Er würde einfach alles Richtig stellen.


Sry, in unserem Zeit ist das schwer vorstellbar.
Ich glaube er würde ernsthaft überlegen ob er das überhaupt möchte.


melden

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 20:34
@Keysibuna

Sry, in unserem Zeit ist das schwer vorstellbar.

Ja, das ist es für zu viele Menschen.

Würden es ihnen leicht fallen bräuchte er gar nicht zu kommen.


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was würde Jesus richtigstellen?

26.08.2010 um 20:40
@Lamm

Nicht für uns, sondern für den zurückgekehrten Jesus. :)

Ja, man frage mal den Papst was er davon halte ?

Für ihn wäre dann Schluss, und musste sein Platz freiräumen :D

Ich glaube er hat schon die neueste Entwicklung an Nagelpistole auf seinem Nachttisch bereits liegen. :D

Dann kann man wieder behaupten, das Jesus sich für uns alle und unseren, nicht vorhandenen, Sünden geopfert hat. :D


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden