Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die ewige Wiedergeburt

351 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Wiedergeburt, Nichts, Paradies, Ewigkeit, Nietzsche, Erlösung, Nirvana
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die ewige Wiedergeburt

06.04.2011 um 14:15
falsche wahrnemung produziert falsche gene ... mich wuerde interessieren ob die lebenserwartung statistik (uebersicht) stimmt ... 74 jahre ... sicher ;-)


melden

Die ewige Wiedergeburt

06.04.2011 um 14:16
@nocredit
Warum verurteilst du eigentlich jeden, der nicht deiner Meinung ist? Wir sind alle nur Menschen. Auch türkische Frauen mit Kopftüchern sind Menschen und nur weil sie einen anderen Glauben als man selbst vertreten, muss man sie nicht gleich verurteilen und missachten.

Ich selbst bin zwar auch kein religiöser Mensch, aber dennoch lasse ich jedem seinen Glauben...


melden
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die ewige Wiedergeburt

06.04.2011 um 14:21
@Yoshi

soviel nettigkeit von yoshi ... du laest anderen ihren glauben ... wow ...danke yoshi.. chuck norris ist der einzige der mir den nehmen koennte ;-)


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die ewige Wiedergeburt

06.04.2011 um 14:28
@f.william

Mann kann es gerne so sehen, aber die Spiritualität führt immer zum selben Ergebnis.


Der Ursprung des menschlichen Geistes ist unsere Sprache. Wir verdanken unser Mensch-sein
nichts anderem, als dem Zufall, dass unser Kehlkopf etwas höher sitzt, als bei anderen Tieren, wodurch wir durch auditive Kodierung allen Sinneswahrnehmungen und Empfindungen, äußerst eigenwillige Be-Deutungen zuordnen können.

Als wir noch nicht sprechen konnten, war es für uns sehr wichtig über ein dreidimensionales Hören
zu verfügen, mit dem wir eine mögliche herannahende Gefahr rechtzeitig als solche erkennen konnten.

Dieses Sprechen hatte auch den Vorteil, Erfahrungen austauschen und damit aufzuzeichnen zu können und wodurch wir als einzige Spezies auf unserem Planeten, auf Wissen von anderen Artgenossen zurück greifen zu können, ohne diese jemals zu Gesicht bekommen zu haben.

Diese Sprache in einen visuellen Code umzuwandeln, war zwangsläufig nötig. Da das ständig wachsende übergeordnete Erfahrungswissen, von einem einzelnen nicht mehr genau wieder gegeben werden konnte.


Also, Spiritualität ist nichts anderes, als narzisstische ICH-Sucht. die nach höherwertigen Erklärungen sucht, aber letztendlich aus Eitlkeit die viel komplexerer Realität in der dieses ICH lebt gar nicht wahrhaben will.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die ewige Wiedergeburt

06.04.2011 um 14:35
@Yoshi
Yoshi schrieb:Warum verurteilst du eigentlich jeden, der nicht deiner Meinung ist? Wir sind alle nur Menschen. Auch türkische Frauen mit Kopftüchern sind Menschen und nur weil sie einen anderen Glauben als man selbst vertreten, muss man sie nicht gleich verurteilen und missachten.

Ich selbst bin zwar auch kein religiöser Mensch, aber dennoch lasse ich jedem seinen Glauben...
Hab ich dich verurteilt?

Weist du überhaupt, wie viele Menschen ihr Esoteriker als blanke und minderwertige Idioten hinstellt? Warum ärgerst du dich dann, wenn euch jemand auf den Boden der Taschen zurückholen will?


melden

Die ewige Wiedergeburt

06.04.2011 um 14:36
@nocredit
nocredit schrieb:Der Ursprung des menschlichen Geistes ist unsere Sprache. Wir verdanken unser Mensch-sein
nichts anderem, als dem Zufall, dass unser Kehlkopf etwas höher sitzt, als bei anderen Tieren, wodurch wir durch auditive Kodierung allen Sinneswahrnehmungen und Empfindungen, äußerst eigenwillige Be-Deutungen zuordnen können.
Das ist aber kein Zufall... Zufälle existieren nicht. Was sollte auch Zufall sein? Alles basiert auf dem Prinzip von Ursache und Wirkung (Kausalität). Wo ist das Platz für einen Zufall? Das Leben fließt immer nach vorne, und es kann immer nur eine Wahl getroffen werden. Zufall würde bedeuten, dass es mehrere Möglichkeiten zu einem Zeitpunkt gäbe, aber die gibt es eben nicht!
nocredit schrieb:Also, Spiritualität ist nichts anderes, als narzisstische ICH-Sucht. die nach höherwertigen Erklärungen sucht, aber letztendlich aus Eitlkeit die viel komplexerer Realität in der dieses ICH lebt gar nicht wahrhaben will.
Spiritualität ist keine narzisstische Ich-Sucht. Der Mensch ist nunmal ein Wesen, dass seinen Ursprung verstehen will. Was das mit Ich-Sucht zu tun haben soll, ist mir allerdings fraglich :S

Und ja, die Realität, in der wir leben ist komplex, aber das heißt nicht, dass sie das A und O ist. Sie ist eine Möglichkeit von unendlich vielen.
Der Mensch neigt also auch dazu, alles, was er wahrnimmt für bare Münze zu erklären. Alles ist eine Wahrnhemung, nichts davon ist wirklich absolut. Das einzig absolute ist die Existenz ansich, die immer konstant ist. Veränderungen treten nur innerhalb dem Sein bzW. der Existenz auf.


melden

Die ewige Wiedergeburt

06.04.2011 um 14:39
@nocredit
nocredit schrieb:Hab ich dich verurteilt?
Nein, hast du nicht. Ich hab' auch nicht behauptet, dass du mich verurteilt hast. Mir fällt nur auf, dass du dermaßen schlecht über gewisse Menschen redest. Jeder, der nicht deiner Meinung ist, ist gleich ein Unmensch, oder wie?
nocredit schrieb:Weist du überhaupt, wie viele Menschen ihr Esoteriker als blanke und minderwertige Idioten hinstellt?
Wie kommst du überhaupt darauf, dass ich ein Esoteriker bin?
nocredit schrieb:Warum ärgerst du dich dann, wenn euch jemand auf den Boden der Taschen zurückholen will?
Jetzt mal halblang! Was ist denn bitteschön der Boden der Tatsache? Deine Meinung ist immer nur deine Meinung und kein Maßstab. Letztendlich liegt alles im Auge des Betrachters, bis auf das Absolute, was eben so ist, egal ob man daran glaubt oder nicht.


melden
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die ewige Wiedergeburt

06.04.2011 um 14:44
die quantenphysik wird die spirituellen fragen beantworten ... das es einen plan gibt davon bin ich ueberzeugt ...


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die ewige Wiedergeburt

06.04.2011 um 14:47
@Yoshi
Yoshi schrieb:Das ist aber kein Zufall... Zufälle existieren nicht.
und wieder willst du alle Menschen die das vielleicht besser wissen als du als blanke Idioten hinstellen.

Wenn alles auf dem Prinzip auf einer Ursache und Wirkung basiert, dann gäbe es im ganzen Universum nur ein einzelnes Atom.

Da es im Universum mehrere Atome gibt, die völlig unabhängig von einander nach dem Prinzip von Ursache Wirkung miteinander Wechselwirken und die Quantentheorie erklärt das auch noch wunderbar, dann wechselwirken im Universum unzählige Ursache/Wirkungen miteinander, so dass
es keine vorhersagbaren Wechselwirkungen mehr gibt und alles zufällig von statten geht.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die ewige Wiedergeburt

06.04.2011 um 14:51
@Yoshi
Yoshi schrieb:Jetzt mal halblang! Was ist denn bitteschön der Boden der Tatsache? Deine Meinung ist immer nur deine Meinung und kein Maßstab. Letztendlich liegt alles im Auge des Betrachters, bis auf das Absolute, was eben so ist, egal ob man daran glaubt oder nicht.
nun joshi,

Du behauptest, es gäbe das Absolute. Zeige es uns!


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die ewige Wiedergeburt

06.04.2011 um 15:03
@larryned
larryned schrieb:die quantenphysik wird die spirituellen fragen beantworten ... das es einen plan gibt davon bin ich ueberzeugt ...
niemand hindert dich daran glauben zu wollen.

Aber die Quantentheorie lässt sich auch nur mit einer weiteren Theorie erklären.
Quanten verursachen Sonnenbrand, Quanten verursachen radioaktive Verstrahlung, Quanten erzeugen und übertragen elektrischen Strom, Quanten sind nichts anderes als Teilchen zerstrahlender Materie, entweder weil diese Materie zu schwer ist und dadurch instabil, oder weil man durch Enregiezufuhr, die ZerStrahlung bewirkt.

Die Quanten von der Sonne, entstehen durch das Verschmelzen von Atomkernen und Quanten entstehen dadurch im Überfluss. Die Ursache dafür ist Energie in Form von Gravitation.


melden

Die ewige Wiedergeburt

06.04.2011 um 16:24
@nocredit
nocredit schrieb:Wenn alles auf dem Prinzip auf einer Ursache und Wirkung basiert, dann gäbe es im ganzen Universum nur ein einzelnes Atom.
Das ist Unsinn. Warum sollte es dann nur ein Atom geben? Außerdem sind Atome so wie alles andere nichts als geisitge Konzepte. Jede Wahrnehmung ist ein geistiges Konzept.
nocredit schrieb:Da es im Universum mehrere Atome gibt, die völlig unabhängig von einander nach dem Prinzip von Ursache Wirkung miteinander Wechselwirken und die Quantentheorie erklärt das auch noch wunderbar, dann wechselwirken im Universum unzählige Ursache/Wirkungen miteinander, so dass
es keine vorhersagbaren Wechselwirkungen mehr gibt und alles zufällig von statten geht.
Dir ist aber schon klar, dass das alles nur deine Wahrnehmung/Meinung ist, oder?
nocredit schrieb:nun joshi,

Du behauptest, es gäbe das Absolute. Zeige es uns!
Zeigen kann ich es dir leider nicht, aber dass es etwas absolutes geben muss, lässt sich ganz leicht schlussfolgern. Gäbe es nichts absolutes, dann gäbe es gar nichts, und da du existiert, und da du wahrnimmst ist dem eben nicht so. Etwas absolutes muss schon immer gewesen sein und außerdem muss es raum- und zeitlos sein. Von absolut Nichts kann nichts kommen, deswegen muss etwas schon immer gewesen sein, und da dieses etwas eben anfangs- und somit endlos ist, muss es immer gegenwärtig sein. Es ist ganz einfach die Existenz ansich, das Sein. Und um noch konkreter zu werden ist das einzige, was wirklich existiert, das Nichts. Das Nichts ist nicht gleichzusetzen mit Nicht-Existenz. Es ist die raum- und zeitlose non-duale Existenz, die immer gegenwärtig ist.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die ewige Wiedergeburt

06.04.2011 um 21:32
@Yoshi
Yoshi schrieb:Das ist Unsinn. Warum sollte es dann nur ein Atom geben? Außerdem sind Atome so wie alles andere nichts als geisitge Konzepte. Jede Wahrnehmung ist ein geistiges Konzept.
Ist es eben nicht. Jedes geistige Konzept ist eine Be-Deutung der Wahrnehmung.
Yoshi schrieb:Dir ist aber schon klar, dass das alles nur deine Wahrnehmung/Meinung ist, oder?
Ist es eben auch nicht. Es ist nur deine Meinung und Wahrnehmung, (nicht wahrhaben wollen)
dass es nur meine Meinung und Wahrnehmung ist.

So etwas kann DIR ja auch passieren!
Yoshi schrieb:Zeigen kann ich es dir leider nicht, aber dass es etwas absolutes geben muss, lässt sich ganz leicht schlussfolgern. Gäbe es nichts absolutes, dann gäbe es gar nichts, und da du existiert, und da du wahrnimmst ist dem eben nicht so. Etwas absolutes muss schon immer gewesen sein und außerdem muss es raum- und zeitlos sein. Von absolut Nichts kann nichts kommen, deswegen muss etwas schon immer gewesen sein, und da dieses etwas eben anfangs- und somit endlos ist, muss es immer gegenwärtig sein. Es ist ganz einfach die Existenz ansich, das Sein. Und um noch konkreter zu werden ist das einzige, was wirklich existiert, das Nichts. Das Nichts ist nicht gleichzusetzen mit Nicht-Existenz. Es ist die raum- und zeitlose non-duale Existenz, die immer gegenwärtig ist.
dummes und leeres Gelabbere.

Du hast noch nicht mal eine Idee von einer Ahnung, was man als absolut definiert.
Es gibt nichts Absolutes, außer dem Tod und viele ichsüchtige absolute Idioten mit einer fixen Idee.

Es gibt nur Wahr und nicht Wahr als duale Gegensätze, weil dazwischen und darüber hinaus keine mehr oder weniger WAHRE Wahrheiten gibt.

Entweder ist Wahr absolut oder unwahr ist absolut. Aber da du ja, annimmst, dass außer dir alle anderen nur Meinungen vertreten, könnte man auch sagen, du bist ein absoluter Schwerdenker. (gelinde formuliert)


melden

Die ewige Wiedergeburt

24.08.2012 um 17:09
Hallo!

Gibt es eine Möglichkeit die Theorie der ewigen Wiederkunft zu widerlegen. Ich finde die Idee mehr als beängstigend, habe mir gestern zudem den Film Enter the Void angesehen, wo dieses Thema aufgegriffen wird. Ich fände es die HÖLLE mein Leben nochmal zu durchleben auf ewig.

lg


melden
du_selbst
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die ewige Wiedergeburt

24.08.2012 um 18:59
Nun ist es ja nicht so, dass du dich daran erinnerst. Aber warum widerlegen, du könntest sie doch weiter entwickeln.

@mile83


melden

Die ewige Wiedergeburt

24.08.2012 um 19:14
Hi, sorry, hab dich da nicht ganz verstanden, wie meinst du das mit dem Weiterentwickeln?? :)


melden

Die ewige Wiedergeburt

24.08.2012 um 20:29
hmm, aber angenommen ich sterbe irgendwann in was weiß ich 50 Jahren :D, laut ewiger wiederkehr komme ich irgendwann zurück, aber bin das dann wirklich ich?? Ich mein es wäre vielleicht eine Art Doppelgänger aber ich (im Jetzt) wäre ja trotzdem tot oder??

sollte die theorie stimmen :/


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die ewige Wiedergeburt

25.08.2012 um 08:56
du_selbst schrieb:du könntest sie doch weiter entwickeln.
Ohne Erinnerung keine Weiterentwicklung :}
mile83 schrieb:aber bin das dann wirklich ich??
Nein, dann bist du es nicht mehr, weil es keine Erinnerungen gibt, die eigentlich dich erst ausmachen was du warst.

Und was diese angebliche "Erinnerungsfetzen" angeht so werden diese in diesem Leben als Information aufgeschnappt.

Nur weil man sich nicht daran erinnern kann/will woher diese Information stammt will man sehr gerne an ein angeblichen "frühen Leben" zu glauben, weil es was "besonderes" und "romantisches" ist :}


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die ewige Wiedergeburt

25.08.2012 um 10:24
@mile83
mile83 schrieb:Gibt es eine Möglichkeit die Theorie der ewigen Wiederkunft zu widerlegen. Ich finde die Idee mehr als beängstigend, habe mir gestern zudem den Film Enter the Void angesehen, wo dieses Thema aufgegriffen wird. Ich fände es die HÖLLE mein Leben nochmal zu durchleben auf ewig.
Jenseitskontakte sagen eigentlich durch die Bank weg, dass die Wiederkunft nur freiwillig
geschieht. Du kannst Jahrhunderte lang etwas anderes machen bevor du auf die Erde (ein Planet von vielen Inkarnationsplaneten) zurückkommst. Und auch das entscheidest du nicht allein, sondern mit deinen Freunden. (Seelenfamilie)
Wenn du gravierende Fehler gemacht hast, kann es natürlich sein, dass du höchst motiviert bist, diese Fehler zu korrigieren und erneut zu inkarnieren. Du glaubst noch, dass du jetzt vielleicht keine Lust dazu hast, siehst das dann aber aus der "Vogelperspektive" und damit könnte es sein, dass du plötzlich neue Motivation dazu entwickelst.
Das bedeutet aber nicht, dass du dann quasi sofort eine Inkarnation auswählst die mit diesem Leben zu tun hat und mit der Epoche. Die Zeit spielt da keine wirkliche Rolle mehr.

Wenn du jetzt z.b. als Gangster Boss inkarnierst und ein Leben führst wo du ständig gegen eine andere Gangster familie kämpfst, dann ist das sicherlich etwas, wo du nur bestimmte Aspekte des Erlebens erlebst und es in dem Fall auch nicht wirklich um moralische Erfahrungen geht, das sollte klar sein. ;)

Ja, und es wäre wohl auch möglich eine Inkarnationsform zu erschaffen, die sich automatisch immer wieder wiederholt, bis man alle Probleme gelöst hat, die man lösen wollte, aber das sind Regeln, die man sich bzw. zusammen mit anderen auferlegen würde.Und alle diese Personen müssten das als sinnvoll erachten, organisiert muss es auch noch werden...
Neben täglich grüßt das Murmeltier, gibt es übrigens noch ein Film der sich mit dem Thema beschäftigt:

http://www.amazon.de/Repeaters-T%C3%B6dliche-Zeitschleife-Dustin-Milligan/dp/B007Z9KLFI/


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt