Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

1.312 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Drogen, Visionen, Bewusstseinserweiterung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

24.12.2015 um 07:16
@postcrysis
Zitat von postcrysispostcrysis schrieb:Ich fände auch einen Ethikunterricht in den Schulen sehr angebracht. Wo wird das gemacht? Nirgendwo.
Wir hatten damals Philosophieunterricht, statt der Religion, aber es ist nicht das Selbe. In dem Punkt stimme ich dir zu, ich fände so einen Unterricht auch wünschenswert. Aber das wird nicht passieren, denn in die Bildung wird zu wenig investiert.
Zitat von postcrysispostcrysis schrieb:Das alles könnte unterm Strich höhere Krankheitszahlen und zerstörte Leben bedeuten. Hier ist ein Verbot und damit eine Erschwerung, überhaupt an Drogen zu kommen, wohl das Beste.
Das wage ich zu bezweifeln, denn wie ich schon schrieb, in anderen Ländern wie zum Beispiel Holland, funktioniert das auch tadellos. Bei wem vorab solche Tendenzen festgestellt werden (durch den i vorherigem Post erwähnten Test zB), der sollte eben doppelt, dreifach und vierfach gewarnt werden. Aber nur weil etwas verboten ist, wird es nicht zwingend schwieriger zu bekommen.
Ich denke eher und da stimmen auch viele Nicht-Kiffer mit mir überein, dass eine Legalisierung der Gesundheit zu Gute käme. Die meisten Drogen sind mit Stoffen gestreckt, die gesundheitsschädlicher sind als die Droge selbst (Glas und Haarspray sind nur 2 Beispiele). Fielen diese weg, wäre ein enormes Gefahrenpotenzial weggewischt - Und käme damit der Gesundheit aller Konsumenten und der Galdbörse des Staates zu Gute.
Das heißt natürlich nicht, dass mit diesem Argument auch Crystal, Meth oder Crocodile legalisiert werdne sollten, um Himmels WIllen. Aber bei Cannabis fehlt einfach die Argumentationsgrundlage. Immerhin wird THC auch als (Schmerz-)Medikament genutzt, es kann Multiple Sklerose aufhalten/eindämmen und so weiter...
Zitat von postcrysispostcrysis schrieb:Ich habe irgendwo ein Abstract gesehen, wo eine Uni aus den USA nachgewiesen hat, dass Cannabis doch nicht so krankheitsauslösend sein soll, wie immer angenommen wird.
Wenn man nicht gerade durch psychische Vorbelastungen oder Vererbung innerhalb der Familie zu einer 'Risikogruppe' gehört kann, solange man sich nicht buchstäblich das Gehirn aus dem Kopf kifft, nicht viel passieren. Ich möchte keine Alk vs. Cannabis-Debatte lostreten, wäre hier ja auch Offtopic, aber wenn man die beiden Drogen nüchtern miteinander vergleicht wird man feststellen, dass das was 16-Jährige am Wochenende im Aldi bekommen können gefährlicher ist als das, was sie sich beim Dealer um die Ecke besorgen können.
Alles in Maßen, auch das Brot beim Frühstücken :D
Zitat von postcrysispostcrysis schrieb:Also ich hab natürlich auch schon gezogen und nicht nur einmal. Das war schon relativ berauschend, aber ich wurde auch total duselig. Reagiere wohl etwas sensibler auf das Zeug :D
Ja, je nach Sorte und aktueller Gemütslage kann das durchaus sein. Solange du dich nicht unwohl gefühlt und Panik geschoben hast (hast du doch hoffentlich nicht?). Es gibt nichts was gefährlicher ist, als auf Gras Panik zu schieben, deswegen schrieb ich oben Selbstkontrolle. Man kann schnell in einen Strudel negativer Gedanken rutschen (wenn die aktuelle Gemütlage zu Beginn des Kiffens in die Richtugn weist) und kommt dann nur schwerlich los. Das ist so etwas, was Schülern gesagt werden sollte. Aber Lehrer ohne Erfahrung wissen das natürlich nicht.
Ich erinnere mich noch gut, als ich vor rund 10 Jahren auf dem Schulhof stand und ein damaliger Klassenkamerad von mir einen Joint auf dem Schulhof aus seiner Tasche zog, in Zwei zerbrach auf den Boden warf und wieder wegging. Das war kurz nach dem angesprochenen Cannabis-Unterricht. Wie ich später erfuhr hat er, wie viele Andere auch, den schlechten Unterricht zum Anlass genommen, sich selbst ein Bild der Wirkung zu machen, der zerbrochene Joint diente als Showeinlage um zu zeigen, dass er der Härteste mit dem Härtesten ist. Zog sich dann eine ganze Weile durch unsere Jahrgangsstufe, eine meiner damaligen Freundinnen fing mit 13 an zu kiffen. Das ist meiner Meinung nach die schlechte und falsche Aufklärung Schuld.
Generell denke ich, dass durch 'Aufklärung' viele Menschen auf Ideen kommen, auf die sie ohne Aufklärung nie gekommen wären... egal, es ist zu früh für soviele geistige Ergüsse.

Ich wünsche dir ein frohes, besinnliches Fest :merle:


1x zitiertmelden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

24.12.2015 um 12:25
Zitat von postcrysispostcrysis schrieb:Aber selbst Studenten kiffen, wobei da natürlich von einem maßvollerem, bewussteren Umgang mit Drogen auszugehen ist.
Der war gut. :D Leider haben, aus eigener Erfahrung, auch einige Kommilitonen und Kommilitoninnen oft Probleme ihr Zeug in Maßen statt in Massen zu halten aber das ist eine andere Baustelle.


1x zitiertmelden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

24.12.2015 um 13:08
@Zerox
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Aber das wird nicht passieren, denn in die Bildung wird zu wenig investiert.
Wie gut, dass das gerade in Deutschland so ist. Vielleicht ein aktuelleres Thema denn je. Naja, in Sachen Drogen denke ich schon, dass man sich ein Beispiel an Holland nehmen sollte. Schlimm finde ich ja, dass die die ganzen Coffeeshops für "Hingereiste" jetzt sperren.
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Solange du dich nicht unwohl gefühlt und Panik geschoben hast (hast du doch hoffentlich nicht?).
Nein, das nicht. Ich war halt nur duselig, etwas unkonzentriert, aber auch leicht gechillt.

Wünsche dir auch ein frohes Fest. Werde gleich mal zu meiner Fam gehen, deswegen ist meine Antwort auch etwas kürzer :D

@Libertin
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Leider haben, aus eigener Erfahrung, auch einige Kommilitonen und Kommilitoninnen oft Probleme ihr Zeug in Maßen statt in Massen zu halten aber das ist eine andere Baustelle.
Ich habs geahnt :D

Ritalin soll ja auch seit mehreren Jahren in Mode sein. Ist auch nicht frei erhältlich und kann zur Steigerung von Aufmerksamkeit und Konzentration benutzt werden. Bin erst wahrscheinlich bald am Studieren, deswegen wusst ich das nicht. Manche kiffen sich wahrscheinlich auch da kaputt. Aufklärung = 0.


1x zitiertmelden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

24.12.2015 um 16:26
@postcrysis
Zitat von postcrysispostcrysis schrieb:Schlimm finde ich ja, dass die die ganzen Coffeeshops für "Hingereiste" jetzt sperren.
Das ist ja schon länger so. Wobei ich gehört habe, dass sie im Innenland doch wieder geöffnet haben sollen, nur direkt an den Grenzen nicht.
Irgendwann fahr' ich rüber und kontrolliere das selbst :D
Zitat von postcrysispostcrysis schrieb:Nein, das nicht. Ich war halt nur duselig, etwas unkonzentriert, aber auch leicht gechillt.
Joa, das klingt nach Cannabis. So änhlich hab ich mich die ersten ein-zwei Male auch gefühlt.

Viel Spaß bei deiner Familie und frohes Fets, wir hören uns noch.


melden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

25.12.2015 um 13:18
@Zerox
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Auch deine Behauptung, jeder würde ja astral reisen, weiß nur nicht wie bewusst halte ich für falsch. Dafür wirst du keine Belege haben, immerhin sind Astralreisen wissenschaftlich gesehen nicht einmal anerkannt.
Ich wette wenn wir nur genügend Skeptiker fragen, würden die dir den Vogel zeigen und sagen, Astralreisen wären Erfindungen, sie wären ja schließlich auch noch nie gereist. Ein Argument ist das also nicht wirklich.
Mich Interessieren die Skeptiker nicht.
Bleibe bei meiner aussage, jeder reise Astral.
Kannst nicht viel machen, wenn jeder es anderst versteht/will;Vorallem diejenigen die meinen, man gehe aus dem Körper und geht mit Aliens hand in hand, hüpfend aufner Wiese Gänseblümchen pflücken...

Weiss auch nicht weshalb einige Menschen von aussen/"anderen" beweisse brauchen. Anscheinend wenig bis kein Selbstvertrauen.
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Nur weil du einmalig etwas konsumierst, hat das nichts mit Gewöhnung zu tun. Gewohnheiten endstehen durch Regelmäßigkeiten, die bei einmaligem Einnehmen nicht gegeben sind.
Darum: welche, bei längerem konsum undienlich werden können.
Wo liest du, das ich schreibe bei einmaligem Konsum wird man sich daran gewöhnen ?
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Abgesehen davon kann und wird alles bei langem und regelmäßigem Konsum "undiendlich". Das muss nicht extra betont werden.
Liegt am konsumenten selbst; Vorbereitung, reife, dosis, etc.
Ansonsten, hör bitte auf mit trinken und essen :)
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Wenn es "nur am Willen läge" dann könnte ja jeder Mensch astralreisen und fliegen, kann er aber nicht. Der Wille ist unwichtig, wenn physikalische Gesetze und Naturgegebenheiten dich am Fliegen hindern, egal wie sehr du willst und egal wie oft du dir vorstellst, dass RedBull dir Flügel verleiht.
Du willst auch durch Wände gehen können ?
Zitat von ZeroxZerox schrieb: allerdings ist eine Nicht-Wahrnehmung für den Menschen gleichbedeutent mit einer Nichtexistenz, zumindest was die eigenen Sinne betrifft.
Manche Menschen ja, nicht alle jedoch.
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Ich kann mir jetzt auch vorstellen einen kleinen, grünen Kobold zu sehen. Vorstellung ist aber etwas anderes, als wenn ich auf einer Astralreise oder einem Drogentrip einen Kobold sehe. Der kommt nämlich spontan und verschwindet ebenso spontan wieder, eine bewusste Vorstellung nicht, die wird gesteuert und kommt aus deinem Inneren. Wenn durch Drogen deine Wahrnehmung bestärkt wird, nimmst du etwas 'Äußeres' wahr.
Es ist wie gesagt: Der unterschied liegt an der intensität.
Wenn du durch äussere Mittel deine inneren Wahrnehmungen stimulierst, kommt der Herr Kobold dennoch von deinem inneren ! Um das geht es...Behersche die Trance.
Zudem, auch mit Drogen verschwindet er nicht, wenn...die Trance beherscht wird, also deine Gedanken.
Um mehr geht ES nicht.
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Wenn man es sich 'vorstellt' wie du sagst, dann ist es nicht real.
Nicht?, ist es für dich nur Real wenn es von Aussen kommt.
Ist das Aussen nicht deine innere Wahrnehmung... ? (Wenn nicht, von wem dann ?)
kurzdazwischen schrieb:
Die Erlebnisse mit Drugs können einem verändern sind aber herzig und sanft, gegenüber der Wirklichkeit.

Herzig und sanft?
Du weißt, dass Drogen Psychosen auslösen können? Das hat dann nichts mehr mit "herzig und sanft" zu tun, sondern eher mit "wahnsinnig und tot".
Ja das weiss ich.
Die Erlebnisse sind im vergelich zu der Alltagsrealität herzig und sanft = Spielerei.
Kann bei dienlichem handhabung äusserst hilfreich und bereichernd sein.
Aber wie du sagst, es kann auch anders.

Deshalb die erwähnung der Überwachung-/Aufklärungen...!
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Berauschen ist ein absolut negativ behaftetes Wort, selbst Zigaretten und Kaffee lösen in unserem Körper Vorgänge aus, die als Sucht, Rausch oder 'Kick' bezeichnet werden können. Wenn also, früher oder später, alles in einen Rausch-, Kick- oder Suchtähnlichen Zustand führt, dann ist es auch nicht weiter erwähnenswert, weil selbstverständlich.
Zumal gibt es Menschen, die konsumieren nicht wegen dem Berauschtsein.
Ich finde es absolut nicht negativ. Weshalb nimmst du es so wahr ?

Ja das behaupten manche, ebenfalls herzig :)
In dieser Welt sind alle sich am berauschen, holen Ihren Kick ab.

@postcrysis
Zitat von postcrysispostcrysis schrieb:Die meisten erleben eben nicht so einen steuerbaren Trip
Kann an der Person/dosisverträglichkeit, einstellung und vorallem vorbereitung/Ablauf liegen.
Eben Aufklärung...
Zitat von postcrysispostcrysis schrieb:Und das alles für ein paar selbstsüchtige Trips, denen wir einen besonderen Wert beimessen? Dieses "Berauschen" ist bei vielen wohl eher der direkte Weg in Zerstörung und soziale Ausgrenzung.
Tja, moderne Gesselschaft.
Zitat von postcrysispostcrysis schrieb:Mit "Aufklärung" kann man sich noch nicht auf die Schulter klopfen, Drogenmissbrauch unterbunden zu haben oder gar bewirkt zu haben, dass man Drogen zu organisierten, bewusstseinserweiternden Experimenten nutzt.
Korrekt.
Doch bin der meinung, was tun anstatt es so sein lassen könnte eventuell was ändern...nur evetnuell.
Natürlich könnte es sein, dass die wenigsten es gerade auf anhieb an verstehen werden, ist wie zum Beispiel mit dem Recyclen/littering Aufklärung.
Aber nochmals, macht man nix muss man sich auch nicht wundern das nichts ändert.


3x zitiertmelden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

25.12.2015 um 14:38
@kurzdazwischen
Zitat von kurzdazwischenkurzdazwischen schrieb:Mich Interessieren die Skeptiker nicht.
Bleibe bei meiner aussage, jeder reise Astral.
Kannst auch die Aussage machen und dabei bleiben, daß zwei und zwei, fünf ist. Deswegen ist Deine Aussage trotzdem nicht richtig.

Ebenso machst Du es aber auch hier. Bleibst einfach bei Deiner Aussage und Aussagen von denen, die es wissen müssen interessieren Dich nicht.

Naja - mancheiner will sich halt nicht belehren lassen .............


1x zitiertmelden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

25.12.2015 um 15:45
Zitat von kurzdazwischenkurzdazwischen schrieb:Mich Interessieren die Skeptiker nicht.
Bleibe bei meiner aussage, jeder reise Astral.
Kannst nicht viel machen, wenn jeder es anderst versteht/will;Vorallem diejenigen die meinen, man gehe aus dem Körper und geht mit Aliens hand in hand, hüpfend aufner Wiese Gänseblümchen pflücken...
wann genau reist denn jeder astral deiner Meinung nach. Du meinst beim Wahrnehmen der Träume?


1x zitiertmelden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

25.12.2015 um 17:22
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Deswegen ist Deine Aussage trotzdem nicht richtig.
Ja, für dich nicht. Weil du vermutlich auch denkst, Astralreisen bedeute aus dem Körper zu gehen und umher fliegen.
Ist dies Möglich, oder nahmst du nicht die mühe um zu erkennen wie ich es meine ?
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Bleibst einfach bei Deiner Aussage und Aussagen von denen, die es wissen müssen interessieren Dich nicht.
Ja stört dich den diese Aussage so sehr, dass du das verlangen hast mich zu belehren.

Wenn ein Skeptiker (die ich ja wirklich sehr schätze, weil sie nicht leichtgläubig sind) kritisch ist und denkt es ist merkwürdig das jemand behauptet er können aus sich gehen und mit kobolden tanzen gehn, versteh ich Ihn.
Ist bei mir nicht anderst.
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Naja - mancheiner will sich halt nicht belehren lassen .............
Anscheinend spielst du ja gern den Lehrer, der alles weiss. ?
Wie die Missionare "anno" dazumal :)

@Dawnclaude
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Du meinst beim Wahrnehmen der Träume?
Ja, aber auch sonst.


2x zitiertmelden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

25.12.2015 um 17:25
Zitat von kurzdazwischenkurzdazwischen schrieb:Ja, aber auch sonst.
Achso du meinst ,egal was wir tun und was wir machen, wir reisen immer und ständig astral, jo? Oder gibt es irgendeine ausnahme wo es nicht geschieht?


melden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

25.12.2015 um 17:28
@Dawnclaude

Ich weiss, dass es Menschen gibt, wie die älteren bis alten Leuten in den Pflegenheimen zum Beispiel; die Reisen mehr oder weniger nicht mehr so belebt wie auch schon.

Ich hoffe habe es exakt aufgefasst deine Frage ?


melden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

25.12.2015 um 17:42
@kurzdazwischen
Micha007 schrieb:
Deswegen ist Deine Aussage trotzdem nicht richtig.
    kurzdazwischen schrieb:
    Ja, für dich nicht.
Richtig, für mich und alle anderen dieser Erde ist zwei und zwei nun mal vier. Und wenn es für Dich fünf ist, so ist es lediglich Deine Meinung/Annahme, es bleibt aber dannoch eine falsche Meinung/Annahme.
Zitat von kurzdazwischenkurzdazwischen schrieb:Ja stört dich den diese Aussage so sehr, dass du das verlangen hast mich zu belehren.
Naja belehren wäre das falsche Verb, richtigstellen kommt dem wohl etwas näher.
Zitat von kurzdazwischenkurzdazwischen schrieb:Anscheinend spielst du ja gern den Lehrer, der alles weiss. ?
Wie die Missionare "anno" dazumal
Wenn überhaupt, dann Lehrerin. Und wenn überhaupt, wie eine Lehrerin in der Schule (weiß nicht, wie Du auf Pfaffen kommst).


1x zitiertmelden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

25.12.2015 um 20:50
@Micha007

Hast du eigentlich viele Freunde mit deiner Art zu diskutieren :) ?
Du redest von falsch, aber nimmst dir nicht mal die mühe zu lesen um was es geht.
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:dann Lehrerin. Und wenn überhaupt, wie eine Lehrerin in der Schule (weiß nicht, wie Du auf Pfaffen kommst).
Entschuldige dein name ist ziemlich männlich.
Ich komme darauf weil du dich genau so verhältst, du willst nicht weiter denken, sondern einfach deine Überzeugung preisgeben.


melden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

31.01.2016 um 02:15
Ich finde diese Diskusion sehr gut kann leider nicht wirklich viel dazu beitragen nur noch mal das hautargument für mich wiederholen, wer weiß schon genau welche realit das echter ist ?


1x zitiertmelden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

01.02.2016 um 12:24
der, der erfahrung hat @suchender13


melden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

04.02.2016 um 01:36
Zitat von suchender13suchender13 schrieb am 31.01.2016:wer weiß schon genau welche realit das echter ist ?
Naja, Realität ist das was bleibt, auch wenn man nicht dran glaubt. Wenn ich auf den Tisch schlage, dann ist der Tischplatte hart. Ich kann da noch so sehr glauben, dass Kraft meiner Gedanken meine Hand durch den Tisch gehen kann, wie durch Luft, dass wird allerdings auf der nüchternen Realitätsebene wohl nie passieren.

Klar, letztendlich haben wir alle nur Modelle von der Realität im Kopf, aber welches Modell am besten ist, sieht man daran, welches Modell am zutreffendsten voraussagt, was passiert und vor allem was nicht passieren kann.


melden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

04.02.2016 um 20:29
@neurotikus

Natürlich wird die Hand nicht durch den Tisch gehen aber es könnte ja sein das er in einer anderen schwingungs Demension vileich eine andere strucktur aufweißt und du ihn dann nicht mehr als Tisch benutzen kannst ?

Drogen verändern das model deiner Realit sehr, deshalb wurden und werden sie auch bei Mystikern und Schamanen eingesetzt !


1x zitiertmelden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

06.02.2016 um 17:43
Zitat von suchender13suchender13 schrieb:Drogen verändern das model deiner Realit sehr, deshalb wurden und werden sie auch bei Mystikern und Schamanen eingesetzt !
Psychedelische Drogen modeln, wenn immer überhaupt, deine Wahrnehmung der Realität um.
Das ganze betrifft also lediglich die Subjektperspektive auch wenn manche natürlich liebend gerne an "echte Tore zu anderen Dimensionen" glauben wollen die man dann nur im Vollrausch betreten kann.


melden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

06.02.2016 um 19:00
Unser vom Gehirn konstruiertes Modell der Realität ist eine niedrigdimensionale Projektion einer viel reicheren "Umwelt" - psychedelische Substanzen erweitern die verfügbaren Modi unseres Bewusstseins. Wer darüber hinaus Grenzerfahrungen sucht kann sie quasi per "Knopfdruck" erfahren und muss nicht mehr zwischen Leichenbergen meditieren, oder Suizid begehen. ;)


melden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

06.02.2016 um 19:37
@Libertin
Mir ist klar das viele leute das denken , ich meine damit mehr das sie deine sichtweiße auf die Realität verändern ...


melden

Psychedelische Drogen - Tor zu einer anderen Dimension?

22.05.2016 um 15:48
Lest mal paar Bücher und hört euch auf YouTube paar Vorlesungen von Christian Rätsch er erklärt das alles am besten.


melden