weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

358 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Teufel, Engel, Allah
Kaamos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

28.06.2011 um 21:37
@passat
passat schrieb:Was das Universum mit den Glaubensrichtungen einiger Bewohner eines unbedeutenden Planeten, in einem unbedeutendenden Sonnensystem, einer der vielen Galaxien zu tun?
Hat er doch gesagt: Dankbarkeit. Dafür, DASS es IST.


melden
Anzeige

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

29.06.2011 um 00:22
Ich bin ein Jünger Eris


melden
catholicus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

29.06.2011 um 02:16
Es ist eine Ehre, ein Diener Gottes zu sein, den eigenen Willen an Gottes Vollkommenheit abzugeben oder zumindest daran auszurichten, da unser eigener Wille, wo er denn nicht mit dem Willen Gottes übereinstimmen würde, sicherlich mangelhaft und fehlerhaft wäre! Mit Gott ist man dagegen immer auf der richtigen Seite, vor allem, was das Seelenheil anlangt.


melden

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

29.06.2011 um 05:04
@catholicus

Ehre ist reine Ansichtssache.
catholicus schrieb:da unser eigener Wille, wo er denn nicht mit dem Willen Gottes übereinstimmen würde, sicherlich mangelhaft und fehlerhaft wäre!
Sagt wer?
catholicus schrieb: Mit Gott ist man dagegen immer auf der richtigen Seite
Wovon? (wenn Du verstehst...)
catholicus schrieb:vor allem, was das Seelenheil anlangt
Wenn Du hier nochmal, ob bewusst oder nicht, andeutest religiöse Menschen wären die besseren, dann entbindet Dich das jeglicher Möglichkeit Dich ernst zu nehmen.


melden
catholicus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

29.06.2011 um 05:36
Glaubst du etwa, der fehlbare menschliche Ratschluss könnte dem göttlichen Ratschluss vorzuziehen zu sein? Du musst wohl an Hybris leiden und dich für einen unfehlbaren Gott halten!
Sicher wird man im irdischen Leben viel Ungemach und Leid erfahren, wenn man sich in den Willen Gottes fügt und seine Gebote hält, aber entscheidend ist doch das ewige Leben - das wollte ich damit sagen. Fromme respektiere ich deshalb auch mehr als Ungläubige, weil sie bestimmt nicht das einfachere Erdenleben haben (dafür haben die Ungläubigen das schwerere jenseitige Leben - naja, jeder, wie er will).


melden

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

29.06.2011 um 05:37
catholicus schrieb:Glaubst du etwa, der fehlbare menschliche Ratschluss könnte dem göttlichen Ratschluss vorzuziehen zu sein?
Dem des biblischen Gottes auf jeden Fall


melden
catholicus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

29.06.2011 um 06:23
Vielleicht ist Gott ja gar nicht so, wie er im Alten Testament dargestellt wird? Im Neuen Testament stellt uns Jesus den liebenden Papa-Gott vor, mit dem wir eine enge Beziehung eingehen sollen!


melden

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

29.06.2011 um 11:17
auch der Gott im neuen Testament ist nicht das gelbe vom Ei.
Jemand der Menschen verdammt nur weil sie als Menschen geboren sind und für jede noch so kleine Berfehlung alle die sein recht zweifelhaftes Angebot der Vergebung nicht eingehen in alle Ewigkeit aufs brutalste foltert erinnert mich unangenehm an den Big Brother aus 1984.
Gehorch oder stirb.


melden

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

29.06.2011 um 11:22
AtheistIII schrieb:auch der Gott im neuen Testament ist nicht das gelbe vom Ei.
Jemand der Menschen verdammt nur weil sie als Menschen geboren sind und für jede noch so kleine Berfehlung alle die sein recht zweifelhaftes Angebot der Vergebung nicht eingehen in alle Ewigkeit aufs brutalste foltert erinnert mich unangenehm an den Big Brother aus 1984.
Gehorch oder stirb.
tja wem sagst du das :D
catholicus schrieb:Vielleicht ist Gott ja gar nicht so, wie er im Alten Testament dargestellt wird? Im Neuen Testament stellt uns Jesus den liebenden Papa-Gott vor, mit dem wir eine enge Beziehung eingehen sollen!
oder vielleicht sind beide testamente schrott schonmal daran gedacht? bei so vielen Religionen ist es eh bescheuert eine von hunderten unbewiesenen schriften als Wahr anzusehen... sorry aber is so.

also wenn ich einem dienen müsste wäre das Thor...

Thor schützt uns Menschen, und verleiht
den Feldern Midgards Fruchtbarkeit,
er stößt uns an und gibt Vertraun
zu formen, schaffen und erbaun.

Den Hammer schützend in der Hand,
mit großen Schritten übers Land,
setzt er die Grenzen und bewacht
uns Menschen vor der Riesen Macht.

Behüte, Thor, des Lebens Saat,
stärk unser Rückgrat für die Tat
und gib uns Kraft zu jeder Zeit –
Freund denen, die zu tun bereit.


:D


melden
catholicus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

30.06.2011 um 01:04
Foltern tut der Teufel, nicht Gott! Ich glaube, ihr habt das Neue Testament etwas missverstanden!


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

30.06.2011 um 01:15
@catholicus
catholicus schrieb:Es ist eine Ehre, ein Diener Gottes zu sein
Es ist NIEMALS eine Ehre ein Sklave zu sein. Auch ein Sklave Gottes ist bloß ein Sklave. Eine willenlose ferngesteuerte Marionette ohne Verstand. Was für eine grässliche Vorstellung! Wenn es einen Gott gibt, dann ist es ihm ein Greuel zu sehen, wie Menschen ihr ganzes Leben nach irgendwelchen Dogmen ausrichten, die von sich behaupten, seinen Willen widerzugeben. Ich bezweifle, dass Gott Anbetungen bedarf und es generell genießt, im Mittelpunkt zu stehen, es sei denn, er ist ein Narzisst und Egozentriker. Und ich bezweifle, dass er all jene, die an die Bibel oder den Quran nicht glauben, zur Strafe ewig foltern wird, es sei denn er ist ein Sadist.

Man braucht keine Bibel, keinen Quran, keine Moschee und keine Kirche, um ein gesegnetes Leben zu führen. Solange man auf seine Vernunft & sein Gewissen hört, lebt man richtig, denn diese liegen niemals falsch und bewahren uns vor schlimmen Fehlern. Sie sind die Stimme Gottes. Solange man im Einklang mit sich selbst, seiner Umwelt & der Natur lebt, lebt man mit Gott.
Dazu bedarf es keine unterwürfige Lebenshaltung.
catholicus schrieb:Glaubst du etwa, der fehlbare menschliche Ratschluss könnte dem göttlichen Ratschluss vorzuziehen zu sein?
Also wenn ich mir in der Bibel und im Quran die Eigenschaften dieses Gottes so angucke, dann denke ich sehr wohl, dass der fehlerhafte Mensch immer noch mehr Herz & Verstand besitzt als er. Ist mir ein Rätsel, wie sich sowas überhaupt Gott und Schöpfer schimpfen kann...
catholicus schrieb:Fromme respektiere ich deshalb auch mehr als Ungläubige, weil sie bestimmt nicht das einfachere Erdenleben haben
Aber steht denn nicht in deiner Bibel geschrieben, dass derjenige, der Jesus folgt, ALLE Menschen respektieren soll?


melden
catholicus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

30.06.2011 um 01:42
Wenn man denselben (noch dazu vollkommenen) Willen wie Gott hat, ist das immer noch der eigene Wille! Gott will tatsächlich, dass wir werden wie er, dass wir so heilig handeln wie er und so denken wie er. Das ist doch keine Unterdrückung, sondern ganz im Gegenteil ein Teilhabenlassen an seiner Gottheit!
Wer auf seine Natur, seine bösen natürlichen Triebe und Hormone hört, wird sicher nie wie Gott werden, sondern auf primitivem Raubtierniveau bleiben...
Und natürlich bin ich zu allen Menschen lieb und freundlich, meine Bewunderung haben aber die Gottverbundenen, da sie ihr Leben lang gegen die Natur kämpfen und dadurch ein entbehrungsreiches hartes Erdenleben haben.


melden
respekt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

30.06.2011 um 01:48
Wenn es Gott gibt und er so nett und verzeihend ist frag ich mich wozu er den teufel warum killt der den nicht einfach wenn er so mächtig ist xD


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

30.06.2011 um 02:50
catholicus schrieb:Wenn man denselben (noch dazu vollkommenen) Willen wie Gott hat, ist das immer noch der eigene Wille!
Nein, ist es nicht. Wenn man seine ganze Persönlichkeit an gewissen Maßstäben ausrichtet, ist ein "eigener Wille" bloß Illusion.
catholicus schrieb:Gott will tatsächlich, dass wir werden wie er, dass wir so heilig handeln wie er und so denken wie er.
Und wer nicht ist wie er, wird einfach in die Hölle abgeschoben. Wirklich, ein SEHR göttliches und erstrebenswertes Verhalten.
catholicus schrieb:meine Bewunderung haben aber die Gottverbundenen, da sie ihr Leben lang gegen die Natur kämpfen und dadurch ein entbehrungsreiches hartes Erdenleben haben.
Gegen die Natur anzukämpfen ist alles andere als klug, sowas kann ja nur problematisch werden. Ich wüsste nicht, warum man ausgerechnet solche Menschen bewundern sollte...


melden

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

30.06.2011 um 02:54
@catholicus

Ich würde Dich bitten, User in der unteren, linken Leiste mit dem "@" anzusprechen. Ich habe eben gerade nur zufällig hier reingeschaut und gesehen, dass Du mir geantwortet hast. Man bekommt sonst keine Nachricht.
catholicus schrieb:Glaubst du etwa, der fehlbare menschliche Ratschluss könnte dem göttlichen Ratschluss vorzuziehen zu sein?
Darauf kann ich Dir keine Antwort geben, denn das hängt ganz davon ab, ob Letzteres überhaupt existiert, aber darüber will ich jetzt nicht streiten.
catholicus schrieb:Du musst wohl an Hybris leiden und dich für einen unfehlbaren Gott halten!
Hat sich somit erledigt.
catholicus schrieb:Sicher wird man im irdischen Leben viel Ungemach und Leid erfahren, wenn man sich in den Willen Gottes fügt und seine Gebote hält, aber entscheidend ist doch das ewige Leben - das wollte ich damit sagen.
Man könnte das ebenfalls als Sklaverei bezeichnen. So nach dem Motto: "Befolge meine (teils sinnlose) Gebote, oder du wirst auf ewig in der Hölle schmoren". Wozu sollte ein allmächtiges, zeitloses Wesen solche Spielchen treiben? Zu eigener Belustigung? Gut, das war jetzt sehr derbe ausgedrückt, aber es ging mir nur um den Inhalt.
catholicus schrieb:Fromme respektiere ich deshalb auch mehr als Ungläubige, weil sie bestimmt nicht das einfachere Erdenleben haben
Ach ne, und was in aller Welt veranlasst Dich, so etwas abzusondern? Das spottet eigentlich jeden Kommentars.
catholicus schrieb:(dafür haben die Ungläubigen das schwerere jenseitige Leben - naja, jeder, wie er will).
"Jeder wie er will", ja... wenn es so einfach wäre. Theisten neigen nun mal, ob unterbewusst oder nicht, zur Missionierung, da sie den Zustand "Gott" als so schön empfinden (ebenfalls vollkommen subjektiv und eigentlich animalisch) und so sehr herbeisehnen, dass sie ihn in ihre Realität einbauen und gegen alle möglichen, vernünftigen Argumente immunisieren und, wie man leider sehen kann, den Fortschritt der Wissenschaft behindern und stets behindert haben. Aber lassen wir das.
catholicus schrieb: Im Neuen Testament stellt uns Jesus den liebenden Papa-Gott vor, mit dem wir eine enge Beziehung eingehen sollen!
Jesus? Hat er etwa das Neue Testament geschrieben? Über welchen Verleger? (entschuldige meinen Zynismus, aber das musste sein)
catholicus schrieb:Foltern tut der Teufel, nicht Gott!
Gott ist ebenfalls sehr blutdurstig und ein Massenmörder obendrein, wenn man der Bibel glauben schenkt.
catholicus schrieb:Wenn man denselben (noch dazu vollkommenen) Willen wie Gott hat, ist das immer noch der eigene Wille!
Soviel zum Thema Hybris. Wenn Theisten anfangen zu glauben, sie hätten den Willen Gottes ergründet, kann das ein normaler Geisteszustand jedenfalls nicht sein. (nicht auf Dich bezogen)
catholicus schrieb:Gott will tatsächlich, dass wir werden wie er, dass wir so heilig handeln wie er und so denken wie er.
Sagt wer? Wo steht das? In einem Buch? Und warum gibt es dann so viele heilige Bücher? Woher soll des fromme Meschlein wissen, welchen religiösen Ratgeber er nun befolgen soll? Gott will, dass wir so werden wie er? Ein höchst widersprüchliches Wesen mit einer dissoziativen Identitätsstörung?
catholicus schrieb:Das ist doch keine Unterdrückung, sondern ganz im Gegenteil ein Teilhabenlassen an seiner Gottheit!
[/I]
Anders formuliert: "Entweder du tust was ich sage, oder du wirst auf ewig Höllenqualen erleiden". - reine Erpressung, wenn Du mich fragst. Klar, kann man alles zu seinem Gunsten verbal beschönigen, aber es ist und bleibt eine Erpressung.
catholicus schrieb:Wer auf seine Natur, seine bösen natürlichen Triebe und Hormone hört, wird sicher nie wie Gott werden, sondern auf primitivem Raubtierniveau bleiben...
Das Eis auf dem Du hier Dein Unwesen treibst, wird immer dünner, mein Freund und Kupferstecher. Unterlasse derartige Beleidigungen! (sonst war es das hier sehr bald mit Deinem Account - nur ein gut gemeinter Tipp)
catholicus schrieb:meine Bewunderung haben aber die Gottverbundenen, da sie ihr Leben lang gegen die Natur kämpfen und dadurch ein entbehrungsreiches hartes Erdenleben haben.
Und damit wäre der Vogel dann endgültig abgeschossen... nur leider nicht der Deine.


melden

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

30.06.2011 um 02:55
Einhörner sind auch zu 98% nicht-existent...
@Thawra: Wer sagt denn sowas? ;-)

Ich sehe mich als Dienerin Gottes, weil ich daran glaube, dass er existiert. In den Gottesdienst gehe ich deswegen aber nicht.


melden

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

30.06.2011 um 02:56
@catholicus
catholicus schrieb:meine Bewunderung haben aber die Gottverbundenen, da sie ihr Leben lang gegen die Natur kämpfen und dadurch ein entbehrungsreiches hartes Erdenleben haben.
Und überhaupt... Wenn Gott will, dass der Mensch gegen die Natur (sein Werk) kämpfen und gleichzeitig predigt, selbiges nicht zu tun, dann hat er sie ebenfalls nicht alle...


melden

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

30.06.2011 um 03:05
@catholicus
catholicus schrieb:Du musst wohl an Hybris leiden und dich für einen unfehlbaren Gott halten!
Im Übrigen dachte ich, Arroganz wäre eine Todsünde. Tja, wir sehen uns dann wohl in der Hölle. ;)


melden
catholicus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

30.06.2011 um 03:06
Hah, das Böse in der Natur ist eben NICHT Gottes Werk, sondern das der gottfeindlichen Mächte! Gott lässt auch gottfeindliche Wesen am Leben und verbietet ihnen auch nicht, in der Schöpfung herumzugeistern und sie zu pervertieren, schließlich ist Gott kein Diktator und Mörder, sondern ein Schöpfer von Geschöpfen, die ihren eigenen Willen haben dürfen....naja, was dabei herauskommt, sieht man ja an den gefallenen Engeln...


melden
Anzeige

Wer sieht sich als ein Diener Gottes?

30.06.2011 um 03:09
@catholicus
catholicus schrieb:Hah, das Böse in der Natur ist eben NICHT Gottes Werk, sondern das der gottfeindlichen Mächte!
Nun verdrehe nicht Deine eigenen Worte. Du sagtest, ich zitiere:
catholicus schrieb:meine Bewunderung haben aber die Gottverbundenen, da sie ihr Leben lang gegen die Natur kämpfen
____________________________________________________
catholicus schrieb:schließlich ist Gott kein Diktator und Mörder
Dann habe ich wohl die "falsche" Bibel gelesen... Oder aber sie ist frei interpretierbar... wie man hier in Österreich sagt: "ghupft wie gsprunga"


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Beschneidung im Islam2.315 Beiträge
Anzeigen ausblenden