Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Pech gehabt?"

34 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Neandertaler ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 07:37
Hey Allmy,

Mich beschäftigt seit paar tagen,die Menschen,die vor den Religionen gelebt haben..

Ich bin selber gläubiger moslem...nun manche fragen kann mir der Koran nicht antworten..

Was denkt ihr,haben die Menschen gemacht,die vor der offenbarungen gelebt haben..
D.h. bevor es Islam,Christentum etc. gegeben hat??

Manche ("Anti-Religionisten" :P) werden sagen,dass sie entspannter,friedlicher etc. gelebt haben

und meine Frage,ist eigentlich an die gläubigen. (Natürlich kann aber JEDER antworten :)

Ich versteh es nicht. Wenn gott so lieb ist und die Menschen nach seinen Regeln leben sollen,damit man in den Himmel kommt,was war dann mit den Menschen vor den heiligen Büchern?

Was war deren sünden? Hat Gott sie gehasst,weil sie primitiv waren?

Was denkt ihr,könnte mit ihnen passiert sein nachdem sie tot waren
Ich mein ohne Regeln haben die bestimmt gesündigt, JAA wir sündigen auch obwohl es regeln gibt wir sind alles nur heuchler ist schon gut..

Aber die hatten nicht mal ne Chance,zu wissen,was sünde ist und was nicht..

Religionen wären vll. viel effektiver,wenn sie vor der ganzen Menschheit da wären..
Aber nein irgendwann gab es die Religionen,viiiiieeell später als die ersten Menschen..

Wenn Adam und Eva die ersten Menschen waren, und irgendso ein Apfel gegessen haben,was Gott ihnen verboten hatte..Warum haben die nicht den Testament geschrieben und somit viele viele Menschenleben vor der ewigen verdammnis gerettet??


Ich kenn mich damit nicht so gut aus. Vielleicht ist es ja ganz anders.


3x zitiertmelden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 07:59
Das ganze problem liegt wohl darin geschuldet, das "Gott" eine erfindung der Menschen ist um sich unerklärliches zu erklären, gewisse Ängste zu beruhigen und letztendlich auch für einige wenige eine Machtbasis zu gründen.

Wenn man die Bibel etc wörtlich nimmt, besteht dein Problem übrigens überhaubt nicht, in diesem Falle ist die Erde nämlich nur 6000 Jahre alt (plusminus ein paar) und es gab niemals eine "Zeit davor".
Und ja, es gibt eine relativ große Menge an Leuten die an diese "Junge Erde" glauben und sie sogar mittels "wissenschaftlicher" methoden zu beweisen versuchen.


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 08:14
@Adrianus

aha,interessant. <---- Ich frage mich,ob diese Aussage von mir unangebracht ist, da ich geschrieben hatte, dass ich ein gläubiger bin......

aber es ist nun mal interessant..

zurück zum Thema.

Und wie erklären diese Menschen,die daran glauben das die Erde 6000 Jahre alt ist ( L.O.L.),die Fossilien die über was-weiß-ich wieviele Millionen;Milliarden Jahre alt sind?!


1x zitiertmelden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 08:43
@Adrianus
der glaube an götter etc. wurde nie erfunden um eine machbasis zu haben.
das kam erst später,der missbrauch des glaubens.
ansonsten gebe ich dir recht, götter etc. wurden benutz um erklärungen zu finden.
weil der mensch schon immer wissbegierig war.
blitze waren damals ein zeichen von gotteszorn.
auch der glaube an einen anderen ort wo die verstorbenen sind, hat sich schon früh entwickelt.
somit konnte die angst genommen werden vor dem ende des lebens und man wußte seine angehörigen die verstorben waren in guten händen.

mit fortschreitenden wissen wurden im laufe der jahrhunderten die unerklärbaren vorkommnisse entmystifiziert.
und es wurden statt gottesmodell, wissenschaftliche modelle dagegen gestellt.


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 09:33
@SagopaKajmer
Zitat von SagopaKajmerSagopaKajmer schrieb:Und wie erklären diese Menschen,die daran glauben das die Erde 6000 Jahre alt ist ( L.O.L.),die Fossilien die über was-weiß-ich wieviele Millionen;Milliarden Jahre alt sind?!
Hier wird es bizarr und amüsant

Erklärung 1: Das ist eine Prüfung Gottes

Erklärung 2: Alles fälschungen

Erklärung 3: Wir haben mit sicherheit nachgewiesen das die Messmethoden alle falsch sind die benutzt werden und selbst messungen angefertigt die belegen das folgender dinoknochen nur xxxjahre alt ist...


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 10:04
diese glaubensfanatiker kann man 100%tige beweise vorlegen,das was in der bibel steht nicht zutrifft und sie finden die abstrussen gegenbeweise.
wenn in der bibel stehen würde der rasen ist rot und man würde sie von rasen zu rasen führen um zu zeigen das er grün ist, würden sie alles abstreiten.


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 11:04
@SagopaKajmer
Zitat von SagopaKajmerSagopaKajmer schrieb:Wenn Adam und Eva die ersten Menschen waren, und irgendso ein Apfel gegessen haben,was Gott ihnen verboten hatte..Warum haben die nicht den Testament geschrieben und somit viele viele Menschenleben vor der ewigen verdammnis gerettet??
V. 3-32: 1Chr 1,1-4; Lk 3,36-38.

5.1 Dies ist das Buch der Geschlechterfolge Adams. An dem Tag,
als Gott Adam schuf, machte er ihn Gott aehnlich. 5.2 Als Mann
und Frau schuf er sie, und er segnete sie und gab ihnen den
Namen Mensch, an dem Tag, als sie geschaffen wurden. - 5.3 Und
Adam lebte 130 Jahre und zeugte [einen Sohn] ihm aehnlich, nach
seinem Bild, und gab ihm den Namen Set. 5.4 Und die Tage
Adams, nachdem er Set gezeugt hatte, betrugen 800 Jahre, und er
zeugte Soehne und Toechter. 5.5 Und alle Tage Adams, die er
lebte, betrugen 930 Jahre, dann starb er. - 5.6
http://www.bibel-suche.de/altes-testament/die-geschichtsbuecher/01.das-erste-buch-mose-(genesis)/05.stammbaum-von-adam-bis-noah/ (Archiv-Version vom 25.12.2011)


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 11:17
Deine Frage ist einfach zu beantworten und soweit ich weiss steht das auch im Koran drinnen. Es wurden uns bekannte Propheten und uns unbekannte Propheten gesandt. Wer von der Botschaft gehört hat wird auch geprüft. D.h. Ureinwohner mittem im Amazonas die davon noch nie gehört haben werden anders geprüft am Tage der Auferstehung oder ganz verschohnt.

Das heisst wiederrum dass auch die Menschen die vor der Botschaft gelebt haben oder diese nicht zu hören bekamen auch anders geprüft werden oder gar verschohnt bleiben.

Jeder wird anders getestet weil sich jeder anders im Leben verhält als seine Mitmenschen und anderes durchmachen musste.


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 11:27
Zitat von SagopaKajmerSagopaKajmer schrieb:Ich versteh es nicht. Wenn gott so lieb ist und die Menschen nach seinen Regeln leben sollen,damit man in den Himmel kommt,was war dann mit den Menschen vor den heiligen Büchern?
religion ist eine erfindung des menschen um den leben einen sinn zu geben und den menschen eine erklärung für ihr dasein zu liefern.

wovon die religionen am meisten profitieren ist der glaube an himmel und hölle. in früheren zeiten wurden menschen damit unter druck gesetzt, kreuzzüge geführt und sinnlos gemordet nur um ihre religion durchzusetzen und mit dem glauben der menschen ein großes geschäft zu machen .

viele haben ihr gesamtes vermögen oder erspartes den religionsführern geschenkt/hinterlassen nur um sich ihren platz im himmel zu erkaufen ...

religion ist die größte verschwörung überhaupt ..... das ist meine meinung


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 11:30
Immer diese standard Antworten von Nichtgläubigen.


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 12:04
@NutzerOhneName
na klar ist es auch wesentl. realistischer das ein mensch 930 jahre alt wird. weil wir dieses ja jeden tag erleben.


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 12:05
Seit es Menschen gab, gibt es auch eine Religion, das sind Natureligionen.

Sie haben sich schon in frühersten Zeiten Gedanken gemacht, was passiert nach dem Tode.
In der Steinzeit wurden die Menschen schon mit Grabbeigaben beerdigt, weil sie ja schon damals glaubten, sie leben nach dem Tode.
Zitat von SagopaKajmerSagopaKajmer schrieb:Wenn Adam und Eva die ersten Menschen waren, und irgendso ein Apfel gegessen haben,was Gott ihnen verboten hatte..
Erstens war das kein Apfel, die gab es dazumal ja gar nicht.
Zweitens, wurden die Geschichten von MENSCHEN geschrieben, die Jahrtausende später von Erzählungen aufgeschrieben hatten.

Ergo Adam und Eva gab es nie, sondern ist nur ein Metapher, was geschehen KÖNNTE wenn man sich nicht an die Gesetze hält.


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 12:14
@dasewige, und woher willst du wissen ob das vor tausenden von Jahren so war oder nicht. Das kann man nicht wissen. Genauso wenig kann man wissen ob es einen Gott gibt oder nicht, aber man kann daran glauben man muss sich nur etwas umschauen und darüber nachdenken um es wahrzunehmen.


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 12:18
Der Glaube an höhere Mächte, Ahnen und Götter ist weit älter als das was wir in den derzeitigen monotheistischen Strömungen kennen. Wir Menschen haben schon immer einen Draht zum Spirituellen gehabt, zuvor war es das Schamanentum in Stämmen und Sippen !


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 12:21
@NutzerOhneName
die lebenserwartung hat sich mit den jahrtausende erhöht und nicht verkürzt!
das ist nun mal eine wissenschaftl. umstössliche erkenntniss.
biologisch gesehen ist es nicht möglich das der homo sapiens so ein alter je erreichen wird.
weil bei der zellenteilung durch freie radikale immer mehr defekte sich einschleichen.


1x zitiertmelden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 12:34
@dasewige
Zitat von dasewigedasewige schrieb:die lebenserwartung hat sich mit den jahrtausende erhöht und nicht verkürzt!
Die Durchschnittliche, aber nicht die absolute zb. Ramses der 2 wurde mind. 90 Jahre alt


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 12:46
@shauwang
na klar ging ich von der durchschnittlichen aus. das aber dadurch 930 jahre realistisch werden, nein im leben nicht.


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 14:06
Hare Krishna

Lieber Freund in Gott @SagopaKajmer


Unsere Vorväter - waren nur primitiv in der Sichtweise der modernen Wissenschaft - weil sie nicht schreiben - lesen - rechnen konnten. Das war aber zu ihrer Zeit auch nicht Lebens ? = "Notwendig" sie mussten nicht Schreiben - denn es gab nichts worüber sie Schreiben konnten das so wichtig war - es gab nichts was so wichtig war das sie es in einem Brief lesen mussten - es gab nichts das so wichtig war das sie es ausrechnen mussten. Alles was sie lesen schreiben und rechnen konnten konnten sie mit ihrem Körper machen. Sie konnten sich auch telepathisch in Verbindung setzen.

Schreiben taten sie in dem sie Zeichen für die Nachfolgenden setzten - sie knickten Zweige um nahmen seltene Steine und legten sie zu Pfeilen u.s.w. Diese wurden dann von denen die folgten gelesen, sie wussten was sie bedeuteten, wenn sie etwas fangen wollten, mussten sie rechnen wie tief die Falle zu sein hat, welchen Abstand - die Massse waren ihre Arme - Beine - Finger - Füße - Schritte .

Sie waren im Gegensatz zu ihren heutigen Nachfahren perfekt der Natur angepasst und verehrten sie wie Gott selbst. Die heutigen Nachfahren sind so dumm das sie die Natur völlig am zerstören sind.
Ihren eigenen Lebensraum vernichten - wer war wohl schlauer ? :-)

Spätere Nachfahren dieser Naturvorfahren = Homo Erektus z.b. der Homo Sapiens = wir heutigen Menschen - beteten dann zu den Göttern und ihrem Gott "die vom Himmel kamen" - die in Wirklichkeit höher technisch bewusste Dämonen waren - den Annunaki aus den sumerischen Ton Tafeln, die angeblich die Basis für die drei großen westlichen und vor - mittelöstlichen Religionen waren. Die die Landwirtschaft, den Handel, den Gold Minenabbau und die Zivilisation eingeführt haben.

Das ist ihr Werk nicht das Werk Gottes. Denn Gott der Ursprung - Krishna - Vishnu - Allha - Buddha - der Allmächtige = das Brahman = göttliche Energie Kraft und Licht das unpersönliche Gottes, hat unendliche Namen und Formen die alle transzendent sind - also nicht aus der Materie stammen,
die alle er selbst sind, nur der Mensch sieht einen Unterschied - was er nicht sollte - das hat er von den Annunaki die Anspruch darauf erheben die Väter der heutigen Menschen zu sein - sie durch Gentechnik - Manipulation hervorgebracht zu haben ihre Kreation sind.

Das mit Genen manipuliert worden ist, zeigen die Archäologischen Funde, die riesigen Skelette und die Knochenreste aus archäologischen Funden und den riesigen Sarkophagen bei den Pyramiden die mit Teer versiegelt wurden und die bisher noch niemand untersuchen durfte.

Die Darstellungen von halb Mensch und Tier in der ägyptischen und andren Mythologien - die sogenannten Fabel Wesen - halb Mensch halb Tier - sind keine Erfindungen der Fantasie, wie bisher angenommen, sondern hatten konkrete Vorbilder, die man in vor babylonischer Zeit selbst sehen konnte. Die an Ketten gehalten vorgeführt wurden. Man muss nur die alten Bilder der Ägypter in ihren Hieroglyphen und in alten Tempeln weltweit in allen alten Kulturen sehen um das bestätigt zu bekommen .
Das ist wahrhaftig teuflisch = Dämonisch und niemals göttlich - denn Gott hat Ordnung in seinem System aller Dinge = Objekte und lebenden Subjekte = Seelen und sich Selbst. Er braucht niemanden um alles hier im Universum zu ordnen - aber er gibt allen die ihn persönlich hingebungsvoll dienend lieben - wenn es ihr Wunsch ist - solche administrativen Jobs - dann werden diese Seelen Halbgötter - beziehungsweise, wenn gefallen, falsch Götter genannt. Verehrt geliebt und angebetet.

Doch nur der einzige Gott- der Ursprung - der Krishna in den Veden genannt wird - allen Seins, soll hingebungsvoll liebende dienend anbetetet - verehrt werden - weil dann alle andren automatisch ihren Anteil der Hingabe bekommen durch Gott selbst bekommen.Es ist also nicht Notwendig Halbgötter zu verehren - sie arbeiten alle freiwillig für Gott und er hat ihnen auf Grund ihrer liebenden dienende Hingabe diese Jobs freiwillig gegeben.

Denn alle Talente alle exraordinären Gaben die über das normale hinausgehen, sind von Gott selbst oder seine Administratoren den Halbgöttern gegeben und immer im Verhältnis der hingebungsvollen dienenden liebe zu Ihm oder einer seiner eigenen Expansionen = Avatara - nicht zu verwechseln mit Avatar das ist etwas anders gegeben. Darum wird sich ein echter Administrator des einen Gottes also ein Halbgott/Göttin - Patriarch - Erzengel - Engel niemals als Gott selbst ausgeben.Das tut in der Regel nicht einmal Gott selbst.Das tut Gott persönlich nur gegenüber seinen eigenen hingebungsvollen dienenden liebenden - sonst nicht.


Das sich selbst als Gott oder Götter ausgeben, tun nur die schon vom Gottes Prinzip - abgefallen Halbgötter - sie geben sich mit unter als Gott oder Götter aus - lassen sich wie diesen verehren und anbeten und unterdrücken so primitive Völker auf andren Planeten die am Anfang ihrer eigenen Gottes - Realisation - Entwicklung stehen.So wie hier auf Erden geschehen.

Die Annunkia waren stolz - eingebildet - zornig - brutal und spirituell über Gott persönlich unwissend denn sie gaben sich selbst als Götter und ihren Anführer Anu als Gott aus.

Ja so haben wir alle Pech gehabt, weil der Menschenkörper mit seinen System ein Erzeugnis - eine künstlich manipulierte Schöpfung der Dämonen = Annunaki sind - doch haben wir mit Gottes liebe auch unsere vorfahren den Homo Erectus deren Gene beibehalten - und Gottes eigene hingebungsvolle dienende Liebe die vorbehaltlos allen die ihn persönlich lieben auch in uns
ersichtlich ist.

Gott selbst ist, was die Annunaki entweder ignorierten oder nicht wussten, in jedem lebenden Wesen als oberstes Lebens Prinzip - als der Ursprung als Überseele auch anwesend. Darum werden wir uns auch an diesen erinnern wenn wir uns an diesen in uns erinnern und ihn wieder hingebungsvoll dienend, wie Er es es mit uns selbst tut Lieben - Er war niemals fort Er war und ist immer da wo die meisten Ihn nicht vermuten - ganz nahe bei ihnen selbst im inneren ihres Körpers gleich beim Herzen.

Ob er dann Krishna - Vishnu - Allah - Buddha - Jehowa ____________________ oder mit einem seiner unzähligen andren transzendenten Namen hingebungsvoll dienend geliebt wird, ist immer der Intensität der hingebungsvollen dienenden Liebe des einzelnen transzendenten Namen Gottes zugeordnet.Darum gibt es keinen Unterschied zwischen den Namen Gottes - sondern nur in dem Grad der hingebungsvollen dienenden liebe zu Ihm/Ihr wir dürfen nicht vergessen das Gott auch feminine Namen und Formen hat die nicht verscheieden von Ihm sind. Es wäre schon da ungerecht wenn es nur maskuline Namen und Formen Gottes gäbe und das ist Gott nie, er ist nie ungerecht und schon gar nicht sich selbst gegenüber.

Hari Bol l
Liebe grüsse
Bhakta Ulrich


1x zitiertmelden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 21:27
@BhaktaUlrich
Zitat von BhaktaUlrichBhaktaUlrich schrieb:Unsere Vorväter - waren nur primitiv in der Sichtweise der modernen Wissenschaft - weil sie nicht schreiben - lesen - rechnen konnten. Das war aber zu ihrer Zeit auch nicht Lebens ? = "Notwendig" sie mussten nicht Schreiben - denn es gab nichts worüber sie Schreiben konnten das so wichtig war - es gab nichts was so wichtig war das sie es in einem Brief lesen mussten - es gab nichts das so wichtig war das sie es ausrechnen mussten. Alles was sie lesen schreiben und rechnen konnten konnten sie mit ihrem Körper machen. Sie konnten sich auch telepathisch in Verbindung setzen.

Schreiben taten sie in dem sie Zeichen für die Nachfolgenden setzten - sie knickten Zweige um nahmen seltene Steine und legten sie zu Pfeilen u.s.w. Diese wurden dann von denen die folgten gelesen, sie wussten was sie bedeuteten, wenn sie etwas fangen wollten, mussten sie rechnen wie tief die Falle zu sein hat, welchen Abstand - die Massse waren ihre Arme - Beine - Finger - Füße - Schritte .

Sie waren im Gegensatz zu ihren heutigen Nachfahren perfekt der Natur angepasst und verehrten sie wie Gott selbst. Die heutigen Nachfahren sind so dumm das sie die Natur völlig am zerstören sind.
Ihren eigenen Lebensraum vernichten - wer war wohl schlauer ? :-)
Das ganze ist mir schon klar, hatte ja auch geschrieben, dass sie eventuell friedlicher und gelassener gelebt haben (natürlich war es aber hart jeden Tag zu jagen etc.)


Mit dem anderen Teil kann ich gut leben

nur hiermit
Zitat von BhaktaUlrichBhaktaUlrich schrieb:Er war niemals fort Er war und ist immer da wo die meisten Ihn nicht vermuten - ganz nahe bei ihnen selbst im inneren ihres Körpers gleich beim Herzen.
bin ich nie zurechtgekommen

ich mein Gott kann doch nicht in mir drin sein..Das ist irgendwie nicht so mein ding
Wird er dadurch nicht materialisiert?

Die Menschen gehen kacken, machen vieell scheiß, Haben Sex mit schwulen (Habe nix dagegen nur soll doch "sünde" sein.. sieht Gott dabei nur zu?

Mir ist schon klar,auch wenn er außerhalb,ganz da draußen im Universum existieren sollte,er nur zu sieht.

Aber wenn wir uns sehen,da fehlt irgendwas,irgendwas dass das ganze System zusammenhält

Ich will jetzt nicht vom Thema abweichen..

Gott kann einfach nicht in uns sein..Er ist irgendwo da draußen und wir sind hier...
das kann ich mir eigentlich besser vorstellen aber auch nicht so ganz

Für mich ist das so: Wir existieren und leben hier auf Erde. Gott existiert und ist in einem anderen dimension..sei es außerhalb des Universums ist egal. Er existiert für sich selbst und wir für uns selbst

Gott hat mit uns nichts zu tun und wir haben mit ihm nichts zu tun.
Wer betet schon heutzutage? auch wenn jemand betet,wer ist so rein wie es der Koran oder Bibel will? WENN es solche Menschen gibt,hut ab, ich respektiere sie vom ganzen Herzen
aber von 7 Milliarden Menschen,kann ich mit geschlossenen Augen sehen,dass es nur wenige prozente sind,die so sind wie die Religionen es wollen..

Deswegen denke ich,Gott hat alles erschaffen,aber einfach nur so..es hat einfach keinen Grund warum wir leben. Wir sind einfach so enstanden.. Gott sieht das wir enstanden sind mit der Zeit, aber er wird nichts machen denke ich. Wir werden geboren leben und sterben.
Das ist der natürliche ablauf. Ich will jetzt nicht sagen,dass Gott ein scheißdreck um uns kümmert. NEIN das sage ich nicht. Gott bleibt nur neutral. Sowie wenn wir einen Haufen Ameisen sehen, wir töten sie nicht (manche idioten schon) und wir helfen denen auch nicht wir lassen sie einfach leben. Wir sind total neutral gegen über ameisen.
Das gleiche macht Gott mit uns. OB ich böse auf ihn bin? NÖ warum den auch ?
Früher gab es vll. keine Religionen oder vll. auch doch nur sie sehen anders aus als heute


Ich empfehle euch das Video "Zeitgeist"

https://www.youtube.com/watch?v=2hZV5QSs_RI


melden

"Pech gehabt?"

08.04.2012 um 22:48
Hare Krishna

Lieber @SagopaKajmer


Richtig - Gott ist nicht aus Materie gemacht wie dein Körper - dein köper ist die Summe deiner Handlungen und Reaktionen = Resultate aus andren Leben. Darum bist du auch nicht dieser Körper sondern du bist in diesem - der Körper ist also dein ganz persönlicher individueller Ausdruck . Es gibt ihn nur einmal, es gibt keinen zweiten der genauso persönlich individuell ist wie deiner. Selbst wenn dieser sich klonen könnte oder geklont wird - wärst du nur in diesem deinem original - eine andre Seele wäre dann in deinem klon.

Du die Seele bist das bewusste ewige wissende glückselige - das im Universum durch seinen Geist und der Annahme eines falschen ich_egos seine feinen oder grob stofflichen Körper gebraucht.

Die Annahme eins groben ich_ egos muss als Kopie deines reinen Geistes der dadurch verringert wird also abgewertet wird und nun glaubt zu wissen Mensch zu sein.Das fühlt sich für uns alle realistisch an.

Gott selbst ist der oberste reinste Geist die Quelle der Ursprung allen Seins und ist als funktionierender Aktor, also der der alles nach deinen Gedanken Wünschen und Wollen in deinem Körper bewegt - er liebt dich sein Fragetal bedingungslos - du selbst die Seele sein winziges Fraktal, sitzt im Menschlichen Körper wie ein Passagier in einem Taxi. Du denkst - wünscht willst und Gott lenkt.

Gott der als Überseele in unserem Körper ist nimmt sich niemals etwas von dem was die Seele sich wünscht an, Er ist neutral zu allem was du wünschst denkst und willst und führt alles aus auch wenn du morden willst und es dein Wunsch ist wird Gott den Körper bewegen, doch er wird dir vorher ganz bestimmt Bescheid geben, das was du gedacht hast, was du wünscht und willst nämlich töten "nicht" in Ordnung ist - das man das nicht tut - das es verboten ist - wenn du dann einsichtig bist, wirst du nicht mehr töten wollen in deinen Gedanken und Gott führt dann diese Bewegungen nicht aus. Es sind also immer die Gedanken und Wünsche die durch wollen in die tat umgesetzt werden.Wenn du nicht einsichtig bist wirst du dann die Konsequenzen für deine Ignoranz für das was Gott dir gesagt hat nicht zu denken Wünschen und Wollen - diese Konsequenz trägst du allein nicht nur hier auf Erden sondern auch vor den universellen kosmischen Gericht.

Wenn sich die Seele aber zu Gott selbst im inneren wendet - werden solche Gedanken Wünsche und Willen sofort zerschmettert, wenn man auch noch den Namen Gottes kennt geht es sehr schnell, das man sein höheres bewusstes Ich Ego motiviert also realisiert und von da an ist es nicht mehr lang bis die Seele sich und Gott erkennt.
Das höhere bewusste ich ego lehrt dann dem menschlichen Geist ich ego alles was er wissen will - es ist von da an dessen Lehrer - der dir dann andre kennenlernen lässt die genau das wissen was du wissen willst, wenn das dann geschehen ist über nimmt Gott selbst oft die rolle des inneren Göttlichen Lehrers .

Das war ein grobe Beschreibung.


So steht es in den aus Indien stammenden Veden beschrieben.

Hari Bol
Liebe Grüße
Bhakta Ulrich


1x zitiertmelden